Bitte um Hilfe/Meinung

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Erea01
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2020, 14:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Erea01 » 14.01.2020, 14:30

Hallöchen^^

Tja, das ein oder andere Mal haben wir schon geredet, allerdings vor dem Tunesier und das auch nur recht Oberflächlich. Erst als es bereits zu spät war, hat er angefangen wirklich Interesse zu zeigen. Vermutlich hat er diese Probleme ab da erst richtig wahrgenommen oder vielleicht auch angefangen zu realisieren das es eben keine Kleinigkeiten waren die man einfach so abtun kann.

Ja wir haben zusammengelebt. Aber rausgekommen mit dem Tunesier ist das nie.Wir haben auch noch Kontakt ab und zu, aber eher als gute Freunde mehr nicht. Immerhin haben wir dieselben Interessen, unterhalten uns über Games usw. Er hatte nach 3 Monaten auch wieder eine Neue, mit der er jetzt verheiratet ist^^ Von dem Tunesier weiß er bis heute nichts.

Nachdem ich mich ausführlich mit dem Tema Bezness, Kultur und Religion befasst hatte, habe ich Angst bekommen das er auch so einer sein könnte.
Und das Obwohl in der langen Zeit unserer Beziehung kein Anzeichen für Bezness vorhanden war.
Also beschloss ich mich für das auszugeben was ich nicht bin/war: Eine Frau die für die typisch mulimische Ehe, genug Ehre besaß etc.

Nein, könnte ich nicht. Nicht damals, nicht jetzt^^ Einmal entliebt, immer entliebt, jedenfalls bei mir.

LG Erea

Noluni
Beiträge: 128
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Noluni » 14.01.2020, 14:38

Hallo zusammen,

bisher war ich in diesem Thread nur stille Mitleserin, möchte zu einer Sache aber kurz was schreiben.
Erea, die Lüge mit der Jungfräulichkeit gegenüber dem Tunesier kam vielleicht auch daher das es für ihn eine Bedeutung hatte? Sei es das er Dich dadurch respektvoller behandelte oder Du vielleicht dachtest von seiner Familie eher akzeptiert zu werden, weil ehrbare Frau oder auch noch ganz andere Gründe?
Wenn eine Beziehung mit einer Lüge beginnt, steht das meist schon unter einem schlechten Stern.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Noluni
Beiträge: 128
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Noluni » 14.01.2020, 14:50

Hat sich überschnitten, in Deinem Beitrag zuvor hast Du es ja schon geschrieben .
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

gadi
Moderation
Beiträge: 8426
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 14.01.2020, 17:12

Nun bin ich aber etwas "erschrocken", Bergbauer.
Es war schon das zweite Mal, dass deine Ex dich für einen anderen verlassen hat. Das bedeutet noch einen gravierenden Grund mehr dafür, nun endgültig deine eigenen Wege zu gehen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 14.01.2020, 17:54

Erea01 hat geschrieben:
14.01.2020, 14:30
Hallöchen^^

Tja, das ein oder andere Mal haben wir schon geredet, allerdings vor dem Tunesier und das auch nur recht Oberflächlich. Erst als es bereits zu spät war, hat er angefangen wirklich Interesse zu zeigen. Vermutlich hat er diese Probleme ab da erst richtig wahrgenommen oder vielleicht auch angefangen zu realisieren das es eben keine Kleinigkeiten waren die man einfach so abtun kann.

Ja wir haben zusammengelebt. Aber rausgekommen mit dem Tunesier ist das nie.Wir haben auch noch Kontakt ab und zu, aber eher als gute Freunde mehr nicht. Immerhin haben wir dieselben Interessen, unterhalten uns über Games usw. Er hatte nach 3 Monaten auch wieder eine Neue, mit der er jetzt verheiratet ist^^ Von dem Tunesier weiß er bis heute nichts.

Nachdem ich mich ausführlich mit dem Tema Bezness, Kultur und Religion befasst hatte, habe ich Angst bekommen das er auch so einer sein könnte.
Und das Obwohl in der langen Zeit unserer Beziehung kein Anzeichen für Bezness vorhanden war.
Also beschloss ich mich für das auszugeben was ich nicht bin/war: Eine Frau die für die typisch mulimische Ehe, genug Ehre besaß etc.

Nein, könnte ich nicht. Nicht damals, nicht jetzt^^ Einmal entliebt, immer entliebt, jedenfalls bei mir.

LG Erea
Hallo Erea,

Und bei eurem Gespräch ist nichts rausgekommen? Schade eigentlich. Man wirft ja schon eine lange Zeit weg. Da stellt sich immer die Frage, auf welcher Seite liegt bzw. lag das Problem. Meistens geht es ja von beiden aus. Gerade wenn man zusammenlebt, gibt’s schon gerne mal Reibungspunkte, die man aber auch klären sollte.

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, Männer merken leider erst wenn es zu spät ist, was sie wirklich hatten. Da ich selbst ein Mann bin, weiß ich wovon ich rede.

Du redest von einer langen Zeit mit dem Tunesier. Darf ich Fragen, wie lange ihr zusammenwart? Was ich nicht verstehe, wieso hast du dich, wenn du angst hattest, dann weiter darauf eingelassen. Das Problem was ich sehe, ist ja das, wenn daraus mehrgeworden wäre, du nur noch mehr „eingeengt“ gewesen wärst. Einige Seiten weiter vorne, wurde ja gut beschrieben, was es für eine Frau heißt, sich auf diesen Weg zu begeben.

Hat dich die Angst letzendes zur Trennung bewogen oder doch eher der Gedanke, dass es nichts „echtes“ ist? Falls es zu persönlich ist, brauchst du darauf natürlich nicht zu antworten.



@gadi: Ja ich weiß. Deswegen denke ich auch nicht, dass es noch einmal klappen würde.

Erea01
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2020, 14:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Erea01 » 15.01.2020, 07:10

Hallü^^

Naja er hat es halt irgendwo eingesehen. Aber da war es eben schon zu spät. Wenn man sich nicht um die Beziehugn kümmert, geht diese nunmal ein. Ich hatte keine Gefühle mehr. Also wirklich Null. Daher hatte ich auch absolut keine Lust es nochmal zu versuchen, ich wollte nurnoch raus. Und bis jetzt kann ich sagen, war das die beste Entscheidung meines Lebens. Ich habe dadurch eine eigene Wohnung, mehr Freiraum, schlafe viel besser, und kann mir endlich 2 Katzen halten. Eben alles was ich vorher nicht konnte. Das allein klingt zwar alles sehr Oberflächlich, aber es ist viel mehr als das. Endlich konnte ich mich entfalten, mein Leben gestalten wie ich es wollte ohne auf jemanden Rücksicht nehmen zu müssen. Und das habe ich richtig genossen. Ich bereue keine Sekunde diese Entscheidung getroffen zu haben. Und so hart es klingt, da hat mein Ex einfach Pech gehabt. Punkt.

Mit dem Tunesier war ich fast viereinhalb Jahre zusammen. Nach einem Jahr des, wie er sagte "kennenlernens", sprach er vom Heiraten. Das wollte ich aber nicht, und ich denke daran ist die Beziehung gescheitert.

Oh nein, ich habe mich nicht von ihm getrennt weil ich angst hatte oder den Verdacht das er es nicht ernst meinte. Da spielten andere Faktoren mit.

LG Erea

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 15.01.2020, 10:27

Erea01 hat geschrieben:
15.01.2020, 07:10
Mit dem Tunesier war ich fast viereinhalb Jahre zusammen. Nach einem Jahr des, wie er sagte "kennenlernens", sprach er vom Heiraten. Das wollte ich aber nicht, und ich denke daran ist die Beziehung gescheitert.

Oh nein, ich habe mich nicht von ihm getrennt weil ich angst hatte oder den Verdacht das er es nicht ernst meinte. Da spielten andere Faktoren mit.

LG Erea
Guten Morgen Erea.

Nur damit ich es richtig verstehe. Du warst 4 Jahre mit deinem Ex zusammen und 4,5 Jahre mit dem Tunesier? Sag mir aber nicht, dass du mit beiden zur selben Zeit zusammen warst. Also das du deinen EX, die komplette Zeit betrogen hast. :shock:

Aber wie schafft man es, über 4 Jahre, eine Fernbeziehung nach Tunesien zu erhalten. Oder lebt er in Deutschland? Weil, man will sich ja auch sehen.

gadi
Moderation
Beiträge: 8426
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 15.01.2020, 10:57

DerBergbauer hat geschrieben:
15.01.2020, 10:27
Erea01 hat geschrieben:
15.01.2020, 07:10
Mit dem Tunesier war ich fast viereinhalb Jahre zusammen. Nach einem Jahr des, wie er sagte "kennenlernens", sprach er vom Heiraten. Das wollte ich aber nicht, und ich denke daran ist die Beziehung gescheitert.

Oh nein, ich habe mich nicht von ihm getrennt weil ich angst hatte oder den Verdacht das er es nicht ernst meinte. Da spielten andere Faktoren mit.

LG Erea
Guten Morgen Erea.

Nur damit ich es richtig verstehe. Du warst 4 Jahre mit deinem Ex zusammen und 4,5 Jahre mit dem Tunesier? Sag mir aber nicht, dass du mit beiden zur selben Zeit zusammen warst. Also das du deinen EX, die komplette Zeit betrogen hast. :shock:

Aber wie schafft man es, über 4 Jahre, eine Fernbeziehung nach Tunesien zu erhalten. Oder lebt er in Deutschland? Weil, man will sich ja auch sehen.
Wie schon oben erbeten: Falls du, Erea deine "Geschichte" ausführlicher beschreiben magst, bitte eröffne einen separaten Thread, vielen Dank.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Erea01
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2020, 14:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Erea01 » 15.01.2020, 12:06

@Bergbauer: Jedenfalls nicht die komplette Zeit. Ich habe so ungefähr 2,5 Monate lang die Beziehung mit dem Tunesier geführt, bevor ich mit meinem Ex schluss gemacht habe. Also nicht falsch verstehen ^^ Ich habe meinen Ex nicht 4 Jahre lang betrogen.

Deswegen sagte ich ja, dir mag es bei deiner Ex so vorkommen, als ob sie von jetzt auf gleich beschlossen hat die Beziehung mit dir zu beenden. Aber sie hat 100%ig schon Wochen oder vllt sogar Monate davor bereits mit dem Gedanken gespielt, und das während sie mit dem Tunesier Kontakt hatte.

Indem man sich regelmäßig besucht natürlich^^ Jeden Tag schreiben, telefonieren, cammen, usw. Spezielle tägliche Rituale einfügen. Aber es ist definitv möglich, solange beide Parteien wissen das es ein gemeinsames Ziel gibt. Quasi ein Licht am Ende des Tunnels. Dieses Ziel war (bevor es zuende ging) die Aussicht auf ein gemeinsames Leben, Heirat, etc.
Und JA, das funktioniert. Aber es ist sehr, sehr schwierig. Und nicht immer schön. So sind Fernbeziehungen eben.

gadi
Moderation
Beiträge: 8426
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 15.01.2020, 12:11

Erea01 hat geschrieben:
15.01.2020, 12:06
Deswegen sagte ich ja, dir mag es bei deiner Ex so vorkommen, als ob sie von jetzt auf gleich beschlossen hat die Beziehung mit dir zu beenden. Aber sie hat 100%ig schon Wochen oder vllt sogar Monate davor bereits mit dem Gedanken gespielt, und das während sie mit dem Tunesier Kontakt hatte.
Was noch dazu kommt: Sie "hatte ja quasi andauernd beschlossen" die Beziehung zu beenden. Zuerst wegen einem anderen Mann, dann wegen dem Tunesier.
Bergbauer, bitte zeige mehr Selbstliebe und sei dir für so eine "Beziehung" zu schade. Du schreibst, du "denkst", eine Beziehung mit ihr würde nicht mehr funktionieren (falls sie zurückkäme). Nein, sei dir sicher, dass es nicht mehr in Frage kommt mit ihr. Verbitte dir so ein Verhalten.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ponyhof
Beiträge: 1061
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Ponyhof » 15.01.2020, 13:37

Ich sag es mal ganz platt, Bergbauer, auch wenn es weh tut: Du warst schon beim „Wiederaufwärmen“ nur Lückenbüsser für Deinen Nachfolger. Deine „Freundin“ hat sich hübsch von Dir trösten lassen. So ähnlich klingt das auch bei Elea. Schön, dass Du deinen Ex nicht „die ganze Zeit“ betrogen hast- aber für mich sind 2,5 Jahre nicht viel anders als 4 Jahre, falls ich richtig gerechnet habe. Aber gut, jeder so wie er mag, geht mich ja nix an. :mrgreen: Und um Deine Geschichte gehts hier ja vordergründig nicht

Bergbauer, irgendwann kommt die Frau, die Dein liebes und fürsorgliches, treues Wesen zu schätzen weiss und Dich nicht als 2. Wahl in 2. Reihe parkt. Beschäftige Dich möglichst wenig mit dem Liebesleben Deiner Ex. Zum Führen einer Beziehung gehören Zwei. Beide müssen dran arbeiten, damit es nicht „langweilig“ wird. Bei vielen langjährigen Beziehungen sind die Dinge einfach Routine geworden, Selbstverständlichkeiten. Keiner merkt mehr, was der Andere für ihn tut. Das Teamwork läuft reibungslos.

Und dann sehnen sich manche -Männlein wie Weiblein- wieder nach dem Prickeln, der spannenden Unsicherheit und Freiheit, dem Werben und Umworbensein, dem Entdecken eines neuen Körpers... manche möchten aber den „sicheren Hafen“, die bequeme Höhle voller Selbstverständlichkeiten eigentlich nicht aufgeben, und gehen fremd. Andere brechen mit der alten Beziehung (was zumindest fair gegenüber dem Partner ist!), und merken erst hinterher, wenn die Schmetterlinge im Bauch zu Schmeissfliegen geworden sind, in welcher Sch... sie stecken und/oder was sie verloren haben. Denn ohne eigene Arbeit endet JEDE Beziehung irgendwann in der Tretmühle.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Erea01
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2020, 14:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Erea01 » 15.01.2020, 14:22

@Ponyhof: 2,5 Monate nicht Jahre, ich glaube so lange hätte ich das nicht durchgehalten :lol: Ansonsten bin ich voll und ganz deiner Meinung^^

LG

gadi
Moderation
Beiträge: 8426
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 15.01.2020, 14:39

Ponyhof hat geschrieben:
15.01.2020, 13:37
Bergbauer, irgendwann kommt die Frau, die Dein liebes und fürsorgliches, treues Wesen zu schätzen weiss und Dich nicht als 2. Wahl in 2. Reihe parkt. Beschäftige Dich möglichst wenig mit dem Liebesleben Deiner Ex. Zum Führen einer Beziehung gehören Zwei. Beide müssen dran arbeiten, damit es nicht „langweilig“ wird.
So ist es.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ponyhof
Beiträge: 1061
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Ponyhof » 15.01.2020, 21:55

Sorry, Erea, dann hatte ich das falsch verstanden! Aber so Leute gibts ja. :mrgreen:
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 20.01.2020, 15:21

Hallo zusammen.

Ich weiß ja nicht. Nennt mich altmodisch, aber ich finde 2,5 Monate Betrügen schon unter aller sau. Ich würde das nicht einmal einen Tag können. Ich verstehe nicht, wie man dabei kein schlechtes Gewissen haben kann …

gadi
Moderation
Beiträge: 8426
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 20.01.2020, 15:22

Du wirst eine Frau treffen, die das auch so sieht!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ponyhof
Beiträge: 1061
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Ponyhof » 20.01.2020, 18:09

Bergbauer, auch ich könnte (und wöllte) das nicht. Aber das moralische Verhalten von Erea ist hier ja nicht das eigentliche Thema.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 20.01.2020, 18:42

Da stimme ich euch beiden voll und ganz zu :D

Erea01
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2020, 14:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Erea01 » 21.01.2020, 07:07

Hat nichts mit altmodisch zu tun Bergbauer^^ natürlich hatte ich ein schlechtes Gewissen damals, keine Frage.
Nur jetzt eben nicht mehr, weil es einfach zu lange her ist und ich nicht die Absicht hege mich wegen soetwas für den Rest meines Lebens selbst fertig zu machen :lol:

Ich wünsche dir weiterhin viel Glück und wünsche dir, dass du die Eine für dich findest die dich und deine Liebe verdient.

Liebe Grüße,

Erea

Antworten