Ist meiner wirklich anders?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Fierrabras
Beiträge: 1420
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Fierrabras » 03.10.2019, 11:53

mal ne andere blöde Frage:
Luminara schreibt, der Vater ihres Angebeteten sei Alkoholiker gewesen, in den Knast gekommen, es folgte die Scheidung und nun lebt er in Frankreich. Dann habe die Mutter des Angebeteten als geschiedene Frau mit mindestens eine Kind wieder geheiratet und mit dem neuen Mann noch 3 weitere Kinder bekommen. (Nicht, dass der neue Mann zB als Witwer diese 3 Kinder mit in die Ehe gebracht habe).
Ich dachte, geschiedenen Frauen mit Kindern seien der letzte Dreck, die heirate keiner mehr., oder habe ich da was falsch verstanden?
Dann wäre das nämlich eine weitere Unstimmigkeit....

Qisma
Beiträge: 182
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Qisma » 03.10.2019, 12:53

Fierrabras hat geschrieben:
03.10.2019, 11:53
Ich dachte, geschiedenen Frauen mit Kindern seien der letzte Dreck, die heirate keiner mehr., oder habe ich da was falsch verstanden?
Dann wäre das nämlich eine weitere Unstimmigkeit....
Es gibt schon geschiedene Frauen dort, die wieder einen Mann finden. Das gilt nicht nur exklusiv fuer eine Ameera Al Taweel :wink: .

Minderjaehrige Kinder bekommt naemlich sowieso der Vater zugesprochen nach deren Rechtssystem. Sie leben nach einer Scheidung nicht bei der Mutter.

Das wird in europaeischen Koenigshaeusern auch noch so gehandhabt, so viel ich weiss.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1546
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Cimmone » 03.10.2019, 13:00

Qisma hat geschrieben:
03.10.2019, 12:53

Minderjaehrige Kinder bekommt naemlich sowieso der Vater zugesprochen nach deren Rechtssystem. Sie leben nach einer Scheidung nicht bei der Mutter.
Dann wäre das eine Unstimmigkeit in der Geschichte des jungen Mannes.
Er weiß um die Umstände des europäischen Sorgerechts und das ist natürlich mundgerecht für eine Unwissende in EU.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 6549
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von gadi » 03.10.2019, 13:38

Qisma hat geschrieben:
03.10.2019, 12:53
Es gibt schon geschiedene Frauen dort, die wieder einen Mann finden. Das gilt nicht nur exklusiv fuer eine Ameera Al Taweel :wink: .
Ja, es gibt auch manchmal Eisbären in der Wüste. Schon.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Justicia
Beiträge: 728
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Justicia » 03.10.2019, 14:01

Seine Mutter hat sich vom Vater getrennt. Dieser war starker Alkoholiker und hat diese verprügelt. So schlimm das der Vater für einige Zeit ins Gefängnis ging.
Dazu habe ich auch eine anschließende Frage an alle Tunesien-Kennern.

Seit wann geht dort ein Ehemann in den Knast, wenn er seine Ehefrau verprügelt?
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

gadi
Moderation
Beiträge: 6549
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von gadi » 03.10.2019, 14:06

Julija hat geschrieben:
03.10.2019, 14:01
Dazu habe ich auch eine anschließende Frage an alle Tunesien-Kennern.
Seit wann geht dort ein Ehemann in den Knast, wenn er seine Ehefrau verprügelt?
Darüber bin ich auch gestolpert, Julia.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Madeleine
Beiträge: 171
Registriert: 22.11.2018, 20:53

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Madeleine » 03.10.2019, 14:07

gadi hat geschrieben:
03.10.2019, 13:38
Qisma hat geschrieben:
03.10.2019, 12:53
Es gibt schon geschiedene Frauen dort, die wieder einen Mann finden. Das gilt nicht nur exklusiv fuer eine Ameera Al Taweel :wink: .
Ja, es gibt auch manchmal Eisbären in der Wüste. Schon.
😂😂😂😂

Gibt auch Trolle im Wald
Lerne die Regeln, und spiele besser als sie.

Eclipse
Beiträge: 520
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Eclipse » 03.10.2019, 15:03

Luminara hat geschrieben:
01.10.2019, 22:30
Da mein Anliegen hier nicht ernst genommen wird verlasse ich das Forum.
Das einzige was mir hier geholfen hat waren die wahren Geschichten der Frauen die, diese mit mir geteilt haben.
Ich werde diese Dinge für mich mitnehmen.

Offensichtlich gibt es hier, aber einige User die sehr frustriert mit ihrem Leben sind. Ich habe die Wahrheit in meinen Aussagen gesagt und wer das nicht glauben mag der soll dies bitte tun, aber das höre ich mir nicht mehr an. Wenn man keine Ahnung hat einfach mal setzten und still sein.
Auch die widersprüchlichen Aussagen die hier getätigt werden sind für mich echt Mist. Ob ich eine Jungfrau bin oder nicht geht die Menschen im Internet einen feuchten Dreck an und wenn ich das hier nicht sagen will tue ich das auch nicht.

Es tut mir für die Leid die ein solches Leid durchgemacht haben, ich habe mir diese Dinge zu Herzen genommen und denke über einige Aspekte meiner Beziehung noch einmal nach, aber der Rest ist hier für mich nur Zeit Verschwendung.
Ich weiß nicht, ob Du noch liest. Gegebenenfalls rufe ich Dir quasi hinterher, denn es ist wichtig. Nicht für mich, übrigens, mir kann Dein weiteres Schicksal völlig egal sein. :wink:

Auch gebe ich zu, dass ich frustriert bin. Ich bin frustriert darüber, dass so vielen Menschen, insbesondere verliebten Frauen, nicht in den Kopf will, wie dermaßen anders Nordafrikaner / Moslems als Mitteleuropäer "ticken". Wie oft haben wir hier Geschichten erzählt bekommen, gerade aus Tunesien! , die von einer so unterirdischen Niedertracht zeugen, dass es nach "unseren" Maßstäben schlicht nicht zu fassen ist.

Deshalb darfst Du davon ausgehen, dass Dein Anliegen extrem ernst genommen wird. Jede Frau, die durch einen dieser Habibis Schaden an ihrer Seele, ihren Nerven und ihrem Bankkonto nimmt, ist eine zu viel. BITTE lass Dir wenigstens einige Anmerkungen zum Themenfeld "Ist meiner wirklich anders?" durch den Kopf gehen, ehe Du Dich Deinem Habibi auslieferst:

