Ehe mit Tunesier

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Desert Dancer
Beiträge: 751
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Desert Dancer » 17.12.2019, 12:44

Mein Bruder hat sich seitdem komplett zurückgezogen weil er Angst vor der Familie hat weil die Familie ihn gedroht hat mit Schläge und weiß ich was nochIch kann kein tunesische deswegen verstehe ich nicht was sie geredet haben

Sie wollten von meinem Bruder 6000 € haben weil er mit der Cousine geschlafen hat aber das lustige ist ja sie war keine Jungfrau mehr vorher und sie haben auch nur moslemische geheiratet aber natürlich wenn es um Geld geht die Tunesier sind sofort da
Das wird ja immer absurder!

Ich hoffe Du schaffst es irgendwie, wieder Kontakt zu Deinem Bruder aufzunehmen. Schreib ihm doch ein Brief. Oder versuch es über Freunde, oder andere Familienmitglieder.

Ich verspreche Dir, dass Du und Dein Bruder wieder wie Pech und Schwefel werdet!

Dein Mann ist ja wirklich ganz mieses Exemplar... Ich hoffe Du schaffst es jetzt, die Trennung durchzuziehen. Und ich rate Dir auch dringend, zusätzlich Hilfe zu holen von Beratungsstellen.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds…
Nobody but me can Keep me safe...

Eclipse
Beiträge: 749
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Eclipse » 17.12.2019, 14:16

Liebe Silka, Hannes hat ganz wichtige Sachen geschrieben!!!
Hannes hat geschrieben:
16.12.2019, 22:40
Die räumliche Trennung ist immerhin ein Anfang.
Gut Silka.
Aber.....

Warum gehst DU, und lässt ihn nicht seiner Wege ziehen ? = Rausschmeißen !
Was ist, wenn du nächste Woche wieder nach Hause kommst, und die Bude ist leergeräumt ?

Was sollen dann deine Mädels denken ?
Ich bin mit Sicherheit nicht der / die einzigste Person, die sowas schon erleben musste.
Versuch wenigstens, das Wichtigste (Papiere) und Wertvollste in Sicherheit zu bringen (falls nicht sowieso schon geschehen).

Auf wen läuft der Mietvertrag? Hoffentlich auf Dich, dann kannst du ihn rauswerfen. Bitte klär so etwas auf keinen Fall allein, nimm alle Männer Deines Vertrauens dazu, derer Du habhaft werden kannst. Die sollen sich wüst zurechtmachen, so dass sie wie gefährliche, entschlossene Typen aussehen.

Frauen, die sich von Mohammedanern trennen, sind in ganz akuter Lebensgefahr! Rein statistisch ist "'Trennung von einem Mann" die häufigste unnatürliche Todesursache bei Frauen!!! (letztens erst gelesen bei diesem Aktionstag gegen "Männergewalt gegen Frauen")


Und bitte bedenke auch UNBEDINGT diesen HInweis:
Davon ausgehend das es einen Kindesvater gibt, rate ich dir doppelt deinen Weg zu gehen. Ohne diese Zecke.
Was passiert wenn der Kindesvater von diesen desolaten familiären Umständen Kenntnis erhält ?
Diese Situation grenzt an Kindeswohlgefährdung, nicht das der Vater das zum Anlass nimmt und zum Jugendamt
rennt. Dann bist du deine Kinder schneller los, als du gucken kannst. Vorerst jedenfalls.

Will dich nicht noch mehr beunruhigen, aber es macht wohl Sinn über den Plan B und ggf C nachzudenken.
Ich sag´s Dir ganz ehrlich, wenn ich der leibliche Vater Deiner Kinder wäre, würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um sie da rauszuholen.

Justicia

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Justicia » 18.12.2019, 12:03

Liebe Silka,

ich habe die letzten Seiten nicht Wort für Wort gelesen, aber alle deine Beiträge.

Es ist das Gegenteil passiert von dem, was vor deinem Wiedereinstieg empfohlen wurde.
Anstatt, dass du dich um eine Kinderbetreuung kümmerst, nimmst du eine ressourcenfressende Arbeit an und bindest den Tunesier noch mehr mit ein. Du machst dich damit einmal mehr abhängig.

Ich nehme mal an, dass seine Schwarzarbeit immer noch nicht beim JC gemeldet wurde. Auch wenn du durch die neue Arbeit mehr verdienst, es wird fürher oder später rauskommen. Du Strafe zahlst du und zwar nicht nur in Form von Euro, sondern auch im Strafverfahren, wenn es ganz mies läuft.

Du verlässt die Wohnung mit deinen Kindern. Siehst du nicht, was falsch läuft? Drei Menschen müssen ihre gewohnte Umgebung verlassen, weil ein weiterer ein Beznesser ist. Damit spielst du ihm in die Hände. Glaub mal nicht, dass dein Zurückkommen ein Zuckerschlecken wird.

In aller Deutlichkeit, du machst dich kaputt! Deine Kinder profitieren nicht davon, nur der Tunesier.

Er darf sich 50 Euro von deinem Konto holen? Er hat doch sein eigenes nicht angemeldetes Geld. Er hat doch sein eigenes ALG2, nehme ich an. Soll er das doch bitte auf sein Konto überweisen lassen. Gib die 50 Euro Taschengeld lieber aufs Sparbuch/Taschengeld für deine Kids aus. Die wissen es wenigstens zu schätzen.

200 Euro für Nike Schuhe. Ich glaube, ich spinne. Da erkennst du hoffentlich, für was er dich hält.

Wenn du dich trennen willst! dann lass dir die Wohnung zuweisen. Glaub mir, der wird nicht auf der Straße landen. Setze endlich das Trennungsdatum fest.

Deinem Bruder würde ich einen kurzen Brief schreiben: Als du mir deine Unterstützung angeboten hast, habe ich nicht erkannt, wie sehr ich sie bräuchte. Bitte lass mich dir meine Geschichte erzählen. Die Kinder und ich brauchen dich/Hilfe.... Du wirst schon die richtigen Worte finden. Ihr seid Geschwister.
Er wird dich verstehen, denn er selbst hat die Machenschaften selbst erfahren.

Ich drück dir die Daumen und wünsche auch gute Besserung.

Ohne ihn bist du tausendmal besser dran. Es wird nicht einfacher. Auch nicht, wenn er dank deiner Leidensfähigkeit (und auch die deiner Kinder) seine unbefristete AE in den Händen hat. Du wirst IMMER missbraucht und benutzt werden. Hat bis jetzt ja auch funktioniert.

gadi
Moderation
Beiträge: 8399
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von gadi » 18.12.2019, 13:11

Justicia hat geschrieben:
18.12.2019, 12:03
Du verlässt die Wohnung mit deinen Kindern. Siehst du nicht, was falsch läuft? Drei Menschen müssen ihre gewohnte Umgebung verlassen, weil ein weiterer ein Beznesser ist. Damit spielst du ihm in die Hände. Glaub mal nicht, dass dein Zurückkommen ein Zuckerschlecken wird.
Jetzt muss ich doch mal nachfragen. Woraus folgert ihr, dass Silka "dauerhaft" die Wohnung verlassen hat und zu einer Freundin "gezogen" ist? Ich habe das so verstanden, als ob sie nur eine Freundin besucht hatte. Habe ich etwas überlesen?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3195
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Cimmone » 18.12.2019, 13:25

Silka87 hat geschrieben:
16.12.2019, 18:04

Ich habe ihn einfach nur ausgelacht und bin gegangen
16.12. 18:04 Uhr

Mehr war da nicht an Aussage.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

karima66
Beiträge: 2339
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von karima66 » 18.12.2019, 16:00

Habe eben noch mal alle Beiträge von Silka87 gelesen, sie ist nur zur Freundin gegangen an dem Tag, verstehe es nicht so als sei sie aufgezogen.
Dann liest es sich anfangs so als ob sie den Mann nur kennenlernte, weil ihr Bruder dessen Cousin kannte, fast sieht es so aus als ob die wollten sie lernt ihn kennen damit der Herr dann auch herkommen kann, auf jeden Fall hat ihr Bruder eine gewisse Verantwortung dafür, gerade wenn er selbst aus Erfahrung es kannte wie kann man dann die Schwester dahingehend unterstützen, vielleicht interpretiere ich auch falsch.
Jetzt jedenfalls gab es hier so viele tolle Beiträge, so viel Hilfe, gute Ratschläge, was muss noch passieren bis du, Silka, aktiv wirst?
Du kennst ihn seit Januar, seit Juli lebt ihr hier zusammen, dass ist bissl mehr als ein halbes Jahr in dem bis auf wenige Momente nur Stress passiert ist, egoistisches, nicht wertschätzendes Verhalten seinerseits, wie kann man dann vor allem mit zwei Kindern immer noch abwarten......nach 20 Jahren könnte ich das verstehen, aber doch nicht nach den paar Wochen.....

