nur so interessehalber

Erfahrungen mit Flüchtlingen und Migranten zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nilka
Moderation
Beiträge: 9479
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Nilka » 01.11.2019, 13:40

Ich habe nur diesen einen Fall gefunden, kann ich aber nicht ändern, sonst haben die folgenden Beiträge keinen Sinn :wink:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Justicia

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Justicia » 01.11.2019, 13:50

Ist wirklich nicht schlimm. Jetzt haben wir das ja kurz geklärt.
Ich glaube, ich habe dich auch mit gadi :oops: zusammengefasst.
Dann nehme ich das "oft" natürlich zurück.

Es gibt übrigens 145 Julias im Forum, wobei allerdings einige davon nicht mich bezeichnen. Die können auch gerne so bleiben. Wenn sich Justicia durchsetzt, hat sich das ja eh erledigt. Es wird einfach eine Weile dauern.

Ich habe euch ganz schön viel abgefordert in den letzten Tagen :(

Ab jetzt konzentriere ich mich wieder auf den eigentlichen Sinn des Forums.

Danke für euer Verständnis.

Einen gemütlichen Start ins Wochenende für euch alle.

gadi
Moderation
Beiträge: 8336
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: nur so interessehalber

Beitrag von gadi » 01.11.2019, 13:58

Ich glaube, ich habe deinen Namen auch oft falsch geschrieben, Julija, Tschuldigung. Aber manchmal habe ich es gemerkt und dann ausgebessert.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Fierrabras
Beiträge: 1566
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Fierrabras » 15.11.2019, 14:10

Warum sind unsere Neubürger IMMER Opfer?

"Er berichtet Stress mit der Schule seiner Tochter. Lehrerin habe Tochter nach Hause geschickt, da sie den Unterricht störe. Pat. sehe das Problem eher bei einer Mitschülerin, die die Tochter negativ beeinflusse als auch bei der Lehrerin, die seine Tochter nicht möge. Gespräch mit Schulleiter erfolgt. Klassenwechsel soll erfolgen.
Tochter benötige Hausaufgabenhilfe. Er könne wegen mangelnder Schulbildung und fehlenden Deutschkenntnissen nicht helfen. Er könne auch keine Hausaufgabenbetreuung organisieren."

nun ja, das hier ist auch kein psychiatrisches Problem...Ich habe ihn an die Schule verwiesen zwecks Organisation der Hausaufgabenbetreuung. (Wetten, dass er mich jetzt auch als rassistisch wahrnimmt?!)

Fierrabras
Beiträge: 1566
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Fierrabras » 15.11.2019, 14:12

achso, vorher kam diese Aussage:

"Er habe in seinem Leben keine Chance gehabt, habe aufgrund der Umstände, unter denen er aufgewachsen ist, nichts gelernt und nichts erreicht. Nun sei er alt und das Leben bald vorbei. Er bricht in Tränen aus."

(Wohlgemerkt: er ist Mitte 30!!!)

Fierrabras
Beiträge: 1566
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Fierrabras » 15.11.2019, 14:17

und vor einigen Wochen das hier:

"Er erzählt eingangs vom unendlichen Sommer in seinem Heimatland, aus dem er geflohen sei. Sein Dorf liege direkt am Meer sowie an einem Fluss. Sei dort jeden Tag baden gewesen. Tochter sei ebenfalls begeistert aus Urlaub im Heimatland zurückgekehrt, möchte mit ihm dort leben. Er bedauere, dass dies nicht möglich sei."

tja, wenn ich da auch nur ein kritisches Wort sage, bin ich gleich rassistisch...

karima66
Beiträge: 2340
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: nur so interessehalber

Beitrag von karima66 » 15.11.2019, 15:21

Seh ich auch so, es betrifft viele Neubürger, aber ich kenne auch einige Deutsche.
Für mich sind das Jammerlappen die einfach die Eigenverantwortung für ihr Leben nicht übernehmen, ist ja einfacher immer anderen die Schuld zu geben.
In deiner Position hast das einzig Richtige gemacht, da Pat. nicht psychisch krank an die Schule zurück geleitet.
Wie der dich nun wahrnimmt kann dir doch egal sein.
Solche Leute sind in meinen Augen einfach nur manipulativ und bequem.
Das sollte man nicht unterstützen, machen aber viele leider.
Dazu passt auch das Video was Romni eingestellt hat, wie man sich Manipulationen entziehen kann.
Aber das weißt du ja sicher selbst .

