Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Erfahrungsaustausch von Angehörigen, wie Eltern, Kinder und Ehemänner von Betroffenen. Auch Freunde & Bekannte kommen hier zu Wort.

Moderator: Moderatoren

Anaba
Administration
Beiträge: 20106
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Anaba » 10.03.2019, 19:02

brighterstar007 hat geschrieben:
10.03.2019, 18:40
Ich würde es der Frau auf keinen Fall sagen. Ihr Mann hätte diese Aufgabe , die er wahrscheinlich
Nicht wahrnehmen wird, weil ihn selbst sein Verhalten nicht stört.
Die Dame wird es wahrscheinlich ohnehin spüren. Frauen kann man nicht dauerhaft belügen.
Sie haben vier Kinder zusammen.
Sollte es umgekehrt sein, da wäre aber was los !

LG Brighterstar

P.S. Es ihrem Mann erzählen....wenn die Situation überstanden ist, warum ?
Wo hast du denn gelesen, dass der Ägypter mit seiner deutschen Frau hat?

Wie von BS sofort richtig bemerkt, meinte ich natürlich „.......,dass der Ägypter mit seiner deutschen Frau vier Kinder hat“
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

nabila
Beiträge: 2388
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von nabila » 10.03.2019, 19:05

hallihallo,

"Marriage is not for sex, marriage is for building a family and children."

1) Eine ägypt. Ehe hat schon im Vorfeld knallharte Verhandlungen und meist mit Gefühlen rein gar nix zu tun.

2) Sollte die ägypt. Frau, wie die überwiegende Mehrheit dort, beschnitten sein, ist sie evtl. froh, dass er sie nicht be........

Deshalb bitte ganz getrost das europäische Denken ausschalten zu dieser Konstellation.


liebe Grüße ♥




P.S. der Ägypter wird es seiner ägypt. Frau nicht erzählen, obwohl sie es wohl ahnt......... war wohl gemeint

es dem deutschen Ehemann von seiner deutschen Frau erzählen, wo es nun vorbei ist ....... war wohl gemeint
Zuletzt geändert von nabila am 10.03.2019, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

leva
Beiträge: 3596
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von leva » 10.03.2019, 19:06

BS:
Noluni hat sich nix zu Schulden kommen lassen.
MMn sollte sie ihrem Mann von A's uebergriffigen Verhalten erzaehlen,damit er im Bild ist und ihn auch das Entsetzen packt,was in Fussballcamps fuer Leute verkehren koennen.
Sollte man ggf auch der Leitung mitteilen.

Der Frau sollte sie schon etwas sagen.Wenn es der Ehefrau egal ist,dann kann Noluni eh nix maschen.
Abzuwaegen ist jedoch,ob von A. eine Bedrohung ausgehen kann.

brighterstar007

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von brighterstar007 » 10.03.2019, 19:11

Hi Anaba,

Ich vermute mal, du willst fragen, wo ich denn gelesen habe, dass der Ägypter vier Kinder
Mit seiner Frau hat...
Wenn dem so ist, sorry : sie haben ein Kind zusammen. Naloni ist diejenige , die mehrere Kids
Hat. Das habe ich verwechselt.

LG Brighterstar

leva
Beiträge: 3596
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von leva » 10.03.2019, 19:23

BS:

ganz ruhig bleiben......
Ich unterstelle dir nix,nahm aber auf dein posting Bezug.
Oft kommst mir in letzter Zeit etwas verwirrt u abgelenkt vor....

lg

Noluni
Beiträge: 127
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Noluni » 10.03.2019, 19:46

Mignon:
'Hatte er, während die Kinder am Klettergerüst rumturnten, dir Sex vorgeschlagen?'

Nein, so war das auf keinen Fall, ich wollte ihm nur von vornherein klar zu verstehen geben das es bei mir da eine ganz klare Grenze gibt und ich mich auf diesem Niveau nicht bewege, weil er mit seinen Komplimenten und Liebesgesäusel wieder anfing und bevor ich mich in einer Situation befinde, die fernab meiner Vorstellung ist, habe ich ihm das ganz direkt gesagt. Danach verliefen die Gespräche auch wieder normal und ohne Gesäusel.

Mignon:
Nicht als Kritik, sondern nur zum Nachdenken: Warum, um Himmels willen, diskutierst du denn über solche Unverschämtheiten??? Gespräch beenden wäre doch eigentlich die einzig passende Reaktion, oder?

Das konnte ich so nicht unkommentiert stehen lassen und hätte ich das Gespräch beendet hätte ich ihm ja nur die Bestätigung dafür gegeben das er mit laut werden recht hat und ich mich duckmäuserich zurück ziehe.
Zumal seine Argumente völlig aus der Luft gegriffen waren, zumindest für mich.
Er war sichtlich gekränkt das ich auf sein Geplänkel die ganze Zeit nicht angesprungen bin und dachte wohl, wenn er diese Seite aufzieht Eindruck hinterlässt.

Mignon:
Und dass es mit diesem Mann keine "Freundschaft" geben kann, hätte dir doch längst klar sein müssen. Warum hast du den Kontakt nicht sofort beendet?

Nein, Freundschaft ist überhaupt nicht möglich nach diesem ganzen Verhalten.
Kurz danach habe ich im Internet auch gelesen das es im Islam keine Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt (weil der Teufel / Versuchung immer dabei sitzt).

Danach war der Kontakt auch beendet und ich habe ihn blockiert.
Zwei Wochen später rief er nochmal an, aber ich bin nicht dran, habe es in der Anrufliste gesehen, weil auch Anrufe von blockierten Kontakten zu sehen sind.
Mittlerweile sind fünf Monate vergangen und mir würde im Traum nicht einfallen ihn zu entblockieren.

Mignon:
Also, was ist das bei dir? Höflichkeit? Oder gefällt es dir irgendwie doch, dass er sexuelles Interesse an dir hat?

Nein, auf gar keinen Fall.
Wäre ich auf ein Abenteuer mit ihm aus gewesen, hätte ich im Grunde nur 'zugreifen' müssen. Für diese Art von Kontakt bin ich mir zu schade.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Noluni
Beiträge: 127
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Noluni » 10.03.2019, 20:08

Ich habe meinem Mann nichts davon erzählt, aber nicht weil ich ihm das verheimlichen wollte sondern weil das in unserem Familienleben nicht's zu suchen hat. Wir haben eh wenig Zeit zusammen und geben uns oft nur die Klinke in die Hand, da bleiben manch anderes Gespräche schon auf der Strecke.
Wenn das aber weiter gegangen wäre und A. auf der Schiene so weiter gemacht hätte mit so einem durchgeknalltem Verhalten, hätte ich ihm das erzählt.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Atin » 10.03.2019, 20:09

Was ein perverser Abschaum auf Spielplätzen rumläuft, ekelhaft.

Sind das Elterngespräche für ihn? Sein Kommentar über Ägypter ja mal wieder sehr entlarvend. Genau das Abbild gibt er.

Brich den Kontakt ab ach nee hat er schon. Um so besser. Nun hast du noch ein Argument... gegenihn... und für dich.

Am besten auch ignorieren
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Atin » 10.03.2019, 20:18

Noluni hat geschrieben:
10.03.2019, 20:08
Ich habe meinem Mann nichts davon erzählt, aber nicht weil ich ihm das verheimlichen wollte sondern weil das in unserem Familienleben nicht's zu suchen hat. Wir haben eh wenig Zeit zusammen und geben uns oft nur die Klinke in die Hand, da bleiben manch anderes Gespräche schon auf der Strecke.
Wenn das aber weiter gegangen wäre und A. auf der Schiene so weiter gemacht hätte mit so einem durchgeknalltem Verhalten, hätte ich ihm das erzählt.
Sprich mit deinem Mann wenn du mehr Zeit mit ihm verbringen willst und binde deine Erlebnisse des Seminars ins Gespräch ein.
Er sollte auch davon wissen was dort kreucht und fleucht.

Meine Tasse Tee dazu :D
Wissen ist Macht.

Noluni
Beiträge: 127
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Noluni » 10.03.2019, 20:23

Das Camp war zum Glück nur zwei Wochen in den Sommerferien und meine Jung's sind dort nicht fest im Fussballverein.
Meintest Du das mit Seminar?
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Atin » 10.03.2019, 20:36

Im Camp... kommen da verschiedene Eltern aus Deutschland zusammen? Noch besser. Kontaktabbruch. 8)

Sag deinen Kindern das der A :wink: sich nicht mehr gemeldet hat. Stimmt ja auch.

Seminar ... Camp :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Wissen ist Macht.

Noluni
Beiträge: 127
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Noluni » 10.03.2019, 21:17

Was würdet ihr machen? Würdet ihr an meiner Stelle seiner Frau etwas erwähnen?
Ich bin da hin und her gerissen. Zum einen denke ich das ich mich da raus halten sollte und auf der anderen Seite tut es mir sehr leid für sie. Sie ahnt schon was das er Frauenbekanntschaften hat, auch lange bevor ich mit A. Bekanntschaft hatte. Sie hatte mal eine kurze Andeutung gemacht.

Ich wäre froh, wenn mir jemand einen Hinweis geben würde, wenn ich in dieser Situation wäre, aber ob sie das auch wäre? Sie ist mit ihm schon Jahre zusammen und hat einen Sohn mit ihm und kennt ihn viel besser.

A. lässt seiner Frau nur die Informationen durchsickern, die er für sie wichtig hält. Daher wird sie im Dunklen tappen und A. wird schon über mich das erzählen was sie davon abhält mit mir in Kontakt zu treten.

Ich traue A. schon einiges zu und bin daher sehr vorsichtig. Habe keine Lust das er mir auflauert.

Nein, nur regional nicht deutschlandweit im Camp.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

chandu
Beiträge: 225
Registriert: 22.09.2010, 13:52

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von chandu » 10.03.2019, 21:33

Liebe Nolini,

du gehst A. nichts an.
A. geht dich nichts an.
Seine Frau geht dich nichts an.
Seine Ehe geht dich auch nichts an.
Ich würde alles so belassen - es ist nicht dein Part,die Frau aufzuklären, abgesehen davon, dass es für dich wirklich nicht ungefährlich wäre.

Gruß chandu

Qisma
Beiträge: 190
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Qisma » 10.03.2019, 21:35

Noluni hat geschrieben:
10.03.2019, 19:46

Kurz danach habe ich im Internet auch gelesen das es im Islam keine Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt (weil der Teufel / Versuchung immer dabei sitzt).
Das steht auch so aehnlich bei:

https://gralsbotschaft.org/lass-dich-ni ... en-weibes/

Auszug 9. Gebot: "Viele Stürme müssen bis dahin über die Menschheit reinigend hinwegbrausen, aber der Anker hält, wenn jeder Strebende sich streng bemüht, niemals Gelegenheit zu geben zum verführenden Alleinsein zweierlei Geschlechts"!

Selbst der deutsche Beziehungscoach Christian Sander schreibt in seinen Buechern, dass Maenner und Frauen etwas voellig anderes unter "Freundschaft" verstehen.

Er schreibt, eine Frau denkt, ich habe doch mit einem Freund keinen Sex. Ein Mann sieht das allerdings anders. Er meint nur das ist keine Beziehung. Das heisst aber nicht, dass Sex ausgeschlossen ist. Es wird nur keine Verbindlichkeit und Kontinuitaet angeboten :wink: .

Noluni
Beiträge: 127
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Noluni » 10.03.2019, 21:51

Chandu: das hast Du sehr treffend und Weise geschrieben :D
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

chandu
Beiträge: 225
Registriert: 22.09.2010, 13:52

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von chandu » 11.03.2019, 07:29

Sorry, dass ich deinen Namen falsch geschrieben habe, liebe Noluni :D

Mignon
Beiträge: 261
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Mignon » 11.03.2019, 10:41

Das konnte ich so nicht unkommentiert stehen lassen und hätte ich das Gespräch beendet hätte ich ihm ja nur die Bestätigung dafür gegeben das er mit laut werden recht hat und ich mich duckmäuserich zurück ziehe.
Sorry, Noluni, das sehe ich anders. Das ist nämlich genau die Falle. Wir Frauen fühlen uns oft verpflichtet, auf alles brav zu reagieren, was von männlicher Seite an Unverschämtheiten kommt. Und schon befinden wir uns auf einer Gesprächsebene, die völlig unangemessen ist. Hier ein paar Beispiele, die ich mehr oder weniger so mitbekommen habe. Es handelt sich jeweils um Gespräche zwischen einem Mann und einer Frau, die sich nicht oder nur flüchtig kennen. (Fussballeltern-Bekanntschaften buche ich ebenfalls unter "flüchtig".)

