Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Erfahrungsaustausch von Angehörigen, wie Eltern, Kinder und Ehemänner von Betroffenen. Auch Freunde & Bekannte kommen hier zu Wort.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Grani
Beiträge: 7
Registriert: 02.09.2011, 13:30

Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Grani » 02.09.2011, 19:46

Liebe Forenten,

ich selbst bin kein Betroffener, aber habe die Vermutung, daß eine Verwandte von mir derzeit in dieser Mühle des Bezness steckt.

Danke einstweilen für die hier zusammengestellten Infos. Habe mir jetzt erstmal zwei der Bücher von den Büchertipps bestellt um mich schlauzulesen (sollen morgen eintreffen). Bezness klingt aber exakt nach dem was hier abgeht.

Sie hat sich über die letzten Jahre von der Familie losgesagt, ihre zwei Kinder haben inzwischen gesagt bekommen, daß der "M." ihr "neuer Papa" ist und daß sie ihren leiblichen Papa irgendwann nicht mehr zu sehen bekommen. Sie ist Anfang dreißig, war bereits einmal verheiratet und hatte mit dem damaligen Ehemann zwei Kinder. Meine Verwandte besucht mehrfach im Jahr ihren "Geliebten" in Marokko und hat schon mehrfach verkündet, daß sie ihm dabei helfen wolle nach Deutschland zu kommen (was bisher scheinbar nicht klappte). Ein gemeinsames Kind ist mittlerweile wohl ebenfalls geplant. Sie ist zum Islam konvertiert und war vorher Christin (wie ernst das alles ist, kann ich nicht einschätzen, ich bin selber Atheist).

Ich bekomme die Geschichten ohnehin nur noch über Dritte (sprich die Eltern meiner Verwandten), da ein direkter Kontakt schon seit Jahren nicht mehr existiert.

Anfänglich fragte man sich natürlich was mit ihr los sei, aber inzwischen steht die Vermutung im Raum, daß es um das geht was hier offenbar die Bezeichnung Bezness bekommen hat. Ihre Mutter sagte mir, daß sie vor einiger Zeit eine Sendung gesehen habe, wo ein marokkanischer "Aussteiger" von diesen Geschichten erzählt hatte und daß ihr dabei ein Licht aufgegangen sei was denn da im Busch ist.

Was mich insbesondere interessieren würde, ist ob hier jemand bereits Erfahrungen damit hat Opfer vor dem finalen bösen Erwachen aufzurütteln? Was könnte da helfen? Hilft da irgendetwas? Im Prinzip scheint sie ihm hörig zu sein und alle Bekannten, Verwandten und Freunde zu verprellen.

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 16:52

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von morena » 02.09.2011, 20:19

Grani hat geschrieben:Liebe Forenten,



.



Was mich insbesondere interessieren würde, ist ob hier jemand bereits Erfahrungen damit hat Opfer vor dem finalen bösen Erwachen aufzurütteln? Was könnte da helfen? Hilft da irgendetwas? Im Prinzip scheint sie ihm hörig zu sein und alle Bekannten, Verwandten und Freunde zu verprellen.
Hallo, Grani
gut,dass Du dieses Forum gefunden hast und Dir auch schon Bücher zu diesem Thema bestellt hast.
Wie Du sicher feststellen konntest,machen wir nichts anderes,als zu versuchen,Opfer vor dem bösen Ende aufzurütteln.Manchmal gelingt es, manchmal
erst nach langer Zeit und manchmal leider gar nicht.
Diese Hörigkeit haben auch viele Opfer entwickelt,sonst wären manche nicht so lange in so einer "Beziehung" gefangen und verprellen in der Tat die
gesamte Welt um sich herum,da sie denken,man gönne ihnen ihr "Glück" nicht.
Und Frauen,die konvertiert sind,glauben,dass ihnen nichts Negatives passieren könne,da sie ja nun die besseren Menschen als Muslima sind.

