Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Das Internet bietet über die vielen messanger wie: Pal-Talk - ICQ - MSN - Yahoo & Skype - die idealen Plattformen für Beznesser? Hier könnt ihr Euch informieren und austauschen.

Moderator: Moderatoren

dodo02
Beiträge: 124
Registriert: 26.05.2016, 20:02

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von dodo02 » 10.08.2020, 11:28

@ eclipse

seht interessant,
so habe ich das noch gar nicht gesehen- aber das macht natürlich Sinn.
habe letztens in der Fachliteratur zum Thema Psychopathie (höchstwahrscheinlich auch zum Teil erblich) auch gelesen, dass in Fachkreisen diskutiert wird, in wie weit der prozentuale Anteil an Psychopathen zunehmen wird, weil
a) man mit deren Eigenschaften in unserer Gesellschaft ziemlich weit kommt
b) Psychopathen, Narzissten etc oft polygam sind & gerne mit vielen Frauen viele Kinder in die Welt setzen, die dann die netten Gene weiterverbreiten...

Vielleicht sollte man diesem Thema mehr Aufmerksamkeit zuteil werden lassen...

LG
dodo
Es ist wie es ist.

Nilka
Moderation
Beiträge: 10206
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Nilka » 10.08.2020, 12:21

Tolle Aussichten 😱
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Ponyhof
Beiträge: 1094
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Ponyhof » 10.08.2020, 16:32

Eclipse hat geschrieben:
10.08.2020, 09:31
[quote=Ponyhof post_id=403763 time=<a href="tel:1597002084">1597002084</a> user_id=84266]
...und ob wirklich "alle so sind..".. Natürlich sind NICHT alle nordafrikanischen Männer so
Woher nimmst Du diese Sicherheit? Die "islamische Erziehung" macht männliche Kinder systematisch zu Narzissten. Die mit den härtesten Ellenbogen haben die Chance, ihre Söhne und Töchter wiederum an Nachkommen von solchen mit harten Ellenbogen zu verheiraten, und das über X Generationen hinweg.

Man kann doch nicht verleugnen, dass Charaktereigenschaften sich vererben, zumal wenn bei endogamen Kulturen noch eine gezielte Merkmalfixierung hinzutritt.

Charaktereigenschaften + diese "Erziehung" + dieses Lebensumfeld = das können rein logisch keine Ausnahmen sein, sondern die sich selbst perpetuierende Regel.
[/quote]

Ich nehme diese Sicherheit daher, weil ich selber Männer aus Nordafrika persönlich gut kenne, sehr gut und über Jahre hinweg.

Ich gebe Dir absolut Recht, die muslimische Sozialisation ist hoch problematisch, und kann zu narzisstischen Persönlichkeitseigenschaften führen. Ich möchte auch die „Vererbungstheorie“ nicht in Abrede stellen, damit kenne ich mich aber zuwenig aus um da fundiert was beitragen zu können.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist aber, dass viele Schwangere auch im Ramadan fasten -obwohl sie essen dürften und vor allem sollten!- und dass es daher insbesondere bei besonders religiösen Familien öfter zu geistigen und körperlichen „Problemen“ beim Nachwuchs kommt -on Top zur schon lange praktizierten „innerfamiliären Inzucht“.

Trotzdem gibt es auch in Nordafrika -oder aus Nordafrika- Männer, die weder Beznesser noch Narzissten noch Psychopathen sind. Es gibt Christen, säkulare Muslime, Stammesreligionen etc., das sind aber eben nicht die Leute, die hier als „Partygesellschaft“ aufschlagen, sich in Datingportalen herumtreiben oder im Tourismus arbeiten.

Ich möchte auch kein Urteil darüber abgeben, ob das nun 1%, 5% oder 10% oder 50% der dortigen Gesellschaft sind, die „europakompatibel“ ist- aber alle generell über einen Kamm zu scheren halte ich für falsch.

Bei Datingportalen, Tourismushochburgen etc. und bei entsprechend religiösen Leuten gebe ich dir vollumfänglich Recht. Auch bei Leuten, die SAGEN (...müssen!), dass sie „totaaaal modern“ sind und „gaaaaaar nicht religiös“ sind, sollte man extrem skeptisch sein.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Ponyhof
Beiträge: 1094
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Ponyhof » 10.08.2020, 16:40

Ja, Charaktereigenschaften vererben sich (und auch Intelligenz oder deren Mangel).

