Ehe mit Tunesier

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nilka
Beiträge: 9732
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Nilka » 04.04.2020, 15:00

Wenn er schafft , dich zu schwängern, hat er für alles ausgesorgt ohne Theater spielen zu müssen und sich verstellen.

Nein du wirst ihn nicht erziehen können, falls du das gedacht hast.
Was ist schon wert ein erzwungenes Zusammenspiel. Irgendwann ist es doch zu Ende und es wird noch weniger lustig als vorher.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Beiträge: 9235
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von gadi » 04.04.2020, 16:45

Ja, ein erzwungenes Zusammenspiel ist das. Hast du dir deine Ehe so vorgestellt, Silka? Bitte versuche, diesen Gedanken nicht zu verdrängen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Dalama
Beiträge: 528
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Dalama » 04.04.2020, 17:19

Hallo Silke,

schön, mal wieder von dir zu hören und dass sich Einiges getan hat.

Therapeutenbesuche und Abstand zum Kinderwunsch finde ich super.

Aber...
Silka87 hat geschrieben:
03.04.2020, 21:02
... und wenn er nur Aufenthalt möchte dann soll er bitte jetzt gehen und mich in Ruhe lassen
...
Ich habe ihm klipp und klar gesagt wenn er gehen möchte kann er gerne gehen sollen einfach mir mein Schlüssel geben und die Papiere unterschreiben dann kann er sein Leben leben
Siehst du den Widerspruch?

WENN er nur den AUFENTHALT möchte, KANN er JETZT NICHT GEHEN! Er MUSS BIS SOMMER 21 DURCHHALTEN, sonst war's das für ihn!

Deshalb ist er jetzt so brav. Übrigens, beteiligt er sich inzwischen auch angemessen an den Kosten?

nabila
Beiträge: 2568
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von nabila » 04.04.2020, 17:45

hallihallo,

darf ich mal zusammenfassen :

silka87 ist 32 J. vor 5 J.konvertiert, hat 2 Töchter 5 + 11 J. ---- ER ist 25 J.

sie lernen sich 1/19 kennen --- heiraten 3/19 musl. --- er muss 4/19 zurück nach TN ---sie fliegt hin > Hochzeit --er kommt 7/19 zurück

Seit Oktober 2019 schreibt Silka hier. Positiv finde ich den Therapeuten inzwischen -- den Anwalt -- den Arzt.

Liebe Silka, Du hältst das Anwaltspapier, welches Du untersshreiben sollst, wie eine Trophäe, wie ein Druckmittel ihm hin. Und nun ?

Nervlich am Ende, gesundheitlich auch fast, bei einem 40 Std./wö. Job in 1,5 Stunden Entfernung, wartest Du auf was genau ? Ich

verstehe es einfach nicht, sorry. Ich wüsste gern, was noch passieren muss.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Dalama
Beiträge: 528
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Dalama » 04.04.2020, 17:58

Korrektur :wink:
Dalama hat geschrieben:
04.04.2020, 17:19
MUSS BIS SOMMER 22 DURCHHALTEN

Eclipse
Beiträge: 914
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Eclipse » 05.04.2020, 11:08

Silka87 hat geschrieben:
03.04.2020, 21:02


Seit ich bei dem Anwalt war und meine Therapiebesuche und mich mehr um mich zu kümmern. Ist mein Mann wie ausgewechselt.
Also ein Schauspieler ist dagegen gar nix.
Zur Zeit macht er auf heile Welt und probiert kein Ärger mit mir zu machen
Du hast durchschaut, dass es ein erzwungenes Spiel für ihn ist. Er sieht seine Felle davonschwimmen und damit das Ziel, nach dem er geifert AufenhaltAufenthaltAufenhalt *sabber*
Ich habe ihm die Scheidungspapiere gegeben und habe ihm gesagt das ist mein Ernst war wo ich beim Anwalt war.

Ich habe die Papiere noch nicht unterschrieben ich habe zu meinem Mann gesagt wenn sich hier nichts mehr ändert und wenn er nur Aufenthalt möchte dann soll er bitte jetzt gehen und mich in Ruhe lassen

Natürlich ist Er seit dem ein kleines Lamm geworden

Aber jetzt habe ich die Zügel in der Hand nicht mehr er.

Natürlich muss ich dazu sagen bin noch nicht geheilt bin das ist immer mal wieder Rückfälle gibt

Immer noch kann ich mich noch nicht von ihm los reißen aber ich habe inzwischen den Distanz gefunden

Ich habe mir eine pro und contra Liste gemacht und ich habe sogar mir eine Liste gemacht was ich alles für ihn ausgeben was er mir geschenkt hat

Wie gesagt es wird noch eine Zeit lang dauern bis ich wirklich diesen Abschluss gefunden habe aber ich möchte dazu sagen inzwischen bin ich stärker als vorher ich lass mir nichts mehr gefallen und ich gebe auch contra inzwischen
Du hast die Zügel nicht in der Hand. Höchstens äußerlich. Du kannst ihn zu "erwünschtem Verhalten" zwingen. Ist es das, was Du Dir unter einer dauerhaften Beziehung vorstellst?
Da ist ein Kerl, der eigentlich gar nix von Dir will und auch nicht bei Dir sein will. Du schwenkst ein Papier vom Anwalt und er muss einen auf braves Hündchen machen. So viel Verständnis ich auch für vera***te Frauen habe, allmählich musst Du aufpassen, nicht selbst auf ein Gleis zu kommen, das Richtung "verwerfliches Verhalten" führt. Sorry to say.

Der wird sich nicht "ändern". Du kannst ihm "die Instrumente zeigen" und er fügt sich, aber er wird Dich dafür hassen.
Ich habe auch der Ausländerbehörde Bescheid gesagt das ich Zweifel an dieser Ehe habe und dass ich mich sobald ich merke das es nur ein Spiel ich mich melden werde
Die Ausländerbehörde ist keine Eheberatung. Die interessiert (zu Recht) nur Hopp oder Topp.

Karlotta
Beiträge: 1114
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Karlotta » 05.04.2020, 17:16

Wann willst Du merken, daß es nur ein Spiel ist?? Es ist doch lange schon so weit!!
Du verschließt Deine Augen, damit Du die letzte Konsequenz nicht ziehen musst.
Natürlich kuscht er, wenn Du mit den Scheidungspapieren wedelst, was soll er denn anderes machen? Um den Aufenthalt zu kriegen, reißt er sich für die nächsten 2 Jahre zusammen. Willst Du ihn so lange noch ertragen?
Also schnellstens die Papiere unterschreiben und dem Amt melden. Es wird Zeit, daß dem Faulenzer gezeigt wird, wo der Weg langgeht
Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe

Silka1987
Beiträge: 3
Registriert: 17.09.2021, 21:28

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka1987 » 20.09.2021, 21:52

Hallo ihr lieben ich melde mich mal zurück. Ich habe leider mein anderes Handy verloren weil mein Mann es gegen die Wand geschmissen hat.

Ich wollte euch ein kleines Update geben was leider weniger positiv ist.

Ich lebe noch mit meinem Mann zusammen aber die Probleme häufen sich immer noch total. Immer noch schafft er es immer wieder mich um den Finger zu wickeln.

Ich bin jetzt Mutter geworden von einem Sohn vor vier Wochen von meinem Mann. Diese Schwangerschaft war kein Zuckerschlecken es war eine Katastrophe.
Mein Mann hat mich auch mit der Sache komplett hinters Licht geführt.



Leider kommen immer mehrere Wahrheiten ans Licht die ich nicht sehen möchte oder will.

Bis jetzt habe ich Den Absprung noch nicht geschafft.
Und ich kann nur jede Frau raten lass die Finger von tunesische Männer .

Ich werde jetzt einen Antrag auf Kur machen mit meinen Kindern und danach probiere ich mein Leben irgendwie neu zu starten ohne mein Mann.
Dafür brauche ich aber den nötigen Abstand.

Cimmone
Beiträge: 4629
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Cimmone » 21.09.2021, 07:22

Silka1987 hat geschrieben:
20.09.2021, 21:52
Ich bin jetzt Mutter geworden von einem Sohn vor vier Wochen von meinem Mann. Diese Schwangerschaft war kein Zuckerschlecken es war eine Katastrophe.
Mein Mann hat mich auch mit der Sache komplett hinters Licht geführt
Das ist sein Beruf.

Hallo Silka,

Das sind ja wirklich, nicht wirklich gute Nachrichten.
Aber das Kind ist hoffentlich gesund und wohlauf.
Silka1987 hat geschrieben:
20.09.2021, 21:52
Ich werde jetzt einen Antrag auf Kur machen mit meinen Kindern und danach probiere ich mein Leben irgendwie neu zu starten ohne mein Mann.
Dafür brauche ich aber den nötigen Abstand.
Das finde ich eine gute Idee. Dort wirst Du auch ein wenig aufgepäppelt und wirst eine gute Entscheidung für Dich und die Kinder treffen können.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Beiträge: 19586
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Anaba » 21.09.2021, 08:26

Guten Morgen Silka,

herzlichen Glückwunsch zum Baby. Ich hoffe, ihr Beide seid wohlauf.
Dein Mann wird sich nicht ändern und es ist gut, dass du dich jetzt erstmal auf dich konzentrierst.
Eine Mutter- Kind- Kur ist eine gute Idee.
Stelle den Antrag umgehend. Die Zeit für dich wird dir gut tun.
Wenn du gestärkt zurück bist, kannst du alles andere in Angriff nehmen.
So lange tut es dir vielleicht gut, hier zu schreiben.
Du findest immer ein offenes Ohr.

Alles Gute für dich und die Kinder.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

chavah
Beiträge: 504
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von chavah » 23.09.2021, 08:35

Was sagen Therapeut, Anwalt und Arzt zu der Situation?

Silka1987
Beiträge: 3
Registriert: 17.09.2021, 21:28

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka1987 » 23.09.2021, 16:34

Mein Anwalt hat mir geraten in der Kur die Scheidung einzureichen und gleich zum Gericht das er die Wohnung verlässt.

Mein Arzt sagt mein Körper ist fertig mein Blutdruck und meine Werte sind im Keller .

Ich habe jetzt 5 Wochen nach Geburt von 93 kg auf mein vor Gewicht 72 kg runter .und ich stille nicht .
Weil keine Milch gekommen ist .
Mein Arzt meinte mein Körper ist fertig .
Habe Augenringe stark durch Baby und Stress stark .

Mein Therapeut hat mich sofort zur Kur überwiesen .

Er meinte ohne Abstand wird das nichts weil mein Mann merkt wenn ich es beenden will .

Cimmone
Beiträge: 4629
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Cimmone » 23.09.2021, 16:42

Liebe Silka,

Eine Ehe ohne "Nahrung" emotionaler Wärme zehrt auf.
Auch eine Schwangerschaft und Geburt steckt man nicht so weg, wenn das drumherum schwierig ist.

Ich wünsche Dir viel Kraft, während der Kur ganz starke Betreuung durch das Klinikpersonal.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Ute H.
Beiträge: 386
Registriert: 03.03.2009, 10:19

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Ute H. » 23.09.2021, 18:15

Liebe Silka,

herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann.

Bitte erhole Dich gut in der Kur und hol Dir Hilfe - zumindest in Form von seelischen Beistand und guten Freunden.

...ich kämpfe seit nunmehr 13 Jahren um das Wohl meines Sohnes und mir. Ein Ende ist jetzt abzusehen. Mein Sohn wird in 5 1/2 Jahren 18.
Wir haben viel gelitten. Mein Ex klagt weiterhin auf Staatskosten. Mich kostet mein Anwalt jedes mal, weil ich ein normales Leben einer alleinerziehenden und berufstätigen Mutter führe.

Ich fürchte, Du hast noch sehr viele harte Jahre vor Dir. Aber hey, am Ende sind wir die Sieger!

Ich wünsch Dir alles Gute .

Silka1987
Beiträge: 3
Registriert: 17.09.2021, 21:28

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka1987 » 25.09.2021, 19:51

Danke für euere Wörter die tun gut in dem ganzen Stress.

Ich kann einfach nicht verstehen wie dumm man selbst ist ich war früher nie so.

Ich schaffe einfach den Absprung nicht weil sobald ich es vor habe kommt er in meinem Weg .

Ich hoffe das mit der Kur klappt schnell weil ich keine Kraft und nerven dafür habe .

Dieser Mensch ist einfach berechnet und schlau.

Diese Umstellung von A… zum besten iEhemann und dann wieder anders rum sobald er sich in Sicherheit wiegt ist unglaublich.

Ich wurde mir die Kraft und den Verstand von vielen von euch wünschen;/ ihr habt das durch …und ich hänge hier in den Seilen .

Cimmone
Beiträge: 4629
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Cimmone » 25.09.2021, 20:35

Liebe Silka,

Die Kraft, die Du Dir wünschst ist in Dir, aber von den Umständen etwas verbaut. Und nun ist da auch das Baby, das erstmal ganz viel braucht und Du stehst hintenan.

Ich kenne Frauen, die eine Mu - Ki - Kur gemacht haben, ab Antragstellung brauchte es ca ein halbes Jahr, bis sie angetreten werden konnte.
Das ist aber vielleicht auch besser so, dann ist das Kleine auch ein halbes Jahr weiter.

Die Kinder werden ja dort betreut, damit Du Deine Anwendungen und Therapien machen kannst.

Der Tapetenwechsel und die Zeit, die sich Dir dort gewidmet wird, wird Dir mit Sicherheit guttun.

Mit Antragstellung wirst Du vielleicht schon Erleichterung spüren, weil Du etwas für Dich tust.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Antworten