Was kann ich als außenstehende tun?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Julija
Beiträge: 588
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Julija » 20.04.2019, 19:33

Entschuldigt bitte das Off Topic. Ich traue mich einfach trotzdem, weil das schon länger habe.

Liebe Nabila,

ich kann deine Beiträge etwas schwer lesen, weil sie mir "abgebrochen" dargestellt werden. Mitten im Satz kommt dann ein Absatz, dann eine Leerzeile und dann geht der Satz weiter.

Wird das nur bei mir so angezeigt?

Weiß jemand, wie sich das ändern lässt?

Es ist zwar nur eine kleine Sache, aber im Lesefluss bin ich da leider etwas penibel. Es ist nicht so, dass es mich wirklich stört. Bei Brighterstars Beiträgen ist das auch so. Bei ihr bedeuten Sternchen Fragezeichen. Es hat lange gedauert, das zu merken.

Wenn es an meinen Einstellungen liegt, wäre ich sehr dankbar für einen Hinweis, dies zu ändern. Vielen Dank, ihr Lieben.

Nilka
Moderation
Beiträge: 6659
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Nilka » 20.04.2019, 19:54

Die Absätze sind an den falschen Stellen in dem letzten Beitrag.
Ist schon störend.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2954
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Thelmalouis » 20.04.2019, 21:20

nabila hat geschrieben:
20.04.2019, 19:18
Diese "Formulare"

kann man im internet finden und drucken, in allen islamischen Ländern.
Natürlich kann man etwas, was man im Internet findet drucken, auch ein Urfi /Orfi-Vertrag.
Das sagt doch aber nicht aus, dass diese Verträge, in Tunesien, so praktiziert werden.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Atin
Beiträge: 1281
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Atin » 20.04.2019, 22:18

Orfi-/ Urfi "Ehen" sind auch sogenannte "Zeitehen" . Die beschränken sich auf ein paar Stunden, Wochen oder Monaten. Bekannt aus der schiitischen Lehre.

Saudis fliegen ja bekanntlich auch mal gerne nach Ägypten rüber. (Abi fi Misr)

Nikah Ehe wird vor dem imam (in d Moschee oder bei ihm zu Hause bspw) mit Ehevertrag und anwesenden Zeugen beider Eheleute geschlossen.

Beide Ehen kommen meines Wissens nach in Deutschland vor und hinzu kommt noch die Polygamie, weil nur eine Ehefrau vor dem Standesamt geehlicht werden darf.
Die Imame d Moscheen sind nicht mehr dazu verpflichtet Ehen zu registrieren.


Aber Fällt bei der Urfiform ja ey weg. Nehme ich mal an.
Wissen ist Macht.

Anaba
Administration
Beiträge: 19198
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Anaba » 21.04.2019, 07:39


Beide Ehen kommen meines Wissens nach in Deutschland vor und hinzu kommt noch die Polygamie, weil nur eine Ehefrau vor dem Standesamt geehlicht werden darf.
Die Imame d Moscheen sind nicht mehr dazu verpflichtet Ehen zu registrieren.

Es ist für Moslems leicht mehrere Frauen zu ehelichen.
Hier benötigt man keine Orfi oder Genussehe, Zeitehe.
Hier wird einfach in der Moschee geheiratet.
Das kann mit mehreren Frauen passieren, denn diese Ehen müssen seit 2009 nicht mehr registriert werden.
Allein deshalb haben es mosl. Männer in Deutschland leicht mehrere Frauen zu haben.
Leichter als in ihren Heimatländern, denn dort müssten die Großfamilie selbst finanzieren.
Hier brauchen sie dafür nicht mal zu arbeiten.
Die Allgemeinheit zählt.
Es ist ein offenes Geheimnis und keiner tut etwas dagegen.
In Berlin Neukölln soll jeder dritte arabische Mann mit mehreren Frauen verheiratet sein.
Alle Behörden wissen das, ein offenes Geheimnis.
Natürlich leitet sich kein Rechtsanspruch für die Frauen davon ab, aber wie so oft in dieser Religion, spielt das keine Rolle.
Solche Ehen haben aber bei Muslimen einen höheren Stellenwert, als die vor dem Standesamt geschlossenen.
Er ist kann problemlos mehrere Frauen haben und viele Kinder haben, die zur Krönung auch noch vom Staat finanziert werden.
Das Gewissen ist beruhigt und allen geht es gut dabei.
Deutschland ist das Paradies für Muslime.
In islamischen Foren suchen mosl. Frauen ganz offen nach jungen Musliminnen für ihre Männer.
Die sollten sie dann auch im Haushalt unterstützen, oder die Kinder bekommen, die die selbst nicht bekommen können.
Alles ist in D. möglich.

https://www.berlinjournal.biz/die-harem ... -hartz-iv/
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 6659
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Nilka » 21.04.2019, 08:00

Krank und selbstzerstörerisch!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 19198
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Anaba » 21.04.2019, 08:04

@nabila, du schreibst
Von Gesetz und Islamisch und Stammesrecht spricht niemand. Davon weiß auch Touristin meist nix, verpönt oder nicht. Sie fühlt sich

gewertet und bebauchpinselt. Es kann nicht sein, was nicht sein darf ? DOCH -- auch in TN
Es geht in diesem Thread um Tunesien.
Inwieweit hier nach „Stammesrecht“ oder Orfi geheiratet wird, ist die Frage.
Warum kann nicht sein, was nicht sein darf?
Wenn das in TN wirklich praktiziert werden sollte, dann stell doch bitte etwas ein,
was deine Behauptung untermauert und gut ist.
Denn diese Pratiken scheinen keinem anderen hier bekannt zu sein.
Gerade weil TN zu den Ländern gehört, in denen häufig Bezness betrieben wird, kommen immer wieder Anfragen,
die dieses Land betreffen.
Deshalb muss schon richtig informiert werden.

Wir müssen hier den Thread nicht schrotten, mit Behauptungen, die nicht bewiesen werden können.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 6659
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Nilka » 21.04.2019, 08:17

Ich habe die Doku über die Zeitehe einmal gesehen, aber es handelt sich um Ägypten.

https://de.qantara.de/inhalt/dokumentar ... en-mullahs
https://www.welt.de/kultur/kino/article ... mgeht.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Ariadne
Beiträge: 1288
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Ariadne » 21.04.2019, 08:21

Liebe Anaba,
Xxxxxxxxxxx
Ich habe diese Seite entdeckt. Ich weiß nicht, wie zuverlässig sie ist, aber hier steht, dass solche Ehen vom tunesischen Staat nicht anerkannt werden, also illegal. Es gibt verschiedene Formen, einige davon werden aber auch in Tunesien abgeschlossen.

Falls es keine zuverlässige Quelle ist, kannst du den Link löschen.
Liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Anaba
Administration
Beiträge: 19198
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Anaba » 21.04.2019, 08:32

Guten Morgen Ariadne,

der Link wurde schon mal gelöscht.
Aber danke dafür.
Da es aber bisher das Einzige ist, was sich direkt auf TN bezieht, hatte ich die Passage über Eheschließungen in TN kopiert und hier eingestellt.
Am 19.04 um 19:12 Uhr.

Dir ein schönes Osterfest.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Qisma
Beiträge: 157
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Qisma » 21.04.2019, 09:37

Atin hat geschrieben:
20.04.2019, 22:18
Orfi-/ Urfi "Ehen" sind auch sogenannte "Zeitehen" . Die beschränken sich auf ein paar Stunden, Wochen oder Monaten. Bekannt aus der schiitischen Lehre.

Saudis fliegen ja bekanntlich auch mal gerne nach Ägypten rüber. (Abi fi Misr)

Nikah Ehe wird vor dem imam (in d Moschee oder bei ihm zu Hause bspw) mit Ehevertrag und anwesenden Zeugen beider Eheleute geschlossen.
Die Zeit-/Genussehen sind nur in islamischen Laendern anerkannt, die dem schiitischen Islam unterliegen, wie Iran & Irak aber auch komischerweise in Aegypten.

In den anderen islamischen Laendern wird das nicht nicht als Ehe anerkannt, sondern sogar als Ehebruch/ausserehelicher Sex behandelt, z. B. in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Kuwait, Saudi Arabien. In Kuwait duerfen Muslime oder auch gemischte Paare Muslim/Nicht-Muslim nur mit Heiratsurkunde in ein Hotel einchecken. In Saudi Arabien natuerlich auch. Dabei wird kein Zeitehe Zertifikat akzeptiert oder vielleicht sogar nur muendlich ausgesprochenes Ehegeluebde :lol: .

Atin
Beiträge: 1281
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Atin » 21.04.2019, 12:35

Normalerweise heiraten Muslime nach der Nikah, auch in Deutschland nochmals vor dem Standesamt.
Dabei wird kein Zeitehe Zertifikat akzeptiert oder vielleicht sogar nur muendlich ausgesprochenes Ehegeluebde :lol: .
Naja meine Liebe, hier checkt ja auch keine Prostituierte mit ihrem Freier öffentlich ins Hotel ein. :lol:
Wissen ist Macht.

Eclipse
Beiträge: 336
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Eclipse » 21.04.2019, 13:18

Ekelhaft, einfach nur zum Vomieren, diese "Kultur".

Qisma
Beiträge: 157
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Qisma » 21.04.2019, 13:33

Atin hat geschrieben:
21.04.2019, 12:35
Naja meine Liebe, hier checkt ja auch keine Prostituierte mit ihrem Freier öffentlich ins Hotel ein. :lol:
:lol:

Also da waere ich mir jetzt nicht so sicher!

gadi
Moderation
Beiträge: 5475
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von gadi » 21.04.2019, 18:53

KitKat hat geschrieben:
16.04.2019, 13:56
Hallo ihr Lieben,
Danke für die vielen Antworten. Ich habe gestern mit ihr geredet, da sie mich gebeten hat sie zum Flughafen zu fahren. Sie sagt sie würde da nicht blauäugig rein laufen und sie wüsste das alles ja, soe hätte schon viel über das Thema gelesen und auch hier gelesen. Aber hier wären ja nur die harten Fälle. Allerdings übersieht sie schon jetzt Anzeichen. Er hat ihr erzählt, dass seine Mutter operiert werden muss und das 2500€ kostet. Dafür verkauft er Land...noch hat er sie noch nicht um Geld gebeten, scheint aber alles dafür vorzubereiten. Seine mutter will ihr Tunesisch kochen beibringen und unbedingt ein paar deutsche Gerichte lernen. Schon jetzt wirkt alles nach friede Freude Eierkuchen, der ich aber nicht glaube .
Hallo KitKat,

hast du schon etwas neues gehört von deiner Freundin und dem "Anfänger-Bezzie" der er offenbar ist?
Wenn ich mir die heuchlerisch-freundliche "Familiensituation" vorstelle, in der sich deine Freundin momentan befindet, wird mir ganz schlecht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

nabila
Beiträge: 2203
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von nabila » 21.04.2019, 19:34

@julija tut mir leid -- davon weiß ich nix -- hab keine Absätze drin

hallihallo,

ich habe es selbst in TN erlebt , Ariadne ebenfalls . Wenn das als schrotten gesehen wird, erbitte ich einen Hinweis.

orfi gibt es offiziell auch nicht wirklich und findet trotzdem statt in einer halbseidenen Grauzone abseits von jedem Recht, egal wie

es heißt. Der Koran verbietet Sex vor der Ehe , außerhalb der Ehe usw., selbst "Hand anlegen" ist verboten. Was also soll ein Mann tun ?

Exakt dazu wurde orfi "erfunden" um scheinbar Religion, Anstand, Sitte und Moral Genüge zu tun. Jeder weiß es , jeder macht mit.

Ein Papier mit Stempel macht was her, wird akzeptiert, wer muckt da schon auf. Es gibt offiziell keine Prostitution und doch gibt es sie.

Auch dafür muss dieses Papier herhalten. Natürlich steht oben drauf auf dem Papier nicht orfi, sondern Verheiratung - Hochzeit - oder so was.

Diese verklemmte Kultur , Koranhörigkeit, fehlendes Wissen, Analphabetismus usw. macht doch orfi erst möglich.


liebe Grüße ♥

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2430
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Evelyne » 21.04.2019, 20:59

Diese verklemmte Kultur , Koranhörigkeit, fehlendes Wissen, Analphabetismus usw. macht doch orfi erst möglich.
In Tunesien heimlich unter Muslimen. Das mag im Hinblick auf ihre Doppelmoral so sein. Aber ganz sicher nicht mit „Ungläubigen“ Touristinnen um Bezness auszuüben. Nur darum geht es hier.
In TN können deutsche Frauen auch ohne dieses Papier eine Wohnung oder Hotelzimmer mit ihrem Habibi mieten, was in Ägypten nicht möglich ist.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Anaba
Administration
Beiträge: 19198
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Anaba » 21.04.2019, 21:04

Wenn das als schrotten gesehen wird, erbitte ich einen Hinweis.
Hier kommt er schon.
Ja, ich sehe es als schrotten an, solange du nicht klar beweisen kannst, dass Beznesser Touristinnen in TN Orfi heiraten.

Belassen wir es dabei, dass keiner dafür einen Beweis erbringen kann und diese Art der „Eheschließung“ in TN für die Unguten eher ungewöhnlich ist.

Wir sollten uns besser dem Thema der Threaderöffnerin wieder zuwenden, ehe wir hier weiter tagelang zu spekulieren.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Atin
Beiträge: 1281
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Was kann ich als außenstehende tun?

Beitrag von Atin » 22.04.2019, 12:53

KitKat hat geschrieben:
15.04.2019, 18:15
Vielleicht kann mir hier jemand einen Ratschlag geben.
Meine Schwester (49) fliegt morgen Hals über Kopf nach Tunesien zu einem jungen Mann (26) der sie vir einem halben Jahr zufällig über Facebook angeschrieben hat. Offiziell weiß ich von nichts, aber ihre älteste Tochter hat mir davon erzählt. Sie lässt ihre 2 minderjährigen Kinder und ein befreundetes Kind bei ihrer ältesten Tochter, die aber vollzeit Arbeitet. Er soll ganz toll seib und nicht nach Deutschland wollen, kein Geld von ihr annehmen und sie lieben sich. Sie waren ja alle skeptisch...Amiga halt. Natürlich versuche ich einen Blick auf die Kinder zu haben, aber ich mache mir auch sorgen was ihr alles passieren kann. Wenn es nur ein bisschen "Spaß" wäre ok, aber so wie ich gelesen habe, endet es ja oft anders. Was kann ich tun um ihr die Augen zu öffen oder sie vor den schlimmsten Dingen zu bewahren? Was hätte euch, die sowas erlebt haben, vielleicht geholfen?
Es wäre lieb, wenn ihr mir helfen könntet.
Lg KitKat
Ich würde ihr diese Seite empfehlen speziell das Unterforum Tunesien.

Desweiteren würde ich sie darauf hinweisen das die als Mutter verantwortlich für ihre (kleinen) Kinder ist.

Ein "bisschen Spaß" muss aber nicht in Tunesien sein, oder? In der Geschichte wird sehr deutlich das es für sie sehr schlecht enden wird.
Mit einem Beznesser spaßt frau besser nicht

Beiträge: Wie sich ein ehrlicher (musl) Mann verhält
findest du aber auch hier.
Wissen ist Macht.

Antworten