- Kennenlernen über Internetplattform ... sich online "verlieben" über Tausende Kilometer und gravierende kulturelle Grenzen hinweg ... ernsthaft? Neben "Urlaubsflirt" ist das die gängigste Anbahnungsart von Bezness.
- "Heiratsantrag" nach relativ kurzem und oberflächlichem Kennenlernen gegenüber einer Frau, die er gar nicht kennt und zu deren "Ehrbarkeit" er keine Aussage treffen kann...
- ... noch dazu gegenüber einer Ungläubigen, einer "Gebrauchtfrau" (falls Du in Deinem Leben schon mal außerehelichen Sex gehabt haben solltest, bist Du quasi eine Prostituierte in deren Augen), noch dazu älter als er selbst
- diese extrem suspekte Sache mit dem Visum, die angeblich völlig anders vonstatten ging, als die hier versammelten Tunesien-Kompetenz es für plausibel hält. Meine Vermutung: Das war schon viel länger beantragt, und bezahlt hat jemand anders. Womöglich eine erheblich ältere europäische Frau!!! von der er sich mal auf 9 Tage Auszeit genommen hat ("Verwandtenbesuch").
- genauso: für 8.000 Euro, hinterlegt für ein Studium, reicht es angeblich nicht, aber mal eben für 9 Tage nach Europa jetten schon?
- Magisterstudiengang ... also hat er bereits einen Bachelor?
- Er wird auch weiterhin keine adäquate Arbeit finden. Welchen Problemen er (bzw. DU) dahingehend gegenüber stehen wird, hast Du ansatzweise bereits erfahren. FALLS er tatsächlich Akademiker sein sollte, muss er sich hier weit unter seiner moslemischen Manneswürde "verkaufen". Er wird sicher wahnsinnig glücklich sein in einem geringqualifizierten Job z. B. als Bratlingwender bei McDonald´s. :wink:
- Du willst in Tunesien heiraten? Hast Du einen vertrauenswürdigen Anwalt oder wenigstens Dolmetscher, dem Du die Abfassung Deines Ehevertrags (ein MUSS!!!) anvertrauen willst? Kannst Du Arabisch oder wenigstens sehr gut Französisch?
- Bitte werde Dir über Deinen Rechtsstatus im Klaren, bevor Du in Tunesien heiratest. Heirate besser gar nicht, aber wenn, dann in Deutschland.
- Bitte lies im Forum quer, wie viele angebliche "Filmemacher/Fotografen" es in Nordafrika gibt. Erstaunlich!
- Solltest Du Dich verleiten lassen, in der *flöt* Ferienwohnung mit ihm ins Bett zu gehen, hast Du jeden Anspruch auf Respekt verspielt. Falls Ihr schon intim wart, umso schlimmer.
- Er will nach Europa bzw. nach Deutschland. Welche Unannehmlichkeiten und Winkelzüge dafür nötig sind, ist ihm egal.
- Sollte er je in Deutschland mit Dir leben, wird er sich der zahllosen tunesischen Community anschließen. Spätestens diese "Brüder" werden ihm klarmachen, wie er sich Dir gegenüber zu verhalten hat als Moslem. Oder es werden beliebig viele Cousins auftauchen, die ihn belabern, die ständig (Dein) Geld geliehen bekommen wollen, denen er um Welten mehr vertraut als DIR und mit denen er so lange und so oft verschwinden wird, wie es ihm passt. Du aber wirst nie verstehen, was sie untereinander reden, Du kannst nur gutgläubig darauf vertrauen, dass es hoffentlich nicht allzu schlimm sein wird.
- Wenn Du (davon wirst Du Dich nicht abbringen lassen) in Tunesien weilst, achte besonders aufmerksam auf die Segregation zwischen Männern und Frauen. Und achte auf diejenige, die Dir als seine "Schwester" vorgestellt wird. Sie ist aller Wahrscheinlichkeit nach seine Verlobte.
- Den Koran hast Du "gelesen"? Ehrlich? :lol: Frag ihn doch mal, welcher Rechtsschule er anhängt. Aber egal: Selbst mit deutschen und europäischen Männern gibt es noch keine selbstverständliche "Augenhöhe". Mit nordafrikanischen und islamischen Männern gibt es garantiert keine. Bitte werd Dir bewusst, dass Du als Frau einfach kein gleichberechtigter Mensch bist (noch nicht einmal in den Augen grundsätzlich aller deutschen Männer, aber GANZGANZ sicher nicht in den Augen eines tunesischen Direktimports, darauf darfst Du Gift nehmen).
- Der Sohn eines Alkoholikers, der seine Frau so derbe misshandelt hat, dass sogar die tunesischen Behörden einschritten, hat eine ganz feine Kinderstube und richtig wünschenswerte Gene. :shock: Ich würde laufen so schnell ich kann. Aber wahrscheinlich ist die Geschichte sowieso gelogen.
- Stichwort Lüge: Geh bitte zu gar keinem Zeitpunkt davon aus, dass er nicht lügt. Die Angehörigen dieser Kulturkreise haben ein ebenso flexibles wie dynamisches Verhältnis zur Wahrhaftigkeit. Er hat übrigens NULL schlechtes Gewissen deshalb. Er wird sich mit 100iger Sicherheit immer im Recht fühlen, egal was er tut, denn in seinen Augen IST er im Recht, egal was er tut. Versuch gar nicht erst es zu verstehen!


Good luck!

Liberty
Beiträge: 353
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Liberty » 03.10.2019, 16:25

gadi hat geschrieben:
03.10.2019, 14:06
Julija hat geschrieben:
03.10.2019, 14:01
Dazu habe ich auch eine anschließende Frage an alle Tunesien-Kennern.
Seit wann geht dort ein Ehemann in den Knast, wenn er seine Ehefrau verprügelt?
Darüber bin ich auch gestolpert, Julia.
Hat mich auch gewundert :shock:

brucefan
Beiträge: 199
Registriert: 28.03.2011, 20:30

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von brucefan » 03.10.2019, 16:36

gadi hat geschrieben: ↑03.10.2019, 14:06
Julija hat geschrieben: ↑03.10.2019, 14:01
Dazu habe ich auch eine anschließende Frage an alle Tunesien-Kennern.
Seit wann geht dort ein Ehemann in den Knast, wenn er seine Ehefrau verprügelt?
Darüber bin ich auch gestolpert, Julia.
Hat mich auch gewundert :shock:

Da müssen meines Erachtens ganz andere Dinge passieren......
stay hard, stay hungry, stay alive........Bruce Springsteen

karima66
Beiträge: 2135
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von karima66 » 03.10.2019, 17:09

Das kann stimmen, muss aber nicht.

