Tunesischer Bezzie auf Instagram

Das Internet bietet über die vielen messanger wie: Pal-Talk - ICQ - MSN - Yahoo & Skype - die idealen Plattformen für Beznesser? Hier könnt ihr Euch informieren und austauschen.

Moderator: Moderatoren

Nilka
Beiträge: 10004
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Nilka » 09.03.2021, 17:57

Das habe ich auch gedacht,, aber mich nicht getraut das zu schreiben :lol:
Um so schöner, dass du selbst darauf kommst :D
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Beiträge: 4813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Cimmone » 09.03.2021, 17:59

Nilka hat geschrieben:
09.03.2021, 17:57

Um so schöner, dass du selbst darauf kommst :D
Dann wirkt es auch mehr, wenn man selbst drauf kommt. Manche Menschen sind so. :wink:
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 194
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 09.03.2021, 18:58

Habe ihn jetzt, ohne Ankündigung, auf allen Kanälen blockiert 😀. Es hilft mir immer hier zu schreiben, selbst wenn ihr mir nicht wirklich was neues sagen könnt

Nilka
Beiträge: 10004
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Nilka » 09.03.2021, 19:09

Das ist seh raufbauend und erfreulich :D
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Beiträge: 4813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Cimmone » 09.03.2021, 19:13

Na siehst Du.
Ist gar nicht so schwer. :wink:
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 194
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 09.03.2021, 20:14

Cimmone hat geschrieben:
09.03.2021, 19:13
Na siehst Du.
Ist gar nicht so schwer. :wink:
Ja, du hast recht. Fühle mich auch gleich viel besser. Und das habe ich immerhin schon gelernt: Bloß nicht auf Diskussionen einlassen. Da käme dann nur wieder das übliche Bla bla...“You will loose such good man. You think wrong about me. Open your heart. Believe in true love.“ 🤣🤣🤣

Romni
Beiträge: 200
Registriert: 15.10.2019, 19:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Romni » 09.03.2021, 20:21

Kat82 hat geschrieben:
09.03.2021, 20:14
“You will loose such good man. You think wrong about me. Open your heart. Believe in true love.“ 🤣🤣🤣
😂😂😂😂😂
be careful what you do to a good woman - you will have to deal with the bitch you created

Cimmone
Beiträge: 4813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Cimmone » 09.03.2021, 21:55

Kat82 hat geschrieben:
09.03.2021, 20:14
You will loose such good man. You think wrong about me. Open your heart. Believe in true love.“

Den häng ich mir übers Bett.
Man soll den Tag ja immer mit einem Witz beginnen. :lol: :lol: :lol:
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von gadi » 10.03.2021, 10:07

:lol: :lol: :lol: Ja, genau. Man könnte auch noch einen Schlager mit dem Text singen. :mrgreen:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Toastie
Beiträge: 772
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Toastie » 10.03.2021, 16:19

Hallo liebe Kat!

Wir hatten ja schon mal festgestellt, dass du "ganz gern" mit dem Feuer spielst :shock: !
Vielleicht hast du auch ein viel zu negatives Selbstbild, kann das sein? Also deine Vergangenheit (negative Einstellung zu Liebesbeziehungen, toxische Männer, etc.) ist ja nicht deckungsgleich mit deinem Ich der Gegenwart und Zukunft!? Du bist in dieser sich wiederholenden "toxischen Spirale" doch nicht gefangen sondern hast alle Werkzeuge, um dich ein für alle mal zu befreien davon.

Es ist nur eine Vermutung aber ich denke, du bist noch nicht 100% davon überzeugt, dass es nicht doch diese "Ausnahme" von der Regel gibt. Es ist natürlich verlockend, wenn man Social Media eh schon für berufliche Zwecke nutzen muss, in diesem Teich nach Fischen zu suchen. Du musst ja quasi auch nichts machen, wirst "erobert". Eventuell steckt da ein Wunsch/Bedürfnis dahinter, du hast geschrieben, dass es die besonders hartnäckigen Männer dann meistens schaffen, dich zu erobern. Daran ist grundsätzlich nichts falsch! Aber du weißt gleichzeitig, dass die nicht so hartnäckig sind, weil sie dich so toll finden, sondern weil sie dein Geld und deinen Pass ganz wahnsinnig toll finden :evil: , also was soll dieses "Spiel mit dem Feuer". Die anderen "toxischen Männer" waren ev. keine Bezzies aber vielleicht Narzissten und die sind auch nicht so hartnäckig, weil sie für die wahre Liebe bereit zu kämpfen sind, sondern weil es um "haben wollen" geht um jeden Preis, gewinnen und besitzen und danach aussaugen bis nichts mehr von der Lebensenergie übrig ist. Das sind ja nicht die "edlen Prinzen", die bereit sind, für die große Liebe die Extrameile zu gehen oder auch nur ansatzweise zu erkennen, wer du bist und dich daher zu lieben. Ich denke du weißt das ohnehin.
Kat82 hat geschrieben:
09.03.2021, 00:10
Er sieht gut aus, ja. Er ist Ingenieur und arbeitet fürs Ministerium. Eventuell habe ich ihm deshalb wieder geantwortet, da er mir dadurch weniger etwas „seriöser“ vorkam, aber natürlich weiß ich, dass auch das nicht vor Bezness schützt. Nur weil jemand studiert hat, macht ihn das nicht zum Nicht-Bezzie. Und die Sätze sind die typischen, wie „You are the most pretty girl“, „I want only you“, „I am looking for true love“ , bla bla bla. Hab ihm auch gesagt, dass das Bullshit ist.
Ja, er sieht gut aus und weiter? Hat das irgendetwas mit seinem Innenleben zu tun? :roll: :mrgreen:
Okay, er arbeitet fürs Ministerium, wow! :roll: Selbst wenn, ist er daher automatisch seriös und ein guter Mensch? Ich denke nicht!:(
Und ein Studium in Tunesien hat mit einem Studium in Europa auch nicht viel zu tun, also auch das würde rein gar nichts zu bedeuten haben (v.a. wenn man die von dir zitierten schnulzigen Sätze von dem liest :lol: ).
Was du aber immerhin (schon) 100% weißt ist, dass er Tunesier, höchstwahrscheinlich Moslem, ist und online mit Frauen aus Europa chattet. Warum wohl? Das müsste dich sofort von allen Illusionen befreien!
Zu diesen typischen Bullshit-Sätzen kann ich nicht viel mehr sagen als: du verschwendest schon wieder deine Zeit! :cry:
Pandemie und Isolation hin oder her, das wäre doch der perfekte Anlass, um einmal (noch) ein bisschen mehr über dich selbst herauszufinden oder? Nutze die Zeit doch für Selbsterfahrung! Solange du Männern aus dem Internet vertraust und aufgrund deren guten Optik oder gutem Beruf auf deren guten Charakter schließt, ist es m.M. nach ohnehin keine gute Idee, überhaupt mit Männern in Kontakt zu treten.
Kurz geht es dir gut und dann musst du bereits vor lauter Stress blockieren oder du wartest, grübelst und bist traurig, das ist auf Dauer doch extrem belastend? :cry:
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Kat82
Beiträge: 194
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 10.03.2021, 19:44

Toastie, danke erstmal für deine lange, und für mich tatsächlich sehr bereichernde Antwort 😊. Zunächst einmal, vertraut habe ich keinem der Männer, aus dem Internet, mit denen ich gechattet habe. Und, dass jemand nicht seriös ist, weil er fürs Ministerium arbeitet, da hast du absolut recht. Es war nur vielleicht nicht ganz so extrem wie der Dattelbauer aus der Sahara (nur ein Beispiel, ich habe nie mit einem geschrieben;)). Aber, dass auch er sehr schlecht für mich ist, das hab ich ja gemerkt und deshalb hier geschrieben. In der Tat zeugen die schleimigen abgedroschenen Sätze auch nicht gerade von Intelligenz.

Auch was du sonst sagst stimmt. Ich habe auch hier in Deutschland wohl meist Narzissten kennengelernt oder zumindest solche, mit Hang zum Narzissmus. Schon immer bin ich auf sehr hartnäckige Männer angesprungen und das sind ja oft welche, denen es wahrscheinlich mehr um das Eroberungsspiel geht als alles andere. Noch eine Theorie, warum ich auf Typen aus dem Internet anspringe, die weit weg wohnen: Es wird wahrscheinlich keine Realität. Ich muss mich nichts echtem stellen. Wobei der afghanische Bezzie (von dem ich dachte er sei Türke), den ich hier in Köln online kennengelernt habe (und der bereits hier gewohnt hat), dann ja leider doch Realität geworden ist...😬

Toastie
Beiträge: 772
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Toastie » 10.03.2021, 20:45

Liebe Kat,
Kat82 hat geschrieben:
10.03.2021, 19:44
Zunächst einmal, vertraut habe ich keinem der Männer, aus dem Internet, mit denen ich gechattet habe.
In gewisser Weise ist das schon eine Art von "Vertrauen", du vertraust diesen Online-Männern zumindest deine Zeit an :wink: . Dazu muss man jemanden schon irgendwie ernst nehmen oder gewisse Sehnsüchte in den Kontakt reininterpretieren und denken, dass er fähig ist, diese zu erfüllen. Oder hast du das Gefühl, das ist für dich zuerst nur ein Spiel/Zeitvertreib und erst später bist du dann irgendwie interessierter oder "gefangen" in diesen Chats?Ich finde es toll, dass du hier schreibst, wenn du merkst, dass du sonst wieder mit Typen chattest, die dir nicht gut tun! 8) :D
Kat82 hat geschrieben:
10.03.2021, 19:44
Noch eine Theorie, warum ich auf Typen aus dem Internet anspringe, die weit weg wohnen: Es wird wahrscheinlich keine Realität. Ich muss mich nichts echtem stellen. Wobei der afghanische Bezzie (von dem ich dachte er sei Türke), den ich hier in Köln online kennengelernt habe (und der bereits hier gewohnt hat), dann ja leider doch Realität geworden ist...😬
Das ist ja schon eine Erkenntnis, mit der du arbeiten kannst! Vielleicht stecken da (unbewusst) irgendwelche Ängste dahinter, dich selbst nicht so richtig "preisgeben" zu wollen, "echt" zu sein? Das würde deinen Fokus auf eher oberflächliche Dinge (Optik, Job, Status) erklären. Sobald du dich selbst gut kennst, 100% weißt, was dir bei Männern wirklich wichtig ist und was nicht, könnte ich schwören, dass du dich von diesen Typen und Oberflächlichkeiten nicht mehr so leicht blenden lassen würdest. :wink:
Liebe Grüße, Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Kat82
Beiträge: 194
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 10.03.2021, 20:57

Ahh, eines muss ich kurz richtig stellen. Status und Job interessieren mich bei Männern normalerweise null. Ich fühle mich meist eher zum Typ „Armer Künstler/ Student“ hingezogen. Das mit dem Ingenieur beim Ministerium fand ich nur in diesem Kontext ein bisschen überzeugender als andere Kontaktaufnahmen aus Tunesien, da ich dachte, dass er zumindest das Geld nicht ganz so nötig hat, wie vielleicht ein Kellner oder Poolboy (auch hier wieder nur Beispiele).

Aber klar, meine Zeit vertraue ich an, bzw gebe diese ab. Und die könnte ich wahrlich sinnvoller einsetzen. Aber du hast es schon ganz gut erklärt. Im ersten Moment ist es tendenziell eher ein Spiel, und irgendwann habe ich mich verstrickt und merke, dass ich nicht so leicht wieder rauskomme. Es ist auch irgendwie ein Test, wie weit ich gehen kann, was derjenige alles macht, damit ich weiter mit ihm schreibe. Dieser hat zum Beispiel seinen Instagram-Account gelöscht, was mir eine Art von Genugtuung gegeben hat. So ganz dahinter gekommen, warum das so bei mir ist, bin ich aber auch noch nicht. Diese Tendenz hatte ich, bezogen auf Männer und Beziehungen, jedoch schon immer. Wenn ich sie irgendwann soweit bekommen habe, dass sie alles machen was ich will, werden sie uninteressant. Wenn sie jedoch nicht machen, was ich will, drehe ich innerlich durch. Zum Glück ist das bei mir aber in Freundschaften und bei Kollegen nicht so. Nur auf der „romantischen“ Ebene.

Cimmone
Beiträge: 4813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Cimmone » 10.03.2021, 21:13

Liebe kat.

Ein Beznesser tut ALLES was Du willst - bis er Dich so weit hat, wo er Dich haben will.

Mit einem Beznesser so ein Spiel zu spielen ist waghalsig, denn sie kennen die Regeln perfekt und Du bist, zumindest temporär eine sehr bedürftige Frau die sich selbst ins Feuer schmeißt für die Illusion des gegenseitigen Interesses. Oder willst Du Dir beweisen, die Zügel in der Hand zu haben, "gefährliche" Männer zu dominieren?

Brauchst Du diesen Kick, um Dich mit etwas zu füllen?
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 194
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 10.03.2021, 21:18

Na ja, dass es scheinbar eine Art Kick ist, der mich aus der Monotonie holt, meinte ich ja weiter oben schon. Denn wenn mein Leben abwechslungsreicher ist, zum Beispiel in Zeiten, in denen ich viel reise, habe ich das Befürfnis zu solchen Chats nicht. Das letzte Mal, dass ich mich tiefer in so ein Gespräch habe verstricken lassen, war Mai letzten Jahres. Beide Male also Lockdown, wenig Abwechslung. Ich denke schon, dass es da einen Zusammenhang gibt...🤔

Cimmone
Beiträge: 4813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Cimmone » 10.03.2021, 21:26

Meinst Du nicht, dass es sinnigere Hobbies gibt, in flauen Zeiten?
Malen, Lesen, ein Musikinstrument lernen z.B.

Das regt zwar die Fantasie nicht so an wie ein tunesischer Wasauchimmer, ist aber etwas solideres.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Toastie
Beiträge: 772
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Toastie » 10.03.2021, 21:59

Kat82 hat geschrieben:
10.03.2021, 20:57
Es ist auch irgendwie ein Test, wie weit ich gehen kann, was derjenige alles macht, damit ich weiter mit ihm schreibe. Dieser hat zum Beispiel seinen Instagram-Account gelöscht, was mir eine Art von Genugtuung gegeben hat. So ganz dahinter gekommen, warum das so bei mir ist, bin ich aber auch noch nicht. Diese Tendenz hatte ich, bezogen auf Männer und Beziehungen, jedoch schon immer. Wenn ich sie irgendwann soweit bekommen habe, dass sie alles machen was ich will, werden sie uninteressant. Wenn sie jedoch nicht machen, was ich will, drehe ich innerlich durch. Zum Glück ist das bei mir aber in Freundschaften und bei Kollegen nicht so. Nur auf der „romantischen“ Ebene.
Du hast schon mal so etwas berichtet mit dem Löschen, ich glaube ein anderer hat alle Frauen auf seinem Insta-Account "für dich" gelöscht und das hat dich irgendwie beruhigt? Nun beschreibst du es als "Genugtuung". Ich tu mir ein bisschen schwer, das zu verstehen. Stellt das für dich eine Art "ehrlicher Liebes-Beweis" dar? Er kann die Accounts (oder Frauen) ja nur temporär löschen bzw. noch zig andere Accounts haben, wo sich dann wieder andere Frauen tummeln? Du kennst dich sicher besser aus als ich mit Social Media. Ich frage mich nur, worin da die "Genugtuung" als Frau steckt? So eine Art Macht über das Handeln von Männern? Aber nur solange sie dich noch ein bisschen zappeln lassen? Für sie ist es doch auch nur ein Spiel für ihre eigenen Zwecke, das Löschen meine ich! Und selbst wenn jemand keinerlei Kontakte (zu anderen Frauen) hat auf seinen Social Media Kanälen, sagt das noch immer nichts über seine wirkliche Integrität und Ehrlichkeit aus. :?
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Grampusgriseus
Beiträge: 226
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Grampusgriseus » 11.03.2021, 07:05

Hallo Kat,

ich will noch mal auf den "Kick" zurückkommen. Tatsächlich lese ich bei Dir nirgendwo heraus, dass Du diese "Beziehungen" zu unguten Männern eingehst, weil Du Dich so einsam fühlst, sondern es klingt wiklich sehr nach langer Weile und fehlender "action", wie Du ja auch selbst schon schreibst. Da Du -wie auch ich EINST (wage ich jetzt mal zu schreiben)- offenbar dazu neigst, eine Sammlung von Narzisten, Borderlinern und Bezzies anzulegen, kann ich Dir nur den dringenden Tip geben: SUCH' DIR EIN ANDERES HOBBY! Dieses ist einfach zu gefährlich. Warum erst warten, bis wirklich was Schlimmes passiert? Das ist so, wie mit dem Rauchen aufhören. Wenn man erst Lungenkrebs hat, dann MUSS man ja auch aufhören. Also kann man es doch auch schon vorher machen. Warum willst Du warten, bis Deine Abenteuerlust durch ein traumatisches Erlebnis zu Erlöschen GEZWUNGEN wird? Dann ist es vielleicht mit allem vorbei. Was ist, wenn Du nie wieder reisen kannst, weil Du zu viel Angst davor hast? Warum willst Du das auf's Spiel setzen? Schaff' Dir doch lieber ein exotisches Haustier an (ich weiß, ist'n blödes Beispiel) oder begeistere Dich für eine Extremsportart (auch nicht ganz ungefährlich)...aber eben irgendwas anderes, das KICKT. Vielleicht wenigstens mal ausprobieren? Langeweile treibt mitunter sehr unschöne Blüten.

lieben Gruß
Grampusgriseus

Kat82
Beiträge: 194
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 11.03.2021, 19:51

Wie gesagt, eigentlich ist es bei mir das Reisen, das mich voll und ganz erfüllt. Ich hoffe einfach, dass das bald wieder möglich wird. Wo du Borderliner ansprichst. Die waren tatsächlich nicht in meiner Sammlung, sondern die mit Borderlinertendenzen bin ich. Borderliner brauchen Extreme, um sich selbst zu spüren . Die Krankheit wird normalerweise im Laufe des Lebens weniger und ich, mit meinen fast 40, habe mich in den meisten Bereichen des Lebens mittlerweile recht gut im Griff. Nur bei allem, was in Richtung romantische Beziehungen geht, kann ich keine „ruhigen“ Wege einschlagen, weswegen ich für mich festgestellt habe, besser ohne dran zu sein 😎

Anaba
Beiträge: 19708
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Anaba » 11.03.2021, 22:48

Guten Abend Kat,

ich frage mich wirklich, warum du in einem Form gegen Bezness schreibst.
Wir raten seit Jahren zur Vorsicht, besonders auch im Internet. Wer sich da tummelt, ist doch inzwischen den meisten klar.
Deshalb finde ich deine Beiträge kontraproduktiv für unsere Bemühungen zu warnen.
Wenn es dir Spaß macht und du dafür dazu Zeit und Lust hast, kannst du natürlich deine Zeit damit verplempern
mit diesen Typen zu chatten.
Ich bin da ganz bei Grampusgriseus, die ganz richtig schreibt, „such dir ein anderes Hobby“.
Das, was du tust, ist brandgefährlich.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten