Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Gibt es Probleme in der Erziehung? Droht Kindesentzug oder -entführung? Wie kann man sich davor schützen? Hier könnt Ihr Euch austauschen!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 10.01.2013, 03:22

Witzig finde ich eigentlich, dass der Anwalt möchte, dass das tunesische Sorgerechtsverfahren, welches ja erst durch eine vorangegangene Straftat des Kindsvater zustande kam, durch die CH anerkannt wird.

Hat den Tunesien das zuvor in der CH ausgesprochene Sorgerecht anerkannt?

Solange die CH aber dem Kindsvater alles bezahlt wird der weiter machen. Im Falle einer Niederlage hat er schon angekündigt vor den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu ziehen, anstatt sich mal zu überlegen ob er nicht doch etwas falsch gemacht hat. Seine Eltern sind aber aus dem gleichen Holz geschnitzt.

Auch die Ausführung dass das "locken" und die daraufhin durch Marokko durchgeführte Auslieferung gegen Völkerrecht verstößt, kann ja nicht sein ernst sein. Der Vater flog freiwillig nach Marokko und wurde nicht dazu gezwungen. Er hat sogar sein Ticket selbst gekauft und bezahlt. Außerdem war die Reise nach Marokko eine Abmachung zwischen ihm und seiner Frau. Die Schweizer Behörden hatten da nicht im geringsten etwas damit zu tun. Ich suche daher noch immer den Verstoß gegen das Völkerrecht. :?:

Gruß
Oli

Ute H.
Beiträge: 393
Registriert: 03.03.2009, 10:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Ute H. » 10.01.2013, 15:25

europäischer Gerichtshof.... wenn ich das schon höre, krieg ich die Krise!

Kam da jemals ein Urteil zustande, das dem Opfer (hier Mutter und Kinder) etwas gebracht hat?
Nein! Auch die urteilen in erster Linie rein auf den Täter fokusiert. Aber das liegt wohl in der Natur der (europäischen) Gesetzgebung und daran, dass immer nur ein Bruchteil des kompletten Falls abgeurteilt wird/werden muss.

Deshalb kann ein juristisch nicht ausgebildeter Geist viele Urteil schwer fassen und ertragen.

... aber Gesetze können auch geändert, angepasst, reformiert werden. Damit dies geschieht, muss aber der Tritt in den Hintern der Verantwortlichen vermutlich vom gemeinenen Volk (Wutbürger) kommen. Problem: Die Opfer haben meist keine Lobby :x -> somit stehen sie allein da. Und dann ist es nicht zu schaffen - höchstens durch viele glückliche Wendungen.

Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 16.01.2013, 18:27

Kindesentführung in Stuttgart

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einer Mutter den gemeinsamen dreijährigen Sohn entrissen hat.


Es wäre schön, wenn Ihr das teilen könntet. Derzeit ist die Chance noch hoch, dass sich der Vater noch in Deutschland aufhält.

http://www.kindesentzug24.com/aktuell-k ... stuttgart/

Gruß
Oli

Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 17.01.2013, 15:10

Update zum Entführungsfall in Stuttgart.

http://www.kindesentzug24.com/update-ki ... stuttgart/

Gruß
Oli

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Moppel » 18.01.2013, 09:49

Folgendes Zitat aus dem Artikel
Der Schlüssel liegt im letzten Satz.
Dem Drama um den kleinen Emil ging ein binationaler Sorgerechtsstreit zwischen Norwegen und Deutschland voraus. So hatte der Vater bereits im Herbst vergangenen Jahres ein Gericht in Norwegen mit einer Aufenthaltsregelung bemüht. Emil hielt sich zu dieser Zeit in Norwegen zu einem Urlaubsbesuch bei seinem Vater auf. Diesem Antrag stimmte das Gericht in Norwegen zu und entschied, dass der gänige Aufenthalt des Jungen in Norwegen zu sehen ist, ohne hierbei jedoch das Sorgerecht zu entscheiden.

Gemäß Vereinbarung, brachte der Vater im Oktober 2012 den 3-jährtigen für eine Woche zu seiner Mutter nach Stuttgart. Nach Angaben der Stuttgarter Zeitung tauchte diese mit dem Kind bis zur Entführung unter. Die norwegischen Behörden schalteten sich erfolglos in den Fall ein.
Zitat zwei.
Wie die Mutter angab, war das „untertauchen“ keine böswillige Absicht um dem Vater das Kind zu entziehen, sondern lediglich Schutz vor einer Entführung, welche sie durch den Vater befürchtete. Die zuständigen deutschen Behörden seien jederzeit über ihren Aufenthaltsort informiert gewesen.
Fazit. (Nach dem was ich lese)
Vater hält sich an die Abmachung (Ferien in Stuttgart), Mutter verschwindet, mit Duldung der "Behörden" (ich wette hier ist das Jugend"Amt" gemeint) mit dem gemeinsamen Kind.
Nun denn.
Moppel

Ute H.
Beiträge: 393
Registriert: 03.03.2009, 10:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Ute H. » 19.01.2013, 11:51

laut den aktuellen Infos war das Kind die letzten 1 1/2 Jahre in D und hatte hier seinen Lebensmittelpunkt. Es war hier sozial integriert.
Deshalb ist der Sorgerechtsstreit in Stuttgart anhängig und war bis zum Zeitpunkt des Kindesentzugs noch nicht entschieden.

Da Norwegen das HKÜ unterschrieben hat, ist wohl (nach Presseangaben) der norwegische Beschluss rechtswidrig und das Kind muss zurückgeführt werden.

furiosa
Beiträge: 362
Registriert: 02.04.2008, 16:18

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von furiosa » 19.01.2013, 19:41

Fazit, nach dem, was ich hier lese: Der Vater sichert sich - während eines Urlaubes (!) seines Sohnes - den Aufenthalt des Kindes beim Gericht in Norwegen und nimmt ihm damit seinen bisherigen Lebensmittelpunkt in Deutschland weg. Schwer vorstellbar, dass er das mit der Mutter so abgemacht hat...

Simbie72

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Simbie72 » 19.01.2013, 20:12

So hatte der Vater bereits im Herbst vergangenen Jahres ein Gericht in Norwegen mit einer Aufenthaltsregelung bemüht. Emil hielt sich zu dieser Zeit in Norwegen zu einem Urlaubsbesuch bei seinem Vater auf. Diesem Antrag stimmte das Gericht in Norwegen zu und entschied, dass der gänige Aufenthalt des Jungen in Norwegen zu sehen ist, ohne hierbei jedoch das Sorgerecht zu entscheiden.

Gemäß Vereinbarung, brachte der Vater im Oktober 2012 den 3-jährtigen für eine Woche zu seiner Mutter nach Stuttgart. Nach Angaben der Stuttgarter Zeitung tauchte diese mit dem Kind bis zur Entführung unter. Die norwegischen Behörden schalteten sich erfolglos in den Fall ein.



Wer hat jetzt wem das Kind entzogen?
Schimpft doch nicht immer auf die Väter, die meisten lieben ihre Kinder genauso (wenn nicht noch mehr) wie die Mütter.
Der Vater hat seinen Teil der Vereinbarung eingehalten, die Mutter ist mit dem Kind abgehauen und untergetaucht.

Einmal ganz neutral nachdenken, wer hat den Fehler gemacht?

Ute H.
Beiträge: 393
Registriert: 03.03.2009, 10:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Ute H. » 20.01.2013, 14:42

[quote="Simbie72"]Wer hat jetzt wem das Kind entzogen?
quote]

Das müssen jetzt die Juristen entscheiden, denn in der Presse werden wohl kaum die ganzen Details der Vorgeschichte zu lesen sein.

Und ob der Vater oder die Mutter das Kind mehr liebt, spielt bei Sorgerechtsverfahren keine zentrale Rolle. Hier wird zu Gunsten des Kindeswohls entschieden. Natürlich wird das Fehlverhalten des jeweiligen Elternteils zu Sprache gebracht. Ich bin froh, dass ich solche Situationen nicht zu entscheiden habe.

brighterstar007
Beiträge: 2661
Registriert: 22.11.2008, 12:19
Wohnort: Hamburg

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von brighterstar007 » 20.01.2013, 19:13

Ihr LIeben,

von den Infos habe ich die Erinnerung, dass der Vater den gemeinsamen Sohn - ohne Wissen der Mutter - bei den norwegischen Behörden (wohl während des Urlaubs) angemeldet und sich später mit ihm in sein Heimatland abgesetzt hat.

An das Kind denkt mal wieder keine/r.

Liebe Grüße

Brighterstar

Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 21.01.2013, 17:32

Janine Schoch bekommt Sorgerecht in Tunesien

Janine Schoch hat heute im Berufungsverfahren in Tunesien, dass Sorgerecht für ihre beiden vom Vater entführten Kinder Jonas und Elias erhalten.



http://www.kindesentzug24.com/janine-sc ... -tunesien/

Gruß
Oli

furiosa
Beiträge: 362
Registriert: 02.04.2008, 16:18

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von furiosa » 21.01.2013, 22:58

Ja, aber es steht auch, sollte der KV einer Ausreise nicht zustimmen, dass ihm dann die Entführung als Dauerdelikt gewertet werden kann und er nochmals wegen Kindesentführung verurteilt werden kann...
So was habe ich ja noch nie gehört, jedenfalls bietet das eine erhöhte Chance auf Zustimmung.

Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 20.02.2013, 03:42

Kindesentführung Emil B. aus Stuttgart

HKÜ. Emil (3) muss zurück nach Deutschland.

Der dreijährige Emil B. aus Stuttgart, welcher Mitte Januar von seinem leiblichen Vater nach Norwegen mitgenommen wurde, kommt zurück nach Deutschland.

http://www.kindesentzug24.com/hkue-emil ... utschland/

Gruß

Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 05.04.2013, 01:08

Es geht also doch!

Polizei verhindert Kindesentführung nach Libyen.

http://www.kindesentzug24.com/polizei-v ... ch-libyen/

Gruß

Daisy2510
Beiträge: 159
Registriert: 06.01.2012, 19:38

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Daisy2510 » 21.04.2013, 11:21

Hier ein Fall aus Österreich, die Zeitung ist nicht gerade die seriöseste, aber der Fall an sich ist sehr traurig...
LG
http://www.xn--sterreich-z7a.at/nachric ... /101497862

Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 22.05.2013, 18:43

Kindesentführung nach drei Jahren beendet.

Ein Iraker, welcher seine beiden Söhne vor 3 Jahren in den Irak entführte, wurde heute in Bayern festgenommen.

http://www.kindesentzug24.com/kindesent ... n-beendet/

Gruß

Kindesentzug24
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009, 08:02
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Kindesentzug24 » 16.07.2013, 00:13

Issam O. scheitert bei Bundesgericht.

In dem Kindesentführungsfall der beiden Kinder Jonas und Elias Ochi-Schoch hat das Schweizer Bundesgericht die Beschwerde von Issam Ochi gegen das Urteil des Obergerichts des Kantons Zürich, verworfen.

http://www.kindesentzug24.com/issam-o-s ... esgericht/

Gruß

Anaba
Administration
Beiträge: 19171
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Anaba » 16.07.2013, 06:28

Hallo Oli,
danke für die Info.
Issam O., sitzt seit dem 19.10.2010 in Haft. Sollte er nicht einsichtig sein und die Kinder in die Schweiz zurückführen, so droht ihm eine Haft bis ins Jahr 2022. So lange dauert es nämlich noch, bis der jüngste Sohn 18 Jahre alt ist.
Ein hartes, gerechtes Urteil.
Dieser Fall zeigt mal wieder überdeutlich, dass die Väter am Kindeswohl nicht interessiert sind.
Sonst hätte er sich einsichtig gezeigt und die Kinder aus TN ausreisen lassen.

Man kann der Mutter nur wünschen, dass sie ihre Kinder bald in der Schweiz in die Arme schließen kann.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Efendi II
Beiträge: 5347
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Efendi II » 16.07.2013, 10:09

Anaba hat geschrieben:Hallo Oli,
danke für die Info.
Issam O., sitzt seit dem 19.10.2010 in Haft. Sollte er nicht einsichtig sein und die Kinder in die Schweiz zurückführen, so droht ihm eine Haft bis ins Jahr 2022. So lange dauert es nämlich noch, bis der jüngste Sohn 18 Jahre alt ist.
Ein hartes, gerechtes Urteil.
Dieser Fall zeigt mal wieder überdeutlich, dass die Väter am Kindeswohl nicht interessiert sind.
Sonst hätte er sich einsichtig gezeigt und die Kinder aus TN ausreisen lassen.

Man kann der Mutter nur wünschen, dass sie ihre Kinder bald in der Schweiz in die Arme schließen kann.
Wo kann man den Originalbericht nachlesen ? Leider konnte ich in der Mitgliederliste keine "Oli" und somit auch nicht deren Beiträge finden ?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Entführt ins Ausland - kein Einzelfall - Presseberichte

Beitrag von Moppel » 16.07.2013, 10:10

Kindesentzug24
Gruß
Moppel

Antworten