Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

leva
Beiträge: 3545
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von leva » 01.07.2018, 20:50

happy mind hat geschrieben:Franconia,

danke für deine klaren Worte. Fast hätte ich die Hoffnung schon aufgegeben...

Lieben Gruß, happy mind
Am Anfang mussten wir uns doch alle erstmal langsam rantasten,um ihre Situation einschaetzen zu koennen.
Jetzt ergibt sich etwas ein Bild.
Schwierige Familienverhaeltnisse u ein teenager der ueberfordert ist.

happy mind
Beiträge: 524
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von happy mind » 01.07.2018, 21:44

leva,

direkt heute morgen hätte ein Hinweis betr. eines angekündigten Suizids kommen müssen.
Ich wunderte mich nur, dass sich scheinbar niemand überfordert fühlte und das "Antasten" noch weiterging.


Lieben Gruß, happy mind

leva
Beiträge: 3545
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von leva » 01.07.2018, 21:47

Sie sagte doch ,dass ihr Lebeswille obsiegte.Hier ist nur ein Forum.Die Admins haben ja Hilfe angeboten u ggf weiterleitung ihrer Daten .Mehr kann hier ja gar nicht getan werden.
Das ist gut u so soll es auch sein.Mit 16 sollte kein Maedchen sich wegen einer Ferienliebe umbringen.
Also erste Hilfe konnten wir wohl geben.Fuer weiterfuehrendes muss sie sich kompetente Beratung in ihrer Stadt suchen.

gadi
Moderation
Beiträge: 6252
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von gadi » 01.07.2018, 22:09

Die Beiträge des Teams/von Usern im Forum schließen natürlich paralleles Handeln auf anderen Ebenen nicht aus.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

RenaII
Beiträge: 203
Registriert: 18.04.2011, 23:21

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von RenaII » 01.07.2018, 22:24

Hi, moondancer,

nö, du bist kein kleines Mädchen mehr, sondern eine junge Frau, die ganz genau weiß, warauf es ankommt. Wenn dein Papa und deine Mama nicht wisssen, wie es geht, dann bist eben du gefordert, schwer, aber machbar. 16 jährige junge Frauen können heutzutage ihr Leben in die Hand nehmen, dafür gib es Hilfen. (Nö, keine Sozialpädagogischen Wg`s sondern andere, bessere Hilfen) Du mußt also keinen tunesischen Bezzi zur Hilfe rufen, der sowieso nichts als Geld und Deutschlandaufenthalt möchte. Hi moondancer, Suicid ???????? Der Typ hat doch keinerlei Gefühle für dich, dem bist du doch absolut egal.
Du würdest dich doch nicht des Typen wegen umbringen, sondern deiner familiären Situation wegen. Das aber müssen deine Eltern regeln, die haben an ihrer Ehe zu arbeiten, das ist ihre ureigenste Aufgabe, nicht Deine. Ehen zerbrechen, aus welchen Gründen auch immer, kleine Kinder sind dann immer die Leidtragenden, weil sie es nicht begreifen. 16 jährige sind natürlich ebenfalls erschüttert, fangen aber an, ihr eigenes Leben zu leben und erfahren selbst, daß Beziehungen zerbrechen. ( Hast du noch deine 1. Liebe?) Du hast doch eine Notfallnr. bekommen, also ran an den Speck. Es geht um Dich, nur um dich, nicht um deine zerstrittenen Eltern oder um einen Typen, am Ende der Welt.

Moondancer, mit 16 ist man sowas von stark, da gehört einem die Welt, da schafft man alles!!!!!!!!! Da haut man richtig rein und weint nicht um einen Bengel, der nur seinen Vorteil sucht und säuselt.

Gruß Rena

Ponyhof
Beiträge: 945
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Ponyhof » 02.07.2018, 08:40

Moondancer, ich habe den Eindruck, dass Du schwer am Kämpfen bist. Einerseits bist Du total verknallt, und andererseits weisst Du natürlich, was der Kerl vorhat. Du versuchst gegen diese Gefühle anzukämpfen, das klappt -noch!- nicht, und Du befürchtest, dass Du diesen Kampf spätestens beim nächsten Urkaub verlieren könntest.

So. Das Ganze ist Dir vielleicht furchtbar peinlich. Denn die Anderen -Deine Eltern, Schwestern, Freunde- könnten denken, dass Du schwach, naiv, doof bist und sowieso total lebensunfähig. Das möchte keiner sein. Denn Du möchtest doch jemand sein, der „alles im Griff hat“, und der mit Problemen umgehen kann wie ein Erwachsener! Klar willst Du denen nicht alles auf die Nase binden, die behandeln dich dann wie einen Vollidioten oder wie ein Baby, das geht die nix an, ....

Und als Erwachsener verrate ich Dir mal was. :wink: Erwachsen ist man dann, wenn man etwas tun kann, OBWOHL die Eltern es gut finden. :mrgreen: Erich Kästner hat einmal -sinngemäss- gesagt: Falsche Helden haben keine Angst. Echte Helden haben Angst und überwinden sie. ... Jeder musste durch so eine grässliche Liebeskummerphase. Und Du bist ja schon so weit, dass Du dich lösen willst, und damit viel weiter als andere Ratsuchende hier im Forum.

Aber man wird nicht selber stärker, indem man Andere abwertet. Wenn Du wirklich eigenständig und erwachsen und stark bist, so bist Du das „aus Dir selbst heraus“, und nicht deshalb, weil Du dich schwach fühlst aber alle anderen ja noch schwächer sind und Du nur vor diesem Hintergrund zumindest stärker bist als die. Verstehst du, was ich sagen will?

Jeder Held, jeder Kämpfer tut gut daran, auch eine gute Armee zu haben. Ein Lazarett. Einen Kriegsstrategen, der sich die Frontlinie mal aus einer anderen Perspektive anschaut. Schlaue Helden wissen das, wer ohne Rüstung in den Kampf zieht ist kein Held, sondern ein Idiot. :mrgreen: Du bist also nicht schwach, sondern schlau, wenn Du Dir Unterstützung gegen diesen brutalen Gegner holst. Genau wie all die anderen, erwachsenen Helden hier im Forum.
sc
Deine Armee, dein Lazarett, dein Kriegsstratege müssen nicht Deine Eltern sein. Ein bisschen kann das Forum helfen, da gibt es prima Strategen, die solche Kämpfe schon kennen. Auch die Telefonseelsorge (boah, das klingt nach besserwisserischen Pfarrern! Aber ist es nicht!) kann da helfen. Das Lazarett -also jemand, der Dich einfach mal in den Arm nimmt- wird vom Forum hier schwierig. Hast Du eine gute Freundin? Jedenfalls ist Unterstützung aus deinem direkten Umfeld wichtig. Es gibt auch professionelle Hilfe, und auch darüber kannst du nachdenken- auch wenn du das sicher erstmal ablehnst, weil du nicht als verrückt oder schwach gelten willst. Aber wie gesagt: Das bist Du keinesfalls, sondern du bist ein echter Held, kein falscher. Ein schlauer Kämpfer, der sich eine gute Armee zusammenstellt und deshalb den Kampf gewinnen wird.

Allein ist das schwierig.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Muenchner
Beiträge: 138
Registriert: 31.10.2016, 11:57

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Muenchner » 04.07.2018, 08:46

Franconia hat geschrieben:Noch eines zu deinem angedrohten Suizid.
Dem Forum sind deine Mail-Adresse (von deiner Registrierung) und auch deine IP bekannt. Bei einer neuerlichen Äußerungen deinerseits, die in diese Richtung geht, werden wir die Polizei einschalten und dieser, da Gefahr in Verzug ist, auch alle nötigen Informationen zukommen lassen.
Meistens geht von Leuten die ihren Suizid androhen keinerlei Gefahr (für sie selbst aus), das ist lediglich ein plumper Schrei nach Aufmerksamkeit.

Zum Thema: Die allermeisten Menschen kennen die Situation des ersten großen Liebeskummers, da muss jeder selbst lernen damit umzugehen. Und auch Fehler machen und auf die Fersse fallen gehören zum Lernprozess des Lebens dazu. Immerhin kann man in dem Alter noch keinen allzugroßen finanziellen Schaden anrichten der das Leben nachhaltig ruiniert. Wichtig ist auch zu wissen es wird vorbeigehen und es wird noch genug andere schöne Momente im Leben geben.

Und Moondancer, Du verweigerst professionelle Hilfe (Seelsorge) mit dem Verweis darauf, dass Du nicht mit Fremden darüber reden willst und schreibst aber hier im Forum auch mit Fremden über Deine Probleme. Erkennst Du Deinen eigenen Widerspruch?

brighterstar007

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von brighterstar007 » 13.01.2019, 16:04

Hi an alle,

Weiß jemand , wie es Moondancer geht ?

Ich hoffe es geht dir gut, Moondancer, oder zumindest besser.
Melde dich doch mal wieder.

Liebe Grüße

Brighterstar

Moondancer
Beiträge: 19
Registriert: 13.06.2016, 06:38
Wohnort: Deutschland.

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Moondancer » 10.07.2019, 14:48

Wow, ist ja echt schon länger her, als ich das letzte Mal dieses Forum betreten habe.
Nunja, hier bin ich wieder und melde mich mal mit ein paar Upgrades aus meinem Leben.

Es ist mittlerweile schon irgendwas über ein Jahr her, seitdem das mit "meinen" Ex-Tunesier nicht mehr funktioniert hat. Ich möchte nicht sagen, dass wir seit einem Jahr getrennt sind... denn das sind wir nicht wirklich. Es war mal so und mal so. Wir haben uns dieses Jahr, in den Osterferien, ein einziges mal zum letzten Mal gesehen. Zu dieser Zeit war ich defintiv noch nicht über ihn hinweg und habe ihn vermutlich auch deshalb zu einem Treffen überreden können. Ja... hätte ich an diesem Tag ein paar gute Sätze, ein paar gute Erklärungen parat gehabt, dann wären wir vermutlich wieder zusammen gekommen. Jetzt im Nachhinein bin ich froh, dass es nicht so war. Wären wir wieder zusammen gekommen, dann wäre diese düstere Zeit für mich keineswegs vorbei gewesen, nein, sie hätte wohl eher wieder von vorne angefangen.
Auf gut Deutsch bedeutet dies also: Mittlerweile bin ich - oder dachte ich - über ihn hinweg. Vor ein paar Tagen hat er mir dann - nach monatelangem Kontaktabbruch seinerseits - wieder geschrieben. Ich vermute, dass es darauf hinauslaufen wird, dass er fragen wird, ob wir uns im Sommer erneut treffen wollen. Ich bin mir hierbei nicht sicher. Also... wie schon gesagt A.) Ich merke, dass ich immer noch - wenn auch nur ein bisschen - von ihm abhängig bin. (Nein, es war damals keine Liebe, es war Abhängigkeit!) aber ich B.) es trotzdem irgendwie schön finden würde, ihn noch mal zu treffen. Einfach weil ich denke, dass er - selbst wenn er ein Beznesser sein sollte - ein guter Freund wäre. Ich habe ihn all die Zeit eigentlich nur als einen Freund gesehen, dies ist mir aber zu spät aufgefallen. Mit ihm kann man wirklich Spaß haben und es bereitet mir Freude, nachts mit ihm durch die Straßen zu ziehen. Alleine könnte ich dies beispielsweise nicht, da ich Angst hätte, dass andere tunesische Männe übergriffig werden, wenn ich Nachts alleine draußen bin. Auch könnte ich mit ihm in eine Disco gehen (verdammt ja, ich will da hin! :D) da er schon 18 ist und ich zu dem Zeitpunkt dann auch schon 18 wäre. Alleine würde ich nicht in eine Disco gehen - und da meine Schwester erst 16 ist....
Fazit: Keine Ahnung, ob ich mich mit ihm treffen werde. Da werd ich auf mein Bauchgefühl hören. Ich möchte nicht riskieren, dass sich dieses ganze, unnötige Drama wiederholt.

Zu meinen früheren Posts / Anfangspost: Es tut mir leid, dass ich das mit dem Suizid gesagt habe. Ich wusste mir nicht anders zu helfen - es war sozusagen ein stummer Hilfeschrei. Ich war eben noch jung.... mittlerweile kann ich mich nicht mehr mit diesem Post identifizieren. Sowas würde ich mittlerweile nirgendwo mehr posten, einfach weil mich solche Posts mit unnötigem Drama selber nerven. Ich mag solche festgefahrenen, mit gespielten Drama, gefüllten Posts nicht mehr. Also... sorry nochmal.

Ich hoffe, ihr seid mir nicht allzu böse. :roll:

~Moon

gadi
Moderation
Beiträge: 6252
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von gadi » 10.07.2019, 15:12

Moondancer hat geschrieben:
10.07.2019, 14:48
Einfach weil ich denke, dass er - selbst wenn er ein Beznesser sein sollte - ein guter Freund wäre. Ich habe ihn all die Zeit eigentlich nur als einen Freund gesehen, dies ist mir aber zu spät aufgefallen. Mit ihm kann man wirklich Spaß haben und es bereitet mir Freude, nachts mit ihm durch die Straßen zu ziehen. Alleine könnte ich dies beispielsweise nicht, da ich Angst hätte, dass andere tunesische Männe übergriffig werden, wenn ich Nachts alleine draußen bin.
Liebe Moon,

schön, dass du dich mal wieder gemeldet hast, das freut uns.

Aber sag mal, erkennst du auch den Widerspruch in deinem obigen Absatz? Ein Beznesser soll ein "Freund" sein? Nein, Moon, ein Beznesser, das bedeutet, er ist ein Betrüger. Einem Betrüger muss man leider zutrauen, auch andere schlimme Vergehen zu verüben. Bitte denk mal darüber nach, ja?
Mensch, du hättest den Absprung von ihm schon fast geschafft. Wenn du nun wieder Kontakt suchst, gerätst du erneut in Gefahr! Bitte riskiere das nicht und brich den Kontakt zu ihm ab!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

leva
Beiträge: 3545
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von leva » 10.07.2019, 15:55

Nunja, hier bin ich wieder und melde mich mal mit ein paar Upgrades aus meinem Leben.
Bestimmt meinst ein "update",denn ein "upgrade" hattest du ja nicht... :wink:

Nilka
Moderation
Beiträge: 7612
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Nilka » 10.07.2019, 17:21

Liebe Moon, ganz schlschte Idee, sich mit ihm wieder zu treffen wollen.
. Ich war eben noch jung.... mittlerweile kann ich mich nicht mehr mit diesem Post identifizieren.
Du bist immer noch jung :wink: und mit dem heutigen Wunsch wirst du dich in einem Jahr wahrscheinlich auch nicht identifizieren können. Geschweige denn in einigen Jahren.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Madeleine
Beiträge: 171
Registriert: 22.11.2018, 20:53

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Madeleine » 12.07.2019, 11:18

Liebe Moondancer,

Wie stellst du dir eine Freundschaft mit einem Betrüger vor? Wirst du dann für ihn mitlügen und seine Betrügereien decken ???

LG Madeleine
Lerne die Regeln, und spiele besser als sie.

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Eclipse » 12.07.2019, 13:23

Liebe Moondancer,

ich glaube ja, Du suchst "einfach nur" eine Bezugsperson, die Dich nicht nervt mit Vorhaltungen, sinnlosem Stress, blöden Gesprächen oder so. Einen guten Freund, der Dich mal in den Arm nimmt, Dir zuhört - wo Du Dich fallen lassen kannst, mit dem Du was Lustiges erleben kannst.
Moondancer hat geschrieben:
10.07.2019, 14:48

Auf gut Deutsch bedeutet dies also: Mittlerweile bin ich - oder dachte ich - über ihn hinweg. Vor ein paar Tagen hat er mir dann - nach monatelangem Kontaktabbruch seinerseits - wieder geschrieben. Ich vermute, dass es darauf hinauslaufen wird, dass er fragen wird, ob wir uns im Sommer erneut treffen wollen. Ich bin mir hierbei nicht sicher. Also... wie schon gesagt A.) Ich merke, dass ich immer noch - wenn auch nur ein bisschen - von ihm abhängig bin. (Nein, es war damals keine Liebe, es war Abhängigkeit!) aber ich B.) es trotzdem irgendwie schön finden würde, ihn noch mal zu treffen. Einfach weil ich denke, dass er - selbst wenn er ein Beznesser sein sollte - ein guter Freund wäre. Ich habe ihn all die Zeit eigentlich nur als einen Freund gesehen, dies ist mir aber zu spät aufgefallen. Mit ihm kann man wirklich Spaß haben und es bereitet mir Freude, nachts mit ihm durch die Straßen zu ziehen. Alleine könnte ich dies beispielsweise nicht, da ich Angst hätte, dass andere tunesische Männe übergriffig werden, wenn ich Nachts alleine draußen bin. Auch könnte ich mit ihm in eine Disco gehen (verdammt ja, ich will da hin! :D) da er schon 18 ist und ich zu dem Zeitpunkt dann auch schon 18 wäre. Alleine würde ich nicht in eine Disco gehen - und da meine Schwester erst 16 ist....
Du sagst selbst, es sei eigentlich gar keine Liebe, was Du empfindest. Du nennst es "Abhängigkeit". Ich glaube, dass Du das Gefühl hast, in seiner Nähe Du selbst sein zu können, ohne Gefahr zu laufen, kritisiert, angepflaumt oder sonstwie benörgelt zu werden. Deine familiäre Situation ist, wie Du geschrieben hast, nicht ganz so unproblematisch.

Leider hast Du Dir ausgerechnet so eine Pfeife von Jungtunesier als Bezugsperson ausgesucht, von dem Du genau weißt: Mit dem wird es wieder Probleme geben.

Erkauf Dir bitte nicht die Wonne des "Anlehnens/Fallenlassens/Lustiges-Erleben" um den Preis Deines Seelenfriedens. Der Preis ist zu hoch - sei Dir zu schade dafür, die Wichsvorlage für den Jungstier abzugeben oder Drastischeres.

Du bist noch so wahnsinnig jung ... und es ist immer blöd, als erheblich ältere und erheblich erfahrenere/abgeklärtere Frau so jemandem Jungen wie Dir etwas zu "raten" ... Vielleicht nützt es etwas, wenn Du versuchst, Dir vorzustellen, wo Du in 10 Jahren stehen willst. Mit abgeschlossener Ausbildung, am Anfang Deiner Karriere. Passt der Nordafrika-Bub in dieses Bild hinein? Der wird in 10 Jahren nämlich keine Ausbildung haben und auch keine Karriere. Der wird bis dahin immer noch Strandliegen hin und her rücken (oder Vergleichbares).

Wenn Du Dir das vorzustellen versuchst, musst Du doch selbst grinsen, stimmt´s?

Und was zur Hölle versprichst Du Dir von "Disco-Besuchen"? Vergessen was Dich belastet? Gehörschädigungen? Heiße Flirts mit orientalischen Vollversagern? Sei Dir mehr wert als das. Bitte!

Nilka
Moderation
Beiträge: 7612
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Nilka » 12.07.2019, 14:49

Eclipse, ich würde von dir ein Kind haben wollen, wenn du ein Mann wärst :wink: :lol:
Ich kann auf jeden Fall grinsen!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Magenta
Beiträge: 3
Registriert: 13.05.2019, 21:16

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Magenta » 12.07.2019, 19:01

Zwischen Kind haben wollen und grinsen müssen grätsch ich mal rein. Gute Antwort, eclipse. :)

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Eclipse » 13.07.2019, 10:48

:D


Ich hoffe, es kommt bei der lieben Moondancer an.

Ariadne
Beiträge: 1387
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Ariadne » 13.07.2019, 11:24

Moondancer hat geschrieben:
10.07.2019, 14:48
Wow, ist ja echt schon länger her, als ich das letzte Mal dieses Forum betreten habe.
Nunja, hier bin ich wieder und melde mich mal mit ein paar Upgrades aus meinem Leben.

Es ist mittlerweile schon irgendwas über ein Jahr her, seitdem das mit "meinen" Ex-Tunesier nicht mehr funktioniert hat. Ich möchte nicht sagen, dass wir seit einem Jahr getrennt sind... denn das sind wir nicht wirklich. Es war mal so und mal so. Wir haben uns dieses Jahr, in den Osterferien, ein einziges mal zum letzten Mal gesehen. Zu dieser Zeit war ich defintiv noch nicht über ihn hinweg und habe ihn vermutlich auch deshalb zu einem Treffen überreden können. Ja... hätte ich an diesem Tag ein paar gute Sätze, ein paar gute Erklärungen parat gehabt, dann wären wir vermutlich wieder zusammen gekommen. Jetzt im Nachhinein bin ich froh, dass es nicht so war. Wären wir wieder zusammen gekommen, dann wäre diese düstere Zeit für mich keineswegs vorbei gewesen, nein, sie hätte wohl eher wieder von vorne angefangen.
Auf gut Deutsch bedeutet dies also: Mittlerweile bin ich - oder dachte ich - über ihn hinweg. Vor ein paar Tagen hat er mir dann - nach monatelangem Kontaktabbruch seinerseits - wieder geschrieben. Ich vermute, dass es darauf hinauslaufen wird, dass er fragen wird, ob wir uns im Sommer erneut treffen wollen. Ich bin mir hierbei nicht sicher. Also... wie schon gesagt A.) Ich merke, dass ich immer noch - wenn auch nur ein bisschen - von ihm abhängig bin. (Nein, es war damals keine Liebe, es war Abhängigkeit!) aber ich B.) es trotzdem irgendwie schön finden würde, ihn noch mal zu treffen. Einfach weil ich denke, dass er - selbst wenn er ein Beznesser sein sollte - ein guter Freund wäre. Ich habe ihn all die Zeit eigentlich nur als einen Freund gesehen, dies ist mir aber zu spät aufgefallen. Mit ihm kann man wirklich Spaß haben und es bereitet mir Freude, nachts mit ihm durch die Straßen zu ziehen. Alleine könnte ich dies beispielsweise nicht, da ich Angst hätte, dass andere tunesische Männe übergriffig werden, wenn ich Nachts alleine draußen bin. Auch könnte ich mit ihm in eine Disco gehen (verdammt ja, ich will da hin! :D) da er schon 18 ist und ich zu dem Zeitpunkt dann auch schon 18 wäre. Alleine würde ich nicht in eine Disco gehen - und da meine Schwester erst 16 ist....
Fazit: Keine Ahnung, ob ich mich mit ihm treffen werde. Da werd ich auf mein Bauchgefühl hören. Ich möchte nicht riskieren, dass sich dieses ganze, unnötige Drama wiederholt.

Zu meinen früheren Posts / Anfangspost: Es tut mir leid, dass ich das mit dem Suizid gesagt habe. Ich wusste mir nicht anders zu helfen - es war sozusagen ein stummer Hilfeschrei. Ich war eben noch jung.... mittlerweile kann ich mich nicht mehr mit diesem Post identifizieren. Sowas würde ich mittlerweile nirgendwo mehr posten, einfach weil mich solche Posts mit unnötigem Drama selber nerven. Ich mag solche festgefahrenen, mit gespielten Drama, gefüllten Posts nicht mehr. Also... sorry nochmal.

Ich hoffe, ihr seid mir nicht allzu böse. :roll:

~Moon
Ich verstehe eins nicht, Moondancer: warum musst du "mit ihm" in eine Disco gehen? In Hammamet hat fast jedes Hotel eingene Discos. Und es gibt eine Menge Jungs und Mädchen, die dort tanzen. :roll:
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Eclipse » 13.07.2019, 11:37

Ariadne hat geschrieben:
13.07.2019, 11:24
In Hammamet hat fast jedes Hotel eingene Discos.
Family-Alarm? :wink:
Moondancer hat geschrieben:
01.07.2018, 16:32
Zuerstmal fliege ich [...] mit meinem Vater und meiner kleinen Schwester in den Urlaub [...] 3 Wochen lang.... und ehrlich.... es wird richtig hart für mich, da es halt auch das selbe Hotel, der selbe Ort ist an dem ich IHN getroffen habe... Er konnte nicht in's Hotel weil er kein Geld hat, also haben wir uns immer draußen getroffen. [...]
Ob mein Vater über meine jetzige Situation mit ihm bescheid weiß? -Nein, ich lüge sie alle an. Ich sage ihnen allen das alles ok ist und ich ihn treffen werde.
Moondancer möchte nicht so gern, dass ihre Familie sich in ihre Angelegenheiten einmischt. Sie wird ihre Gründe haben.

Ariadne
Beiträge: 1387
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Die liebe Moondancer braucht Hilfe....

Beitrag von Ariadne » 13.07.2019, 15:43

@eclipse:
Moondancer schrieb:
"Auch könnte ich mit ihm in eine Disco gehen (verdammt ja, ich will da hin! :D) da er schon 18 ist und ich zu dem Zeitpunkt dann auch schon 18 wäre. Alleine würde ich nicht in eine Disco gehen - und da meine Schwester erst 16 ist....Fazit: Keine Ahnung, ob ich mich mit ihm treffen werde. Da werd ich auf mein Bauchgefühl hören. Ich möchte nicht riskieren, dass sich dieses ganze, unnötige Drama wiederholt."

Also: es würde auch ohne ihn gehen, die Schwester darf noch nicht, der Vater wird nicht in die Disco gehen, nehme ich an. Warum dann nicht in das eigene Hotel in die Disco gehen. Vielleicht lernt man andere, anständige junge Menschen kennen.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Antworten