nur so interessehalber

Erfahrungen mit Flüchtlingen und Migranten zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Antworten
Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2448
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Evelyne » 19.06.2019, 16:09

Liebe Fierrabras, komm ins Frankenland, da ist die Welt noch relativ in Ordnung. :wink:
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Fierrabras
Beiträge: 1320
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Fierrabras » 19.06.2019, 16:39

Witzigerweise haben jetzt die türkischsprachigen Psychologen/in rebelliert gegen ihre eigenen Landsmänninen. Bei diesen "ungebildeten Kopftuchfrauen aus den hintersten Bergdörfern in Anatolien" (O-Ton Psychologe, der von der Westküste kommt) sei Hopfen und Malz verloren. Die hätten keinerlei Veränderungsmotivation, sondern wollten nur klagen. Das sei Verschwendung der psychologischen Kunst. Für die, bei denen tatsächlich eine Angststörung oder Depression vorliegen, bietet er ab Herbst Gruppen an. Bei denen, die halt in ihren Ehen unglücklich sind, finanzielle Probleme haben uvm, da reiche es, wenn eine türkischsprachige Pflegekraft dabei sei, die sollen auch nur noch in Gruppen kommen aber ohne Psychologenbetreuung.
nun ja, das hat unserer Chefin nicht gefallen (zeigte sich an ihrem Gesichtsausdruck), aber da konnte sie nicht viel sagen. (grins).

Aber Frau DU DOKTOR SCHREIBEN geht ja auch in keine Gruppe... bzw 1x alle 3 Monate kommt sie wirklich mal pünktlich und macht mit, 2 weitere Male kommt sie 30-40 Minuten zu spät, den Rest kommt sie gar nicht. Bzw in Gruppen will sie nicht (das wollen viele türkischsprachige Patienten nicht, weil es ihnen zu peinlich ist). Wenn sie dann wenigstens zu den Einzelgesprächen käme, dann ginge das ja noch (auch wenn sie den Therapeuten nur als Mülleimer benutzte), aber sie machte das ja so wie oben beschrieben.

Und ich habe gerade der Sozialarbeiterin erklärt, dass ich für Frau DU DOKTOR SCHREIBEN eine mehrmonatige Schreibpause einlege!!! (mal sehen, ob sie diesen Termin wahrnimmt, aber da es ja ums gute deutsche Geld geht, wohl ja).

Zum Glück sind nicht alle so.
Heute kam eine syrische Flüchtlingsfrau, seit 2015 hier, mit Spaghettiträgerkleid, sprach fliessend deutsch, arbeitete Vollzeit, die hatte sich von ihrem ungeliebten Ehemann getrennt, nun machte die Familie Stress, weswegen sie depressive reagierte.
Die war wirklich genau so, wie es sein sollte.(aber sie hatte bereits in Syrien studiert und konnte schon vor der Flucht englisch). Damit hat sich die Zahl der Flüchtlinge, die ich seit 2015 kennengelernt habe, bei denen die Integration wirklich funktioniert hat, auf 6 erhöht.
also: positiv denken!!!

Nilka
Moderation
Beiträge: 6610
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Nilka » 19.06.2019, 16:46

:lol: :D Eine (unter sechs), die deinem Beruf und Bemühungen Sinn gibt.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 5411
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: nur so interessehalber

Beitrag von gadi » 19.06.2019, 17:08

Ich glaube, ich will die "andere Zahl" gar nicht wissen. :(
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Julija
Beiträge: 583
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Julija » 19.06.2019, 20:09

Du liebe Fierrabbras,

ich hätte mich neben deiner ausgebrannten JobCenter-Patientin einreihen können, wenn ich nicht schon seit Monaten AU geschrieben wäre. Genau das wäre passiert. Auch wenn du über eure Teamsitzungen schreibst, da denke ich echt, wir haben das gleiche Team, die gleichen Vorgesetzten :lol:

Für dich wünsche ich mir, dass du ein dankbareres Klientel bekommst mit einer neuen Stelle. Auf der anderen Seite sind dann aber auch immer wieder diese Überlegungen: Wenn jeder geht, der den Mund aufmacht, wie soll es denn dann weitergehen?

Für mich ist klar, dass ich meinen Arbeitsplatz verlasse. Nach meiner Genesung mache ich dann erstmal nichts. Das habe ich mir fest vorgenommen und zum Glück erhalte ich von allen wichtigen Seiten auch Zuspruch. Es ist schlecht für meine Papier-Karriere, aber umso besser für mein Seelenheil.

Was mich wirklich richtig aufregt ist die Selbstverständlichkeit, die bei deinen Patienten durchweg durch kommt. Da könnte ich echt durch die Wand gehen! Da nehmen Fachärzte jahrzehnte lange Ausbildungen hin um am Ende dann Gefälligkeitsschreiben verfassen zu dürfen? Weil dann alle glücklich sind, oder was?! Sorry, aber dafür braucht es kein Studium, keine kontinuierlichen Weiterbildungen, keine Recherche neuer Behandlungsmöglichkeiten, keine Berufserfahrung. Das macht mich richtig wütend!

Warum überhaupt noch Anträge, Behandlungen, Therapien usw. für eine Gruppe, die nur die Kohle will. Gebt denen einfach ihr Geld und fertig.
Dann stehen für die, die das Geld beschaffen müssen, wenigstens ausreichend Therapieplätze zu Verfügung. Kein Bock mehr.

Aber noch etwas Gutes zum Schluss, du bist jetzt erst mal DU DOKTOR NICHT SCHREIBEN, und das macht mich froh <3

karima66
Beiträge: 1893
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: nur so interessehalber

Beitrag von karima66 » 20.06.2019, 12:45

Klasse Beitrag, julija, du machst es genau richtig, ich hab es auch genau so gemacht wie du jetzt und bekam erstaunlicherweise auch nur Zuspruch.
Wenn ich jetzt von ehemaligen Kollegen höre wie es läuft und wie schlecht es denen geht dann kann ich nur sagen zum Glück hab ich es jetzt besser.
Klar fehlt gewisse Absicherung und hab ich weniger Geld, allerdings auch weniger Rentenpunkte, aber meine Gesundheit jetzt ist mir wichtiger und wer weiß schon was später ist bei dem Chaos in der Welt.....

Julija
Beiträge: 583
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Julija » 20.06.2019, 17:06

Danke, liebe Karima, für deinen Zuspruch.

An Rentenpunkten habe ich noch gar nicht gedacht, aber in meiner Generation hat man da eh nichts gewonnen. Das ist mir schon lange klar. Selbst mit durchschnittlichem Einkommen... wer jetzt mit Anfang 30 selbst nicht für das Alter vorsorgt, wird später in die Armut rutschen. Da können mir noch so viele Wissenschaftler und Politiker vorrechnen, was sie wollen. Ich vertraue da auf meinen Menschenverstand.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 781
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Cimmone » 20.06.2019, 17:12

Julija hat geschrieben:
20.06.2019, 17:06
Ich vertraue da auf meinen Menschenverstand.
... und das ist gut so.
Sorg mal gut für Dich, Julija.

Du hast noch so viele Arbeitsjahre vor Dir.
Und das Neusprech - Burn out fühlt sich echt nicht gut an.
Und es dauert Monate, da wieder raus zu kommen.
Wenn Du denkst:"Das ist zu schön, um wahr zu sein", dann ist es das meist auch.

LG, Cimmone
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Maus
Beiträge: 127
Registriert: 06.03.2013, 14:06

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Maus » 04.07.2019, 13:24

Ich hoffe ich kann das hier hier schreiben.

Ich bin in einer anderen Branche als bisher genannt tätig und fühle mich in meiner Arbeit durch die Flüchtlinge gescammt. Das es die Politik ist, die das erst möglich macht ist mir bewusst.

Nun habe ich auch noch andere Problemfelder, dass ich wirklich depressiv bin, wenn es nicht schon Depressionen sind.

Ich habe keine Erfahrung mit Psychotherapien. Neulich sprach ich eine Bekannte an, die Psychotherapeutin ist, dass ich psychisch seit der Flüchtlingswelle stark belastet bin. Als Antwort erhielt ich, dass ich es locker sehen soll und denken, ich befinde mich, durch die vielen Ausländer, mit denen ich es beruflich zu tun habe, im Urlaub. Es seien doch ausserdem arme Menschen, warum ich mich belastet fühle. Es gäbe keinen Anlass hierzu.
Das mit den armen Menschen weiß ich auch und ich gebe ihnen nicht "Schuld" an meiner Verstimmung.

Gibt es überhaupt Psychotherapeuten, die meine Situation verstehen, d. h. die verstehen, dass man die ständige Respektlosigkeit, das Anspruchsdenken, die Lügerei tagtäglich im Beruf nicht mehr ertragen kann? Ich muss Wege finden, wie ich damit umgehe.

Falls jemand so einen Therapeuten in Oberbayern kennt, bitte mir per Mail Bescheid geben. Es würde mir sehr helfen.

Julija
Beiträge: 583
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Julija » 04.07.2019, 15:26

Liebe Maus,

leider kann ich dir mit Adressen nicht weiterhelfen, aber eines muss ich klar stellen:

Deine Bekannte sollte sich dringend mal fragen, ob sie in ihrem Beruf richtig ist, sofern sie ihre Aussage nicht als "Privatperson" getroffen hat. Als Privatperson würde ich mich an deiner Stelle fragen, ob ich ihren Rat brauche, wenn sie mir gegenüber so unempathisch ist. Das klingt ja so als ob sie dir Vorwürfe macht. Dabei bist du einfach nur ehrlich.

Es gibt zwar nicht DIE eine Psychotherapie, sondern unterschiedliche Ansätze und Methoden. Das Hauptziel ist jedoch dem Patienten zu ermöglichen, Strategien zu entwickeln, damit es ihm besser geht.
Das reine Vorsagen wie in deinem Fall ist totaler Quatsch. Abgesehen davon, dass es auch inhaltlich Quatsch ist.
Dein Leid wird doch nicht kleiner, nur weil ein anderes Leid größer ist.

Hast du einen guten Hausarzt? Dann würde ich deine Gefühle, die absolut berechtigt sind, mit ihm besprechen.

Ich weiß nicht genau, was du mit "gescammt" meinst, aber ich vermute mal, dass du dich belästigst oder in anderer Weise eingeschränkt fühlst. Manchmal kann es helfen, eine gesunde, abwehrende Haltung zu entwickeln. Genau dafür sind Psychotherapeuten unter anderem da. Da gibt es leider keinen Schalter, den man einfach umlegen kann. Es ist harte Arbeit, die sich in der Regel aber lohnt.

Das große Problem ist, dass du deine Sorgen nur sehr vorsichtig ausdrücken kannst. Zu schnell wird man in die rechte Ecke gestellt. Das haben einige hier erlebt wie ich auch. Eine Patent-Lösung gibt es leider nicht.

Zweifel nicht an deinen Wahrnehmungen! Du hast eine Veränderung erlebt und nun gilt es einen Weg zu finden, mit diesen umzugehen. Wenn du sie verdrängst, wird es mit der Zeit immer schlimmer. Depressionen können nur eine Folge sein. Auch körperlich kann sich einiges zum Negativen ändern (auch selbst erlebt).

Meines Wissens nach zahlt die gesetzliche Krankenkasse 5 Probesitzungen bei Therapeuten. Wenn du das Gefühl hast, du wirst nicht verstanden, dann geh. Tu dir das nicht an. Stell dich allerdings auch schon mal auf eine lange Warteliste ein.

Es gibt so viele "ausländerfreundliche" Beratungsstellen. Es sollte mal darüber nachgedacht werden, Beratungsstellen zu erschaffen, die sich auf Menschen, die unter den genannten Bedingungen leiden, spezialisiert sind.

Ich wünsche dir, dass du jemanden zu Seite bekommst, der dich ernst nimmt. Denn deine Sorgen sind ernst!

Es ist gut, dass du etwas dagegen tun willst.

Nilka
Moderation
Beiträge: 6610
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Nilka » 04.07.2019, 15:39

Liebe Julia, mit deinem Beitrag hast du der maus fürs Erste gut geholfen!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Eclipse
Beiträge: 319
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Eclipse » 05.07.2019, 11:56

Es sollte mal darüber nachgedacht werden, Beratungsstellen zu erschaffen, die sich auf Menschen, die unter den genannten Bedingungen leiden, spezialisiert sind.
Es herrscht ein gesamtgesellschaftliches Tabu: Bloß nix gegen Ausländer sagen. Widrigenfalls kommt die Nazikeule.

Maus
Beiträge: 127
Registriert: 06.03.2013, 14:06

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Maus » 05.07.2019, 19:53

Eclipse, vielen Dank für Deine unterstützenden Worte. Und wie recht Du hast mit den Beratungsstellen und, dass man gleich in die rechte Ecke geschoben wird. Wer nicht täglich mit diesem Personenkreis zu tun hat, der hat wirklich einfach reden.
Es hat sich leider auch sonst viel verändert in den letzten Jahren und das Leben in Deutschland verliert zunehmend an Qualität.
Ich werde deinen Ratschlag befolgen und es einmal mit einer therapeutischen Sitzung probieren. Wenn es nicht passt, kann ich ja immer noch gehen.
Unterkriegen will ich mich nicht lassen!

Fierrabras
Beiträge: 1320
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Fierrabras » 09.07.2019, 19:43

Hallo Maus,

vielleicht ist bei Dir gar keine richtig lange Psychotherapie nötig, sondern nur etwas Supervision bei einem "vernünftigen" Supervisor. Und vielleicht auch nicht in der Gruppe, sondern einzeln.
Mein Krankenhaus bietet durchaus Gruppensupervision an, die für uns kostenlos ist. Leider in der Gruppe, so dass diese speziellen Probleme mit Flüchtlingen nicht ehrlich besprochen werden konnten. Es konnte noch nicht einmal über die -flüchtlingsunspezifische- Angst vor gewalttätigen Patienten gesprochen werden ohne dass wir uns belächelt und nicht ernst genommen fühlten.
(generell ist die Supervision, die ich von meiner direkten Vorgesetzten bekommen, immer geeignet, mich an einen Berufswechsel denken zu lassen...).
A b e r ich habe mir einen eigenen Supervisor besorgt, den ich allerdings selbst bezahlen musste. Da reichten 2 Sitzungen, bei denen ich überhaupt meinen ganzen Ärger überhaupt einmal aussprechen durfte, damit es mir etwas besser ging.
Wäre das ggfr etwas für Dich?
Viele niedergelassene Psychotherapeuten haben auch eine Ausbildung zum Supervisor gemacht. Da liesse sich eine oder zwei Stunden recht leicht kriegen. Du müsstest am Telefon schildern, worum es Dir geht und auf Supervision bestehen, nicht Psychotherapie.

so, viele Grüße aus Slowenien, wo ich für 3 Wochen den ganzen Sch... von mir weg schiebe.

Nilka
Moderation
Beiträge: 6610
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Nilka » 09.07.2019, 20:33

Fierrabras hat geschrieben:
09.07.2019, 19:43
so, viele Grüße aus Slowenien, wo ich für 3 Wochen den ganzen Sch... von mir weg schiebe.
Richtig! vergiss das Alles in dieser Zeit.
Schönen, entspannten Urlaub, wünsche ich dir!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Eclipse
Beiträge: 319
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Eclipse » 10.07.2019, 11:37

Fierrabras hat geschrieben:
09.07.2019, 19:43
Leider in der Gruppe, so dass diese speziellen Probleme mit Flüchtlingen nicht ehrlich besprochen werden konnten. Es konnte noch nicht einmal über die -flüchtlingsunspezifische- Angst vor gewalttätigen Patienten gesprochen werden ohne dass wir uns belächelt und nicht ernst genommen fühlten.
Da ist es wieder, unser Problem. :cry:

Antworten