Bezness?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

leva
Beiträge: 3482
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Bezness?

Beitrag von leva » 24.06.2019, 19:19

_lynnkaepernick hat geschrieben:
24.06.2019, 19:14
leva hat geschrieben:
24.06.2019, 18:41
Es geht doch nicht darum,ob ich dir glaube.
Es geht darum,dass bekannt ist ,dass du mit dem anderen Tunesier 4 Jahre zusammen warst.
Aber egal.

Willst du mit dem neuen Freund ggf auch erst 4 Jahre Fernbeziehung fuehren oder was willst du?

Koenntest du durch deinen Job evtl auch in Tunesien temporaer arbeiten?
Ja also,wie ist das mit deinem Verstaendnis fuer seine Religion und deiner Rolle als Ehefrau??
Nein, wir haben keinen Standort in Tunesien, er müsste also nach Deutschland kommen.
Selbstverständlich möchte ich nicht noch einmal so lange warten, er auch nicht.
Ich komme mit der Religion sehr gut zurecht, jedoch ist die Rolle einer Ehefrau, wie sie es in Tunesien ist, ja gar nicht möglich. Ich kann ihn schließlich nicht nach Deutschland holen und sagen, dass ich nicht mehr arbeiten gehe und den Haushalt schmeiße.
Mir ist auch klar, dass in Tunesien der Mann dafür zuständig ist, seine Familie zu versorgen.
Realisierbar ist das in einer solchen Zusammenstellung aber nicht.
Er muss sowieso erst einmal deutsch lernen, wir unterhalten uns nämlich auf Französisch.
Ich finde es wirklich schwer über all das nachzudenken, weil ich mich emotional versuche zurückzunehmen, um es ein wenig objektiv zu betrachten..
Es spricht fuer dich,dass du emotional noch alles im Griff hast.
Das gibt dir die Moeglichkeit realistisch an die Zukunftschancen eurer Beziehung zu denken.

Wenn du dich als traditionelle Ehefrau nicht fuegen kannst,dann geht es doch eh nicht.
Ich meine nicht deine Beruftsaetigkeit,sondern dass du dich in vielem unterordnen muesstest.
Das ist doch gar nicht moeglich,als beruflich erfolgreiche Frau.
Kinder waeren doch auch bald ein Thema.
Wie stehst du dazu?

_lynnkaepernick
Beiträge: 8
Registriert: 12.06.2019, 13:45
Wohnort: Baltimore

Re: Bezness?

Beitrag von _lynnkaepernick » 24.06.2019, 19:24

leva hat geschrieben:
24.06.2019, 19:14
Seit einigen Wochen redet O. ziemlich oft von der Zukunft und Deutschland - was ja grundsätzlich gar nicht verkehrt ist.
Oha....ist das nicht sehr eindeutig..?? :idea:

Was wiill er denn da machen?

Deshalb bin ich ja skeptisch geworden und habe mich an dieses Forum gewandt. ;)
Ich könnte ihn direkt einstellen, damit er einen Job hat, bis sein Deutsch gut genug ist. Ich glaube nicht, dass es an einem Job scheitern sollte..

Jedoch glaube ich, dass er ein ganz anderes Bild von Deutschland hat - wie wahrscheinlich jeder junge Tunesier..

leva
Beiträge: 3482
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Bezness?

Beitrag von leva » 24.06.2019, 19:27

_lynnkaepernick hat geschrieben:
24.06.2019, 19:24
leva hat geschrieben:
24.06.2019, 19:14
Seit einigen Wochen redet O. ziemlich oft von der Zukunft und Deutschland - was ja grundsätzlich gar nicht verkehrt ist.
Oha....ist das nicht sehr eindeutig..?? :idea:

Was wiill er denn da machen?

Deshalb bin ich ja skeptisch geworden und habe mich an dieses Forum gewandt. ;)
Ich könnte ihn direkt einstellen, damit er einen Job hat, bis sein Deutsch gut genug ist. Ich glaube nicht, dass es an einem Job scheitern sollte..

Jedoch glaube ich, dass er ein ganz anderes Bild von Deutschland hat - wie wahrscheinlich jeder junge Tunesier..
Wow,du bist in der HR taetig und hast Entscheidungsgewalt... :o

Damit bist du ja der Jackpot... :wink:

Kannst du mir auch einen Job verschaffen...?? (just kidding...^^)

_lynnkaepernick
Beiträge: 8
Registriert: 12.06.2019, 13:45
Wohnort: Baltimore

Re: Bezness?

Beitrag von _lynnkaepernick » 24.06.2019, 19:33

leva hat geschrieben:
24.06.2019, 19:27
_lynnkaepernick hat geschrieben:
24.06.2019, 19:24
leva hat geschrieben:
24.06.2019, 19:14


Oha....ist das nicht sehr eindeutig..?? :idea:

Was wiill er denn da machen?

Deshalb bin ich ja skeptisch geworden und habe mich an dieses Forum gewandt. ;)
Ich könnte ihn direkt einstellen, damit er einen Job hat, bis sein Deutsch gut genug ist. Ich glaube nicht, dass es an einem Job scheitern sollte..

Jedoch glaube ich, dass er ein ganz anderes Bild von Deutschland hat - wie wahrscheinlich jeder junge Tunesier..
Wow,du bist in der HR taetig und hast Entscheidungsgewalt... :o

Damit bist du ja der Jachpot... :wink:

Kannst du mir auch einen Job verschaffen...?? (just kidding...^^)
:lol: Okay, ich merke es selbst..

Ich bin Betriebsleiterin in einem Reinigungsunternehmen, dass weltweit vertreten ist.
Aktuell baue ich den Standort in Baltimore auf, also wenn du magst?? 8) :lol:

Wenn ich so recht darüber nachdenke, wird ihm bewusst sein, dass er wahrscheinlich nichtmal arbeiten müsste und je mehr ich darüber nachdenke, desto klarer wird mit meine Situation.. :shock:

leva
Beiträge: 3482
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Bezness?

Beitrag von leva » 24.06.2019, 19:38

Das war ein Witz...^^.du hast gemerkt um was es geht,das zaehlt.
Ich bin selbst in der HR taetig. :wink: Wieso muss er nicht arbeiten?
Will er sich durchfuettern lassen?

Praktikant in einer eurer Filialen?
Da kommt bestimmt Frust auf....! :mrgreen:

Anaba
Administration
Beiträge: 19191
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bezness?

Beitrag von Anaba » 24.06.2019, 19:41

leva hat geschrieben:
24.06.2019, 19:27
_lynnkaepernick hat geschrieben:
24.06.2019, 19:24
leva hat geschrieben:
24.06.2019, 19:14


Oha....ist das nicht sehr eindeutig..?? :idea:

Was wiill er denn da machen?

Deshalb bin ich ja skeptisch geworden und habe mich an dieses Forum gewandt. ;)
Ich könnte ihn direkt einstellen, damit er einen Job hat, bis sein Deutsch gut genug ist. Ich glaube nicht, dass es an einem Job scheitern sollte..

Jedoch glaube ich, dass er ein ganz anderes Bild von Deutschland hat - wie wahrscheinlich jeder junge Tunesier..
Wow,du bist in der HR taetig und hast Entscheidungsgewalt... :o

Damit bist du ja der Jackpot... :wink:

Kannst du mir auch einen Job verschaffen...?? (just kidding...^^)
Meine Güte Leva,

kannst du nicht mal etwas stehenlassen?
Es geht uns nichts an, was die User arbeiten.
Wenn sie darüber schreiben wollen ist das ok, aber gedrängt wird hier bitte keiner.
Wir sind hier nicht bei einer Befragung der Kripo.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

leva
Beiträge: 3482
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Bezness?

Beitrag von leva » 24.06.2019, 19:43

Die TE lacht doch selbst und scheint meine Beitraege nicht misszuverstehen.

Oder,lynnkaepernick?
Ich beleuchte die Sache mit Humor. In anderen Straengen geht es auch oft um die Berufe,Jobs der Paare...

Efendi II
Beiträge: 5811
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Bezness?

Beitrag von Efendi II » 24.06.2019, 22:16

_lynnkaepernick hat geschrieben:
24.06.2019, 19:14
Ich komme mit der Religion sehr gut zurecht...
Du Glückliche, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß!
Er muss sowieso erst einmal deutsch lernen, wir unterhalten uns nämlich auf Französisch.
Das muss er allerdings schon vorher, ohne (minimale) Deutschkenntnisse mit
Zertifikat A1 gibt es kein Visum und hier in Deutschland muss er erst einmal
einen Integrationskurs besuchen, bevor er arbeiten kann..
Ich finde es wirklich schwer über all das nachzudenken, weil ich mich
emotional versuche zurückzunehmen, um es ein wenig objektiv zu betrachten..
Das kann nie schaden.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Atin
Beiträge: 1281
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Bezness?

Beitrag von Atin » 24.06.2019, 23:30

Deutsch ist für eine Einreise obligatorisch.

Dann fallen mir auch diverse Verkupplungsversuche der Algerier ein. Es mussten immer Deutsche sein. Wurde ein Anbandlung etwas ernster wurde direkt die Staatsangehörigkeit abgefragt und falls nichtdeutsch abgelehnt.
Unfassbar.
Meine Geschwister standen ebenso hoch im Kurs. :|
Manchmal hatte ich sogar den Eindruck das die selbst vor meinen Eltern keinen Halt machen würden.
Wissen ist Macht.

Antworten