Eclipse
Beiträge: 742
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Eclipse » 19.11.2019, 15:04

karima66 hat geschrieben:
31.10.2019, 13:19
immer klein beigeben, machen was die sagen, unterwürfig.....
Ich bin da auch im Zwiespalt, klar gibt es Situationen wo man besser dann sich nicht anlegt oder Wege sucht wie ein Reagieren möglichst anonym möglich ist, aber man kann doch nicht sich alles gefallen lassen nur weil man Angst hat?
Doch. Ich bekenne ganz offen, dass ich Schiss habe. Ich lese andauernd in den Medien und in den Polizeiberichten, wie die Schutzbedürftigen reagieren, sobald ihnen etwas nicht passt. Wenn man den Schaden hat, ist es irrelevant, ob man "eigentlich" im Recht war. :cry:

Nilka
Moderation
Beiträge: 9479
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Nilka » 19.11.2019, 15:12

Fierrabras hat geschrieben:
15.11.2019, 14:12
achso, vorher kam diese Aussage:

"Er habe in seinem Leben keine Chance gehabt, habe aufgrund der Umstände, unter denen er aufgewachsen ist, nichts gelernt und nichts erreicht. Nun sei er alt und das Leben bald vorbei. Er bricht in Tränen aus."
(Wohlgemerkt: er ist Mitte 30!!!)
Es hilft nichts nur Sterbehilfe :wink: Ab in die Schweiz :mrgreen:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Desert Dancer
Beiträge: 751
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Desert Dancer » 21.11.2019, 12:40

Nilka hat geschrieben:
19.11.2019, 15:12
Fierrabras hat geschrieben:
15.11.2019, 14:12
achso, vorher kam diese Aussage:

"Er habe in seinem Leben keine Chance gehabt, habe aufgrund der Umstände, unter denen er aufgewachsen ist, nichts gelernt und nichts erreicht. Nun sei er alt und das Leben bald vorbei. Er bricht in Tränen aus."
(Wohlgemerkt: er ist Mitte 30!!!)
Es hilft nichts nur Sterbehilfe :wink: Ab in die Schweiz :mrgreen:
Naja... auch für die Sterbehilfe in der Schweiz wird er das notwendige, psychologische Gutachten nicht erhalten :P

Wir bringen nicht einfach jeden über den Jordan!

Gruss aus der Schweiz
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds…
Nobody but me can Keep me safe...

Aurora
Beiträge: 79
Registriert: 01.09.2019, 19:48

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Aurora » 23.11.2019, 08:50

Meiner Erfahrung nach erzählen sie einem immer nur die Hälfte- wenn überhaupt.
Das, was du schilderst passiert leider ständig in der Kinder- und Jugendhilfe. Da sitzen völlig unfähige und weltfremde Mitarbeiter teilweise.
(Ich arbeite auch im pädagogischen Bereich)
Ich habe mit einer Flüchtlingshelferin zutun gehabt, am Anfang war sie total empathisch für alle- mittlerweile herrscht eine große Frustration- sie hat Unmengen von Geldern für Übersetzungen ausgegeben, war mit bei den Gerichten, die Flüchtlinge kamen nicht. Termine beim Jobcenter, bei Ärzten, etc. wurden nicht mal abgesagt, sie stand, vor den Praxen, den Behörden, den Gerichten und jedes Mal, kam kein Klient....

Aurora
Beiträge: 79
Registriert: 01.09.2019, 19:48

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Aurora » 23.11.2019, 09:09

Oh Gott ich kann es nicht mehr hören. Am Ende wird immer die rechte Karte ausgespielt...
Fierrabras hat geschrieben:
12.02.2018, 12:26
http://www.tagesspiegel.de/berlin/wohnu ... e-verliert

das hier könnte auch eine meiner Patient/innen sein. solche Fälle sehe ich mehrmals täglich, teilweise kommen sie auch mit Plastiktüten voller ungeöffneter Briefe zu mir. aber auch die Termine bei mir werden zumeist nur sehr unregelmäßig wahrgenommen. tja, dann ist die Wohnung halt weg, die Leistungen werden gekürzt...
ich weiss nicht, ob diese Fälle tatsächlich mehr werden oder ob es sich nur so anfühlt, aber meiner Ansicht nach ist es wirklich in den letzten Jahren schlimmer geworden. Vielleicht sollte ich mir einen Job in einem der wohlhabenden Viertel aussuchen?

Eclipse
Beiträge: 742
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Eclipse » 24.11.2019, 16:51

Aurora hat geschrieben:
23.11.2019, 08:50

Ich habe mit einer Flüchtlingshelferin zutun gehabt, am Anfang war sie total empathisch für alle- mittlerweile herrscht eine große Frustration- sie hat Unmengen von Geldern für Übersetzungen ausgegeben, war mit bei den Gerichten, die Flüchtlinge kamen nicht. Termine beim Jobcenter, bei Ärzten, etc. wurden nicht mal abgesagt, sie stand, vor den Praxen, den Behörden, den Gerichten und jedes Mal, kam kein Klient....
Das ist kein Einzelfall (es gibt in diesem Gesamtzusammenhang keine, aber auch gar keine "Einzelfälle"!)

Wer in der Lage ist klar zu denken, hat sich von diesem parasitären Geschmeiß abgewendet. Wer heutzutage noch "im Geschäft" ist, verdient in der Regel seinen Lebensunterhalt mit der Bändigung menschlicher Problemfälle (Sozialarbeiter z. B.).

Justicia

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Justicia » 15.12.2019, 14:08

Hallo ihr Lieben,

ich wollte nur mal kurz die Rückmeldung geben, dass der Schaden an meinem Auto komplett erstattet wurde (vom Helferkreis).
Bis jetzt ist auch nichts weiter vorgefallen dieser Art. Ich bin mir sicher, hätte ich nicht so einen Terz gemacht, hätte ich weder das Geld noch die Beruhigung, dass es hoffentlich eine einmalige Sache war.

Für euch noch einen schönen Sonntag : )

Nilka
Moderation
Beiträge: 9479
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Nilka » 15.12.2019, 19:20

Eine gute Nachricht!
Ehrlich gesagt, habe ich nicht damit gerechnet.
Um so schöner ist die Wende. Gratuliere :)
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 8336
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: nur so interessehalber

Beitrag von gadi » 15.12.2019, 19:23

Ich schließe mich mal an! Prima, freut mich!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Fierrabras
Beiträge: 1566
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Fierrabras » 27.01.2020, 12:17

Die Nacht der Solidarität Ende Januar

mich erreicht folgende mail:

"Der Senat wird neben Personen, die sich in den Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe aufhalten, gezielt erfassen, wer vom 29./30.01. auf der "Straße schläft."

An diese Erfassungen angelehnt würden wir uns freuen, wenn wir in Ihrer Klinik folgende Zahl erfragen dürften:
Wie viele Patienten wären wohnungslos, wenn Sie vom 29. auf den 30. Januar nicht in der Psychiatrie wären?

Dazu zählen folgende Schlafsituationen:
-auf der Straße
-in Wohnungsloseneinrichtungen (z.B. Obdachlosenheime, Notübernachtungen)
-in Flüchtlingsheimen
-notfallmäßig bei Bekannten/Familie oder an Orten, die nicht als Unterkunft gedacht sind (leer stehende Häuser, Keller etc.)

- Nicht eingeschlossen dabei sind Patienten, die in Einrichtungen der Eingliederungshilfe leben (tWG, ÜWH, BEW in Trägerwohnung etc.) und diesen Platz noch haben. Wenn der Platz inzwischen gekündigt wurde, sind sie faktisch wohnungslos und sind mitzuzählen."



Da will der Senat das Problem wesentlich größer machen als es eigentlich ist. ok, Notübernachtungen sind zumeist wirklich nur für nachts, dh tagsüber müssen die Leute tatsächlich auf die Strasse und abends wieder kommen. Das könnte man noch gelten lassen.
Aber in Obdachlosenheimen haben die Leute eine feste Wohnmöglichkeit, und teilweise sogar zeitlich unbegrenzt. Das ist zwar nicht schön, aber man hat ein Dach über dem Kopf.
Und nun auch noch Flüchtlingsheime dazu zu zählen, ist meiner Ansicht nach eine Frechheit.

Und es sollte vielleicht auch mal erfasst werden, wie vielen osteuropäischen Obdachlosen in ihrer Heimat Knast droht (zB wegen Unterhaltsschulden) und sie sich lieber in Berlin herum drücken.

und warum wohl verlieren Leute ihre Plätze in den Einrichtungen der Eingliederungshilfe?!

Fierrabras
Beiträge: 1566
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Fierrabras » 02.03.2020, 15:53

Coronavirus, Schutzmaßnahmen und Großfamilien...

was soll ich sagen? auch in meinem Krankenhaus sind die Atemmasken knapp (denn diese werden in China produziert und momentan dort selbst gebraucht). also kriegt unser Personal nun von der Hygieneabteilung die Sondererlaubnis, unter bestimmten Bedingungen diese speziellen Masken mehrmals zu verwenden (da einem als medizinisches Personal immer wieder eingetrichtert wird, man solle dies keinesfalls tun, ist das zumindest befremdlich...)

tja, dann kommt die Frage auf, was machen wir mit den Besuchern? dürfen wir verbieten, dass Verdachtsfälle Besuch kriegen?
Nein, dürfen wir natürlich nicht. und ja, die Besucher haben genau denselben Anspruch auf Schutz, sprich Atemmasken, wie das Personal.
dann die Frage, ob denn wirklich für Großfamilien diese Regel auch gelten würde?
Antwort: bitte versuchen Sie doch, bei den Großfamilien überzeugend zu wirken, dass nur die beiden engsten Verwandten zum Patienten gehen dürfen. und der Rest kann ja bei offener Tür von Gang aus dem Patienten zu winken, dann weiss der Patient doch, dass die Angehörigen ihn lieb haben. und falls das nicht hilft: tja, da muss der Gesetzgeber tätig werden, bis dahin kriegen die sonst alle samt Atemmasken...

Efendi II
Beiträge: 6241
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Efendi II » 02.03.2020, 19:10

Fierrabras hat geschrieben:
02.03.2020, 15:53
tja, dann kommt die Frage auf, was machen wir mit den Besuchern? dürfen wir verbieten, dass Verdachtsfälle Besuch kriegen?
Als ich als 11jähriger mit Scharlach im Krankenhaus lag, durften weder ich
noch die anderen an Scharlach Erkrankten Besuch bekommen. Die ganze
Abteilung war Isolierstation.

Zur damaligen Zeit wurde das auch klaglos hingenommen, weil sich jeder
über die Ansteckungsgefahren im Klaren war.

Heute scheinen das die Menschen nicht mehr zu begreifen, dass man nur
durch strenge Isolation eine Weiterverbreitung solcher Infektionen wirksam
verhindern kann.

Als meine Frau unter Verdacht auf Hepatitis ins Krankenhaus kam, stand bzw.
lag sie auch in Isolation, bis man feststellte, dass es an ihrer Hautfarbe lag
und diese auf Grund ihrer Herkunft als normal einzuschätzen war.

.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 20522
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: nur so interessehalber

Beitrag von Anaba » 05.03.2020, 21:51

Wo wird ihre Reise hingehen?

Tunesien begnadigt 2 391 Häftlinge, mit der Auflage das Land zu verlassen.

Der Präsident der Tunesischen Republik, Kais Saied, beschloss anlässlich des neunten Jahrestages der Revolution am 14. Januar, 2.391 Gefangene zu begnadigen, als der abgesetzte Ex-Präsident Zine El Abidine Ben Ali entlassen wurde. Die Entscheidung wurde nach einem Treffen mit dem Justizminister Mohamed Karim Jamoussi getroffen.
https://indexexpurgatorius.wordpress.co ... verlassen/
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten