Polygamie/Bezness-Ein glasklarer Unterschied

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern über Ihre eigenen Erfahrungen über Beziehungen und Ehe mit einem orientalischen Mann aus.

Moderator: Moderatoren

karima66
Beiträge: 1989
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von karima66 » 03.05.2019, 10:18

Ich versteh auch gar nicht, dass du BS immer gegen rechnen musst, vergleichen, relativieren und aufzeigen, dass es Schlimmeres gibt, das ist doch sonnenklar, es gibt vielerlei Betrug, darum geht es hier aber nicht, hier geht es um Bezness und das ist klar definiert und Ponyhof hat es noch mal super erklärt den Unterschied, nun sollte es auch jeder verstanden haben.

In einem Punkt widerspreche ich dir, Ponyhof, nicht wichtig, aber der Vollständigkeit halber, es gibt hier genug Maenner die ueber Datingportale nur Sex suchen, ob sie es so spannender finden als im Bordell oder es vielleicht doch billiger ist, Mann mehr von hat, keine Ahnung, aber viele Maenner die sich da im Internet rumtreiben wollen nur Sex, davon die meisten verheiratet.
Das ist dann zwar meist Betrug an der Ehefrau, weil sie es selten weiß und akzeptiert, aber es ist eben kein Vorspielen von Gefuehlen, kein Geld oder Aufenthalt gewinnen, keine Luege der Datingpartnerin gegenüber denn es wird offen kommuniziert, dass es nur um Sex geht, nichts weiter......

Ponyhof
Beiträge: 924
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von Ponyhof » 03.05.2019, 10:35

Stimmt, Karima, diesen Fall hatte ich nicht betrachtet. Klar gibt es solche Männer (aber auch Frauen), aber da wissen (bis auf den Ehepartner) beide Seiten Bescheid.

Und ja, es wird auch immer Fälle geben, wo allen Seiten was vorgespielt wird.

Und es gibt auch Beziehungen, wo einer ein „offenes Beziehungsmodell“ lebt, und der Andere darüber Bescheid weiss, sehr verletzt ist, und sich nicht schafft zu lösen- aus welchen Gründen auch immer.

Miss Bean
Beiträge: 48
Registriert: 24.03.2019, 09:35

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von Miss Bean » 03.05.2019, 11:36

Ich warte immer noch auf Brighters Geschichte. Sie würde mich interessieren. Sie gab immer Stichpunkte, aus denen ich nur ebenso stichpunktartige Rückschlüsse ziehen kann.

Es wäre schön, könnte man da mal etwas genauer nachvollziehen können, Du schriebst, Du seist als Kind nicht geliebt worden und so, ich verstehe dennoch nicht, dass Du (Gott hin und Gott her) noch immer nicht dieses falsche Spiel der Bezzies erkennst. Ist das eine Flucht in diesen Glauben, der uns erzählen will, alles sei gut? Oder was ist das?

Ariadne
Beiträge: 1325
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von Ariadne » 03.05.2019, 11:42

Efendi schrieb: “Wenn ein Mann einreist, der in seinem Heimatland nach den islamischen
Vorschriften rechtmäßig mehrere Ehefrauen geheiratet hat, akzeptieren wir diese polygame Ehe auch hier. Es gibt sogar im Sozialgesetzbuch entsprechende Vorschriften, zum Beispiel wenn es um Rentenanwartschaften geht. Würden wir das nicht tun, würden wir den Frauen Steine statt Brot geben. Denn sie haben sich ja darauf eingestellt, was ihre Versorgung angeht“

Das ist die Interpretation der unwilligen Politiker in Deutschland.

Es gibt aber so viele Länder, die Schutz anbieten können, nicht nur Deutschland. Unter diesen Ländern, gibt es welche, in denen Polygamie ganz normal ist oder sogar im Gesetz verankert. Warum suchen sich diese Menschen nicht solche Länder für ihre Flucht aus, oder warum steht Deutschland untätig da? Sie könnten Vereinbarungen treffen, dass diese Menschen in solche Länder übergestellt werden. Frau Merkel reist doch durch die ganze Welt und verteilt Gelder, kann sie nicht auch Forderungen stellen?
Lieber verachten wir unser Grundgesetz.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Efendi II
Beiträge: 5879
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von Efendi II » 03.05.2019, 13:50

Miss Bean hat geschrieben:
03.05.2019, 11:36
Ich warte immer noch auf Brighters Geschichte. Sie würde mich interessieren.
Die kannst Du doch in ihren Beiträgen der zurückliegenden Zeit nachlesen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

brighterstar007

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von brighterstar007 » 03.05.2019, 14:01

Hi Miss Bean,

Weshalb glaubst du, ich würde das Bezness Geschäft nicht durchschauen ?

LG Brighterstar

karima66
Beiträge: 1989
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von karima66 » 03.05.2019, 14:03

Na das waere aber muehsamer als ein Puzzle, in so vielen verschiedenen Threads gibt es stueckweise kurze Infos, finde das macht wenig Sinn.
Wenn es eine Bezness Geschichte ist ,hab das nicht so im Kopf,dann waere es gut diese gesammelt lesen zu koennen.
Wenn es binationale Beziehungen, Ehe ,war die scheiterte, gibt es auch ohne Bezness, dann reicht es meiner Meinung nach so.
Nicht jede binationale Beziehung die zu Ende ging braucht hier extra beschrieben werden, Beznessgeschichten schon.

karima66
Beiträge: 1989
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von karima66 » 03.05.2019, 14:05

BS, das denkt doch nicht nur Miss Bean, warum hat sie doch schon beschrieben.

Efendi II
Beiträge: 5879
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Polygamie/Bezness-Ein glaskl. Unterschied

Beitrag von Efendi II » 03.05.2019, 18:02

Ariadne hat geschrieben:
03.05.2019, 11:42
Es gibt aber so viele Länder, die Schutz anbieten können, nicht nur
Deutschland. Unter diesen Ländern, gibt es welche, in denen Polygamie
ganz normal ist oder sogar im Gesetz verankert. Warum suchen sich diese
Menschen nicht solche Länder für ihre Flucht aus, oder warum steht
Deutschland untätig da?
Weil diese Länder längst nicht die Unterstützungen und Alimentationen
gewähren, die den Asylbewerbern oder Flüchtlingen in Deutschland
geboten werden. Deshalb wird der Zustrom nach Germoney auch so
schnell nicht versiegen.

Über Afrika lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 5795
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Polygamie/Bezness-Ein glasklarer Unterschied

Beitrag von gadi » 03.05.2019, 18:25

Weil diese Menschen unser Land lieben. Und es ist sehr mutig von ihnen, sich ausgerechnet hierher zu begeben, wenn man Deutschlands Vergangenheit bedenkt.
:lol:
Nein, kein Witz. Hat Herr Grönemeyer gesagt.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

karima66
Beiträge: 1989
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Polygamie/Bezness-Ein glasklarer Unterschied

Beitrag von karima66 » 03.05.2019, 18:32

Na der hat sich schon lange disqualifiziert....

gadi
Moderation
Beiträge: 5795
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Polygamie/Bezness-Ein glasklarer Unterschied

Beitrag von gadi » 03.05.2019, 18:36

Für mich auch, Karima.

Und wieder zum Thema.
Bezness ist Betrug um sich einen großen finanziellen und gesellschaftlichen Vorteil zu verschaffen. Das Opfer wird über die Gefühle des Täters bewusst getäuscht, mit dem Ziel, den Täter zu bereichern.
Was das mit Polygamie zu tun hat: Nichts. Polygamie beschreibt ja keine "Gefühle". Es beschreibt einfach nur die Tatsache, dass (meist) ein Mann mehrere Ehefrauen/eheähnliche Beziehungen haben darf. Polygamie ist an sich ein gefühlsneutraler und dort, wo sie legal ist, ein nicht strafrechtlich relevanter Begriff.
Bezness hingegen ist ein Verbechen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ponyhof
Beiträge: 924
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Polygamie/Bezness-Ein glasklarer Unterschied

Beitrag von Ponyhof » 03.05.2019, 23:04

Klar gibt es auch Tinder-Dates (oder früher das Ine-Night-Stand-Abschleppen in der Disco), die dem anvisierten Partner was vorschleimen, um "an Sex zu kommen", das ist dann aber keine Polygamie, sondern "die schnelle Nummer zwischendurch". Meist ist den Tinder-Nutzern (bzw. früher den Disco-Besuchern) diese Maschen aber bekannt. Natürlich gibt es auch Bezness hierzulande, Heiratsschwindel etc.

Aber weder der One-Night-Stand, noch das schnelle Tinder-Date hierzulande sind Bezness. Wer sich darauf einlässt, ist normalerweise NICHT von der grossen Liebe überzeugt. Die soziale Isolation mit dem Ziel, das Opfer längerfristig zu benutzen ist normalerweise nicht gegeben. Man ist nirgendwo vor Bezness sicher (und aus solchen Dates KANN sich Bezness entwickeln!), aber es ist eben nicht automatisch Bezness, wenn ein junger Mann einer jungen Dame in der Disco ein paar Komplimente macht, sie abschleppt, und beide einen One-Night-Stand durchziehen.

Bei Polygamie werden mehrere eheähnliche Beziehungen gleichzeitig angestrebt, und diese Beziehungen sind längerfristig angelegt. Auch in der Polygamie haben die Beteiligten zumindest irgendwelche Rechte, sprich, normalerweise sorgt der Mann wirtschaftlich irgendwie für seine mehreren Frauen. Die Zahl der Partnerinnen ist auch begrenzt.

Bei Bezness wird in das Opfer nur so viel investiert, dass was "zu holen ist", sprich, es wird nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten abgewogen, "wieviel sich an Investment lohnt". Danach wird das Opfer einfach abserviert. Es besteht seitens des Beznessers kein Interesse an tieferer zwischenmenschlicher Bindung, oder irgendeiner Form von partnerschaftlichem Teamwork (vom Investment zur Gewinnmaximierung mal abgesehen). Ausserdem ist die Zahl der Opfer (theoretisch) unbegrenzt.

Das ist bei der Polygamie anders. Letztere ist eine alternative Familienstruktur, die irgendwie als Familie/ Teamwork funktioniert (egal was wir von Gleichberechtigung etc. denken, und ob wir das schön finden...). Kinder und Haushalt werden "in der Gruppe" erledigt, der Pascha ist zwar der Boss, aber tauscht seine Partnerinnen nicht ständig nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten aus.

Unabhängig davon kann es in ALLEN Beziehungen körperliche und psychische Gewalt geben, alle Beziehungen können "dysfunktional" sein, alle Beziehungen können scheitern. Und das genauso weh tun we Bezness, kann genauso in den finanziellen Ruin führen, für das Opfer oder beide Partner tragisch enden... Aber nicht alles was brutal oder gescheitert ist, ist Bezness.

Antworten