Nun ist es aber so, dass eine grundsätzliche Willensstärke entweder zur „rücksichtslosen Ellbogenmentalität“ oder zu „starken Führungspersönlichkeit“ hin“erzogen“ werden kann. Ich kann aus jedem Kind -auch hierzulande- einen Psychopathen machen. Dennoch gebe ich Dir Recht, bestimmte Grundeigenschaften machen dies leichter.

Das Problem ist, dass das, was wir als narzisstisch/psychopathisch ansehen, dort von vielen Leuten als normal angesehen wird oder sogar Erziehungsziel ist. Da wird es dann schwer, „nature and nurture“ zu trennen.

Und ja, es gibt auch andere, die nicht so ticken. Die findet man aber nicht „im Internet“ oder „am Tresen“, sondern z.B. in Forschungslaboren.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 10.08.2020, 18:47

Es ist faktisch das Narzismus und Psychopathie vererbt wird. Ja es gibt sie und dazwischen sind halt die Normalen.
Das viele Narzisten und Psychopathen keine Leichen im Keller haben, sehr viele "Normale" dagegen schon, zeigt deutlich das es mehr die Entscheidung einer Einzelperson ist und des jeweiligen Rechtssystems und nicht einer (vererbten, bereits im Mutterleib entstandenen) Gehirnstruktur. An die Regeln kann sich nämlich jeder halten ob er oder sie dabei etwas fühlt oder nicht. Das richtige ist vom falschen stehts erkennbar und unterscheidbar!
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 10.08.2020, 18:57

Ein weiterer wichtiger Punkt ist aber, dass viele Schwangere auch im Ramadan fasten -obwohl sie essen dürften und vor allem sollten!- und dass es daher insbesondere bei besonders religiösen Familien öfter zu geistigen und körperlichen „Problemen“ beim Nachwuchs kommt -on Top zur schon lange praktizierten „innerfamiliären Inzucht“.
Unfassbar.

Diese Frauen schlagen sogar in der Moschee auf, meist noch mit einem Kleinkind am Rockzipfel und geben sich besonders islamkonform und fromm, und beten das lange Tarawihgebet mit vielen Rakaat.

Obwohl vom Ärzten abgeraten wird und jede Frau selber am besten weiß was ihr gut tut wird das Fasten einer Schwangeren in deren Community "hoch angesehen". Selbst wenn dadurch ein Mensch zu Schaden kommt. Alles selbst erlebt.
Wissen ist Macht.

Ponyhof
Beiträge: 1094
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Ponyhof » 10.08.2020, 22:35

....ich frage mich, woher diese Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Fötus kommt. Ist es Dummheit? Ist es „Allahvertrauen“ nach dem Motto „Wenn ich besonders gut faste eird Allah schon dafür sorgen dass das Kind gesund ist“ bzw. „Es ist eh Allahs Wille, es kommt wie es kommt“?

Oder sind es oft ungewollte Kinder, lieblos entstanden und schicksalhaft ausgetragen, denen sich die werdende Mutter nicht wirklich verbunden fühlt und die ihr egal sind?
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 12.08.2020, 10:40

Ehrlich gesagt habe ich dort nie jemanden gesehen und auch hier nicht, die oder der sich für das Recht der Kinder einsetzt oder sie gut behandelt.

Ich kenne 2 in ALG der eine ist wirklich nett zu Kindern und scheint sie zu lieben. Er unterrichtet. Und der andere ist steinreich, tut ihnen aber manchmal (gerne) weh.

Jetzt kannst du dir ja selber ausmalen wie die denken.

Es wird jeder der zu Kindern nett ist verächtlich ausgelacht und eine Rang niedrig gestellt.

Es gilt eben das Recht des Tyrannen und sonst nichts. Umso grausamer um so besser.

Dem Lehrer sieht man es nach da er ja mit Kindern beruflich zu tun hat und der Chef aller Chefs kann sich das leisten. Der hat Geld, den greift niemand an. Geld = hoher Familien-Status(symbol)
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 12.08.2020, 10:48

Ponyhof hat geschrieben:
10.08.2020, 22:35
....ich frage mich, woher diese Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Fötus kommt. Ist es Dummheit? Ist es „Allahvertrauen“ nach dem Motto „Wenn ich besonders gut faste eird Allah schon dafür sorgen dass das Kind gesund ist“ bzw. „Es ist eh Allahs Wille, es kommt wie es kommt“?

Oder sind es oft ungewollte Kinder, lieblos entstanden und schicksalhaft ausgetragen, denen sich die werdende Mutter nicht wirklich verbunden fühlt und die ihr egal sind?
Es ist ein Mangel von allem insbesondere dem Erwerb von Wissen bei Frauen.

Der Ehemann unterstützt sie eher in dieser Aktion als die Kinder mL vor die Tür zu bringen und auf dem Spielplatz spielen zu lassen.
Die wünschen ebenso den Nullkontakt zu Einheimischen.
Die holen sich eine Frau ausm Dorf. Was willst du da noch fragen. Meistens liegt es an den Vätern siehe oben und da die meist viel zu viel arbeiten und den Frauen die ganze Arbeit aufbürden sowie deren Mangel an sozialen Kontakten.

Viele bringen ihre Kinder deshalb in Kitas.

Es ist auch so das ich mich jetzt erst daran erinnere. Dieser Druck in der Community das als normal anzusehen ist schon dermaßen hoch. Außerdem sind Menschen leider auch zum Mitläufertum prädestiniert. Somit ist das auch eine Antwort auf deine Frage.
Religiös ist das nicht.

Jeder kann anderen nur vor die Stirn gucken nicht dahinter. Woher sollen andere wissen ob ein Fötus durch ihr (das der Frau) Handeln zu schaden kommt. Das sieht man ja meist erst hinterher, wenn es zu spät ist.

Und noch etwas:
Religion, bzw deren Verständnis davon, steht bei denen über alles.
Sobald du nicht mitmachst bist du raus oder kriegst den Stempel vom Schwächling aufgedrückt.
Wer will das schon.
Hinter deinem Rücken wird getuschelt und keiner will mehr Kontakt, da die jeweilige ebn selbstständig denkt und somit Dinge hinterfragt. Alles unerwünscht.

Egal wie schwachsinnig die Argumentation ist , jemand mit eigenständige n Handeln wird misstrauisch sofort beäugt.
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 12.08.2020, 11:25

..ich frage mich, woher diese Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Fötus kommt. Ist es Dummheit? Ist es „Allahvertrauen“
Also dein Denken ist leider falsch.

Es geht eigentlich nur um sehen und gesehen werden.

Du gibst dich der völligen Unkenntnis dieser Kultur preis.

Aber nichts für ungut. :mrgreen:

Meist wird wie du ja inzwischen auch weißt die Importbraut eingeflogen und sie vollzieht das was alle in Marokko Algerien und Tunesien machen.

Viele Frauen fasten dort obwohl sie es gar nicht müssten aber es nicht besser wissen weil es nunmal die Kultur und Religion vorsieht. Ramadan ist der Monat in dem Erwachsene fasten.

Woher wollen wir denn wissen ob sie nicht heimlich isst und trinkt.

Religiosität ist eben auch ein Punkt seinen bzw ihren Status zu erhöhen. Und bewundert zu werden.
Insbesondere von Schwiegermutter, hach was eine tolle Frau mein Sohn doch hat, sowie vom Ghetto, ja die sounds will ich aber auch einladen, soll mit dabei sein.

Dabei dürfte inzwischdn jeder wissen das der Stern auch wieder sinkt.

Es ist eben mehr Schein als Sein.

Viele essen heimlich anstatt zu fasten. Liegt in der Natur der Dinge.

Im Ghetto ist es am Schlimmsten da nur z Bsp marokkanische Kontakte bestehen und der deutsche Nachbar mit irgendeinem Rezept abgespeist wird. Jaja Dieser Couscous schmeckt so lecker. Schon läuft die Show perfekt und alles ist in Butter.

Der einzige Weg siehe vorherigen Beitrag ist eben von zuhause in die Moschee und da ein Monat meist 30 Tage hat eben auch Abwechslung im Spiel. Es ist nicht mehr der langweilige Alltag.

Ebenso haben die älteren Frauen sehr viel Einfluß. Wen sie mögen mag jeder und gegenteilig.

Auch ist den Frauen bei den nächtlichen langanhaltenden Gebeten meist egal ob das Kind in der Moschee müde ist und weint. Sagen tut keiner was sonst ist man kinderfeindlich.
Wissen ist Macht.

Ponyhof
Beiträge: 1094
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Ponyhof » 12.08.2020, 11:50

Atin hat geschrieben:
12.08.2020, 11:25
..ich frage mich, woher diese Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Fötus kommt. Ist es Dummheit? Ist es „Allahvertrauen“
Also dein Denken ist leider falsch.

Es geht eigentlich nur um sehen und gesehen werden.

Du gibst dich der völligen Unkenntnis dieser Kultur preis.

Aber nichts für ungut. :mrgreen:

Meist wird wie du ja inzwischen auch weißt die Importbraut eingeflogen und sie vollzieht das was alle in Marokko Algerien und Tunesien machen.

Viele Frauen fasten dort obwohl sie es gar nicht müssten aber es nicht besser wissen weil es nunmal die Kultur und Religion vorsieht. Ramadan ist der Monat in dem Erwachsene fasten.

Woher wollen wir denn wissen ob sie nicht heimlich isst und trinkt.

Religiosität ist eben auch ein Punkt seinen bzw ihren Status zu erhöhen. Und bewundert zu werden.
Insbesondere von Schwiegermutter, hach was eine tolle Frau mein Sohn doch hat, sowie vom Ghetto, ja die sounds will ich aber auch einladen, soll mit dabei sein.

Dabei dürfte inzwischdn jeder wissen das der Stern auch wieder sinkt.

Es ist eben mehr Schein als Sein.

Viele essen heimlich anstatt zu fasten. Liegt in der Natur der Dinge.

Im Ghetto ist es am Schlimmsten da nur z Bsp marokkanische Kontakte bestehen und der deutsche Nachbar mit irgendeinem Rezept abgespeist wird. Jaja Dieser Couscous schmeckt so lecker. Schon läuft die Show perfekt und alles ist in Butter.

Der einzige Weg siehe vorherigen Beitrag ist eben von zuhause in die Moschee und da ein Monat meist 30 Tage hat eben auch Abwechslung im Spiel. Es ist nicht mehr der langweilige Alltag.

Ebenso haben die älteren Frauen sehr viel Einfluß. Wen sie mögen mag jeder und gegenteilig.

Auch ist den Frauen bei den nächtlichen langanhaltenden Gebeten meist egal ob das Kind in der Moschee müde ist und weint. Sagen tut keiner was sonst ist man kinderfeindlich.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 12.08.2020, 11:51

Du impliziert damit das Männer dumme Frauen bevorzugen.

Ist es Dummheit?
Genauso wie der User hier welcher meint das der Lebenssinn von Frauen ist Stöckelschuhe kaufen.
Es bleibt leider die Feststellung das Frauen gelegentlich sich bei der Wahl ihrer Schuhe gründlicher anstellen als bei der Wahl ihrer Ehemänner
Beide deutsch beide im Westen sozialisiert.
Wissen ist Macht.

Ponyhof
Beiträge: 1094
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Ponyhof » 12.08.2020, 11:54

&Atin: Auch wenn du mur völlige Unkenntnis der dortigen Kultur bescheinigst, ist das, was Du beschreibst, genau das, was ich schrieb bzw. meinte.

Desinteresse, Lieblosigkeit, und Frömmelei.

Mit Dummheit meine ich nicht, dass Männrt dort dumme Frauen bevorzugen (Wie kommst Du darauf...?). Ich meine genau die Unwissenheit, sexuelle/biologische Naivität/schlechte Bildung.

Was das mit Stöckelschuhen zutun hat, muss ich nicht verstehen. ;-)
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3877
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Thelmalouis » 12.08.2020, 12:31

Ponyhof hat geschrieben:
12.08.2020, 11:54
Was das mit Stöckelschuhen zutun hat, muss ich nicht verstehen
Ich meine mich zu erinnern, dass es nicht die Stöckelschuhe waren, sondern Schuhe im Allgemeinen. :wink:

Ein User hier schrieb schon öfters, dass Frauen in der Auswahl ihres Schuhkaufs kritischer sind, als bei ihrer Männerwahl.

Dreimal darfst du raten, um welchen User es sich wohl handelt.
Kleiner Tipp, der Anfangsbuchstabe seines Namens ist ein "E". :wink: :D
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Efendi II
Beiträge: 6342
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Efendi II » 12.08.2020, 12:45

Atin hat geschrieben:
12.08.2020, 11:51
Es bleibt leider die Feststellung das Frauen gelegentlich sich bei der Wahl ihrer Schuhe gründlicher anstellen als bei der Wahl ihrer Ehemänner
Ja, das habe ich geschrieben und behaupte das weiterhin. Nahezu alle der
1001 Geschichten bestätigen das (leider Gottes) immer wieder.
.... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /
Im Normalfall schon, Ausnahmen bestätigen die Regel.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

karima66
Beiträge: 2459
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von karima66 » 12.08.2020, 13:08

Ich bin da ganz bei Ponyhof, auch wie Atin schrieb, die Mehrheit kann man so pauschal einordnen unter den erwähnten Gesichtspunkten, aber alle - nein, die Ausnahmen von denen es doch Einige mehr gibt als man meint fallen natürlich nicht so auf und man hat eher weniger Zugang zu ihnen.
Wie Ponyhof schon schrieb, im Internet, Tourismus usw....findet man nicht die die nicht so sind.
Auch kann man nicht alles auf Gene, Vererbung schieben....sicher ist es in diesen Gesellschaften schwerer sich individuell abzugrenzen, aber nicht unmöglich und ich kenne davon doch Einige, nicht nur die Prominenten, auch privat.
Letztendlich hat man als Erwachsener immer die Wahl.
Kindererziehung war hier früher auch anders aufgestellt als jetzt, ich hab so Einiges in Tunesien wiedergefunden was ich selbst noch erlebte, mehr noch meine Eltern und Großeltern, bei manchem lagen keine Welten dazwischen.
Wie hier heute mit Kindern umgegangen wird, welche Fürsorge und Achtung ihnen gilt das war auch hier nicht immer so.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 12.08.2020, 23:00

Klar gibt es auch andere. Jedoch wie bereits beschrieben und karima66 bestätigt auch einiges . Sie lebte in Tunesien.

Kenne eine marok. Deutschlehrerin und andere.

Eine ging zurück nach Marokko.

Sie benannte ebenso verbreitete Missstände.

Die sich abgrenzen sind auch meist die Ruhigeren.

Wie die Beznesser aus dem Tourismus eine Beziehung zur Inländerin (ihresgleichen) führen weiß ich nicht oder besser gesagt gsd nicht.

Die Wahren Geschichten auf der Hauptseite lassen nichts Gutes ahnen.
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Atin » 12.08.2020, 23:16

Atin: Auch wenn du mur völlige Unkenntnis der dortigen Kultur bescheinigst, ist das, was Du beschreibst, genau das, was ich schrieb bzw. meinte.
Ähm ja . Aber sei froh das du mich hast.

Es gibt in Deutschland eine Multikulti Moschee die war für mich okay.

Die anderen ob marokkanische bosnische oder türkische Moscheegemeinde ist fast alles gleich. Nur sind die untereinander rassistisch gewesen und wollten nicht das jeweils der andere in ihre "Gemeinde" kommt.

Inzwischen geht fast niemand mehr hin. Fast so wie in den Kirchen. Es besteht eine Gemeindesterben.

Ich denke du hast mit männlichen Nordadrikanern zu tun, hast du das nicht erst kürzlich erwähnt?
Mit Dummheit meine ich nicht, dass Männrt dort dumme Frauen bevorzugen
Und ich meinte nicht nur die ausländischen Männer. :wink:hallo. Das war aber nun wirklich deutlich herauszufiltern. Und ja es war verdammt nicht nett von dir und auch nicht das du weiterhin so tust als ob. :roll:
Ja, das habe ich geschrieben und behaupte das weiterhin.
Wenn sie also eine Frau dem entsprechen würde wäre sie niemals in ihrer Stufe aufgestiegen und hat diese Seite gefunden.
Es ist sehr ungewöhnlich & unmöglich dies zu behaupten!

