Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Gibt es Probleme in der Erziehung? Droht Kindesentzug oder -entführung? Wie kann man sich davor schützen? Hier könnt Ihr Euch austauschen!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 13.01.2012, 14:01

Danke Oli für den Artikel

Bin gerade echt wütend , wenn ich soetwas lese :

Doch als die beiden Buben in Tunesien waren, forderte er Janine Schach schriftlich und ultimativ (<<mein erstes und letztes Angebot») auf, ihm insgesamt 170000 Franken zu überweisen. Wenn sie ihm diesen Betrag zur Verfügung stelle, dürfe sie, überwacht von den Grosseltern, mit ihren Buben in Jendouba zusammenleben. Ansonsten würde er mit Jonas und Elias in Libyen untertauchen. Im Falle einer versuchten Rückentführung würde er die Kinder erschiessen.

Hoffentlich bekommt er seine gerechte Strafe :evil:

Arche
Gemeinsam sind wir stark!

Kindesentzug24
Beiträge: 83
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 13.01.2012, 15:15

Arche Noah hat geschrieben:Danke Oli für den Artikel

Bin gerade echt wütend , wenn ich soetwas lese :

Doch als die beiden Buben in Tunesien waren, forderte er Janine Schach schriftlich und ultimativ (<<mein erstes und letztes Angebot») auf, ihm insgesamt 170000 Franken zu überweisen. Wenn sie ihm diesen Betrag zur Verfügung stelle, dürfe sie, überwacht von den Grosseltern, mit ihren Buben in Jendouba zusammenleben. Ansonsten würde er mit Jonas und Elias in Libyen untertauchen. Im Falle einer versuchten Rückentführung würde er die Kinder erschiessen.
Leider ist dies kein Einzelfall, sondern mutiert mittlerweile zur "Mode". Die Mutter war hier mit der Forderung von 170.000 Franken noch sehr gut bedient. Meist sind die Forderungen erheblich höher.

Was wir zu dem Fall noch anmerken können ist, dass die Mutter mittlerweile das Sorgerecht in Tunesien beantragt hat und in erster Instanz natürlich verloren, obwohl auch der Vater wohl durch seine Haft für längere Zeit keinen Zugriff auf die Kinder hat. Sprich, die Kinder werden durch die tunesische Justiz von den leiblichen Eltern ferngehalten und so bewusst eine Entfremdung herbeigeführt. Tunesien ist Unterzeichner der UN-Kinderrechtskonvention und angeblich auf dem Wege der Demokratisierung. Anscheinend hört Demokratie bei Forderung von Wirtschaftshilfe und Fernsehwerbung für Touristen auf. Tunesien täte sicherlich gut daran, solche Fälle demokratisch und nach den von ihnen unterzeichneten Abkommen zu verhandeln. Ein solches positives Zeichen hätte sicherlich einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung im Ausland, würde demokratisches Verständnis vorweisen und sich sicherlich auch positiv auf den Tourismus auswirken.

Die Urteilsbegründung steht noch aus. Sobald diese vorliegt werden wir einen Bericht dazu schreiben.
Arche Noah hat geschrieben: Hoffentlich bekommt er seine gerechte Strafe :evil:
Wir lassen uns immer wieder gerne überraschen. Jedoch beruhend auf erfahrungswerten mit der Schweiz sind wir hier noch sehr am zweifeln.

Grüße
Oli

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Elisa » 13.01.2012, 15:24

Ich habe diese Woche einen Bericht gesehen, wo eine Türkin aus Deutschland um das Sorgerecht für ihr Kind in der Türkei kämpft. Der Vater hat es mitgenommen und seitdem nicht mehr gesehen.

Es betrifft also nicht nur Frauen aus dem Westen.

LG Elisa

Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 13.01.2012, 15:27

Was wir zu dem Fall noch anmerken können ist, dass die Mutter mittlerweile das Sorgerecht in Tunesien beantragt hat und in erster Instanz natürlich verloren, obwohl auch der Vater wohl durch seine Haft für längere Zeit keinen Zugriff auf die Kinder hat.
Gibt es denn eine Möglichkeit für Janine , wenn dann eine Haftstrafe vorliegt ,
evtl. doch noch das Sorgerecht in TN zu bekommen ?

Arche
Gemeinsam sind wir stark!

Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 13.01.2012, 15:28

Elisa hat geschrieben:Ich habe diese Woche einen Bericht gesehen, wo eine Türkin aus Deutschland um das Sorgerecht für ihr Kind in der Türkei kämpft. Der Vater hat es mitgenommen und seitdem nicht mehr gesehen.

Es betrifft also nicht nur Frauen aus dem Westen.

LG Elisa
Ich glaube das habe ich auch gesehen ,
leider aber nicht mehr weiter verfolgen können ...RTL - Punkt 12 ?

Arche
Gemeinsam sind wir stark!

Kindesentzug24
Beiträge: 83
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 13.01.2012, 15:37

Arche Noah hat geschrieben:
Was wir zu dem Fall noch anmerken können ist, dass die Mutter mittlerweile das Sorgerecht in Tunesien beantragt hat und in erster Instanz natürlich verloren, obwohl auch der Vater wohl durch seine Haft für längere Zeit keinen Zugriff auf die Kinder hat.
Gibt es denn eine Möglichkeit für Janine , wenn dann eine Haftstrafe vorliegt ,
evtl. doch noch das Sorgerecht in TN zu bekommen ?
Wir hoffen dass das Berufungsgericht die Angelegenheit dann objektiver und nach den Richtlinien der UN-Kinderrechtskonvention behandelt. Hierzu ist jedoch auch eine Intervention von Seiten der Schweiz nötig. Spätestens hierbei wird es mal wieder kritisch. :D

Grüße
Oli

mein-leben
Beiträge: 33
Registriert: 07.01.2012, 03:25

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von mein-leben » 13.01.2012, 16:46

Ich würde mir da jetzt glaub ich noch w eniger Hoffnung machen, als zu zeiten ben alis, denn für die (auch wenn sie behaupten es wäre nicht so) ultra-religiösen ist es unvorstellbar muslimische Kinder in einem christlichen,demokratischen,weltoffenem Umfeld leben zu lassen!!!

Anaba
Administration
Beiträge: 19786
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Anaba » 13.01.2012, 17:12

Tunesien ist Unterzeichner der UN-Kinderrechtskonvention und angeblich auf dem Wege der Demokratisierung. Anscheinend hört Demokratie bei Forderung von Wirtschaftshilfe und Fernsehwerbung für Touristen auf. Tunesien täte sicherlich gut daran, solche Fälle demokratisch und nach den von ihnen unterzeichneten Abkommen zu verhandeln. Ein solches positives Zeichen hätte sicherlich einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung im Ausland, würde demokratisches Verständnis vorweisen und sich sicherlich auch positiv auf den Tourismus auswirken
Lieber Oli,

es wäre zu wünschen.
Ich befürchte allerdings auch, dass mit einer neuen Regierung eher alles noch schwieriger wird.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 19.01.2012, 21:04

Arche Noah hat geschrieben:
Hoffentlich bekommt er seine gerechte Strafe :evil:

Arche
Winterthur Stadt | vor 1 Std
Vater verurteilt, Mutter hofft
Das Bezirksgericht hat gestern einen Tunesier zu einer unbedingten Haftstrafe von acht Jahren verurteilt.
Der Mann hat vor eineinhalb Jahren seine beiden Söhne in sein Heimatland entführt.

Quelle :arrow: Vater verurteilt, Mutter hofft
:arrow: Schweizer Blick

Arche
Gemeinsam sind wir stark!

Kindesentzug24
Beiträge: 83
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 03.02.2012, 13:25

Hier ein guter Bericht zum Prozess und zur allgemeinen Problematik mit Jugendämtern etc.

http://www.kindesentzug24.com/entfuehru ... ssam-ochi/

Grüße
Oli

Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 03.02.2012, 18:13

Danke Oli

LG
Arche
Gemeinsam sind wir stark!

brighterstar007

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von brighterstar007 » 04.02.2012, 13:24

Ihr Lieben,

welchen Schutz/ Vorteil haben Kinder, deren deutsche Mutter zwar das Sorgerecht hat, die aber vom Vater in sein
nordafrikanisches Heimatland entführt wurden und dort mit ihm untertauchen mussten. Wenn er dann noch
eine Gefängnisstrafe zu verbüßen hat.... - wer denkt eigentlich an die kids ????
Das erinnert an frühere hiesige Rechtssprechung : wenn geschädigte als Kinder/ Jugendliche den ungeheuren Mut
hatten, Missbrauch innerhalb der Familie oder dem nahen Umfeld zur Sprache zu bringen, wurden sie häufig mit der Trennung
von ihrer Herkunftsfamilie und nicht selten mit derAbschiebung in ein Heim bestraft.

Richtig kann und darf dies nicht sein.

Liebe Grüße

Brighterstar

Anaba
Administration
Beiträge: 19786
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Anaba » 04.02.2012, 14:11

Was wäre denn deiner Meinung nach, die richtige Strafe für den Vater ?
Freispruch ?
Die Mutter wird jetzt sicher versuchen das Sorgerecht in TN zu erhalten.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 05.02.2012, 00:14

Blume hat geschrieben: Es gibt auch Väter, die aufgrund des Drucks des Verfahrens bzw der Haft, eine Ausreisegenehmigung für das Kind ausstellten.
Auf diesen Wege habe ich meine Kinder wieder bekommen.

Gruß
Arche
Gemeinsam sind wir stark!

Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 05.02.2012, 00:25

brighterstar007 hat geschrieben: Wenn er dann noch
eine Gefängnisstrafe zu verbüßen hat.... - wer denkt eigentlich an die kids ????

Liebe Grüße

Brighterstar

Brighterstar

Meiner ist, nachdem er die Kinder bei seiner Familie gelassen hat , nach Frankreich ......

Frankreich oder Knast ? Da frag ich mich nach deiner Frage , siehe oben ...und darauf beziehe ich mich ,
welch einen Unterschied gibt es da für die Kinder, außer das es dem KV im Knast nicht so gut ergeht , wie in Frankreich :roll: .....
_____________

Der Vater von Janines Kinder, Tunesier , ist in Marokko gefasst worden .....
Wenn er bei seinen Kindern geblieben wäre , wäre er wohl kaum im Knast gelandet ....


LG
Arche
Gemeinsam sind wir stark!

Kindesentzug24
Beiträge: 83
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 08.02.2012, 02:32

Hier ein Interview mit der Mutter, Janine Schoch.

http://www.kindesentzug24.com/kindesent ... er-mutter/

Gruß
Oli

brighterstar007

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von brighterstar007 » 08.02.2012, 12:06

Hallo Blume,

ich habe lediglich moniert, dass die/ der Geschädigte in früheren Zeiten oft durch Einweisung in ein Heim/
Verlust der gewohnten Umgebung nachdem er/sie ungeheuren Mut zur Wahrheit bewiesen hat, dafür doppelt
und dreifach "bestraft" wurde.
Wie bei häuslicher Gewalt sollte der Aggressor die Folgen seiner/ihrer Handlungen tragen und NICHT das Opfer.

Ich habe mitnichten irgendwelche Patentrezepte und bin, wie die meisten (auch "Experten") ratlos - da es ein
komplexes schwieriges Feld ist, wo auch viel Leugnung auf allen Seiten eine riesige Rolle spielt (" weil nicht sein
kann, was nicht sein darf....").

Es müssten richtige Zentren/ Anlaufstellen mit hochqualifizierten Mitarbeiter/n/innen aufgebaut werden, wo
die Geschädigten ernstgenommen werden und ihnen geglaubt wird, aber auch, dass ihre Bedürfnisse in der jeweiligen
Situation respektiert werden.

Liebe Grüße

Brighterstar

Arche Noah
Beiträge: 1079
Registriert: 12.03.2008, 16:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Arche Noah » 07.03.2012, 21:30

Arche Noah hat geschrieben:
Arche Noah hat geschrieben:Vermisster Elias

Leiblicher Vater entführt sechsjährigen Sohn ins Ausland
Von Stephan Teine am 09. August 2011 12:05MÜNSTER/VREDEN.


Ein münsterscher Taxifahrer ist zur Hauptfigur
eines internationalen Entführungsdramas geworden: Der 36-jährige Mann hat seinen Sohn Elias
nach einem Besuch am vergangenen Donnerstag nicht wieder zu seiner Ex-Frau zurück gebracht,
die mit Elias und ihrem neuen Mann inzwischen in Vreden lebt.
Am Montagmorgen meldete sich der leibliche Vater aus dem Ausland.
Seinen Sohn habe er bei sich.

http://www.recklinghaeuser-zeitung.de/n ... 331,529271
02.09.2011 12:59 Uhr
Aus dem Iran: Nachricht per SMS von Elias

VREDEN
Der sechsjährige Elias, der Anfang August von seinem leiblichen Vater entführt worden ist, könnte sich zurzeit im Iran aufhalten.
Seine Mutter hat per SMS eine Nachricht erhalten: „Ich bin im Iran. Mir geht es gut.“ Auch ist mittlerweile klar,
dass der Junge mit falschen Papieren nach Ankara geflogen ist: Eine 38-jährige Münsteranerin hat zugegeben, dem aus der Türkei stammenden Vater von Elias dabei geholfen zu haben

:arrow: Quelle

05.09.2011 14:59 Uhr
Einschätzung der Staatsanwaltschaft: Elias' Vater wird wohl nicht ausgeliefert
VREDEN/MÜNSTER Wann der sechsjährige Elias (Foto) zu seiner Familie zurückkehrt, ist ungewisser als je zuvor.
Am Freitag war bekannt geworden, dass der leibliche Vater den Jungen in den Iran entführt hat.von Jörg Gierse

:arrow: Quelle


Fall Elias vor Gericht
Bewährungs- und Geldstrafe wegen Kindesentführung


07. März 2012 10:57AHAUS/VREDEN/MÜNSTER.
Eine Geldstrafe wegen Beihilfe zur Kindesentziehung verhängte das Amtsgericht Ahaus am Mittwochmorgen
gegen eine 38-jährige Münsteranerin: Sie hatte im August 2011 dem leiblichen Vater des sechsjährigen Elias aus Vreden dabei geholfen,
ihn außer Landes zu bringen.
Der Hauptangeklagte wurde - in Abwesenheit zu einer einer einjährigen Bewährungsstrafe und zur Herausgabe des Kindes bis zum 30. April dieses Jahres verurteilt



Quelle :arrow: http://www.recklinghaeuser-zeitung.de/n ... 331,692199
Gemeinsam sind wir stark!

Canim
Beiträge: 2174
Registriert: 12.03.2008, 16:41
Wohnort: Deutschland

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Canim » 08.03.2012, 09:48

Das wird den Vater wohl wenig jucken, ich glaube nicht, dass er hierher zurückkehren wird.

Schlimm, dass sich Frauen dazu hergeben, dazu beizutragen, einer anderen Frau und Mutter das Kind zu entziehen. Hier wird gemunkelt, sie hatte ein Verhältnis mit dem Mann, ja da tut Frau schon mal alles. Und jetzt hat sie ein Verfahren am Hals und der Typ ist weg. Super gelaufen.....

Echt ätzend, aber spray mal ne Wand an, da wirst du wie ein Schwerverbrecher behandelt.

Gruß
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

brighterstar007

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von brighterstar007 » 08.03.2012, 12:49

Ihr Lieben,

seit dem Presse/Abhör-Skandal ( Murdoch??) in England wissen wir hoffentlich alle, dass irgendwelche sms gar keinen Wahrheitsgehalt haben müssen.

Liebe Grüße

Brighterstar

Antworten