Ich verstehe es nicht...

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern über Ihre eigenen Erfahrungen über Beziehungen und Ehe mit einem orientalischen Mann aus.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Einfachich
Beiträge: 29
Registriert: 05.10.2020, 09:33

Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Einfachich » 14.04.2021, 09:41

Hallo Mädels,

ich bin ja nun hier schon einige Zeit mitleserin und hatte ein kurzes Intermezzo mit einem Tunesier - Das hatte sich ja schnell erledigt.

Ich habe eine Frage, möchte aber auch niemandem zu nahe treten, also bitte nicht falsch verstehen.

Ich habe nun so oft gelesen, dass sich die Männer nach der Hochzeit etc. plötzlich total verändern.
Gab es denn vorher nie irgendwelche Anzeichen oder Gespräche was der Mann eigentlich von einer Ehefrau erwartet?
Wart ihr so verliebt, dass ihr das nicht gemerkt habt, oder kam das dann plötzlich tatsächlich so.
Ich kann eben schwer verstehen wie ein Mensch in der Lage ist "Liebe vorzutäuschen" weil da ja auch so viel Zärtlichkeit, Nähe etc. dazu gehört. Man verbringt doch viel gemeinsame Zeit und unterhält sich auch, verbringt den Alltag miteinander (vorausgesetzt der Mann ist hier).
Also haben sie euch angelogen, oder habt ihr einfach nicht über sowas gesprochen?

Waren eure Männer denn schon einige Jahre hier, oder kamen die tatsächlich "frisch" aus ihrem Land?

Thelmalouis
Beiträge: 4114
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Thelmalouis » 14.04.2021, 10:24

Hallo Einfachich,

wenn du hier die wahren Geschichten liest, wirst du sehr schnell erkennen, auf welch perfide Weise diese Typen hier lügen, betrügen, manipulieren und schauspielern.
Das ist doch ihr täglich Brot.
Sie gehen geschickt vor.
Keiner gibt das doch freiwillig zu, sonst würden sie ihr Ziel doch so gut wie nie erreichen.
Wenn ein Dieb zu dir sagen würde, du ich breche morgen in dein Haus ein, dann wäre doch der Käse schnell gegessen, oder?
Und selbst wenn eine Frau ihren Auserwählten direkt auf Bezness anspricht, hat dieser schon eine für´s Erste passende Antwort parat, die evtl. Zweifel erst einmal zerstreueren.

Aber, wofür ich wirklich plädiere, ist, auf das ungute Bauchgefühl unbedingt zu hören, welches sich meldet, sobald Unstimmigkeiten oder Dinge auftreten, die widersprüchlich sind.
Für die Betroffenen ist es schwer das alles (schnell) zu durchschauen, man ist verliebt und möchte sein "Glück" geniesen, gibt einen gewissen Vertrauensvorschuss dem anderen Menschen und geht von sich selber aus, dass so eine Betrügerei für einen selbst nie in Frage kommen würde.

Hinterher ist man natürlich immer schlauer.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Beiträge: 10478
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von gadi » 14.04.2021, 10:47

Den Worten von Thelmalouis möchte ich mich voll und ganz anschließen.
Einfachich hat geschrieben:
14.04.2021, 09:41
Gab es denn vorher nie irgendwelche Anzeichen oder Gespräche was der Mann eigentlich von einer Ehefrau erwartet?
Wart ihr so verliebt, dass ihr das nicht gemerkt habt, oder kam das dann plötzlich tatsächlich so.
Ich kann eben schwer verstehen wie ein Mensch in der Lage ist "Liebe vorzutäuschen" weil da ja auch so viel Zärtlichkeit, Nähe etc. dazu gehört.
Es ist der "Beruf" der Beznesser, sehr sehr gut und oft auch über eine lange Zeit zu schauspielern, sich so richtig in die Rolle hineinzuversetzen. Darin sind sie so richtig gut, und das müssen sie auch, um Erfolg zu haben. Da wird ein Aufwand betrieben, dahingehend dass die Show (beinahe) selber geglaubt wird.
Dazu gehören natürlich auch "ernsthafte Gespräche", auch die kann man schauspielern. Muss man ja.
Ja, "sie" sind ausdrücklich dazu in der Lage, auch "Zärtlichkeit und Nähe" perfekt zu spielen. Genau das macht Bezness ja gerade aus.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Toastie
Beiträge: 658
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Toastie » 14.04.2021, 12:04

Einfachich hat geschrieben:
14.04.2021, 09:41
Ich habe nun so oft gelesen, dass sich die Männer nach der Hochzeit etc. plötzlich total verändern.
Gab es denn vorher nie irgendwelche Anzeichen oder Gespräche was der Mann eigentlich von einer Ehefrau erwartet?
Wart ihr so verliebt, dass ihr das nicht gemerkt habt, oder kam das dann plötzlich tatsächlich so.
Ich kann eben schwer verstehen wie ein Mensch in der Lage ist "Liebe vorzutäuschen" weil da ja auch so viel Zärtlichkeit, Nähe etc. dazu gehört. Man verbringt doch viel gemeinsame Zeit und unterhält sich auch, verbringt den Alltag miteinander (vorausgesetzt der Mann ist hier).
Also haben sie euch angelogen, oder habt ihr einfach nicht über sowas gesprochen?
Hallo Einfachich,

ich kann nur von mir sprechen aber ja, es ist möglich authentisch "Liebe" vorzutäuschen. Die Nähe und Zärtlichkeit ist nicht von der echter/ehrlicher Beziehungen zu unterscheiden. Wenn ich von mir selbst ausgehe, ich bin weder ein Mensch, dem man lange was vormachen kann, noch der etwas auf Oberflächlichkeiten oder blumige Worte gibt. Ich war immer eher "widerspenstig" wenn es um Hochzeit, Sprechen über die Ewigkeit, etc.. ging. Und doch war ich knapp davor mich für die Ewigkeit mit einem Bezzie zu binden. Ihre Rolle spielen sie (nahezu) perfekt! :cry: Sie haben gelogen und v.a. die eigenen Werte gespiegelt und als ihre eigenen "verkauft", so fällt man auf sie rein!

Ich würde darüber hinaus nicht sagen, dass sich die Bezzies ändern, nachdem sie erreicht haben, was sie wollten. Sie zeigen vielmehr dann ihr einzig wahres Gesicht, die "Person" davor war eine absolute Kunstfigur, ein Hirngespinst, eine Fata Morgana, wenn man so will. Eine reine Inszenierung für ihr "Opfer", aber täuschend echt gespielt mit allen Facetten, die einen "echten (Traum-)Mann" ausmachen. So viel Unterschied sehe ich auch nicht darin, ob jemand schon länger im eigenen Land lebt oder nicht, denn auch durch längeres Verweilen in der "modernen" Gesellschaft wird die eigene Kultur nicht abgestreift, die Bezzies können durch die bessere Kenntnis der Werte und Einstellungen der Betroffenen ev. nur noch besser betrügen, noch besser schauspielern und manipulieren! :evil:
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Cimmone
Beiträge: 4610
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Cimmone » 14.04.2021, 14:14

Hallo Einfachich,

Auch ich kann aus meiner Erfahrung berichten, dass es, wenn man in der Geschichte drin steckt, nicht merkt, dass da belogen und betrogen wird.
Alles, wirklich alles wurde in das Liebeskleid eingewebt, und wenn da nicht dieses oder jenes Problem wäre, könnte die Liebe einfach nur gelebt werden.

Die eigenen Zweifel, die innere Stimme, die gewarnt hat, wurde umgedeutet in " du hast halt ein Problem mit Vertrauen" und schau doch, wie er Deine Bedürfnisse erkennt und befriedigt.

Ja, er war empathisch, es war gespenstisch, wie er mich erkannte und mich erhob, das tat richtig gut, wenn ich mit irgendwelchen Glaubenssätzen, die mich niederdrückten, dieser Mensch da ankam und mich eines besseren belehrte.

Er war schon einige Jahre hier, der arme, einsame Mann, dem seine Tante erstmal Mut machen musste, auf eine deutsche Frau zuzugehen, weil er, ach so schüchtern auch mit Landsfrauen schon schlechte Erfahrungen gemacht hat und deren Familien immer ihm die Schuld gaben.

Es wurde so viel erzählt und er war so aufgeschlossen, mit Worten, da war auf meiner Seite so viel Mitgefühl für diese arme Seele, vom Schicksal gebeutelt, und die Geschichten passten, er widersprach sich auch nie.
Auf jede Frage wurde eine Antwort geliefert, die ein Verhalten plausibel machte.

Erst als die Geldkarte nicht mehr funktionierte, das Schäfchen sagte, jetzt ist es genug, nun musst du selber zusehen, rutschte die Maske, zuerst für Sekundenbruchteile, später deutlicher.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Atin
Beiträge: 1418
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Atin » 14.04.2021, 14:38

Die Beznesser schaffen durch Lügen und geschicktes Vortäuschen (von Status und Gefühlen beispielsweise) dir das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und zwar dein Gesamtes.

Dazu brauchen sie und haben sie sogenannte Freunde die ihnen helfen und bei denen sie sich ausheulen können, wenn es mal wieder nicht so recht geklappt hat oder die Strategie nicht funktionierte.

Ausserdem wird über das Opfer dreckig hergezogen und Pläne ausgedacht, der Status der Abzocke analysiert und anderes wie ihren abartigen Hobbys nachgehen usw.

Beliebte Opfer sind Frauen mit viel Geld und Anwesen. Schönheit und Talent.

Intelligenz schützt ebenso überhaupt nicht. Wird sogar gerne genommen.
Ausrede: Schließlich hat sie sich ja ausnehmen lassen anstatt es zu verhindern. Praktisch: selbst Schuld.
Zuletzt geändert von Atin am 14.04.2021, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
Wissen ist Macht.

gadi
Beiträge: 10478
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von gadi » 14.04.2021, 14:42

Atin hat geschrieben:
14.04.2021, 14:38
Beliebte Opfer sind Frauen mit viel Geld und Anwesen. Schönheit und Talent.
Vorsicht. Auch eine "arme" Frau kann den Aufenthalt in Europa verschaffen. Viele Beznesser fragen während der gesamten Ehezeit nie nach Geld. Die Frau wird nach den berühmten drei Jahren dann sitzen gelassen, der Beznesser hat Aufenthalt und ist somit bei den Jungfrauen in seiner Heimat äusserst begehrt. Ausserdem gelten für diesen Personenkreis alle europäischen Frauen als "reich".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Atin
Beiträge: 1418
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Atin » 14.04.2021, 14:45

Das ist wahr. Leider. "Das Geld wächst hier an Bäumen und die Straßen sind aus Marmor." :?

Gut das wir deren Masche hier mal wieder nieder schreiben können.
Wissen ist Macht.

gadi
Beiträge: 10478
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von gadi » 14.04.2021, 14:54

Atin hat geschrieben:
14.04.2021, 14:45
Das ist wahr. Leider. "Das Geld wächst hier an Bäumen und die Straßen sind aus Marmor." :?
Genauso wird immer noch gedacht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Defne
Beiträge: 167
Registriert: 16.08.2008, 15:36

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Defne » 14.04.2021, 15:47

Hallo Einfachich,

ja ich habe den Alltag vorher viel zu wenig besprochen, wer macht was (im Haushalt im gemeinsamen Geschäft), wie viel Geld brauchen wir zum Leben, wer darf für was wie viel Geld ausgeben, wie gehen Bankgeschäfte, wie gehen Immobiliengeschäfte, wie ist das Erbrecht usw.
Ich habe die andere Mentaltität und das andere Leben unterschätzt.
Im Endeffekt hatte ich mehr Glück als Verstand und bei der Scheidung nicht so viel Verlust.

Ich bin in sein Land gezogen und habe Geld dorthin mitgebracht, was im Endeffekt das gleiche ist als wenn er zu mir gezogen wäre.
Heute würde ich vorher ganz viel vertraglich festelegen und dann würde sich dabei sowieso herausstellen ob die Partnerschaft ernst gemeint ist.
Akıllı başkalarının hatalarından öğrenir, aptal kendisinin.
Der Kluge lernt aus den Fehlern anderer, der Dumme aus seinen eigenen.

Sanna
Beiträge: 554
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Sanna » 15.04.2021, 13:38

gadi hat geschrieben:
14.04.2021, 14:42
Atin hat geschrieben:
14.04.2021, 14:38
Beliebte Opfer sind Frauen mit viel Geld und Anwesen. Schönheit und Talent.
Vorsicht. Auch eine "arme" Frau kann den Aufenthalt in Europa verschaffen. Viele Beznesser fragen während der gesamten Ehezeit nie nach Geld. Die Frau wird nach den berühmten drei Jahren dann sitzen gelassen, der Beznesser hat Aufenthalt und ist somit bei den Jungfrauen in seiner Heimat äusserst begehrt. Ausserdem gelten für diesen Personenkreis alle europäischen Frauen als "reich".
"Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen" Gandhi

Sanna
Beiträge: 554
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Sanna » 15.04.2021, 13:42

Mein Text ist weg den ich verfasst hatte. Also nochmal...
So war es ja bei mir. Er hat nie nach Geld gefragt, im Gegenteil, er hat ja immer einiges bezahlt.
Besprochen hab ich viel und wichtige Fragen geklärt vor der Hochzeit, vor dem zusammen ziehen. Über Ängste gesprochen, das Kinderthema besprochen. Konflikte angesprochen, was mich stört, was ich ändern möchte usw.
Also daran mangelte es wirklich nicht. Obwohl nach der Hochzeit Zweifel aufkamen und auch zunehmend Unstimmigkeiten, wurden diese immer wieder zerstreut.
Wenn ich z.B. sagte mir ist es zu wenig gemeinsame Zeit oder das er sich zu wenig einbringt meinte er, wir haben noch unser ganzes gemeinsames Leben vor uns. Kurz vor der Trennung meinte er noch nach einem gemeinsamen Urlaub, dass wir ja in ein paar Jahren nochmal dort hin fahren könnten (obwohl das im totalen Widerspruch stand zu dem wie die Ehe lief). Bedenken und Ängste wegen dem gemeinsamen Haushalt räumte er aus. Alles wäre gleich verteilt und auf Augenhöhe, er würde auch nichts fordern. Auch ein Kind kein Problem als ich es vor der Heirat ansprach. Er wüsste ja das ich nicht mehr ewig Zeit dafür hätte. 1 Jahr später alles Schall und Rauch und das Kinderthema würde ihn total unter Druck setzen, er dachte ich will eh keine und wenn erst in vielen Jahren. Es mangelte wirklich nie an Gesprächen. Ich will immer viel bereden und machte das auch. Aber was nützt das wenn Worte nicht ernst gemeint sind.
"Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen" Gandhi

Nilka
Beiträge: 11738
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Nilka » 15.04.2021, 14:05

Sanna hat geschrieben:
15.04.2021, 13:42
Mein Text ist weg den ich verfasst hatte. Also nochmal...
Längeren Text kann man von Zeit zur Zeit speichern - "Entwurf speichern" damit das nicht passiert.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Eclipse
Beiträge: 928
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ich verstehe es nicht...

Beitrag von Eclipse » 17.04.2021, 12:09

gadi hat geschrieben:
14.04.2021, 14:54
Atin hat geschrieben:
14.04.2021, 14:45
Das ist wahr. Leider. "Das Geld wächst hier an Bäumen und die Straßen sind aus Marmor." :?
Genauso wird immer noch gedacht.
Ist ja auch so. Die kommen in Deutschland an, stammeln die berühmten zwei Silben und werden automatisch und ohne jede Bedingung oder gar Gegenleistung für lange Zeit alimentiert. :cry:

Antworten