Unschlüssig

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Unschlüssig

Beitrag von chui » 02.07.2018, 21:05

leva hat geschrieben:
Ponyhof hat geschrieben:"Ich auch nicht", meint Günther. :mrgreen:
hehe....^^ keinen neuen Erklaerversuch? Ich mach dir einen Vorschlag.Hormone,Bock auf Sex mit dem heissen arabian prince....da sieht der Guenter blass aus.
Nur warum wird dass hier immer so verschwiegen....?
In den letzten threads ging es nicht um bezness,sondern um die Lust der Frauen.Ein neues Kapitel hat angefangen.....
Nur das der arabian prince verarmt ist und finanziert werden muss .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Ponyhof
Beiträge: 654
Registriert: 24.01.2014, 11:52

Re: Unschlüssig

Beitrag von Ponyhof » 02.07.2018, 21:10

Das Problem ist, dass viele Frauen (auch Männer) denken, dass sie ihren Partner(in) noch "erziehen" können. "Man wird sich annähern"... In einer Beziehung tut man das auch. ABER. Im alltäglichen Umgang merkt man recht schnell, ob das klappt oder nicht. Und die meisten Paare sind nicht ohne Grund erstmal eine Weile auch im Alltag zusammen, bis man merkt, ob sich eine gute Rollenverteilung einpendelt oder ob es immer wieder Differenzen um die gleichen Dinge gibt. Dieses Annähern setzt allerdings voraus, dass sich beide Partner annähern wollen, und sich und ihre Lebensweise als mehr oder weniger gleichberechtigt empfinden oder wenn nicht, der eine die Lebensweise des Anderen annehmen möchte.

Und genau das ist bei Bezness nicht gegeben.

1. Es wird meist ohne "Zusammenleben auf Probe" geheiratet

2. Der Beznesser LIEBT DIE PARTNER(IN) NICHT, hat also ganz und gar kein Interesse daran, sich mehr als nötig zu "verbiegen".

3. Er ist davon überzeugt, als Mann der "King" zu sein. Wer will diese Rolle schon gerne abgeben? Erstens könnte man sich dann ja nicht mehr "bedienen" lassen, und zweitens ist ER ja der Frau sowas von überlegen. Generell, immer. Die Frau ist ja eh dümmer als er (und die unanständige Frau, die sich von ihm über den Tisch ziehen lässt, ja sowieso!).

Also, die europäische Lebensweise und Rollenverteilung ist ja sowieso viel schlechter, weil der Westen unrein und was weiss ich ist. Und weil er dann nicht mehr der King ist. Warum sollte man sich also diesem "sündigen" und gleichzeitig "unbequemen" Lebensmodell annähern wollen? Aus "Liebe" ganz sicher nicht. Und da kann der europäische Part noch so sehr an eine "Erziehung" und Integration glauben: Das Herkunftsmodell wird als besser empfunden und daher beibehalten. Da wird dann die europäische Frau erzogen: Sie "lässt" sich aus Liebe "erziehen".

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Unschlüssig

Beitrag von chui » 03.07.2018, 05:33

Man hat ja heute wirklich nicht viel Grund zum lachen . Ponyhof ich liebe deine Beitraege du schreibst Klartext manchmal mit harten Worten aber immer mit ein bisschen Sarkasmus und Humor .

Du schreibst im letzten Satz " sie laesst sich aus Liebe erziehen '.
Aber ist es nicht eher so , dass diese Liebe nichts anderes als Verliebtheit oder eine Hormonstoerung ist . Liebe ist etwas anderes als das staendige verbiegen , dienen und nachgeben eine Liebe in dem man den Partner in den meisten Faellen nur virtuell kennt . Was mir noch auffiel wie viele dieser Machos nehmen dich in den Arm oder troesten dich wenn du weinst . Die sind doch gar nicht darauf programmiert das ist wie eine ansteckende Krankheit der sie aus dem Weg gehen ..

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Ponyhof
Beiträge: 654
Registriert: 24.01.2014, 11:52

Re: Unschlüssig

Beitrag von Ponyhof » 03.07.2018, 08:43

Ja, Verliebtheit und Liebe sind verschiedene Dinge. Und Verliebtsein in einen realen Menschen und Verliebtheit in ein virtuelles Bild sind auch noch mal grundverschieden. Bei jeder Verliebtheit stehen die Hormone kopf, ein Rausch wie auf Drogen. Biologisch ist das sinnvoll, es bindet die Partner die ersten Monate aneinander und lässt sie das Schlafzimmer kaum verlassen...natürlicherweise wäre zu diesem Zeitpunkt eine Schwangerschaft eingetreten und andere Bindungsmechanismen übernehmen den "Hormonpart".

Und ja, bei jedem Verknalltsein wird der Partner idealisiert, und sämtliche Sehnsüchte auf ihn projeziert. Günther vom Schluchsee könnte uns sicher ganz genau erklären, wie im realen Leben einfach durch den Kontakt das Bild nach und nach korrigiert wird, man sich annähert ("erzieht"), Kompromisse findet, gemeinsam "in einen Takt kommt". Dann kann Liebe, eine dauerhafte enge Bindung entstehen. Und dann macht es nix, wenn die Frau nach der Schwangerschaft ein paar Röllchen behält, oder Günther einen leichten Bauchansatz zeigt. Gemeinsam führen sie die Pension Schwarzwaldperle, sie in der Küche, er als Ober unterm Langneseschirm und natürlich Ruderbootverleih, klar. Klar schaut Günther mal den jungen Mädchen hinterher, aber seinen geliebten Hausdrachen Gisela würde er nie und nimmer eintauschen....die ist ja die Mutter von seiner Schakkeline und seinem Kevin, den hat Leva ja schon getroffen. :mrgreen:

Bei der virtuellen Liebe und der Fernbeziehung geht der Hormonrausch genauso los. Und da es keine "Real-life-Korrektur" gibt, sieht es sehr lange und sehr intensiv so aus, als sei der Partner ideal- ein virtuelles Traumbild, welches die Antwort auf alle Gebete ist und sämtliche Sehnsüchte erfüllt. Urlaubsbesuche und Skypechats sind kein Ersatz für das gemeinsame Alltagsleben. Die "Liebe" rein biologisch will aber genauso wachsen (also Hormone aus, Liebe/gemeinsame Basis an) wie im realen Leben.

So.

Und so entsteht eine "Idealliebe", frei von sämtlichen Alltagskonflikten. Ersatzkonflikte wie alberne religiöse Regeln, Überwachung etc. (also Dinge, die man sich bei Günther verbitten würde) werden klaglos angenommen, und der europäische Part findet gar nix dabei. Mit Günther streitet man sich um die dreckigen Socken, mit Ali um das saubere Kopftuch. So what. Im Gegenteil, indem man all dies befolgt, meint man, eine reale Basis für die "Liebe" zu schaffen, dem Angebeteten "zu gefallen" und ihm dadurch "nahe zu sein".

Und genau das liest man hier oft: Menschen, die schon seit Monaten oder Jahren mit dem Beznesser "zusammen" sind. Sich verbogen haben, dass es Aussenstehende gruselt, und denen es schwer fällt, sich aus dieser (virtuellen Betrugs-)Beziehung zu lösen.

Die Beznesser wissen, was sie tun müssen. Die Sehnsüchte der westlichen Frauen ähneln sich, das ist Biologie + ähnliche europäische Sozialisation. Die biologischen Sehnsüchte ihrer einheimischen Frauen WÄREN ähnlich, wenn die Gesellschaft, die religiösen Regeln und die familiäre Erziehung, Nachbarn, Clan... das zulassen würden. In der dortigen Literatur/Filmen etc. taucht das ja durchaus auf.

Und auf dieser Klaviatur spielen die Kerle dort meisterhaft. Sie können auf Kommando grinsen und heulen, und wie in jeder Liebesschnulze nehmen sie eine traurige Frau in den Arm. Es ist ja auch nicht so, dass die Männer dort keine Liebe empfinden könnten- aber eben NICHT für die Schl.... aus dem Westen, die ihnen meist intellektuell und finanziell haushoch überlegen ist und somit auch ihre Männlichkeit und männliche Ernährerrolle/Hausoberhaupt ständig infrage stellt. Klar, dass die "Dominanz" über eine solche westliche Frau ("Die ist doch gar nicht so gebildet/schlau, wenn ich sie verarschen kann"- ich bin schlauer, ich bin der Mann..... Die ist zwar NOCH reich, aber das nehme ich ihr weg, ich habe über das Geld zu bestimmen, ich bin der Familienvorstand...ich bin der Mann!) ihn in seiner Männlichkeit aufwertet, zusätzlich zu den Kerben am Bett.

Und dann sitzen die Kerle herum, und prahlen sich gegenseitig was vor.

Desert Dancer
Beiträge: 699
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: Unschlüssig

Beitrag von Desert Dancer » 03.07.2018, 12:18

Liebe Chriselbisel,

höre bitte auf dieses Gefühl, dass Dich zur Vorsicht mahnt.

Nach 27 Jahren hast Du doch gelernt, dass diese Menschen anders denken. Und was sie von Dir denken. Nach 27 Jahren hast Du doch sicherlich sehr viele binationale Ehen gesehen, die geschlossen wurden... und heute nicht mehr bestehen.

Ich weiss echt nicht, was man Dir sagen soll. Du weisst doch eigentlich, wie der Hase läuft.

Und ich kann nicht erkennen, was jetzt an Deinem Animateur anders ist, als an den anderen. Wieso hast Du Dich ausgerechnet in ihn verliebt? Was ist besonders? Ist es nur, weil er sich am Anfang geziert hat?
Denn benehmen tut er sich ja keine Spur anders, als all die anderen...

Und wie stellst Du Dir Eure Zukunft vor? Glänzt der Prinz auch noch, wenn er in Europa ist?
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Desert Dancer
Beiträge: 699
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: Unschlüssig

Beitrag von Desert Dancer » 03.07.2018, 12:20

Ach ja @Ponyhof...
Ich muss mich auch mal als bekennender Fan Deiner Beiträge outen... :)
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

karima66
Beiträge: 1434
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Unschlüssig

Beitrag von karima66 » 03.07.2018, 12:37

Dem schließe ich mich an, wirklich direkt und klar und mit diesem speziellen Humor....

Ich bin da noch bei einem Gedanken auch den leva schrieb, in vielen letzten Geschichten ging es wirklich oft nur um Lust und egoistische Befriedigung, was ja ok. ist und gut wenn Frauen das heute auch leben können, aber eben nicht verständlich wenn dadurch Familien zerbrechen, Kinder leiden usw......Lust und Sehnsüchte ausleben und stillen ja, aber doch nicht um jeden Preis.
Und wie Ponyhof schreibt diese Luftschlösser ohne Realität und Alltag über lange Zeit tun nur kurzzeitig gut, ansonsten verliert man Zeit, andere Menschen die einem nahe stehen, Gesundheit, Geld und wichtig auch Selbstbewusstsein und Würde denn die wenigsten Frauen können Gefühle raushalten, selbstbestimmt bleiben, meist verbiegt und verliert man sich am Ende und findet nicht unbeschadet raus.

Julija
Beiträge: 312
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Unschlüssig

Beitrag von Julija » 03.07.2018, 13:02

Ich leser eure Beiträge auch sehr gerne und manchmal lache ich auch über Günther, manchmal leide ich mit ihm, weil er es so schwer hat.

Es ist gut, dass in letzter Zeit immer wieder der biochemische Zusammenhang von Verliebtheit und irrationalem Handeln aufgezeigt wird. Das ist in fast jedem Thread sinnvoll!

Mit Günther passt es diesmal auch, weil die TE nicht den Eindruck macht, als würde es ihr richtig schlecht gehen. Das kann aber auch täuschen.

Dann finde ich die Günther-Metapher in dieser ausgeprägten Forum nicht mehr so hilfreich. Da fehlt es dann nur noch, dass hier ein Günther-Account auftaucht.

Wenn ich richtig Lust auf Schokolade habe, also so richtig richtig doll. Und jemand stellt mir einen Salat hin, dann esse ich vielleicht den Salat, bin satt, aber nicht wirklich befriedigt. Es kann sein, dass ich Schokolade vergesse, aber die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass ich erst recht Schokolade möchte.
Dann kann ich mir zu Gemüte führen, wie schädlich eine Überdosis Schokolade ist. Das hilft mir dann auch genauso wie meinen Magen mit Salat zu füllen. Trotzdem denke ich weiter an Schokolade. Sie ist ja nicht aus der Welt, nur weil ich Salat esse.
Versteht ihr, was ich meine?

Ich glaube für jemanden, der wirklich verliebt ist, ist es schwer, sich auf andere zu konzentrieren.

leva
Beiträge: 2868
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Unschlüssig

Beitrag von leva » 03.07.2018, 13:35

Der "Guenther","deutscher Langweiler "ist ja auch nur ein Klischee,Ich hatte Kevin ins Spiel gebracht,in D wohl ein Schimpfwort und sozio/oekonomisch angeschlagen.
In den USA ist das ein normaler Maennername.
Fakt ist,die Frauen in den letzten threads wollen Abwechlung.Bei bestehender Ehe und als Touristin mit einem animateur natuerlich bedenklich u nicht zutraeglich fuer eine Zukunft.
Ich denke die junge Frauengeneration tickt anders u nimmt sich Freiheiten raus,trotz Beratung u Erkentniss ueber die Sozialisation der Maenner aus anderen Kulturen.

Was soll man da noch sagen? Sie machen eh ,was sie wollen....
Zuletzt geändert von leva am 03.07.2018, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

Atin
Beiträge: 896
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Unschlüssig

Beitrag von Atin » 03.07.2018, 13:37

Code: Alles auswählen

kurz zu meiner Person bin 31 Jahre und fliege seit 27 Jahren nach Tunesien. Mich hat es nach 27 Jahren das erste mal erwischt  
Fahr doch mal woanders hin. Könnte vielleicht den Horizont erweitern.

Ich frag mich was eine (hoch)gebildete Frau aus Europa mit einem Animateur eigentlich will?


Du bist weder auf seinem Niveau noch er auf deinem und da wird er auch nie hinkommen. Schuster bleib bei deinen Leisten. Für ihn kommt nicht nur eine Frau mit Selbstvertrauen und eigener Meinung nicht in Frage sondern es bleibt ihm notgedrungen eyh nur die Einheimische übrig, weil es ganz einfach mal so ist und daran wird sich auch nichts ändern oder soll er sich etwa ständig deine Diskussionen anhören. Du bist einfach nicht tragbar für ihn iSv … er kann mit dir nicht umgehen! Er weiß auch gar nicht wie... Hauptsache ihm gehen die Floskeln nicht aus und die Illusion wird vorgetäuscht, denn so lange die steht läuft es bei ihm, halt.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie

leva
Beiträge: 2868
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Unschlüssig

Beitrag von leva » 03.07.2018, 13:43

Julija hat geschrieben:Ich leser eure Beiträge auch sehr gerne und manchmal lache ich auch über Günther, manchmal leide ich mit ihm, weil er es so schwer hat.

Es ist gut, dass in letzter Zeit immer wieder der biochemische Zusammenhang von Verliebtheit und irrationalem Handeln aufgezeigt wird. Das ist in fast jedem Thread sinnvoll!

Mit Günther passt es diesmal auch, weil die TE nicht den Eindruck macht, als würde es ihr richtig schlecht gehen. Das kann aber auch täuschen.

Dann finde ich die Günther-Metapher in dieser ausgeprägten Forum nicht mehr so hilfreich. Da fehlt es dann nur noch, dass hier ein Günther-Account auftaucht.

Wenn ich richtig Lust auf Schokolade habe, also so richtig richtig doll. Und jemand stellt mir einen Salat hin, dann esse ich vielleicht den Salat, bin satt, aber nicht wirklich befriedigt. Es kann sein, dass ich Schokolade vergesse, aber die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass ich erst recht Schokolade möchte.
Dann kann ich mir zu Gemüte führen, wie schädlich eine Überdosis Schokolade ist. Das hilft mir dann auch genauso wie meinen Magen mit Salat zu füllen. Trotzdem denke ich weiter an Schokolade. Sie ist ja nicht aus der Welt, nur weil ich Salat esse.
Versteht ihr, was ich meine?

Ich glaube für jemanden, der wirklich verliebt ist, ist es schwer, sich auf andere zu konzentrieren.
"Guenther" Threads gibts hier doch.Das waren die betrogenen Ehemaenner,deren Frauen/Tochter/Mutter/Schwiegermuetter sich mit Beznessern eingelassen haben u sie im Forum nach Hilfe gefragt haben.

Efendi II
Beiträge: 5270
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Unschlüssig

Beitrag von Efendi II » 03.07.2018, 13:49

Atin hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

kurz zu meiner Person bin 31 Jahre und fliege seit 27 Jahren nach Tunesien. Mich hat es nach 27 Jahren das erste mal erwischt  
Warum nicht?
1972 war ich mal in Tunesien, da waren auch Familien mit kleinen Kindern.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

karima66
Beiträge: 1434
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Unschlüssig

Beitrag von karima66 » 03.07.2018, 14:47

Da die Userin in all den Jahren die tunesischen Männer immer wie hiesige Männer behandelt hat, im Umgang keinen Unterschied machte ,so wird sie uns unsere Antworten gar nicht abnehmen, sondern es weiter laufen lassen....denn sie war ja immer mit denen befreundet, dieser nun ist irgendwie mehr, aber wohl auch nicht so, dass sie blind vor Liebe ist.

Ansonsten, Julija, Schokolade wird ja beim Dauergebrauch dann ebenso langweilig wie Salat, dieser ist aber gesünder und man fährt am besten wenn man den Salat im Alltag zu schätzen weiß, auch mit einem Salat kann es schokoladige Momente geben wenn man sich bemüht und sich die Zeit nimmt diese zu leben.
Was bringt ein unzufriedener Alltag den man mit erträumten und oft erkauften Momenten aufhübschen muss.

Leva, viele junge Leute heute achten nur ihre Bedürfnisse, alles muss möglich sein und das sofort, dass man nicht immer alles haben kann wie man es sich wünscht das haben viele nicht mehr gelernt. Bezieht sich jetzt auf die andren erwähnten Threads, nicht auf die Userin hier.

Dass ich heute mit einem Günther glücklich bin und nicht mit Ali hat auch einige Erfahrungen und Jahre gebraucht.
Als ich jung war hatte ich leider auch eine lange Zeit keine Augen für Günther.
Man kann einfach nur von eigenen Erfahrungen berichten immer wieder und immer wieder aufmerksam machen auf die völlig andere Sozialisation.

leva
Beiträge: 2868
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Unschlüssig

Beitrag von leva » 03.07.2018, 15:00

Liebe Karima,weiss ich doch... :wink:
habe auch vor Kurzem die 50 ueberschritten u habe 2 erwachsene Kinder.Die sind aber etwas smarter ,was dating angeht.

Die TE nimmt an unserer Diskussion ja gar nicht mehr teil.Wahrscheinlich passt ihr das feedback von uns nicht...o ist das Handy kaputt^^? :mrgreen:
Mein Sohn wollte hier in den USA mal eine Inderin daten,deren Eltern hier auf Arbeitsvisum sind.
Da hat ihr Pappi aber ganz schnell einen Riegel vorgeschoben und fertig war das.

Ponyhof
Beiträge: 654
Registriert: 24.01.2014, 11:52

Re: Unschlüssig

Beitrag von Ponyhof » 03.07.2018, 15:22

Schokolade und Salat? Ja. Günther ist eben nicht so „süss“ und schokoladig braun(gebrannt). Und da scheint der Ali eben doch mehr zu bieten...

Und da ist, wie leva das andeutete, eben ein gewisser Realismus gefragt. Wenn man nicht ausgesprochen promiskuitiv ist, sollte man sich als „tägliche, langfristige Hauptnahrungsquelle“ etwas „Gesundes“ suchen. Den meisten Frauen hier geht es doch um die „einzige, grosse Liebe“ und nicht den Quickie im Urlaub.

Da sollte man lieber das „ich habe eben Lust drauf“ kritisch hinterfragen. Ja, man kann sich zurückhalten. Ja, man kann es verhindern, dass aus einem Flirt mehr wird. Mit unserem menschlichen Verstand können wir die Hormone zwar nicht ausschalten, aber unser Verhalten so steuern, dass wir dagegen ankämofen (und en Kampf gewinnen), anstatt sich allem und jedem hinzugeben.

karima66
Beiträge: 1434
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Unschlüssig

Beitrag von karima66 » 03.07.2018, 15:49

Liebe leva, klar, es sind ja auch Alle ein bisschen verschieden, daher schrieb ich bewusst viele, nicht alle Jugendliche, dachte, dass es evtl. in USA auch noch bissl anders ist.
Hörte das von einem Freund der schon lange in USA auch lebt, da war es eine Iranerin wo der Papa dann den Riegel vorschob.

Ponyhof, ja da sagst was, natürlich kann man sich zurückhalten, klar aus einem Flirt nicht mehr werden lassen und den Verstand einschalten, aber dazu braucht es den Willen sich etwas zu entsagen, dafür muss man eine Entscheidung bewusst treffen, dann auch diszipliniert sich dran halten, das kostet Kraft, ist anstrengend und das sind alles so Eigenschaften die leider immer mehr untergehen......nachgeben den Gefühlen erscheint einfacher, ist bequemer da man meist ausblendet was das alles mit sich bringt.....

leva
Beiträge: 2868
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Unschlüssig

Beitrag von leva » 03.07.2018, 15:50

Also eins muss ich jetzt mal sagen....
auch Frauen sind nicht Sklave ihrer Triebe.Da gehoert auch eine rationale Entscheidung wie Flug/Hotelbuchung dazu,die dann moeglichst billig abgewickelt werden soll.
Man kann immermal wieder verknallt sein,aber das muss nicht bis zum Vollzug gelebt werden.
Das ist das Salz in der Suppe und man erfreut sich an Komplimenten/Flirterei.

Ausserdem nervt es mich ,dass deutsche Maenner immer als farblose Luschen geschildert werden.
Ich habe da ganz andere Erfahrungen von meiner Jugend/junge Erwachsenzeit in D.Meine Geschwister/Freunde in D sind auch mit deutschen Ehepartnern verheiratet.So uebel koennen dann die deutschen Maenner u Frauen nicht sein.Es kommt darauf an,was man aus seiner Beziehung macht.
Die sind auch heiss,wenn ihr wisst ,was ich meine.... :wink:

karima66
Beiträge: 1434
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Unschlüssig

Beitrag von karima66 » 03.07.2018, 15:57

Spätestens ab Ü30 sollte man doch aber wissen, dass sich die große Liebe so gut wie nie aus einem Urlaubsflirt entwickelt und schon gar nicht mit einem arabischen Prinzen, gerade die einzige, ewige Liebe lässt sich ja schon unter ganz anderen Vorraussetzungen selten finden.
Oft unterliegt man ja dem Irrtum, dass was nicht passt irgendwann schon passen wird.
Und Verliebtheit wird mit Liebe verwechselt....

leva
Beiträge: 2868
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Unschlüssig

Beitrag von leva » 03.07.2018, 16:00

Genau.

Ausserdem kann es in chronlogischer Folge viele grosse Lieben im Leben geben.

karima66
Beiträge: 1434
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Unschlüssig

Beitrag von karima66 » 03.07.2018, 16:09

Natürlich, leva, gibts solche Männer auch hier, vor allem da entpuppt sich das heiß sein nicht als heiße Luft später.
Aber die fallen einem nicht so vor die Füße wie die Jungs in den Urlaubsländern, man muss oft zweimal gucken, weil sie oft nicht so selbstsicher auftreten, auch wenn da meist nicht viel dahinter ist....
Das Verrückte ist nach meiner Sicht, dass heute viele Frauen zwar einen lieben, deutschen Papa wollen den sie oft auch noch dominieren können, aber dann sticht der Hafer, sehnt Frau sich nach Machos......

Das hab ich auch gelernt, dass ich eben nicht die einzige Liebe traf wie meine Eltern mir bis heute vorleben, sondern für mich es drei große Lieben gab...

Antworten