Ehe mit Tunesier

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Toni
Beiträge: 80
Registriert: 08.11.2012, 19:37

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Toni » 29.10.2019, 08:59

ich sehe es wirklich so steinhart, weil JETZT das Schlimmste noch abwendbar ist. Es gibt doch fast nichts Schlimmeres als für den Peiniger ggf Unterhalt zahlen zu müssen.

Der Staat geht gegen Betrug hart vor. Kinder schützen übrigens vor Haftstrafen nicht.

Ich war als Student mit einem türkischen L
Studenten verheiratet. Die Heirat ging auch schnell. Er wechselte das Studiumfach und die Ausländerbehörde machte Stress. Nach unterzeichnen des Wischs beim Standesamt, ging das Theater los. Ich reichte nach 1.5 Jahren die Scheidung ein. Da er Psychologie studierte sich gut verkaufen konnte, erniedrigte er mich beim Scheidungsverfahren, von wegen ich bin psychisch krank Dass er Wutanfälle und sich selbst verletzt hat während der Ehe wurde nicht thematisiert. Ich hatte Glück, ich muss für den Typen nicht blechen, auch nicht von der Rente. Ich weiss nicht, ob es wirklich Bezzness war. Eine Form schon, denn er wurde den Stress mit der Ausländerbehärde elegant los.
Ich bin so froh, dass ich trotz eigener Probleme die Reissleine gezogen habe. Ich stelle mir vor, meine Rente wird gekürzt weil ich mal in meinem Leben nicht wachsam war.

Mit meinem jetzigen Lebenspartner: Wir waren bestimmt 2 Jahre verschossen. Er unterstützt mich wo er kann. Das ist toll. Ich würde mich immer wieder für die Sonnenseite des Lebens entscheiden auch wenn manche Entscheidungen erstmal mich völlig desillusionierend waren. Ich bin auch oft verzweifelt. Meinen jetzigen Lebenspartner habe ich erst Mitte 40 kennengelernt , aber die Warterei hat sich gelohnt.

Jetzt kannst Du handeln um das Schlimmste zu verhindern. Da gibt es nur Ja zu mir und meinen Kindern oder Nein (mit Erniedrigungen, Kummer, Geldverlust, Betrug, die ganze Palette halt) . Beide Entscheidungen sind okay....du musst für Dich gucken, was am Klügsten ist auf labge Frist.

Ich erinnere mich an einer Freundin bei der die Wohnung von der Wohnung durch sucht worden ist, weil ihr Bezznesser mit geklauter Ware handelte (muss Geschäfte machen). Wer braucht denn so was, ganz ehrlich

Auch wenn Deine Kinder erstmal meckern oder traurig sind. Du schickst doch auch Deine Kinder zur Schule auch wenn sie keinen Bock darauf haben. Du schickst sie HEUTE zur Schule damit sie SPÄTER was davon haben

Viel Kraft

Tonu

Bina62
Beiträge: 402
Registriert: 21.01.2012, 16:08
Wohnort: Berlin

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Bina62 » 29.10.2019, 10:07

Hallo,ich schliesse mich meinen Vorschreiberinnen an,du musst handeln,tue es für dich und deine Kinder.Für ein Scheidungsverfahren kannst du Prozeßkostenhilfe beantragen.Du hast es in der Hand,wie dein weiteres Leben verlaufen wird.Treffe die richtigen Entscheidungen,dafür wünsche ich dir die nötige Kraft. LG

Silka87
Beiträge: 25
Registriert: 13.10.2019, 13:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka87 » 03.11.2019, 14:52

Hallo Mädels ich muss mal kurz wieder mein Herz raus lassen ich weis nicht wie ich das sonst überstehe.

Ich war beim Frauenarzt einfache Untersuchung und er meinte ja Frau k es wird immer schwere das sie schwanger werden und sie sind jetzt 32 aber bald naja wird es schwerer sein .
Ich habe ja echt ein Kinderwunsch aber das macht mich fertig.
Wisst ihr es war immer mein Wunsch noch ein Kind klar das was alles passiert lasst mich nicht mehr hoffen und ich weiß es ändert sich nicht .
Aber der Arzt meinte wenn es so nicht mehr klappt dann passt nur noch Kinderwunschklink..

Echt das macht mich so fertig.
Mein Mann ist immer noch der Mann hier im Haus ich habe alles probiert ihn zu sagen aber ich darf wie immer hören seine Schule ich übertreibe und andere Frauen machen ja alles mit und ich habe ja nur schlechte Laune ..
Der Hammer war wo ich so sauer das ich gesagt habe das er mich seit 4 Monaten nicht mehr zum o... gebracht hat (sorry für das ) wisst ihr was er sagt ??? Tja mach dein Kopf frei dann wird das ... ich sage das kommt weil das nur wie ein rein und raus ist und er so warum ich komm doch ... wisst ihr das hat mich zerstört.
Beim Anwalt war ich auch..
Der meinte ich soll alles hinter ihm machen und zeugen haben.
Er sagte das kann für mich auch arger bedeuten weil ich ihn her gebracht habe ich hatte ja es einschätzen können ob er ein spiel treibt und er meinte naja deutsche Frauen sehen nur habibi und jungen Mann der sie toll findet...
Ich bin echt seit 3 Tagen im Schock und in tauer

Nilka
Moderation
Beiträge: 7948
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Nilka » 03.11.2019, 15:34

Liebe Silka,

ein Kind in dieser Situation waere eine Karastrophe fuer dich und fuer das unschuldige Kind. Du willst dich von dem Mann trennen, warum willst du dir dein Leben verkomplizieren mit einem Kind von ihm. Das kapiere ich nicht.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1549
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Cimmone » 03.11.2019, 15:37

Liebe Silka,

Das tut mir wirklich leid, dass der Arzt, bezüglich des Kinderwunsches sozusagen die Gelbe Karte zeigt.

In Bezug auf Deinen tunesischen, lieblosen Beznessehemann - er sorgt sich nicht um Dich.
Dein Anwalt sagte, treibe die Scheidung hinter seinem Rücken voran und wir sagen, sichere Dich und Deine Kinder ab!

Er wird die drei Jahren aussitzen, glaub mir, und dann verschwinden!
Dann hast Du drei Jahre Entwertung erlebt, gepaart mit dem Egoismus, den der Typ an den Tag legt.

Wenn gerade nichts anderes hilft, nutze Deinen Kinderwunsch, treib den Mann aus dem Haus... Mit ihm ein Kind zu bekommen wäre Stress zum Quadrat.

Dann hast du die Chance, noch einen netten Mann kennen zu lernen, der Dich zu würdigen weiß, mit dem Familie überhaupt möglich ist.

Ich kenne Frauen, die bekommen mit 37, 38 Jahren noch ein Kind. Es ist nicht zu spät dafür. Warte die drei Jahre, die er braucht nicht ab!
Deine Wünschen sollten an vorderster Stelle stehen..
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 6550
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von gadi » 03.11.2019, 15:38

Silka87 hat geschrieben:
03.11.2019, 14:52
Ich war beim Frauenarzt einfache Untersuchung und er meinte ja Frau k es wird immer schwere das sie schwanger werden und sie sind jetzt 32 aber bald naja wird es schwerer sein .
Ich habe ja echt ein Kinderwunsch aber das macht mich fertig.
Wisst ihr es war immer mein Wunsch noch ein Kind klar das was alles passiert lasst mich nicht mehr hoffen und ich weiß es ändert sich nicht .
Diese "sensiblen" Ärzte immer. Ach Silka, du bist 32...und nicht 52. Kopf hoch! Wenn es sein soll, wird es sein, aber mit dem richtigen Mann.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Justicia
Beiträge: 728
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Justicia » 03.11.2019, 17:17

Hallo Silka,

es ist gut, dass du bei einem Anwalt warst.
Hat er etwas zu dem nicht angegebenen Verdienst deines Mannes gesagt? Das sollte unbedingt geklärt werden, damit du nicht gleich die nächsten Schwierigkeiten bekommst.

Dein Kinderwunsch in allen Ehren, aber denkst du auch an das zukünftige Kind? Dieses Kind wird benutzt werden. Es wird keinerlei väterliche Liebe zu erwarten haben. Du hast jetzt schon Herausforderungen mit zwei Kindern. Ein Baby dazu macht es nicht einfach.

Am allerallerwenigsten rettet es deine Ehe.

Wenn dein Wunsch so groß ist und du das gut abgewogen hast, musst du dich sicher aus der Ehe lösen und einen anderen Vater, der auch einen ehrlichen Kinderwunsch hast, finden. Ich verstehe auch die Aussage deines Frauenarztes nicht. Hast du körperliche Probleme? Denn in deinem Alter (ich bin genauso alt wie du) ist noch viel Zeit. Du hast bereits zwei gesunde Kinder gebährt. Ich kenne so viele Mütter, die erst bewusst Ende 30, Anfang 40 das erste Kind bekommen haben. Sich da Druck zu machen, finde ich nicht ratsam.

Ich kann mich nur wiederholen. Treffe für dich eine Entscheidung. Alles andere wird dich immer mehr belasten. Der Widerspruch zwischen Wunsch der sexueller Befriedigung und Rechtsberatung wegen Trennungabsichten, dazwischen noch Kinderwunsch, kann kaum größer sein. So lange das so ist, kannst du gar nicht sinnvoll handeln.

Sicher ist, dass dir dieser Ehemann niemals das geben wird, was du verdienst. Denk bitte auch an deine Töchter. Es gibt gerade einen sehr informativen und berührenden Thread von einSprössling unter den Vorstellungen. Vielleicht schaust du da mal rein.

Ich wünsche dir Kraft und Weitsicht.
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

karima66
Beiträge: 2135
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von karima66 » 03.11.2019, 17:48

Oh, Silka, ich würde den Arzt aber schnell wechseln, was für ein Quatsch, wie schon geschrieben wurde, du hast noch gut zehn Jahre Zeit, meine beste Freundin hat ihre drei Kinder mit 39,41,43 bekommen ohne Probleme.
Und du hast ja auch schon Zwei, tue alles dafür damit es ihnen gut geht, komme zur Ruhe und regle erstmal alles bevor du dir noch mehr Aufgaben ranziehst.
Sei froh, dass du mit deinem Mann kein Kind hast unter den Umständen.
Lege dir auch nahe unbedingt die Beiträge von Sprössling zu lesen.
Kein Kind hat solche Kindheit verdient, gerade Tunesier machen einem dann das Leben schwer, kenne viele Geschichten wo die Mütter nur Stess haben, nach Trennung null Unterhalt, aber viel über das Kind an Macht ausgeübt wird, bis hin, dass Kinder nach Tunesien mitgenommen werden und dort gelassen werden, viele Mütter die um ihre Kinder dort kämpfen.

Kann nicht verstehen wie du daran jetzt überhaupt denken kannst.
Als meine Ehe noch intakt war mit dem Tunesier wollte ich auch ein Kind, war 38, nach der Trennung war ich sowas von froh, dass es nicht geklappt hatte.

Wenn du geschieden bist, damit abgeschlossen hast dann ist Zeit an ein Kind zu denken wenn es dann einen Mann gibt der auch Vater sein will und ihr alle Familie sein könnt.
Nur ein Tip, ich würde einen dann neuen Partner nicht gleich mit Kinderwunsch überfallen, das mögen Männer nicht.
Ich wünsche dir, dass du alles klar bekommst und wenn die Zeit passt einen Partner findest der mit dir zusammen ein Kind gross ziehen möchte mit allem was zum Vatersein dazu gehört.

Silka87
Beiträge: 25
Registriert: 13.10.2019, 13:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka87 » 03.11.2019, 19:56

Nein ihr lieben ich möchte jetzt kein Kind es hat mich nur getroffen das zu hören das ich mit 32 zur kinderwunschkinik soll weil es so schwer ist mit 32.

Ja habe alle dem Anwalt gesagt und war ehrlich ich soll beweise sammeln und mich vorbereiten alles was zu ihm gehört kündigen usw..

Ich bin in so eine Art schockstarre wo ich nicht raus komm .
Wisst ihr Ich wünschte ich könnte die Zeit um drehen um meine Fehler die ich jetzt gemacht habe zu verhindern ich habe immer gedacht das könnte mir nicht passieren wie meine Freundin Beispiel.

Ich wünschte ich hätte wie ihr alle die das gleiche durchgemacht habt diese Kraft..
Ich bin einfach kraftlos und immer nur in Gedanken...

Es ist echt schwer das Herz reden zu lassen.
Ich hatte nie gedacht dass ich mich täuschen in meinem Mann aber das habt ihr sicher 100 mal gehört

Ich fühle mich so hilflos und ausgenutzt...wie dreck oder Müll weil ich ihm alle geglaubt habe ...

gadi
Moderation
Beiträge: 6550
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von gadi » 03.11.2019, 20:21

Silka87 hat geschrieben:
03.11.2019, 19:56
Es ist echt schwer das Herz reden zu lassen.
Ich hatte nie gedacht dass ich mich täuschen in meinem Mann aber das habt ihr sicher 100 mal gehört
Ich fühle mich so hilflos und ausgenutzt...wie dreck oder Müll weil ich ihm alle geglaubt habe ...
Das macht nichts, dass wir das 100 Mal gehört haben oder 1001 Mal. Denn es ist dein ganz persönlicher Schmerz und somit eine ganz eigene, wichtige Geschichte, wichtiges Schicksal.
Wir sind da für dich. Und irgendwann wirst du uns schreiben "jetzt bin ich darüber hinweg", wenn du es nur willst.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7948
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Nilka » 03.11.2019, 20:23

Die Hilflosigkeit und Starre werden sich loesen, Silka, wenn du einen Plan hast, den du Schritt fuer Schritt abarbeitest. Die Kraft kommt auch zurueck, denn du wirst fuer drei kaempfen und es geht nicht um wenig. Eures zukunftiges Wohlergehen steht auf dem Spiel.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Ein Sprössling
Beiträge: 32
Registriert: 29.10.2019, 12:26

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Ein Sprössling » 04.11.2019, 12:08

Liebe Silka,

zuerst möchte ich einwerfen, das die Nummer mit dem "Mädchen stellt ihm Essen hin" (und eventuell weitere, ähnliche Sachen) durchaus nicht unbedingt eine besondere Zuneigung ihrerseits ihm gegenüber bedeuten muss.
Es ist genauso möglich, das er sie dazu gebracht hat. Er manipuliert ja schließlich nicht nur Dich, sondern sicherlich auch Deine Kinder zu seinem Zweck.
Es gibt ja, außer Dir, schließlich noch mehr Leute im Haushalt, die ihn bedienen können und die sich dafür ein gutes Gefühl versprechen.
Derartige Dinge hat der Kerl meiner Mutter auch bei mir gemacht. Bei mir wurde dieses "gute Gefühl" versucht dadurch zu erreichen, indem er mir klar gemacht hat, das es meine Mutter entlasten würde und daher von mir SEHR rücksichtsvoll und lieb IHR gegenüber wäre, wenn ich für IHN dies und jenes mache.
Klar, die Mama hat man ja lieb und als kleines Mädchen ist man sehr schnell dabei, hilfsbereit zu sein und liebevoll zu seiner Mutter.

Ein paar Jahre und zwei Kerle später, sollte ich gar - wenn er seine männlichen Gäste eingeladen hatte - im Wohnzimmer an der Wand stehen, still sein, und unaufgefordert Getränke usw bringen und bedienen.
Das dachte er sich jedenfalls so. Meine Mutter musste körperlich für meinen Widerstand und meine "frechen Worte" bezahlen.


Was den Rest angeht:
Was wünscht Du Dir denn nun?
Anstatt Überlegungen, wie Du Deine Kinder und Dich da raus bringst, lese ich hier über ausbleibende Orgasmen und über Kinderwunschklinik. Das macht auf mich ein bisschen den Eindruck, hier würden Dir unter Umständen aus dem Wunsch Dir(und Deinen Kindern) zu helfen heraus, Prioritäten unterstellt (da raus zu kommen), die Du womöglich gar nicht hast. Täuscht das?
Wo liegen Deine Prioritäten also momentan tatsächlich?

Lieben Gruß!

dodo02
Beiträge: 112
Registriert: 26.05.2016, 20:02

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von dodo02 » 04.11.2019, 14:49

Hallo Silka,

Zum Thema Kinderwunsch: ich kenne wirklich sehr sehr viele Mütter, die noch mit um die 40 oder sogar darüber Kinder bekommen haben- oft sogar ungeplant. Ich kenne dagegen nur ein einziges Paar, bei dem es schwierig war & die nachhelfen mussten- die waren aber beide jünger & es lag an ihm & nicht an ihr ...
Du hast also wirklich noch genug Zeit & ich frage mich, was das für ein Arzt ist, der Dir sowas an den Kopf schmeißt ?
Bitte mache nicht den Fehler & bekomme ein Kind mit diesem Mann. Es wird nur schwerer für Dich werden & er wird sich 100%ig nicht ändern und Dich dann trotzdem verlassen.
Sein Verhalten beim Sex sagt doch schon alles- Du bist ihm völlig egal, es geht ihm nur um seinen Spaß.
Ich weiß, gegen seine Gefühle zu arbeiten & sich von solch einem Menschen zu lösen ist sehr schwer. Ich weiß genau, wovon ich spreche. Aber Du musst es versuchen, bevor Du Dich in Situationen manövrierst, die alles noch schlimmer für Dich machen.
Der dauernde Stress könnte Dich zB krank machen, er könnte Dein noch vorhandenes Selbstbewusstsein völlig zerstören, Du könntest mit 3 Kindern alleine da sitzen, er könnte gewalttätig werden usw usw .. die Liste ist lang.
Ich weiß wirklich, es ist sehr schwer- aber bitte versuche es!
LG
dodo
Es ist wie es ist.

brucefan
Beiträge: 199
Registriert: 28.03.2011, 20:30

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von brucefan » 04.11.2019, 16:26

Silka87 hat geschrieben:
03.11.2019, 19:56

Ich wünschte ich hätte wie ihr alle die das gleiche durchgemacht habt diese Kraft..
Ich bin einfach kraftlos und immer nur in Gedanken...

...
Hallo Silka,
Ich kann nur für mich sprechen und kann dir sagen, dass ich wåhrend der Ehe immer kraftloser wurde. Ich fühlte mich wie in Schockstarre, handlungsunfähig und voller Angst.
Es mussten erst Schlimmste Sachen passieren, bevor ich aufgewacht bin.
Du hast die Kraft, sonst würdest du hier nicht um Rat bitten....mittlerweile bist du erste Schritte in die richtige Richtung gegangen, du hast dich vom Anwalt beraten lassen.
Dass das ganze ein sehr zermürbender kräftezehrender Weg ist, ist unbestritten, aber du bist auf dem richtigen Weg. Vll schaffst du es ja, dir mentale Unterstützung von Freunden und Familie zu holen. Gib nicht auf, denk an dich und deine Kinder und nicht an den Schmarotzer.

Alles Liebe!
stay hard, stay hungry, stay alive........Bruce Springsteen

Eclipse
Beiträge: 521
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Eclipse » 05.11.2019, 10:58

Silka87 hat geschrieben:
03.11.2019, 19:56

Ich bin einfach kraftlos und immer nur in Gedanken...

Es ist echt schwer das Herz reden zu lassen.
Ich hatte nie gedacht dass ich mich täuschen in meinem Mann aber das habt ihr sicher 100 mal gehört

Ich fühle mich so hilflos und ausgenutzt...wie dreck oder Müll weil ich ihm alle geglaubt habe ...
Liebe Silka, ich kann Deine schreckliche Situation nachvollziehen und möchte wirklich nicht in Deiner Haut stecken. Du stehst am Anfang eines steilen und steinigen Weges. Leider musst du ihn gehen, egal wie sehr Du auf diesem Weg leidest, denn Du kämpfst nicht für Dich allein. Bitte nimm Dir sehr zu Herzen, was Sprössling geschrieben hat, die jetzt ENDLICH auch mal den hilflosesten aller Opfer Sprache verleiht:
Ein Sprössling hat geschrieben:
04.11.2019, 12:08
Derartige Dinge hat der Kerl meiner Mutter auch bei mir gemacht. Bei mir wurde dieses "gute Gefühl" versucht dadurch zu erreichen, indem er mir klar gemacht hat, das es meine Mutter entlasten würde und daher von mir SEHR rücksichtsvoll und lieb IHR gegenüber wäre, wenn ich für IHN dies und jenes mache.
Klar, die Mama hat man ja lieb und als kleines Mädchen ist man sehr schnell dabei, hilfsbereit zu sein und liebevoll zu seiner Mutter.

Ein paar Jahre und zwei Kerle später, sollte ich gar - wenn er seine männlichen Gäste eingeladen hatte - im Wohnzimmer an der Wand stehen, still sein, und unaufgefordert Getränke usw bringen und bedienen.
Das dachte er sich jedenfalls so. Meine Mutter musste körperlich für meinen Widerstand und meine "frechen Worte" bezahlen.
Der Kerl ruiniert nicht nur Dich, sondern auch deine kleinen Töchter, für die Du als Mutter noch mehr Verantwortung trägst als für Dich selbst.

Verkürzt: Was Du mit Deinem Leben machen lässt, ist Deine Sache. Aber Du hast Kinder, und damit ist es nicht mehr Deine Sache.

Schütze Dich, schütze Deine Töchter und trenn dich so schnell wie möglich!

Es tut mir leid für Dich, denn Du musst jetzt harte und schmerzvolle Schritte gehen. Mein Appell: Du gehst sie nicht für Dich, sondern für die armen, völlig abhängigen Kinder, das Du unbedingt dem Einfluss dieses Kerls entziehen musst. Es ist keine Entscheidung, die Du nur für Dich allein triffst.
Zuletzt geändert von Eclipse am 05.11.2019, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.

Eclipse
Beiträge: 521
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Eclipse » 05.11.2019, 11:05

Silka87 hat geschrieben:
25.10.2019, 16:20
Meine Töchter sind 5 und 11 Jahre und sie leben mit uns .
Auch noch Töchter. Die beiden tun mir noch viel mehr leid als Du. Schrecklich. Ich hoffe Du bedenkst bei allem was Du tust, was Du ihnen (an)tust. Unterschätz bitte keine Sekunde lang die Wirkung, die Deine gruselige Ehe mit diesem unmöglichen Typen auf ihre kleinen Seelen hat. :cry: Sie sind jetzt schon geschädigt, und jeder weitere Tag schädigt sie nachhaltiger.

stolz19
Beiträge: 35
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von stolz19 » 10.11.2019, 23:16

Liebe silka87,

ich habe mir eben deine Geschichte und alles durchgelesen. Ich kann nur sagen, nimm alle Ratschläge an! Unbedingt!!!Du bist eine starke Frau! Sage dir das immer wieder. Und du schaffst das auch!

Er hat dich und niemanden verdient! Nichts hat er verdient. Naja, mir würde schon etwas einfallen, aber das ist nicht so nett

Was mir nur auffällt, du scheinst wirklich ganz alleine mit allem zu sein. Gibt es wirklich niemanden, der dir da helfen könnte? eine Freundin, Freund oder Bekannte? Jemanden, dem du wirklich vertrauen kannst? Jemanden, bei dem du deine Kinder lassen könntest, wenn es sehr schwierig werden könnte oder im schlimmsten Fall auch du hingehen könntest (bis er aus deiner Wohnung ist)

Natürlich bist du nicht ganz alleine, du hast hier viele im Forum die für dich da sind. Aber eben nicht vor Ort. Das wäre für dich glaube ich sehr sehr wichtig.
Überlege doch mal, wer das sein könnte. Wenn die eine Freundin dich nicht versteht, dann gibt es bestimmt noch jemand anderes.

eine Gedanke: vielleicht kannst du mal mit einer Erzieherin oder Lehrerin deiner Kinder Sprechen, oder mit der Leitung. Auch hier kann dir geholfen werden! Ich arbeite in diesem Bereich und da weiß man, an welche Stellen man sich wenden kann. Da gibt es verschiedene, je nachdem wo du wohnst.....Das könnte ein erster Schritt sein? die haben nicht nur Stellen, die für ev. Probleme der Kinder zuständig sind. Wenn es wirklich gute Erzieher oder Lehrer sind, dann wissen die auch über viele andere Stellen bescheid. Dann wärst du wenigstens nicht alleine.....

Ich hoffe es geht dir gut!
Ganz liebe Grüße stolz19
ein Herz mit einer festen Mauer umgeben beschützt dich vor dem schlimmsten Orkan - im weichen Kern weißt du aber, wer du bist- es kommt darauf an, aus was deine Mauer besteht!

Antworten