Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Tinifee » 29.08.2014, 09:49

Flensee hat geschrieben:War ja vorauszusehen, im Alter besinnen sie sich plötzlich auf ihre Religion. Als nächstes kannst du dir ein Kopftuch überziehen, alleine raus ist nicht mehr usw.
Na dann, Ultimatum also um zwei? Dann hat er ja genügend Zeit seinen Krempel zu packen bis du heimkommst. Was ist denn mit dem Chauffeur Service, heute ausgefallen?
Kopf hoch, wäre schön, wenn du ihn wirklich so leicht los wirst.
Ich denke, der geht nicht freiwillig. Diese Psychospielchen kenne ich schon. Er erwartet, dass ich um 14 Uhr sage "oh, mein Schatz, ich kann mich nicht von dir trennen, du bist mein leben, ich mache alles was du willst".
Werde und kann ich aber nicht. Das, was er gestern losgelassen hat - damit kann ich schon gar nicht mehr leben.

Nächste Woche gehe ich zum Anwalt, jetzt muss das mit Haus etc. geregelt werden.

Du meine Güte, schade, dass wir "vorher" keine grundsätzlichen Meinungen hatten, dann wäre alles schon viel früher ans Tageslicht gekommen.

Auf jeden Fall lasse ich mein Honorar für August auf ein anderes Konto überweisen, das Geld ist erst mal sicher.

Ich merke, dass ich keinen blassen Schimmer habe, wie und wo ich mir einen Freundeskreis aufbauen kann :(

Ich werde mich erst mal im Fitness-Studio anmelden.

Kommt Jemand von Euch aus Karlsruhe und will unbedingt eine "angeschlagene" Freundin haben? :cry: Hätte mich da anzubieten :D (nicht ganz ernst gemeint)

Spinne
Beiträge: 35
Registriert: 30.04.2014, 02:04
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Spinne » 29.08.2014, 09:51

Liebe Tinifee,

wie ist der Mann den drauf??? :shock:

ganz erlich .. kratz die Kurve.. lieber ein Ende mit schrecken als ein schrecken ohne Ende..

Der nutzt dich völlig aus, das hast du garnicht nötig!

Du bist weder Gesetzlich noch moralisch dazu verpflichtet , den Kopf hinzuhalten für seine Tochter .. die ist:
A. Erwachsen!
B. kennst du sie doch kaum.
C. sie hat Eltern und die stehen in der Pflicht, wenn schon den schon!
D. Dein GöGa kann sich alleine Strafbar machen mit den illigalen Papieren für sein Schwiegersöhnchen!

Hab ich hier schon oft gelesen das die Herren aus dem Arabischen gefilde, sagen Europäerinen sind ja sooo undankbar :roll:
So wie jetzt auch dein Mann, Er soll nicht von sich auf andere schieben.

Such dir ein Anwalt und sehe zu das er wech kommt!

Ich drücke dir ganz feste die Daumen das du das schafst und nicht mehr so unter dem Id**** leidest!

lg Spinne
Zuletzt geändert von Spinne am 29.08.2014, 09:53, insgesamt 2-mal geändert.
Ich glaub "Ich" Spinne

Martinak
Beiträge: 100
Registriert: 03.09.2012, 10:14

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Martinak » 29.08.2014, 09:51

Also ich wär aus Stuttgart.

sita
Beiträge: 2143
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von sita » 29.08.2014, 09:54

Liebe Tinifee
Du schriebst:
Natürlich kann ich gehen, wenn ich will, aber ich habe die Befürchtung, dass er seine Wut auch körperlich zum Ausdruck bringen könnte. Geschlagen hat er mich nie,
zumindest nicht körperlich, aber sein Sohn ist ein begnadeter Prügler - ich weiß nicht, ob sein Vater das nicht auch könnte, wenn er sich in die Ecke gedrängt fühlt.
Ein "aufbrausendes" Temperament hat er sowieso und ich will ihn nicht unnötig provozieren.
Du mußt sehr bedacht und klug vorgehen. Wenn der bemerkt daß seine Fälle wegschwimmen, kann es für Dich gefährlich werden.
Ob es nur eine Drohung seinerseits ist, wage ich noch zu bezweifeln, es kann auch Taktik von ihm sein, die ja bisher bei Dir funktioniert hat.
Mit schlechtem Gewissen arbeiten, das können sie gut und blitzschnell eine andere Strategie entwickeln.
Wichtig finde ich, daß DU innerlich die Entscheidung triffst, Dich zu trennen und nicht auf SEINE Willkür wartest.
Bevor Du Dich ganz kaputtmachen läßt, richte bitte vorerst Dein Leben allein ein, bis Du Dich erholt hast.
Du hattest Dir eine Familie gewünscht und hast nur chaotisches bekommen.
Pass bitte auf Dich auf, daß Dir nichts passiert!!!
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Anaba
Administration
Beiträge: 20526
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Anaba » 29.08.2014, 10:01

1) Ich bin der Mann, du hast zu tun, was ich sage

2) wenn es um Entscheidungen über "Leben und Tod" geht (war wohl auf seine Tochter bezogen), habe ich das alleinige Sagen

3) Ich fragte ihn auch, ob ich denn überhaupt das Recht habe, mal eine andere Meinung zu haben, sagte er, dass ich das natürlich habe. Sieht er das auch so, ist es ok, wenn nicht wird das gemacht, was er sagt (ich habe KEINERLEI Recht zu sagen, dass ich kein Geld mehr investieren möchte, ich den weg als falsch ansehe etc,)

4) mit einer Nicht-Muslimin kann er auf Dauer nicht leben (hätte er mir auch früher sagen können)

5) mit meinen "Kleinigkeiten" vergesse ich wohl, was er alles FÜR MICH getan hat (wie gesagt, jeden Tag zur Arbeit fahren .....)

6) alle Frauen, besonders die Deutschen, sind undankbar. Alles Gute, was gewesen ist, wird sofort vergessen.

7) meine Aufgabe ist : Geld verdienen (alleine) , putzen (alleine), kochen (alleine) UND : er hat noch drei weitere Aufgaben gefunden : mich AB SOFORT mit dem Koran beschäftigen, Arabisch perfekt zu lernen und jeden Abend die "Frau" für ihn sein (also im Leopardenhemdchen nach meinen getanen Aufgaben den Herrn auch optisch / erotisch zu stimulieren und alles weitere....)
Liebe Tinifee,

das ist doch der Gipfel.
Druck dir das aus und solltest du mal schwach werden, lies es dir durch.
Was denkt er eigentlich? Das er ein Geschenk des Himmels für eineFrau ist?
Manchmal raten wir den Frauen, eine Plus- Minusliste anzulegen.
Das ist in diesem Fall nicht nötig. Es spricht nichts für ihn.
Tinifee, du bist eine beruflich erfolgreiche Frau, lebst in eigenem Haus und auf diesen Mann bist du garantiert nicht angewiesen.
Dein Leben allein würde ruhiger und besser laufen, als mit ihm.

Ratschläge wurden dir viele gegeben. Befolge sie und nimm dein Leben in deine eigenen Hände.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Tinifee » 29.08.2014, 10:05

sita hat geschrieben:Liebe Tinifee
Du schriebst:
Natürlich kann ich gehen, wenn ich will, aber ich habe die Befürchtung, dass er seine Wut auch körperlich zum Ausdruck bringen könnte. Geschlagen hat er mich nie,
zumindest nicht körperlich, aber sein Sohn ist ein begnadeter Prügler - ich weiß nicht, ob sein Vater das nicht auch könnte, wenn er sich in die Ecke gedrängt fühlt.
Ein "aufbrausendes" Temperament hat er sowieso und ich will ihn nicht unnötig provozieren.
Du mußt sehr bedacht und klug vorgehen. Wenn der bemerkt daß seine Fälle wegschwimmen, kann es für Dich gefährlich werden.
Ob es nur eine Drohung seinerseits ist, wage ich noch zu bezweifeln, es kann auch Taktik von ihm sein, die ja bisher bei Dir funktioniert hat.
Mit schlechtem Gewissen arbeiten, das können sie gut und blitzschnell eine andere Strategie entwickeln.
Wichtig finde ich, daß DU innerlich die Entscheidung triffst, Dich zu trennen und nicht auf SEINE Willkür wartest.
Bevor Du Dich ganz kaputtmachen läßt, richte bitte vorerst Dein Leben allein ein, bis Du Dich erholt hast.
Du hattest Dir eine Familie gewünscht und hast nur chaotisches bekommen.
Pass bitte auf Dich auf, daß Dir nichts passiert!!!
Liebe Sita, ich sehe das auch so wie du. Seine "Androhungen" haben ja immer das Ergebnis erwirkt, das er wollte - nur heute eben nicht mehr. Da ich ihn jetzt überhaupt nicht mehr einschätzen kann, kann ich mir auch keine "neue Strategie" seinerseits ausmalen. Ich lasse mich von nichts und niemandem erpressen (bis 14 Uhr....), das SAGE ich aber nicht, das DENKE ich - und handle.

Seit seinen Äußerungen gestern bin ich trotzdem, was er "früher" schon losgelassen hat, geschockt. Wie kann ein Mann mich mit so viel Hass ansehen und bis aufs Mark beleidigen, wenn ich doch (zumindest vor ein paar Tagen noch), seine "Augen" bin?

Was mir auch Sorgen bereitet ist, dass er seinen Freunden/Familie ja jetzt "beichten" muss, dass wir uns getrennt haben (nee, ER trennt sich ja fürs Image). Trotzem : seine Freunde/Familie werden frohlocken (haben wir ja immer gesagt, diese blöde europäische Kuh ist nix) - ob er das "ertragen" kann???

Anaba
Administration
Beiträge: 20526
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Anaba » 29.08.2014, 10:08

Kommt Jemand von Euch aus Karlsruhe und will unbedingt eine "angeschlagene" Freundin haben
Vielleicht ist jemand aus Karlruhe und hat am Wochenende Lust zum Kaffee trinken? :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Tinifee » 29.08.2014, 10:10

Never hat geschrieben:Hallo Tinifee,

an deiner Stelle würde ich am Nachmittag noch kein klares Statement abgehen, wie du dich entschieden hast.
Lass ihn erstmal "schwimmen" und bereite alles vor, Konten, Anwalt etc. Und weihe Leute ein, die dir bisher wohlgesonnen waren.
Falls es heute zum Eklat käme, weißt du nicht, wie er reagiert und handelt. Möglicherweise wärst du dann nicht mehr in der Lage,
mit klaren Kopf deine Angelegenheiten zu regulieren. :wink:

LG
Never
Das Problem ist : ohne klares Statement geht der nicht ! Ich muss dann das ganze WE ihn und seine Launen ertragen?? Das kann ich nicht.

Ich weiß nicht, bei Euch ist es,glaube ich, nicht ganz angekommen : ICH HABE NIEMANDEN. Keine Familie (alle tot), keine Freunde (Null Kontakt zu früheren Bekannten, das wusste er zu unterbinden).
Mensch bin ich dämlich. ich kennen nur "seine" Freunde, die genau so sind wie er - ausserdem würde ich mich sowieso an niemanden wenden, den er auch kennt, das ist mir zu heikel.

Spinne
Beiträge: 35
Registriert: 30.04.2014, 02:04
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Spinne » 29.08.2014, 10:10

Liebe Tinifee,
Was mir auch Sorgen bereitet ist, dass er seinen Freunden/Familie ja jetzt "beichten" muss, dass wir uns getrennt haben (nee, ER trennt sich ja fürs Image).
nene der Hoschi wird sagen das du das beendet hast - der wird sich doch nicht die blöße geben, die Wahrheit zu sagen.

( boa ich bin sowas von Wütend) der Kerl ist eine Katastrophe wie es im Buche steht!

Abzocker hoch 3

grüssele Spinne
Ich glaub "Ich" Spinne

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Tinifee » 29.08.2014, 10:11

Anaba hat geschrieben:
Kommt Jemand von Euch aus Karlsruhe und will unbedingt eine "angeschlagene" Freundin haben
Vielleicht ist jemand aus Karlruhe und hat am Wochenende Lust zum Kaffee trinken? :wink:
DAS IST JA KLASSE.

Aber - ich sehe Probleme, wenn er nicht geht, ich befürchte, ich bin dann eingesperrt.

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Tinifee » 29.08.2014, 10:13

Spinne hat geschrieben:Liebe Tinifee,
Was mir auch Sorgen bereitet ist, dass er seinen Freunden/Familie ja jetzt "beichten" muss, dass wir uns getrennt haben (nee, ER trennt sich ja fürs Image).
nene der Hoschi wird sagen das du das beendet hast - der wird sich doch nicht die blöße geben, die Wahrheit zu sagen.

( boa ich bin sowas von Wütend) der Kerl ist eine Katastrophe wie es im Buche steht!

Abzocker hoch 3

grüssele Spinne
Nein. ER hat sich getrennt, weil ich "plötzlich" mein wahres Gesicht gezeigt habe und er sich trennen MUSSTE (weil er mit seinem Moslem-Gewissen so was nicht vereinbaren kann)

Ausserdem : "Allah wollte anscheinend nicht, das wir zusammen bleiben " (das ist immer sein Lieblingsspruch wenn er eigenlich gezwungen wäre, mal sein Denken und Handeln zu reflektieren).

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Darinka » 29.08.2014, 10:16

Liebe Tinifee,

ich sitze gerade hier und wünsche mir, dass mein Fuß weit genug reichen würde, um diesem Unguten mal kräftig irgendwohin zu treten.... :evil:

Das ist ganz klar Bezness was er da mit Dir versucht. Seit hier klar ist, dass er einen großen Familienclan (mit 7 Brüdern) hier in Europa hat, ist dies leider offensichtlich. Er und seine Brüder sind für die Versorgung seiner Tochter zuständig und nicht Du (und schon gar nicht alleine Du). Sag ihm das ins Gesicht!!! Nur ein arabischer Mann ohne Ehre würde soetwas von Dir fordern.

Außerdem würde ein liebender Ehemann Dich beschützen und niemals in Dinge mit hineinziehen, die in den strafrechtlich relevanten Bereich gehen. Und da bist Du bei Beihilfe zum illegalen Aufenthalt (auch wenn Jemand bei Dir dann wohnt) ganz schnell mit dabei (und übrigens spätestens dann auch erpressbar).

Ich fürchte allerdings, dass Du recht hast, wenn Du sagst der geht nicht freiwillig... :(
Er wird die Strategie ändern, wenn er merkt, Du tanzt nicht nach seiner Pfeife. Das kann sogar in Liebesgesäusel umschlagen. So nach dem Motto, er liebt Dich doch und er dachte Du ihn auch, wie Du ihn nur so behandeln kannst und ihn im Stich läßt usw. Gerade arabische Männer sind oft sehr gut im "Zuckerbrot- und Peitsche-Spiel"....
Ich glaube er ist gerade dabei zubegreifen, dass er zwar mit Dir einen Goldesel aufgetan hat, aber mit einer selbstsändig arbeitenden Frau auch eine hat, die einen eigenen Kopf hat (und er Dich damit nicht so einfach kontrollieren und bevormunden kann...).

Ich kann Dir nur raten all Deinen Mut zusammen zu nehmen und einen klaren Schlussstrich zu ziehen. Er wird es nicht tun, er sägt nicht den Ast ab auf dem er sitzt (es sei denn er hat schon einen neuen irgendwo....).
Aber ich glaube bei Dir zu spüren, dass Du Dich schon entschieden hast? Ich kann es Dir nur wünschen, denn diese Ehe hat keine wirkliche Zukunft. So leid es mir für Dich tut, aber das endet so oder so katastrophal.
Dann lieber eine Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende...

Ich bin meinen Gedanken und dem Herzen bei Dir, fühl Dich ganz feste gedrückt.
Liebe Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Spinne
Beiträge: 35
Registriert: 30.04.2014, 02:04
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Spinne » 29.08.2014, 10:19

Nein. ER hat sich getrennt, weil ich "plötzlich" mein wahres Gesicht gezeigt habe und er sich trennen MUSSTE (weil er mit seinem Moslem-Gewissen so was nicht vereinbaren kann)
Sag ich ja du bist schuld, so dreht er das .. du hast dein wahres Geschicht gezeigt ( gut dann behauptet er eben das er sich trennen musste) .. aber der Ar*** bist du laut Ihm..
Ich glaub "Ich" Spinne

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Darinka » 29.08.2014, 10:20

Liebe Tinifee,

ich habe übrigens ein ungutes Gefühl, wenn dein Thread hier so im komplett öffentlich lesbaren Bereich des Forum steht.
Es könnte sicherer sein, ihn in den nur für angemeldete User sichtbaren Bereich zu verlegen. Du kannst die Moderation einfach darum bitten, die machen das dann schon.

LG darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Spinne
Beiträge: 35
Registriert: 30.04.2014, 02:04
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Spinne » 29.08.2014, 10:23

Blume hat geschrieben:Mußt Du heute vormittag unbedingt arbeiten?
Wenn nein, dann nehme Dir frei, um die wichtigsten Dinge zu regeln.

Vielleicht ist er nicht zu Hause und Du kannst dort schon mal alles sichern.
Das blöde ist das er das Auto hat, sie also auf der Arbeit evt fest sitzt..

und wenn er, sie evt nicht dort anzutreffen ist, das er vil dann auch am Rad drehen könnte!
Ich glaub "Ich" Spinne

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Darinka » 29.08.2014, 10:25

... Und ich stimme den anderen zu, es gilt hier offensichtlich gut überlegt und listig vorzugehen. :idea: :idea: :idea:
Eventuell gibt es eine Möglichkeit ihn noch etwas in Sicherheit zu wiegen, damit Du noch einiges erledigen kannst, bevor ihm komplett klar wird was Du vor hast...

LG darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Flensee
Beiträge: 609
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Flensee » 29.08.2014, 10:26

Sein Moslem-Gewissen wird ihn auch auf seine Rechte auf Unterhalt von dir bringen, mach unbedingt schnellsten das, was dir geraten wird, sonst hast du bis an dein Ende monatlich ein Andenken an diesen Schmarotzer und seine Sippe.

Darinka
Beiträge: 2811
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Darinka » 29.08.2014, 10:28

Spinne hat geschrieben:Das blöde ist das er das Auto hat, sie also auf der Arbeit evt fest sitzt..
:arrow: Mietwagen, Car to Go
Viel Sachen gehen online oder am Telefon. Anwaltsachen mache ich nur am Telefon bzw. per email (nachdem ich den Anwalt wenigstens einmal persönlich kennengelernt habe, um mir ein Bild von der Person zumachen) .
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Tinifee » 29.08.2014, 10:29

darkness hat geschrieben:Liebe Tinifee,

Ich fürchte allerdings, dass Du recht hast, wenn Du sagst der geht nicht freiwillig... :(
Er wird die Strategie ändern, wenn er merkt, Du tanzt nicht nach seiner Pfeife. Das kann sogar in Liebesgesäusel umschlagen. So nach dem Motto, er liebt Dich doch und er dachte Du ihn auch, wie Du ihn nur so behandeln kannst und ihn im Stich läßt usw. Gerade arabische Männer sind oft sehr gut im "Zuckerbrot- und Peitsche-Spiel"....
Ich glaube er ist gerade dabei zubegreifen, dass er zwar mit Dir einen Goldesel aufgetan hat, aber mit einer selbstsändig arbeitenden Frau auch eine hat, die einen eigenen Kopf hat (und er Dich damit nicht so einfach kontrollieren und bevormunden kann...).

Ich kann Dir nur raten all Deinen Mut zusammen zu nehmen und einen klaren Schlussstrich zu ziehen. Aber ich glaube bei Dir zu spüren, dass Du Dich schon entschieden hast?
Ich muss abwarten, alles andere sind reine Spekulationen.
Ich habe mich entschieden, seit gestern definitiv, auch keine Kompromisse mehr. Denn spätesten beim nächsten "Problem" ist wieder alles anders - und sogar noch schlimmer.
Ich muss ehen, dass ich das erst mal mit heiler Haut überstehe.

Spinne
Beiträge: 35
Registriert: 30.04.2014, 02:04
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gibt es auch Bezness von Angehörigen des Mannes?

Beitrag von Spinne » 29.08.2014, 10:30

darkness hat geschrieben:
Spinne hat geschrieben:Das blöde ist das er das Auto hat, sie also auf der Arbeit evt fest sitzt..
:arrow: Mietwagen, Car to Go
Viel Sachen gehen online oder am Telefon. Anwaltsachen mache ich nur am Telefon bzw. per email (nachdem ich den Anwalt wenigstens einmal persönlich kennengelernt habe, um mir ein Bild von der Person zumachen) .
klar geht auch, hab ich zwar nicht bedacht aber was ist mit punkt zwei, wenn er sich nicht dort antrift..

oh gott mir gehen noch mehr gedanken durch den kopf :(
Ich glaub "Ich" Spinne

Antworten