Verliebt aber mit etwas Verstand

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

sonnnenschein21
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2009, 14:12
Wohnort: Hanau

Verliebt aber mit etwas Verstand

Beitrag von sonnnenschein21 » 26.05.2009, 15:07

Hallo, ich bin neu hier in diesen Forum und da ich gesehen habe das man hier immer gleich Antworten bekommt möchte ich Euch mal von meiner Geschichte erzählen.

Also ich habe Habibi letztes Jahr im Oktober kennen gerlernt. Ich bin eigentlich nur mit ihm ausgegangen, weil er nicht so ein Schleimer war wie die Anderen im Hotel und mir auch sehr schüchtern vor kam.(was er auch wirklich ist) Also bin ich nach seiner Arbeit mit ihn was trinken gegangen. Jetzt kommt es er hat seinen Freund mitgebracht. Na ja wir waren dann halt zu dritt was trinken. :lol: Vor kurzem hat er mir erzählt er hat ihn mitgenommen, weil er sich alleine nicht getraut hat.

Seit letzten Jahr Oktober war ich schon 4 x bei ihm und einmal sogar für 7 Wochen. Wir haben uns wirklich super verstanden. Ich war sogar bei seinen Eltern in Kairo, die zu mir sehr nett waren etc. In 2 Wochen fliege ich auch wieder zu ihm. Trotzdem bin ich mir nicht ganz sicher, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Also er ist 19 und ich bin 28 Jahre alt. Jedoch hat er mir erzählt als ich ihn kennen gelernt habe das er 24 Jahre alt ist. (das war bis jetzt auch seine einzige Lüge) Sonst hätte ich mich wahrscheinlich auch nicht auf ihn eingelassen. Ich muss dazu sagen das ich auch die erste Frau überhaupt für ihn bin. Er hat vorher noch nicht mal eine andere Frau geküßt was ich ihn auch wirklich glaube ( so was merkt man, glaubt mir)

Ich würde ihn gerne nach Deutschland einladen, was aber leider nicht so einfach ist. Aber ich habe auch das Gefühl das er das nicht wirklich will. Vor allem will seine Familie das nicht. Er meinte Sie haben Angst das er nicht mehr zurück kommen würde. Als ich das letzte Mal so lange bei ihm warnhat er seinen Job im Hotel verloren, weil er nicht nach zwei Wochen wieder kommen wollte. Das schöne ist er hat sich wirklich immer frei genommen wenn ich kann. Und ich muss auch sagen das er alles für mcih macht wenn ich bei ihm bin. Auch sonst klingelt er mich jeden Tag an und schreibt mir sms etc. Laut seinen Aussagen hätte er gerne das ich mit ihn in Ägypten lebe. Hatte auch darüber nach gedacht, weil ich ja leider nicht immer soviel Urlaub habe, aber ich will mein Leben in Deutschland nicht aufgegeben. Des weiterm habe ich immer noch Zweifel, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Er hat mich zwar noch nie nach Geld gefragt, aber wenn ich dort war habe ich natürlich die Wohnung bezahlt, (die er für 1 Monat für 200 Euro) besorgt hat, also wirklich günstig und da hat er auch nicht versucht mich übers Ohr zu hauen. Essen und Getränke habe ich auch bezahlt, weil er ja auch nur 500 LE verdient hat. Wenn er was hatte, hat er es aber auch voll für mich ausgegeben und hat auch immer geschaut das wir Geld sparen. Überwiegend hat er gekocht. Also er ist wirklich sehr lieb und bei uns sieht man den "altersuntschied" wirklich nicht. Klar habe ich in manchen Sachen mehr Erfahrung und den besseren Durchblick aber das ist für uns kein Problem. Totzdem denke ich immer (vor allem was ich hier so gelesen habe) man der ist wirklich ein verdammt guter Schauspieler. das habe ich ja auch hier gelesen. Jedes Mal wenn ich wieder nach Hause musste hat er geweint, vor allem wenn er dachte ich schlafe. Aber da ich ja wirklich mistrauisch bin habe ich gedacht, man ist der ein guter Schauspieler. Ich kann einfach nicht glauben das ich so viel "Glück" haben und einen der wenigen Anstätigen erwischt habe. Versteht ihr was ich meine?

