Bezness???

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Suse
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2019, 23:57

Bezness???

Beitrag von Suse » 19.04.2019, 20:45

Auch ich habe jemanden in Tunesien. Wir haben uns online in einer Gruppe kennengelernt. Einfach nur geschrieben. Dann mal Skype. Seitdem war ich 2 mal in Tunesien bei ihm. Seit einem Jahr geht das so. Er war mit einer Engländerin verheiratet und nun geschieden. Komme gerade zurück aus 🇹🇳 und habe noch die Angehörigen kennen gelernt, die in Europa leben. Denn seine Großmutter ist verstorben, ich habe sie mit auf die letzte Reise begleitet.

caro90
Beiträge: 30
Registriert: 24.08.2018, 05:49

Re: Bezness???

Beitrag von caro90 » 19.04.2019, 21:00

Hallo Suse,
Willkommen bei uns.
Deine Frage: Bezness???
Meine Antwort: JA !!!!!!!!!
Sieh zu, dass du Land gewinnst. Seine Ehe mit der Engländerin ist gescheitert, nun muss ein neuer Goldesel mit europäischem Pass her, möglichst EU, weil unbegrenzte Reiseerlaubnis. Und Deutschland bietet sich doppelt an, weil nach 3 Ehejahren unbegrenztes Aufenthaltsrecht.
Nach diesen 3 Ehejahren wirst du bestenfalls sofort verlassen und links liegengelassen, schlechtestenfalls endest du als körperliches und seelisches Wrack.
Tu dir einen Gefallen, beende das Ganze lieber heute als morgen.
Viel Glück!!!
Liebe Grüße, Caro

leva
Beiträge: 3288
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Bezness???

Beitrag von leva » 19.04.2019, 21:01

Vielleicht magst etwas mehr erzaehlen,damit man sich ein Bild machen kann.
Euer Alter,Berufstaetigkeit,Bildung,etc koennten da Aufschluesse geben.

Suse
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2019, 23:57

Re: Bezness???

Beitrag von Suse » 19.04.2019, 21:29

Ich bin 51. Er 39.
Ich bin Krankenschwester, er Koch.

leva
Beiträge: 3288
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Bezness???

Beitrag von leva » 19.04.2019, 21:30

Ich werfe schon mal die Altersdiskrepanz ein.....

Suse
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2019, 23:57

Re: Bezness???

Beitrag von Suse » 19.04.2019, 21:33

Okay

Julija
Beiträge: 566
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Bezness???

Beitrag von Julija » 19.04.2019, 21:37

Liebe Suse,

was heißt, du hast die Großmutter auf die letzte Reise begleitet?
Und wen hast du kennengelernt, wer in Europa lebt?
Ich blicke da gerade nicht durch.
Hat er denn in England gelebt und musste wegen der Scheidung ausreisen?

*gerade deinen neuen Beitrag gesehen*

Bei dem Altersunterschied, gibt es nur eine Antwort: Bezness!!!

Nimm Caros Worte Ernst und beende es bevor du noch mehr investierst. Ich würde erstmal nicht mehr nach Tunesien reisen an deiner Stelle.

Mit 51 hast du doch noch ganz andere Möglichkeiten. Wenn er dich ausgesaugt hat, hast du sie nicht mehr. Du bist dann eine traurige Erfahrung reicher, aber das war es auch schon.

Tu dir das bitte nicht an.

leva
Beiträge: 3288
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Bezness???

Beitrag von leva » 19.04.2019, 21:37

Bist du denn mit der tunesischen/arabisches Kultur etwas vertraut?

Was soll dMn aus dieser Bekanntschaft werden?
Freunde/Liebende/Ehepartner oder was schwebt dir so vor?

Ist er als Koch im Tourismus taetig?

Suse
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2019, 23:57

Re: Bezness???

Beitrag von Suse » 19.04.2019, 21:46

Die Schwester lebt in Frankreich. Der Bruder in 🇩🇪
Und jetzt auch in Frankreich. Er ist aufgrund der Scheidung nicht mehr in England.

Anaba
Administration
Beiträge: 18961
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bezness???

Beitrag von Anaba » 19.04.2019, 21:48

Guten Abend Suse,

willkommen im Forum 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten Austausch.

Vielleicht kannst du ein wenig mehr von deiner Geschichte erzählen.
Dann kann man sich ein Bild machen.
Sonst wird es schwer dazu etwas zu schreiben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Suse
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2019, 23:57

Re: Bezness???

Beitrag von Suse » 19.04.2019, 21:55

Wir haben uns in einer Gruppe bei Facebook kennengelernt. Ich habe mich dann abgemeldet und er hat mich geaddet und angeschrieben. Haben geskypet. Im Oktober 2018 habe ich ihn das erste Mal in Tunesien besucht. Es war mega geil. Dann war ich jetzt nochmal da. Seine Großmutter verstarb.

Madeleine
Beiträge: 92
Registriert: 22.11.2018, 20:53

Re: Bezness???

Beitrag von Madeleine » 19.04.2019, 22:01

Guten abend Suse,

Was fandest du denn so megageil bei deinem Besuch in Tunesien? Warst du das erste Mal in diesem Land? Wo hast du gewohnt ? Was habt ihr unternommen ? Liebe Grüsse Madeleine
Lerne die Regeln, und spiele besser als sie.

Eclipse
Beiträge: 232
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Bezness???

Beitrag von Eclipse » 20.04.2019, 07:47

Suse hat geschrieben:
19.04.2019, 21:46
Die Schwester lebt in Frankreich. Der Bruder in 🇩🇪
Und jetzt auch in Frankreich. Er ist aufgrund der Scheidung nicht mehr in England.
... sondern musste zurück nach Tunesien? Der Ärmste, was ein Versager. Der kann sich ja nirgends mehr blicken lassen. Seine Familienmitglieder waren erfolgreicher, sich in Europa anzuwanzen. Aber was ein Glück für ihn, jetzt hat er ja Dich gefunden als Sprungbrett.

Der angeblich 39jährige Koch ist angeblich unverheiratet? Was, wenn die Engländerin rechtzeitig dahinterkam, dass sie nur Zweitfrau war, weil der Koch in seiner Heimat eine Ex-Jungfrau als Ehefrau herumsitzen hatte, die sehnsüchtig darauf wartete, endlich auch nach Europa zu dürfen? Er scheint einen Job zu haben, Geld zu verdienen und hockte vor der Engländerin trotzdem unverheiratet in Tunesien rum?

Rechnen wir mal. Die Ehe in England wird ja wohl nicht lange gutgegangen sein, denn danach musste er dahin zurück, wo er hergekommen war. Also war er mindestens Anfang Dreißig, als er sie einging. Ein ausgebildeter, geldverdienender Tunesier Anfang 30, der noch keine Frau abbekommen hat, die er fleißig begattet hat. Aha... Mit dem stimmt was nicht.

Die Geschichte ist dubios. Das einzig Eindeutige ist: Der angeblich 39jährige angebliche Koch will nach Europa, und wie jeder Moslem will er eine islamische Jungfrau heiraten, die ihm ohne zu murren als Haus- und Sexsklavin dient und Kinder "schenkt" (wie ich diese Redewendung verabscheue), weil sie von Mädchenbeinchen an darauf dressiert ist, Männer zu bedienen und Männern widerspruchslos zu gehorchen. Das könnte er zwar auch in seiner Heimat haben, aber in Europa, vor allem in Germoney, ist es erheblich lukrativer.

Du bist für ihn als Frau völlig uninteressant, weil er mit Dir keine Kinder haben wird (sorry für das harte Wort, aber für einen Moslem ist es wichtig, seine Lendenkraft ad oculos zu demonstrieren und außerdem ist die Produktion von Kindern die sicherste Methode, die Ehefrau rückstandlos zu versklaven).

Seil Dich ab, und zwar schnell.

Diese Männer sind wie Parasiten, sie docken am Herz europäischer Frauen an, saugen ihre Gefühle, ihre Selbstachtung und ihr Konto leer und schmeißen nach drei Jahren die leere Hülle weg, damit die Jungfrau anreisen darf. Dieses Forum ist prall angefüllt mit solchen Geschichten.

Ariadne
Beiträge: 1243
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Bezness???

Beitrag von Ariadne » 20.04.2019, 10:13

Hallo Suse,
es tut mir leid, ich kann dir auch keine positive Meldung geben. Solche Beziehungen mit Tunesier funktionieren nicht. Du bist schon 51 Jahre alt, du gehst rasch auf die Rolle einer Oma zu. Er ist 39. Wenn er nicht wirklich irgendwo eine Frau und Kinder hat, die er dir verheimlicht, da hat er bestimmt eine Familie mit eigenem Kind im Sinn. Für fremde Kinder interessieren sich die Tunesier nicht, für sie zählt nur das eigene Kind.

Ich vermute, dass er den Sprung nach Europa schaffen möchte, mit der Engländerin hat’s nicht geklappt. So wie die Sache sich entwickelt, steuert er eine Heirat mit dir an. Wenn du ausgedient hast, wird eine neue Familie gegründet, nach 3-4 Jahren ist er 42-43 Jahre alt, da klappt es noch gut mit Kinder zeugen, wenn die Frau erheblich jünger ist, klappt es noch besser. Und die Jüngere wird gefunden, die Tunesier sind Meister im Verkuppeln.

Wenn du nicht als seelisches Wrack enden möchtest, musst du diese Scheinwelt „tunesische nette Familie“ verlassen, den Kontakt zu ihm abbrechen und versuchen dein Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Leicht wird es nicht, aber besser als eine Katastrophe. Ich wünsche dir viel Glück.
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Suse
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2019, 23:57

Re: Bezness???

Beitrag von Suse » 20.04.2019, 10:58

:shock: Ich bin echt geschockt. Das muss ich erstmal verarbeiten. Glaubt ihr denn, dass wirklich alle so sind??? Kann ich mich denn so täuschen??

Cimmone
Moderation
Beiträge: 386
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bezness???

Beitrag von Cimmone » 20.04.2019, 11:05

Hallo Suse,

Du WIRST geschickt getäuscht.
Da macht die ganze Sippe mit, weil sie davon profitiert.
Selbst die Ehefrau, als Schwester oder Cousine vorgestellt, lügt Dir ins Gesicht.
Als Europäerin mit einem Job bringst Du so viel "Glück" in die Familie....da spielen alle gern mit.
Du bist der Baum, auf dem Geldscheine wachsen und die Brücke ins gelobte (Deutsch)Land.

Es ist traurig, aber wahr.
Wenn Du denkst:"Das ist zu schön, um wahr zu sein", dann ist es das meist auch.

LG, Cimmone
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Suse
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2019, 23:57

Re: Bezness???

Beitrag von Suse » 20.04.2019, 11:27

Unglaublich, ich kann es einfach nicht glauben

Cimmone
Moderation
Beiträge: 386
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bezness???

Beitrag von Cimmone » 20.04.2019, 11:32

Das tröstet jetzt vielleicht ein bisschen:
Mir ging es so, allerdings in der Türkei.

Gönn Dir Ruhe, um das alles mal sacken zu lassen.
Und schreib dann mal, wie es Dir geht.

Alles liebe und trotz allem ein schönes Osterfest.
Guck, die Sonne scheint. :D
Wenn Du denkst:"Das ist zu schön, um wahr zu sein", dann ist es das meist auch.

LG, Cimmone
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Madeleine
Beiträge: 92
Registriert: 22.11.2018, 20:53

Re: Bezness???

Beitrag von Madeleine » 20.04.2019, 11:33

Hallo Suse, erzähl doch mal bitte. Wie war es denn in Tunesien? Wo hast du gewohnt? Was habt ihr unternommen? Wie lebt er? Bin der Meinung, das man sich aufgrund deiner bisherigen Aussagen nur ein sehr schlechtes Bild machen kann. Was hat dich den in Tunesien so faszniert, das du es suupergeil fandest? Liebe Grüße Madeleine
Lerne die Regeln, und spiele besser als sie.

Julija
Beiträge: 566
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Bezness???

Beitrag von Julija » 20.04.2019, 12:54

Liebe Suse,

ich bitte auch darum, dass du ein paar von den Fragen, die bisher gestellt wurden, beantwortest.
Dann können wir detaillierter aufzeigen, welche No-Gos sich zeigen. Vielleicht ist es für dich verständlicher.
Bis jetzt spricht absolut nichts für eine ehrliche Beziehung seinerseits. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da noch etwas kommen kann.

Ich war sehr verwundert über deine Beschreibung "megageil". Ich bin knapp zwei Jahrzehnte jünger und diesen Begriff nutze weder ich noch meine Freunde. Ich kenne das eher von begeisterten Teenies über das neue Smartphone oder ähnliches.

Für uns und in unserer Gesellschaft zählst du nicht als Oma, selbst wenn du tatsächlich eine bist. Aber in der arabischen/orientalischen Kultur sieht das ganz anders aus. Da bist du schon kurz vorm Sterbebett.

Eclipse hat auch ganz richtig gefragt. Ist er wirklich 39 oder sieht nur so aus? Es würde mich nicht wundern, wenn er bis zu zehn Jahren jünger ist. Alles schon gehabt.

Es wäre gut für dich, wenn du noch ein bisschen erzählst. Dann wird das auch für dich greifbarer. Im Moment erscheint es mir, dass du unsere Antworten nicht so recht glauben magst.

Du fragst, ob alle so sind?
Die Antwort lautet Nein. Natürlich sind nicht alle so. Aber diejenigen, die nichts mit Bezness am Hut haben, schreiben keine europäische Frau an und lassen sich zweimal besuchen, lassen ihre Familie besuchen. Interessieren sich nicht für "Omas".
Die, die keine Beznesser sind, bleiben in ihren Kreisen. Auch da kann es zu bi-nationalen Beziehungen kommen, aber die entstehen ganz anders. Es wird zusammen an einer ausländischen, angesehenen Universität studiert oder in einer internationalen Firma gearbeitet. Die Frau ist in der Regel ähnlich sozialisiert wie der Mann. Auf jeden Fall ist sie nicht erheblich älter, hatte keine Vorbeziehungen, entstammt einem aus deren Sicht guten Hause. Von ihnen hören wir hier meistens nichts, weil die Zielgruppe eine ganz andere ist.

Liebe Suse, die Wahrheit tut jetzt weh, für eine Zeit lang, aber stelle dir bitte vor, wie schmerzlich es wäre, ein Leben aus Lügen zu leben. Das tut lebenslang weh.

Ich möchte dir auch Cimmones Geschichte und ihren Thread ans Herz legen. Sie hat hier dir auch schon geschrieben. Für mich das Paradebeispiel, wie man sich aus einer Bezness-Beziehung lösen kann und standhaft bleibt. Aber auch alle anderen Geschichten sind lesenswert. Du erkennst, dass du kein Einzelfall bist. Deiner ist nicht ganz anders. Lies hier so viel du kannst!

Gesperrt