kurz "danach"

Wie lebe ich heute. Was habe ich geändert. Wie habe ich Bezness verarbeitet. Der "Neuanfang".

Moderator: Moderatoren

nabila
Beiträge: 2077
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: kurz "danach"

Beitrag von nabila » 10.06.2014, 13:03

hallo,



klar !!! Lieber Gott schenk mir bitte Geduld, JETZT !




Liebe Grüße

dickfrosch
Beiträge: 64
Registriert: 14.03.2014, 22:48

Re: kurz "danach"

Beitrag von dickfrosch » 10.06.2014, 16:43

@ naibla :)

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: kurz "danach"

Beitrag von Franconia » 10.06.2014, 19:27

dickfrosch hat geschrieben:Gestern hatte ich Besuch. Es klingelte, ich ging zur Tür um aufzumachen, schaute im Treppenhaus runter wie ich es halt immer mache. Absolut nichts ungewöhnliches. In Bruchteilen von Sekunden kippte meine Stimmung und im Geiste sah ich ihn die Treppe raufkommen. Hörte im geiste die Schritte, die Stimme das Lachen!!!
Natürlich war er es nicht, den Parallelfrauen sei Dank sie sichern mein unbeschadetes Leben, aber diese Erinnerungsfetzen !!! So aus dem Nichts aber mit einer Wucht. Die gleichen Glücksgefühl wie damals. Die Freude, die Erwartung....
hänge dir an deine Türe ein großes Bild von einer miesen fetten hässlichen Ratte und dazu schreibst du ganz groß 2 oder 3 Stichpunkte warum ER so eine Ratte ist.
Jedes mal fällt dann dein Blick auf die Ratte, wenn du die Tür auf machst und du wirst sicher nie mehr diese freudige Erwartung habe :wink:
Liebe Grüße
Franconia

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

dickfrosch
Beiträge: 64
Registriert: 14.03.2014, 22:48

Re: kurz "danach"

Beitrag von dickfrosch » 11.06.2014, 23:32

Danke Franconia,

Ich musste grad lachen, weil ich mir die Gesichter meiner Besucher vorgestellt habe, (besonders mein Nachbarskind) wenn ich das Bild einer Ratte an die Türe hänge. Aber der Vorschag hat echt was. Wenn das Gefühl verrückt spielt muss der Verstand gewaltig gegenhalten. Weißt du ich verstehe es einfach nicht. Ich hab mal gelesen wenn jemand stirbt dann kann man wenigstens trauern, aber um einen betrüger weinen ist nun echt ein schlechter scherz. Dass die zwei Wahrnehmungen so komplett nebeneinanderherlaufen ist echt so schwer zu ertragen. Es macht mich so unverständllich für mich selbst.

Grüße

kkj
Beiträge: 395
Registriert: 19.09.2013, 23:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: kurz "danach"

Beitrag von kkj » 12.06.2014, 01:08

Fröschchen, du wusstest doch nicht, dass er ein Betrüger ist! Und es gab auch schöne Momente, für DICH. Du weinst nicht dem Betrüger nach, sondern den schönen Momenten... Mach dir das klar, verzeih dir selbst, dass du reingefallen bist, erlaube dir die schönen Erinnerungen, verfluche die schlechten, und schau nach vorn. Natürlich geht das nicht mit Wimpernschlag, erwarte nicht zu viel von dir selbst. Aber es GEHT. :wink:
LG
kkj

dickfrosch
Beiträge: 64
Registriert: 14.03.2014, 22:48

Re: kurz "danach"

Beitrag von dickfrosch » 12.06.2014, 21:41

auch dir kkj danke

Antworten