Er meinte zu mir das er mich unbedingt heiraten will. Aber richtig. Derzeit haben wir den Orfivertrag, den wir aber nur gemacht haben damit es keine Probleme gibt wegen der Polizei. Ich weiss das ich wirklich ernsthafte Gefühle für ihn habe, aber ich mir nicht sicher bin ob er es so ernst meint.

Was meint ihr den dazu? Würde mich über eure Antworten sehr freuen!!

Ps: Vielleicht könnte das auch noch wichtig sein, als ich längere Zeit bei ihm war, habe ich mehrere Freunde von ihn kennen gelernt (Alles Männer die Frauen verarschen) hat er zu mir gesagt und die meinten alle zu mir das ich mit ihm wirklich Glück gehabt habe und das er nie aus war. Aber wer weiss ob ich das glauben kann, die halten doch alle zusammen. :?

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Beitrag von barbara » 26.05.2009, 15:30

Hi,

Ps: Vielleicht könnte das auch noch wichtig sein, als ich längere Zeit bei ihm war, habe ich mehrere Freunde von ihn kennen gelernt (Alles Männer die Frauen verarschen) hat er zu mir gesagt und die meinten alle zu mir das ich mit ihm wirklich Glück gehabt habe und das er nie aus war. Aber wer weiss ob ich das glauben kann, die halten doch alle zusammen.


Dann überlege doch mal, warum er mit Männern befreundet sein sollte ,die ihn, so wie er sagt, als ehrliche Haut, automatisch auch in Verruf bringen.

Barbara

sonnnenschein21
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2009, 14:12
Wohnort: Hanau

Beitrag von sonnnenschein21 » 26.05.2009, 15:33

Ja da hast du ja Recht.

"Freunde" ist so eine Sache. Er meint selber das sind eher Bekannte. Er findet es ja auch nicht gut was sie machen, aber sonst hätte er ja niemanden.........

ich weiss ja auch nicht :evil:

Anaba
Administration
Beiträge: 20548
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Beitrag von Anaba » 26.05.2009, 16:09

Anaba
Administration
Administration


Anmeldedatum: 12.03.2008
Beiträge: 3581
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 26.05.2009, 16:05 Titel: Antworten mit Zitat Beitrag bearbeiten oder löschen Beitrag löschen IP-Adresse zeigen
Hallo Sonnenschein,

willkommen im Namen des Teams 1001 Geschichte.

Wir wünschen dir einen guten Austausch.
_________________
L.G.
Anaba

Gemeinsam sind wir stark!
Administratorin
3. Vorsitzende CiB e.V.
Anaba@1001Geschichte.de

Wer A sagt, muß nicht B sagen. Er kann erkennen, dass A falsch war.
Bertolt Brecht
Nach oben
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 20548
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Beitrag von Anaba » 26.05.2009, 16:10

Den anderen Thread von dir habe ich gelöscht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

sonnnenschein21
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2009, 14:12
Wohnort: Hanau

Beitrag von sonnnenschein21 » 26.05.2009, 16:21

Hallo Bigi,

also er hat in Hurghada gearbeitet und ist jetzt bei seinen Eltern ausserhalb von Kairo. Dort hilft er seinen Onkel. Er hätte auch wieder im Hurghada im Hotel arbeiten können, das wollte er aber nicht, weil er ja wusste das ich in 5 Wochen wieder komme und er dann kein Urlaub bekommt.

Da er nicht so viel Gehalt im Hotel bekommen hat bzw. nicht viel übrig blieb seitdem er micht kennt, konnte er die Familie nicht mehr unterstützen, was für ihn auch wirklich ein Problem war.

Das sie lernfähig sind stimmt absolut das habe ich gemerkt, zwar jetzt nicht im negativen Sinne aber sie lernen sehr sehr schnell.

Nein eine Fernbeziehung auf Dauer will ich nicht wirklich führen. Wenn es nach mir gehen würde würde ich ihn gerne hier in Deutschland haben und das er wenn er die Sprache kann eine Ausbildung macht. (Ich weiss ist nicht ganz einfach, eher sau schwer)

Das er mir treu ist weiss ich nicht, woher auch, er meinte nur das er keine Augen für eine andere hätte, weil er sich für mich entschieden hat. bla bla. Er meinte nur mal und das glaube ich ihn, das es für seine Mutter sehr schlimm wäre, wenn er auch so ein Arsch wäre wie seine Freunde. Er meinte Treue wäre für ihn sehr wichtig und es wäre für ihn schon fremdgehen, wenn er mit einer nur ausgehen würde. Er würde auch nie mit den Mädels ausgehen, die ihn immer im Hotel gefragt haben ob er ausgehe möchte.

Oft ist es so das er sich mittags bei mir meldet und wir kurz reden er sich dann aber auch wieder abends meldet und meine Stimme hören möchte, wenn es ihm nicht so wichtig wäre dann würde doch einmal reichen um mich zu beruhigen. und ich muss auch sagen das er sich manchmal auch ganz schön was von mir gefallen lassen muss. Ich bin manchmal ziemlich zickig. Als ich bei ihm war hatte ich GEburtstag und er hat eine überraschungsparty für mich organiesiert und sein ganzen Geld ging für mein Geschenk aus........ na ja vielleicht muss er ja erstmal was investieren....denkt er sich....

Also er weiss das er Geldmässig von mir nichts holen kann, nach Deutschland will er auch nicht....... :roll:

er will (bzw. hat er mir das heute gesagt) das ich im Haus seiner Eltern lebe. Sie haben gerade seine Wohnung fertig gemacht. ...... :idea:

Micky1244
Beiträge: 2996
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Micky1244 » 26.05.2009, 16:30

Liebe S.
deine Geschichte gleicht so vielen Geschichten, die hier schon geschrieben worden sind, hast du dich schon mal ein bisschen durchgelesen? Wenn nicht, solltest du es unbedingt tun.
Dann kommt dir sicher, das was du erlebst nicht mehr so einzigartig und möglicherweise auch nicht mehr so erstrebenswert vor. Und der Verstand kommt hinter dem Nebel der Verliebtheit hervor, so wie der Sonnenschein in deinem Nick...
Mehr kann ich dazu nicht sagen.
LG Micky

sonnnenschein21
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2009, 14:12
Wohnort: Hanau

Beitrag von sonnnenschein21 » 26.05.2009, 16:31

nein das Buch kenne ich nicht, aber ich glaube ich weiss worauf du hinaus willst.

Habe wirklich nicht vor meinen guten Job und mein Leben in Deutschland aufzugeben. Zumindestens jetzt noch nicht :lol:

sonnnenschein21
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2009, 14:12
Wohnort: Hanau

Beitrag von sonnnenschein21 » 26.05.2009, 16:33

Hallo Micky,

danke für deine ehrlichen Worte.........

ach ich weiss auch auch nicht... ja habe viele Berichte gelesen.

Anaba
Administration
Beiträge: 20548
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Beitrag von Anaba » 26.05.2009, 16:33

nach Deutschland will er auch nicht...
Das wollen anfangs alle nicht. :evil:
Ändert sich aber ganz schnell.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

sonnnenschein21
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2009, 14:12
Wohnort: Hanau

Beitrag von sonnnenschein21 » 26.05.2009, 16:41

Hallo Clara,

da er mit 15 Jahren schon von seinen Eltern weg ist ist er schon sehr Reif für sein Alter.

Ihr findest doch bestimmt auch nicht immer gut was Eure Freunde machen, seit aber trotzdem mit den befreundet.

Wer weiss was er will vielleicht sollte ich die Zeit einfach genießen,

ja was ich von ihm will....... eine Zukunft...... :roll:

Desert Dancer
Beiträge: 751
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Desert Dancer » 26.05.2009, 17:03

Also er weiss das er Geldmässig von mir nichts holen kann, nach Deutschland will er auch nicht.......
Er hat geldmässig schon einiges profitiert von Dir, auch wenn Du glaubst, es sei nichts zu holen. Für ihn bist Du reich. Wie alle Europäer.

Du willst nicht nach Aegypten.
Er will nicht nach Deutschland.
Seine Familie will auch nicht dass er nach Deutschland geht.

Er hat seinen Job aufgegeben wegen Dir und kann seine Familie nicht mehr unterstützen. Das ist nicht gerade weitsichtig und verantwortungsvoll von ihm und die Familie hat bestimmt keine Freude daran.

Du könntest in der angebauten Wohnung bei seiner Familie leben. Na super... und er ernährt Dich von was? Geht wieder nach Hurghada oder so und verdient 500 £ ?? Während Du der Schwiegermama Tee kochst?

Aber Du willst ja sowieso Deinen guten Job nicht aufgeben und auch nicht in Aegypten leben.

Kann schon sein, dass der gute Junge im Moment ernsthaft verliebt ist in Dich. Aber wie es weitergehen soll, hat er ja auch nicht wirklich einen funktionierenden Plan...

Die Familie denkt vermutlich, dass dieser Anfall von Verliebtheit schon vorüberziehen wird... deshalb tolerieren sie es im Moment noch so knapp, dass er einfach seinen Job geschmissen hat und Dich nach Hause bringt... Aber schlussendlich ist es deren Wunsch, dass er Aziza von Nebenan (oder wer immer) heiratet... wenn er dann älter und wieder vernünftig geworden ist...

Du schreibst, Du würdest Dir wünschen, dass er nach Deutschland kommt und eine Ausbildung macht. Weisst aber gleichzeitig schon, dass das schwer bis umöglich ist... Und er wäre jahrelang abhängig von Dir und könnte seine Familie weiterhin nicht unterstützen. Sowas wird ihn nicht glücklich machen.


Du kannst es drehen und wenden wie Du willst... ganz egal ob Bezness oder nicht... die Situation ist doch schon von Anfang an total verfahren. Wie soll denn da eine gemeinsame Zukunft letztendlich ausschauen??

Lippi
Beiträge: 750
Registriert: 29.03.2008, 10:29

Beitrag von Lippi » 26.05.2009, 17:42

sonnnenschein21 hat geschrieben:

ja was ich von ihm will....... eine Zukunft...... :roll:

Von einem 19 jährigen :shock: ???

Hallo sonnenschein

Mag sein dass dieser "Junge" noch nicht ganz so ausgefeilt wie seine Freunde ist.........aber er abzeptiert ihr Verhalten sonst wäre er nicht mit ihnen befreundet. Lediglich seine kurze Dazugehörigkeit macht ihn vielleicht anders.........aber irgendwann ist er genauso

Spätestens in 7-8 Jahren wird seinen Familie darauf drängen, dass er nun die gute brave einheimische Braut heiratet.......

ich rate Dir von dieser Beziehung ab.......auch wenn er Dir sehr reif erscheint so ist er noch nicht reif und wenn ich eines weiß

Eine Partnerschaft funktioniert nur auf gleicher Augenhöhe......

es sei denn man sucht was zum verhätscheln :wink:

LG Lippi
Ich wollte lieben,
ich wollte geliebt werden.
Also verliebte ich mich
Mit anderen Worten:
Ich machte mich zum Narren

karima66
Beiträge: 2343
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Beitrag von karima66 » 26.05.2009, 18:12

Lippi, ein Satz, der hier viel öfter immer wieder mal geschrieben werden sollte: Eine Partnerschaft funktioniert nur auf gleicher Augenhöhe!!!

LG Karima

morena
Beiträge: 4025
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Beitrag von morena » 26.05.2009, 18:44

Hallo Sonnenschein,

er ist mit 19 Jahren nicht reif. Es erscheint Dir nur so, da diese Män ner
oft älter wirken, als sie sind. Ich habe diese Reife auch bei meinem Ex
aus Marokko gesehen. Er wird heute mit über 40 erst langsam reifer
durch Lebenserfahrung und Einsichten. Ansonsten ist der Mann, den
Du Dir für Deine "Zukunft" vorstelltst überhaupt nicht in der Lage, sich
vorzustellen, was Verantwortung und Partnerschaft und eine Beziehung
für Dich bedeutet. Bestimmt nicht das gleiche wie Du.

Wenn er mit diesen "Freunden" oder Bekannten weiter befreundet
bleibt, die Frauen Ver...... ist sein Rückgrat und sein Charakter auch
nicht das, was Du Dir für Deine Zukunft wünschen solltest. Dann würde
er sich klar distanzieren. Auch dass er Dir unerfahren erscheint,.hat
nicht viel zu bedeuten. Er kann trotzdem schon mit Touristinnen
zusammen gewesen zu sein und hat gar keine Lust gehabt, etwas
"zu lernen" sondern nur "seine" Hormone" ausgelebt. Das sind alles
keine Kriterien für einen besonders passenden Partner für Deine Zukunft.

Ich hoffe sehr, Du findest den Durchblick ohne Schaden.
Grüsse, Morena

Tabiba
Beiträge: 1120
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Beitrag von Tabiba » 26.05.2009, 19:25

Hallo Sonnenschein, ich muß zugeben, dass ich ein wenig schockiert bin. Ein 19,ähriger :shock: :roll:

Weißt Du, dass man in Ägypten und ich glaube auch in anderen arabischen Ländern erst mit 21 volljährig ist. Also ist er in den Augen der anderen Ägypter noch nicht erwachsen.

Das wäre so, als hättest Du hier einen 15jährigen Freund (und Du wärst dann immerhin schon 24) Kannst Du Dir das vorstellen.

Mit 19 denkt kein "normaler" Ägypter ans Heiraten. Zumindest nicht, wenn es sich bei der Frau um eine Ägypterin handelt und er nicht gerade zur Oberschicht gehört, das heißt, viel Geld hat.

Um zu heiraten müssen die ägyptischen Männer erst mal mehr oder weniger lange arbeiten, bis sie finanziell in der Lage sind, ihrer Frau ein angemessenes Leben zu bieten. Das heißt, er muß eine Wohnung haben, Möbel, Geld für Schmuck, Morgengabe usw.
Kein ägyptisches Mädchen würde diesen 19jährigen Jungen heiraten, er scheint ja auch nicht sehr zuverlässig zu sein und lässt sich lieber von Dir aushälten als selbst zu arbeiten.

Auch wenn Du vielleicht meinst, dass 200 Euro für die Wohnung nicht zu viel war, ich glaube, er hat sicher seinen Teil davon
bekommen. Das Pfund ist so schwach, ich glaube 200 Euro sind fast 1000 äg. Pfund.

Ich habe in deinem Profil gelesen, dass Du Bankkauffrau bist.
Ich kenne mich da zwar nicht so aus, aber das ist doch sicher kein schlecht bezahlter Beruf. In seinen Augen bist Du also reich.
Und mit 19 hat er natürlich noch nicht so viel Erfahrung mit Sex, aber glaube mir, die fangen da schon mit 12 oder 13 Jahren an,
"Erfahrungen" zu sammeln. So ganz unschuldig wird er wohl nicht gewesen sein.
Und jetzt hat er alles was er sich wünscht, regelmäßig Sex, bezahlte Ferien, evt. kleine Geschenke und die Aussicht auf mehr, evt. sogar das Visum für Deutschland...
:lol:

Die Urlaube mit ihm können ja noch ganz nett sein, da spielt ja auch die Umgebung und das Wetter mit.
Aber stell Dir doch mal vor, er wäre jetzt in Deutschland :roll:

Ich glaube nicht, dass er eine gute Schulausbildung hat, oder hat er etwa Abitur. Es ist oft erschreckend, wie unwissend viele
Ägypter sind. Natürlich gibt es auch hier die berühmten Ausnahmen, aber der Durchschnittsägypter hat außer dem
Koran kaum ein Buch zu Hause, im fernsehn laufen nur
Liebesschnulzen oder religiöse Sendungen.
Ich spreche aus Erfahrung, habe einige Zeit dort verbracht, war mit einem Ägypter verheiratet. Es ist wirklich schlimm, wie ungebildet die Menschen dort sind, auch wenn sie eine höhere Schule besucht haben oder sogar studiert haben.

Wie stellst Du Dir ein Leben mit deinem Freund vor.
Du wirst es wahrscheinlich nicht schaffen, ihm ein Besuchsvisum
für Deutschland zu beschaffen, da er erstens viel zu jung ist und auch keine Arbeit hat. Das ist auch viel besser so.
Weißt Du, welche Verantwortung Du mit dieser Einladung übernimmst?
Und könntest Du in Ägypten leben? Ich glaube nicht, Ägypten ist nur im Urlaub schön oder wenn man viel Geld hat und in einem der Nobelviertel wohnt, sonst ist es heiß, staubig, chaotisch, mit wenig Geld dort zu leben ist nicht lustig oder romantisch.

Es muß nicht unbedingt Bezness sein, aber Du bist ein Hauptgewinn für deinen Freund, auch wenn Du ihn nicht heiratest hat er von Dir viel gelernt und auch an Dir verdient.
Diese Erfahrungen kann er dann bei der Nächsten anwenden.

Ich weiß nicht, was Du von uns hören möchtst, aber wenn Du in einem Forum gegen Bezness schreibst, wirst Du immer sehr
kritische Antworten bekommen.

Lg Tabiba

look_forward
Beiträge: 138
Registriert: 31.03.2008, 10:11

Beitrag von look_forward » 26.05.2009, 20:26

Hallo Tahiba,

darf ich Dich fragen, ob es bei Dir denn Bezzness war, wenn Du mit Deinem Ex-Mann in Ägypten gelebt hast?

LG
look_forward
Es erfordert mehr Mut, seine Absichten zu ändern, als an Ihnen festzuhalten.
(Friedrich Hebbel)

Tabiba
Beiträge: 1120
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Beitrag von Tabiba » 26.05.2009, 21:03

Hallo Look Forward, klar war es bei mir auch Bezness, nur habe ich das damals nicht gewußt, habe 1997 geheiratet.
Ich habe schnell gemerkt, dass mit unserer Ehe etwas nicht stimmt, habe sogar zeitweise gedacht, dass es nur meine Schuld war.
Erst vor ca 4 jahren, als ich dieses Forum hier entdeckt habe,
ist mir ein Riesenlicht aufgegangen :shock: :idea: .

Unsere Ehe war schon länger sehr "zerrüttet", aber das Phänomen "Bezness" habe ich nicht gekannt.

Bei mir lief es ganz klassisch: Im Urlaub kennengelernt, zwar nicht Hurghada sondern Kairo aber eben im Tourismus. Er konnte sehr gut reden,konnte auch sehr gut Deutsch, war relativ gebildet mit Auslandserfahrung. Ich mit "Helfersyndrom": alles bezahlt, Geschenke nach Wunsch, auch für die Familie.
Ziemlich schnell geheiratet, er natürlich schnell ein Visum für Deutschland, dann auch schon schwanger...
Die ersten Probleme traten sehr schnell auf, als er in Deutschland war, er brauchte Geld, machte schulden, Drogen,
hat mich bestohlen, Geburt meiner Tochter, Entzug ohne Erfolg, ich hab ihn nach Ägypten geschickt, er hat sich gebessert, war "clean".
Da ich Ägypten und die Sprache kannte und schon immer mal dort leben wollte folgte die "Reise nach Ägypten", dauerte genau 2 Jahre.
Zeitweise schön, oft aber auch die Hölle.
Reumütige Rückkehr ins bisher eher ungeliebte Deutschland.
Schnell wieder Arbeit gefunden (ich), gut verdient, Habibi eher nicht, von meiner Seite aus Trennung. Ich war glücklich, war zwar schwierig so alleinerziehend mit Vollzeitjob, aber durch die
Erfahrung auch viel gelernt und weiser geworden.
Scheidung erfolgte nach mehreren Jahren getrenntem Leben.
Habibi war noch bei mir gemeldet, da er ja den deutschen Pass
wollte. Ich war so blöd und hab es mitgemacht, aber sonst wäre Habibi vielleicht mit Tochter verschwunden??
Jetzt lebe ich ganz zufrieden ein Single-Leben. Werde jedenfalls nie mehr heiraten.
Kontakt zum Kindsvater besteht, da gemeinsames Sorgerecht.
Tochter sieht Vater oft, im Moment herrscht "Waffenstillstand".

Das im Telegrammstil. Habe viel Geld verloren, aber habe nicht eine Sekunde unter der Trennung gelitten. Wahrscheinlich weil ich schnell erkannt habe, dass es keine richtige Ehe war.
Habe mich irgendwie nie verheiratet gefühlt, kann man nicht so erklären, aber ich war eigentlich "allein mit meiner Tochter", von Anfang an. Von seiner Seite kam keine richtige Unterstützung, ich mußte mich weiterhin um alles kümmern, er wurde zunehmend zur Last.
Jetzt hat er seinen Pass, eine 20 Jahre jüngere arabische Jungfrau, aber ob er glücklich ist? Glaub ich nicht, er jammert immer, hat es ja auch zu nichts gebracht :twisted:

LG Tabiba

look_forward
Beiträge: 138
Registriert: 31.03.2008, 10:11

Beitrag von look_forward » 26.05.2009, 21:32

Danke liebe Tabiba für deine Antwort. Regt mich zum Nachdenken an. Würde mich gerne mal mit Dir per Email austauschen, wenn Du magst, da dieses hier der Tread von Sonnenschein ist.

LG
look_forward
Es erfordert mehr Mut, seine Absichten zu ändern, als an Ihnen festzuhalten.
(Friedrich Hebbel)

Tabiba
Beiträge: 1120
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Beitrag von Tabiba » 26.05.2009, 21:35

Dann schreib mir mal eine Mail, ich bin aber ab jetzt offline, da ich zur Zeit bei der Arbeit bin und jetzt Schluss machen muß.

Bis morgen LG Tabiba

Antworten