Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Gibt es Probleme in der Erziehung? Droht Kindesentzug oder -entführung? Wie kann man sich davor schützen? Hier könnt Ihr Euch austauschen!

Moderator: Moderatoren

leah_neu
Beiträge: 540
Registriert: 29.03.2008, 12:50

Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von leah_neu » 03.06.2011, 18:41

Ich zitiere:
Barack Obama: We must educate our children to become like young Egyptian people.

Britain's Prime Minister: We must consider teaching the Egyptian revolution in schools.

CNN: For the first time, we see people make a revolution and then clean the streets afterwards.

Prime Minister of Italy: There is nothing new in Egypt. Egyptians are making history as usual.

Stoltenberg, Prime Minister of Norway: Today we are all Egyptians.

Austrian President Heinz Fischer: The people of Egypt, are the greatest people of earth; and they deserve a Nobel Prize for Peace.

Wie blöde kann man sein? Dementsprechend meine Antwort:
Delirant isti Aegypti
Herzliche Grüße
von Leah

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von morena » 03.06.2011, 18:59

leah_neu hat geschrieben:Ich zitiere:
Barack Obama: We must educate our children to become like young Egyptian people.

Britain's Prime Minister: We must consider teaching the Egyptian revolution in schools.

CNN: For the first time, we see people make a revolution and then clean the streets afterwards.

Prime Minister of Italy: There is nothing new in Egypt. Egyptians are making history as usual.

Stoltenberg, Prime Minister of Norway: Today we are all Egyptians.

Austrian President Heinz Fischer: The people of Egypt, are the greatest people of earth; and they deserve a Nobel Prize for Peace.
Hallo,
So blöd und dumm kann doch niemand sein und dann gleich mehrere Politiker auf einmal.
Manchmal mag man es nicht glauben.

Viele grüße,Morena
Wie blöde kann man sein? Dementsprechend meine Antwort:
Delirant isti Aegypti

Yusra

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Yusra » 04.06.2011, 18:54

Heute hat meine Tochter (Halb-ägypterin)eine neue(RIÄ)-CD links liegen lassen und sich einen Bericht über Revolution in Ägypten angesehen. Nacher sagte sie mir(Ich bin heute einfach nur stolz, Ägypterin zu sein !!)
Wer kennt so was bei einer 6-jährigen?

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Micky1244 » 04.06.2011, 19:00

Hallo Yusra,


im Namen des gesamten Teams von 1001 Geschichte ein herzliches Willkommen.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

Frei
Beiträge: 2154
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Frei » 04.06.2011, 19:20

Hallo Leah. Fast unglaublich.

Und wie immer, eine riesige Misshandlung der Geschichte: alter Ägypter haben kulturell NIchts, Nichts mit den heutigen Ägyptern der Mehrheit zu tun, die araboislamische sind, und die ägyptische Revolution ist wahrscheinlich die Revolution der Muslimbruderschaft geworden.

Ich frage mich, ob diese Politiker denken, dass wir dumm sind, oder sie sind dumm?

Meine Güte.

Schönen Abend und herzlichste Grüsse.

Anaba
Administration
Beiträge: 19811
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Anaba » 04.06.2011, 19:41

Yusra hat geschrieben:Heute hat meine Tochter (Halb-ägypterin)eine neue(RIÄ)-CD links liegen lassen und sich einen Bericht über Revolution in Ägypten angesehen. Nacher sagte sie mir(Ich bin heute einfach nur stolz, Ägypterin zu sein !!)
Wer kennt so was bei einer 6-jährigen?
Hallo Yusra,

willkommen auch von mir.

Wahrscheinlich hat sie das mal von ihrem Papa gehört.
Denn das sich ein 6-jähriges Kind solche Gedanken macht ist ziemlich unwahrscheinlich.

Was ist übrigens eine RIÄ CD ???
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

samar

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von samar » 15.06.2011, 13:45

Hallo und guten Tag
Das kann ich ja glauben. Einige ägyptische Kinder haben mehrere DNA-Codons als die meisten Menschen. Das habe ich mal gelesen. Doch ohne eine angemessene Anerkennung ist aber das eines der vielen Probleme, die wir haben mit diesen Kindern.

Über Revolution in ägypten empfehle ich diese Seite:http://www.egypt.touristcup.com/2011/05 ... n-jan.html

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Amely » 15.06.2011, 14:12

Hallo samar,

herzlich willkommen im Namen des Teams von 1001Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße Amely

Efendi II
Beiträge: 6015
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Efendi II » 15.06.2011, 14:51

samar hat geschrieben:Hallo und guten Tag
Das kann ich ja glauben. Einige ägyptische Kinder haben mehrere DNA-Codons als die meisten Menschen.
Selbstverständlich sind die Menschen mohammedanischer Provinienz schöner, intelligenter und viel klüger als Europäer und Amerikaner zusammen. Schließlich stammen alle Entdeckungen und Erfindungen der Moderne der letzten 500 Jahre aus dieser Ecke. Amerika wäre ohne sie bestimmt immer noch nicht entdeckt worden.

Ohne diese Mohammedaner würden die Europäer sicher noch in Höhlen oder auf den Bäumen leben, wenn man uns nicht mit deren Innovationen und Entwicklungen beglückt hätte, was sich letztendlich auch bei den Nobelpreisträgern widerspiegelt.

Natürlich sollte man deren Führungsrolle in der Dichtkunst, der Malerei und der Musik auch nicht außer acht lassen. Goethe, Shakespeare, Beethoven, Mozart, Rembrand, Dürer und andere Koryphäen waren schließlich alle (insgeheim) Mohammedaner.

Das alles beruht auf den Erleuchtungen und Erkenntnissen des Propheten Mohammed, deshalb sollten wir alle schleungst konvertieren, damit wir nicht dumm und ungebildet sterben müssen..
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von morena » 15.06.2011, 14:57

Hallo,

und die DNA Codons sind dann auch wohl vermehrt ausschlaggebend,um die Laufbahn eines Beznessers einzuschlagen und auf Bildung und Ausbildung
weitestgehend zu verzichten und das Studium auf die Strandakademie zu beschränken .

Viele Grüße,Morena

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von morena » 16.06.2011, 16:49

Hallo, xMarie


hier steht der Beitrag über die DNA der ägyptischen Kinder.

Viele Grüße,Morena

Efendi II
Beiträge: 6015
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Efendi II » 16.06.2011, 17:14

morena hat geschrieben:Hallo, xMarie

hier steht der Beitrag über die DNA der ägyptischen Kinder.

Viele Grüße,Morena
...und wo ist "hier" ?
Den Link hast Du wohl vergessen ?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von morena » 16.06.2011, 17:17

samar hat geschrieben:Hallo und guten Tag
Das kann ich ja glauben. Einige ägyptische Kinder haben mehrere DNA-Codons als die meisten Menschen. Das habe ich mal gelesen. Doch ohne eine angemessene Anerkennung ist aber das eines der vielen Probleme, die wir haben mit diesen Kindern.

Über Revolution in ägypten empfehle ich diese Seite:http://www.egypt.touristcup.com/2011/05 ... n-jan.html

diesen Beitrag von samar habe ich xMarie zum Lesen hervor geholt, da< sie sich dafür interessiert.Mit mir hat der Beitrag nichts zu tun,im Gegenteil.

Viele Grüße,Morena

xMariex
Beiträge: 69
Registriert: 10.09.2010, 10:04

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von xMariex » 16.06.2011, 17:25

ach danke Morena, ich hab's auch so gefunden. Ja da sollte ich wohl hier noch mal meinen Link reinstellen oder?? :D :lol:

Frei
Beiträge: 2154
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Frei » 16.06.2011, 19:01

a) "Reinblutige" Menschen sind genetisch schwächer, als Mischlingen [es scheint, dass - oft, von Ehen zwischen 1. Vettern - behinderte Kinder stammen];

b) Stolz ist eine Schwachkeit, und araboislamische (muhammedanische) Menschen leiden daraus [es passiert so,

weil Araboislamizität eine totalitaristische politische Ideologie ist,

und sie manipuliert die Geiste der unterdrückten Menschen, so wie die ganze andere totalitaristische politische Idologie machen].

*

Möglicherweise ist die Fünfjährige von der 2. Schwachkeit infiziert geworden,

aber es gibt eine Höffnung: sie ist ein Mischling,

und sie wird ein stärker Menschen sein.

*

@Efendi: ich habe deinen Beitrag sehr interessant gefunden,

und er zeigt, dass Araboislamizität eine totalitaristische politische (supremazistische) Ideologie ist.

Die, zwischendurch, auch sexuelle Sklaverei annihmt,

und die Unterdrückung der "unreinen Ungläubliger/-innen" annihmt und prädigt.

[Bezness?]

*
Bemerkung:
samar hat geschrieben:
Hallo und guten Tag
Das kann ich ja glauben. Einige ägyptische Kinder haben mehrere DNA-Codons als die meisten Menschen.
die arianische oder auch nordische Rasse (also: weisse Haut, dunkles - oder blondes - Haar, blaue/grüne Augen),

ist so stark, wie die afrikanische Rasse (also: braune Haut, dunkles Haar, braune Augen).

Schon habe ich Halbägypter/-innen, oder Halbafrikaner/-innen,

die mehr "Westler/-in" aussahen, als "Orientaler/-in".

Im Allgemein glaube ich, dass Mischlingen mehrere DNA-Codons haben,

als nicht Mischlingen,

unabhängig davon, wie sie aussehen.

*

Schönen Abend und alles Liebe/Eros.

Efendi II
Beiträge: 6015
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Efendi II » 17.06.2011, 10:27

Es ist einen unumstößliche und inzwischen auch unbestrittene Tatsache, daß der Anteil der behinderten Kinder in der türkischen/muslimischen Community entschieden höher liegt, als in der Mehrheitsgesellschaft.
Wenn über Generationen hinweg, immer wieder Cousin und Cousine heiraten, dann ist ein solches Ergebnis unausweichlich.

http://search.conduit.com/ResultsExt.as ... =CT1351351

.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Imene
Beiträge: 757
Registriert: 04.02.2009, 00:45
Wohnort: Algier

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Imene » 17.06.2011, 15:42

Dieser Thread nimmt irgendwie sprachlich eine ungute Richtung - inhaltlich auch. Ausdrücke wie "reinblütig", "arianisch" etc. finde ich schwierig. Wäre auch schön, wenn für die aufgestellten Behauptungen auch Quellen angegeben würden.
"Dass so viel Ungezogenheit gut durch die Welt kommt, daran ist die Wohlerzogenheit schuld "
Marie v. Ebner-Eschenbach

Frei
Beiträge: 2154
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Frei » 17.06.2011, 18:42

Imene hat geschrieben:Dieser Thread nimmt irgendwie sprachlich eine ungute Richtung - inhaltlich auch. Ausdrücke wie "reinblütig", "arianisch" etc. finde ich schwierig. Wäre auch schön, wenn für die aufgestellten Behauptungen auch Quellen angegeben würden.
Also, meiner Meinung nach ist, dass die II. Weltkrieg schon seit langer Zeit vorbei ist,

und ich sehe auch sehr realistisch von Hauttypen zu sprechen,

die tatsächlich vor unseren Augen sind.

(Ich zum Beispiel gehöre sicher zum mediterranischen Hauttyp,

was auch weder nordischen noch afrikanischen, noch kinesisches oder so ist.)

Ich sehe kein Problem (heute, Jahr 2011), über Rasse sprechen zu können,

da kann man nicht leugnen, dass sie existieren.

Ein Afrikaner ist kein Russer,

ein Kineser ist kein Inder,

ich hoffe, dass es anerkennbar ist, und dass es zu anerkennen kein Taboo sein muss!

Es gibt verschiedene Wissenschäften, so wie Antropologie, die etwas darüber sagen könnten:

sehe auch keinen Grund dafür, weil man davon einen Taboo machen sollte.

*

Von der Blutreinigkeit, ist sie kein Problem des Westens:

ganz im Gegenteil, wir haben stark gezeigt, dass wir Multikulturalisten sind, und dass wir Mischlingen mögen. (Wir).

*

Die (Blut)reinigkeit ist im Gegenteil etwas wichtiges für Sauditen und araboislamische Menschen.

Und hier auch sehe ich kein Problem, darüber zu sprechen, statt etwas solches zu "verschleiern".

*

Über Arianer/-innen: ich habe Bekannte (bestimmt Bekantinnen), die Arianerin sind (schwarzes Haar und helle Augen, weisse Haut).

Und sie haben einen starken Blut,

von denen eine hat Mischlingen auf die Welt gesetzt,

die fast blond sind, mit hellen Augen, und helle Haut.

Warum sollte ich eine solche Tatsache leungen,

weil es die II. Weltkrieg gegeben hat,

dann weiss ich wirklich nicht.

*

Ich habe auch eine Russin gesehen, die Mischlingen auf die Welt gesetzt hat,

die absolut russisch aussahen,

mit blondem Haar, sehr weisse Haut und blauen Augen.

Warum kann ich das nicht bemerken, frage ich euch?

*

Ganz im Gegenteil habe ich viele Mischlingen gesehen,

die mehr als der afrikanische, oder indische, Elternteil aussahen,

als der europäische (weisse) Elternteil.

*

Kann ich es bitte bemerken,

oder muss ich so machen, wie es Rasse nicht existieren,

einfach weil die Menschen sich lieber irren oder täuschen,

statt die Realität in den Augen zu schauen?

*

Ich habe ein Problem mit Ideologien:

Rassen (Rassen) machen mir wirklich nicht!

*

Schönen Abend.

Efendi II
Beiträge: 6015
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Efendi II » 17.06.2011, 19:03

Andere Länder sind da weniger sensibel. Ich erinnere mich daran, daß ich schon Visaanträge ausgefüllt habe, in denen explizit nach der Rasse gefragt wurde. Nur wir Deutschen haben damit ein Problem.

.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Imene
Beiträge: 757
Registriert: 04.02.2009, 00:45
Wohnort: Algier

Re: Kindertagsmail an einen Fünfjährigen

Beitrag von Imene » 17.06.2011, 19:43

Ich bekenne mich, auch wenn da jetzt noch viele Argumente kommen mögen, ich finde diesen Sprachgebrauch sehr schwierig und ich kann sehr gut nachvollziehen, warum er in Deutschland immer noch belastet ist. Ein anderer Sprachgebrauch ohne das Wort Rasse wäre sicherlich auch möglich, Menschen sind schließlich keine Hunde oder Katzen. Wenn Frei von mediterranen Typern, Asiaten etc. spricht, dann ist auch eine hinreichende Klassifizierung erfolgt.

Im übrigen fangen erste Burschenschaften in Deutschland wieder an, einen Ariernachweis zu verlangen und potentielle Mitglieder aufgrund ihrer Physiogonemie auszuschließen - das sollte vellecht zu denken geben.

http://www.spiegel.de/unispiegel/studiu ... 88,00.html

http://www.spiegel.de/unispiegel/studiu ... 88,00.html
"Dass so viel Ungezogenheit gut durch die Welt kommt, daran ist die Wohlerzogenheit schuld "
Marie v. Ebner-Eschenbach

Antworten