Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Wie lebe ich heute. Was habe ich geändert. Wie habe ich Bezness verarbeitet. Der "Neuanfang".

Moderator: Moderatoren

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Tinifee » 22.09.2014, 10:42

Ihr Lieben,

in der letzten Zeit ist enorm viel bei mir passiert.

Ich hatte zwei Termine bei der Frauen-Beratungsstelle, habe mich auf die Trennung gut vorbereitet. Er hat es mir allerdings auch sehr leicht gemacht, weil er wieder angefangen hat, mich anzuschreien und zu demütigen/beleidigen.

Ich habe meinen ganzen Mut am Samstag(war in einem Park) zusammen genommen und ihm direkt gesagt, dass ich mich Trennen werde. Die erste Reaktion war Betroffenheit, dann das übliche "Du bist mein Leben, Du bist meine Augen.....". Ich hatte nicht nachgegeben, wir sind dann nach hause gefahren, um die Einzelheiten zu besprechen (Haus, Auto etc.)

Ergebnis : wir konnten zunächst ruhig über alles reden, dann gingen seine Schreierei und Beschimpfungen wieder los. Am Ende hat er mir sogar eine Ohrfeige gegeben, als ich (diesmal) aus lautem Halse geschrieben habe, hat er versucht, mir den Mund zuzuhalten - er hat mich mit soviel Hass angesehen, als er dann zu meinem Hals gegriffen hat habe ich gedacht, er erwürgt mich jetzt. Ich hatte wirklich Todesangst. Durch meine Schreie hatte er wohl angst, dass unsere Vermieter (wohnen über uns) etwas hören, oder jemand die Polizei ruft. Also hat er zurückgerudert und gesagt, er packt seine Klamotten und geht - was er auch getan hat.
Jetzt ist er weg (nach Wuppertal in unser Haus), ruft aber permanent an, um zu sagen, dass es ihm leid tut, er das nie wieder tun wird, versprochen (ich glaube jetzt zum 6. Mal). Er redet weiter von Urlaub und Zukunft, dass alles besser wird - wie kann ich das "abschalten" ? Ich will ihn nicht weiter provozieren, wer weiß, zu was er noch fähig ist.
Ich werde heute nach der Arbeit in ein Hotel gehen, weil ich nicht weiß, ob und wann er evtl. wieder kommen wird.

Dass er enormes Aggressionspotential hat, habe ich ja schon mal geschildert, aber dieser blanke Hass in seinen Augen, und dass ich wirkliche Todesangst hatte - das ist mir neu.

Ich hoffe, dass alles weitere jetzt gut geht, habe auf jeden Fall alle Notrufnummern immer bei mir.

Eure tinifee :(

sita
Beiträge: 846
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von sita » 22.09.2014, 10:49

Liebe Tinifee

Gottseidank, daß Du Dich gemeldet hast. Wir hatten uns große Sorgen um Dich gemacht.
Das war ja schlimm, was der mit mir versuchte. Wenn die Felle wegschwimmen zu drohen,
kommt das wahre Gesicht zum Vorschein. In erster Linie gilt es jetzt Dich zu schützen, alles weitere
kannst Du dann aus sicherer Position klären.
Uff...Erleichterung...
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Canim
Beiträge: 2329
Registriert: 12.03.2008, 16:41
Wohnort: Deutschland

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Canim » 22.09.2014, 10:51

Liebe Tinifee,
das ist schlimm, was dir passiert ist, aber es zeigt auch ein wenig sein wahres Gesicht, wenn die Dinge nicht so laufen, wie er es wünscht bzw. wie sie bisher gelaufen sind. Letztlich musst du selbst entscheiden, was du weiter machen willst, aber den Weg, der eingeschlagen wird, wenn du dich nicht durchsetzt und deine Konsequenzen ziehst, liegt recht deutlich da. Er hat dich geschlagen, die Hemmschwelle ist überschritten und die wird auch weiterhin überschritten werden, wenn du gegen seine Wünsche handelst. Möchtest du so ein Leben? Das will niemand und jetzt ist die beste Gelegenheit, ganz schnell den Schlußstrich zu ziehen. Je länger du wartest, um so mehr wird er glauben, dass legitim war was er gemacht hat und dass du schon zurück kommst.

Eine schwere Entscheidung ist eine Trennung immer, aber sie kann auch gut sein, vor allem, wenn du jetzt stark bist und dich und deine wünsche nicht "schlagenswerterweise" unterordnest, sondern in eine andere Richtung gehst. Ich bin mir ziemlich sicher, das ist der bessere Weg.

LG
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Tinifee » 22.09.2014, 10:56

Canim hat geschrieben: Er hat dich geschlagen, die Hemmschwelle ist überschritten und die wird auch weiterhin überschritten werden, wenn du gegen seine Wünsche handelst. LG
Canim
Das sehe ich jetzt auch so - wie gesagt, was mich absolut perplex macht ist sein "Ignorieren" - alles ist gut, wenn ich mich erst mal beruhigt habe machen wir da weiter, wo wir aufgehört haben....Verstehe ich nicht......Sein Sohn, seine Brüder, alle schlagen ihre frauen/Freundinnen, teilweise sogar massiv (blaue Augen etc.) - und alle kommen immer wieder zurück - scheint wohl in der Familie in den Genen zu liegen. oder ist es "normal", dass arabische Männer ihre Frauen schlagen???

sita
Beiträge: 846
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von sita » 22.09.2014, 10:58

Liebe Tinifee

Gut, daß Du schriftlich formuliert hast. Dies möchte ich Dir gerne empfehlen auch weiterhin zu tun.
Alle Versuche der Kontaktaufnahme von ihm schriftlich festzuhalten und wieder und wieder durchzulesen, damit Du bei Dir bleibst.
Du schriebst:
Jetzt ist er weg (nach Wuppertal in unser Haus), ruft aber permanent an, um zu sagen, dass es ihm leid tut, er das nie wieder tun wird, versprochen (ich glaube jetzt zum 6. Mal). Er redet weiter von Urlaub und Zukunft, dass alles besser wird - wie kann ich das "abschalten" ? Ich will ihn nicht weiter provozieren, wer weiß, zu was er noch fähig ist.
Ich werde heute nach der Arbeit in ein Hotel gehen, weil ich nicht weiß, ob und wann er evtl. wieder kommen wird.

Dass er enormes Aggressionspotential hat, habe ich ja schon mal geschildert, aber dieser blanke Hass in seinen Augen, und dass ich wirkliche Todesangst hatte - das ist mir neu.

Ich hoffe, dass alles weitere jetzt gut geht, habe auf jeden Fall alle Notrufnummern immer bei mir.
Versuche bitte gelassen zu bleiben und keinesfalls ihn persönlich zu treffen.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2514
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Thelmalouis » 22.09.2014, 11:02

Liebe Tinifee,

was sagt denn Dein Anwalt dazu?
Hast Du nicht die Möglichkeit, bei so viel Gewaltpotential, Deinen Mann augenblicklich vor die Tür zu setzen?
Also kein Zugang mehr zum Haus und zur Wohnung.

Ich habe gerade so einen Hals, es kann doch nicht sein, dass Du bis zur endgültigen Trennung evtl. noch mehr Schläge einstecken oder zumindest
damit rechnen musst.

Liebe Grüße, bleib stark!
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

sita
Beiträge: 846
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von sita » 22.09.2014, 11:03

Du fragst:
oder ist es "normal", dass arabische Männer ihre Frauen schlagen???
Glaube ich nicht zwangsläufig. Gibts ja auch bei anderen Nationalitäten. Dies ist immer ein Zeichen von Schwäche,
wenn ein körperlich Starker eine körperlich Schwächere schlägt.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Tinifee » 22.09.2014, 11:11

sita hat geschrieben: Glaube ich nicht zwangsläufig. Gibts ja auch bei anderen Nationalitäten. Dies ist immer ein Zeichen von Schwäche,
wenn ein körperlich Starker eine körperlich Schwächere schlägt.
Dann liegt es wohl in der Familie, macht es aber auch nicht besser.
Ich versuche, heile aus der ganzen Sache raus zu kommen. Ab November habe ich eine neue Wohnung, werde die Zeit bis dahin in einem möblierten Zimmer / Hotel wohnen, kann Homeoffice machen (Geld ist also gesichert).

Beim Anwalt (zwecks Schreiben), bin ich heute um 13 Uhr, bis dahin wrde ich bis auf weiteres "untertauchen". Die Beratungsstelle hat mir auch einen Platz im Frauenhaus angeboten, ist auch eine Alternative, da ich dort zumindest "sicher" bin.

Alles Sch....

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Franconia » 22.09.2014, 11:14

Hallo Tinifee, willkommen zurück.
Tinifee hat geschrieben:Er redet weiter von Urlaub und Zukunft, dass alles besser wird - wie kann ich das "abschalten" ?
Das wirst du nicht abschalten können. Er wird weiter versuchen dich mit allen Mitteln umzustimmen, dir Hoch und Heilig alles (auf den Koran und Allah) schwören was du willst, nur um dich zurück zu bekommen.

Die einzige Möglichkeit um ihn "abzuschalten" ist, ihm alle Kontaktmöglichkeiten zu nehmen, sprich Telefonnummern und Mailadressen ändern, etc. Ob das aber in deiner jetzigen Situation angebracht ist oder ob es momentan vielleicht besser ist ihm diese Möglichkeiten noch offen zuhalten um ihn nicht weiter zu provozieren...
Denn so lange er dich noch telefonisch erreicht begnügt er sich vielleicht damit, wenn er dies nicht mehr kann, dann sucht er vielleicht wieder das persönliche "Gespräch".

Rein theoretisch (und auch praktisch) könntest du den Kontakt zu ihm nur noch über deinen Anwalt laufen lassen. Es ehrt dichzwar, dass du versuchst eine gütliche Einigung mit deinem Nochmann zu finden, aber ich bezweifel, dass du da Erfolg haben wirst.
Tinifee hat geschrieben:Durch meine Schreie hatte er wohl angst, dass unsere Vermieter (wohnen über uns) etwas hören, oder jemand die Polizei ruft.
Das war gut und richtig, dass du dich bemerkbar gemacht hast. Sei laut, schreie und tobe wenn er dir (noch mal) zunahe kommt und mache so andere auf deine Not(lage) aufmerksam.
Je nach dem wie dein Verhältnis zu deinen Vermietern ist, sprich mit ihnen. Sag ihnen was Sache ist, dass dein Mann dir gegenüber gewalttätig wurde und bitte sie die Polizei zu rufen wenn sie Schreie aus eurer Wohnung hören.
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Tinifee » 22.09.2014, 11:19

Aus diesem Grund gehe ich ans Telefon - wie ich ihn kenne, setzt er sich SOFORT ins Auto, um mich zu suchen - erst mal in Sicherheit wiegen.

Mit meinen Vermietern werde ich heute Nachmittag sprechen, es ist wirklich wichtig, dass jemend "hellhörig" ist.

Ansonsten immer einen Fluchtweg haben (wir haben Gott sei Dank eine Terrasse mit Gang zur Straße) und sämtliche Notrufnummern, und wie gesagt, ich werde die Wohnung verlassen.

Ich danke Euch, dass ich hier meine Nöte loswerden kann....

Eure tinifee

Zwoelfe
Beiträge: 477
Registriert: 25.02.2013, 10:56
Wohnort: Norddeutsche Tundra

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Zwoelfe » 22.09.2014, 11:22

Tinifee hat geschrieben:Sein Sohn, seine Brüder, alle schlagen ihre frauen/Freundinnen, teilweise sogar massiv (blaue Augen etc.) - und alle kommen immer wieder zurück - scheint wohl in der Familie in den Genen zu liegen. oder ist es "normal", dass arabische Männer ihre Frauen schlagen???
"Normal" in soweit , dass es keine gesellschaftliche Ächtung hervor ruft - rechtliche Grundlagen , die das verbieten , gibt es eben nur in der westlichen Welt , denn im Koran ist schlagen erlaubt . Wenn ein Mann seine Frau nicht schlägt , dann ist das so , weil er das nicht will - diesen Willen kann er jederzeit ändern .

Mir wurde mal ein angebliches? Sprichwort aus diesem Kulturkreis präsentiert : Ein Mann soll seiner Frau schlagen , wenn er will , das sie ihn erfreut - nach den Schlägen wird sie wie eine Blume aufblühen ...

Im Gesicht der Frau , die neben ihm stand , blühten tatsächlich Blumen ... Veilchen ... sind aber auch als Brillenhämatom bekannt . Und da die Frau nicht noch mehr Schläge haben wollte , sagte sie genau das , was Frauen aus diesem Kulturkreis sagen , um nicht noch mehr Schläge zu bekommen :

Das hat mein Mann gut gemacht , mich zu schlagen .. wenn ich Fehler mache , habe ich ihm erlaubt , mich zu schlagen und er stand mit stolzgeschwellter Heldenbrust daneben und nickte ... seine Frau hatte die richtige Einstellung !

Und nein , das war kein Einzelfall . Zu der Zeit wohnte ich in einer Gegend , die hauptsächlich aus diesem Kulturkreis bevölkert war ... und die Frauen müssen schon mal deshalb zurück . weil sonst der Brautpreis zurück erstattet werden muß - zumindest gehen dann darum die Familienkriege los .

Ein anders "Bonmot" : nur ein Mann , der seine Frau schlägt . liebt sie - wenn er sie nicht schlägt , ist sie ihn doch gleichgültig ... man soll es nicht glauben , das war hier auch mal die Norm und viele Frauen glauben das mmer noch , dass er sie aus Liebe schlägt ...

"Der arabische Mann" darf seine Frau nur nicht totschlagen - aber den Arm brechen ist akzeptabel -

Pass`bloß aif Dich auf ! Nicht mehr alleine mit ihm treffen !

Alles Gute wünscht Dir

Zwoelfe
Love all , trust a few and do wrong to none ...

... ich hab`mal gehört , der ist von Shakespeare - oder isses der Glückskeksspruch vom Chinamann nebenan ?

Martinak
Beiträge: 94
Registriert: 03.09.2012, 10:14

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Martinak » 22.09.2014, 11:33

Kläre bitte unbedingt die Besitz/Eigentumsrechte am Haus.
Wenn es Dein Haus ist, regel mit dem Anwalt, das er schnellstens raus muss und tausche dann die Schlösser, nicht das er sich dann mit seiner kompletten Familie einquartiert.
Diese Leute hinterher dann rausklagen und auch tatsächlich körperlich raus zu bekommen, kann Jahre gehen und mehrere 10.000 Euro verschlingen. (da ich in der Immobranche arbeite weiss ich das aus der Berufspraxis)

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Franconia » 22.09.2014, 12:18

Martinak hat geschrieben:Kläre bitte unbedingt die Besitz/Eigentumsrechte am Haus.
Evtl. gibt es die Möglichkeit, dass Tinifee per Eilbeschluss das Haus (zumindest vorerst) zur alleinigen Nutzung zugesprochen bekommt wegen der häuslichen Gewalt. Dann muss er erst mal raus und kann sich dort nicht einnisten.
Was dann letzendlich damit wird, kann dann in Ruhe entschieden werden.

LiebeTinifee,
ich weiß, es ist nicht einfach, vor allem wenn man seinen Nochmann nicht weiter provozieren will, aber diese Ohrfeige fällt unter häusliche Gewalt. Jetzt, ein paar Tage im Nachhinein, ist es natürlich schwerer da was zu machen, aber besprich mit deinem Anwalt ob du nicht Anzeige erstatten solltest. (Sollte er noch mal versuchen die Hand gegen dich erheben, dann aber unbedingt anzeigen!!)
Mir geht es dabei um folgendes:
Du hast ja in deinem anderen Thread geschrieben, er will sich verrenten lassen. Damit hat er natürlich wenig(er) Einkommen und du bist im Zweifel ihm gegenüber zu Unterhalt verpflichtet. Bei häuslicher Gewalt kann es allerdings sein, dass er dieses Recht auf Unterhalt von dir verwirkt hat. Wenn du bei deinem Anwalt bist, erkundige dich mal danach.
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Nilka
Moderation
Beiträge: 4549
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Nilka » 22.09.2014, 12:45

Gut, dass Du Dich gemeldet hast Tinifee! :D

http://www.fotocommunity.de/search?q=St ... y=31637145
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Ponyhof
Beiträge: 685
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Ponyhof » 22.09.2014, 13:04

Ich würde auch unbedingt zu einer Anzeige raten. Dann sind diese Vorgänge "aktenkundig", und du hast bessere Karten wenn es zum Scheidungsprozess kommt. Jedes kleine Bisschen, was gegen ihn bei den Behörden vorliegt, KÖNNTE ihm die Sachen mit dem Familiennachzug etc. vielleicht auch schwieriger machen (da wäre evtl. auch ein Tip ans Amt bezüglich dieser geplanten illegalen Aktion angebracht). Je nachdem, was vorliegt und wie die Behörden kommunizieren.... Aber auch wenn nicht, so mag es vielleicht für Dich selber gut sein, Dir damit Hilfe und Unterstützung zu holen, statt dies nur allein zu ertragen.

Ich finde Deine Vorgehensweise sehr schlau und überlegt, bleib dabei! Ich würde dringend davon abraten, die Schlösser auszutauschen, sondern ihn erstmal in Sicherheit wiegen. So, wie er dich angegangen ist, ist der zu allem fähig. In deinem Haus bist du, angesichts dieser Sippschaft, nicht sicher, da kannst du Schlösser einbauen wie Du möchtest. Irgendeiner kann dir immer auflauern...

Auch wenn ---falls er das so schnell schafft---- er seine Sippe in eurem Haus einquartiert und es dann schwer wird, ihn wieder rauszukriegen, so ist Deine augenblickliche Unversehrtheit erstmal viiiiiieeeel wichtiger. Ich gehe auch davon aus, dass du dich für immer von eurem Haus verabschieden kannst- diese "Ehrverletzung", die du ihm gerade zufügst, wird ihn für Jahre auf Rache sinnen lassen. Ich würde davon ausgehen, dass auf lange Sicht ein Verkauf und ein vollkommenes Abtauchen Deinerseits das Beste ist. Ich hoffe du hast es geschafft, alle Wertsachen und wichtigen persönlichen Gegenstände zu sichern? Falls nicht, so solltest du das meiner Meinung nach nur in Begleitung tun. Sofern du keine geeigneten Freunde hast, könntest Du vielleicht mal mit einem Wachdienst oder Sicherheitsdienst reden, dass dich da einer mal gegen Honorar begleitet... Das würde ich Dir auch für den Umzugstag raten.

Agadirbleu
Beiträge: 568
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Agadirbleu » 22.09.2014, 14:06

liebe Tinifee,

sicher, Deine jetzige Situation ist mehr als "bescheiden", aber Du wirst wie Phönix aus der Asche wieder aufsteigen.

Noch soviel zur Ohrfeige: ich lese sehr viel in den frankophonen maghrebinischen Foren, vor allem in den marokkanischen Foren. Und es ist unglaublich, was Frauen aus ihrem Eheleben schildern, manchmal auch schon in der Verlobungszeit wo "Züchtigung" angesagt ist. Naja, es gibt von einem Imam auch auf YouTube
eine Anleitung, wie und in welcher Art und Weise die Ehefrau körperlich gezüchtigt werden darf, damit keine wahrnehmbaren Spuren hinterlassen werden.
Mit Dir ist "er" halt eben bis jetzt handlich umgegangen, denn für ihn bist du das goldene Huhn, das goldene Eier legt - will man sich so etwas verscherzen?!
Bist du ihm körperlich sehr unterlegen? Du klein, er gross? Bei meiner Freundin war das der Fall, da ihr EX sie um 40 cm Körperlänge überragte.

als ich Zwoelfe's Sprichwörter las, fielen mir auch sofort zwei ein, die in Marokko gang und gäbe sind:
Züchtige deine Frau die ersten 9 Tage, denn nachher ist es zu spät (sinngemäß)
Wenn du deine Frau schlägst, weißt du vielleicht nicht warum, aber sie weiss warum (sagt der Ehemann)

Ich würde ohne Scham meine Vermieter aufklären und auch mein näheres Umfeld. Du bist doch nicht die Blamierte, sondern Dein Noch-Ehemann.
Angriff im Sinne von proaktiv ist die beste Verteidigung. Nehme auch Deinen Anwalt in die Pflicht, damit er alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpft. Leider ist es manchmal so, dass die Männer im Unterbewußtsein eine Allianz bilden (ohne zu wollen) und auch Ängste nicht richtig verstehen wollen/können.

Ich war auch sehr beunruhigt als keine Nachricht von dir eintraf. Auch wenn deine Situation augenblicklich nicht rosig ist, bin ich über dein Lebenszeichen beruhigt. Ich wünsche dir viel Kraft, überlegtes Handeln und
befreie dich von Ängsten.

Alles Liebe für Dich.

Agadirbleu

mummay1
Beiträge: 29
Registriert: 17.02.2010, 02:50

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von mummay1 » 22.09.2014, 17:20

Schön, daß du dich gemeldet hast. Auch ich hatte Sorgen, es könnte etwas passiert sein.
Dein Plan ist gut, tauche erstmal unter, komme einigermaßen zur Ruhe. Das Materielle ist erstmal " Nebensache", wichtig ist deine Unversehrtheit.


Mach weiter so!

LG mummay1

Tinifee
Beiträge: 58
Registriert: 26.08.2014, 11:54

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Tinifee » 22.09.2014, 17:44

Erst einmal :D an alle, ich habe mich gefreut,dass Ihr an mich gedacht habt, vielen Dank!
Nach wie vor Liebesschwüre, ich soll die Vergangenheit ruhen lassen, unser Urlaub ist nur für uns, ich solle doch mal überlegen, in eine Psychoklinik gehen zwecks Kur-vielleicht hilft mir das ja, wieder normal zu werden.

Ach Ihr Lieben, ich fühle mich total bescheiden, kann immer noch nicht seinen Gesichtsausdruck vergessen, das geistert auch durch meine Träume.

Ich bin froh, den Anfang gemacht zu haben, ich hoffe nur, er begreift und akzeptiert das auch.

Ich drücke Euch, tinifee

Morena Peligrosa
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2013, 06:58

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Morena Peligrosa » 22.09.2014, 17:58

Ich wuerde in ein Frauenhaus gehen, mindestens 100 Kilometer von deinem Wohnort entfernt.
Vorher in Blitzaktion alle Wertsachen aus dem Haus raus, und das Haus los werden.
Falls das nicht geht, nicht die Schloesser austauschen, er wird sich wenn er will so oder so zugang verschaffen.
Im Frauenhaus triffst du Frauen die das gleiche wie du hinter sich haben.
Damit hast du gleich die Verbuendeten die du gerade jetzt brauchst! Und bist nicht alleine. Jedes Frauenhaus hat mittlerweile Gewaltschutzexperten und man wird dir helfen die Situation Professionell zu meistern.
Anzeige erstatten wuerde ich auf jeden Fall, und danach keine weitere Moeglichkeit zur Kontaktaufnahme, ausser ueber den Anwalt.
Nehme keinen Anwalt in der Naehe des Frauenhauses.
Falls du ihn vor deinem Umzug/Flucht noch mal triffst, ist es ganz wichtig die Ruhe zu bewahren. Schreien nur in Notfallsituation.
Versuche Locker zu bleiben, zu laecheln und konfrontiere oder provoziere ihn mit nichts. Das macht alles nur noch schlimmer.
Und genau dafuer brauchst du viel Kraft... das ruhig bleiben ist das schwerste!
Sage ihm das es dir Koerperlich nicht Gut geht, du Ruhe brauchst ect...
Er hat zu geschlagen, das wird wieder und wieder passieren, wenn du jetzt nicht reagierst!
Sage keinem wo du hingehst....
Du glaubst garnicht wieviele Ex Maenner ihre Frauen im Frauenhaeusern oder sonstwo suchen lassen. Also auch Auto nicht in Unmittelbarer Umgebung vom FH oder Hotel parken.

In eine Psychoklinik gehen damit du wieder Normal wirst?
Da geht mir die Hutschnur hoch!
Sieh Bloss zu das du da raus kommst..... das naechste was kommt ist die Unterstellung das du Geisteskrank oder sonstige Depressive Stoerungen hast.....was das fuer Folgen nach sich ziehen kann, wenn er Clever ist und richtige Beziehungen an seiner Seite, moechtest du nicht wissen!

Alles Gute u schreibe hier Bitte wie es weiter geht.
LG
man kann eine Menge verlieren, aber trotzdem das Spiel gewinnen!

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Trennung am Wochenende - Resultat Ohrfeige

Beitrag von Sinaluise » 22.09.2014, 20:40

Liebe Tinifee,

auch von mir ein virtuelles Daumendrücken für Deine Wünsche, Deinen Frieden und Deine Zukunftspläne!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

Antworten