Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
kerstind1
Beiträge: 56
Registriert: 02.12.2018, 17:57

Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von kerstind1 » 04.12.2018, 18:34

Ich habe mich hier angemeldet weil ich einfach keine Ruhe mehr finde. Kurz zu mir ich bin 49, geschieden, 2 erwachsene Söhne und 2 Enkel.
Nun zu meiner Geschichte.
Letztes Jahr im August schrieb mir bei Facebook ein junger Mann aus Tunesien. Erst ignorierte ich seine schreiben und als er Tage später wieder schrieb, antwortete ich ihm. Er ist 21. Ich sagte ihm immer wieder ich sei zu alt für ihn etc.
Trotzdem schrieben wir immer weiter nun mittlerweile seit 15 Monaten. Im Laufe der Zeit hab ich mich in diesen jungen Mann verliebt. Klingt sicher paradox ist aber so. Er wohnt in einem kleinen Dorf keine Touristengegend. Ich telefoniere regelmäßig mit ihm sehe ihn per Video, Bilder usw. Ich möchte sagen es ist wie eine Fernbeziehung. Er kennt meine Söhne und Enkel von Bildern umgedreht ich seine Familie auch von Bildern.

Nun ist es soweit das wir heiraten wollen. Er sendete alle Dokumente zu mir. Ich jab auch schon alles an Dokumenten was ich dort brauche. Und seit mehreren Tagen hab ich irgendwie Bauchschmerzen deswegen.
Eigentlich wollten wir in Tunesien leben. Nun schrieb er mir vor 1 Woche das er einen Einberufungsbescheid bekam von der Army.
Wir schrieben lange darüber und kamen beide zu dem Entschluss das es wohl besser wäre dann in Deutschland zu leben. Er sagte mir immer wieder das Freunde von ihm in Niedersachsen leben und das funktioniert gut mit den Ehefrauen etc.

Ich bin mittlerweile gedanklich kein Mensch mehr weil ich nicht mehr weiss was richtig und was falsch ist. Ich liebe diesen Mann und trotzdem hab ich ein komisches Gefühl. Er ist lieb und nett und manchmal hat er auch ne Macke wie ich finde. Vielleicht bekomme ich hier Gewissheit

gadi
Moderation
Beiträge: 4003
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von gadi » 04.12.2018, 18:46

Guten Abend kerstind1,

herzlich willkommen hier bei uns im Forum 1001Geschichte!
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

naschkatze
Beiträge: 531
Registriert: 31.03.2008, 11:13
Wohnort: Deutschland

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von naschkatze » 04.12.2018, 19:20

Ich muss jetzt mal nachfragen: Ihr wollt heiraten, obwohl Ihr Euch noch nie persönlich getroffen habt? Nicht, dass das was ändern müsste. Beim ersten Treffen verhalten sich eigentlich alle vorbildlich. Aber ich will den Mann doch riechen, schmecken, fühlen können den ich heiraten will!? Und das bekomme ich doch nur raus, wenn ich ihm Auge in Auge gegenüber stehe. Und Du denkst an Heirat ohne das? Glaubst Du nicht, Du bist in die Vorstellung einer tollen Beziehung verliebt und nicht in ihn selber?

Andere Frage: Wie viele Beziehungen kennst Du zwischen einer 49-jährigen Frau und einem 21-jähriger Mann, die gut gehen? Noch dazu zwischen 2 Personen unterschiedlicher Kulturen? Also ich nicht eine einzige.

Findest Du es nicht auffällig, dass er ausgerechnet jetzt seinen Einberufungsbefehl bekommt, wo ihr entscheidet, ob ihr heiraten wollt und wo ihr leben werdet? Und Kinder will er natürlich auch nicht?

Gruß naschkatze

castanea
Beiträge: 66
Registriert: 03.02.2014, 13:56
Wohnort: BW

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von castanea » 04.12.2018, 19:23

Liebe kerstind1,

das mit dem Heiraten nach so kurzer Zeit ist keine gute Idee. Auch der Altersunterschied ist viel zu groß. Du hast Bauchschmerzen, nimm die ernst. Lass es bitte bleiben. Es wird keine Zukunft haben.

Ich war auch in einer Beziehung mit späteren Ehe, der Altersunterschied "nur 10 Jahre" und wir "kannten" uns knapp 4 Jahre bevor wir heirateten. "Kannte" weil wir uns halt nur in Urlauben richtig sehen konnten, sonst nur über Kamera.

Ich finde es nicht paradox, dass du dich verliebt hast, mir ging es damals genau so. Wenn mir vor über 10 Jahren jemand gesagt hätte, dass es so etwas gibt, dann hätte ich ihm den Vogel gezeigt. Aber man kann sich in jemanden verlieben, den man gar nicht kennt. Vielleicht verliebt man sich auch nur in das, was man in den Menschen hinein interpretiert. In die Wunschvorstellung. Aber man fühlt sich hingezogen und das Herz spielt einem einen Streich. Es ist besser, in dem Fall auf sein Bauchgefühl zu hören. Du wirst nicht glücklich werden. Weder in Tunesien, noch hier in Deutschland. Du wirst am Ende bezahlen. Finanziell und seelisch.

Lies viel hier, und glaube den Userinnen, die hier sehr engagiert sind. Ich bin eher der stille Mitleser.

Ich wünsche dir viel Kraft
Herzliche Grüße
castanea

Nilka
Moderation
Beiträge: 5125
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Nilka » 04.12.2018, 19:36

Willkommen kerstind1,

dein Bauchgefühl belügt dich nicht, dem jungen Kerl geht es nicht um die Liebe.
Du sollst seine Brücke nach Deutschland sein. Da nimmt er schon eine 3 jahre Ehezeit mit einer Frau, die seine Mutter sein könnte, in Kauf. Es ist nämlicht nicht so, dass ein Muslim eine ältere Frau ehelichen würde, wenn das für ihn nicht was Lukratives bedeutet. Sicher hätte er auch eine jüngere als er, für seine Ziele ist jede gut genug, auch genommen :wink: Solche war aber zufällig nicht zur Hand oder, zum Glück für sie, abgesprungen.

Liebe kerstind1, lass dich nicht für dumm verkaufen und glaube ihm kein Wort.
Sie sind geborene Schauspiler und dazu grenzenlos skrupellos.
Rette deine Finanzen und dein ruhiges, berechenbares Leben.

Lese dringend und viel im Forum und auch die wahren Geschichten: https://www.1001geschichte.de/unsere-wa ... schichten/
Lese auch das:
https://www.tunesien-liebe.de/beginn-be ... nesien.htm

Kappe so schnell wie möglich den Kontakt, damit er dich nicht weiter bearbeiten kann.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Eclipse
Beiträge: 74
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Eclipse » 04.12.2018, 20:07

kerstind1 hat geschrieben:
04.12.2018, 18:34
Ich habe mich hier angemeldet weil ich einfach keine Ruhe mehr finde. Kurz zu mir ich bin 49, geschieden, 2 erwachsene Söhne und 2 Enkel.
Nun zu meiner Geschichte.
Letztes Jahr im August schrieb mir bei Facebook ein junger Mann aus Tunesien. Erst ignorierte ich seine schreiben und als er Tage später wieder schrieb, antwortete ich ihm. Er ist 21.
Hat er sich in Deinen Account verliebt, der 21-jährige Tunesier? Ein junger Moslem und eine (ich darf das sagen, ich bin 50) ältere Oma, die nachweislich keine Jungfrau und auch keine Muslima ist? Wie absurd ist das denn! Die werfen aufs Geratewohl ihre Angeln aus. Man bekommt doch immer mal irgendwelche Freundschaftsanfragen von absolut unbekannten Typen mit arabischen Namen. Die lehnt man ab und blockiert sie im gleichen Atemzug, sonst versuchen sie es noch mal. Die haben ja Zeit - wer von denen geht schon einer in unserem Sinne "geregelten Arbeit" nach? Manchmal beißt irgendeine an. So wie Du. Oder auch mehrere parallel. Wer anbeißt - Alter, Aussehen - alles vollkommen egal, Hauptsache sie lässt sich besäuseln. Hat er sie am Haken, "passiert" irgendetwas, warum sie dringend Geld schicken muss (Vater Herzinfarkt, Bruder Unfall o.ä.) oder alternativ: weshalb er schnell nach Germoney fliehen muss (hier: Einberufung).
kerstind1 hat geschrieben:
04.12.2018, 18:34
Nun ist es soweit das wir heiraten wollen. Er sendete alle Dokumente zu mir. Ich jab auch schon alles an Dokumenten was ich dort brauche. Und seit mehreren Tagen hab ich irgendwie Bauchschmerzen deswegen.
Zu recht! Ein riesiger Altersunterschied, ein gigantischer kultureller Unterschied, er wird keine Bildung/Ausbildung haben, kein Deutsch sprechen ... aber er möchte eine 49-Jährige heiraten. Was macht er dann als Dein Bräutigam? Er wird sich von Dir ernähren lassen und eher früher als später mit anderen Frauen anbandeln. Garantiert. Worüber wollt Ihr reden in der holden Zweisamkeit? Was habt Ihr gemeinsam? Interessen, Hobbies, Erinnerungen an erlebte Ereignisse?

Aber erst mal muss er dringend nach Germoney und braucht eine Aufenthaltsgenehmigung - Du bist auserkoren, ihm das zu managen. Als seine künftige Ehefrau. Unglaublich. Ein Bürschlein, kaum trocken hinter den Ohren. Was eine Frechheit!

Was sagen Deine Kinder zu diesem ... Projekt? :shock: Wissen sie schon Bescheid?

BITTE, bitte wach auf! Bitte lies Dich hier im Forum um. Eine Geschichte ist haarsträubender als die andere, und diejenigen, die IMMER die Dummen sind, sind die Frauen, die schamlos ausgenommen werden, deren ehrliche (und illusionäre) Gefühle missbraucht und skrupellos mit Füßen getreten werden und die viel zu lange brauchen und viel zu viel Lehrgeld zahlen, bis sie es endlich schaffen, die Bezness-Zecke abzuschütteln.
Er sagte mir immer wieder das Freunde von ihm in Niedersachsen leben und das funktioniert gut mit den Ehefrauen etc.

Soso, seine "Freunde" sind also schon nach Deutschland an Ehefrauen vermittelt worden. Da muss er sich sputen und nimmt in seiner Not auch die 49-jährige Großmutter. Sie werden ihm ihre Tricks verraten, wie man eine deutsche Frau "aufs Kreuz legt" (im doppelten Sinn), und er und seine Kumpels werden sich scheckig lachen über das Vorhaben.
Ich bin mittlerweile gedanklich kein Mensch mehr weil ich nicht mehr weiss was richtig und was falsch ist. Ich liebe diesen Mann und trotzdem hab ich ein komisches Gefühl. Er ist lieb und nett und manchmal hat er auch ne Macke wie ich finde. Vielleicht bekomme ich hier Gewissheit
Doch, Du weißt es! Deine innere Stimme ruft Dir so laut sie kann zu, dass Du Dich gerade anschickst, eine riesige Dummheit zu begehen. Du kennst ihn überhaupt nicht und willst ihn heiraten, obwohl er Dein Sohn sein könnte. Du kannst ihn überhaupt nicht "lieben", Du liebst allenfalls die Fiktion, die Du Dir zurechtgelegt hast. Er zeigt jetzt schon Macken, obwohl er sich noch gar nicht richtig sicher sein kann, dass es für ihn klappt? Welche "Macken" er wohl zeigt, sobald er hier einen sicheren Aufenthalt hat, kannst Du Dir selbst ausdenken (und hier im Forum in wirklich JEDER Spielart nachlesen).





P.S.

Bitte nicht falsch verstehen, dass ich mehrmals auf Dein Alter verweise. Ich bin Fuffzig, beileibe gut erhalten - gleichwohl: einen Spiegel habe ich auch. :lol: Nein, kein 21-Jähriger Moslem käme auf die absurde Idee, sich ernsthaft in mich zu verlieben, versprochen! Und in Dich auch nicht. Ich will Dir diesbezüglich auf keinen Fall zu nahe treten. Aber es ist grotesk, und Du weißt es. Dein Bauchgefühl/"innere Stimme" warnt aus Leibeskräften!