Im Grunde kannst Du nur auf dieses Forum aufmerksam machen und die Menschen,die Zugang zu ihr haben bitten,ihr das zu zeigen.
Zeig ihr die Wahren Geschichten durch Kontaktleute und mach sie auf die Literatur aufmerksam.
Möglicherweise kennt sie den Begriff "Bezness" gar nicht und wird vielleicht hellhörig.

Ansonsten muss sie auf die Nase fallen mit sehr schlimmen Erfahrungen und das ist im Hinblick auf die Kinder sehr dramatisch und wenn gar noch ein
Kind geplant ist,was ,möglicherweise seinen Aufenthalt hier sichert,ist das ganze ein Drama ohne Ende.

Viele grüße,Morena

Anaba
Administration
Beiträge: 19020
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Anaba » 02.09.2011, 20:58

Hallo Grani,

herzlich willkommen im Namen des Teams 1001 Geschichte.
Wir wünschen einen guten Austausch.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Grani
Beiträge: 7
Registriert: 02.09.2011, 13:30

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Grani » 02.09.2011, 22:07

Hallo Morena, Anaba,
morena hat geschrieben:Im Grunde kannst Du nur auf dieses Forum aufmerksam machen und die Menschen,die Zugang zu ihr haben bitten,ihr das zu zeigen.
Zeig ihr die Wahren Geschichten durch Kontaktleute und mach sie auf die Literatur aufmerksam.
Möglicherweise kennt sie den Begriff "Bezness" gar nicht und wird vielleicht hellhörig.

Ansonsten muss sie auf die Nase fallen mit sehr schlimmen Erfahrungen und das ist im Hinblick auf die Kinder sehr dramatisch und wenn gar noch ein
Kind geplant ist,was ,möglicherweise seinen Aufenthalt hier sichert,ist das ganze ein Drama ohne Ende.
danke für die Hinweise und die Begrüßung :D

Werde das einmal versuchen. Leider ist es so, daß die Eltern inzwischen versuchen den Kontakt zu meiden, da dies ausdrücklich ihr Wunsch war. Der geschiedene Gatte hat noch hinreichend Kontakt, werde es also über diese Schiene versuchen. Leider habe ich die Befürchtung, daß man sie inzwischen mehr oder weniger aufgegeben hat und deshalb allenfalls halbherzige Versuche unternommen würden. Wir werden wohl abwarten müssen was herauskommt. Einstweilen werde ich die Familie auf dieses Forum aufmerksam machen. Ich kannte in der Tat den Begriff auch vorher nicht und habe nur durch einen Beitrag hier im Forum den Begriff "Beznesser" (dachte erst an eine Verballhornung von Bettnässer) gefunden, dann per Websuche weitere Details zusammengekratzt und bin dann wiederum hier gelandet.

Ich persönlich hatte ja eher an eine Konfrontation mit den im Koran stehenden Glaubenssätzen gedacht (sie hatte u.a. gelogen, auf der anderen Seite weiß ich daß gegenüber "Ungläubigen" so einiges im Islam erlaubt ist), aber da bin ich sicher nicht so sattelfest wie der Marokkaner und sein Imam ;)

Anaba
Administration
Beiträge: 19020
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Anaba » 02.09.2011, 23:21

Ich persönlich hatte ja eher an eine Konfrontation mit den im Koran stehenden Glaubenssätzen gedacht (sie hatte u.a. gelogen, auf der anderen Seite weiß ich daß gegenüber "Ungläubigen" so einiges im Islam erlaubt ist), aber da bin ich sicher nicht so sattelfest wie der Marokkaner und sein Imam
Da sie konvertiert ist kennt sie den Koran und auch die Suren gegen Ungläubige.
Wenn du Interesse hast, kann ich dir gern morgen per Mail darüber etwas schicken.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Darinka » 03.09.2011, 00:33

Hallo grani,

hilfreich neben den Büchern, sind sicher auch die vielen Geschichten hier. Die kann man auch ausdrucken, hast Du die schon gesehen? Ganz oben auf der Seite, Menü "zu den wahren Geschichten".

