Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern über Ihre eigenen Erfahrungen über Beziehungen und Ehe mit einem orientalischen Mann aus.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Frei
Beiträge: 2149
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Frei » 06.05.2019, 05:16

Bezness sollte als Business behandelt werden, das heisst, sowhol etwas ehrliches (z.B. Geschäft machen) oder, etwas unehrliches (z.B. abzocken):

es ist ausgeübt so wie Business ausgeübt wird, das heisst, um reich zu weden; nach meinen Beobachtungen, passiert es sich zwischen jeder Gemeinschaft (im Mittelosten, im Westen, im Osten),

und oft werden Frauen abgezockt (da wissen sie normalerwise weniger vom ''Geschäft, Geld und Macht'', als die Männer, sieh z.B. Buch von Phyllis Chesler ''Women, Money and Power'', also können sich weniger davor schützen, falls jemand sie betrügen möchtet;

alle Menschen können betrogen werden, sieh ''den Trick kenne ich'' vom skppsc.ch von Michael Hajo);

der Zweck ist immer etwas nötiges sich leisten zu können, z.B. ''Haus, Essen, Liebe'' (cfr. als von Silvano Agosti vorgestellt), und besonders, ist es mit den Mitgiften (im Fall Ehes) verbuden, das heisst,

falls möchtet ein Mann eine Frau heiraten, und eine hohe Mitgift von dem Mann ist nötig sie heiraten zu können, (in Indien ist es die Frau, die die Mitgift bezahlen muss, um einen Mann heiraten zu können), und das ist sowhol klar ausgedrückt, oder das ist selbstverstädlich gemeint

(z.B. die Frau zu einer reichen Familie oder Gemeinschaft gehört, und es ist lögisch gemeint, dass der Mann reich genug sein muss, um sich leisten, sie heiraten zu können),

dann macht man alles, um reich genug (sieh: reich) zu werden; Bezness und skrupelloses Geschäft gehören dazu, das ist warum eine ganze Rede über ''Mitgifte'' im Spiel kommen sollte,

und z.B. Frauen werden in verschiedenen Arten abezockt, sieh auch ''Gaslight'' Film in 1944 gedreht, oder sieh ''Asylum'' im Buch von Phyllis Chesler ''Patriarchy'', oder sieh ''Crimes against Women'' Buch von Diana E.H. Russell et al., (über eine andere Art Ausbeutungs von Frauen und sowhol weiblichen als auch männlichen Kinder, sieh ''the best kept Secret'' Buch von Florence Rush),

und die grausameste Dinge ist, dass sie abgezockt werden, um andere Frauen den Reichtum geniessen zu lassen (und die Männer geniessen ihn auch; z.B. in Indien passiert es sich das Gegenteil);

ein solches Geschäft immer zum Leiden führt, und es kann sehr sichtlich sein, oder vesteckt;

welche Lösung könnte es geben, da ist Reichtum für alle Menschen wichtig, und das ist auch verständlich (seitdem wir in einer Welt leben, worin alles sehr viel zu kosten scheint, was man braucht: z.B. ''ein bequemes Haus'', ''frisches Essen'', ''Liebe'' oder eine ruhige Beziehung, und ''Gesundheit'', sieh Behandlungen, und ''Kreativität oder Kultur'', sieh Bildung, als auch ''Spiritualität'', sieh Tempel);

die Grausamkeit unserer Gesellchäften kann sowhol sichtbar sein, als auch versteckt, sieh z.B. ''Lilya4ever'' Film;

mit liebsten Grüssen und einem schönen Leben, und innerer und äusserer Glücklichkeit für alle lebendigen Wesen.

Frei
Beiträge: 2149
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Frei » 06.05.2019, 07:25

das Abzocken im Gebiet der Mitgiften:

Schikanierung gehört dazu, sieh Gang Stalking und Harcèlement en Réseau, und eine ganze Gemeinschaft mitspielt, das heisst, um (besonders) eine Frau abzocken zu können, und deren z.B. Reichtum fressen zu können (''fressen'' wenn man daran denkt, dass eine ganze Gemeinschaft ''von einem solchen einzigen Teller'' frisst; die Frau ist ein Opfer, und wurde augebeut, sieh z.B. in Italien den Fall von Anna Oxa);

''Bezness en Réseau'' ist nur eine Art dadurch, ein solche Abzocken sich verwirklicht, und besonders werden Frauen (und deren Kinder) von jeder Art Gemeinschafts betrogen, sowhol im Mittelosten, als auch im Westen, als auch im Osten,

und von Menschen, die zur gleichten Gemeinschaft gehören oder, zu anderen Gemeinschäften gehören; das ist etwas kriminelles, und darüber wird wenig gesprochen, und benachrichtigt;

was es mit den Kriminellen ist, ist es unbekannt; sie wollen Geld oder Reichtum erreichen aber, vielleicht werden sie von anderen, mehr mächtigen Menschen gezwungt, z.B. eine Frau abzuzocken; hier braucht es eine ganze Menge von Menschen, die sich für Menschenrechte und Menschenpflichte erhlich engagiert (und heutzutag das fehlt);

sowhol ich als auch meine Tochter wurden (werden) schikaniert (im Gebiet Gang Stalkings); und ihr?

Mit lieben Grüssen und ich wünsche allen lebendigen Wesen Glüclichkeit.

gringa
Beiträge: 660
Registriert: 13.05.2008, 23:44
Wohnort: Spanien

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von gringa » 06.05.2019, 09:12

Frei hat geschrieben:
06.05.2019, 07:25

sowhol ich als auch meine Tochter wurden (werden) schikaniert (im Gebiet Gang Stalkings); und ihr?

Mit lieben Grüssen und ich wünsche allen lebendigen Wesen Glüclichkeit.
@ Frei

Also ich werde nicht schikaniert, nerve aber auch mit gewissen
Buchempfehlungen nicht mein Umfeld...
Vielleicht solltest Du mal etwas anderes lesen, einfach nur zur
Entspannung ?

lg Gringa

Julija
Beiträge: 569
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Julija » 06.05.2019, 09:31

Liebe Frei,

ich werde deinen Beitrag sehr genau kommentieren, weil es einige Gedanken bei mir auslöst. Bitte sieh das nicht als persönlichen Angriff. Ich würde das bei jedem anderen User auch machen.

Falls ich etwas missverstanden habe, korrigiere mich bitte.
Bezness sollte als Business behandelt werden, das heisst, sowhol etwas ehrliches (z.B. Geschäft machen) oder, etwas unehrliches (z.B. abzocken):
Das gibt es bereits und nennt sich Prostituion (wenn es um sexuelle Gefälligkeiten geht), Handwerk (wenn es um bauliche Veränderungen, Erschaffungen geht), Handel (wenn es um Gegenstände geht) oder Dienstleistung (wenn es um "Service" geht). Es gibt viele Sparten von legalen Geschäften.
es ist ausgeübt so wie Business ausgeübt wird, das heisst, um reich zu weden; nach meinen Beobachtungen, passiert es sich zwischen jeder Gemeinschaft (im Mittelosten, im Westen, im Osten),
Betrug gibt es in jeder ethnischen Gesellschaft.
In Deutschland fällt "Heiratsschwindel" zum Beispiel unter Betrug und ist strafbar. Aber beweis das mal....
Bezness ist anders ausgebaut. Es ist ein Merkmal von Bezness, dass der Betrug nicht beweisbar ist.
und oft werden Frauen abgezockt (da wissen sie normalerwise weniger vom ''Geschäft, Geld und Macht'', als die Männer, sieh z.B. Buch von Phyllis Chesler ''Women, Money and Power'', also können sich weniger davor schützen, falls jemand sie betrügen möchtet;
Ich glaube, dass Frauen emotionaler handeln, sei es aufgrund ihrer Genetik oder ihrer Erziehung.
Auch Männern kann Bezness passieren. Sie agieren vielleicht etwas rationaler, sind weniger gehemmt, ein Schlussstrich zu ziehen und am Ende sind sie, vielleicht wieder aufgrund von Genetik oder Erziehung, nicht diejenigen, die sich im Internet Rat suchen.
alle Menschen können betrogen werden, sieh ''den Trick kenne ich'' vom skppsc.ch von Michael Hajo);
Der beste Schutz ist meiner Meinung nach bei jedem Betrug immer Aufklärung. Doch manchmal hilft selbst diese nicht.
der Zweck ist immer etwas nötiges sich leisten zu können, z.B. ''Haus, Essen, Liebe'' (cfr. als von Silvano Agosti vorgestellt), und besonders, ist es mit den Mitgiften (im Fall Ehes) verbuden, das heisst,
Mir und zahlreichen anderen Menschen dieser Welt gelingt es, ihre Notwendigkeiten mit ehrlicher Arbeit zu erbringen.
Wenn etwas nicht notwendig, aber dennoch erwünscht ist, spare ich oder sehe ein, dass es nicht in meinem Budget liegt.
falls möchtet ein Mann eine Frau heiraten, und eine hohe Mitgift von dem Mann ist nötig sie heiraten zu können, (in Indien ist es die Frau, die die Mitgift bezahlen muss, um einen Mann heiraten zu können), und das ist sowhol klar ausgedrückt, oder das ist selbstverstädlich gemeint
Mitgift ist ein anderes Thema. Es darf nicht als Legitimation für Bezness angesehen werden.
Ob das in einer anderen Kultur oder Tradition eine Selbstverständlichkeit ist, hat nichts mit Bezness zu tun.
Es ist für mich auch selbstverständlich (wenn auch nicht sinnhaft), dass ich monatlich 18 Euro Rundfunkgebühren zahle. Dennoch betrüge ich nicht um diese Kosten zu decken. Ähnlich verhält sich das mit 5,5 % Solidaritätszuschlag.
dann macht man alles, um reich genug (sieh: reich) zu werden; Bezness und skrupelloses Geschäft gehören dazu, das ist warum eine ganze Rede über ''Mitgifte'' im Spiel kommen sollte,
Bezness ist ein skrupelloses Geschäft.
Es gibt viele skrupellose Geschäfte.
Die Frage, wann ein Reichtum genug reich ist, kann man ja mal diversen Milliardären stellen.
und z.B. Frauen werden in verschiedenen Arten abezockt, sieh auch ''Gaslight'' Film in 1944 gedreht, oder sieh ''Asylum'' im Buch von Phyllis Chesler ''Patriarchy'', oder sieh ''Crimes against Women'' Buch von Diana E.H. Russell et al., (über eine andere Art Ausbeutungs von Frauen und sowhol weiblichen als auch männlichen Kinder, sieh ''the best kept Secret'' Buch von Florence Rush),
Wie oben bereits geschrieben, mag es vielerei Gründe geben, weshalb Frauen sich auf Beznesser einlassen und diesen Betrug nicht erkennen bzw. nicht erkennen wollen.
Die von dir angeführten Werke sind mir unbekannt. Ich befürchte aber, dass auch sie keine Patent-Lösungen bereit halten.
Jeder Fall sollte einzeln betrachtet werden, damit die indivuellen Begebenheiten ausreichend berücksichtigt werden.
und die grausameste Dinge ist, dass sie abgezockt werden, um andere Frauen den Reichtum geniessen zu lassen (und die Männer geniessen ihn auch; z.B. in Indien passiert es sich das Gegenteil);
Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich das Grausamste an Bezness ist. Letzlich ist das auch nur eine von vielen Auswirkungen, die Bezness mit sich bringt.
Ein Mensch ist betrogen worden. Ich unterstelle, dass es an den Schmerzen dieses Betrug wenig ändert, für was er am Ende betrogen wurde. Betrug ist Betrug.
ein solches Geschäft immer zum Leiden führt, und es kann sehr sichtlich sein, oder vesteckt;
Wenn du gerne von Geschäft reden möchtest, dann empfehle ich dir, immer von "einseitigem Geschäft" zu reden. Denn normalerweise läuft ein Geschäft in unserer Gesellschaft so ab:
Anbieter: Ich biete dir AB für Preis XY an.
Kunde: Ich bin bereit, für AB den Preis XY zu zahlen.
Geschäft beendet. Bei beiden Klarheit. Es gibt Transparenz, meistens Gewährleistung und Garantien.
Bei Bezness gibt es all das nicht.
welche Lösung könnte es geben, da ist Reichtum für alle Menschen wichtig, und das ist auch verständlich (seitdem wir in einer Welt leben, worin alles sehr viel zu kosten scheint, was man braucht: z.B. ''ein bequemes Haus'', ''frisches Essen'', ''Liebe'' oder eine ruhige Beziehung, und ''Gesundheit'', sieh Behandlungen, und ''Kreativität oder Kultur'', sieh Bildung, als auch ''Spiritualität'', sieh Tempel);
Ob Reichtum für alle Menschen gleichermaßen wichtig ist, wage ich zu bezweifeln.
Eine Lösung kenne ich nicht. Aber mir sind Strategien bekannt, wie Bezness Einhalt geboten werden kann. Die finden sich zuhauf in diesem Forum.
Außerdem glaube ich, dass eine Novellierung des Ausländer-Gesetzes mal gut tun würde. Oder zumindest die Anwendung der bereits bestehenden Paragraphen.
die Grausamkeit unserer Gesellchäften kann sowhol sichtbar sein, als auch versteckt, sieh z.B. ''Lilya4ever'' Film;
Da stimme ich dir voll zu. Den Film kenne ich allerdings auch nicht.

Deinen zweiten Beitrag werde ich noch ein paar lesen müssen. Mir ist nicht klar, was du mit Mitgift und Kriminalität sagen willst.
sowhol ich als auch meine Tochter wurden (werden) schikaniert (im Gebiet Gang Stalkings); und ihr?
Das tut mir leid für euch.
Selbst habe ich das noch nie erlebt oder nicht wahrgenommen.
Was ist mittlerweile sehr gut kenne, ist dass ich nicht alles sagen darf.
Es gab zuletzt Tage, an denen ich mit Bauchschmerzen in Teamsitzungen gegangen bin, weil ich nicht wusste, wie ich mich am besten formulieren kann. "Bloß mich nicht ansprechen", war da meine Hoffnung. Besonders schlimm war es, wenn ich den Fortschritt meines eigenes Projektes vorgestellt habe. Ich werde dieses Jahr 33 Jahre alt und es gab Tage, da musste ich abends zu Beruhigungsmitteln greifen.
Ich bin davon überzeugt, dass durch diese mentale Herausforderung auch eine körperliche bestehende Erkrankung akut geworden ist. Für mich habe ich beschlossen, das in dieser Weise nicht mehr weitermachen zu wollen. Es gibt einige Optionen, aber entschieden habe ich mich noch nicht.
Das definiere ich aber nicht als Schikane. Ich glaube, dass sich niemand in diesem Team wohl fühlt. In vertraulichen Einzelgesprächen habe ich auch erfahren, dass es anderen ähnlich geht. Dennoch kämpft jeder für sich selbst, was ich auch verstehen kann. Ich weiß genau, wie es sich anfühlt, den Mund nicht aufzukriegen. Die Lösung dafür muss ich aber selbst finden.

Eclipse
Beiträge: 232
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Eclipse » 06.05.2019, 09:54

Männer [...] agieren vielleicht etwas rationaler, sind weniger gehemmt, ein Schlussstrich zu ziehen
Wen es "wirklich erwischt" hat, agiert immer irrational. Rational agiert derjenige, den es nicht "wirklich erwischt" hat.

Fakt ist aber auch, dass in Beziehungen Frauen diejenigen sind, die durchschnittlich aktiver in die Aufrechterhaltung einer nicht optimal funktionierenden Beziehung investieren.
und am Ende sind sie, vielleicht wieder aufgrund von Genetik oder Erziehung, nicht diejenigen, die sich im Internet Rat suchen.
Ja.

Männer neigen dazu, aus Sorge vor Statusverlust alles mit sich allein auszumachen, greifen zum Alkohol und/oder begehen dreimal häufiger Suizid als Frauen, statt sich helfen zu lassen. :roll:





Zu Freis Thesen äußere ich mich besser nicht.

Frei
Beiträge: 2149
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Frei » 06.05.2019, 15:56

Liebe alle, herzlichsten Dank: Mitgiften und Kriminalität sind verbunden, weil man braucht z.B. Geld oder sonstiges um gewünschte Mitgiften bezahlen zu können; deswegen wird man versuchen, in aller möglichen Art z.B. Geld zu sammeln (und Business à la ''den Trick kenne ich'' und Bezness gehören dazu); ich freue mich darauf, dass ihr nie schikaniert wurdet (es ist für mich wichtig und interessant kennenlernen zu können, welche Menschen schikaniert werden, und welche Menschen nie, besonders im Gebiet von Gang Stalking oder Harcèlement en Réseau; z.B. auch zu welchen Gemeinschaften sie gehören). Mit liebsten Grüssen und ich wünsche allen lebendigen Wesen ein schöne Leben, innerlich und äusserlich glücklich.

leva
Beiträge: 3291
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von leva » 06.05.2019, 16:33

Liebe Frei,

es ist wohl so,dass jede/r Opfer von Schikane und Manipulation werden kann.
Wichtig ist es zu erkennen und dann zu handeln.

Was tust du denn um deine Situation zu verbessern?

Ich glaube dass die Lektuere von Buechern dir nicht ausreichend hilft.
Hast du denn einen Freundeskreis,indem es Gleichgesinnte gibt? zB andere allleinerziehende Frauen?
Da koenntest mMn mehr Kraft und Rat bekommen und evtl eine Freundschaft schliessen,als dich ggf immer allein zu vergraben und das Glueck in der Esotherik zu suchen.

Das ist gutgemeint und keine generelle Kritik an deinem Interesse an Esotherik und alternativen Schulen.
Zuletzt geändert von leva am 06.05.2019, 16:38, insgesamt 2-mal geändert.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 414
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Cimmone » 06.05.2019, 16:35

Liebe Frei,

im Großen und Ganzen kann ich Deinen Gedanken schlecht folgen aber
Mitgift und Kriminalität ist kein Pärchen, dass gemeinsam auftreten muss.

Das jemand kriminell wird, um die Mitgift an seine zukünftige Familie zahlen zu können, liegt m. E. an seinem Charakter oder an seiner Ungelduld oder beidem.

*************

Wenn mich jemand betrügt durch falschen Handel z.B. ist das gemein, es ärgert mich, dass ich mich habe über's Ohr hauen lassen. Das ist nichts persönliches und es wird auch nichts persönliches.
Bei Bezness hat jemand meine emotionalen Fähigkeiten benutzt und mittels Vorspiegelung falscher Tatsachen missbraucht um Geld, Aufenthalt zu bekommen.
Der Beznesser hat zu keiner Zeit sein Ziel aus dem Auge verloren und er schaut zu, wie ich mich abmühe und investiere und vertrauensselig und verliebt bin.
Er ist roh und kalt.

Wenn dann noch Schikane hinzukommt, wenn sein Opfer nicht mehr mitspielt...das ist Grausamkeit pur und in meinen Augen ( im Moment ) nur noch durch einen Mord aus Eitelkeit zu überbieten.
Wenn Du denkst:"Das ist zu schön, um wahr zu sein", dann ist es das meist auch.

LG, Cimmone
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Frei
Beiträge: 2149
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Frei » 06.05.2019, 19:30

Cimmone hat geschrieben:
06.05.2019, 16:35

Das jemand kriminell wird, um die Mitgift an seine zukünftige Familie zahlen zu können, liegt m. E. an seinem Charakter oder an seiner Ungelduld oder beidem.
Liebe Cimmone, im Allgemeinen verstehe ich, was du meinst, aber hier sprechen wir von einer Art Reichtums und in bestimmen Gebiete, die uns etwas breiter denken lassen sollte; wie wird den sozialen und ökonomischen, als auch politischen und religiösen Gebiet einer Gemeinschaft und dann auch, einer Gesellschaft, einer Nation und internationalerweise geregelt, kann sehr ungerecht sein; deswegen kann man kaum die Menschen urteilen, die Probleme haben, sich ein Leben zahlen zu können; das hat mit dem Opfer von Skrupellosigkeit nichts zu tun, und das Opfer braucht eine Hilfe; aber skrupellose Menschen gibt es überall, und auch im Westen (und die sitzen nie im Gefängnis: sieh ''the Corporation'' Film in 2004 veröffentlicht, sieh ''Earthlings'' Dokumentarfilm, und sieh ''spiritual Economy''; es hat mit dem menschilchen Bewusstsein zu tun, das unsichtbar ist, und in diesem Sinn ist von Esotherismus sprechen stimmend; ''Eso'' bedeutet unsichtbar oder etwas, das mit dem inneren Bewusstsein einer Person zu tun hat; ''Esso'' ist etwas sichtbares, und besonders hat es mit einem geregelten Verhalten und mit rituellen Handlungen zu tun); Liebe und Macht und, innere und äussere Glücklichkeit für alle lebendigen Wesen.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 414
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Cimmone » 06.05.2019, 20:13

Frei hat geschrieben:
06.05.2019, 19:30
Cimmone hat geschrieben:
06.05.2019, 16:35

Das jemand kriminell wird, um die Mitgift an seine zukünftige Familie zahlen zu können, liegt m. E. an seinem Charakter oder an seiner Ungelduld oder beidem.
hier sprechen wir von einer Art Reichtums und in bestimmen Gebiete, die uns etwas breiter denken lassen sollte; wie wird den sozialen und ökonomischen, als auch politischen und religiösen Gebiet einer Gemeinschaft und dann auch, einer Gesellschaft, einer Nation und internationalerweise geregelt, kann sehr ungerecht sein; deswegen kann man kaum die Menschen urteilen, die Probleme haben, sich ein Leben zahlen zu können
Nun, die Menschen, die in Gebieten leben, die im globalen Finanzmarkt nicht das große Los gezogen haben, verurteile ich nicht.
Sie haben ihre Werte und Traditionen geschaffen, als es "gepasst" hat. (Wobei die Haltung den Frauen gegenüber nie gepasst hat)
Nun ändert sich die Welt, westliches Konsumgut bleibt den orientalischen Ländern nicht verborgen, sie wollen etwas abhaben vom Kuchen, sind aber nicht bereit oder nicht in der Lage, ihre Werte, Traditionen und Arbeitshaltung anzupassen.

Was kann Europa dafür, dass der 38-jährige Ahmed eine 16jährige Jungfrau heiraten muss und die kostet eben soundsoviel !!
Und warum bedient Ahmed sich des emotionalen Betruges an europäischen Frauen, um sein Ziel schnell zu erreichen?
Diese Länder, bzw. Menschen dieser Länder sehe ich in der Pflicht, ihre Traditionen und Gebräuche zu hinterfragen und zu aktualisieren.

Egal, wie bescheiden eine Lebenssituation auch sein mag, sie berechtigt nicht zu Betrug - jedweder Art.
Wenn es Dir so ein Bedürfnis ist, dann vergib Deinem Bezzie und lass los.
Wenn Du denkst:"Das ist zu schön, um wahr zu sein", dann ist es das meist auch.

LG, Cimmone
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Atin
Beiträge: 1253
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Atin » 07.05.2019, 00:49

Am besten derart verarmte Länder generell vermeiden.

Es ist nun wirklich bekannt geworden wie es dort aussieht und zugeht.

Die haben große Ölvorkommen also bitte erzählt mir keiner was.
Wissen ist Macht.

Frei
Beiträge: 2149
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Frei » 07.05.2019, 06:39

Liebe Cimmone und Atin, herzlichen Dank für ihre Antwort und ich werde einen anderen Thread öffnen, um über etwas interessantes sprechen zu können, die auch mit euren Antworten zu tun hat; liebe Grüsse für euch und innerlich und äusserlich Glücklichkeit für alle lebendigen Wesen.

Anaba
Administration
Beiträge: 18987
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Anaba » 07.05.2019, 07:48

hier sprechen wir von einer Art Reichtums und in bestimmen Gebiete, die uns etwas breiter denken lassen sollte; wie wird den sozialen und ökonomischen, als auch politischen und religiösen Gebiet einer Gemeinschaft und dann auch, einer Gesellschaft, einer Nation und internationalerweise geregelt, kann sehr ungerecht sein; deswegen kann man kaum die Menschen urteilen, die Probleme haben, sich ein Leben zahlen zu können
Guten Morgen Frei,

dieses Argument kommt immer wieder.
Armut rechtfertigt nicht, andere Menschen zu betrügen und auszunehmen.
Es rechtfertigt auch nicht, Gefühle vorzutäuschen, um selbst ein besseres Leben zu führen.
Kinder zu zeugen, um aus seinem Land rauszukommen usw.
Es gibt in diesen Ländern viele Menschen, die trotz großer Armut, ein ehrliches Leben führen,
denen es im Traum nicht einfallen würde, z.B. Touristinnen Liebe vorzuspielen, um sich und der Familie
ein besseres Leben zu ermöglichen.
Diese Menschen verachten, was die Beznesser tun.

Wir sind ein Forum gegen Bezness, gegen diesen Betrug.
Gerade die Beznesser, um die es hier geht, haben längst erkannt, welche Knöpfe sie drücken müssen, um
Mitleid zu erregen.
Aber sind wir verantwortlich, wenn sie z.B. ihre Hochzeit nicht bezahlen können?
Was ist das für ein Mann, der einer Frau Liebe vorspielt, um mit ihrem Geld dann eine andere zu heiraten?

Cimmone hat es bereits geschrieben.
Wenn es für dich wichtig ist, verzeihe deinem Beznesser, aber lass ihn endlich los.
Jetzt noch Gründe für sein Verhalten zu suchen, wirft dich immer wieder zurück.
So wirst du nie abschließen können.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

nabila
Beiträge: 2152
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von nabila » 07.05.2019, 08:17

hallihallo,

Cimmone danke für . .... lass ihn endlich los.....

Egal wie sehr man an der Vergangenheit hängt -- gelebt wird vorwärts. Die Geschichte frei (Nr. 224 hier bei wahre Geschichten)

ist vom Jahr 2004, die Tochter 2005 geboren.


liebe Grüße ♥

karima66
Beiträge: 1833
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von karima66 » 07.05.2019, 14:28

Wie leva ganz richtig schrieb, jeden kann es treffen, wichtig ist das zu erkennen und zu handeln und dann auch abhaken und nach vorn schauen.
Ich hab zweimal Schikanen erlebt bei der Arbeit, einmal kam ich in eine lang eingespielte Gruppe nicht rein, sie wollten einfach niemanden Neuen, einmal mobbte mich ein direkter Vorgesetzter um ueber seine eigenen Fehler die oberen Chefs zu taeuschen wollte er mich eben los werden.
Beide Male hab ich eine Weile mir Strategien ueberlegt, Gespräche gesucht, moegliche Wege fuer mich, beide Male war da nichts zu machen also zog ich die Konsequenzen und wechselte den Job.
Einmal war ich dann erleichtert, einmal ist es mir schwer gefallen und hing noch eine Zeit nach, aber dann war auch gut und es ist erledigt.
Wenn man immer in allen negativen Erfahrungen haengen bleibt dann verpasst man sein Leben.

karima66
Beiträge: 1833
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von karima66 » 07.05.2019, 14:30

Und wie auch Anaba schon schrieb ist Armut nie eine Rechtfertigung fuer Betrug.
Ich kenne auch wirklich arme Familien in Tunesien oder auch anderswo, nie wuerden sie betrügen andere Leute um sich zu bereichern, sie wuerden sich schaemen.

Atin
Beiträge: 1253
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Atin » 07.05.2019, 15:03

Es geht generell darum das ein erhöhtes Armutsrisiko zu Dingen wie Bezness führen und keine Ausrede! Für Beznesser sind.
Es ist sogar ein Argument gegen sie da sie zu unfassbaren Schandtaten bereit sind bzw. darüber nachdenken/ sich untereinander beratschlagen.

(Bspw Deutschland: als das Arbeitslosengeld 2 durchgesetzt wurde haben viele Leute ( wurde im Radio erwähnt) ernsthaft überlegt ihre Körper zu verkaufen.)

Es wird in Reisebüros vor Bezness gewarnt und Flyer darüber verteilt.

Die Touristen setzen sich einem erhöhten Risiko aus.

Klar muss jeder mit dem wenigen auskommen was sie oder er hat.

Wie gesagt ein normaler Menschenverstand würde das Einsehen und nicht ständig rumjammern.

Das zeugt mMn auch von Faulheit/ Dummheit. Ich sage mir ja auch: wenn ich mehr erreichen will dann muss ich etwas dafür tun. Von nichts kommt nichts.

Im Strafgesetzbuch steht nichts über Heiratsschwindel. (laut Info) es wird unter Betrug zusammengefasst.
Wissen ist Macht.

Ponyhof
Beiträge: 837
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Ponyhof » 07.05.2019, 15:50

Ach so, jetzt sind also die aaaaarmen Beznesser soooooo arm, dass sie betrügen MÜSSEN. :mrgreen:

Hm.

Komisch.

Liest man doch immer von nagelneuen Iphones, Erschwindelung von Beträgen, die in den dortigen Ländern ein (oder sogar zwei...) Riesenvermögen entsprechen. Häuser, Grundstücke, Motorräder, Autos, Markenklamotten... wieder was gelernt: Das sind also nur kleinste Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs, ohne die ein menschenwürdiges Leben nicht möglich ist. :mrgreen:

Dafür muss man natürlich über emotionale Leichen gehen, klar. Wir sollten am Besten ein Spendenkonto für notleidende Beznesser einführen, aber zackig. :mrgreen:

Ponyhof
Beiträge: 837
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Ponyhof » 07.05.2019, 15:54

...und nein, es sind nicht nur immer die bööööösen Männer schuld. Auch wenn vermutlich die Mehrzahl der Beznesser Männer sind.

Aber nicht alle Männer sind böse, nicht alle Frauen Opfer systematischer Unterdrückung, und nein, nicht immer sind Filme und Bücher reliable Quellen. Im Gegenteil, die Unterhaltungsindustrie heisst ja nicht umsonst so.

Eclipse
Beiträge: 232
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Warum Bezness (eine Art von Business, um reich zu werden: wofür))

Beitrag von Eclipse » 08.05.2019, 12:55

Frei hat geschrieben:
06.05.2019, 19:30
wie wird den sozialen und ökonomischen, als auch politischen und religiösen Gebiet einer Gemeinschaft und dann auch, einer Gesellschaft, einer Nation und internationalerweise geregelt, kann sehr ungerecht sein; deswegen kann man kaum die Menschen urteilen, die Probleme haben, sich ein Leben zahlen zu können
Solche Äußerungen sind ein veritabler Faustschlag ins Gesicht aller "armen" Leute, die TROTZDEM ehrlich und anständig sind.


Ungerecht? Ja logo ist das Leben ungerecht! Immer und in jeglicher Hinsicht ist es ungerecht! Wo steht vertraglich zugesichert (und mit wem eigentlich?), dass es "gerecht" zugehen muss hinieden? Was ist überhaupt "gerecht"? Es ist nicht "gerecht", dass es Beutegreifer und Beutetiere gibt. Die Idee der Gerechtigkeit ist ein rein menschliches Konstrukt, ein schönes, aber ein durch und durch menschengemachtes. Ohne Menschen gibt es keine Gerechtigkeit, und sie reicht nur so weit, wie vernunftbegabte Menschen sich des Vermögens der Vernunft bedienen und versuchen, gerecht zu handeln.

Ungerechtigkeit fängt an im Augenblick der Zeugung und endet erst im zugeschütteten Grab. Daran lässt sich nichts ändern und schon gar nicht trägt daran derjenige Schuld, der zufällig eine klar denkende Mutter, einen vernünftigen Vater und ein finanziell halbwegs abgesichertes Elternhaus in einem Rechtsstaat hatte. Am allerbesten akzeptiert man, dass wir ein kleiner unwichtiger Felsplanet in einem riesigen Universum sind, und nimmt sich nicht so wahnsinnig wichtig. Es reicht, wenn man selbst möglichst wenig Ungerechtigkeit erzeugt. Damit ist schon mehr getan als viele Menschen fertig bringen.

Nur für eines sind wir voll verantwortlich: Für uns selbst. Wenn man Blödsinn gebaut hat, muss man dafür geradestehen. Aber irgendwann muss auch mal Schluss sein und es muss wieder vorwärts gelebt werden.

Beznesser sind Kriminelle. Punkt.

Antworten