Unsicher - kann es Bezness sein?

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern über Ihre eigenen Erfahrungen über Beziehungen und Ehe mit einem orientalischen Mann aus.

Moderator: Moderatoren

Antworten
castanea
Beiträge: 67
Registriert: 03.02.2014, 13:56
Wohnort: BW

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von castanea » 06.01.2015, 18:13

castanea hat geschrieben:
Dalama hat geschrieben:erledigt
das verstehe ich jetzt nicht wirklich.
Jetzt verstehe ich das.

Aber mit einer ausländischen SIM zu telefonieren ist immer teurer als mit einer aus dem Land und teure Dinge, wenn er sie bezahlen muss, liebt mein Mann nicht.

Karlotta
Beiträge: 947
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von Karlotta » 06.01.2015, 18:17

Hallo Canestea, vielleicht schnallt er jetzt, daß die ganze Arbeit an Dir für die Katz´war, wenn er nicht die AE bekommt :!: Vielleicht war er der Meinung, daß das Scheidungsdatum für den Daueraufenthalt herangezogen wird. Das würde auch erklären, warum er kurz vor dem Ziel den Abflug gemacht hat. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

castanea
Beiträge: 67
Registriert: 03.02.2014, 13:56
Wohnort: BW

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von castanea » 06.01.2015, 18:24

Vermutlich hat er sich verrechnet Karlotta. Dafür spräche ja, dass er eben einen oder zwei Tage nach unserem Hochzeitstag sagte: 3 Jahre verheiratet.
Er hatte so viele Chancen. Er wusste, worauf es mir in einer Ehe ankommt. Er hat es nicht verstanden oder verstehen wollen.

Trotzdem wäre es mir lieber gewesen, ich wäre standhaft gewesen und hätte von mir aus den Schlussstrich gezogen, als er eben diesen Sommer für über 6 Wochen in die Heimat ging. Trotz Absprache, dass wir dieses Jahr im Herbst zusammen gehen. Und letztes Jahr, als er mich am Hochzeitstag alleine ließ, damit er seine Verwandten in F besuchen konnte. Ich war ja nicht erwünscht, ging auch wegen Platzmangel nicht. Trotzdem hätten wir ja zusammen fahren können, wir beide hätten in einem Hotel oder einer Pension übernachten können und tagsüber wären wir bei der Schwester gewesen.
Immer wieder habe ich ein Auge zu gedrückt, dachte, es wird sich ändern. Dachte, wie ginge es mir, wenn ich in einem fremden Land wäre. Suchte immer und überall Entschuldigungen für sein Verhalten.

Dalama
Beiträge: 476
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von Dalama » 06.01.2015, 19:01

castanea hat geschrieben: Trotzdem wäre es mir lieber gewesen, ich wäre standhaft gewesen und hätte von mir aus den Schlussstrich gezogen, als er eben diesen Sommer für über 6 Wochen in die Heimat ging.
Ärgere dich nicht, du warst eben noch nicht so weit. Jetzt schau nach vorne.

kati3366
Beiträge: 968
Registriert: 29.03.2008, 16:29
Wohnort: bei Hannover

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von kati3366 » 06.01.2015, 22:51

Ich reagiere i,d.R. auf Mails. Kann jetzt etwas länger dauern, aber Internet läuft und ich schau öfter rein.
Nur eben etwas Geduld. Muß noch ca 60 Kartons auspacken. Und das unter Zeitdruck weil die alte Wohnung noch nicht komplett leer ist und noch renoviert werden muss.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!

castanea
Beiträge: 67
Registriert: 03.02.2014, 13:56
Wohnort: BW

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von castanea » 28.08.2019, 15:17

Hallo zusammen,

ich möchte eine kurze Rückmeldung geben.

Nachdem ich noch längere Zeit "mit mir spielen ließ" kam dann eines Tages von ihm die Ansage, dass es nicht mehr passt und dass wir uns trennen.

Nach dem Trennungsjahr war die Scheidung dann Anfang Oktober 2017 und rechtskräftig war die Scheidung dann Mitte November 2017.

Soweit so gut (oder auch nicht). Ich musste Rentenpunkte abgeben, da ich vor allem am Anfang unserer Ehezeit mehr verdiente. Er musste ja zuerst den Sprachkurs machen, danach konnten wir uns um Arbeit kümmern. Das wollte ich auch so, weil ich weiß, dass die Sprache das A+O für eine Arbeit ist.
Er wollte das mit den Rentenpunkten nicht, aber der Richter erklärte ihm, dass das vom Gesetz her so vorgeschrieben ist.

Ja, und seit Frühjahr 2019 weiß ich nun, dass er schon Mitte Mai 2018 in einem 14-tägigen Urlaub in seiner Heimat geheiratet hat, grad mal 6 Monate nach Rechtskraft der Scheidung. Für mich läuft das nun auf jeden Fall unter Bezness, da ich mir jetzt sicher sein muss, dass ich nur als Sprungbrett nach Deutschland fungierte. Wir hatten damals ja auch in seiner Heimat geheiratet, aber da waren einige Hürden zu bewältigen und dafür musste ich zweimal anreisen, das ging nicht alles in 14 Tagen (er war in den 6 Monaten ab Scheidung, außer dem Urlaub im Mai, nicht in der Heimat). Seit vergangener Woche lebt meine Nachfolgerin nun auch hier in Deutschland. Vorher ging es nicht, dass er sie herholt, da er noch keinen unbefristeten Arbeitsvertrag hatte.

Ich könnte mir in den Allerwertesten beißen, weil ich zu lange gewartet habe, zu lange Zugeständnisse machte, zu lange geglaubt habe, er ändert sich doch noch.

Es ist mein eigenes Verschulden, das weiß ich.

Heute möchte mich hier noch einmal bei allen bedanken, die sich damals die Zeit genommen haben und mir hier geantwortet haben.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7259
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von Nilka » 28.08.2019, 17:06

Hallo Castanea,

es ist gut, richtig und wichtig, dass du uns den Abschluss deiner Geschichte mitteilst.
Es ist schade, aber das passiert nicht immer. Vielen Dank dafür.
Am Ende hast du auch Klarheit, wofür die Ehe mit dir gut war.
Klar, du machst dir Vorwürfe, aber man kann die Zeit nicht zurückdrehen und das hilft dir auch nicht weiter.
Deswegen aufstehen, Krone richten und weiter schreiten !
Alles Gute für die Zukunft und keine Fehlgriffe und Enttäuschungen mehr!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1145
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Unsicher - kann es Bezness sein?

Beitrag von Cimmone » 28.08.2019, 17:18

Hallo castanea,

es tut mir sehr leid, dass Deine Ehe sich als Bezness entpuppt hat.
Das war bestimmt nicht einfach zu akzeptieren und die Zeit ab Scheidung bis jetzt wirst Du für Dich und "aufräumen" gebraucht haben.

Alles Gute für Dich.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Antworten