Anspruchnahme professioneller Hilfe

Wie lebe ich heute. Was habe ich geändert. Wie habe ich Bezness verarbeitet. Der "Neuanfang".

Moderator: Moderatoren

Laura Marie

Re: Anspruchnahme professioneller Hilfe

Beitrag von Laura Marie » 10.08.2019, 23:04

Liebe Inna,

es tut mir Leid, dass Du so schwer erkrankt warst. Auch ich denke, dass es einen Zusammenhang geben kann zwischen dieser Erkrankung und Deinem erlittenen Leid.
Aber ich habe eine gute Geschichte für Dich. Ich war einmal als Au-Pair im Ausland. Die Familie, eine ziemliche gläubige und auch einer ziemlich strengen Gemeinde angehörend, teilte mir vor meiner Entscheidung mit, wie bei Ihnen die Familiensituation war. Mich hat diese Offenheit beeindruckt und deshalb entschied ich mich genau für diese Familie. Der Mann war psychisch erkrankt, konnte seine Frau einfach nicht mehr lieben, sie erkrankte an Krebs, es war auch Brustkrebs. Beide waren bereits 20 Jahre verheiratet. Sie hatten zwei Kinder, ein Haus und viele Haustiere und ich: viel Arbeit :mrgreen: . Es war zusammen mit der familiären Ausnahmesituation sehr anstrengend, doch gleichzeitig war dies eine unglaublich ermutigende Erfahrung für mich.

UND: die Frau ist gesund geworden, ist richtig genesen. Sie verliebte sich in dieser Zeit der schweren Krankheit in ihren Chef und er in sie. Er sorgte für sie emotional. Er war auch nicht gläubig. Sie hat sich entgegen der Vorwürfe der Gemeinde für eine Trennung und eine Heirat mir dem Chef entschieden. Ich war zu dem Zeitpunkt eher unschlüssig zu Anfang, kam aber dann zum Schluss, das es goldrichtig war, was sie tat und das genau diese Fürsorge des Mannes, ihre Entschiedenheit, sich nicht nach außen zu rechtfertigen, sie gerettet hat.

Sie ist glücklich geworden mit dem neuen Partner. Auch der psychisch kranke Mann ist genesen und fand eine sehr attraktive Frau, die ihm als Stütze und mit ihrem Frohsinn zur Seite stehen konnte. Also es war ein regelrechtes Happy End für alle. Ich bin so begeistert über diese Geschichte des Lebens.

Die Kinder kamen nach anfänglicher Trauer und auch Hin-und Hergerissensein auch sehr gut klar mit Trennung.

Ich hoffe, dass Dich diese Geschichte ermutigt. Und auch ich wünsche Dir das Beste!!!

Liebe Grüße

Laura Marie

Antworten