Leben komplett verändert

Wie lebe ich heute. Was habe ich geändert. Wie habe ich Bezness verarbeitet. Der "Neuanfang".

Moderator: Moderatoren

Harvey
Beiträge: 268
Registriert: 04.08.2014, 21:56

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Harvey » 16.04.2015, 00:58

superjulia hat geschrieben:ich kann verstehen das viele irritiert sind...aber wer handelt in so einer situation logisch und genau durchdacht...

jetzt im nach hinein sehe ich auch viele dinge anders...nur in der damaligen situation hatte ich scheuklappen auf und war total verliebt..wer handelt da rational...?

mittlerweile denke ich auch, wie konnte ich nur so blöd sein...
So ist das doch nicht gemeint.
Dass du gerade nicht gut aufgeräumt bist, versteht doch jeder hier.
Und niemand macht dir Vorwürfe - außer du dir selbst - dass dir das passiert ist.

Aber dein Erlebnis - diese 2 jahre mit dem Ex - was da alles passiert ist - wie du dich lösen konntest - was du ihn betreffend für dich und deine Tochter zukünftig möchtest... das alles schreib doch bitte mal von vorne, der Reihenfolge nach auf.

Dann kann man doch viel besser drüber sprechen, wenn mal weiß was dir überhaupt passiert ist.

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Franconia » 16.04.2015, 01:04

Harvey hat geschrieben: versuche dich so rasch wie möglich - juristisch - beraten zu lassen, wie und ob du seine Einreise, und den Kontakt zu deiner Tochter verhindern kannst.
Das kann man vergessen.

Seine Einreise wird die TE nicht verhindern können, denn er ist auf ihre Zustimmung nicht angewiesen. Wenn er keinen Negativeintrag im SIS hat, dann stellt der Gesetzgeber das Wohl und das Recht des Kindes auf beide Elternteile über die persönlichen Belange der Erwachsenen und er bekommt sein Visum.
Die Tatsache, dass er das Kind nur als AE auf zwei Beinen gezeugt hat ist da irrelevant und wird auch nicht so einfach nachzuweisen sein.

Und auch den Kontakt wird die TE nicht verhindern können wenn der Vater erst mal hier ist. Wenn er sich nichts hat zu Schulden kommen lassen mit dem er nachweislich das Wohl des Kindes gefährdet hat wird ihm jedes Gericht zumindest den begleiteten Umgang zusprechen.
Die Angst er könnte ihr oder dem Kind irgendwie irgendwann was Böses ist nun mal kein Grund um ihm den (persönlichen) Kontakt zu untersagen. Da brauchts schon ganz andere Kaliber und oft wird selbst da ein Umgangsrecht zugesprochen.

@ Superjulia
Er steht, wie du geschrieben hast, in der GU, aber wie sieht es mit dem Sorgerecht aus?
Hast du das alleinige SR oder habt ihr es gemeinsam?

superjulia hat geschrieben:ich kann verstehen das viele irritiert sind...aber wer handelt in so einer situation logisch und genau durchdacht...

jetzt im nach hinein sehe ich auch viele dinge anders...nur in der damaligen situation hatte ich scheuklappen auf und war total verliebt..wer handelt da rational...?

mittlerweile denke ich auch, wie konnte ich nur so blöd sein...
Verliebte handeln oft irrational, es heißt ja nicht umsonst man ist blind vor Liebe. Aber ganz ehrlich, so irrational wie du, dass man innerhalb von 2 Wochen sein komplettes bisheriges Leben für eine ungewisse Zukunft und einen fremden Mann weg wirft, sowas habe ich ehrlich gesagt weder hier im Forum noch im reale Leben erlebt.

Was hast du dir damals dabei gedacht? Wie hast du dir damals dein neues Leben vorgestellt? Von was wolltest du in diesem neuen Leben leben, wo wohnen? Welche Zukunftspläne hattest du als du dein altes Leben in die Tonne gekloppt hast und welche Zukunftspläne ( wohl eher -träume) hattest du mit deinem Kameruner und wie wolltest du die realisieren?

Egal was dir in Kamerun schlimmes passiert ist und was du durch diese Kurzschlussaktion verloren hast, du hast in meinen Augen verdammtes Glück gehabt - du und deine Tochter, dass ihr zumindest wieder wohlbehalten hier in D angekommen seid.
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

superjulia
Beiträge: 36
Registriert: 13.04.2015, 11:04
Wohnort: Bielefeld

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von superjulia » 16.04.2015, 11:15

das sind alles soviele fragen...die ich mit einem anwalt klären muss...da ich ich mit solchen sachen überhaupt nicht auskenne

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Darinka » 16.04.2015, 11:31

Seit wann bist Du denn geschieden? Oder läuft das Scheidungsverfahren noch?
LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

superjulia
Beiträge: 36
Registriert: 13.04.2015, 11:04
Wohnort: Bielefeld

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von superjulia » 16.04.2015, 12:00

es läuft noch, bin im trennungsjahr....

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Sinaluise » 16.04.2015, 12:05

superjulia hat geschrieben:das sind alles soviele fragen...die ich mit einem anwalt klären muss...da ich ich mit solchen sachen überhaupt nicht auskenne
Das glaube ich Dir, wer befasst sich schon mit sowas, wenn die "große Liebe" vor einem steht?

Wirklich blöd ist nach meinem Empfinden nur, dass ER sich damit - so, wie die Sachlage sich hier darstellt - ganz sicher 100%ig auskennt.
Deswegen bitte auch ich Dich herzlich, die Ratschläge der Frauen hier wirklich sehr ernstzunehmen!

Nach deutschem Recht wäre meines Wissen nach Dein Noch-Ehemann rechtlich der Vater Deiner Tochter. Das deutsche Gesetz geht davon aus, dass ihr Euch theoretisch einmal getroffen habt, um "alles zu klären"...habe den Fall mal im Bekanntenkreis erlebt, war ein ziemliches Hickhack...
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Darinka » 16.04.2015, 12:11

superjulia hat geschrieben:es läuft noch, bin im trennungsjahr....
Hat Dein Noch-Ehemann offiziell eine Vaterschaftsanfechtung auf juristischen Wege eingeleitet? (Du musst Dich nicht im Detail auskennen, aber wissen ob da was läuft eigentlich schon...)
LG Darinka
Zuletzt geändert von Darinka am 16.04.2015, 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

superjulia
Beiträge: 36
Registriert: 13.04.2015, 11:04
Wohnort: Bielefeld

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von superjulia » 16.04.2015, 12:13

ja hat er...wurde mir von seinem anwalt mitgeteilt

Desert Dancer
Beiträge: 708
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Desert Dancer » 16.04.2015, 12:19

Liebe Superjulia,

ich nehme an die Beziehung zu Deiner Mutter und der besten Freundin war früher mal gut (sonst wär sie ja nicht Deine beste Freundin). Gibt es denn keine Chance, dass Du Dich mit ihnen wieder versöhnst, damit Du nicht ganz allein bist?

Du hast ja den Kontakt offenbar von Dir aus abgebrochen, weil sie Dich mit Vorwürfen überhäuft haben und gesagt, Du seist selber schuld. Aber ein bisschen kann man doch das Verhalten von ihnen auch verstehen (auch wenn's definitiv nicht nett ist). Du denkst ja von Dir selber jetzt im Nachhinein auch "wie blöd" Du warst. Und Deine Geschichte ist ja auch echt krass. Du hast durch das Du nicht mehr zurück kamst von der Afrika-Reise sicherlich Deinen Angehörigen 1001 Nerven gekostet und bestimmt haben sie sich viele Sorgen gemacht. Dass man da mit Kritik rechnen muss, ist doch normal.

Aber wenn sie nicht total fies und gemein zu Dir sind und die Chance für eine Versöhnung nicht komplett hoffnungslos ist, dann würde ich Dir raten, von Dir aus einen Schritt auf sie zuzumachen.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Sinaluise » 16.04.2015, 12:29

Desert Dancer hat geschrieben:Liebe Superjulia,

ich nehme an die Beziehung zu Deiner Mutter und der besten Freundin war früher mal gut (sonst wär sie ja nicht Deine beste Freundin). Gibt es denn keine Chance, dass Du Dich mit ihnen wieder versöhnst, damit Du nicht ganz allein bist?

Du hast ja den Kontakt offenbar von Dir aus abgebrochen, weil sie Dich mit Vorwürfen überhäuft haben und gesagt, Du seist selber schuld. Aber ein bisschen kann man doch das Verhalten von ihnen auch verstehen (auch wenn's definitiv nicht nett ist). Du denkst ja von Dir selber jetzt im Nachhinein auch "wie blöd" Du warst. Und Deine Geschichte ist ja auch echt krass. Du hast durch das Du nicht mehr zurück kamst von der Afrika-Reise sicherlich Deinen Angehörigen 1001 Nerven gekostet und bestimmt haben sie sich viele Sorgen gemacht. Dass man da mit Kritik rechnen muss, ist doch normal.

Aber wenn sie nicht total fies und gemein zu Dir sind und die Chance für eine Versöhnung nicht komplett hoffnungslos ist, dann würde ich Dir raten, von Dir aus einen Schritt auf sie zuzumachen.
Die Fragen habe ich mir auch gestellt. Bzw. andersrum: warum bist Du in Deine Heimatstadt zurückgekehrt, wenn Du da die Dir bis dato liebsten Menschen (nehme ich an) verloren geglaubt hattest? Das tut ja dann doppelt weh. Ein Verbleiben in der Nähe Deiner Schwester hätte Dir erst einmal seelischen Beistand gegeben.

Hattest Du die Hoffnung der Versöhnung? Dann müsstest aber Du jetzt alle entsprechrenden Schritte einleiten. Sicher ist Dir nun klar, wie weh Du mal den Menschen getan hattest, die hinter Dir standen. Gäbe es da einen Weg, wieder zueinanderzufinden?
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

superjulia
Beiträge: 36
Registriert: 13.04.2015, 11:04
Wohnort: Bielefeld

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von superjulia » 16.04.2015, 12:37

na klar habe ich gehofft, das ich Ihnen alles erklären kann und sie mich verstehen können...allerdings habe ich keine chnance dazu, da ich komplett geblockt werde...

meine mutter möchte auch nicht ihre enkelin kennenlernen...sie meint, ich könne ruhig wieder in den busch gehen...meine mutter steht voll auf der seite meines (noch) mannes...

ich kann es ja verstehen...und ihr erklären warum ich so gehandelt habe, ist auch verdammt schwer..das merke ich auch..keiner kann es nach empfinden...keiner kann es verstehen...ich im nach hinein auch nicht...im gegenteil, man stößt nur auf unverständnis....

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Sinaluise » 16.04.2015, 12:47

superjulia hat geschrieben:na klar habe ich gehofft, das ich Ihnen alles erklären kann und sie mich verstehen können...allerdings habe ich keine chnance dazu, da ich komplett geblockt werde...

meine mutter möchte auch nicht ihre enkelin kennenlernen...sie meint, ich könne ruhig wieder in den busch gehen...meine mutter steht voll auf der seite meines (noch) mannes...

ich kann es ja verstehen...und ihr erklären warum ich so gehandelt habe, ist auch verdammt schwer..das merke ich auch..keiner kann es nach empfinden...keiner kann es verstehen...ich im nach hinein auch nicht...im gegenteil, man stößt nur auf unverständnis....
Ja, Du hast den Menschen, die Dich lieb(t)en, unsagbar weh getan. Da bammelt ja noch mehr dran rum...Dein Chef wird aufgrund Deiner plötzlichen Kündigung auch nicht begeistert gewesen sein, und was die Gefühle Deines Mannes betrifft...hmmm...will ich mir lieber gar nicht vorstellen....der Schock muss für alle irre tief gewesen sein.

Gerade unter diesen Aspekten ist es für mich sehr schwer nachvollziehbar, warum es denn unbedingt wieder die Heimatstadt sein musste.
Vielleicht hätte - und wird - Abstand halten und dem Anderen die Zeit zum Verdauen geben erst einmal dringend erforderlich sein.
Einen - zumindest vorrübergehend - räumlichen Abstand in DE hätte ich da vorgezogen - aber ich bin nicht Du, und Du wirst Deine Gründe haben, wieder zurückgezogen zu sein.
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

superjulia
Beiträge: 36
Registriert: 13.04.2015, 11:04
Wohnort: Bielefeld

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von superjulia » 16.04.2015, 12:51

ich denke das ich auch bald wieder wegziehen werde, da ich hier nur noch angefeindet werde, da viele um meine lebenssituation wissen....ich habe es versucht hier wieder alles zu klären und mit meiner mutter ins reine zu kommen...
vielleicht muss erst etwas zeit vergehen...

hier zumindest ist ein spießrutenlauf....da viele auch meine tochter ablehnen, da sie von einem farbigen mann ist..und das wird hier nicht akzeptiert

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Sinaluise » 16.04.2015, 12:53

superjulia hat geschrieben:ich denke das ich auch bald wieder wegziehen werde, da ich hier nur noch angefeindet werde, da viele um meine lebenssituation wissen....ich habe es versucht hier wieder alles zu klären und mit meiner mutter ins reine zu kommen...
vielleicht muss erst etwas zeit vergehen...

hier zumindest ist ein spießrutenlauf....da viele auch meine tochter ablehnen, da sie von einem farbigen mann ist..und das wird hier nicht akzeptiert
Eben!!! Das meinte ich!

Ich drücke Dich mal virtuell!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

superjulia
Beiträge: 36
Registriert: 13.04.2015, 11:04
Wohnort: Bielefeld

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von superjulia » 16.04.2015, 12:58

danke....

ich kann nicht mehr ändern was passiert ist...ich hätte mir das alles nicht träumen als ich damals das flugzeug nach kamerun bestiegen habe..
ich hätte mal die sicherheit des hotels nutzen sollen, dann wäre ich diesem mann nie begegnet

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Sinaluise » 16.04.2015, 12:59

superjulia hat geschrieben:danke....

ich kann nicht mehr ändern was passiert ist...ich hätte mir das alles nicht träumen als ich damals das flugzeug nach kamerun bestiegen habe..
ich hätte mal die sicherheit des hotels nutzen sollen, dann wäre ich diesem mann nie begegnet
Superjulia, Du schaffst das! Du kommst wieder auf die Beine! Du hast Power! Wenn Du die richtig einsetzt, wird es klappen!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

sita
Beiträge: 848
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von sita » 16.04.2015, 13:15

Hallo superjulia,
Du hast momentan ja so einige "Baustellen" zu bewältigen und dann sollen die ja noch schleunigst zu erledigen sein.
Am Dringendsten wäre mir persönlich folgende:
hier zumindest ist ein spießrutenlauf....da viele auch meine tochter ablehnen, da sie von einem farbigen mann ist..und das wird hier nicht akzeptiert
Das geht ja gar nicht, in so einer Umgebung zu leben. Wo sollst Du denn in dieser Situation die Kraft hernehmen zum weiterkämpfen?
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

superjulia
Beiträge: 36
Registriert: 13.04.2015, 11:04
Wohnort: Bielefeld

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von superjulia » 16.04.2015, 13:21

ich bin ganz schön am ende...nicht nur die situation hier...auch das was ich in kamerun erlebt habe...ich bin dort im wahrsten sinne des wortes durch die hölle gegangen..
frauen haben dort eh nichts zu sagen und kommen erst nach den kühen und schweinen an vierter oder fünfter stelle...
da kann man sich ja ausmalen was weiße frauen dort unten erwartet...

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Sinaluise » 16.04.2015, 13:38

Superjulia, ich habe auch einige Zeit in Yaounde gelebt, allerdings nicht im Zusammenhang mit Bezness.
Gerade deswegen würde ich gern verstehen, wie das alles in einem derart rasanten Tempo geschehen konnte.

Franconia hatte Dich ja schon gefragt - wie hattest Du Dir Dein Leben dort vorgestellt, wo sahst Du die Möglichkeit des Gutgehens?
Das ist zwar nun im Grunde nicht mehr wichtig, würde aber vielleicht helfen, Dich besser zu verstehen. Und evtl. auch Dir selbst, wenn Du es mal niederschreibst. Es muss ja Wesentliches in Deiner Ehe - die unmöglich längere Zeit bestanden haben kann, gemessen an Deinem Alter - gefehlt haben, wenn in solch einem absolut rekordverdächtigem Tempo das Leben verändert wird. Du musst ja auch über Geldmittel verfügt haben, die Dir ermöglichten, dort ein Haus zu kaufen - und die hattest Du anfangs sicher nicht mitgenommen.

Du erwähntest bereits das Wort "Liebeswahn." Ich vermute, das passt - in dem Zusammenhang, dass Du wie im Wahn Dich über alles hinweggesetzt hast, was sich Dir irgendwie in den Weg stellte???

Okay - passiert! Hier im Forum wird gern der Spruch genutzt:
"Hinfallen, aufstehen, Krone richten, lächeln, weitergehen." Und Du schaffst das auch! Für Dich und Dein Kind!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Leben komplett verändert

Beitrag von Sinaluise » 16.04.2015, 14:11

superjulia hat geschrieben:
ich kann nicht mehr ändern was passiert ist...ich hätte mir das alles nicht träumen als ich damals das flugzeug nach kamerun bestiegen habe..
ich hätte mal die sicherheit des hotels nutzen sollen, dann wäre ich diesem mann nie begegnet
Das verstehe ich nicht. Du schreibst, Du warst beruflich mit Kollegen dort.
Seid Ihr denn alle privat untergekommen? Es ist im Allgemeinen doch so, dass Dienstreisen über einen Hotelaufenthalt abgewickelt werden?

Der Mann, dem Dein "wie vom Blitzschlag getroffen" galt, muss auf jeden Fall der sogenanten besseren Gesellschaft angehört haben...in einer dort eher normalen Hütte/Haus wäre Deinem Verlieben vermutlich gewisse Einschränkungen auferlegt worden...
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

Gesperrt