Ist meiner wirklich anders?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Luminara
Beiträge: 16
Registriert: 11.05.2019, 21:14

Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Luminara » 29.09.2019, 20:53

Hallo alle zusammen,
ich bin neu hier und ehrlich gesagt erhoffe ich mir mit diesem Thread ein wenig Hilfe und eine Einschätzung von bereits betroffenen.
Ich habe meinen jetzigen Verlobten über eine Online Plattform kennen gelernt. Ich bin 26 Jahre jung und er 25. Wir haben vor, im September nächstes Jahr in Tunesien zu heiraten. Nach sechs Monaten Beziehung hat er mir diesen August einen Antrag gemacht.
Ich war mir von Anfang an bewusst das es sowas Bezness gibt. Also habe ich schon von beginn der Beziehung an klar gestellt, dass ich als Studentin nicht großartig Geld habe. Das war auch nie ein Thema, wenn ich auch nur anbiete mich an Kosten zu beteiligen lehnt er dies konsequent ab und ist regelrecht beleidigt. Jetzt frage ich mich aber ob ich Anzeichen übersehe, da ich so glücklich bin mit ihm.

Den Antrag hat er mir hier in Deutschland gemacht. Er ist selbst für Flug und Visum aufgekommen um mich zu besuchen und sich meinen Eltern vorzustellen. Ich habe ihm versucht zu erklären, dass es natürlich das Vorurteil gibt, dass Ausländer deutsche Frauen heiraten um eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Er reagierte mit Verständnis und sagte er würde nach Deutschland kommen um sich meiner Familie vorzustellen und ihnen zu zeigen, dass er nicht aus diesem Grund mit mir zusammen ist.
Ich persönlich glaube das er mich wirklich liebt. Ich weiß aber auch das die Rosa-rote-Brille extrem stark sein kann.
Er ist studiert macht gerade seinen Master(habe die Angaben überprüft er ist bei der Universität eingeschrieben im Master Studiengang) und er hat mir auch Kopien vom Reisepass sowie von seiner ID-Card geschickt.
Das einzige was mir Angst macht ist die Tatsache das er mir so schnell einen Antrag gemacht hat.
Ist das normal? Ich will ihn unbedingt heiraten.
Kann mir jemand vielleicht einen Rat geben?

Bina62
Beiträge: 402
Registriert: 21.01.2012, 16:08
Wohnort: Berlin

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Bina62 » 29.09.2019, 21:03

Herzlich Willkommen ! Ob er er es ehrlich meint,das können wir hier nicht sagen.Es ist große Vorsicht geboten.Lies dich durch das Forum.Hättest du hier jemand so schnell heiraten wollen? Selbst als Studentin kannst du für die Aufenthaltserlaubnis nützlich sein ,wenn du ihn heiratest und bestenfalls noch ein Kind bekommst.Hast du dich mit der Religion auseinandergesetzt ? LG

Luminara
Beiträge: 16
Registriert: 11.05.2019, 21:14

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Luminara » 29.09.2019, 21:08

Hallo,
ja ich habe schon einiges hier gelesen, finde aber das meine Geschichte wenig Parallelen zu den anderen hat. Wir haben viel über das Thema Religion gesprochen und ich habe den Koran gelesen. Ich bin selbst bin Christin und werde das auch bleiben. Er sagt das es für ihn kein Problem darstellt. Auch Kinder wollen wir beide noch nicht....

gadi
Moderation
Beiträge: 6528
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von gadi » 29.09.2019, 21:23

Guten Abend Luminara und herzlich willkommen hier bei uns im Forum 1001Geschichte.

Das Team wünscht dir einen guten Austausch!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Justicia
Beiträge: 728
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Justicia » 29.09.2019, 21:34

Hallo Luminara,

warum lasst ihr euch denn mit der Heirat nicht noch etwas Zeit?

Er konnte ja schon mal nach Deutschland einreisen. Mit einem abgeschlossenen Master hat er leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt als viele andere, die hier besprochen werden.

Ich kann mir vorstellen, dass er aus religiösen oder kulturellen Gründen zur Heirat drängt. Aber dann passt das mit dem noch nicht vorhandenen Kinderwunsch nicht zusammen. Darüber würde ich sehr intensiv sprechen.

So oder so wirst du keine Garantie bekommen. Er kann dir die Wahrheit sagen, oder auch nicht. Er kann sich auch ändern mit der Zeit, oder auch nicht. Was heute gilt, kann morgen schon überholt sein.

Wenn ihr euch über seriöse berufsbezogene Studiengruppen kennengelernt habt, ist das wieder etwas anderes als über Tinder o. ä. Online Plattform kann ja Alles und Nichts heißen. Irgendwie müsst ihr ja miteinander in Kontakt gekommen sein.
Ich finde dieses Vorantreiben auch etwas seltsam.

Auf der anderen Seite werden in seiner Kultur Menschen verheiratet, die sich noch nicht einmal im Leben gesehen haben.
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

gadi
Moderation
Beiträge: 6528
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von gadi » 29.09.2019, 21:41

Julija hat geschrieben:
29.09.2019, 21:34
Auf der anderen Seite werden in seiner Kultur Menschen verheiratet, die sich noch nicht einmal im Leben gesehen haben.
Aber dort werden auf keinen Fall Christinnen für einen moslemischen Mann gesucht, die älter sind als er. Noch nicht mal gleichaltrige Kandidatinnen.

Dass es ihm nicht wichtig sei, dass du Christin bleiben willst, Luminara, ist glatt gelogen.

Das von dir beschriebene Beleidigtsein ist typisch Bezness, 2. Semester. Zumal er ja von dir vorgewarnt wurde.

Du schreibst von "Vorurteilen". Nein, es sind quasi "Nachurteile" oder Erfahrungswerte.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 6020
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Efendi II » 29.09.2019, 22:43

Luminara hat geschrieben:
29.09.2019, 20:53
Also habe ich schon von beginn der Beziehung an klar gestellt, dass ich als Studentin nicht großartig Geld habe.
Das braucht er doch auch gar nicht, denn eine Aufenthaltserlaubnis in
Deutschland ist für ihn mehr wert, als ein Sechser im Lotto. Schließlich
muss er nur drei Jahre mit Dir verheiratet sein, um eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis oder wenn er sich nicht zu dumm anstellt, sogar die
deutsche Staatsangehörigkeit zu erhalten.

Dann stehen die gehorsamen, rechtgläubigen, tunesischen Jungfrauen bei ihm
Schlange (wo dann die Familie inzwischen die Richtige für ihn aussuchen kann),
um ihn zu heiraten und Du als ungläubige Sch***** bist abgemeldet.
Er ist studiert macht gerade seinen Master(habe die Angaben überprüft
er ist bei der Universität eingeschrieben im Master Studiengang) und er hat mir
auch Kopien vom Reisepass sowie von seiner ID-Card geschickt.
Was besagt das schon? In Tunesien gibt es tausende studierte junge Menschen,
welche kaum eine Chance haben dort einen adäquaten Arbeitsplatz zu bekommen.
Zuletzt geändert von Efendi II am 29.09.2019, 22:53, insgesamt 2-mal geändert.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3244
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Thelmalouis » 29.09.2019, 22:43

Hallo Luminara,

herzlich willkommen auch von mir.

naja, irgendwie hat sich wohl ungutes Bauchgefühl bei dir gemeldet, sonst wärst du nicht hier.
Eine Garantie gibt es nicht, auch wenn sich deine Geschichte zunächst "gut" anhört, kann sich das Blatt nach 3 Ehejahren oder einem gemeinsamen Kind total ändern.

Warum, denn die schnelle Heirat?
Lasst euch doch Zeit.
Und vor allem lass dich nicht zu was drängen und schon gar nicht, weil es seine religiöse Einstellung oder seine Familie fordert.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Anaba
Administration
Beiträge: 19820
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Anaba » 29.09.2019, 23:11

Guten Abend Luminara,

auch von mir herzlich willkommen.

Du findest keine Parallelen zu den anderen Beznessgeschichten auf unserer Seite?
Ich finde einige.
Kennenlernen auf Internetplattformen gehört dazu.
Meist werden gezielt Frauen aus Europa, besonders gern aus Deutschland kontaktiert.
Er macht dir nach sechs Monaten „Beziehung“ einen Antrag.
Klartext, er kannte dich nicht mal persönlich, wollte aber sofort heiraten?
Allein das sollte dich stutzig machen.
Ihm macht es natürlich auch nichts aus, wenn du Christin bleibst. Auch üblich.
Man verspricht alles, um die Frauen rumzukriegen.
Nach kurzer Zeit reist er nach Deutschland, um deine Eltern zu überzeugen, dass er anders ist.
Einer der Guten, mit besten Absichten.
Da es ihm bereits gelungen ist nach Deutschland zu kommen, sollte er keine großen Probleme haben
Zugang zum Arbeitmarkt zu finden. Da hat Julija recht.
Ihr hättet Zeit euch kennenzulernen und auch ein Zusammenleben zu proben.
Nur so könntet ihr feststellen, ob es wirklich passt. Es ist nicht so leicht so verschiedene Religionen und unterschiedliche
Sozialisierung unter einen Hut zu bringen. Ob das klappt stellt man auf keinen Fall in ein paar Monaten Onlinekontakt
fest. Die paar Wochen Urlaub waren kein Alltag.
Fakt ist, ihr kennt euch kaum. Zu wenig, um zu heiraten.
Warum also diese Eile?
Lernt euch kennen und entscheidet dann.
Keiner von uns kennt ihn.
Er kann die Nadel im Heuhaufen sein, er kann aber auch eine Frau suchen, die ihm die Türen hier öffnet.
In dem Fall wird er alles tun, um dich in Sicherheit zu wiegen und zu überzeugen, dass er der Richtige ist.
Das er so schnell heiraten will, ist m.M.n. ein Indiz, dass er einer der Männer ist, um die es in diesem Forum geht.
Die gehen nämlich auch so vor. Schnell Nägel mit Köpfen machen, heiraten oder ein Kind.
Dann ist für sie Europa sicher.

Lass dir Zeit ihn zu prüfen und denke gut nach.
Triff auf jeden Fall nicht nach ein paar Monaten eine Entscheidung für dein weiteres Leben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 19820
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Anaba » 29.09.2019, 23:12

Übrigens, wie hat er es eigentlich geschafft nach Deutschland zu kommen?
Hatte er eine Verpflichtungserklärung von dir?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Luminara
Beiträge: 16
Registriert: 11.05.2019, 21:14

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Luminara » 30.09.2019, 00:10

Danke erst einmal für Eure Eindrücke und Gedanken, das ist jetzt für mich erst mal einiges zum Nachdenken.
Er hat ein Touristenvisum beantragt ohne Verpflichtungserklärung von meiner Seite aus. Das war mir wichtig da ich mich schützen wollte.
Ich fliege in 5 Tagen nach Tunesien, ich möchte mir gerne ein Bild von seiner Heimat und seiner Familie machen. Ich werde dort 2 Wochen verbringen.
Um noch einmal die Online Plattform genauer zu beschreiben, wir spielen beide das selbe Spiel online und haben uns so kennen gelernt (Apex, falls das jemanden etwas sagt).
Mir ist bewusst das auch wenn ich jetzt alles Vorsichtsmaßnahmen treffe er sich verändern kann. Das können wir alle. Ich versuche offenen Auges heran zu gehen, aber wie ihr euch sicher alle denken könnt ist das sehr schwierig.
Wenn wir im September nächstes Jahr heiraten dann waren wir 16 Monate zusammen, eigentlich wie ich finde eine gute Zeit, wenn da nicht die Tatsache wäre das 80 % dieser Zeit über Skype läuft. Wir gehen Abends gemeinsam schlafen, lassen den Laptop über Nacht laufen und wachen morgens gemeinsam auf. Wir versuchen jede freie Minute zusammen zu verbringen. Er fällt mir einfach sooooo schwer ihm zu unterstellen, dass er nur wegen Europa mit mir zusammen sein will, vor allem da sein Vater in Frankreich lebt(auch überprüft) und er über diesen auch nach Frankreich ziehen könnte.

Ehrlich gesagt bin ich mir total sicher gewesen bis ich heute mit meiner besten Freundin geredet habe und die mir eine Dokumentation gezeigt hat. Deshalb habe ich heute hier geschrieben.

Justicia
Beiträge: 728
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Justicia » 30.09.2019, 01:34

Liebe Luminara,

es ist schön, dass du eine gute Freundin hast. Sie hat dich sicherlich nicht umsonst auf die Doku aufmerksam gemacht.

16 Monate ist eine Zeit um sich kennenzulernen - wenn man 16 Monate gemeinsam lebt so wie wir das eben kennen, wenn ein Paar zusammen lebt.
80% Skype Zeit davon ist hingegen gar nichts.

Wer sagt dir, dass neben seinem Laptop nicht ein anderer Laptop liegt? Oder kann man nicht sogar zwei Accounts gleichzeitig laufen lassen?
Persönlich finde ich das auch etwas erschreckend, sich so zu binden. Ich könnte mir niiiiemals vorstellen, mich während dem Schlafen per Internetverbindung beobachten zu lassen. Rein praktisch gefragt, stört dich das Licht vom Display nicht?
Ich habe das aber hier im Forum schon häufiger gelesen. Für mich wäre das gar nichts.

Wenn sein Vater in Frankreich lebt und er dort locker leben könnte, könntet ihr doch beide dort eine Beziehung ohne Ehe versuchen. Er würde ja anscheinend für dich sogar seinen Kontinent verlassen. Da kannst du ja auch ins Nachbarland gehen. Wenn ihr es dort 16 Monate oder länger gut aushaltet, könntet ihr ja nochmal über das Heiraten reden. Auch eine Fernbeziehung lässt sich zwischen D und F leichter regeln als zwischen D und T.

Was mich noch aufhorchen lässt: Ihr wollt in einem Jahr heiraten, aber redet jetzt schon darüber? Nach so kurzer und quasi gar keiner realen Zeit?

An deiner Stelle würde ich die Hoffnung innerhalb zwei Wochen erfahren zu können, wie die Familie tickt und lebt, ganz schnell ablegen. Das ist so ein großer Witz, dass ich das gar nicht weiter thematisieren möchte.

Am Ende noch eine kleine Anekdote.
Ein Freund von mir spielt auch Online Spiele, meist Multi-Player. Er hat bewusst einen weiblichen Nickname, weil "dann sind die Gegner und Mitspieler dienlicher". Wenn der auch nur 20 Prozent der Anfrage, die er kriegt, anschauen würde, würde er gar nicht mehr zum Spielen kommen. Ein Tag ohne Liebeserklärung? Selten :lol:
Es wird also durchaus als Partnersuche genutzt. Wie das bei deinem Spiel ist, weiß ich nicht. Vorstellen kann ich es mir. Warum nicht alle Wege versuchen...

Liegt dir denn eigentlich so viel an einer Ehe?
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

Efendi II
Beiträge: 6020
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Efendi II » 30.09.2019, 05:54

Luminara hat geschrieben:
30.09.2019, 00:10
Er fällt mir einfach sooooo schwer ihm zu unterstellen, dass er nur wegen Europa mit mir zusammen sein will, vor allem da sein Vater in Frankreich lebt (auch überprüft) und er über diesen auch nach Frankreich ziehen könnte.
Wie kommst Du denn darauf?
Eine Familienzusammenführung zu seinem Vater wäre nur dann möglich,
wenn er noch minderjährig wäre.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

alpenfeilchen
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2014, 21:46

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von alpenfeilchen » 30.09.2019, 08:26

Liebe Luminara, deine Frage ist wirklich sehr schwer zu beantworten. Wenn man sich hier die furchtbaren Geschichten der Betroffenen durchliest, neigt man eher dazu sie mit "nein" zu beantworten.
Mich hat es immer wieder überrascht und fassungslos gemacht, wie geschickt auch die Familien agieren, um die Frau in Sicherheit zu wiegen. Bis zum Erreichen des Ziels (den uneingeschränkten Aufenthalt in Deutschland) ist alles von Freundlichkeit und "Herzenswärme" geprägt. Die Frau wird im Familienverbund aufgenommen und ihr das Gefühl gegeben, sie sei "eine von ihnen". Was danach kommt, kann man nur als wahrgewordenen Albtraum bezeichnen! Die Betroffenen sind traumatisiert, nichts wird mehr so sein, wie es vor der Beziehung war. Das Erlebte wird immer als Schatten auf ihrer Seele vorhanden sein.
Lies bitte alle! Geschichten hier durch, sei wachsam und vorsichtig und, vor allen Dingen, heirate ihn erst nach wirklich reiflicher Überlegung!
Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und hoffe für dich, dass du nie in die Situation kommst, hier einen erneuten Thread zu eröffnen, um uns deine negativen Erfahrung mitzuteilen.

Wathani
Beiträge: 1617
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Wathani » 30.09.2019, 08:50

Liebe Luminara

Du solltest niemanden heiraten, an dem Du zweifelst - ich finde das dem Partner gegenüber unfair.
Ich will Dir den Mann nicht ausreden - ich gehöre vermutlich zu den wenigen, die sagen: es könnte funktionieren...nach Bezness klingt es für mich persönlich nicht...aber wer weiß...

ABER: warte doch bitte so lange damit, bis auch der letzte Zweifel ausgeräumt ist...und wenn das 3 Jahre dauert, dann dauert es so lange...ihr seid beide noch jung...
Ich selbst würde nicht wollen, dass mir jemand das Ja-Wort gibt und insgeheim an meinen ehrlichen Absichten zweifelt...wie fändest du das?
Sei Deinem Zukünftigen gegenüber so fair und gib eurer Beziehung die Zeit, die sie braucht, damit Du Dir Deiner Sache sicher bist und nicht voller Misstrauen und Argwohn in eine Ehe gehst...was soll das für eine Basis sein, für eine gute Ehe?

Lieben Gruß
Wathani
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19820
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Anaba » 30.09.2019, 09:32

Du solltest niemanden heiraten, an dem Du zweifelst - ich finde das dem Partner gegenüber unfair.
Ich will Dir den Mann nicht ausreden - ich gehöre vermutlich zu den wenigen, die sagen: es könnte funktionieren...nach Bezness klingt es für mich persönlich nicht...aber wer weiß...

Es wäre also dem Partner gegenüber unfair zu heiraten, weil sie zweifelt?
Nach Bezness sieht es hier nicht aus?
Dafür, dass du hier schon einige Zeit schreibst, klingt das ziemlich naiv.
Liest du eigentlich auch mal die Geschichten der Betroffenen?
Wie sieht es denn aus, wenn man einer fast Fremden nach sehr kurzer Zeit einen Antrag macht?
Einer Frau, mit der man hauptsächlich online Kontakt hat, die man persönlich nur ein paar Tage kennt?
Nach wahrer Liebe, die einem unverhofft über den Weg gelaufen ist und so stark ist, dass man sofort heiraten möchte?
Solche Portale sind doch inzwischen eine Kontaktbörse für Männer, die ihre Länder verlassen wollen.
Das sollte auch dir nicht entgangen sein.
Was nützt der TE jetzt ein Urlaub, um die Familie kennenzulernen? Gar nichts.
Wie diese Familien agieren, hat deine Vorsvhreiberin gut beschrieben.
Auch sie sind daran interessiert, ihren Sohn mit einer Europäerin zu verheiraten, ihm zu helfen nach Europa zu kommen.

Diese Männer sind bereit Frauen zu heiraten, die ihre Großmütter sein könnten.
Sie würden alles tun, um ihr Ziel zu erreichen.
Da sind Zweifel angebracht.

Aber deiner Meinung nach sieht es ja nicht nach Bezness aus.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Liberty
Beiträge: 353
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Liberty » 30.09.2019, 10:08

Hallo Luminara
Ich glaube nicht dass deiner anders ist.

Wenn du hier in Deutschland einen Mann kennen lernst, zeigst du ihm dann auch deinen Pass und einen Nachweis dass du studierst? Wohl eher nicht.
Das ist so ein typisches Handeln von denen dass sie alles beweisen und vorzeigen was sie tun oder besitzen.
Warum tut er dass?
Das Thema bezness könnte dir bekannt sein ,also leg ich gleich mal nach und zeige ihr alles, dass du ja nicht auf den Gedanken kommst es könnte nicht stimmen.
Du hast geschrieben dass du das überprüft hast.
Wie denn?
Kannst du arabisch sprechen oder schreiben?
Was hat er dir denn vorgelegt?
Eine deutsche Übersetzung seines Studiennachweises.
Ich war mit einem Tunesier verheiratet. Mein arabisch ist nicht das beste aber ich könnte einen Wisch den er mir vorlegt nicht lesen und prüfen was da steht.
Der Vater lebt in Frankreich und ich nehme mal an die Mutter in Tunesien.
Wenn seine Eltern geschieden sind war es für die Mutter bestimmt nicht einfach als Alleinerziehende.
Wer bezahlt denn sein Studium? Der Vater ?
Woher hat er das Geld für ein Visum und Flug?
So was kostet ein bisschen was und für mich unklar wie er das bezahlt hat.
Du warst noch nie in Tunesien und er nur kurz bei dir in Deutschland und nennst das eine Beziehung.
Auch ich habe mit meinem täglich über Skype gesprochen und dachte er ist der richtige. Skype ist kein Alltag!! Da liegen Welten dazwischen.
Ich war mehrmals im Jahr in Tunesien und habe ihn nach 3 Jahren kennen geheiratet.
Ein großer Fehler!!!!!!
Das Leben und der Alltag mit ihm war die Hölle.
Geändert hat er sich erst hier in Deutschland.
Vorher zeigte er sich als toller fürsorglicher Mann.
Liebevoll,charmant und zahm wie ein Lamm.
Du schreibst dass du den Koran gelesen hast.
Auch die Suren???
Was da steht trifft zu 1000% zu.
Wenn du seine Frau bist hast du zu gehorchen und Regeln zu befolgen.
Eine Frau die nicht gehorcht wird dann auch mal geschlagen.
Ich wurde geschlagen weil ich nicht nach seinen Regeln Leben wollte.
Auch wenn er sich im Moment nicht so verhält heißt das nicht dass er anders ist.
Würde er sich jetzt so verhalten dann hättest du den Kontakt schon abgebrochen oder??
Also wird der liebe nette gespielt .
Der arabische Mann hat die volle Kontrolle über seine Frau.
Meiner hat alles kontrolliert...
Telefonate, Email, Whatsapp, wo,warum und wielange ich außer Haus war.
Mit wem ich Rede und worüber.
Besuch durfte nur kommen wenn er zuhause war.
Männlicher Besuch geht gar nicht.
Ich nehme mal an du hast hier auch männliche Freunde
( was ganz normal ist). Von denen kannst du dich verabschieden. Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt es in dieser Kultur nicht.
Er wird dich isolieren und mehr und mehr von deinem jetzigen deutschen freien Leben entfernen.
Du gehörst ihm und nur ihm.
Er ist der Mittelpunkt in deinem Leben und natürlich die Familie in Tunesien. Um ihm musst du dich kümmern.
Essen kochen und das am besten 2mal am Tag.
Ein Brot mit Wurst zum Abendessen geht nicht.
Willst du so leben??
Auch dein Besuch in Tunesien wird dir nicht viel bringen.
Die Familie wird dich mit offenen Armen empfangen und dir die Füße küssen.
Er wird alles erdenkliche tun um dich noch sicherer zu machen dass er der beste Mann auf Erden ist.
Du bist sehr verliebt und überglücklich im Moment.
Das war ich auch und habe alle Zweifel von mir geworfen.
Diese Heirat war der größte Fehler in meinem Leben.
Das Forum hier hat mir auf meinem steinigen Weg durch die Scheidung geholfen. Dafür werde ich allen auf immer und ewig dankbar sein.
Ich war am Ende meiner Kräfte, abgemagert,hatte kein Selbstbewusstsein mehr,Angstzustände und Alpträume.
Er versuchte mich zu erpressen um an den unbefristeten Aufenthalt zu bekommen. Drohungen die bis zum Mord gingen waren zum Schluss an der Tagesordnung.
Ich könnte jetzt noch vieles schreiben was ich so alles erlebt habe ,denke aber du hast jetzt einiges zum überdenken bekommen.
Ich habe vor und während meiner Ehe viele Hochzeiten in Tunesien miterlebt.
Alle Frauen waren glücklich und sich ihrer Sache sicher.
Doch keine dieser Ehen besteht heute noch.
Für dich ist es Moment schwer zu glauben dass deiner so werden könnte.
Aber so wie er jetzt zu dir ist wird nicht von Dauer sein.
ER SPIELT
LG Liberty

Wathani
Beiträge: 1617
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Wathani » 30.09.2019, 10:34

Es wäre also dem Partner gegenüber unfair zu heiraten, weil sie zweifelt?
Nach Bezness sieht es hier nicht aus?
Dafür, dass du hier schon einige Zeit schreibst, klingt das ziemlich naiv.
Liest du eigentlich auch mal die Geschichten der Betroffenen?
Wie sieht es denn aus, wenn man einer fast Fremden nach sehr kurzer Zeit einen Antrag macht?
Einer Frau, mit der man hauptsächlich online Kontakt hat, die man persönlich nur ein paar Tage kennt?
Nach wahrer Liebe, die einem unverhofft über den Weg gelaufen ist und so stark ist, dass man sofort heiraten möchte?
Solche Portale sind doch inzwischen eine Kontaktbörse für Männer, die ihre Länder verlassen wollen.
Das sollte auch dir nicht entgangen sein.
Was nützt der TE jetzt ein Urlaub, um die Familie kennenzulernen? Gar nichts.
Wie diese Familien agieren, hat deine Vorsvhreiberin gut beschrieben.
Auch sie sind daran interessiert, ihren Sohn mit einer Europäerin zu verheiraten, ihm zu helfen nach Europa zu kommen.

Diese Männer sind bereit Frauen zu heiraten, die ihre Großmütter sein könnten.
Sie würden alles tun, um ihr Ziel zu erreichen.
Da sind Zweifel angebracht.

Aber deiner Meinung nach sieht es ja nicht nach Bezness aus.
@Anaba: ich betrachte das aus Luminaras Sicht und sie sieht in diesem Mann derzeit größtenteils einen "normalen" Partner und keinen Beznesser - und WENN sie es so sieht, und meint, eine echte Beziehung und Ehe mit ihm führen zu können, dann sollte sie auch die andere Seite sehen, nämlich, dass man eine Ehe nicht eingeht, wenn man zweifelt und dass Misstrauen keine gute Basis für eine funktionierende Ehe ist.

Ich bringe einfach einen anderen Blickwinkel rein - kein Grund hier einen Angriff zu starten. Ob er zu "diesen Männern" gehört, weißt Du nicht und sie ist auch nicht alt genug um seine Großmutter zu sein.

Nur weil jemand zeitnah einen Antrag macht, in dessen Kulturkreis eine "Beziehung" OHNE Antrag sowieso nicht üblich ist, muss das nicht gleich ein Indiz für seine Unredlichkeit sein. Sie hat ihn auch nicht über ein Portal oder eine Dating Plattform kennengelernt sondern beim Online-Gaming...hast DU eigentlich die Geschichte gelesen, wenn Du mir hier schon vorwirfst das nicht getan zu haben?

Er hätte, wie soviele andere, nach seinem Deutschlandbesuch einen "Ausflug" nach Paris machen können und dort einfach untertauchen - da wäre er nicht der erste gewesen. Deshalb sind ja diese Touristenvisen schwer zu kriegen.

Ich habe der TE nicht zugeraten ihn zu heiraten sondern - wie viele andere hier auch - der Beziehung Zeit zu geben, so es denn eine ehrliche ist.

Dass Du hier sofort auf Angriff gehst, nur weil Dir meine Meinung und meine Sichtweise nicht gefällt ist mehr als überflüssig...

Grüße
W.
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19820
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Anaba » 30.09.2019, 12:47

Ich bringe einfach einen anderen Blickwinkel rein - kein Grund hier einen Angriff zu starten. Ob er zu "diesen Männern" gehört, weißt Du nicht und sie ist auch nicht alt genug um seine Großmutter zu sein.
Deine Blickwinkel sind hier bestens bekannt.
Für mich sieht es nach Bezness aus.
Kennenlernen im Internet und heiraten so schnell als möglich.
Ich habe auch nicht geschrieben, dass sie zu alt ist, sondern mit diesem Beispiel untermauert, dass diese Männer alles tun würden, um nach Europa zu kommen.
Da spielt Alter oder Religion der Frauen keine Rolle.

Er hätte, wie soviele andere, nach seinem Deutschlandbesuch einen "Ausflug" nach Paris machen können und dort einfach untertauchen - da wäre er nicht der erste gewesen. Deshalb sind ja diese Touristenvisen schwer zu kriegen.
Hätte er. Aber warum sollte er so dumm sein?
Er hat einen Goldfisch an der Angel.
Warum soll er da untertauchen, in die Illegalität gehen oder vielleicht Asyl beantragen?
Dass Du hier sofort auf Angriff gehst, nur weil Dir meine Meinung und meine Sichtweise nicht gefällt ist mehr als überflüssig...
Du sagst mir nicht, was überflüssig ist.
Ich werde weiterhin warnen, auch wenn dir das nicht gefällt.
Wenn ich auf Angriff gehe, sieht das ganz anders aus.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anissa
Beiträge: 77
Registriert: 02.10.2017, 20:01
Wohnort: Österreich

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Anissa » 30.09.2019, 12:58

Liebe Luminara! Du könntest probieren wie er darauf reagiert wenn du abends sehr lang ausgehst, dich vielleicht auch schön machst.
In unserem Kulturkreis ist das völlig normal.
Wenn er die Nerven verliert, kann er trotzdem ein guter Mensch und Mann sein, aber vielleicht nicht für dich.

Antworten