Nur Islamische Hochzeit ?

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Moderation
Beiträge: 8769
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von gadi » 18.05.2017, 15:44

Sonea hat geschrieben:Ja, wir werden sehen. Sein Alter von 50 stört mich zum Beispiel gar nicht und er sieht auch nicht so schlecht aus.
Mit jüngen Männern kann ich eh weniger anfangen. Ich mußte schon früh erwachsen und selbständig werden und die unreifen Jungs, die mit 40 immer noch nicht wissen, wo sie im Leben hinwollen, nein, da regen sich bei mir höchstens Muttergefühle. ;-)
An arabischen Menschen und Männern mag ich generell, daß sie einen tiefen Respekt vor Wissen und Bildung haben und dann immer sich mit Begeisterung in wunderschöne Diskussionen stürzen. Das kenne ich von deutschen Männern gar nicht, schon in der Schule war ich immer nur die blöde Strebertusse und mir wurde wurden viele Steine in meinen Weg gelegt, von Männlein und Weiblein, und eigentlich hat sich da nicht wirklich viel daran geändert. Anders jetzt mit meinem arabischen Umfeld, da muß ich nicht verheimlichen, daß ich "ausländisch" spreche. Meine Abinote habe ich schon immer geheim gehalten und daß und was ich studiert habe und arbeite auch. Bei den arabischen Menschen kann ich da viel mehr ich selbst sein, das mag komisch klingen, aber ich fühle mich auch in rein männlichen Diskussionsrunden ziemlich wohl und komme mir oft ziemlich doof vor, denn was die alles wissen, auch über unsere Kultur und wieviele Sprachen viele können, und wie viele sogar 2 Studiengänge hinnter sich gebracht haben und oft einen sogar in Deutschland. Kann ich imme wieder nur staunen.
An den Taten sollst du sie erkennen, liebe Sonea, an ihren Taten! Man kann auch jemanden mit stilvollsten, "gebildetsten", leidenschaftlichsten Worten begleitet völlig primitiv und voller Absicht ausnutzen und beschädigen. Du nennst es "gebildet und interessant", das Gebaren dieser Männer, ich nenne es einfach nur unehrlich. Du würdest staunen, was sie hinter deinem Rücken so reden.

Es ist übrigens eine Spezialität "arabischer" Bezzies und/oder Betrüger der Frau völligstes Verständnis/eine Seelenverwandtschaft vorzugaukeln. Indem man ihre "Besonderheit" angeblich erkennt und würdigt. Weil man zufällig genauso ist :wink: . In Wahrheit wurde man nur geschickt ausgehorcht/beobachtet und bestärkt. Beliebtestes Ziel sind die "anderen", "komischen", "sensiblen"...Frauen.


Schuscha: z.B. hier: http://forum.1001geschichte.de/viewtopic.php?f=4&t=6134

OT möchte ich noch anmerken, dass "technisches Verständnis" nur einen Teilaspekt der Intelligenz darstellt und auch so mancher "Weiberkram" genauso von hoher Intelligenz zeugt.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von Atin » 18.05.2017, 16:00

ne die Stadt in der wir beide leben sehr gut, ich wohne seit 20 Jahren da, und selbst stinknormale Leute sind ziemlich ausländerfeindlich und machen um arabische Männer einen riesigen Bogen und würden nie ein Wort mit ihnen wechseln.
Ja, klar... jetzt sind die Leute wieder Schuld und Grund das gewisse Personen nicht mit ihrem Leben klar kommen.
Schon mal daran gedacht sich zu integrieren. Nein, er steigt lieber durch die Betten seiner Kursbesucherinnen. Schmieriger Typ.
Wissen ist Macht.

karima66
Beiträge: 2417
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von karima66 » 18.05.2017, 16:02

Ich verstehe was du meinst , Sonea , wenn du meinst mit deutschen Männern könntest du dich nicht so auf Augenhöhe unterhalten.
Aber du machst einen grossen Denkfehler wenn du denkst ausgerechnet mit einem Gläubigen Muslim geklappt das.
Natürlich gibt es in gebildeten Kreisen auch Muslime mit denen Frau diskutieren kann, nicht nur über Religion.
Aber erstens ist es selten und sind es eher säkulare Muslime die sicher nicht wegen Sex islamisch heiraten würden und zweitens vergisst du dass sich das ganz schnell ändert wenn du mit ihm verheiratet bist.
Gerade muslimische Männer erwarten von ihrer Frau dann mehr oder weniger Unterwürfigkeit, niemals steht die Frau gleich oder höher.
Und in diesen Gesellschaften gelten vordergründig Statussymnole, man schmückt sich auch mit Bildung und gerne wird übertrieben.
Dass du das Gespräch morgen möchtest kann ich nachvollziehen, aber da er etwas von dir will erzählt er alles was das willst, sie haben kein Problem damit zu Lügen, sie erfinden gerne etwas, schmücken aus, blumig und für uns übertrieben oder unehrlich, dort normal und du findest nicht raus was ehrlich ist und was nicht.
Auch ich erlebe dich seit deinem ersten Post immer mehr zu ihm hingezogen,ja du redest es dir schön weil du dies nicht verlieren möchtest.
Dir wäre es glaube ich recht gewesen wenn es wie früher geblieben wäre, aber nun hat er euch in eine andere Richtung geführt, nun rudert du, überlegst was vorher nicht relevant war nur um diese Illusion mit ihm nicht zu lassen.
Es gibt auch viele deutsche Männer die sich durchaus eine gebildete Frau wünschen mit der sie auch reden können und diskutieren auf Augenhöhe, mehr als unter Muslimen.

An deinem letzten Satz ist was dran, gadi, an den anderen natürlich auch, meinte OT.
Technisches Verständnis ist das Einzige das ich mit meinem Mann nicht teile. :D

Atin , stimmt, weil alle ihn meiden ist sie nun die Märtyrerin.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von Atin » 18.05.2017, 16:25

Ist schon komisch das so ein Kurs in der Moschee angeboten wird. Normalerweise findet sowas in der VHS / Universität statt. Btw ... in der Moschee als Atheistin 1 1/2 Jahre ... ist leider auch ziemlich komisch... zumal du mit Sicherheit befragt wirst welcher Religion du angehörst bzw wie du über / zu Religionen stehst. Sehr suspekt. Als Atheistin wird man nicht so lange geduldet :wink: Auch fallen ihr, auf die Frage hin, gar keine Frauen bei Moscheefeiern auf ? Das ist auch unwahr, denn endweder sind sie da oder eben nicht. :wink:
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von Atin » 18.05.2017, 16:33

happy mind hat geschrieben: Deine Bewunderung für arabische Männer ist auffallend und leider so nicht zutreffend.
Ja eben. Vor allem wie er hinter ihrem Rücken und seiner (angeblichen) Ex-Frau herzieht. :evil: (Mal eben den Imam fürs Bettpapier herbeizitiert, Ex is ne Xanthippe, seine Kinder sind ihm ja auch so ziemlich schXXX egal)
Wissen ist Macht.

SchwipSchwap

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von SchwipSchwap » 18.05.2017, 16:42

Atin hat geschrieben:Ist schon komisch das so ein Kurs in der Moschee angeboten wird. Normalerweise findet sowas in der VHS / Universität statt. Btw ... in der Moschee als Atheistin 1 1/2 Jahre ... ist leider auch ziemlich komisch... zumal du mit Sicherheit befragt wirst welcher Religion du angehörst bzw wie du über / zu Religionen stehst. Sehr suspekt. Als Atheistin wird man nicht so lange geduldet :wink:
Als komisch würde ich es nicht bezeichnen, gerade die an einem Dialog interessierten Gemeinden richten diese offenen Veranstaltungen meines Wissens nach in ihrem Interesse an der Prävention eines weiter ansteigenden Argwohns gegenüber den sich in Deutschland befindenden muslimischen Glaubenshäusern gerne und je nachdem auch von den Andachten getrennt ein.

leva
Beiträge: 3660
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von leva » 18.05.2017, 17:20

Mal abgesehen von dem ganzen (interkullturen Gedoens) frei von @ Ponyhof uebernommen ,geht es darum ob sie die Geliebte eines verheirateten Manns werden will.

Relevante Themen ,wie zB was sein Aufendhaltstatus ist,wie seine Anschrift ist,was die Planung angeht,werden von ihr ignoriert.
Und ich bleib dabei: Ein Prof wie auch immer ins Land gekommen muesste Deutsch koennen.

Er muss ja auch seinen deutschen Mietvertrag/Arbeitsvertrag mal durchgelesen ,Kindergeld etc haben u seine Steuererklaerung in Deutsch machen..

Es kann doch nicht sein dass sonea auf soetwas reinfaellt???Ich schreibe mir hier einen Wolf aber nix kommt bei ihr an....

Was macht denn die aegyptische Ehefrau den ganzen Tag? Bestimmt zuhause u fuer haeulsiches zustaendig,waehrend er seinen Interessen nachgeht.

Ich sagte schon 2 x.Melde dich dort an im Rahmen eures kulturellen Austausch.Ich wette das er das nicht will...... :idea:

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von luna2000 » 18.05.2017, 17:54

Atin hat geschrieben:Ist schon komisch das so ein Kurs in der Moschee angeboten wird. Normalerweise findet sowas in der VHS / Universität statt. Btw ... in der Moschee als Atheistin 1 1/2 Jahre ... ist leider auch ziemlich komisch... zumal du mit Sicherheit befragt wirst welcher Religion du angehörst bzw wie du über / zu Religionen stehst. Sehr suspekt. Als Atheistin wird man nicht so lange geduldet :wink: Auch fallen ihr, auf die Frage hin, gar keine Frauen bei Moscheefeiern auf ? Das ist auch unwahr, denn endweder sind sie da oder eben nicht. :wink:
Wenn eine Atheistin einen Arabischkurs in einer Moschee macht, hat sie vermutlich spirituelle Defizite. Sie ist also ein gefundenes Fressen für islamische Missionierung. Also werden auch alle dort nett zu ihr sein.

Wenn eine Technikerin mit deutschen Männern nicht auf Augenhöhe reden kann, dann ist da auch die Frage, wer auf wen herunterblickt und warum. Als Frau in technischen Berufen wird einem ja normalerweise von den deutschen Männern sehr viel Achtung entgegengebracht. Warum nun die vermeintliche Achtung von arabischen Männern, die emanzipierte Frauen kulturell bedingt als Huren sehen und auch so behandeln (= islamische Heirat als Sex-flatrate) mehr Wert sein soll, ist für mich unverständlich.

Defne
Beiträge: 155
Registriert: 16.08.2008, 15:36

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von Defne » 18.05.2017, 18:31

Hallo an Alle,
bitte nichts verwechseln. Das mit der Technikerin hatte ich geschrieben. Ob Sonea solche Interessen hat ist gar nicht klar. Ich wollte nur mein Verständnis ausdrücken dass ich es gut verstehe wenn sich eine Frau ganz gern mit Männern unterhält, allerdings bei mir ohne sexuellem Interesse.
Auch ich führe oft mal sehr gerne ein Gespräch mit Männern. Mein Beruf war ein sehr technischer und da konnte ich mich fast nur mit Männern austauschen. Typischer Frauenkram hat mich nie besonders interessiert.
Das hatte ich geschrieben und nicht Sonea. Ich wollte damit auch nicht werten dass Männerthemen besser sind als Frauenthemen aber mein Interessensgebiet ist eben mehr auf der Seite der üblicherweise Männerthemen.
Akıllı başkalarının hatalarından öğrenir, aptal kendisinin.
Der Kluge lernt aus den Fehlern anderer, der Dumme aus seinen eigenen.

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von happy mind » 18.05.2017, 18:42

luna2000 hat geschrieben:
Wenn eine Atheistin einen Arabischkurs in einer Moschee macht, hat sie vermutlich spirituelle Defizite. Sie ist also ein gefundenes Fressen für islamische Missionierung. Also werden auch alle dort nett zu ihr sein.
Die Meinung teile ich. Wenn ich als nichtgläubiger Mensch ein Gotteshaus besuche, auch wie hier nur als "Sprachenschule" und intelligente Gespräche führe finde ich es sehr logisch auch meine Meinung zu Gott zu äussern. Eine Moschee ist nunmal kein neutraler Ort. Dabei vom Leben, dem Umfeld und Menschen enttäuscht worden zu sein, sich plötzlich verzaubert und geborgen zu fühlen im Kreise neuer Menschen, die sich öffnen, dazu ein Akademiker, zudem noch Professor. Das ist das persönliche Erfolgserlebnis und der Weg zur Bekehrung ist beschritten....
Wie anders ist es erklärbar, dass christlich geprägte Deutsche, die sich niemals für Religion interessierten, ganz urplötzlich feststellen endlich ihre wahre Religion gefunden zu haben, den Islam.

SchwipSchwap

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von SchwipSchwap » 18.05.2017, 19:28

happy mind hat geschrieben:
luna2000 hat geschrieben: Wie anders ist es erklärbar, dass christlich geprägte Deutsche, die sich niemals für Religion interessierten, ganz urplötzlich feststellen endlich ihre wahre Religion gefunden zu haben, den Islam.
Diese Möglichkeit ist auf einer Ebene natürlich nicht unwahrscheinlich, gerade da sowohl von christlicher als auch muslimischer Seite wohl nahezu jede organisierte, religiöse Gruppe daran interessiert sein sollte neue "Schäfchen" anzuwerben.
Eigentlich bin ich aber der Meinung, dass dies den meisten nichtreligiösen Besuchern einer Kirche oder Moschee bekannt sein sollte und man dann ja dementsprechend modifizieren kann wie intensiv der Kontakt zur jeweiligen Glaubensgesinnung werden darf.

Sonea
Beiträge: 30
Registriert: 14.05.2017, 21:00

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von Sonea » 18.05.2017, 19:36

Wow, wie gut ihr mich kennt. Arabisch lernen bedeutet meine christlich deutsche Einsamkeit zu durchbrechen ? Nur weil ich arbeitslos war und mir keinen teuren Kurs an der VHS leisten konnte ?? Ich kann auch englisch, französisch, spanisch und russisch, was heißt das denn? ich wandere zu Putin aus oder schmeiße mich demnächsten Wolgadeutschen an den Hals? Also diese persönlichen Anfeindungen über meinen Kopf hinweg, die reichen mir echt und wenn niemand liest, wie oft ich geschrieben habe, daß ich nie zu einer Religion konvertieren werde !
Echt ich bin genervt, denn so wir ihr euch mein Leben vorstellt, ist null richtig. Und ich bin es echt auch leid, mich zu verteidigen. Ich werde zu meiner Person gar nichts mehr schreiben, das geht hier echt zu weit, egal, was ich versuche zu erklären, es wird nur gegen mich verwendet.

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von luna2000 » 18.05.2017, 19:39

SchwipSchwap hat geschrieben:
happy mind hat geschrieben:
luna2000 hat geschrieben: Wie anders ist es erklärbar, dass christlich geprägte Deutsche, die sich niemals für Religion interessierten, ganz urplötzlich feststellen endlich ihre wahre Religion gefunden zu haben, den Islam.
Diese Möglichkeit ist auf einer Ebene natürlich nicht unwahrscheinlich, gerade da sowohl von christlicher als auch muslimischer Seite wohl nahezu jede organisierte, religiöse Gruppe daran interessiert sein sollte neue "Schäfchen" anzuwerben.
Eigentlich bin ich aber der Meinung, dass dies den meisten nichtreligiösen Besuchern einer Kirche oder Moschee bekannt sein sollte und man dann ja dementsprechend modifizieren kann wie intensiv der Kontakt zur jeweiligen Glaubensgesinnung werden darf.
Wie ich @sonea verstanden habe, hatte sie ja auch eine gewisse Distanz und alles war für sie in Ordnung, bis dieser niederträchtige Heiratsantrag kam, der sie total aus dem Gleichgewicht gebracht hat.
Und jetzt wirkt in ihr das Gift, was sie unbewusst in den 1,5 Jahren in dieser Moschee aufgesogen hat.