einhorn
Beiträge: 214
Registriert: 13.09.2015, 08:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von einhorn » 04.12.2018, 21:12

kerstind1 hat geschrieben:
04.12.2018, 18:34
Ich habe mich hier angemeldet weil ich einfach keine Ruhe mehr finde. Kurz zu mir ich bin 49, geschieden, 2 erwachsene Söhne und 2 Enkel.
Nun zu meiner Geschichte.
Letztes Jahr im August schrieb mir bei Facebook ein junger Mann aus Tunesien. Erst ignorierte ich seine schreiben und als er Tage später wieder schrieb, antwortete ich ihm. Er ist 21. Ich sagte ihm immer wieder ich sei zu alt für ihn etc.
Trotzdem schrieben wir immer weiter nun mittlerweile seit 15 Monaten. Im Laufe der Zeit hab ich mich in diesen jungen Mann verliebt. Klingt sicher paradox ist aber so. Er wohnt in einem kleinen Dorf keine Touristengegend. Ich telefoniere regelmäßig mit ihm sehe ihn per Video, Bilder usw. Ich möchte sagen es ist wie eine Fernbeziehung. Er kennt meine Söhne und Enkel von Bildern umgedreht ich seine Familie auch von Bildern.

Nun ist es soweit das wir heiraten wollen. Er sendete alle Dokumente zu mir. Ich jab auch schon alles an Dokumenten was ich dort brauche. Und seit mehreren Tagen hab ich irgendwie Bauchschmerzen deswegen.
Eigentlich wollten wir in Tunesien leben. Nun schrieb er mir vor 1 Woche das er einen Einberufungsbescheid bekam von der Army.
Wir schrieben lange darüber und kamen beide zu dem Entschluss das es wohl besser wäre dann in Deutschland zu leben. Er sagte mir immer wieder das Freunde von ihm in Niedersachsen leben und das funktioniert gut mit den Ehefrauen etc.

Ich bin mittlerweile gedanklich kein Mensch mehr weil ich nicht mehr weiss was richtig und was falsch ist. Ich liebe diesen Mann und trotzdem hab ich ein komisches Gefühl. Er ist lieb und nett und manchmal hat er auch ne Macke wie ich finde. Vielleicht bekomme ich hier Gewissheit

Du bist 49, und ein Cyber Boot weiß alles über Dich, Deine Kinder und Enkel. Du erzählst Ihm alles. Lass Ihn im Cyber Space. Es ist Phantasie. Du hast Reale Menschen an Deiner Seite Kinder und Enkel und viellleicht gibt es auch wieder einen realen Mann. Wozu brauchst Du 15 Monate Lügen.

einhorn
Beiträge: 214
Registriert: 13.09.2015, 08:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von einhorn » 04.12.2018, 22:15

15 Monate baggert doch kein gesunder Mensch im Cyber Space um virtuelle Liebe. Schon gar nicht mit 21. Wir waren doch auch mal jung.

karima66
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von karima66 » 04.12.2018, 23:22

Hallo Kerstin,

ich schliesse mich mal an, ich bin wie man dem nickname entnehmen kann fast 52, vor paar Jahren war ich auch 4 Jahre Single nach Trennung von meinem tunesischen Mann, ich wurde im Internet auch angeschrieben, war auf Partnerbörsen, habe oft auch über Monate mit allerdings hierlebenden Männern geschrieben, telefoniert, mehrmals hab ich mich in die Illusion verliebt, bin sogar nach USA geflogen, weil ich mir sicher war derjenige passt, es fühlte sich immer verliebt an, Liebe nein und nie hätte ich ohne zu kennen geheiratet, aber ich weiss wie es sich anfühlen kann.
Aber jedes Mal wurde ich enttäuscht denn immer wenn ich ihn dann traf war es ganz anders als gedacht.
Oft reichte schon eine Gestik oder irgendein Verhalten aus um die Seifenblase platzen zu lassen.
Jemanden real zu erleben ist etwas völlig anderes.
Und ich konnte mit djesen Männern vorher gut reden und sdnreiben da wir dieselbe Muttersprache hatten.
Ich begann dann immer die Männer sofort zu teffen um nicht mehr so enttäuscht zu werden, meine Erwartungen erfüllten sich nie, oft reichte schon ein Kaffee und die Illusion löste sich auf.
Du aber willst diesen Menschen heiraten, ohne mit ihm gelebt zu haben, das ist absurd.
Vom Alter will ich da gar nicht reden, sehe es aber wie eine Userin schon schrieb, ich bitte dich, ich amüsiere mich wenn noch mal so ein Jüngling mir einen Blick zu wirft, aber ich würde jeden fragen ob er nicht ganz dicht ist der in dem Alter meinte in mich verliebt zu sein, auch wenn man nicht so aussieht man ist aber so alt ohne wenn und aber.
Ich habe in Tunesien gelebt und habe zig solche Paare erlebt, wenn die Frauen verstanden hätten was ihre Jünglinge mit Freunden über sie redeten, so erniedrigend, so beleidigend, sich so lustig gemacht, manche waren so derb, dass sie sagten wie sie kotzen könnten, dass sie mit den Alten ins Bett müssen, aber für Geld oder Visum nach Europa tut man so manches.
Willst du so deine Würde verlieren.
Und du dachtest sogar dort leben zu wollen ohne je dort gewesen zu sein, was weisst du von der Kultur, der Lebensweise dort, nicht viel vermute ich mal.

Höere auf dein Bauchgefühl, nimm die Bauchschmerzen ernst und tu dir das nicht an, lese vor allem die tunesischen Geschichten und da gab es weitaus bessere Vorraussetzungen als deine es sind und trotzdem lief es ganz schief.

Wenn du es alles nicht glaubst was du hier liest und es nicht lassen kannst dann, ich schreib das nicht gerne, fahre mit einer Freundin, besser einem Sohn, hin, ins Hotel und triff ihn, nicht alleine.
Manchmal kann das schon heilend sein, auch wenn du die Verhältnisse vor Ort siehst.
Vielleicht wachst du auf wenn du die Realität siehst.
Vielleicht aber auch nicht, dann weiss ich auch nicht, klar birgt das die Gefahr er spielt so gut und alle spielen mit.
Besser noch du lässt ihn wissen von hier aus, dass du nicht heiraten möchtest, sondern ihn und sein Land erst kennenlernen und dort leben willst, das ausprobieren willst dort.
Könnte sein, dass er dann schon abspringt und wütend wird denn nun hat er so lange investiert und umsonst, das wird ihm zu lange noch dauern.
Ich bin sicher, dass auch noch die Frage nach Geld kommt um sich vom Militär frei zu kaufen denn sonst kann er ja nicht zu dir.

Klar am besten sofort kappen den Kontakt, erspart dir weitere Zeitverschwendung, aber ich vermute nach so langer Illusion gibst du den Traum nicht so einfach auf, zu wünschen wäre es dir.......

kerstind1
Beiträge: 56
Registriert: 02.12.2018, 17:57

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von kerstind1 » 04.12.2018, 23:36

Ich muss allen die hier geantwortet haben sagen. Ich weiss das ihr alle recht habt und die Wahrheit tut scheisse weh. Mein Problem ist wirklich das ich es nicht schaffe ihn zu blocken😒Ich habe dann das Gefühl ich hab ihn im Stich gelassen. Ich weiss das ist völlig bekloppt und verdammt schwer. Ganz ehrlich ich verstehe mich selbst nicht mehr. Ich denke er hat gute Arbeit geleistet

Anaba
Administration
Beiträge: 19526
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Anaba » 04.12.2018, 23:40

Guten Abend kerstind,
auch von mir herzlich willkommen.

Ich kann mich den anderen Schreibern nur anschließen.
Sie haben es auf den Punkt gebracht.
Eclipse hat genau das geschrieben, was ich auch empfinde.
Nimm unsere Warnungen ernst. Das wird nie gutgehen.
Es liegt doch klar auf der Hand, was dieser Junge will. Er will nach Deutschland.
Völlig egal durch wen. Die Frauen sind austauschbar. Welche zuerst anbeißt, die
wird geheiratet.

Ein paar Fragen hätte ich schon noch. Ihr wolltet also in TN leben.
Wovon? Wie wollte er das anstellen?
Hättest du wirklich deine Heimat und Familie verlassen, um dort in der Pampa zu leben?
Ihr habt keine Gemeisamkeiten, wie sollte für dich das Leben dort aussehen?
Jetzt hat er seine Papiere geschickt. Und nun? Deine Probleme fangen schon beim Standesamt an.
Die Beamten dort werden dich befragen. Sie sehen doch sofort was los ist. Was willst du denen sagen?
Euer Antrag würde hier mit großer Wahrscheinlichkeit abgeschmettert. Weil keiner an Liebe glauben wird, wenn
er die näheren Umständne dieser Verbindung erfährt.
Selbst wenn es euch gelingen würde in TN zu heiraten, heißt das nicht, dass die Familienzusammenführung einfach so
klappt. Die Botschaft erteilt ihm die Einreise nicht so leicht, wenn überhaupt.
Lies die Geschichte von Frederik. Da geht es zwar um Algerien, aber alles andere passt.

Denke gut nach und schlag dir das aus dem Kopf.
Der gute alte Spruch unserer Mütter passt hier genau „Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende“.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 19526
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Anaba » 05.12.2018, 00:00

Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

kerstind1
Beiträge: 56
Registriert: 02.12.2018, 17:57

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von kerstind1 » 05.12.2018, 08:14

Guten Morgen anaba danke für deine Antwort hier. Ich bekomme eine EU Rente die ich ja auch in Tunesien bekomme. Davon hätten wir dann gelebt. Beim Amt hier hatte ich keine Probleme. Wegen dem Ehefähigkeitszeugnis. Das erhielt ich nach wenigen Tagen ohne Probleme. Er will dann wenn wir geheiratet haben zur Botschaft gehen und diesen Deutschkurs machen. Dauert wohl 4 Monate und dann nach Deutschland kommen.

Wie gesagt manchmal ist mir schon aufgefallen dascer komische Ansichten hat. Aber immer wenn wir dann schreiben schiebe ich diese Zweifel beiseite. Und sage mir das er ganz anders ist. Er fragt nicht nach geld sagt mir immer wieder das er nur mein Herz hat und meine Gesundheit will.

Als wir auf das Thema Kinder kamen sagte ich ihm das ich keine mehr will und auch nicht mehr bekommen kann wegen Wechseljahren. Dann wird er wütend und sagt das ich solche negativen Gedanken lassen soll. Er muss keine eigenen Kinder haben er hat mich.

Ich hatte schon ein paar mal die Situation das ich es beenden wollte. Weil ich teilweise mit seinen Macken nicht klar kam. Aber es ist wie eine Gehirnwäsche. Wenn ich hier und woanders immer lese das ein Moslem einw geschiedene Frau nie nehmen würde und deren Kinder nicht akzeptiert, Kriege ich das grübeln. Es passt nicht zu seinem Verhalten.

Ich bin froh das ich das hier gefunden habe. Ohne euch schaffe ich das nicht.

kerstind1
Beiträge: 56
Registriert: 02.12.2018, 17:57

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von kerstind1 » 05.12.2018, 08:25

Er ist auch nicht der typische Katastrophen Tunesier also dem etwas passiert ist warum er geld braucht. Er hat zwar ein altes Handy aber das genügt ihm. Es war auch noch nie so das er einen Krankheitsfall in der Familie hatte um Geld zu bekommen o.ä.
Aber wie gesagt wir hatten schon einige Situationen in denen ich echt so wütend war und ihn blocken wollte. Hab es nie fertig gebracht. Meine Söhne wissen nichts von ihm. Ich glaube die beiden würden mich postwendend einliefern lassen. Klingt alles irgendwie total bescheuert. Ich bin gebürtige Berlinerin und immer taff gewesen in meinem Leben. Nicht auf den Mund gefallen. Und nun stehe ich an einem Punkt in meinem Leben wo ich mich selbst nicht mehr erkenne.

kerstind1
Beiträge: 56
Registriert: 02.12.2018, 17:57

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von kerstind1 » 05.12.2018, 08:27

Ich würde ihn gerne mal testen weiss aber nicht wie. Ich glaube wenn ich dann mitkriegen würde das er eine andere anbaggert. Dann erst würde bei mir die Heilung und das Erwachen kommen

gadi
Moderation
Beiträge: 4003
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von gadi » 05.12.2018, 08:32

kerstind1 hat geschrieben:
05.12.2018, 08:14
Und sage mir das er ganz anders ist. Er fragt nicht nach geld sagt mir immer wieder das er nur mein Herz hat und meine Gesundheit will.
AMIGA: Aber meiner ist ganz anders.

Ist er nicht, liebe kerstin, ganz im Gegenteil.

Natürlich fragt er nicht nach Geld, das hat sich bei den Bezzies wirklich schon herumgesprochen. Es ist die Regel Nr. 1 in der Bezness-Schule:
1) Frag nicht nach Geld!

Dann kommt:
2) Sag ihr, du willst keine Kinder!
(Jeder von diesen Männern will und muss unbedingt Kinder haben, es ist ganz selbstverständlich in dieser Gesellschaft, er kann und will nicht anders, ganz gleich, was er dir erzählt.

Dann:
3) Alter ist nur eine Zahl!
(Ist es nicht! Er würde niemals für eine ernsthafte Beziehung, d.h. Ehe und nichts anderes - falls nicht verheiratet gilt die Frau als Prostituierte, nichts anderes - eine Frau in Betracht ziehen, die auch nur einen Tag älter ist. Im Gegenteil, viel jünger muss sie sein und natürlich muslimische Jungfrau)

4) Sag, du willst nicht nach Europa, später sagst du dann, dass ihr ja leider dazu gezwungen seid!
(Natürlich will er nach Europa, hier kann er für die Hochzeit mit der ehrbaren, einheimischen, jungfräulichen Muslima Geld sparen. Für diese Mädchen dort wird er durch seinen Aufenthalt hier zu einem wirklich begehrten Ehemann, er hat nachher sozusagen die freie Auswahl unter den Mädchen)

Liebe kerstin, bitte wach doch auf. Bleib hier bei uns und wir ziehen die "Trennung" gemeinsam durch! Lass dich nicht so verächtlich machen, lass dich nicht so herabwürdigen. Du hast einen richtigen Mann verdient, und nicht einen Verbrecher, der dich ausnutzt und verachtet!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 4003
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von gadi » 05.12.2018, 08:36

kerstind1 hat geschrieben:
05.12.2018, 08:27
Ich würde ihn gerne mal testen weiss aber nicht wie. Ich glaube wenn ich dann mitkriegen würde das er eine andere anbaggert. Dann erst würde bei mir die Heilung und das Erwachen kommen
Mensch Kerstin, wenn dir alles, was wir schreiben, alle Fakten nicht genügen, um ganz weit weg von ihm zu rennen, dann hilft dir ein "Test" auch nicht. Falls du ihn bei irgendetwas erwischst (und die passen schon auf, dass du das möglichst nicht tust) dann würde er dich in den blumigsten Worten davon überzeugen können, dass das alles nur erfunden/ein Missverständnis/usw. ist.

Bitte lies hier ganz viel, viele Stunden, viele Geschichten. Das muss dich einfach wachrütteln und dich ganz ganz sicher machen, dass er zu 100% ein Bezness-Verbrecher ist. Nichts anderes, und das ist ganz gewiss.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 4003
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von gadi » 05.12.2018, 08:38

Kerstin, wir haben hier selten Fälle, die so eindeutig sind. So wahnsinnig eindeutig!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

kerstind1
Beiträge: 56
Registriert: 02.12.2018, 17:57

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von kerstind1 » 05.12.2018, 08:44

Ja gadi ich weiss du hast recht. Ich komme mir wirklich vor wie ein doofer Dackel. Wie ziehe ich das durch? Nach so langer Zeit? Einfach blocken überall? Ich sagte ihm das das Amt ihn prüfen wird wegen dem hohen Altersunterschied. Und wegen bezness. Das hat ihm nicht imponiert er hat nichts zu verbergen. Das hab ich natürlich erfunden wie gesagt beim Amt hatte ich keine Probleme. Nun hat er ja auch meine Adresse. Hab ich denn da was zu befürchten? Ihr merkt schon ich bin völlig kirre im Kopf 😲

gadi
Moderation
Beiträge: 4003
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von gadi » 05.12.2018, 08:56

Siehst du Kerstin, alles was du ihm sagst/schreibst (selbst wenn es Schimpfwörter oder ein "Ich mach Schluss" ist) oder mitteilen lässt sieht er nur als eins: Als Interesse deinerseits und Aufforderung zum Weitermachen mit seinem Verbrechen.

Es hilft nur eins, völliger, kommentarloser Kontaktabbruch, ihn blockieren wo es geht. Neue Sim-Karte usw.

Nein, was sollst du von ihm wegen deiner Adresse zu befürchten haben?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten