Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Gibt es Probleme in der Erziehung? Droht Kindesentzug oder -entführung? Wie kann man sich davor schützen? Hier könnt Ihr Euch austauschen!

Moderator: Moderatoren

Antworten
hummel0307
Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2021, 11:21

Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von hummel0307 » 08.07.2022, 12:48

Hallo liebes Forum . Ich bin hummel0307 , bin aber nicht neu sondern war schon unter " Biene Maja " hier im Forum. Müsste mir einen neuen Laptop kaufen und könnte mich dann nicht mehr anmelden.
Nun zu meinem Anliegen :
Ich war fast 25 Jahre mit einem Tunesier verheiratet und haben 4 Kinder . Vor über 20 Jahren die Scheidung, und fast keinen Kontakt mehr.
Im Laufe der Jahre kam mir zu Ohren , er hat noch mehr Kinder ( Darunter Zwillinge , Jungen) gezeugt ( nicht mit mir ! ) und das auch in unserer Ehezeit.
Jetzt bin ich auf der Suche nach Frauen oder die Kinder , da meine Kinder dann ja noch Stiefgeschwister haben.
Die Anfang Buchstaben meines Ex lauten wie eine Zigaretten Marke , lebt in Hamburg und hat einen Anker auf Arm Tätowiert.

Ich würde mich freuen wenn sich eine Frau ( oder sogar mehrere ) melden würden.

Falls ich mit meinen Anliegen hier Falsch bin ( Ich würde aber Bezness - Absichten nicht ausschließen ), bitte ich um Verzeihung.

Viele Grüße

hummel0307
.

Anaba
Beiträge: 19720
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von Anaba » 08.07.2022, 17:56

Liebe Hummel,

vielleicht hast du Glück und die anderen Kinder, bzw Frauen melden sich.
Ich drücke dir die Daumen.
Eine Frage, was versprichst du dir nach so langer Zeit eigentlich von einem Treffen?

Übrigens, Zigarettenmarken gibt es viele. Du müsstest den Anfangsbuchstaben schon verraten. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

hummel0307
Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2021, 11:21

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von hummel0307 » 08.07.2022, 19:14

Hallo Anaba,
vielen Dank für´s Daumendrücken.

Warum nach so langer Zeit :
Die Frage stand immer im Raum , wurde immer mal angesprochen , und wieder vergessen.
Mein Sohn hat mal versucht irgendwas rauszubekommen , ist aber gescheitert.
Ich weiß mit Sicherheit , da gibt es noch andere Kinder zb. die Zwillinge.
Ich mache es meiner Kinder zuliebe ,jetzt nachzuforschen.
Es wäre doch schon ,wenn Sie wüsten das Sie noch halb-Geschwister haben .
Wir wohnen leider nicht in Hamburg , sonst hätte Ich Hamburg schon auf den Kopf gestellt.

Die Zigaretten-Marke die ich meine : H.B.

Viele Grüße
hummel

hummel0307
Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2021, 11:21

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von hummel0307 » 08.07.2022, 19:50

PS. Und ich bin mir heute sicher , dass mein Ex auch Bezness betrieben hat.
Da waren Geldforderungen ( Was er nie von mir bekommen hat ) und die
Jungfrau aus Algerien , die auf ihn gewartet hat .
Das weiß ich heute alles , nach über 20 Jahren.

Vieleicht erzähle ich irgendwann mal meine Geschichte

Schönen Abend
hummel

Cimmone
Beiträge: 5807
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von Cimmone » 08.07.2022, 20:21

Liebe Hummel,

Ich bin sehr neugierig auf Deine Geschichte. Es wäre toll, wenn Du sie mal aufschreibst.

Bei den Anfangsbuchstaben der Zigatetten habe ich auf L S getippt, für Lucky Strike.
Gut, dass Du es gerade gerückt hast
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Beiträge: 19720
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von Anaba » 09.07.2022, 09:06

Guten Morgen Hummel,

H.B.also :)

Was du schreibst, kann ich jetzt besser verstehen.
Vielleicht klappt es und deine Kinder lernen ihre Halbgeschwister kennen.

Wie bereits geschrieben, ich drücke euch die Daumen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

chavah
Beiträge: 546
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von chavah » 10.07.2022, 10:54

Deine Kinder scheinen ja erwachsen zu sein. Die Beziehung mit dem Tunesier auch schon lange beendet. Ich sehe kein Recht der Fragestellerin, da nachzuforschen. Die Kinder können natürlich nach ihren Halbgeschwistern forschen. Nur, das ist die Entscheidung der Kinder. Nach Trennung und Abwicklung von allem ist es eigentlich immer sinnvoll, die Akte zu schliessen und sich auf das neue Leben mit all seinen Chancen zu konzentrieren.

Anaba
Beiträge: 19720
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von Anaba » 10.07.2022, 13:17

chavah hat geschrieben:
10.07.2022, 10:54
Deine Kinder scheinen ja erwachsen zu sein. Die Beziehung mit dem Tunesier auch schon lange beendet. Ich sehe kein Recht der Fragestellerin, da nachzuforschen. Die Kinder können natürlich nach ihren Halbgeschwistern forschen. Nur, das ist die Entscheidung der Kinder. Nach Trennung und Abwicklung von allem ist es eigentlich immer sinnvoll, die Akte zu schliessen und sich auf das neue Leben mit all seinen Chancen zu konzentrieren.
Woher willst du wissen, ob Hummel ihre Kinder nicht einbezogen hat, b.z.w., dass ihre Kinder nichts von der Suche wissen?
Sie schreibt doch, dass ihr Sohn bereits vergeblich versucht hat, seine Halbgeschwister zu finden.
Mein Sohn hat mal versucht irgendwas rauszubekommen , ist aber gescheitert.
Ich weiß mit Sicherheit , da gibt es noch andere Kinder zb. die Zwillinge.
Ich mache es meiner Kinder zuliebe ,jetzt nachzuforschen.
Es wäre doch schon ,wenn Sie wüsten das Sie noch halb-Geschwister haben .
Wir haben jedenfalls nichts dagegen, wenn sie es hier im Forum versucht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

chavah
Beiträge: 546
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von chavah » 10.07.2022, 16:38

So Nachforschungen können auch sehr schnell ins Auge gehen und in Stalking ausarten. Und nicht auszudenken, wenn noch ein anderer glücklicher Ehemann mit demselben Tatoo belästigt wird und es da zu einer massiven Krise führt. Es gibt Menschen, die wollen keine Spuren hinterlassen, und das ist zu respektieren.

Jeder, wirklich jeder, der einmal von wem auch immer ausgeforscht wurde, bzw. bei dem es versucht wurde, der wird verstehen, was ich meine.

Ponyhof
Beiträge: 1184
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Kinder , wo der Vater Tunesier ist

Beitrag von Ponyhof » 11.07.2022, 12:45

...wie wäre es mit so einem DNA-Test, wie er für Ahnenforschung angeboten wird? Wenn die anderen Geschwister/Verwandte vielleicht auch auf der Suche sind (oder gefunden werden möchten), haben sie vielleicht auch einen solchen Test gemacht. Das ist jedenfalls eine legale, non-stalking Möglichkeit. Auch wenn die Erfolgswahrscheinlichkeit erstmal überschaubar sein könnte, so kann es auch nach Jahren noch eine Spur geben, und wenn Ihr es wollt, könnt Ihr damit auch von der "Gegenseite" gefunden werden.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Antworten