SchwipSchwap

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von SchwipSchwap » 18.05.2017, 19:55

Liebe Sonea,

mein Beitrag war keineswegs als pseudoanalytische Auswertung Deines Berichtes gedacht.
Ich wollte damit lediglich ausdrücken, dass ich die Betrachtungsweise auf eine hier nur skizzenhaft beschriebene muslimische Gemeinde als vorsätzlich auf ihre Gäste manipulativ einwirkende Gruppe für zu spekulativ halte.

Deinen kritischen Verstand in Frage zu stellen möchte ich mir nicht anmaßen.

Sollte ich mit meinem Kommentar einen falschen Eindruck geweckt oder Dich gar verletzt haben möchte ich mich gern dafür entschuldigen!

Sonea
Beiträge: 30
Registriert: 14.05.2017, 21:00

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von Sonea » 18.05.2017, 20:09

Danke schön, ich meinte auch eher die Beiträge von vorher.

Defne
Beiträge: 155
Registriert: 16.08.2008, 15:36

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von Defne » 18.05.2017, 20:13

Schade dass es viele gibt die es mit seriösen Ratschlägen nicht belassen wollen sondern eifrig zum Angriff übergehen oft ohne die Beiträge genau zu lesen.

Ja ich habe auch mal einen Arabisch-Wochenend-Kurs gemacht bei der Volkshochschule es hätte aber auch in einer Moschee sein können. Mein Grund dazu war dass ich die arabische Kalligraphie sehr mag.

Warum wird schon so viel in eine Ratsuchende reininterpretiert. Laßt ihr doch einfach mehr Zeit das alles zu verarbeiten. Dann kommen die Beiträge auch viel besser an.
Akıllı başkalarının hatalarından öğrenir, aptal kendisinin.
Der Kluge lernt aus den Fehlern anderer, der Dumme aus seinen eigenen.

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von luna2000 » 18.05.2017, 20:35

Hallo Sonea,

auch ich wollte Dich mit meinen Beiträgen nicht verletzen.

Ich kann nur das interpretieren, was Du schreibst.
Aus Deinem ersten Beitrag hier habe ich gefolgert, daß Du verunsichert und auch genervt bist, von diesem "Heiratsantrag" .

Dieser "Heiratsantrag" ist eine Frechheit DIRGEGENÜBER. Ich möchte, daß Du Deinen Stolz und Deine Ehre bewahrst. Ich bin nicht Dein Feind.
Alles Gute für Dein morgiges Gespräch.

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von happy mind » 18.05.2017, 21:04

Hallo Sonea,

ich habe mir Gedanken gemacht. Dabei bin ich wohl einen Schritt zu weit gegangen. Entschuldige bitte.

Lieben Gruß, happy mind

leva
Beiträge: 3660
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von leva » 19.05.2017, 17:42

Du hast gefragt:Ich habe dir mehrfach geantwortet.
Würden die deutschen Behörden so jemand ausweisen, weil sie geschieden sind? Sie sind ja schon bestimmt 8 Jahre hier....
Welche wichtigen Aspekte meinst du denn?

leva
Beiträge: 3660
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Nur Islamische Hochzeit ?

Beitrag von leva » 19.05.2017, 17:55

Was ist denn nun sein Aufendhaltstatus? Du hast hier angefragt ,evtl Bezness,da ist das doch sehr wichtig!Wer Kuemmert sich denn da um alle Abrechnungen die in Deutscher Sprache ins Haus kommen,Hat er einen Fuehrerschein,der wird ja auch in deutscher Sprache bewekstelligt.

Du bist ja ueberzeugt ,er kann kaum Deutsch sprechen....
Ich koennte noch so viele relevante Fakten beitragen,du willst das aber nicht hoeren.Ja dann mach deine eigene Erfahrung als Geliebte vom Prof.Du sagst du hast kein Problem in einer Maennerrunde als einzige Frau zugegen zu sein.Ja,dann stell ihm Fragen die fuer dich wichtig sind.
Wenn er nicht anwortet nix vorlegt,dann weisst Bescheid.

Antworten