Bitte um Hilfe/Meinung

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
DerBergbauer
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 01.12.2019, 18:39

Hallo liebe Community,

ich war bis jetzt immer stiller Mitleser und habe es nicht geschafft meine Geschichte zu erzählen. Allerdings bin ich jetzt an einem Punkt, an dem ich es nicht mehr aushalte.

Erstmal zu mir. Ich komme aus dem schönen Meck-Pomm und bin 29 Jahre alt.

Meine Geschichte ist etwas kompliziert. Meine Ex-Freundin (26) hat sich nach knapp 1,5 Jahren Beziehung von mir getrennt. Sie hatte mir als Grund gesagt, dass sie mich nicht mehr lieben würde was an sich schon schwer genug ist. Nur konnte ich ihr das nicht glauben. Wir waren immer glücklich zusammen. Es gab so gut wie nie Streit. Durch meinen Beruf habe ich aber nicht immer soviel Zeit für sie gehabt. Manchmal habe ich sie als vielleicht als selbstverständlich hingenommen

Ich vermute aber eher das es mit ihrem neuen zu tun hat. Wir sind beide begeisterte World of Warcraft Spieler und haben schon manche Nächte durchgemacht. Eines Tages hat sie in einer Raid einen Tunesier kennengelernt. Ich weiß das beide ab und an geschrieben haben. Eigentlich spricht ja auch nichts dagegen. Nur hat sie dann einige Wochen danach aus heiterem Himmel Schluss gemacht. Eben mit der Begründung, dass sie mich nicht mehr lieben würde.

Wir hatten danach noch regen Kontakt. Sie war allerdings von jetzt auf gleich wie ein Stein zu mir. Auf Nachfrage, ob es etwas mit dem Typen zu tun hat, sagte sie nur dass es keinen anderen gibt. Was ich natürlich geglaubt habe.

Ich habe dann durch Zufall erfahren, dass sie für 2 Wochen nach Tunesien geflogen ist um Urlaub zu machen. Nach ihrer Rückkehr hat sie dann überall ihren Beziehungsstatus auf „in einer Beziehung“ geändert. Heißt, sie haben sicher nicht nur Händchen gehalten.

Als ich sie darauf angesprochen habe, kam keine Reaktion. Ich habe ihr nach einigen Tagen den Link zu diesem Forum hier gegeben. Sie meinte darauf nur, sie kennt die Seite schon. Ich gehe davon aus, dass sie bereits längere Zeit überlegt hat mit ihm was anzufangen. Und hat sich hier durch die Beiträge gelesen.

Von ihrem Bruder habe ich anschließend erfahren, dass sie sich schon vor ihrem Urlaub mit dem Thema Bezness befasst hat. Sie soll sich außerdem nach Kultur, und Ehe erkundigt haben. Dabei kannte sie die Person doch nur über das Internet. Wie kann man sich dann schon mit dem Thema Ehe befassen?

Seit ihrer Rückkehr, ist sie wie ausgewechselt. Sie ist nicht mehr die Person, die ich kennen und lieben gelernt habe. Sie kommt mir vor wie ein Roboter. Auch der Kontakt ist fast komplett abgerissen.

Da ich sie trotz allem noch liebe, habe ich große Angst das sie sich ihr Leben zerstört. Ich weiß jedoch nicht, was ich machen soll. Ich kann eigentlich nur zusehen und hoffen …

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3318
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Thelmalouis » 01.12.2019, 18:42

Hallo Bergbauer,

herzlich willkommen bei 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1733
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Cimmone » 01.12.2019, 19:05

O wei,

Herzlich Willkommen, lieber Bergbauer, auch von mir.

Zunächst einmal, es tut mir ganz doll leid, dass Du Deine Freundin aufgrund so einer Geschichte ziehen lassen musstest.

Sie ist AMIGA - befallen (aber meiner ist ganz anders)

Dass Du sie wie einen Roboter erlebst, ist einerseits dass Einengende, das die muslimische Kultur mitbringt, zum anderen auch eine gehörige Portion Manipulation und Gehirnwäsche.
Sie scheint ihm auf Gedeiht und Verderb verfallen zu sein.

Sie hat hier ein bisschen gelesen und hält das alles für unwahr oder auf ihren Typen nicht zutreffend.

Was Du jetzt tun kannst/ musst ist,cfür Dich zu sorgen. Es ist vielleicht besser nicht zu viele Informationen zu bekommen.

viewtopic.php?f=2&t=10715#p385519
Eine junge Frau, die ebenfalls über eine online Plattforml an einen Tunesier geraten ist

viewtopic.php?f=4&t=10607#p375933
So ist ein Ehemann mit seiner Frau und sich umgegangen.

Ich wünsche Dir viel Kraft.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 6767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 01.12.2019, 19:13

Guten Abend Bergbauer und herzlich willkommen!

Ach es tut mir sehr leid, dass ein Unguter es wieder einmal geschafft zu haben scheint, eine gute Beziehung auseinander zu bringen.
Ich weiß nicht genau, was ich dir raten soll. Zu "kämpfen" um deine Freundin, oder deiner Wege zu gehen.

Vielleicht erzählst du uns noch ein wenig mehr. Wie lange ist die Trennung denn her? Redet ihr immer noch ab und zu miteinander? Wie verhält sie sich dann zu dir (außer "wie ein Stein"). Respektvoll? Ist sie traurig über die Trennung? Ist sie sehr kurz angebunden in Gesprächen? Hat sie, noch in der Beziehung, dich mal darauf angesprochen, was ihr fehlt, was sie sich wünscht?
Könntest du dir überhaupt einen Neuanfang mit ihr vorstellen?

Falls du dich dazu entscheidest zu kämpfen, kann ich dir nicht viel Mut machen. Viele "Opfer" kannten dieses Forum vorher, denken aber, das alles trifft für sie und den Unguten nicht zu. AMIGA nennt sich das und AIBGA. Und keine der rosa bebrillten "Kranken" denkt, dass sie daran erkrankt ist, das ist leider das Problem.

So oder so: Schaue nun auf dich, auf dein Leben. Zu dir was Gutes. Versuche, mit Freunden darüber zu sprechen. Lenke dich ab. Stürze dich in deine Arbeit. Hobbies. Vielleicht ein altes Hobby wiederbeleben. Einen Verein besuchen. Sowas...
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3318
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Thelmalouis » 01.12.2019, 19:35

Hallo Bergbauer,

auch mir tut's leid, dass eure Beziehung ein Ende gefunden hat.

Ich denke, du kannst nicht viel für sie tun.
Je mehr du sie davon überzeugen möchtest, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einem Beznesser aufsitzt, desto mehr wird sie dir und dem Rest der Welt beweisen wollen, dass ihrer doch ganz anders ist.
Damit verstrickt sie sich immer weiter rein.
Hierzu fällt mir der Vergleich ein, wenn jemand versehentlich im Treibsand feststeckt.
Je mehr man dagegen strampelt, sich wieder zu befreien, umso tiefer sinkt man.

Sie kennt dieses Forum, vielleicht kommt sie durch das Lesen hier, doch noch zur Besinnung und zum Umdenken.
Was man ehrlich gesagt, nur für sie hoffen kann.
Jedoch, wenn der Groschen bei ihr nicht fällt, dann wird sie wohl, um es harmlos auszudrücken, eine ungute Erfahrung in ihrem Leben mehr machen.

Ihre Prioritäten liegen nun ganz wo anders.
Du kannst dabei nur hilflos zusehen.
Es ehrt dich, dass du immer noch um sie besorgt bist, aber kümmere dich auch um dich selbst und schau nach vorne, sonst zieht dich diese Geschichte zu sehr mit runter.
Sie hat einen anderen Weg eingeschlagen, egal ob Bezzie oder auch nicht, dies musst du akzeptieren, auch wenn es sehr schmerzt.

Was die Zukunft bringt und ob es wieder eine gemeinsame Zukunft für euch gibt wird sich irgendwann zeigen, aber im Moment spielt das keine Rolle.
In erster Linie ist es für dich wichtig, dass du die Trennung überwindest.
Dabei wünsche ich dir alles Gute.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Moderation
Beiträge: 6767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 01.12.2019, 19:50

Was ich noch anfügen möchte, lieber Bergbauer, und ja, ich weiß das hilft dir jetzt in deinem Schmerz nur wenig und hört sich auch platt an: Du bist noch so jung und ihr beide wart "nur" eineinhalb Jahre zusammen. Was ich sagen will: im Vergleich zu jahrelangen Ehen, vielleicht auch mit Kindern, die durch Bezness zerstört wurden, ist es bei euch nur "kurz" gewesen und der "Schaden" relativ gering.
Du wirst relativ schnell darüber hinweg kommen und...du hast noch so viel Zeit für deine "Zukunft" mit allem was du dir wünschst.
Für deine Ex wünsche ich mir, dass der Groschen sehr bald fallen möge, so dass es für sie auch "kurz" bleibt. Ich fürchte aber, sie macht sich gerade leider so vieles für sehr lange Zeit kaputt.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 19905
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Anaba » 01.12.2019, 20:01

Guten Abend Bergbauer,

herzlich willkommen auch von mir.
Ich würde dir empfehlen, nicht um sie zu kämpfen.
Zum jetzigen Zeitpunkt wird sie für kein Argument
offen sein. Egal, wie recht du hast.
Lies die Geschichte von Decksjunge. Er hat alles richtig
gemacht.
Er hat sich sauber getrennt.
Das war auch wichtig für ihn, für sein Selbstwertgefühl.

Sollte sie sich besinnen, dann kannst du immer noch
darüber nachdenken, eure Beziehung wieder aufleben zu lassen.
Im Moment wäre jeder Versuch in diese Richtung umsonst. Es würde dich nur noch mehr verletzen.
Wenn sie jetzt auch denkt, dass ihr Unguter ganz anders
ist als die anderen, von denen hier geschrieben wird, die
Realität holt sie schnell ein.
Versuche die Trennung zu akzeptieren und dein Leben zu leben.
Es ist noch nicht aller Tage Abend.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ponyhof
Beiträge: 968
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Ponyhof » 01.12.2019, 21:21

Mist.

Ganz blöde Geschichte, mal wieder...

Deine Befürchtungen sind berechtigt- diese Geschichte wird nicht gut ausgehen. Leider kannst Du augenblicks nichts dran ändern. Deine Exfreundin hast Du gewarnt, und sie weiss über Bezness Bescheid. Sie wird -wie leider viele Opfer- denken, dass ihrer „ganz anders“ ist, und sie ja auch „ganz anders“. Sie ist ja nicht so wie die „40jährigen alten Schachteln“, die doch „sehen müssten“, dass das mit den „25jährigen keine Liebe sein kann“.

Leider kennt Bezness kein Alter und keinen Kontostand, da reicht auch der Pass und die Möglichkeit, nach Deutschland zu kommen.

Wie die anderen schon schrieben: Du wirst sie augenblicks nicht davon abbringen können. Sie wird denken, dass Du eh nur aus Eifersucht auf den „Neuen“ so reagierst.

Das Einzige, was Du tun kannst, ist ihre Familie zu warnen und über Bezness aufzuklären. Das wiederum wäre gut, das könnte zumindest die grössten Katatrophen verhindern. Vielleicht bleibt dann zumindest der Familienbankrott aus, und die Familie kann ein Auge auf sie haben. Brüder und Väter haben in der dortigen Kultur ein gewisses Ansehen und ein Veto-und Mitspracherecht, was Hochzeit etc. angeht. Eine sehr klare Ansage ihm gegenüber aus dieser Richtung hat vielleicht eine kleine Chance, allerdings nur, wenn sie mitmacht und nicht alles torpediert. Und die Familie soll ihr um Himmels Willen kein Geld geben oder leihen oder zu Weihnachten schenken etc.! Vielleicht erledigt sich dann das Problem etwas schneller.

Ansonsten sehe ich im Augenblick leider schwarz. Sie ist erwachsen, kann heiraten wen sie will, ihr Geld geben wem sie will, und so oft nach Nordafrika jetten wie sie will und zahlen kann.

Rede mit der Familie über Bezness, zeig ihnen die Seite hier, wühlt Euch durch die wahren Geschichten, und versucht Schadensbegrenzung zu betreiben.

Mehr geht im Augenblick nicht.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Ponyhof
Beiträge: 968
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Ponyhof » 01.12.2019, 21:23

Ja, und die Geschichte von Decksjunge lege ich Dir auch nahe. Du findest sie im Unterforum Ägypten unter dem Titel „Erfahrungen“.

Ob nun Ägypten oder Tunesien oder Marokko oder welcher afrikanische/nahöstliche Staat auch immer: Das Grundmuster ist das Gleiche.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Corinna
Beiträge: 274
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Corinna » 02.12.2019, 10:34

Hallo Bergbauer,

ich kann mich dem, was geschrieben wurde, nur anschließen. Sorge für Dich und schütze Dich.

Ich habe übrigens (außerhalb des Forums) zwei Frauen kennengelernt, die sich in jemanden verliebt hatten, der in der Touristenbranche in einem der Länder, die für Bezness bekannt sind, arbeitete. Diese beiden Frauen waren davon überzeugt, daß in ihrem Fall die Situation anders sei. Und sie kannten sich in Anti – Bezness – Foren gut aus.

Während der „Beziehung“ waren sie ganz begeistert von ihrem „Freund“. Ich selbst habe die Frauen nur einmal auf die Möglichkeit hingewiesen, daß es ein Beznesser sein könnte. Dann nicht mehr. So sind wir im Gespräch geblieben. Im Laufe der Zeit kam von beiden Frauen ab und zu ein Zweifel, ob nun wohl wirklich alles in Ordnung sei und der ihrige kein Beznesser sei. Darüber wollten sie auch mit mir reden. Dann habe ich sie reden lassen und mich zurückgehalten. Daraufhin kamen weitere Wünsche ins Gespräch zu kommen.

Es war eine Gradwanderung zwischen Aufklärung und „die Tür für Gespräche offen halten“. Diese Strategie empfehle ich nicht allen. Dir, lieber Bergbauer, würde ich sie nicht unbedingt empfehlen. Diese Strategie könnte sehr verletzend für Dich werden.

Was ich auch sagen möchte ist folgendes: es ist gut nachdrücklich seine Meinung zu sagen. Wenn man dann anfängt diese Meinung immer mal wieder zu wiederholen, kann es passieren, daß man das Gegenteil erreicht und das Opfer sich noch enger dem Beznesser zuwendet.

Und was ich noch sagen möchte: es ist nicht umsonst, wenn wir Beznessopfer dazu bringen hier zu lesen. Auch wenn nicht so schnell eine Trennung vom Beznesser erfolgt. Wir haben es erreicht, daß jemand auch die andere Möglichkeit betrachtet. Und das hat seine Wirkung. Wenn auch nicht sofort, daß wahrscheinlich früher als ohne Kenntnisse über Bezness.

Alles Gute Dir und paß gut auf Dich auf
Corinna

karima66
Beiträge: 2160
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von karima66 » 02.12.2019, 10:41

Moin Bergbauer, ach, Mensch, das tut mir auch leid , meine Vorschreiber haben eigentlich schon Alles gesagt und geraten, aber ich möchte auch noch einen Gruß schicken, Meck Pom ist auch meine Heimat, also von Nordlicht zu Nordlicht einen Trostgruß.
Schwierig, man denkt alles läuft gut und dann das.....nun kenne ich ja die norddeutsche Mentalität, gerade die Männer machen nicht viele Worte, man tut sich eher schwerer mit Kontakten, es braucht Zeit Freund zu werden, wir Norddeutschen sind eher keine exotischen Romantiker die tanzend durch die Gegend hüpfen, wenn ich so meinen Bruder mit Hof und Tieren und eher ich nenns mal maulfaul vergleiche mit einem Tunesier dann liegen da mehrere Welten dazwischen und wie man weiß reizt oft das genaue Gegenteil von dem was man kennt.
Was auch immer ihr vielleicht auch unbewusst bei euch fehlte sie ist jetzt völlig gefangen in dieser so abenteuerlichen Geschichte und wie schon geschrieben gerade von dir wird sie sicher keine Warnungen und Ratschläge annehmen denn natürlich vermutet sie dahinter nur Eifersucht und dein Interesse an ihr.
Ihre Familie informieren über alle Gefahren halte ich für das Einzige was du tun kannst.
Ansonsten wirklich kümmere dich um dich, lass dich nicht in ihre Geschichte zu sehr reinziehen, das macht dich nur noch mehr fertig.
Sie ist eingewickelt in diese wirklich Sucht nach dem Typen und da kann sie nur alleine rausfinden, auch indem sie hier vielleicht doch liest, spätestens wenn ihr Zweifel kommen....
Wenn du noch guten Kontakt zu ihrer Familie hast dann den Eltern und Bruder alle wichtigen Informationen zukommen lassen, diese können ihr auch Bücher oder Filme empfehlen die ihr die Kultur und Religion nahe bringen.
Aber selbst wenn sie sich darüber informiert wird sie in ihrer Verliebtheit ihn immer noch als anders sehen denn das vermittelt er ihr ja auch.

Versuch Abstand zu bekommen, kümmere dich um dich und ob du dann später mal wenn ihre Geschichte mit dem Tunesier beendet ist noch offen für sie bist das kannst du erst dann entscheiden.
Da sie dir gegenüber kühl und distanziert ist macht für mich kämpfen vorerst zumindest auch keinen Sinn.
In der Phase erreicht man da nichts.
Je nach dem wie geschickt sich ihr Bezzie anstellt wird es leider länger dauern, kann sein der macht Fehler und sie wacht dann doch auf, kann auch sein sie heiraten und er kommt hier her, du solltest nicht warten, dass das endet, sondern für dich einen neuen Weg suchen.

EmilyStrange
Beiträge: 1336
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von EmilyStrange » 02.12.2019, 15:51

Hallo Bergbauer
oh, da kommen zwei Dinge zusammen, auf die ich jeweils sehr allergisch reagiere - Internetliebeleien und orientalischer Märchenprinz. :mrgreen:

Kurzum: du hast es eigentlich schon gesagt: du kannst nur zusehen. Deine Ex ist ein erwachsener Mensch und kann tun und lassen, was sie will. Da hier scheinbar keine Kinder involviert sind, ist es somit "nur" sie, die Gefahr läuft, derbe auf die Fre..e zu fliegen. Das ist hart, wenn man sozusagen live dabei ist, und für die Person noch etwas empfindet, aber es lässt sich nicht ändern.

Erschwerend kommt ja nochmal der Faktor "Internetliebe" dazu, die sich generell als absolut sicherer Beziehungstöter erweist. Ich spreche da aus Erfahrung. Derjenige am anderen Ende der W-Lan Leitung ist ja so viel verständnisvoller als der aktuelle Partner, so viel humorvoller, so viel schöner (Bilder lassen sich besser schönen, als die Wirklichkeit). Stundenlang kann man mit ihm reden, der eigene Partner hört ja nie zu und ist immer beschäftigt, nie macht er den Abwasch und räumt seine Dreckwäsche weg. Du siehst, gegen einen Internetprinzen kannst du als Realmann nur verlieren, wenn einmal der Wurm drin ist.

Deine Sicht ist übrigens eine typisch männliche - wir haben uns nie gestritten, und eigentlich war alles in Ordnung - das bedeutet im Umkehrschluss noch lange nicht, dass die Frau das ebenso empfindet. Nie streiten kann für sie auch gähnende Langeweile bedeuten. Damit mache ich dir keinen Vorwurf, sondern will dir nur aufzeigen, dass Männer und Frauen oft ganz unterschiedliche Meinungen zu ihrem Beziehungsstand haben. Vermutlich hat der Tunesier mehr mit ihr gequatscht und ihr zugehört - über Onlinespiele kann man das ganz hervorragend nebenher machen.

In eine intakte, In-Ordnung-Beziehung drängelt sich kein Tunesier aus dem Internet rein, da war schon länger was im Argen - zumindest aus ihrer Sicht.
Tu dir selbst einen Gefallen, und mach an die Sache einen Haken - vor allem auch gedanklich. Hoffe nicht, dass sie zur Besinnung kommt und wieder zu dir zurückkommt. Sie wird irgendwann in der Realität aufklatschen, das kann Monate, schlimmstenfalls Jahre dauern. Aktuell treibt alles, was du tust oder sagst sie noch mehr in seine Arme.

Und bitte: sei dir zu schade, sie am Ende wieder aufzunehmen, wenn sich ihr Typ als Luftnummer oder schlimmer noch als Beznesser rausgestellt hat. Wie oben geschrieben: sie ist erwachsen - kann somit tun, was sie will, muss dann aber auch mit den Konsequenzen leben. Dass sie vor nichts gewarnt wurde, kann sie nicht behaupten.
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

DerBergbauer
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 02.12.2019, 18:14

Hallo zusammen.

Danke für die vielen lieben Worte.

Ich verstehe einerseits, dass ich sie gehen lassen muss, damit sie ihre eigenen Erfahrungen macht. Aber es ist so verdammt schwer … Ich liebe sie tief in meinem inneren noch. Aus diesem Grund, tut es nur noch mehr weh, zuzusehen wie sie in ihr Verderben rennt.

Das dumme ist an dieser Stelle, dass sie sich ja über die Möglichkeiten bereits erkundigt hat und trotzdem blind wie ein Schwein zur Schlachtbank rennt.
Mit den Eltern verstehe ich mich leider nicht so gut, um mit denen reden zu können. Ihr Bruder steht auch teilweise hinter ihrer Entscheidung.
gadi hat geschrieben:
01.12.2019, 19:13

Vielleicht erzählst du uns noch ein wenig mehr. Wie lange ist die Trennung denn her? Redet ihr immer noch ab und zu miteinander? Wie verhält sie sich dann zu dir (außer "wie ein Stein"). Respektvoll? Ist sie traurig über die Trennung? Ist sie sehr kurz angebunden in Gesprächen? Hat sie, noch in der Beziehung, dich mal darauf angesprochen, was ihr fehlt, was sie sich wünscht?
Könntest du dir überhaupt einen Neuanfang mit ihr vorstellen?
Die Trennung ist jetzt knapp 2 Monate her und reden kann man das ganze leider nicht mehr nennen. Sie zieht sich mehr und mehr zurück. Ich kann froh sein, wenn ich überhaupt mal etwas von ihr höre. Meistens sind es dann nur kurze Sätze und das wars es auch schon wieder.

In der Beziehung ist kein einziges Wort gefallen. Daher dachte ich auch das alles okay wäre. Wenn sie etwas gesagt hätte, hätte man reden können. Zumindest denke ich das man es hätte können.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1733
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Cimmone » 02.12.2019, 18:29

DerBergbauer hat geschrieben:
02.12.2019, 18:14

Das dumme ist an dieser Stelle, dass sie sich ja über die Möglichkeiten bereits erkundigt hat und trotzdem blind wie ein Schwein zur Schlachtbank rennt.
.
Ja, das ist das ganze Traurige in dieser Angelegenheit.
Viele informieren sich und sagen dann: " Das kann mir nicht passieren." Das wäre dann AIBGA = Aber Ich Bin Ganz Anders.

Was Du so beschreibst, sie scheint ja auch nicht glücklich zu sein und da kann es minimale Hoffnung geben, dass sie sich an das Gelesene hier im Forum erinnert und den Ausstieg schafft, bevor sie größeren Schaden nimmt, ihn womöglich heiratet oder schwanger von ihm wird.

Oder aber, sie ist so auf ihn fixiert, lebt nur noch für die Chat- oder Telefonkontakte und ist so in seinem Bann gefangen.

Wenn der Bruder nur teilweise hinter ihrer Entscheidung steht - hast Du einen guten Draht zu ihm? - dass er mit den Eltern spricht, ihr kein Geld zu geben. Denn das wird früher oder später von dem Tunesier gefordert werden.

Ich wünsche Deiner Ex- Freundin, dass sie ganz, ganz schnell die Augen öffnet.
Und Dir wünsche ich Kraft zum Loslassen. Etwas anderes bleibt Dir jetzt nicht. Bei allem Kummer.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

DerBergbauer
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 02.12.2019, 19:04

Hallo Cimmone,

Leider weiß ich nicht, ob sie glücklich ist oder nicht. So wie sie sich aktuell verhält, kenne ich sie nicht. Sie ist wie ausgewechselt. Irgendwie hoffe ich ja, dass sie nicht glücklich ist. Alleine aus dem Grund, dass ihr vielleicht selbst ein Licht aufgeht.

Mit dem Bruder habe ich leider nur flüchtig zu tun gehabt. Aber er meinte auch klar, wenn sie denkt das er es ernst meint, wird er hinter ihr stehen… Nicht finanziell aber an ihrer Seite. Und das verstehe ich einfach nicht.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1733
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Cimmone » 02.12.2019, 19:41

Das Problem ist ja, wir alle, die hereingefallen sind, haben gedacht, dass "er" es ernst meint. Von daher ist die Haltung des Bruders sehr leichtlebig.
Aber er wird auch nicht besser wissen, wie damit umgegangen werden kann. Das ist, gerade in der Phase der Verliebtheit/ Abhängigkeitsanbahnung eine hochsensible Sache.
Sagt man ihr, "das wird nichts", wird sie allen beweisen wollen, dass es doch wird, sich sehr, sehr darum bemühen - um hinterher sehr schmerzhaft auf den Boden der Tatsachen zu knallen.
Gibt man ihr den Raum, sich vertrauensvoll öffnen zu können, sich seinen Teil zu denken und einfach nur zu beobachten, kann das wie Bestätigung auf die "Verfallene" wirken.

Sie muss ihre Erfahrung selbst machen müssen/dürfen. Mit ganz, ganz viel Glück ist das eine kurze Episode. Weil er zuviel Druck macht oder horrende Geldforderungen auf sie zukommen, die sie hoffentlich nicht stemmen will oder kann.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

nabila
Beiträge: 2301
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von nabila » 02.12.2019, 20:49

hallihallo,

Kultur, Religion, Alltagsleben usw. lernt man nicht mal eben im Urlaub oder durch Anlesen. Insofern wird sie wohl irgendwann

voll auf den Schnabel fliegen.

Du solltest Dir als Not-/Reservemann zu schade sein. weißt Du so als gebraucht zurück an Absender. Und bitte N I E Versöhnungs-Sex

und/oder Mitleids-Sex , bevor nicht ärztlich auf HIV odere andere Krankheiten getestet wurde.

Selbst wenn und dann > Du kriegst den Alarm nicht mehr aus Deinem Kopf bei der kleinsten Unstimmigkeit.

Tut mir leid, sind harte Worte, nur bringt drumherum reden nix.

Solang bist Du mal Single - und darum sollst und kannst Du Dich kümmern.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

DerBergbauer
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 03.12.2019, 17:40

Hallo nabila,

genau das habe ich mir auch gedacht. Ich frage mich nur, wieso sie sich nach Hochzeit und co. erkundigt hat. Ich habe immer gedacht, dass man sich erst mehrmals trifft bevor man in einer Beziehung ist und nicht gleich nach dem ersten „reinstecken“ sagt wir sind zusammen. Und schon gar nicht gleich an Hochzeit denkt…

Das schlimme ist, das ich ihr eventuell auch noch alles verzeihen könnte, da ich sie noch liebe.

Da sie eh wie ein Stein ist, will ich gar nicht wissen wie sie darauf reagieren würde, wenn ich sie bitten würde einen Test machen zu lassen.

gadi
Moderation
Beiträge: 6767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 03.12.2019, 18:45

DerBergbauer hat geschrieben:
03.12.2019, 17:40
Ich frage mich nur, wieso sie sich nach Hochzeit und co. erkundigt hat.
Er wird ihr erklärt haben, dass er nicht auf "unehrenhafte Weise" mit ihr zusammen sein kann, vor allem da er sie doch so sehr liebe. Und wenn sie sich regelmäßig sehen wollen, gibt es nur eine Methode. Sie heiraten, und er kommt dadurch hierher. (Vielleicht sagt er anfangs noch zum Schein "Lass uns in Tunesien zusammen leben" damit sie nicht misstrauisch wird)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

DerBergbauer
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 03.12.2019, 19:00

gadi hat geschrieben:
03.12.2019, 18:45
DerBergbauer hat geschrieben:
03.12.2019, 17:40
Ich frage mich nur, wieso sie sich nach Hochzeit und co. erkundigt hat.
Er wird ihr erklärt haben, dass er nicht auf "unehrenhafte Weise" mit ihr zusammen sein kann, vor allem da er sie doch so sehr liebe. Und wenn sie sich regelmäßig sehen wollen, gibt es nur eine Methode. Sie heiraten, und er kommt dadurch hierher. (Vielleicht sagt er anfangs noch zum Schein "Lass uns in Tunesien zusammen leben" damit sie nicht misstrauisch wird)
Aber man schaut doch nicht vor dem ersten, realen, aufeinandertreffen schon nach sowas. Nicht wenn man sich erst einige Wochen, übers www kennt. Oder sind die Personen wirklich so verblendet?

Das geht in meinen Kopf nicht rein. Logisches Denken und so.

Edit:
Ich habe jetzt noch einmal versucht mit ihrem Bruder zu reden. Er meint sie ist alt genug um zu wissen was sie tut. Ihre Familie sieht das genauso.

Antworten