Erfahrung mit dem Aufwecken habe ich nur bei mir selber. Ewig lange nix geschnallt. Letzten endes Kontakt mit allen abgebrochen, die dagegen geredet haben (weil über ein langen Zeitraum einfach unglaublich anstrengend und am Ende in dem Quatsch gipfelnd, die gönnen mir nur mein Glück nicht...)
:roll: :roll: :roll:

Aber trotzdem war es super gut, dass mir Freunde versucht haben die Wahrheit zu zeigen. Diese Gedanken gingen aus meinem Kopf nie mehr weg. Auch wenn ich sie erst verleugnet habe. Irgendwann später machte er dann mal einen Fehler. Er machte etwas, dass man auch beim besten Willen nicht mehr als was normales deuten konnte. Und plötzlich passten alle Puzzlesteine zusammen. Alles was meine Freunde gesagt hatten machte plötzlich Sinn, erschien nicht mehr so abwegig, anders auslegbar...
Der Aufschlag auf dem Boden der Realität war hart. Aber es war wichtig die ganzen Diskussionen mit meinen Freunde vorher schon gehabt zuhaben (und die Puzzleteilchen im Kopf).

Wenn Du Dir sicher bist, dass es den Geschichten hier gleicht und Bezness ist (und nur dann), vielleicht mal auf die Seite hier hinweisen? Oder Geschichten ausdrucken und zum Lesen geben, Bücher zum Geburtstag schenken, CiB-Flyer (Forums-Flyer) ausdrucken und in den Briefkasten werfen?

Viele Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Grani
Beiträge: 7
Registriert: 02.09.2011, 13:30

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Grani » 04.09.2011, 13:14

darkness hat geschrieben:Wenn Du Dir sicher bist, dass es den Geschichten hier gleicht und Bezness ist (und nur dann), vielleicht mal auf die Seite hier hinweisen? Oder Geschichten ausdrucken und zum Lesen geben, Bücher zum Geburtstag schenken, CiB-Flyer (Forums-Flyer) ausdrucken und in den Briefkasten werfen?
Ihr eines der Bücher zu schenken, daran hatte ich auch schon gedacht.

Sollte ich das dann lieber anonym machen oder ganz normal?

Übrigens: sicher könnte ich mir letzten Endes nur sein, wenn ich telepathische Fähigkeiten hätte. Aber die Ähnlichkeiten sind so frappierend und der Wunsch des Marokkaners bzgl. Aufenthaltserlaubnis ist auch schon ausgesprochen.

Bocanda
Beiträge: 2034
Registriert: 04.01.2009, 12:01

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Bocanda » 04.09.2011, 13:30

Liebe Grani,

sicher ist man sich nie!

Manche fühlen sich auf die Füsse getreten, selbst wenn man nur den Link dieser Internetseite weitergibt. Du solltest dafür einen
passenden Moment abpassen.

Liebe Grüße

Bocanda
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Klingt nach Bezness - Betroffene ist eine Verwandte

Beitrag von Darinka » 04.09.2011, 13:58

Grani hat geschrieben:Sollte ich das dann lieber anonym machen oder ganz normal?
Hallo Grani,

das kann man aus der Ferne nicht wirklich beantworten. Das hängt davon ab, wie das Verhältnis / der Kontakt so zwischen Euch ist. Ggf. kann das ja auch Jemand anders schenken, der einen besseren Zugang zu ihr hat und dem sie mehr vertraut...

Zum Thema Sichersein: Da ist es die Frage, wieviele der typischen Indizien für Bezness erfüllt sind. Dazu findest Du ja ganz viel hier im Forum (beispielsweise Altersunterschiede, Geldtransfers, wer finanziert ihre Aufenthalte dort, deutschen Pass haben wollen usw, usw...).
Es gibt da in einem der Unterforen auch einen Thread, der heißt "Heiratsverhalten der Orientalen". Der ist vielleicht auch ganz interessant in diesem Zusammenhang.

Viele Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Antworten