Zur Geschichte 328

Lest die wahren Bezness-Geschichten auf unserer Webseite und diskutiert in dieser Rubrik darüber mit den betroffenen Frauen. Hier bitte nur über die veröffentlichten Geschichten schreiben und bitte nur ein Thema zu jeder Geschichte eröffnen!

Moderator: Moderatoren

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2629
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Zur Geschichte 328

Beitrag von Evelyne » 18.08.2016, 12:35

Caro69 erzählt ihre Geschichte mal ganz anders. Aber ganz sicher ist auch diese Geschichte kein Märchen.
Im Gegenteil, sie zeigt auf, wie skrupellos diese Typen vorgehen.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Wahre Geschichten
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Merit66
Beiträge: 111
Registriert: 25.06.2014, 12:47

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Merit66 » 18.08.2016, 13:24

Hallo Caro69,
danke für Dein überaus aufschlussreiches geschriebenes "Märchen" aus tausend und einer Lüge. Bravo wirklich, man könnte wirklich darüber schmunzeln, wenn es nicht so schmerzhaft wäre nicht wahr? Die Enttäuschung, wenn sich der schöne Prinz auf einmal in ein gewöhnlichen, skrupellosen Dieb verwandelt, kann ich so gut nachvollziehen.. Wünsche Dir Kraft und gute Gedanken.. alles Gute für Dich lg

leva
Beiträge: 3635
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von leva » 18.08.2016, 15:46

Toll u unterhaltsam geschrieben .......

Freue mich fuer Karol,dass sie den Typ dann in die Wueste geschickt hat.Sie brauchte keine weiteren Beweise. Der Schwur aufs Leben der Mutter.....koestlich,aber auch ernuechternt.All das bedeutet nix u nochmals nix.Zum Glueck hatte sie genug Lebenserfahrung u Selbstbewusstsein,um das zu durchschauen.

Dalama
Beiträge: 480
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Dalama » 19.08.2016, 00:02

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

karo69
Beiträge: 6
Registriert: 05.08.2016, 09:28

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von karo69 » 19.08.2016, 12:44

Hallo Ihr Lieben und hallo Evelyne,

vielen Dank für die Veröffentlichung meiner Geschichte. Ich persönlich hätte sie gerne sarkastischer geschrieben, aber dies passt nicht zum Ernst dieser Schicksale hier.
Ich bin kein wirkliches Opfer, sondern die nette Frau aus meiner Geschichte. Ich nenne sie mal Susi. Und wegen Susi wollte ich meine Geschichte vorbringen, sie schämt sich wie viele andere Frauen und Männer hier. Das muss sie aber nicht, denn wir alle waren schon einmal verliebt und hatten eine rosa Sonnenbrille auf. Außerdem gibt es solche Männer nicht nur in Ägypten, sondern auch in Deutschland mit Deutschen.
Da diese Geschichte keine große Bedeutung für mich hatte, aber für Susi, möchte ich ALLE Frauen warnen, die noch ihre Doppelverglaste Sonnenbrille aufhaben, dass sind
VOLLPROFIS und viele spielen in der Championsleague. Hört auf euren Bauch, der euch sicher schon einige Warnsignale gesendet hat. Natürlich kann man im verliebt sein nicht objektiv und rational denken, dafür sorgt die Natur schon, aber versucht es einmal nüchtern und mit Abstand zu betrachten.
Denn alle Geschichten fangen gleich mit dem Frage - Antwortspiel an: "Hi; Bist du/seid ihr gerade angekommen? ; Wie lange bleibst du/ihr? ; Warst du/ihr schon einmal in
Ägypten? ; Wo? ; Welches Hotel? u.s.w. Erst dann beginnt ein Verkaufsgespräch. Das Geschäft ist nicht der Tauchausflug oder Drink an der Bar. Das Geschäft bist DU!!
Mein lieber Mr. Charming gab mir noch den Insidertipp, ich solle auf Geschäftsanfragen darauf hinweisen, dass ich schon 11 mal da war. Warum wohl? Damit der andere Betrüger weiß, die hat schon einen oder sie kennt sich bereits schon und weiß über ihre Betrügereien bescheid. Nochmals. Es sind Vollprofis!!
Meine Susi knabbert immer noch an dieser Geschichte, denn Mr. Charming will trotz allem noch ihr Geld. Vor allem für die Eigentumswohnung!! Schließlich wäre sie seine "FRAU" und sie müsse ihm doch helfen, dass er nicht unter der Brücke schläft. Sonst käme er womöglich noch ins Gefängnis wegen ihr. Liebe spielt da eine nebensächliche Rolle. Und deren Nachdruck kann flehend sein, bösartig bis aggressiv bis hin zur Erpressung, wie bei Susi.
UND NUN KOMMT NOCH EIN HÖHEPUNKT!!
Ich besitze ein Nagelstudio. Eine neue Kundin, gerade aus Rostock nach Bayern gezogen, erzählte mir von ihren Reisen. Wir kamen auch auf Ägypten und deren Männer.
Ich nannte den Namen meines Traumprinzen und sie hielt kurz inne und sagte: "Moment, den Namen kenne ich. Der hat mich in FB angeschrieben." Ich zeigte ihr mehrere Männer mit gleichen Namen und sie tippte zielsicher auf meinen Toyboy. WOW. Er ist bald in der ganzen Republik, vielleicht sogar schon europaweit, bekannt.
Egal wie, für neuen (Geld)Nachschub wird gesorgt!!

Ich drücke alle betrogenen Frauen hier ganz fest und wünsche ihnen viel Kraft bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse!! Ihr seid nicht allein!!

Merit66
Beiträge: 111
Registriert: 25.06.2014, 12:47

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Merit66 » 19.08.2016, 12:55

Hallo, na das war ja wohl ein Volltreffer! War dieses Jahr erstmalig alleine im Frühjahr in einem sehr guten Hotel, gefragt haben alle, wie oft.. und wo .. ich schon mal war in Ä., nicht nur rein aus Höflichkeit sondern eben um ein Gespräch anzufangen.. und jedes mal wenn ich gesagt habe, ich war schon öfter da und mehr nicht, haben sich alle verdrückt.. hihi.. war aber auch echt zum Teil unfreundlich.. obwohl es mir leid getan hat. Aber rate mal? Es war einer meiner schönsten und ruhigsten Urlaube überhaupt! Ich hoffe, " Susi" hat den armen Prinz aktenkundig gemacht.. sprich auf die schwarze Liste setzen lassen?
alles Gute für Euch lg

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3722
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Thelmalouis » 19.08.2016, 13:05

karo69 hat geschrieben:Ich bin kein wirkliches Opfer, sondern die nette Frau aus meiner Geschichte.
Jetzt bin ich aber baff. Du bist nicht die alleinerziehende Frau aus der Geschichte selbst?

Zu schämen braucht sie sich ganz gewiss nicht. Ich fand sie schon beim Lesen der Geschichte ziemlich taff und super, wie sie Prinz Charming abserviert hat. :mrgreen:
Letztendlich, und das war ihr großer Vorteil, hat sie nicht gegen ihr Bauchgefühl angekämpft und ihm rechtzeitig den Laufpass gegeben.
Das schaffen so schnell die wenigsten und spätestens dann wird es fatal für die Betroffenen.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Amely
Beiträge: 5856
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Amely » 19.08.2016, 13:13

hallo karo69

herzlich willkommen im Namen des Teams von 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße Amely

Efendi II
Beiträge: 6249
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Efendi II » 19.08.2016, 13:23

Leider habe ich es bislang (oder besser gesagt, seit längerer Zeit) versäumt in den "wahren Geschichten" zu lesen (sie gleichen sich ohnehin fast alle). Nun wollte ich es doch wieder
einmal tun und musste allerdings erfahren:
>>> Du hast keine ausreichenden Rechte, um Themen in diesem Forum zu lesen. <<<

Welcher höheren Weihen bedarf es, diese "ausreichenden Rechte" zu erlangen oder bin ich
da von vornherein chancenlos ?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3722
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Thelmalouis » 19.08.2016, 13:28

Hallo Efendi,

scroll mal die Seite ganz nach oben. Rechts neben dem Bild geht es auch zu den wahren Geschichten. Darüber rufe ich sie immer auf.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

karo69
Beiträge: 6
Registriert: 05.08.2016, 09:28

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von karo69 » 19.08.2016, 13:50

Thelmalouis hat geschrieben:
karo69 hat geschrieben:Ich bin kein wirkliches Opfer, sondern die nette Frau aus meiner Geschichte.
Jetzt bin ich aber baff. Du bist nicht die alleinerziehende Frau aus der Geschichte selbst?

Zu schämen braucht sie sich ganz gewiss nicht. Ich fand sie schon beim Lesen der Geschichte ziemlich taff und super, wie sie Prinz Charming abserviert hat. :mrgreen:
Letztendlich, und das war ihr großer Vorteil, hat sie nicht gegen ihr Bauchgefühl angekämpft und ihm rechtzeitig den Laufpass gegeben.
Das schaffen so schnell die wenigsten und spätestens dann wird es fatal für die Betroffenen.
Oh, sorry hab´s falsch geschrieben. Ich bin die, die er heiraten wollte und Susi ist die wirklich Bertrogene. Für sie, ist meine Geschichte. Das er ja quasi uns Beide gleichzeitig betrog. Aber Jede, auf andere weise

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2629
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Evelyne » 19.08.2016, 14:23

Efendi II hat geschrieben:Leider habe ich es bislang (oder besser gesagt, seit längerer Zeit) versäumt in den "wahren Geschichten" zu lesen (sie gleichen sich ohnehin fast alle). Nun wollte ich es doch wieder
einmal tun und musste allerdings erfahren:
>>> Du hast keine ausreichenden Rechte, um Themen in diesem Forum zu lesen. <<<

Welcher höheren Weihen bedarf es, diese "ausreichenden Rechte" zu erlangen oder bin ich
da von vornherein chancenlos ?
Die wahren Geschichten liegen außerhalb des Forums und sind offen und von jedem, sogar ohne Registrierung lesbar.
Geh mal bitte auf die Hauptseite http://www.1001Geschichte.de und mach dann links im Menü die Geschichten auf. Notfalls mal die Seite aktualisieren.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Wahre Geschichten
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2629
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Evelyne » 19.08.2016, 14:29

Hallo Karo69 - Bitte bleibe in Deinem Thema. Ich schiebe Deinen Beitrag aus Bezness-Ägypten hierher.
Es bleibt nicht übersichtlich, wenn Du zum gleichen Thema mehrere Threads eröffnest.

Beitragvon karo69 » 19. Aug 2016, 13:43
Bob, mein Märchenprinz, mit dem strahlend weißen lächeln und diesen perfekten Zähnen aus der Werbung. Wow. Zum dahinschmelzen.
Aber Achtung! Bob ist faul, listig und ein Vollprofi im betrügen. Er spielt in der Championsleague mit!! Und das mit recht, denn er verkauft sich
richtig gut und viele ältere Damen sind seinem Charme hoffnungslos erlegen. Er bricht die Herzen reihenweise. Und nicht nur die Herzen,
sondern auch ihre Konten. Schließlich, wären wir alle reich und er möchte auch so leben, dass wäre sein gutes Recht! Mit der Arbeit ist das ja
so eine Sache. Er bekommt doch keine. Also müssen wir alle ran und ihn unterstützen. Und so ist das auch viel leichter. Somit hat er viel Zeit in allen
Foren dieser Welt herumzuchatten um neue Opfer zu suchen. Aber jetzt kam er einmal zu Fall. Siehe Geschichte 328.
Ich beschreibe ihn mal kurz, damit die Damen gewarnt sind vor diesen kleinen süßen Kerl.

Windsurflehrer ,was anderes, außer viel Kiffen und sich gut verkaufen, kann er nicht. Hat in einigen Hotels Hurghadas bereits gearbeitet. Er ist klein, schlank eher zierlich,
hammerweisse!!! und sehr gepflegte Zähne. Wird Bob Marley genannt oder sein echter Name nach DEM Propheten ! Er betet sehr viel. Ist extrem gläubig.
Dutzende male am Tag wird geduscht. Lieblingswörter und Sätze sind: "Natürlich; hi; wie geht´s; Ich vermisse dich; i need you; ich brauche dich;
Ich kann nichts essen, mein Bauch tut weh.." läuft sehr gepflegt und in Designerfummel herum. Ist sehr freundlich und höflich. Absolutes Lieblingswort
RESPEKT.
Lieblingsort: Öffentlicher Badestrand und Liege direkt neben dem Bella Vista Hotel.

Bitte, liebe Frauen, gebt ihm keine Chance. Und all den anderen Bezzener auch nicht. IHR seid ihr Geschäft!!!
Karo69
________________________________________
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Wahre Geschichten
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

karo69
Beiträge: 6
Registriert: 05.08.2016, 09:28

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von karo69 » 19.08.2016, 16:47

Evelyne hat geschrieben:Hallo Karo69 - Bitte bleibe in Deinem Thema. Ich schiebe Deinen Beitrag aus Bezness-Ägypten hierher.
Es bleibt nicht übersichtlich, wenn Du zum gleichen Thema mehrere Threads eröffnest.

Beitragvon karo69 » 19. Aug 2016, 13:43
Bob, mein Märchenprinz, mit dem strahlend weißen lächeln und diesen perfekten Zähnen aus der Werbung. Wow. Zum dahinschmelzen.
Aber Achtung! Bob ist faul, listig und ein Vollprofi im betrügen. Er spielt in der Championsleague mit!! Und das mit recht, denn er verkauft sich
richtig gut und viele ältere Damen sind seinem Charme hoffnungslos erlegen. Er bricht die Herzen reihenweise. Und nicht nur die Herzen,
sondern auch ihre Konten. Schließlich, wären wir alle reich und er möchte auch so leben, dass wäre sein gutes Recht! Mit der Arbeit ist das ja
so eine Sache. Er bekommt doch keine. Also müssen wir alle ran und ihn unterstützen. Und so ist das auch viel leichter. Somit hat er viel Zeit in allen
Foren dieser Welt herumzuchatten um neue Opfer zu suchen. Aber jetzt kam er einmal zu Fall. Siehe Geschichte 328.
Ich beschreibe ihn mal kurz, damit die Damen gewarnt sind vor diesen kleinen süßen Kerl.

Windsurflehrer ,was anderes, außer viel Kiffen und sich gut verkaufen, kann er nicht. Hat in einigen Hotels Hurghadas bereits gearbeitet. Er ist klein, schlank eher zierlich,
hammerweisse!!! und sehr gepflegte Zähne. Wird Bob Marley genannt oder sein echter Name nach DEM Propheten ! Er betet sehr viel. Ist extrem gläubig.
Dutzende male am Tag wird geduscht. Lieblingswörter und Sätze sind: "Natürlich; hi; wie geht´s; Ich vermisse dich; i need you; ich brauche dich;
Ich kann nichts essen, mein Bauch tut weh.." läuft sehr gepflegt und in Designerfummel herum. Ist sehr freundlich und höflich. Absolutes Lieblingswort
RESPEKT.
Lieblingsort: Öffentlicher Badestrand und Liege direkt neben dem Bella Vista Hotel.

Bitte, liebe Frauen, gebt ihm keine Chance. Und all den anderen Bezzener auch nicht. IHR seid ihr Geschäft!!!
Karo69
________________________________________
Dann sei so gut und lösche diesen Beitrag. Es ist quatsch, daß zweimal was zu diesem Thema steht. Habe ich so nicht gewußt.LG

Nilka
Moderation
Beiträge: 9551
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Nilka » 19.08.2016, 17:26

Denn alle Geschichten fangen gleich mit dem Frage - Antwortspiel an: "Hi; Bist du/seid ihr gerade angekommen? ; Wie lange bleibst du/ihr? ; Warst du/ihr schon einmal in
Ägypten? ; Wo? ; Welches Hotel? u.s.w.
Genauso ging es los bei unserem ersten Urlaub in Ägypten!
Unser charmanter Reiseleiter sondierte schon auf diese Weise die Lage unter den Frauen, während die Männer mit der Anmeldung und Kabinenvergabe auf dem Nilkreuzschiff beschäftigt waren. Man sollte die Entzückung sehen, wenn Frau sagte, dass sie das erste mal in Ägypten ist und den Unwillen, wenn das nicht der Fall war. Diese Leute hat er nicht mal mit dem Hintern angeguckt!
Ich war der Liebling :lol: :lol: :lol: , habe alles geglaubt, was er von sich gab, nach dem Motto - warum soll er lügen, was hat er davon. Alle die, die kritische Fragen stellten oder sich kritisch geäusert haben wurden ignoriert, die Fragen wurden überhört, die Gesichtzüge entglitten.

Im Nachhinein, als ich schon Einiges hier gelesen habe, ist mir eingefallen, dass er sehr nerwös war, als er in Luxor in unseren Bus eingestiegen ist. Als jemand, der von 1000 Täufel oder der russischen Mafia gejagd würde. Als er nach und nach alle Gesichter gesehen hat, wurde er ruhiger. Er hatte warscheinlich Angst, jemanden zu sehen, der ihm nicht freundlich gesinnt war.

Ja, die haben Gründe in ständiger Angst zu leben!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

leva
Beiträge: 3635
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von leva » 19.08.2016, 17:51

Karo: Du erwaehnst immer wieder die schoenen Zaehne.Laufen in deinem Umfeld nur Maenner mit unschoenen Zaehnen rum? Hier in den USA ist bleaching/schoene Zaehne an der Tagesordung.

leva
Beiträge: 3635
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von leva » 19.08.2016, 17:59

Evtl waren die weissen Beisser u sein tolles Gerede sein einziges Kapital.Denn "klein,schmaechtig,Surflehrer" kann ja eigentlich nix reissen.

karo69
Beiträge: 6
Registriert: 05.08.2016, 09:28

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von karo69 » 19.08.2016, 18:24

leva hat geschrieben:Evtl waren die weissen Beisser u sein tolles Gerede sein einziges Kapital.Denn "klein,schmaechtig,Surflehrer" kann ja eigentlich nix reissen.
Ich muss schmunzeln über deine Kommentare. Aber die Zähne waren wirklich der Hammer. Sowas sieht man auch nicht alle Tage weder hier in Deutschland noch in Ägypten. Ich habe dies auch besonders stark betont, weil dies ein sehr auffälliges Markenzeichen von ihm war.

leva
Beiträge: 3635
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von leva » 19.08.2016, 18:29

Hm.....ich meinte das wirklich ernst.Schoene Zaehne habe ich selbst (u das kostet.....)u sehe die auch bei Freunden/Familie/Kollegen,die darauf wert legen.

Aber wenn es fuer dich ein Aspekt war,den Mann besonders zu moegen dann ist es halt so,auch wenn ich das sehr mager finde,Das sind Auesserlichkeiten,die jeder durch gute Gene o einen guten Zahnarzt hat.Das kann doch nicht genug sein.......

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3722
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Zur Geschichte 328

Beitrag von Thelmalouis » 19.08.2016, 18:33

leva hat geschrieben:Aber wenn es fuer dich ein Aspekt war,den Mann besonders zu moegen dann ist es halt so,auch wenn ich das sehr mager finde,Das sind Auesserlichkeiten,die jeder durch gute Gene o einen guten Zahnarzt hat.Das kann doch nicht genug sein.......
Leva, jetzt sei doch nicht so bierernst. :wink:
Ich finde es wichtig, dass Karo dies erwähnt. Wenn dieser Aspekt so heraussticht, dann ist es doch für andere Frauen auch ein gutes Erkennungszeichen.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Antworten