Viele Userinnen in und um das Forum haben den (wichtigen) Einblick in die Beznessgebiete und wissen ganz genau was vor sich geht. Ich halt ebenso nur habe ich noch eine anderen Teil mitbekommen. Und den dürft ihr euch zu Gemüte führen, falls ihres vorhabt. :lol:
Wissen ist Macht.

Anaba
Administration
Beiträge: 20857
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Anaba » 13.08.2020, 05:23

karima66 hat geschrieben:
12.08.2020, 13:08
Ich bin da ganz bei Ponyhof, auch wie Atin schrieb, die Mehrheit kann man so pauschal einordnen unter den erwähnten Gesichtspunkten, aber alle - nein, die Ausnahmen von denen es doch Einige mehr gibt als man meint fallen natürlich nicht so auf und man hat eher weniger Zugang zu ihnen.
Wie Ponyhof schon schrieb, im Internet, Tourismus usw....findet man nicht die die nicht so sind.
Auch kann man nicht alles auf Gene, Vererbung schieben....sicher ist es in diesen Gesellschaften schwerer sich individuell abzugrenzen, aber nicht unmöglich und ich kenne davon doch Einige, nicht nur die Prominenten, auch privat.
Letztendlich hat man als Erwachsener immer die Wahl.
Kindererziehung war hier früher auch anders aufgestellt als jetzt, ich hab so Einiges in Tunesien wiedergefunden was ich selbst noch erlebte, mehr noch meine Eltern und Großeltern, bei manchem lagen keine Welten dazwischen.
Wie hier heute mit Kindern umgegangen wird, welche Fürsorge und Achtung ihnen gilt das war auch hier nicht immer so.
Da schließen ich mich vollumfänglich an.
Ich habe im Laufe der Jahre privat etliche Ausnahmen kennengelernt.
Aber wie bereits erwähnt, es sind Ausnahmen.
Die haben ihre Frauen auch nicht im Tourismus oder im Internet kennengelernt.

Dazu schreibt Ponyhof, völlig richtig
Trotzdem gibt es auch in Nordafrika -oder aus Nordafrika- Männer, die weder Beznesser noch Narzissten noch Psychopathen sind. Es gibt Christen, säkulare Muslime, Stammesreligionen etc., das sind aber eben nicht die Leute, die hier als „Partygesellschaft“ aufschlagen, sich in Datingportalen herumtreiben oder im Tourismus arbeiten.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ponyhof
Beiträge: 1094
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Datingplattform .... sind denn wirklich alle so???? Tunesien - Kairouan /Sousse /

Beitrag von Ponyhof » 13.08.2020, 10:23

Atin hat geschrieben:
12.08.2020, 23:16
Atin: Auch wenn du mur völlige Unkenntnis der dortigen Kultur bescheinigst, ist das, was Du beschreibst, genau das, was ich schrieb bzw. meinte.
Ähm ja . Aber sei froh das du mich hast.
Jepp, Atin, da bin ich froh. Endlich mal jemand, der meiner offensichtlichen Dämlichkeit so richtig auf die Sprünge hilft. Was wäre ich nur ohne Dich...mein Gott, was bin ich für ein armes Würmchen. Staubkriech. :mrgreen:
Atin hat geschrieben:
12.08.2020, 23:16
Mit Dummheit meine ich nicht, dass Männrt dort dumme Frauen bevorzugen
Und ich meinte nicht nur die ausländischen Männer. :wink:hallo. Das war aber nun wirklich deutlich herauszufiltern. Und ja es war verdammt nicht nett von dir und auch nicht das du weiterhin so tust als ob. :roll:
Ich kapiere es immer noch nicht. Aber da ich ja so froh bin, dass ich Dich habe, bitte ich untertänigst um Erleuchtung. Wo bitte habe ich geschrieben, dass Männer (deutsche, ausländische, wer auch immer) dumme Frauen bevorzugen?

Und was genau war jetzt nicht nett? Sorry, ich verstehe es wirklich nicht. Ich würde sonst gerne wieder „so tun als ob“ (was auch immer), und gerne auch um Verzeihung bitten, wenn ich jemandem auf den Schlips getreten wäre.

Ich sehe nur augenblicks nicht, wo.

Aber dafür hab ich ja dich. :mrgreen:
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Antworten