Etwas anders...

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

Pinguin
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2014, 18:39

Etwas anders...

Beitrag von Pinguin » 29.10.2014, 09:36

Hi,

ich bin neu. Ich habe eine Frage, wo ich hier am ehesten hoffe Antworten zu finden. Es betrifft den Umgang von muslimischen Vätern zu Kindern. Dieser Mann küsst die Tochter auf den Mund, den Sohn jedoch nicht.(Beide Grundschulalter) In Deutschland kann man daraus nichts schließen, jedoch frage ich mich, ob in Marokko sowas auch üblich ist und Teil der Kultur. Ist es üblich, dass Kinder ruhig mit beim Papa schlafen dürfen? Eigentlich dachte ich, dass die Mädchen besonders prüde erzogen werden...
Kann mir das jemand sagen?

Ansonsten ist die Geschichte etwas anders als die anderen Geschichten hier. ER ist bereits seit 18 Jahren in Deutschland, SIE (Marokkanerin) ist neu hier. Sie wird meiner Meinung nach aber genauso ausgebeutet. Sie denkt, sie wird in einem italienischen Restaurant arbeiten. ER renoviert den Kasten gerade schwarz. Die gemietete Wohnung wurde mit Renovierungsbonus vergeben....sie macht aber dennoch Schulden, er hat neue Möbel. Und sie kapiert es nicht...

Mit Fachstellen bin ich in Verbindung, habe nur keine Handhabe, weil mir als NICHTerziehungsberechtigte kaum einer zuhört. Frage mich, ob ich das mit dem Küssen erzähle oder ob ich dann für völlig paranoid gehalten werde. Möchte erst eine Einschätzung, ob es sowas auch in Marokko gibt.

LG,

Pinguin

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Etwas anders...

Beitrag von Franconia » 29.10.2014, 09:48

Hallo Pinguin,

herzlich Willkommen im Forum 1001Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße
Franconia

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Etwas anders...

Beitrag von Amely » 29.10.2014, 10:28

Pinguin hat geschrieben:
Und sie kapiert es nicht...

Mit Fachstellen bin ich in Verbindung, habe nur keine Handhabe, weil mir als NICHTerziehungsberechtigte kaum einer zuhört.
hallo Pinguin,

auch von mir herzlich willkommen.

Ich habe einige Fragen:
In welchem Verhältnis stehst du denn zu dieser Familie/den Kindern?
Und was meinst du mit Fachstellen?
Und was kapiert sie nicht?

Ob das mit dem auf den Mund küssen in Marokko üblich ist, können dir sicher
die Marokko-Kenner hier beantworten.
Liebe Grüße Amely

Pinguin
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2014, 18:39

Re: Etwas anders...

Beitrag von Pinguin » 29.10.2014, 11:05

Hi,

genau darum hab ich mich hier angemeldet, weil ich auf Marokkokenner hoffe.

Fachstellen hier Kinderschutzbund.

Beziehung zur Familie: Zufallsbekanntschaft, der ich in dem letzten halben Jahr viel geholfen habe, um ihre Abhängigkeit zu lösen. Privatperson.

Was sie nicht kapiert: Dass er sie abhängig hält, seine Machstellung immer mehr ausbaut, nicht der Retter ist, sondern der der echte Hilfe verhindert.

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Etwas anders...

Beitrag von Franconia » 29.10.2014, 12:09

Hallo Pinguin,

auch ich habe noch einige Fragen.
Pinguin hat geschrieben:ER ist bereits seit 18 Jahren in Deutschland
Welche StA hat er?
Pinguin hat geschrieben:SIE (Marokkanerin) ist neu hier
Was heißt neu, wie lange ist sie schon hier?
Pinguin hat geschrieben:Beide Grundschulalter
Sind es gemeinsame Kinder oder hat er/sie diese mit in die Ehe gebracht?
Pinguin hat geschrieben:sie macht aber dennoch Schulden, er hat neue Möbel
Warum macht sie Schulden, hat sie die Möbel für ihn gekauft, wenn ja von welchem Geld?
Was arbeitet sie momentan?

Pinguin hat geschrieben:Dieser Mann küsst die Tochter auf den Mund, den Sohn jedoch nicht.(Beide Grundschulalter) In Deutschland kann man daraus nichts schließen, jedoch frage ich mich, ob in Marokko sowas auch üblich ist und Teil der Kultur. Ist es üblich, dass Kinder ruhig mit beim Papa schlafen dürfen? Eigentlich dachte ich, dass die Mädchen besonders prüde erzogen werden...
Kann mir das jemand sagen?
Für mich ist deine Frage der falsche Ansatz, denn es ist in meinen Augen egal was in einem anderen Land (hier Marokko) üblich und regelkonform ist oder nicht, denn wir sind hier nicht in Marokko.
Hier ist es nicht üblich, dass Väter (oder Männer allgemein) Mädchen/Töchter auf den Mund küssen (und ab einem bestimmten Alter wo Kinder auch mal nein sagen können erst recht nicht), gleiches gilt auch für Mütter/Frauen in Bezug auf ihre Söhne/Jungs. Und auch, dass Kinder in dem von dir beschriebenen Alter im Bett der Eltern schlafen ist nicht unbedingt üblich.

Also egal was in Marokko üblich oder erlaubt ist (dazu sollen/müssen die Marokkoprofis was sagen), ich würde den Vater mal darauf hinweisen das sein Verhalten der Tochter gegenüber HIER nicht normal ist, falsch aufgefasst werden und ihm durchaus auch Probleme bereiten kann (Verletzung der sex. Integrität von Schutzbefohlenen/Minderjähigen).

Mädchen werden im Islam schon prüder erzogen, um es mal mit deinen Worten zu sagen. Diese unterschiedliche Erziehung beginnt meist aber erst mit der Pubertät/Geschlechtsreife.
Liebe Grüße
Franconia

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Geena
Beiträge: 431
Registriert: 06.05.2008, 11:12
Wohnort: Hamburg

Re: Etwas anders...

Beitrag von Geena » 29.10.2014, 12:12

Hallo Pinguin,

ich glaube, du musst noch ein wenig mehr erzählen, so ist es verwirrend.

Zum einen: Warum sollten marokkanische Väter ihre Töchter nicht auf den Mund küssen dürfen? Ich denke, deine Frage hat sicher einen Hintergrund.
Wenn du - ich schreibe das jetzt ganz bewusst - hier Kindesmissbrauch befürchtest ( und das vielleicht noch an anderen Verhaltensweisen festmachen kannst),
dann solltest du nicht locker lassen. Bei konkretem, nachvollziehbarem Verdacht müssen dann die "Fachstellen" auch reagieren. Ob allerdings ein Kuß auf den Mund von Vater zu Tochter dafür ausreicht, möchte ich mal bezweifeln.

Leidet denn die Frau unter der Abhängigkeit? Oder fällt es nur dir auf? Das Verständnis von Ehe und Familie ist in arabischen Familien komplett anders und anderen Traditionen unterworfen, wir können da mit unserer europäischen Denkweise oft nur den Kopf schütteln - sollten aber vielleicht auch keine europäischen Maßstäbe ansetzen. Vielleicht ist sie ja zufrieden, so wie es ist?

Schreib einfach mal ein bisschen mehr, damit man sich ein genaueres Bild machen kann.
Ich verstehe z.B. auch nicht, wieso der Mann "echte Hilfe verhindert" und nicht "der Retter" ist. Benötigt denn diese Familie Hilfe? Und wenn ja, in welcher Form?

LG
Geena
If your religion requires you to hate someone - YOU NEED A NEW RELIGION!!!

Efendi II
Beiträge: 5347
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Etwas anders...

Beitrag von Efendi II » 29.10.2014, 13:38

Pinguin hat geschrieben:Mit Fachstellen bin ich in Verbindung, habe nur keine Handhabe, weil mir als NICHTerziehungsberechtigte kaum einer zuhört.
Du solltest allerdings nicht erwarten, dass Du staatlicherseits auf Unterstützung hoffen kannst. Kein Beamter wird es wagen, gegen Mohammedaner etwas zu unternehmen und dadurch bei seinen Vorgesetzten in Ungnade zu fallen.

Mohammedaner stehen inzwischen in diesen Lande unter Naturschutz.
Die entsprechenden Gesetzen sind schon in Vorbereitung und werden nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Etwas anders...

Beitrag von leva » 29.10.2014, 14:16

Pinguin hat geschrieben:Hi,

ich bin neu. Ich habe eine Frage, wo ich hier am ehesten hoffe Antworten zu finden. Es betrifft den Umgang von muslimischen Vätern zu Kindern. Dieser Mann küsst die Tochter auf den Mund, den Sohn jedoch nicht.(Beide Grundschulalter) In Deutschland kann man daraus nichts schließen, jedoch frage ich mich, ob in Marokko sowas auch üblich ist und Teil der Kultur. Ist es üblich, dass Kinder ruhig mit beim Papa schlafen dürfen? Eigentlich dachte ich, dass die Mädchen besonders prüde erzogen werden...
Kann mir das jemand sagen?

Ansonsten ist die Geschichte etwas anders als die anderen Geschichten hier. ER ist bereits seit 18 Jahren in Deutschland, SIE (Marokkanerin) ist neu hier. Sie wird meiner Meinung nach aber genauso ausgebeutet. Sie denkt, sie wird in einem italienischen Restaurant arbeiten. ER renoviert den Kasten gerade schwarz. Die gemietete Wohnung wurde mit Renovierungsbonus vergeben....sie macht aber dennoch Schulden, er hat neue Möbel. Und sie kapiert es nicht...

Mit Fachstellen bin ich in Verbindung, habe nur keine Handhabe, weil mir als NICHTerziehungsberechtigte kaum einer zuhört. Frage mich, ob ich das mit dem Küssen erzähle oder ob ich dann für völlig paranoid gehalten werde. Möchte erst eine Einschätzung, ob es sowas auch in Marokko gibt.

LG,

Pinguin
Hat die marokkanische Ehefrau nicht auch eine Sozialisierung durch marokkanische Eltern genossen? Wenn ja ,koennte sie doch durchaus in der Lage sein, ihre Probleme innerhalb der Familie zu besprechen und sich da Rat zu holen.

Wie ist denn die marokkanische Ehefrau in der Lage Schulden zu machen.Einen Kredit bekommt sie bestimmt auch nicht hinterher geworfen?

Pinguin
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2014, 18:39

Re: Etwas anders...

Beitrag von Pinguin » 29.10.2014, 15:03

Danke für eure Antworten...ich warte einfach mal ab. Es ist also nicht ohne weiteres zu sagen, ob in Marokko Kinder auf den Mund geküsst werden.

Die beiden sind nicht verheiratet, es ist nicht die Ehefrau.

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Etwas anders...

Beitrag von Moppel » 29.10.2014, 15:06

Pinguin hat geschrieben:Hi,

ich bin neu. Ich habe eine Frage, wo ich hier am ehesten hoffe Antworten zu finden. Es betrifft den Umgang von muslimischen Vätern zu Kindern. Dieser Mann küsst die Tochter auf den Mund, den Sohn jedoch nicht.(Beide Grundschulalter) In Deutschland kann man daraus nichts schließen, jedoch frage ich mich, ob in Marokko sowas auch üblich ist und Teil der Kultur. Ist es üblich, dass Kinder ruhig mit beim Papa schlafen dürfen? Eigentlich dachte ich, dass die Mädchen besonders prüde erzogen werden...
Kann mir das jemand sagen?

Ansonsten ist die Geschichte etwas anders als die anderen Geschichten hier. ER ist bereits seit 18 Jahren in Deutschland, SIE (Marokkanerin) ist neu hier. Sie wird meiner Meinung nach aber genauso ausgebeutet. Sie denkt, sie wird in einem italienischen Restaurant arbeiten. ER renoviert den Kasten gerade schwarz. Die gemietete Wohnung wurde mit Renovierungsbonus vergeben....sie macht aber dennoch Schulden, er hat neue Möbel. Und sie kapiert es nicht...

Mit Fachstellen bin ich in Verbindung, habe nur keine Handhabe, weil mir als NICHTerziehungsberechtigte kaum einer zuhört. Frage mich, ob ich das mit dem Küssen erzähle oder ob ich dann für völlig paranoid gehalten werde. Möchte erst eine Einschätzung, ob es sowas auch in Marokko gibt.

LG,

Pinguin
Sorry, aber was geht dich das an?
Gruß

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Etwas anders...

Beitrag von leva » 29.10.2014, 15:08

Pinguin hat geschrieben:Danke für eure Antworten...ich warte einfach mal ab. Es ist also nicht ohne weiteres zu sagen, ob in Marokko Kinder auf den Mund geküsst werden.

Die beiden sind nicht verheiratet, es ist nicht die Ehefrau.
Was ist denn dann der Status der marokkanischen Frau,wenn sie "neu" in D ist?Touristin,Studentin,auf Visum eingeladen?
Und was will sie von diesem Mann? Ist da eine evtl Ehe arrangiert?

Pinguin
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2014, 18:39

Re: Etwas anders...

Beitrag von Pinguin » 29.10.2014, 15:43

Sie scheint sich in ihn ähnlich verliebt zu haben, wie ihr in eure angeblichen Prinzen.

Sie hat n legalen eigenen Aufenthaltsstatus. Ich mag einfach nicht ins Detail gehen...ist das Internet, kann jeder lesen.

Was es mich angeht? Nichts. Aber es berührt mich. Es macht mir Sorge, Angst, alles mögliche.

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Etwas anders...

Beitrag von leva » 29.10.2014, 15:50

Pinguin hat geschrieben:Sie scheint sich in ihn ähnlich verliebt zu haben, wie ihr in eure angeblichen Prinzen.

Sie hat n legalen eigenen Aufenthaltsstatus. Ich mag einfach nicht ins Detail gehen...ist das Internet, kann jeder lesen.

Was es mich angeht? Nichts. Aber es berührt mich. Es macht mir Sorge, Angst, alles mögliche.
Ohne Details koennen auch wir nichts relevantes sagen.
Warum schreibst dann hier,wenn du nichts preisgeben kannst/willst?
Den status der Frau kannst doch mitteilen,das ist ja nichts Intimes,denn davon leitet sich alles Weitere ab.
Als Marokkanerin wird sie sich bestimmt kein x fuer ein u vormachen lassen,da sollte sie sich in ihrer Kultur etwas auskennen.

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Etwas anders...

Beitrag von Amely » 29.10.2014, 16:10

wessen Kinder sind es denn? Die der Marokkanerin ?
Liebe Grüße Amely

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Etwas anders...

Beitrag von leva » 29.10.2014, 16:23

Amely hat geschrieben:wessen Kinder sind es denn? Die der Marokkanerin ?
Wenn die Marokkanerin "neu" in D ist und die Kinder des Mannes im Grundschulalter sind,koennen es kaum ihre sein.

Argh,Spekulationen......was soll man da noch sagen?

Pinguin
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2014, 18:39

Re: Etwas anders...

Beitrag von Pinguin » 29.10.2014, 16:38

Also Kind A und B sind SEINE Kinder

Kind C ist IHR Kind. Es gibt keine gemeinsamen Kinder (zum Glück)

Warum ich hier schreibe? Weil ich nichts über ihren Aufenthaltsstatus oder ähnliches wissen wollten, sondern NUR, ob es normal ist, dass marokkanische Väter ihre Kinder auf den Mund küssen. Das kann man aber doch beantworten ohne weitere Details, oder?

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Etwas anders...

Beitrag von leva » 29.10.2014, 16:45

Pinguin hat geschrieben:Also Kind A und B sind SEINE Kinder

Kind C ist IHR Kind. Es gibt keine gemeinsamen Kinder (zum Glück)

Warum ich hier schreibe? Weil ich nichts über ihren Aufenthaltsstatus oder ähnliches wissen wollten, sondern NUR, ob es normal ist, dass marokkanische Väter ihre Kinder auf den Mund küssen. Das kann man aber doch beantworten ohne weitere Details, oder?
Was sagt denn die Marokkanerin dazu? Nur sie lebt doch in dieser Situation u kann es einschaetzen.Wenn zu dem Begruessungskuss sich keine anderen bedenklichen Aspekte zufuegen,dann muss das noch nicht zwangsweise bedenklich sein.
Wenn die Kinder in die Pubertaet kommen,aendert sich eh alles.

Pinguin
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2014, 18:39

Re: Etwas anders...

Beitrag von Pinguin » 29.10.2014, 16:54

Danke, das beantwortet dir Frage. Also gibts das in Marokko auch.

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Etwas anders...

Beitrag von leva » 29.10.2014, 16:59

Pinguin hat geschrieben:Danke, das beantwortet dir Frage. Also gibts das in Marokko auch.
KA,dafuer sind Marokkokenner,bzw die Marokkanerin zustaendig.Frag sie doch einfach mal....
Ansonsten kann es harmlos sein,in der Familie so gemacht werden.Irgendwann wollen die Kinder das aber nicht mehr u. dann sollten die Eltern das auch lassen,ist normal in der Entwicklung von Kindern.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2480
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Etwas anders...

Beitrag von Thelmalouis » 29.10.2014, 17:05

Verstehe ich das jetzt richtig, du hast gesehen, wie der Vater seine Tochter küsst, warst dabei?
Wie war danach die Reaktion des Kindes?
War es unbehelligt, hat es gar keine große Notiz von dem Geschehen genommen? Hat es im Anschluss z.B. fröhlich weiter gespielt?

Wenn dich das irritiert, würde ich das nächste Mal den Vater direkt darauf ansprechen.
So nach dem Motto: Du sag mal, ist das bei euch so üblich, wir machen so was nämlich nicht?
Ich weiß ja jetzt nicht in welchem Verhältnis du zum Vater stehst.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Antworten