Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Das Leben in einem orientalischen Land.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Qisma
Beiträge: 174
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Qisma » 12.03.2019, 12:10

Atin hat geschrieben:
12.03.2019, 10:26
Der verschrobene Blick/ Flair von 1001 Nacht :mrgreen: https://youtu.be/_P7S2lKif-A
:roll: echt einfach nur :roll: nervig :roll: Achtung :idea:
:lol:

Solche Parties gibt es tatsaechlich und zwar nicht nur als gestellte Shows fuer Touris.

Und da ist weit und breit keine anstaendige Jungfrau zu sehen, dafuer aber Alkohol trinkende (nein, kein Wein), rauchende, sehr enge Hosen oder ultrakurze Roecke/Kleider tragende, Bauchtanz auffuehrende arabische Damen.

Der Orient ist eben auch ein grosses Schauspiel. Ueberall Schleier und Verschleierung. Kostuemierung das ganze Jahr ueber. Muss denn alles so offensichtlich sein? Ist doch viel schoener und romantischer im Kostuem und im verborgenen hinter verschlossenen Tueren, als plump und ordinaer auf der Strasse.


Im Koran steht geschrieben: "Die Araber sind die schlimmsten, deshalb brauchen sie die haertesten Regeln."

brighterstar007

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von brighterstar007 » 12.03.2019, 13:59

Fortsetzung

Ich verstehe unter orientalischem Flair : lockere muslimische Männer, die aus dunklen Reh-
Augen mit schmachtenden westlichen Damen bei einer Touristenshow tanzen und
Anbandeln, im Dunst von Räucherstäbchen und lasziver sinnlicher einheimischer Musik.
Die Frauen haben sich noch nie so begehrt und "verstanden" gefühlt.

Auf dem Bazar laufen dir Händler aller Art hinterher...Einer schafft es , eure kleine Gruppe
In sein Teppichgeschäft zu locken. Wie die schönen Stücke gemacht werden, zeigt er euch oben
An einem Webstuhl. Unten werdet ihr mit Shei\ Tee bewirtet und farbenfrohe Kunstwerke
Ziehen vor euren Augen vorbei....Die ein oder andere Bestellung wird nach ein, zwei Stunden
Getätigt, die Adressen hinterlassen...Das böse Erwachen : nachdem ihr wieder in kühleren Gefilden
Seid, meldet sich das Hauptzollamt. ihr müsst nicht nur Steuern nachzahlen, sondern der Teppich
Ist viel kleiner und hat ein ganz anders Muster, als ihr seinerzeit bestellt und Cash in Landeswährung bezahlt habt....

LG Brighterstar

karima66
Beiträge: 1998
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von karima66 » 12.03.2019, 15:41

Nur als Anekdote dazu passend, apropo Teppichkauf.
In meinem ersten Tunesienurlaub, noch völlig unwissend, war ich auf Tour in Kairouan, dem Zentrum der tunesischen Teppichknüpfereien.
Wie schon beschrieben hier die übliche Story von vorführen der schönsten Exponate, Tee, Redekunst und ich wollte den Einen unbedingt haben.
Angezahlt nur ein kleiner Betrag, auf dem Zertifikat wurde eine Plombe gesetzt damit ich auch den richtigen Teppich bekomme, sehr überzeugend, ich war beruhigt.
Dann Zuhause sollten wir den Restbetrag überweisen und dann würde er losgeschickt.
Heute würde ich sowas nie mehr machen, na ja, also überwiesen und gewartet.
Nach einiger Zeit fragten meldete die Post sich bei uns, das Geld war zurück gekommen da falsch, da stellte sich dann raus, dass die Post fälschlich türkische Währung geschrieben hatten, weiss nicht mehr genau, jedenfalls dumm gelaufen.
Hm.....wir überlegt, dann aber doch nochmals losgeschickt diesmal in TDinar......
Es gingen 7 Monate ins Land, wir hörten nichts alle Zeit und hatten den Teppich abgeschrieben als Lehrgeld was man manchmal bezahlt.
Und dann plötzlich was vom Zoll, da war er doch tatsächlich angekommen, wir mussten nur 20 DM zahlen und da lag er dann wie erträumt bei uns im Zimmer.
Und das tut er noch heute, hat schon viel aushalten müssen, man kann ihn immer wieder leuchtend bürsten und obwohl der Kater schon Unmengen an Wolle rausgekratzt hat sieht man ihm nichts an,das nach 25 Jahren, wirklich Qualität.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7029
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Nilka » 12.03.2019, 16:56

Glück gehabt :P
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 5832
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von gadi » 12.03.2019, 17:13

Das Happyend hab ich wirklich nicht erwartet, Karima :D
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

karima66
Beiträge: 1998
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von karima66 » 12.03.2019, 17:26

Wir damals auch nicht, gadi, hatten das schon total vergessen und wunderten uns was der Zoll von uns will und dann kam mein Partner mit der Teppichrolle an......:)

Eclipse
Beiträge: 441
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Eclipse » 12.03.2019, 19:25

Qisma hat geschrieben:
11.03.2019, 16:23


Ich nehme an, dass sie die Meinung schon vor dieser einen Reise vertreten hat, die sie selbst nicht ausgesucht hat und wohl nur angetreten ist, weil es eine Einladung war.

Mitnichten. Ich bin da hin ohne jede konkrete Erwartung und habe die Realität möglichst objektiv auf mich wirken lassen. So gehe ich üblicherweise durchs Leben. Ich erwarte nichts, schaue aber grundsätzlich genau hin und beobachte. :mrgreen:

Vielleicht findet man "orientalisches Flair" nur reizvoll, wenn man vorher eine gewisse Vorfreude/positive Erwartung auf etwas Reizvolles hegte? Irgendwelche Beweggründe hat man ja meistens, wenn man ein bestimmtes Reiseziel bucht. :wink:

Oft erlebt man den Reiz, den man selbst ausmalt/erwartet/in etwas hineinlegt, obwohl die Realität objektiv gar nicht so ist.

Ein Flügel scheint einem allein schon deshalb besser zu klingen, weil Steinway draufsteht. :lol:

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3033
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Thelmalouis » 12.03.2019, 20:07

Vielleicht findet man "orientalisches Flair" nur reizvoll, wenn man vorher eine gewisse Vorfreude/positive Erwartung auf etwas Reizvolles hegte? Irgendwelche Beweggründe hat man ja meistens, wenn man ein bestimmtes Reiseziel bucht. :wink:

Oft erlebt man den Reiz, den man selbst ausmalt/erwartet/in etwas hineinlegt, obwohl die Realität objektiv gar nicht so ist.
Das kann ich für mich so gar nicht unterstreichen.

Ich hatte damals bei der Buchung schon einen gewissen Argwohn und ein wirklich flaues Gefühl, so dass ich kurz vor Reiseantritt am liebsten nochmals umgebucht hätte.
Wollte aber kein Spielverderber sein.

Aber dann war ich von dem Gegensatz im Urlaubsland, wenn man davon überhaupt so sprechen kann, da Unterkunft eine schickes Hotel war, begeistert und hatte fast schon ein schlechtes Gewissen, da ich dachte meine anfänglichen Bedenken seien nur haltlose Vorurteile.

Tja, einfach falsch gedacht, es hat sich im Verlauf für mich nur bestätigt, dass dieser Argwohn seine Berechtigung hatte.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Atin
Beiträge: 1281
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Atin » 24.03.2019, 17:27

Mir fällt noch ein:

Sich auf Straßen prügelnde Männer wo selbst die Autos anhalten müssen weil es sonst zu Unfällen kommt

Autofahrer die an der Kreuzung aussteigen um erstmal ihre Frontscheibe minutenlang zu putzen obwohl die Ampel bereits auf grün und wieder rot und hin und her springt

Leute die abends im Pyjama noch schnell was kaufen was sie am Tag vergessen haben

Geschlachtet Tiere deren Körperteile draußen aufgehängt ( Kopf) werden
Gegenüber ein superteures Schuhgeschäft

Müll Müll Müll weit und breit

Wo ist nur der orientalische Flair geblieben :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wissen ist Macht.

brighterstar007

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von brighterstar007 » 24.03.2019, 22:32

Du hast die Fliegen, die um die geschlachteten Tiere herum summen - zumindest tagsüber
Bei heißem Sonnenlicht - vergessen...

Atin
Beiträge: 1281
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Atin » 25.03.2019, 10:43

Obwohl... beim deutschen Schlachter hing bei frischer Fleischlieferung ein Schweinekopf hinter dem Tresen :| gelle?! Zu meiner Kindheit...Jetzt wohl nicht mehr



Ach ja ich vergaß den überaus herzlichen,behüteten Familienzusammenhalt der Orientalen Behinderten gegenüber, die sich selbst überlassen werden und planlos -orientierungslos durch die Gegend watscheln -herumlaufen und dabei vorbeigehende Menschen- Kinder übelst belästigen
Wissen ist Macht.

Eclipse
Beiträge: 441
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Eclipse » 25.03.2019, 11:43

Atin hat geschrieben:
25.03.2019, 10:43

Ach ja ich vergaß den überaus herzlichen,behüteten Familienzusammenhalt der Orientalen Behinderten gegenüber, die sich selbst überlassen werden und planlos -orientierungslos durch die Gegend watscheln -herumlaufen und dabei vorbeigehende Menschen- Kinder übelst belästigen
Das sind die Kollateralschäden endogamer Gesellschaften. Die Mechanismen dahinter sind ebenso pragmatisch wie unmenschlich, wie so vieles in diesen Gesellschaften, sobald man ihre Funktionsprinzipien durchleuchtet.

Hach ist das schön. :roll:

mara
Beiträge: 156
Registriert: 17.04.2008, 18:04

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von mara » 26.03.2019, 04:39

Atin hat geschrieben:
25.03.2019, 10:43

Ach ja ich vergaß den überaus herzlichen,behüteten Familienzusammenhalt der Orientalen Behinderten gegenüber, die sich selbst überlassen werden und planlos -orientierungslos durch die Gegend watscheln -herumlaufen und dabei vorbeigehende Menschen- Kinder übelst belästigen
Mensch, das gibt es doch auch bei uns. Ich lebe in einer Großstadt und hier laufen auch Behinderte rum, die rumschreien von Zeit zu Zeit, anderen Leuten auf die Nerven gehen. Wenn sie sich oder andere nicht gefährden, dann werden sie hier auch nicht "weggesperrt". Und es gibt viele Familien hier, die aufgrund Zeitmangel/Pflegeaufwand ihre Behinderten eben in Heime geben. Die Heime hier sind auch nicht geschlossen.
In dem Bus, in dem ich zur Arbeit fahre, sind öfter erwachsene Behinderte, da er an einem Heim vorbeifährt. Da kann es auch vorkommen, dass die sehr auf "Tuchfühlung" gehen, einen anquatschen und vollblubbern oder Mal am Arm anpacken.

EmilyStrange
Beiträge: 1139
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von EmilyStrange » 26.03.2019, 10:17

Paulaa - bei deinem Bericht musste ich grinsen - ich war Anfang/Mitte der 90er in Berlin nämlich auch eine Zuckerpuppe aus der Bauchtranztruppe*g

Rückblickend schon ein ziemlich vertrahlter Haufen (natürlich waren auch ein paar "normale" dabei, aber eher die Minderheit) von Frauen mittleren und fortgeschrittenen Alters. Ich war mit 16 bis 19 Jahren mit Abstand die Jüngste in der Gruppe aber es war genau so, wie du beschreibst. Erst in einer VHS -Turnhalle angefangen und dann hat die Leiterin sich ein eigenes Studio in Kreuzberg gemietet. Alles total schön mit bunten Tüchern, Sitzecke, orientalischen Leuchtern etc. ausgestattet. Wir waren gut, hatten auch einige Auftritte und es hat spaß gemacht. Aber es war so - ahnungslos möchte ich sagen.

WAs haben wir geschwärmt für die Warmherzigkeit, den Familienzusammenhalt, wie sie ihre Frauen beschützen, wie schön die Türkinnen sind, wie toll sie mit ihren edlen Kopftüchern aussehen. Ich hab auch ein paarmal daheim versucht, mir son ein Ding umzubinden, aber ich hab kein Kopftuchgesicht - man sieht mir die europäerin auf 100 meter an (wie übrigens den allerallermeist Konvertitinnen auch :mrgreen: ). Wir haben Kochabende veranstaltet, sind auf gemeinsame Tanzwochenenden aufs Land gefahren. Es war ne tolle Zeit

Ja ich kann mich auch noch an die Zeit erinnern, als es möglich war, durch Kreuzberg und Neukölln im engen Top und durchaus luftig bekleidet zu laufen, ohne viel mehr als pschpsch oder "schönnFrrau" hinterhergerufen zu bekommen. Kopftücher gabs damals schon viele, aber die waren eher so Marke "10 Zentimeterschicht Makeup und Kissen unterm Tuch damit es nach viel aussieht + Extraenge Klamotten" - schwarze gespenster mit Sehschlitz und Handschuhen gab es nicht (oder saßen daheim wie es sich gehört)

Nein, das ist defintiv vorbei - so ist es eben

Orientalisches Flair ist für mich mittlerweile eher die Welt der Sinne - also Geruch von Gewürzen, Geschmack von Essen, ins Hammam gehen. Orientalische Musik mag ich gar nicht mehr - das Gejaule zerrt mir zu sehr an den NErven, so ist das im Alter*g

Auf keinen Fall ist orientalisches Flair das, was man in jeder mittleren oder größeren STadt erleben kann, wo die Ausländeranzahl die kritische Marke erreicht hat - Dreck, Satellitenschüsseln am Balkon statt blumen, Bettlaken statt Gardinen, lange Mäntel und Kinderwägen, ein-euro-Shops, 1001 Dönerladen und noch mehr "Kültürvereine", Wettbüros, Aladdins REsterampe etc. pp.
Wer das Kaffeepulver nicht filtert, wird mit dem Kaffeesatz Bekanntschaft machen.

Atin
Beiträge: 1281
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Atin » 26.03.2019, 10:29

mara hat geschrieben:
26.03.2019, 04:39
Atin hat geschrieben:
25.03.2019, 10:43

Ach ja ich vergaß den überaus herzlichen,behüteten Familienzusammenhalt der Orientalen Behinderten gegenüber, die sich selbst überlassen werden und planlos -orientierungslos durch die Gegend watscheln -herumlaufen und dabei vorbeigehende Menschen- Kinder übelst belästigen
Mensch, das gibt es doch auch bei uns. Ich lebe in einer Großstadt und hier laufen auch Behinderte rum, die rumschreien von Zeit zu Zeit, anderen Leuten auf die Nerven gehen. Wenn sie sich oder andere nicht gefährden, dann werden sie hier auch nicht "weggesperrt". Und es gibt viele Familien hier, die aufgrund Zeitmangel/Pflegeaufwand ihre Behinderten eben in Heime geben. Die Heime hier sind auch nicht geschlossen.
In dem Bus, in dem ich zur Arbeit fahre, sind öfter erwachsene Behinderte, da er an einem Heim vorbeifährt. Da kann es auch vorkommen, dass die sehr auf "Tuchfühlung" gehen, einen anquatschen und vollblubbern oder Mal am Arm anpacken.
Deinem Bericht zu folge nehme ich an das du überhaupt keine Ahnung hast wovon du schreibst.

In Nordafrika gibt es nicht mal Anlaufstellen ja gar Heime für die. Falls es dich stören sollte das deutsche Behinderte auch mal " raus gehen dürfen " dann erspare dir den Anblick derselben dort.

Und vor allem die dortige Denke... frei nach dem Motto... ist er erstmal tot ( läuft vor Auto) sind wir ihn endlich los...um so besser. Hinzu kommt: Frei von vertuschten Gendefekten zu sein ermöglicht den Aufstieg auf dem Heiratsmarkt. :twisted:

Nicht gerade meine Art zu denken sondern deren.
Wissen ist Macht.

brighterstar007

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von brighterstar007 » 26.03.2019, 15:11

Hi Emily,

Ich musste gerade lachen...Genauso sah es bei mir gegenüber aus : leere Blumenkästen
( Vielleicht der Jahreszeit geschuldet.) und riesige bunte Bettlaken bzw. Tücher über der
Ballustrade im Sonnenschein - vor ein paar Tagen.

Liebe Grüße Brighterstar

mara
Beiträge: 156
Registriert: 17.04.2008, 18:04

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von mara » 26.03.2019, 21:29

Atin hat geschrieben:
26.03.2019, 10:29
mara hat geschrieben:
26.03.2019, 04:39
Atin hat geschrieben:
25.03.2019, 10:43

Ach ja ich vergaß den überaus herzlichen,behüteten Familienzusammenhalt der Orientalen Behinderten gegenüber, die sich selbst überlassen werden und planlos -orientierungslos durch die Gegend watscheln -herumlaufen und dabei vorbeigehende Menschen- Kinder übelst belästigen
Mensch, das gibt es doch auch bei uns. Ich lebe in einer Großstadt und hier laufen auch Behinderte rum, die rumschreien von Zeit zu Zeit, anderen Leuten auf die Nerven gehen. Wenn sie sich oder andere nicht gefährden, dann werden sie hier auch nicht "weggesperrt". Und es gibt viele Familien hier, die aufgrund Zeitmangel/Pflegeaufwand ihre Behinderten eben in Heime geben. Die Heime hier sind auch nicht geschlossen.
In dem Bus, in dem ich zur Arbeit fahre, sind öfter erwachsene Behinderte, da er an einem Heim vorbeifährt. Da kann es auch vorkommen, dass die sehr auf "Tuchfühlung" gehen, einen anquatschen und vollblubbern oder Mal am Arm anpacken.
Deinem Bericht zu folge nehme ich an das du überhaupt keine Ahnung hast wovon du schreibst.

In Nordafrika gibt es nicht mal Anlaufstellen ja gar Heime für die. Falls es dich stören sollte das deutsche Behinderte auch mal " raus gehen dürfen " dann erspare dir den Anblick derselben dort.

Und vor allem die dortige Denke... frei nach dem Motto... ist er erstmal tot ( läuft vor Auto) sind wir ihn endlich los...um so besser. Hinzu kommt: Frei von vertuschten Gendefekten zu sein ermöglicht den Aufstieg auf dem Heiratsmarkt. :twisted:

Nicht gerade meine Art zu denken sondern deren.
Hallo Atin,
zuerst: ich habe gar nichts dagegen, dass Behinderte rausgehen und herumlaufen aber -weder hier, noch in Nordafrika.
Ich weiß schon wovon ich schreibe, weil ich mich ca. 3- 4 Mal im Jahr mehrere Wochen in Nordafrika aufhalte. Und das nicht als Tourist.
Es gibt sicher auch Unterschiede, Nordafrika ist eben nicht gleich Nordafrika.
Ich weiß auch dass es Einrichtungen für Behinderte gibt, weil ich vor Längerem schon versucht habe Praktikumsplätze für unsere Stundenten zu aquirieren.
Sicher gibt es nicht so viele wie hier in Deutschland.

EmilyStrange
Beiträge: 1139
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von EmilyStrange » 27.03.2019, 08:56

brighterstar007 hat geschrieben:
26.03.2019, 15:11
Hi Emily,

Ich musste gerade lachen...Genauso sah es bei mir gegenüber aus : leere Blumenkästen
( Vielleicht der Jahreszeit geschuldet.) und riesige bunte Bettlaken bzw. Tücher über der
Ballustrade im Sonnenschein - vor ein paar Tagen.

Liebe Grüße Brighterstar
Das kapier ich bis heute nicht, warum man sich Bettlaken vor die Fenster hängt? Geiz? Man weiß es nicht besser? Dabei sind die "orientalischen" Wohnungen oft so kitschig eingerichtet und übermäßig auf Ordentlichkeit ausgerichtet - und dann hängt man sich Laken ans Fenster :roll: ...
Wer das Kaffeepulver nicht filtert, wird mit dem Kaffeesatz Bekanntschaft machen.

Blackangel
Beiträge: 32
Registriert: 07.06.2012, 19:37
Wohnort: Bayern

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von Blackangel » 27.03.2019, 12:27

Nun, mit den Bettlaken ist ganz einfach, habe das von einem Insider gehört, damit die Frauen ohne Kopftuch in der Wohnung sein können, könnte ja jemand rein schauen und die Frauen ohne Kopftuch sehen..... Ist wirklich so :shock:
Die Wahrheit ist leicht zu verstehen wenn sie erst entdeckt ist, das schwierige ist nur sie zu finden
Galileo Galilei

gringa
Beiträge: 662
Registriert: 13.05.2008, 23:44
Wohnort: Spanien

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitrag von gringa » 27.03.2019, 13:26

Blackangel hat geschrieben:
27.03.2019, 12:27
Nun, mit den Bettlaken ist ganz einfach, habe das von einem Insider gehört, damit die Frauen ohne Kopftuch in der Wohnung sein können, könnte ja jemand rein schauen und die Frauen ohne Kopftuch sehen..... Ist wirklich so :shock:
..... wenn es in suedlichen Laendern im Sommer an manchen Tagen
unertraeglich heiss ist, werden Bettlaken nass gemacht und
vor die Fester gehaengt.
Das kuehlt.......
In Spanien wird es gemacht, in Algerien scheinbar auch -hab ich hier
im Forum mal gelesen-.
Ich mache die Klima an, vielleicht bin ich auch keine gute Hausfrau :?

lg Gringa

Antworten