abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Erfahrungen mit Flüchtlingen und Migranten zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Antworten
Romni
Beiträge: 315
Registriert: 15.10.2019, 19:48

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Romni » 02.05.2022, 09:44

Du solltest erstmal dir selbst eine Chance geben und nicht nach einem Surrogat Ausschau halten.
be careful what you do to a good woman - you will have to deal with the bitch you created

Toastie
Beiträge: 938
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Toastie » 02.05.2022, 12:12

kirschtorte hat geschrieben:
02.05.2022, 09:26
Manchmal bin ich in einer Dating App und schreibe mit Männern. Ich glaube nicht wirklich daran, aber vielleicht ergibt sich ja mal etwas. Gestern sagte einer er hat hier keine Papiere in Deutschland. Ich fragte wo er denn diese Papiere jetzt herkriegen will. Er sagte vielleicht findet er eine Freundin die ihm ein Baby gibt. Ich Typ sofort blockiert, nichts wie raus aus der App, App erstmal wieder deinstalliert. Er war jetzt offen, aber viele verfolgen ihr Zeil heimlich, still und leise. Ich bin zu vorgeschädigt und weiß nicht wann und ob ich wieder jemandem eine Chance geben kann.
Klingt irgendwie als wäre dir langweilig? Brauchst du noch weitere Probleme? Warum kümmerst du dich nicht einmal mehr um dich? Um deine Heilung? Um dein eigenes Fortkommen im Leben? Damit du geeignet für einen Mann bist, der mehr als ein Straßenköter ist? Sorry die harten Worte aber ohne Heilung ziehst du die Köter doch magisch an? :cry: Du bist doch noch mitten drin in der Verarbeitung der Beziehung mit dem einen Narzissten und beschreibst dich selbst als durch diese Erfahrung völlig desillusioniert, ohne Selbstwert etc.. Denkst du wirklich, es ist nun eine gute Idee gleich wieder neu zu daten? Also mehr als eine verzweifelte Ablenkung von der so dringend notwendigen Arbeit an dir selbst kann das mMn nicht sein. :(
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

kirschtorte
Beiträge: 212
Registriert: 09.02.2017, 18:18

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von kirschtorte » 25.06.2022, 15:27

Jetzt bin ich eine Weile reingefallen auf einen noch viel schlimmeren Mann, auch aus Ghana. 41 Jahre alt. Hatte ihn vor einem Jahr schon in einer Dating App kennengelernt. Ich war sehr misstrauisch. Somit habe ich ihm im März erst meine Handynummer gegeben. Wir machten weiter bei WhatsApp. Im Mai fingen wir dann an uns zu sehen. Wir wohnen nur wenige Minuten auseinander.
Die Beziehung ging dann richtig schnell los. Papiere hat er bzw. italienischen unbefristeten Aufenthalt. Naja, ich hatte dann mal sein Handy durchsucht und My Wife gefunden. Danach ging alles ab. Er hat sie permanent verleugnet. Ich habe mehrmals mit ihr telefoniert und geschrieben. Sie haben ein kleines Kind zusammen. Trotzdem hat er geschworen es ist nicht seine Frau. Zu ihr hat er geschworen er kennt mich nicht und seine Exfrau hat mich geschickt um deren Ehe zu zerstören. Es war ein so heftiges Drama wochenlang und ich war richtig krank und depressiv, es ging mir alles zu nahe, weil ich mich in ihn verliebt hatte.
Noch dazu hat er mich insgesamt 8x sitzenlassen als wir uns sehen sollten, 95% meiner Anrufe hat er nicht angenommen, 90% der Zeit hat er auch nicht angerufen wenn er sagte er ruft an.
Ganz, ganz heftig alles. Dienstag hat mir diese Frau dann deren Marriage Certificate geschickt. Dann war es für mich erledigt. Gottseidank haben meine Kinder ihn niemals kennengelernt. Das wollte ich noch nicht. Hab ihn nur draußen gesehen oder bei sich oder als meine Kinder geschlafen haben bei mir.
Er hat über alles gelogen was es nur gibt. Sagte mehrmals wie schön meine Wohnung ist. Wollte mit Sicherheit jemand für Sex und Unterkunft bis seine Frau kommt. Dann wäre er wohl plötzlich verschwunden gewesen.
Also ich bin wirklich entsetzt und geschockt über diese Menschen. Die Frau hat ihn sogar als "my money" bezeichnet. Ich bin fix und fertig. Da lässt man jemanden nach so schlimmer Beziehung wieder in sein Herz rein und es wird wieder zerstört. Jetzt bin ich erstmal wieder durch mit dem Thema Männer.
Der hat wohl nicht damit gerechnet mit meiner Detektivarbeit. Er dachte wohl ich bin eine Dumme, die alles glaubt. Ich habe aber immer weiter gesucht und innerhalb ca. 4 Wochen alles, wirklich alles, rausgefunden.

kirschtorte
Beiträge: 212
Registriert: 09.02.2017, 18:18

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von kirschtorte » 25.06.2022, 15:34

Und bzgl. einer Therapie: Ja, die brauche ich dringend mal wieder. Das wurde mir jetzt auch klar. Ich habe in den letzten Wochen so viele Psychotherapeuten angerufen, meine Krankenkasse angerufen und die Kassenärztliche Vereinigung angerufen. In meiner Stadt gibt es absolut keinen Therapieplatz und Wartelisten sind auch alle überfüllt. Ich bin ganz enttäuscht.

Karlotta
Beiträge: 1118
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Karlotta » 25.06.2022, 15:47

Kirschtorte, schon wieder ein Mann aus Ghana :mrgreen:
Solltest doch eigentlich den richtigen Durchblick haben. Hier in Deutschland wirst Du sicher keinen Mann dieser Ethnie finden, der es mit Dir ehrlich meint. Da werden noch einige Enttäuschungen folgen. Warum muss es wieder ein Schwarzer sein?
Karlotta
Egal wie hell die Sonne scheint
Aus dem Schatten treten musst Du selbst

Mpenzi
Beiträge: 123
Registriert: 29.07.2009, 17:49

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Mpenzi » 26.06.2022, 08:18

Toastie:
„Klingt irgendwie als wäre dir langweilig? Brauchst du noch weitere Probleme? Warum kümmerst du dich nicht einmal mehr um dich? Um deine Heilung? Um dein eigenes Fortkommen im Leben? Damit du geeignet für einen Mann bist, der mehr als ein Straßenköter ist? Sorry die harten Worte aber ohne Heilung ziehst du die Köter doch magisch an? :cry:

Im Beitrag von Toastie, ist noch nicht lange her, ist alles gesagt.

Gruß Mpenzi

AnnaAn
Beiträge: 53
Registriert: 25.04.2022, 12:09

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von AnnaAn » 26.06.2022, 16:19

kirschtorte hat geschrieben:
25.06.2022, 15:27
Noch dazu hat er mich insgesamt 8x sitzenlassen als wir uns sehen sollten, 95% meiner Anrufe hat er nicht angenommen, 90% der Zeit hat er auch nicht angerufen wenn er sagte er ruft an.
Ausser, wenn jemand Arzt mit ständigen wichtigen ungeplanten OPs und Notdiensten ist, fällt mir kaum ein Mensch ein, bei dem man soetwas einfach hinnimmt. Beim 2. Mal sitzen lassen und nie ans Telefon gehen, sollte der Mensch sich doch eigentlich von selbst entzaubert haben. Dass du dir das auch noch antust, nach seiner Familie zu forschen, finde ich sehr bedenklich. Das ist ja, wie das Messer in die eigene Brust rammen und nochmal extra rumdrehen.

Bitte sei dir mehr wert, als nur Fussabtreter zu sein. Stelle dir eine Liste mit Minimalansprüchen zusammen oder schaue dir gute Beziehungen an und sage dir, dass du nichts unter diesem Maßstab akzeptieren kannst.

Anissa
Beiträge: 207
Registriert: 02.10.2017, 20:01

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Anissa » 26.06.2022, 18:21

Man sollte als Frau nie mehr in eine Beziehung reinstecken als der Mann. Dann klärt sich schnell, was die Beziehung wert ist.

chavah
Beiträge: 546
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von chavah » 27.06.2022, 16:00

Kirschtorte, dein Fehler ist, dass du dich wohl immer noch überwiegend über Partnerschaften definierst und nicht über die eigene Wertigkeit. Du bist auch allein ein vollwertiger Mensch, kannst dich auch allein amüsieren, auch beschränkt auf Freude im Bett. Es muss nicht eine Anschaffung fürs Leben sein. Bei mir hat es Jahre gedauert. Ich habe mir in der Zeit ein sehr gutes Leben aufgebaut, meinen Kindern die Sicherheit gegeben, die sie brauchten, war politisch aktiv, saß im Stadtparlament. Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass ich nochmal was festes wollen würde. Dann hat sich doch was aufgebaut, über einen langen Zeitraum, ganz ohne Druck. Ich war stark und unabhängig, er ebenso. Die alten Wunden waren verheilt, trotzdem, wir ließen uns sehr viel Zeit. Und das alles passierte ganz ohne Dating-App. Diese lange Zeit zwischen der schlimmen Beziehung und der neuen, die war sehr wichtig. Warum hast du dir diese Zeit nicht gegönnt?

Wenn man schon glaubt, man müsse den Partner auf Schritt und Tritt kontrollieren, klammert, wie es hier wohl war, dann ist doch schon der Anfang von Misstrauen geprägt, kein guter Start. Und wenn ein möglicher Partner einem diese Zeit nicht einräumt, man sich selbst auch nicht, dann kann das doch nichts werden. Ach ja, mit dem neuen Partner haben ich 20 glückliche Jahre verbracht, bis zu seinem Tod, es war selbstverständlich dass ich ihn zu Hause pflegte und nicht mehr weggab. Wir haben bis zum Schluss viel miteinander gelacht, diskutiert, alles wie immer. Ich wäre zu dieser Beziehung die ersten Jahre nach der Katastrophe davor nicht fähig gewesen. Also, lass dir viel Zeit, meide Dating-Apps und was sonst noch alles. Leb dein Leben, bau es stabil auf. Und der Rest kommt von alleine, und wenn nicht, ist es auch kein Beinbruch. Du bist allein was wert, nur du. Und wenn nichts neues partnerschaftstechnisch kommt, ist das auch völlig in Ordnung.

Viel Erfolg!

nele
Beiträge: 37
Registriert: 11.12.2021, 13:36

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von nele » 01.07.2022, 15:14

kirschtorte hat geschrieben:
25.06.2022, 15:27
Jetzt bin ich eine Weile reingefallen auf einen noch viel schlimmeren Mann, auch aus Ghana. 41 Jahre alt. Hatte ihn vor einem Jahr schon in einer Dating App kennengelernt. Ich war sehr misstrauisch. Somit habe ich ihm im März erst meine Handynummer gegeben. Wir machten weiter bei WhatsApp. Im Mai fingen wir dann an uns zu sehen. Wir wohnen nur wenige Minuten auseinander.
Die Beziehung ging dann richtig schnell los. Papiere hat er bzw. italienischen unbefristeten Aufenthalt. Naja, ich hatte dann mal sein Handy durchsucht und My Wife gefunden. Danach ging alles ab. Er hat sie permanent verleugnet. Ich habe mehrmals mit ihr telefoniert und geschrieben. Sie haben ein kleines Kind zusammen. Trotzdem hat er geschworen es ist nicht seine Frau. Zu ihr hat er geschworen er kennt mich nicht und seine Exfrau hat mich geschickt um deren Ehe zu zerstören. Es war ein so heftiges Drama wochenlang und ich war richtig krank und depressiv, es ging mir alles zu nahe, weil ich mich in ihn verliebt hatte.
Noch dazu hat er mich insgesamt 8x sitzenlassen als wir uns sehen sollten, 95% meiner Anrufe hat er nicht angenommen, 90% der Zeit hat er auch nicht angerufen wenn er sagte er ruft an.
Ganz, ganz heftig alles. Dienstag hat mir diese Frau dann deren Marriage Certificate geschickt. Dann war es für mich erledigt. Gottseidank haben meine Kinder ihn niemals kennengelernt. Das wollte ich noch nicht. Hab ihn nur draußen gesehen oder bei sich oder als meine Kinder geschlafen haben bei mir.
Er hat über alles gelogen was es nur gibt. Sagte mehrmals wie schön meine Wohnung ist. Wollte mit Sicherheit jemand für Sex und Unterkunft bis seine Frau kommt. Dann wäre er wohl plötzlich verschwunden gewesen.
Also ich bin wirklich entsetzt und geschockt über diese Menschen. Die Frau hat ihn sogar als "my money" bezeichnet. Ich bin fix und fertig. Da lässt man jemanden nach so schlimmer Beziehung wieder in sein Herz rein und es wird wieder zerstört. Jetzt bin ich erstmal wieder durch mit dem Thema Männer.
Der hat wohl nicht damit gerechnet mit meiner Detektivarbeit. Er dachte wohl ich bin eine Dumme, die alles glaubt. Ich habe aber immer weiter gesucht und innerhalb ca. 4 Wochen alles, wirklich alles, rausgefunden.
Hallo Kirschtorte......ich finde es gut ,dass du dich nicht mehr veräppeln lassen willst. Auch ich bin sehr misstrauisch geworden. Ich habe seit Jahrzehnten mit Afrikanern Beziehungen geführt. Und eine wie die andere war anfags wunderbar und entpuppte sich am Ende als eine riesengroße Lüge. Die Männer die gesprächig sind geben es ja selbst zu. Einer hatte mir mal gesagt. Afrikaner sehen die weiße Frau als Trittbrett. Sei es finanzieller, wohntechnisch, wegen Papieren, Aufenhalt oder wenn sie schon alles haben wird auch nur mal der Sex gerne mitgenommen aber bestimmt ist es keine wahre Liebe. Die Liebe die mache Frauen zu Anfang spüren ist deren Dankbarkeit oder deren Euphorie weil sie denke, dass sie nun ein besseres Leben bekommen werden. Sie denken sie sind ganz schlau und holen raus was geht. Es ist geplant und kalkuliert. Und wenn es eine Frau schaffen sollte einen afrikanischen Mann zu behalten muss sie sich extrem anstrengen. Sie muss super gut und immer für ihn kochen. Sie muss ihm ein schönes Heim bieten können und der Sex muss auch passen. Er soll immer Geld in der Tasche haben. Natürlich ihres. Und wenn mal eine andere angelacht wird soll sie es akzeptieren. Genau so wurde es mir von einem afrikanische Mann erklärt. Sie erwarten sich, dass wenn sie uns Sex geben wir ihr Leben versüßen.Für sie eine bessere Zukunft planen. Von "NUR LIEBE" haben sie nichts. Eine Beziehung muss sie in irgendeiner Weise weiterbringen, denn es gibt meist nur ein Ziel. Die afrikanische Familie, Eltern, Geschwister usw. finanziell zu unterstützen oder am Haus im Heimatland weiterzubauen oder seine eigentlich afrikanische Frau nach Europa zu holen. Also Kirschtorte. Lass dich nicht veräppeln. Einen afrikanischen Mann zu finden so wie du ihn dir vorstellst ist so schwer zu bekommen wie ein Sechser im Lotto.

Ponyhof
Beiträge: 1184
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Ponyhof » 08.07.2022, 14:37

42 Seiten Drama mit Ghana. Und noch so einer.
Ich verstehe es nicht, Kirschtorte. Das ist, als wenn jemand auf die Herdplatte beim Miele-Herd fasst und sich die Hand verbrennt. Und dann beim Bosch-Herd wieder die Hand auf die Herdplatte legt. Weil es ja ein anderer Herd ist. Und das Ganze beim Siemens-Herd noch einmal.

Gibt es keine anderen potentiellen Partner für Dich? Welche aus dem hiesigen Kulturkreis, die keine Beziehung für den Aufenthalt brauchen, und bei denen die Wahrscheinlichkeit grösser ist, dass sie ein annehmbares Verhältnis zur Damenwelt haben und verträglich sozialisiert sind?

Die Afrikaner, die als Migranten hier sind, sind nicht nur mit einem anderen Frauen- und Familienbild aufgewachsen. Es sind auch Menschen, die auf ihrer Flucht so Einiges erlebt haben. Um hierher zu kommen, mussten sie so Einiges bewältigen- oftmals egoistisch, „stark“ und skrupellos sein. Nur solche Kerle schaffen es überhaupt hierher. Sprich: Der brave, softe, in seiner Gesellschaft integrierte, rücksichtsvolle und fleissige Familienmensch (entsprechend seiner kulturellen Standards, also sicher nicht das, eas wir darunter verstehen!) macht sich entweder gar nicht auf den Weg, oder würde es gar nicht hierher schaffen, weil ihm Skrupellosigkeit („Willensstärke“ sich gegen Andere durchzusetzen und auch mal kriminell zu werden, zu schauspielern um seine Ziele zu erreichen) fehlt.

Es ist also schon eine Negativauslese relativ rücksichtsloser egoistischer zielstrebiger Naturen, die es durch die Sahara und übers Mittelmeer hierher schafft. Oftmals hoch verschuldet, wollen und müssen sie hier „ihr Glück machen“. Sie haben „alles“ investiert, und sind -im übertragenen Sinne- „über Leichen gegangen“, um hierher zu kommen. Über Monate und Jahre haben sie gelernt, nur sich selbst zu vertrauen und nur ihre Ziele durchzusetzen, egal gegen wen, immer ihr (Flucht-)Ziel vor Augen. Klar gab es „Schicksalsgemeinschaften“, „Freundschaften“, die genau so lange halten, wie der Andere von Nutzen ist.

Und Du glaubst, dass diese Menschen hier in Deinen Armen plötzlich zu friedliebenden, treuen, fleissigen und teamorientierten Partnern werden, und Deine Werte teilen? Warum?

Auch die europäischen Goldsucher im „frühen Amerika“ waren „bestimmte Typen“. Stark, mutig, egoistisch, skrupellos und mit einem entspannten Verhältnis zur Kriminalität. Entsprechend ging es „im wilden Westen“ bzw. in den Goldgräbersiedlungen ab, das waren keine Waldorfkindergärten. „Normale“ Leute haben es nicht dorthin geschafft, und die wollten auch gar nicht dorthin und „das schnelle Geld machen und endlos reich werden“, sondern haben hier brav ihren Hof bewirtschaftet oder als Magd/Knecht/… ihr bescheidenes, fleissiges, frommes und oft ärmliches aber ehrliches Leben geführt.

Auf einer bestimmten Ebene ist das vergleichbar: So wie damals gierige, abenteuerlustige, skrupellose und bindungslose Europäer ihr Glück im Goldrausch suchten, so suchen ähnlich gestrickte Afrikaner den schnellen Reichtum in Europa. Genausowenig wie Goldgräberstädte friedliche Reihenhaussiedlungen waren, genausowenig wird sich ein afrikanischer Hasardeur für Dich in einen treuen Familienmenschen wandeln, und alle seine Ziele „für die Liebe“ aufgeben.

Und ja, die ganzen kulturellen Unterschiede kommen noch obendrauf!
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Rubinrot
Beiträge: 974
Registriert: 18.04.2008, 23:26

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Rubinrot » 08.07.2022, 17:17

Hallo Ponyhof,

gut gebrüllt Löwe!

Rubinrot
Sage nicht immer was Du weißt, aber wisse immer was du sagst!

Fierrabras
Beiträge: 1293
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Fierrabras » 08.07.2022, 21:13

Die Kirschtorte leidet an einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung vom Borderline-Typ. Ich behandele viele solche Patientinnen (Männer mit Borderline sind zumeist im Knast), "Drama" gehört zum Krankheitsbild dazu, meine Patientinnen haben auch ein "Talent" sich immer wieder in neue Katastrophen hinein zu manövrieren. Dabei ist die Kirschtorte sogar erstaunlich stabil, von monatelangen stationären Krankenhausaufenthalten, teils auf Intensivstationen wegen Suizidversuchen oder sonstigen Selbstverletzungen war hier noch nie etwas zu lesen, auch Dinge wie Inobhutnahme der Kinder, Polizeieinsätze, Aufenthaltem im Frauenhaus, Wohnungsverlust, Privatinsolvenz kamen noch nie zur Sprache, also so gesehen macht die Kirschtorte sehr viel richtig.

karima66
Beiträge: 2183
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von karima66 » 09.07.2022, 15:15

Wüsste ich nichts von der Erkrankung würde ich auch wie Ponyhof schreiben, aber da ich das weiss kann ichs anders einordnen und ja ich seh es wie Fierrabras, unter den Umständen macht Kirschtorte schon viel, bemüht sich und manches auch schon richtig gut.
Kirschtorte lass dich nicht unterkriegen, verändere wirklich mal dein Beuteschema, Männerbild......es ist schwierig für dich, aber versuche für dich zu kämpfen....

Möchte noch erwähnen, man weiss ja nicht wer hier alles mitliest, bei allem Verständnis und Respekt vor deinen beruflichen Erfahrungen Fierrabras, ich hätte nicht die Kraft für den Job,... so erlebst du natürlich meist die kritischen, schweren Fälle und kommst dann zu solchen Aussagen, dass Männer meist im Knast sind.....vielleicht hast du den Blick dafür verloren, aber es gibt so viele Zwischenstufen bzw. wie sich Borderline auswirkt, vieles passt auf manche, anderes wieder nicht, die Abstufungen, Zwischentöne usw sind so vielfältig und da finde ich es schade wenn das unerwähnt bleibt denn Leute die nicht wie du oder auch ich(früher beruflich, aber auch privat) Erfahrungen und Kenntnisse dessen haben die behalten vielleicht im Kopf "oh Männer landen mit der Diagnose im Knast, Frauen andererseits wieder krass auch" mit denen möchte man dann eher nichts zu tun haben, diese Schubladen mag ich nicht, sorry....

Ponyhof
Beiträge: 1184
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitrag von Ponyhof » 10.07.2022, 22:56

Ich meine auch nicht, dass Du, Kirschtorte, „nicht genug machst“. Sorry falls das so rüberkam.

Ich wollte nur mal Deinen Blick darauf lenken, dass Dein Beuteschema suboptimal ist- und dass es Gründe gibt, warum diese Art von Männern so ist wie sie ist. Und dass diese -wahrscheinlich anders als Du- gar keinen Grund und auch keine Motivation haben, sich zu ändern. Die sind alle ähnlich, und die bleiben auch so.

Nicht, weil sie eine andere Hautfarbe haben- sondern weil sie völlig anders erzogen worden sind, und die Fluchterfahrungen/ -fähigkeiten on top kommen. Letzerer Punkt wird in den Überlegungen oft ausgeklammert. Es geht mir hier nicht um Mitleid- sondern einfach darum, anzuerkennen, dass diese Herren gelernt haben, dass vor Allem das Recht des Stärkeren zählt.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Antworten