Es ist selten,dass ein Mann wegen Gewalt gegen seine/ eine Frau in den Knast kommt, aber passiert schon, hab es damals zumindest öfter mal mitbekommen, zu Ben Alis Zeiten wurde ja Religion aus allem staatlichen rausgehalten und sicher ist es mit den Eltern ihres Freundes ja schon eine Weile her.
Allerdings muss die Frau ihn anzeigen was sich die meisten Frauen nicht trauen.

Es kommt auch vor, dass Geschiedene mit Kindern wieder geheiratet werden, meine eine Schwägerin war wiederverheiratet gewesen, allerdings sind die Männer dann auch 2. Wahl und sie lebte dann wieder alleine.
Sie wurde von allen Nachbarinnen zumindest bewundert denn sie hatte ihr Haus, einen Job und tat alles damit ihr Sohn eine gute Bildung bekam.
Das gibt es nicht nur in Tunis, aber eben selten.

Üblicher ist es, dass Witwer oder Geschiedene Männer mit Kindern dringend ja wieder eine Frau brauchen und dann gerne auch auf solche gebrauchten Frauen zurück greifen da Jungfrauen keine Männer mit Kindern wollen.

Wathani
Beiträge: 1622
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Wathani » 03.10.2019, 18:02


Ich dachte, geschiedenen Frauen mit Kindern seien der letzte Dreck, die heirate keiner mehr., oder habe ich da was falsch verstanden?
Dann wäre das nämlich eine weitere Unstimmigkeit...
Entschuldige bitte! Meine Schwiegermama hat ihren ersten Mann hochschanger verlassen, weil er getrunken hat. Sie hat wieder geheiratet. Sie hat also Kinder aus 2 Ehen.

Sie kommt aus einer sehr wohlhabenden und angesehenen Familie und sie würde es sich sehr verbitten, als "der letzte Dreck" bezeichnet zu werden und meines Wissens hat sich das dort auch niemand erdreistet...

Sie leben ganz im Süden von Tunesien...
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19825
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Anaba » 03.10.2019, 18:30

Üblicher ist es, dass Witwer oder Geschiedene Männer mit Kindern dringend ja wieder eine Frau brauchen und dann gerne auch auf solche gebrauchten Frauen zurück greifen da Jungfrauen keine Männer mit Kindern wollen.
Da stimme ich dir zu, Karima.
Oft heiraten sie Männer, die Kinder zu versorgen haben oder alte Eltern haben und Hilfe.
Kinder aus erster Ehe bleiben dann oft bei der Familie des Mannes.
Fakt ist, dass eine Jungfrau natürlich höher im Kurs steht, als eine Geschiedene.
Jung und Jungfrau, das ist der Traum von den Männern dort.
Geschieden mit Kindern, ist nur zweite Wahl.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Justicia
Beiträge: 728
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Justicia » 03.10.2019, 18:33

Das ist wirklich sehr interessant, was ihr berichtet.

Ich dachte, dass die Kinder nach der Scheidung bei dem Vater verbleiben. Wenn dieser allerdings inhaftiert ist, ... bleiben dann die Kinder weiter bei der Mutter oder werden sie zu väterlichen Verwandten gebracht?

edit: Unsere Beiträge haben sich überschnitten, liebe Anaba.

Im Fall von Luminara müsste der Sohn ja bei der Mutter aufgewachsen sein, was aber gar nicht reinpasst. Habe ich das richtig verstanden?
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

Anaba
Administration
Beiträge: 19825
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Anaba » 03.10.2019, 18:58

In der Regel lassen die Mütter ihre Kinder nicht ungern bei der Familie des Vaters.
Sie sie wissen, dass sie eher geheiratet werden, ohne Kinder.
Da die Kinder die ersten Jahre oft in der Familie des Vaters verbracht haben, ist das problemlos.
Die Elten meines Mannes haben neben sieben eigenen Kindern noch fünf Enkel aufgezogen.
Sie stammten aus drei geschiedenen Ehen.
In großen Familien kommt es auf ein Kind mehr oder weniger nicht an.
Das Mütter ihre Kinder allein großziehen ist sehr selten.
Sollte der Vater abwesend sein, in Haft oder im Ausland bleiben die Kinder bei den Großeltern väterlicherseits.
Das ist auch immer wieder bei entführten Kindern zu sehen.
Der Vater entführt sie und bringt sie zu seinen Eltern in die Heimat.
Oft geht er zurück nach Deutschland. Selbst wenn er hier in Beugehaft kommt, rücken viele Väter die Kinder nicht mehr raus.
Selten gelingt es den Müttern die Kinder, für die sie das Sorgerecht haben aus der Familie zu holen.
Es ist ein Kampf, den Mütter nur selten gewinnen.
Einige Geschichten hier beschreiben das sehr gut.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ponyhof
Beiträge: 945
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Ponyhof » 07.10.2019, 09:34

Eclipse hat geschrieben:
03.10.2019, 15:03
Selbst mit deutschen und europäischen Männern gibt es noch keine selbstverständliche „Augenhöhe“.
Naja, es gibt schon sehr viele Männer, die hierzulande Frauen als Partner auf Augenhöhe sehen! Sicher nicht jeder, aber sehr viele eben doch. Und hierzulande hat Frau einklagbare Rechte, und das weiss Mann (und wenn nicht, steht ein Heer an Sozialdingsbumsen von Frauenbeauftragten bis Frauenhaus bereit, und das ist grundsätzlich erstmal richtig, solange es der Gleichstellung und nicht der Frauenbevorzugung dient), das ist dort nicht so.

Genau DAS ist ja das Problem: Viele Frauen denken, dass sie in Nordafrika die gleichen Rechte besitzen wie hier, und dass ihr schleimender Habibi die Steigerungsform des europäischen Kavaliers ist, und sie wie von einem Solchen hierzulande „ritterlich“ behandelt werden. Seine ersten Verhaltensweisen „Beschützen“ (eig. Kontrollieren), „Bewundern“ (eig. Schleimen) und „Bezaubern“ (eig. Manipulieren) werden als positive Werbemassnahmen eines „richtigen Mannes“ wahrgenommen.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

karima66
Beiträge: 2135
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von karima66 » 08.10.2019, 11:49

Vor allem deinem letzten Absatz, Ponyhof, stimme ich voll zu und genau das sind die Kriterien warum Bezness möglich ist.
Vielleicht sollten deutsche Männer einfach mal wieder mehr beschützen, bezaubern, bewundern .....und das ehrlich damit keine Frau mehr auf die faschen Bewunderungen der Typen reinfällt, denn deine Bezeichnungen in Klammern definieren ja das was hinter dem eigentlich steckt.....

caro90
Beiträge: 80
Registriert: 24.08.2018, 05:49

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von caro90 » 08.10.2019, 17:11

Liebe Karima,
Ich sehe das ein bisschen anders. In einer gesunden Beziehung muss keine/r "beschützt", "bezaubert" oder "bewundert" werden. Als mit beiden Beinen im Leben stehender, selbstbewusster Mensch braucht man lediglich eine/n Partner/in der/die das ebenso ist. (Abgesehen natürlich von Charaktereigenschaften und Interessen, die gut zusammenpassen sollten) Gegenseitiger Respekt und EHRLICHE Zuneigung sind dann das Fundament einer funktionierenden, gleichberechtigten Beziehung. Das wäre zumindest so meine Definition.
LG Caro

karima66
Beiträge: 2135
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von karima66 » 08.10.2019, 17:43

Liebe Caro,

klar hat jeder sicher individuelle Definitionen, allerdings alle Geschichten die ich persönlich kenne und viele die hier geschrieben wurden sind genau deshalb passiert, weil das von Ponyhof Beschriebene fehlte, man könnte es noch um die Begriffe Aufmerksamkeit, Begehren u.ä. ergänzen was aber alles ja in dieselbe Richtung geht.
Ich brauche auch keinen Beschützer in dem Sinne,komme wunderbar alleine klar, darum geht's ja auch nicht, es geht um eine gewisse Romantik, das kann man schlecht erklären, aber scheinbar sehnen sich da doch viele Frauen nach denn sonst hätten die Beznesser ja nicht so leichtes Spiel.
Vielleicht kann Ponyhof als Mann das noch besser erklären......

Nilka
Moderation
Beiträge: 7939
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ist meiner wirklich anders?

Beitrag von Nilka » 08.10.2019, 17:50

karima66 hat geschrieben:
08.10.2019, 17:43
Ich brauche auch keinen Beschützer in dem Sinne,komme wunderbar alleine klar, darum geht's ja auch nicht, es geht um eine gewisse Romantik, das kann man schlecht erklären, aber scheinbar sehnen sich da doch viele Frauen nach denn sonst hätten die Beznesser ja nicht so leichtes Spiel.
Deswegen ist das Geschäftsmodel der Beznessern so erfolgreich. Sie wissen, was auf viele Frauer Eindruckt macht und können das wunderbar vortäuschen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten