Ich will euch etwas sagen

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern über Ihre eigenen Erfahrungen über Beziehungen und Ehe mit einem orientalischen Mann aus.

Moderator: Moderatoren

leah_neu
Beiträge: 540
Registriert: 29.03.2008, 12:50

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von leah_neu » 24.02.2011, 13:39

Ja, Elisa, das ist so.

Er hat mir immer gesagt, er wolle niemals eine arabische Frau. Aus eben diesen genannten Gründen.

Als ich damals mit ihm zusammen war - vielleicht ein halbes Jahr - war alles so leicht und unkompliziert, ich konnte vor allem die Trennung von meinem Mann hinter mir lassen, irgendwie hatte er damals die Leere, die durch diese Trennung entstanden war gefüllt. Ich zuckte nicht jedes Mal vor innerlichem Schmerz zusammen, wenn ich arabische Musik, Ägypten-Werbung... hörte oder sah. Es gab ja auch den "guten, normalen Araber" neben mir. Dass wir als Paar nicht zusammen passten, haben wir bald gemerkt und blieben Freunde. Er hat mir dann in der Folge jede Frau (wenn auch nicht persönlich) vorgestellt, von ihr erzählt ... da waren einige dabei, das glaubt keiner. Er war schon verzweifelt auf der Suche, er wollte ja auch nochmal Kinder (was für mich nun gar nicht mehr in Frage kam)
Als ich dann wieder unglücklich verliebt war (der Mann war schwul :roll: ) war er wieder für mich da als Freund.

Es ist wirklich nicht verständlich...

Tja, das Thema Religion. Manchmal reagierte er richtig unwirsch, wenn ich von meinen Suchen nach der richtigen Religion erzählte. Mein jüdischer Vater, der Islam in meinen Knochen und das sich immer mehr radikalisierende Christentum ... nächtelang haben wir diskutiert. Er hat IMMER gesagt, er könne nicht beweisen, dass es keinen Gott gibt, aber ALLE Religionen sind von Menschen gemacht um bestimmte Interessen durchzusetzen.
Und noch vor drei Wochen hatte er großen Streit mit seiner Nichte, weil die im Zuge der allgemeinen Religionsrückkehr (verbunden übrigens mit dem Ägypten"aufstand") plötzlich Kopftuch überzog und von ihm wollte, er möge sich zu seinen Wurzeln bekennen. Er wollte sie rausschmeißen!

Alles gelogen? Alles gespielt? Keine Ahnung.

Leb wohl M.!
Herzliche Grüße
von Leah

Pamela
Beiträge: 1473
Registriert: 27.07.2008, 22:23
Wohnort: Ghana

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von Pamela » 24.02.2011, 14:25

Liebe Leah,

ein echt interessanter Thread!

Ich glaube bei Deinem Bekannten hat das Ganze mit Glauben zunächst mal herzlich wenig zu tun.

In diesen Gesellschaften geht es ja nicht um die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des einzelnen, sondern um den Erhalt der Sippe und der Traditionen. Das heißt man muss Kinder "produzieren", die (in diesem Fall) "muslimisch" denken und handeln. Man muss ein Haus in der Heimat bauen und möglichst im Ruhestand wieder "nachhause" kommen. Kurz: Man muss die Erwartungen der anderen erfüllen.

Ich glaube nicht, dass Dein Bekannter gelogen hat. Er hat sich wahrscheinlich nur dem Druck der Familie gebeugt, oder?
Vielleicht sehnt er sich sogar nach den Freiheiten die die jungen Generationen bei uns heute genießen dürfen...
Vor gar nicht allzu langer Zeit sah das bei uns auch noch ähnlich aus!

Aber wie Du schon schreibst.. Es ist ein ganz wichtiger Grund gegen binationalen Beziehungen mit Partnern aus diesen Gesellschaftsstrukturen!
Gruß
Pamela
_____________________________________________________________
Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes.
(P. Scholl-Latour)

Bocanda
Beiträge: 1993
Registriert: 04.01.2009, 11:01

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von Bocanda » 25.02.2011, 18:32

Liebe Leah,

auch mir ist etwas ganz ähnliches passiert. Ich habe nach meiner Ehe (Ivorer) eine ähnliche Freundschaft mit einem Moslem aufgebaut. Anfangs tatsächlich "nur" Freundschaft, später aber mehr. Es gab immer wieder on an off's und irgendwann offenbarte er mir, dass er sich in einigen Jahren dem Willen der Familie beugen muss und dann natürlich eine passende Frau heiraten wird.

Wir mögen uns sehr. Auch von seiner Seite ist es mehr als "nur das Eine". Um so unglaublicher, da er in Deutschland aufgewachsen ist, einen tollen Job hat, gebildet und weit gereist. Also eigentlich einen offenen Blick haben sollte.

Letztendlich kommt oftmals immer wieder dasselbe bei solchen Geschichten heraus. Einfach schade. Ich befinde mich gerade in der hoffentlich letztmaligen Trennung. Daumen drücken, dass ich nicht wieder schwach werde.

Dir wünsche ich viel Kraft für die Verarbeitung Deiner Gefühle.

Liebe Grüße

Bocanda
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von morena » 25.02.2011, 19:40

Hallo, Bocanda

ich wünsche Dir wirklich viel Glück beim Durchhalten für diese Trennung.Da Du weisst,dass er Dich nicht für immer will, schütze Dich
und lass ihn nicht mehr in Dein Leben. Das hat doch keine Europäerin nötig,als Durchgangsliebe benutzt zu werden, auf bestimmte Zeit.
Lass Dich nicht so unwürdig behandeln.
Viele Grüsse, Morena

Bocanda
Beiträge: 1993
Registriert: 04.01.2009, 11:01

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von Bocanda » 26.02.2011, 09:27

Liebe Morena,

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich werde mir, falls notwendig, Deine Worte ins Gedächtnis rufen.
Aber ich glaube diesmal bin ich auf einem guten Weg.

Vielen Dank für Deine Meinung, :D
lg
Bocanda
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)

Anaba
Administration
Beiträge: 19787
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von Anaba » 26.02.2011, 10:57

Das hat doch keine Europäerin nötig,als Durchgangsliebe benutzt zu werden, auf bestimmte Zeit.
Leider sind aber viele europäische Frauen nur Durchgangslieben auf Zeit.

Ob es für einen jungen, hier geborenen Mann ist, der jahrelang deutsche Feundinnen hat und sich dann dem Druck der Familie beugt und die mosl. Jungfrau heiratet oder ob es für den Mann ist, der für Aufenthalt eine Frau benutzt und wenn er hier sicher ist, die heimische Frau heiratet.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

leah_neu
Beiträge: 540
Registriert: 29.03.2008, 12:50

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von leah_neu » 28.05.2011, 22:53

Tja, was soll ich euch sagen? Die Ehe ist beendet. Der Kontakt zur Familie vermutlich auch. :?
Herzliche Grüße
von Leah

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von morena » 29.05.2011, 08:43

Hallo, leah neu

herzlichen Glückwunsch . Ich hoffe,Dir geht es gut und den Kontakt zur Familie brauchst Du sicher auch nicht.

Alles Gute zum neuen Zustand.

Viele Grüße,Morena

leah_neu
Beiträge: 540
Registriert: 29.03.2008, 12:50

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von leah_neu » 29.05.2011, 15:01

Hallo Morena,
da hast du wohl was missverstanden. Es handelt sich nicht um meine Ehe und um meinen Kontakt zur Familie, sondern um die Verhältnisse meines libanesischen atheistischen freundes / Bekannten, der kürzlich seine Nichte muslimisch geehelicht und hat.

Ich bedarf folglich keines Glückwunsches, aber trotzdem danke :mrgreen:
Herzliche Grüße
von Leah

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von morena » 29.05.2011, 15:10

Hallo, leah neu

ach ja, ich hatte den Thread nicht mehr im Kopf. Ich weiß jetzt aber worum es ging, natürlich um den Mann,der islamisch geheiratet hat.

Kann einmal passieren,im Eifer des Gefechtes.

Aber Glückwünsche können ja nie schaden.
Viele Grüße,Morena

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von Micky1244 » 29.05.2011, 15:44

Liebe Leah,
Heißt das, dass er , nachdem die Ehe beendet ist, wieder Kontakt zu dir aufnehmen darf ?
Die Ehe ist durch ihre Kürze bemerkenswert.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

leah_neu
Beiträge: 540
Registriert: 29.03.2008, 12:50

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von leah_neu » 29.05.2011, 17:17

:mrgreen: bemerkenswert, ja.

Ja, er hat mich via FB kontaktet. Hab erstmal noch gar nichts dazu gesagt oder gefragt. Hab es zur Kenntnis genommen. Gelegentlich denke ich darüber nach: was für eine verkorkste Familie. Ich weiß nicht. Aber ich bin ja eben auch eher eine verkrachte Existenz... :?
Herzliche Grüße
von Leah

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von Micky1244 » 29.05.2011, 17:54

Na, verkracht geht anders, mein erster Gedanke jedenfalls war, dass er dir jetzt wieder seine handwerklichen Fähigkeiten anbieten kann. Das hattest du am Anfang des Threads geschrieben, dass
er nicht mehr kommen darf/mag wegen der Heirat. Nun kann er wieder, oder?
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

leah_neu
Beiträge: 540
Registriert: 29.03.2008, 12:50

Re: Ich will euch etwas sagen

Beitrag von leah_neu » 29.05.2011, 18:31

Terrasse und Zaun sind fertig. Allerdings noch nicht ganz bezahlt - vielleicht sollte ich ihn fragen? So als Wiedergutmachung :mrgreen:
Herzliche Grüße
von Leah

Antworten