Südtiroler sucht „Frischfleisch“ für Illegale

Erfahrungen mit Flüchtlingen und Migranten zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Antworten
chui
Beiträge: 948
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Südtiroler sucht „Frischfleisch“ für Illegale

Beitrag von chui » 19.08.2016, 08:33

http://www.krone.at/oesterreich/asylwer ... ory-525334

Posttraumatisierter :evil:

Bitte um Verstaendnis fuer den armen Kranken . Was fuer Perverse sind das , dass sie Frauen vergewaltigen die ihre Muetter sein koennten . Es tut mir leid in solchen Faellen denke ich immer an Kastration .
Was soll man mit solchen Menschen in unserem Land die NULL Respekt vor Frauen und aelteren Personen haben . Sie gehoeren nicht hierher !!!!
LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2477
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Südtiroler sucht „Frischfleisch“ für Illegale

Beitrag von Thelmalouis » 19.08.2016, 09:21

[quote="chui"]http://www.krone.at/oesterreich/asylwer ... ory-525334

Die Höchststrafe hätte bis zu 15 Jahren betragen. Das junge Alter des Angeklagten, seine Unbescholtenheit und die Tatsache, dass er Reue gezeigt habe, seien jedoch als mildernd zu werten gewesen.

Da bekommt ich echt zu viel. Was nützt das jetzt dem Opfer? :twisted:
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Südtiroler sucht „Frischfleisch“ für Illegale

Beitrag von Darinka » 19.08.2016, 09:24

Galadria hat geschrieben:Das möchte ich noch richtig stellen, weil es leider falsch verstanden wurde.
Ich verurteile Stehlen und Ausnutzen natürlich ebenso aufs Tiefste!
Meine "Erklärung", warum dies bei deutschen Männern in diesem Maße noch nicht organisiert vorkam, ist aber, dass sie es aufgrund eines gewissen Wohlstands und der Legalität einfach auch gar nicht nötig haben.
Wer weiß, wie es wäre, wenn wir Deutschen arm und die illegalen Einwanderer wären.
Betrug und Stehlen ist keine Frage der Rasse, sondern der persönlichen Umstände und ein Abkommen vom richtigen Weg meist aus Perspektivenlosigkeit, was es nicht entschuldigen aber das Phänomen erklären kann.
Die sexuelle Ausbeutung, wie sie in Köln im gleichen Zug passiert ist, vermutlich ein Ausüben oder Symbolisieren von Macht.
Nochmal: Ich verurteile das!!! Zutrauen kann ich es aber gefühlt jeder Männergruppe, die sich in der entsprechenden Situation befinden und dann morallos handeln....
Liebe Galadria,

ich verstehe was Du ausdrücken möchtest. Trotzdem bleibt es eine Ausrede von Armut für die Durchführung von sexueller Belästigung und Diebstahl (letzteres trotz umfassender Versorgung in D).
Warum Du die sexuelle Belästigung, um die es eigentlich ging(!!), unter den Tisch fallen läßt und Dich nur noch auf die Fälle beziehst, wo gestohlen wurde, weißt Du sicher selber genau. Nämlich weil Deine Argumentation (wenn man der gleichen Logik folgt) dahin führt, dass Frauen angegrapscht werden, weil der Lippenstift zu rot war oder oder... Provokation pur für den Mann, genau wie tolle Handys oder was auch immer, was der andere hat und begehrt wird...
Niemand hat hier übrigens geschrieben, dass es etwas mit der Rasse zu tun hätte. Das ist etwas was Du in den Posts liest, aber gar nicht da ist. Rasse hat etwas mit Genetik zu tun und nicht mit dem um das es geht, nämlich mit den in den Heimatländern normalen Kultur, der dortigen Lebensweise und dem Umgang mit Frauen aus der/dem diese Männer kommen (und von Kindesbeinen damit aufgewachsen sind).

Ich könnte es nicht besser formulieren, deshalb zitiere ich mal:
"Ein Verweis auf ...die Kultur der Männer als Ursache gibt es jedoch nicht. Keine Erklärung, weshalb der junge Asylbewerber einfach nicht versteht, dass wenn er die jungen Mädchen und Frauen sieht, „er nicht darf“. Warum er sich nach Angaben der Helferin „irgendwann die Freiheit nimmt“ und dies mit der „Ausrede“ rechtfertigt, die Frauen hätten es ja durch ihre Art der Kleidung „provoziert“.

Vielleicht, weil es gar keine vorgeschobene Ausrede für ihn, sondern in seinen Augen und in seiner Kultur sein gutes Recht ist, Frauen, die sich nicht verschleiern, anzugrabschen. Dass es in seiner Kultur vollkommen normal ist, dass Frauen nichts zu melden haben und schon gar nicht die Freiheit besitzen, sich ihren Partner selbst auszusuchen. Das würde dann vielleicht auch erklären, weshalb die jungen Männer nach Angaben der Helferin gar nicht verstanden hätten, weshalb man jemanden dafür von der Polizei abholen ließ. Weshalb sie sich, wie sie sagt, das Ganze „einfacher vorgestellt“ hätten.
Aber nun sind wir schon wieder zu nah an der Realität."
http://www.rolandtichy.de/meinungen/hel ... realitaet/

Genau das.
Und nochmal: Niemand verurteilt mMn pauschal jeden Flüchtling als sexuellen Belästiger. Das Problem ist jedoch, dass das weit über Einzelfälle hinaus geht.

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Efendi II
Beiträge: 5339
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Südtiroler sucht „Frischfleisch“ für Illegale

Beitrag von Efendi II » 19.08.2016, 09:45

Galadria hat geschrieben:und haben leider ein persönliches Hassbild gg insebesondere männliche Muslime entwickelt. Dazu passend die Einstellung zu ebensolchen Flüchtlingen.
Das haben sich diese Menschen durch ihre Verhaltensweisen und ihr Benehmen in all den Jahren doch selbst "hart erarbeitet".
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Killie
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2016, 14:59

Re: Südtiroler sucht „Frischfleisch“ für Illegale

Beitrag von Killie » 06.10.2016, 22:46

den Koller haben sie bei sich doch auch oder nicht wenn sie kein geld für eine frau haben.

Antworten