Bezzi verliebt

Erfahrungsaustausch von Angehörigen, wie Eltern, Kinder und Ehemänner von Betroffenen. Auch Freunde & Bekannte kommen hier zu Wort.

Moderator: Moderatoren

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Darinka » 10.07.2013, 17:55

Nachtrag:
Liebe Zucker,

Deine Anfrage im Djerba-Thread sagt mir, Du hängst da schon voll drin (in einer Bezness-Geschichte). :(
Viel viel mehr als Du glaubst.

Du kennst doch schon eine Geschädigte..... Seine Ex, die ihm das Haus gebaut hat. :!:
Oder ist die Anzahl jetzt wichtig? --> Die meisten Opfer melden sich doch nirgends, weil sie sich schämen.
Glaubst Du das was er Dir dazu gesagt hat? Zucker, was soll er Dir denn sonst erzählen als es abzuwiegeln.... :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

Über Dich wird er hinterher genau das Gleiche sagen: Sie hat es doch gewußt - selber schuld....

Mensch Mädel, nimm die Beine in die Hand und lauf weg solange Du noch kannst.

Viele liebe Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Julija
Beiträge: 312
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Julija » 10.07.2013, 18:05

Ich stelle gerade mit Bedauern fest, dass mein Beitrag, den ich vor ein paar Tagen schrieb, gar nicht übertragen wurde.

Die Essenz war die Frage:

Warum kann der Mann seiner Ex das Geld nicht zurückgeben?

Wenn er sie doch so sehr lieben würde, würde er doch alles tun um ihr den Abschied zu erleichtern. Dazu gehört es auch, seine Schulden zu begleichen!

Er hat jetzt also dieses Haus. Warum verkauft er es nicht und gibt ihr wenigstens den Betrag? Oder er vermietet es und lässt ihr die Miete zukommen?

Leider neigen Frauen dazu ihren Verstand auszuschalten, wenn MANN eben genug Gefühle zeigen kann. Das gibt es hier ja so selten (angeblich), dass ein Mann mal weint und Fehler eingesteht.

Zucker, im besten Fall betreibst du simplen Sextourismus ohne Gewissen. Im schlechtesten und wahrscheinlich ist das der Fall, wird er das Salz in jeder deiner Wunden werden.

Zucker

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Zucker » 11.07.2013, 07:51

Lieben Dank für eure Rückmeldungen!
Ich weiß ihr habt alle Recht und ich war schon verdammt nah dran mir einzureden dass seine Geschicjten vielleicht wahr sind!
Aber meinen Verstand hab ich zum Glück nicht ausgeschaltet und der hat mir gesagt da kann was nicht richtig sein. Und selbst wenn es richtig wäre. Kann ich damit leben? Wie soll so eine Zukunft aussehen?!
Daher hab ich versucht nein Herz mal für eine Sekunde auszublenden und hab die Sache mit Ihm an meinem ersten Tag in Deutschland direkt beendet. Leider keine Ausraster oder Auffälligkeiten die es einem jetzt leichter machen würden. Eine Souveräne Reaktion. Tja. Die wissen auch was am besten wirkt!
Er steht auf der schwarzen Liste! Dass kann und darf man nicht ausblenden. Das sollte mein Mantra sein :)
Und ihr habt recht. Ich war wohl schon mitten drin!
Es ist aber auch eine Traumhafte Vorstellung von einer Zukunft mit Strand, Meer und Palmen zu träumen mit einem Partner der einen Respektiert und Liebt ( ich muss selbst lachen) es ist eben nur ein Traum...

kati3366
Beiträge: 990
Registriert: 29.03.2008, 17:29
Wohnort: bei Hannover

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von kati3366 » 11.07.2013, 11:44

@Elalabed, es wäre doch schon an "der einen liebt und respektiert" gescheitert.

Im Zusammenhang mit so einem Mann ist das doch schon eine utopische Wunschvorstellung.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!

Soledad
Beiträge: 5
Registriert: 27.09.2011, 10:28

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Soledad » 11.07.2013, 16:33

Also zum Thema des gegenseitigen Bezness:

Sowas kann es durchaus geben. Ich kenne einen Fall der wohl sehr gut in diese Kategorie passen würde.

"Ein junger Mann ist mit Touristenvisa in Deutschland eingereist, möchte natürlich bleiben und macht sich auf die Suche nach einer Frau, welche ihn heiratet damit er dauerhaft bleiben und arbeiten kann. Dabei schließt er aber nicht aus, vielleicht auch dauerhaft mit der Frau zusammen zu bleiben falls es passt, denn in seiner Heimat werden Ehen nicht aus überschwänglicher Liebe, sondern als Versorgungseinrichtung geschlossen. Nach einiger Suche findet er auch eine Frau, klischeemäßig natürlich 10 Jahre älter als er, und nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechend. Direkt nach dem Kennenlernen nimmt die Frau ihn mit nach Hause und bietet ihm nach der gemeinsamen Nacht an gleich seine Sachen zu holen und zu bleiben. Natürlich geht sie auch schnell auf das Thema Hochzeit ein, so daß der Mann sich bereits am Ziel seiner Träume sieht.

Allerdings ändert sich direkt nach der Eheschließung einiges für den Herren. Nunmehr will die Frau Geld sehen, versorgt sein. Durch Freunde und Familie fand er relativ schnell eine Arbeit, bei welcher er auf Montage war und nur jedes 2. Wochenende nach Hause kam. Sein gesamtes Gehalt gab er an die Frau ab, durfte noch nicht einmal Taschengeld behalten, dieses brauchte er ja nicht, da die Unterkunft unter der Woche ja von der Firma getragen wurde, und die guten Kollegen können ja wohl mit Essen aushelfen. Fällt doch immer mal was ab wenn einer kocht. Als dann auf Grund seiner Arbeit sein Hartz IV gestrichen und ihres gekürzt, und somit das Geld knapper wurde, wurde er vor die Wahl gestellt, entweder er schafft mehr Geld ran, oder sie lasse sich scheiden. Schließlich sei es die Verpflichtung des Mannes die Frau zu versorgen, und wenn er dazu nicht in der Lage sei, dann könne er eben nicht mehr verheiratet sein.

Leider fand er niemanden, der ihm dauerhaft Geld gab, und sie bekam ein besseres Angebot (ein Cousin eines ihrer Bekannten müsste dringend heiraten, das wäre ihm auch Betrag XXX wert und sie könne weiterhin ihr Geld vom Amt beziehen). Somit wurde dann auch eine Scheidung schnell durchgezogen, man muß das mit dem Trennungsjahr ja nicht so genau nehmen, schließlich wohnte er ja fast die gesamte Ehe in einer anderen Stadt."


Tja am Ende hatte der Bezzi dann verloren, das Visa war futsch und Geld hatte man auch keines zurücklegen können.
Ihr Verhalten ist meines Erachtens auch nichts anderes als Bezness, aus der "Notlage" andere profitieren, die Karten nicht gleich offen auf den Tisch legen, sondern bis zu einem gewissen Punkt Liebe vorspielen, bis der Andere sich in einer Situation befindet aus der es keinen schnellen Ausweg gibt.

Und da es sich ja um "gegenseitiges Bezness" handelt ist im vorliegenden Fall auch niemand wirklich verletzt worden, klar wurden Erwartungen enttäuscht, allerdings niemand seiner existenziellen, ihm zustehenden Lebensgrundlage beraubt worden.

Sobald aber eine Frau im Wissen um das Bezness des Mannes auf dieses eingeht, um für die Zeit bis zur Erlangung des eigenständigen Aufenthaltes eines Gigolo daheim zu haben, der sie auf Händen trägt und ihr Liebe vorspielt, kann man denke ich nicht mehr von gegenseitigen Bezness sprechen, sondern eher von Selbsttäuschung seitens der Frau. Eine Frau die so verzweifelt Liebe sucht um bewußt auf dieses Geschäft einzugehen, kann nicht gesund aus der Sache herauskommen, sondern wird am Ende mit verletzten Gefühlen zurück bleiben, während er sein eigenständiges neues Leben mit eigener Familie genießt.

Zucker

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Zucker » 14.07.2013, 17:52

Mittlerweile bin ich mir sicher, dass es seiner Ex gegenüber nicht mehr die Liebe war sondern vielmehr die Tränen der bevorstehenden Probleme für Ihn. Scheint so als haben sich durch die Schwarze Liste einige zusammengefunden und können jetzt etwas gegen ihn bewirken. Es wird eng.
Ich habe versucht zu helfen indem ich in einem Hotelforum versucht habe vor Ihm zu warnen. Mehr oder weniger habe ich darauf hingewiesen, dass man mich ggf vorher ansprechen soll, bevor man Kontakt mit ihm aufnimmt (Um nicht gleich Schwierigkeiten wegen Rufmord o.ä. Zu bekommen.
Ergebnis war allerdings dass er mir 30 Min später bereits gedroht hat. Ich habe mich jetzt dazu durchgerungen den Beitrag rauszunehmen um ihn nicht weiter zu provozieren. Ich muss sagen ich bin froh dass er nicht weiß wo ich wohne:)
Oh man, er ist also auf jedenfall eines dieser A... Und ich kann und will es immer noch nicht wahr haben dass es sowas gibt! Habe aber mit ihm keinen Kontakt mehr seitdem ich in Deutschland bin und es war ein Zufall dass der Akku von meinem "Tunesischen Handy" noch nicht leer war.

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Darinka » 17.07.2013, 17:41

Liebe zucker,

wie geht es Dir? Hast Du es geschafft, den Kontakt wirklich abzubrechen?

Viele Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Zucker

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Zucker » 19.07.2013, 17:31

Hallo Darkness,

Vielen Dank für die Nachfrage!!
Der Kontakt ist komplett beendet. Verstärkt hat sich dass dadurch, dass ich in einer Gruppe "unseres Hotels" bei Facebook eine Warnung vor Ihm ausgesprochen habe. Ich habe es vorsichtshalber etwas allgemein formuliert. Ein Hinweis darauf gegebe, dass wenn Jemand einen Mitarbeiter vom Wassersport kennen lernen sollte und sich mehr erhofft, sie mich vorher doch mal kontaktieren Möge. Dazu ein Foto von dem Boot was er fährt, jedoch ohne konkrete Hinweise und Namen um nicht Rufmord zu begehen :)
Daraufhin erhielt ich ein Anruf von Ihm indem er mir drohte ich solle das rausnehmen, da
er noch ansonsten bei der Polizei anzeigen würde, meinen Eltern alles erzählen würde und seinen
Bruder (der ja kriminell wäre und illegal in Europa lebt) zu mir schicken würde. Das hat mich herzlich wenig berühert, da niemand weiß wo ich wohne. Zumindest kein Tunesier;)
Ich habe es dennoch rausgenommen um weitere Drohanrufe zu vermeiden und keine Verbindung mehr zu ihm zu haben. Er sagte mir am Telefon selbst dass er ein *sowas sagt man nicht* sei und schrieb mir eine SMS, dass ich noch herausfinden würde was er wirklich sei..
Seitdem keinen Kontakt und mein Handy mit der Auslandsprepaid Karte ist jetzt aus:)
Für mich war es der Beweis dass ich alles richtig gemacht habe. Und ich habe draus gelernt: jeder der auf der Liste steht IST definitiv kriminell! Ohne wenn und aber! Es gibt keine Einsicht, keine Begründungeb und keine Erklärungen! Es sind harte Fakten!

Ich blicke jetzt mit gemischten Gefühlen auf die vergangene Zeit in Djerba die sich doch so schön abfühlte aber rückwirkend betrachtet nicht wirklich war. Aber eine Erfahrung war es dennoch:)
Jetzt leide ich noch etwas an Arabischer Wehmütigkeit, vermisse die Sonne das Meer, den Fisch und die Musik und fühle mich von Ihnen laufend angezogen. Nicht jedoch von meinem EX Habibi ;)
Also lautet nein Beziehungsstatus: auf der suche nach einem Versteck vor dem Falschen bis mich auch die Wehmut des schönen Landes verlässt;)
Demnächst Fliege ich erstmal nach London!

Efendi II
Beiträge: 5281
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Bezzi verliebt

Beitrag von Efendi II » 19.07.2013, 19:42

Soledad hat geschrieben:Sowas kann es durchaus geben. Ich kenne einen Fall der wohl sehr gut in diese Kategorie passen würde.

"Ein junger Mann ist mit Touristenvisa in Deutschland eingereist, möchte natürlich bleiben und macht sich auf die Suche nach einer Frau, welche ihn heiratet damit er dauerhaft bleiben und arbeiten kann.

Nein, so etwas kann und darf nicht funktionieren.

Im letzten Absatz des (Schengen-)Visumsantrags verpflichtet sich der Antragsteller zum Endes des Aufenthaltszeitraums wieder auszureisen.

Guckst Du hier:
http://www.auswaertiges-amt.de/cae/serv ... antrag.pdf

Auch wenn er während seines (Besuchs-)Aufenthaltes heiraten sollte - was wohl schon allen aufgrund der Dauer für die Dokumentenbeschaffung in den seltensten Fällen funktionieren wird - bekommt er keine Aufenthaltserlaubnis um in Deutschland verbleiben zu können, weil er schlichtweg mit dem falschen Visum eingereist ist. Eine Arbeitserlaubnis wird er ebenfalls nicht erhalten.

Dem Visumszweck wurde nicht entsprochen und somit liegt ein Visumsmißbrauch vor, der ggf. zu unsangenehmen Folgen für den Antragsteller führen kann.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Antworten