Mann: Ich habe zur Zeit zehn Freundinnen, mit denen ich Sex habe.
Frau: Das finde ich aber nicht gut. Nehmen Sie denn wenigsten Kondome?
(Was zum Teufel geht sie das an? Der Mann jedenfalls hat sein Ziel problemlos erreicht: Er hat einer mehr oder weniger fremden Frau ein Gespräch über Sex aufgezwungen.)

Mann (in der Straßenbahn zu fremder Frau): Sag mal, kann ich nicht ein bisschen mit zu dir kommen?
Frau: Das geht doch nicht. Ich habe einen Freund.
(Ich schrei mich weg! Und was wäre, wenn sie keinen hätte? Und wieso gibt sie einem Wildfremden Auskünfte über ihr Privatleben?)

Souvenirverkäufer in Urlaubsland: In welchem Hotel wohnst du?
Frau: Im Beach Club ...
(Hilfe! Will sie von ihm gestalkt werden???)

Was ich meine: Hier, wie auch in deinem Fall, verletzt der Mann (bewusst!) die Grenzen der Frau. Wenn du inhaltlich auf das eingehst, was der Grenzverletzer sagt oder fragt, hast du die Grenzverletzung akzeptiert und gibst dem Mann damit Macht über dich. Die einzige vernünftige Reaktion ist deshalb m.E., die Grenzverletzung zurückzuweisen. Also schweigend weggehen/ sich woanders hinsetzen, oder verbal höchstens "Was erlauben Sie sich!" oder "Das geht Sie gar nichts an!" - und dann aber ab und keine weitere Diskussion. Lass dir niemals Gespräche aufzwingen, die du gar nicht führen willst!

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Atin » 11.03.2019, 10:54

Der letzte Beitrag ist wirklich zutreffend. Ausdrücklich auswendig lernen, zu empfehlen. Und auch umsetzen.

Mehr Abgrenzung schadet nie, ignorieren erst recht nicht.
Wissen ist Macht.

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2551
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Evelyne » 11.03.2019, 11:06

Hallo Noluni,
Du solltest mit Deinem Mann darüber sprechen. Aus Erfahrung weiß ich nämlich, dass viele Araber es nicht akzeptieren, abgewiesen zu werden. Sie fühlen sich in ihrer männlichen "Ehre" verletzt und das kann bei solchen Exemplaren, wie Du einem begegnet bist, unangenehm werden. Auch noch nach Monaten oder gar Jahren.
Er könnte versuchen sich zu rächen, indem er Dich bei anderen Eltern schlecht macht. Er könnte versuchen, Lügen über Dich zu verbreiten und Deinem Mann über Umwege zukommenlassen, dass Du was mit ihm hattest, oder dass er Dich abgewiesen hat, weil Du was von ihm wolltest. (Er muss ja gut dastehen). So wie Du ihn beschrieben hast, ist er skrupellos und unberechenbar. Also ist Vorsicht geboten.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Wahre Geschichten
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Mignon
Beiträge: 261
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Freundschaft unmöglich und dazu noch dreist und unmoralisch

Beitrag von Mignon » 11.03.2019, 11:14

Nachtrag: Mit "weggehen" meine ich natürlich kein geducktes Wegschleichen, das beim Mann den Eindruck erwecken könnte, er hätte dich verängstigt. Vielmehr meine ich einen entschiedenen, schwungvollen Platzwechsel mit erhobenem Haupt und konsterniertem Blick, der ihm zeigt, dass du die Situation beherrschst.

Antworten