Justicia

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Justicia » 18.12.2019, 16:40

Ich habe das auch nicht so verstanden, dass Silka die Wohnung aufgegeben hat. Sie hat die Wohnung verlassen, nachdem er mal wieder so war wie er nun mal ist.
Einen besseren Gefallen kann sie ihm doch nicht machen. Da hat er mal wieder seine pure Macht demonstriert.

Mein Rat, aber das haben auch andere schon vor Wochen geschrieben, ist dauerhafte räumliche Distanz. Entweder ihn der Wohnung verweisen (ich glaub, das ging ja schon mal) oder sich auf die Suche nach einer eigenen machen.

Wenn der Tunesier immer wieder um sie herumschlawenzeln kann, hat Silka es doch noch schwerer. Der kürzliche Ruckfall, ihm noch eine Chance zu geben, hat es doch gezeigt.

Wenn er erstmal aus dem Sichtfeld ist, Silka von einer fähigen Rechtsanwältin unterstützt wird, ihr Leben ohne ihn organisiert hat, wird sie merken, wie schön das Leben ist. Da bin ich mir sicher. Dann wird es emotional auch nach und nach bergauf gehen.

Ich verstehe den Verlauf auch wie du, Cimmone. Daher sehe ich den Bruder auch in der Position, zu unterstützen. In Deutschland muss keine Frau gegen ihren Willen mit einem Mann zusammenleben! Auch nicht wenn es nur noch eine gewisse Zeit ist, bis er das Dokument hat, was er haben will.

Silka87
Beiträge: 41
Registriert: 13.10.2019, 13:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka87 » 01.01.2020, 16:23

Hallo ihr lieben ich hoffe ihr seid gut durch die Weihnachtstage gekommen und durch die Silvester Zeit

Ich wollte euch nur ein kleines Update geben wie es hier zur Zeit läuft
Ich habe jetzt einen Termin beim Therapeuten bekommen bei einem Verhaltenstherapeuten im Februar es ist schon soweit das ich einfach Hilfe brauche.Dieser Mann hat mich wirklich komplett kaputt gemacht und ich finde alleine einfach keine Lösung mehr weil ich in dieser Traumwelt noch stecke und denke morgen wird alles besser.
Ich hätte niemals gedacht dass ich zum Therapeuten muss ich fühle mich als wäre ich verrückt...

Natürlich hat er mir mein Weihnachten versaut
Und vielleicht war es meine eigentliche Dummheit dass ich ihn was geschenkt habe und gehofft habe dass ich auch was bekomme aber ich wurde enttäuscht wie immer.
Wir sind ja schon seit Weihnachten ohne Kinder weil meine Kinder im Urlaub bei meinen Eltern sind gottseidank

Aber seitdem die Kinder hier weg sind streiten wir uns nur noch und ich habe auch festgestellt dass ich einfach nicht mehr glücklich bin in dieser Ehe und mir einrede das einfach alles wieder gut wird
Mein Vorsatz war gestern das ich mich aus diesem Gefängnis breche weil ich weiß dass er mich nur ausnutzt für Papiere
Die letzten Tage haben mir einfach gezeigt das nicht das ist was ich mir gewünscht habe am Anfang
Ich weiß gar nicht wie viele Tränen ich jetzt bis vergossen habe und es werden jeden Tag mehr die ich vergesse.
Ich verschwinde einfach Zeit in diese Ehe weil am Ende steh ich alleine da wie ihr mir alle gesagt hab darum möchte ich dieses ja schlauer sein und möchte ab morgen mir einen Anwalt suchen und ich möchte auch mit der Ausländerbehörde reden weil ich möchte nicht nachher die dumme sein die sich verarschen lassen hat.
Ich werde auch eine E-Mail schicken an die Botschaft nach Tunis und werde vor der Familie warnen weil ich habe hier gelesen dass das geht dass man die Botschaft auch weinen kann.
Er geht nicht arbeiten er sitzt zu Hause rum und lebt sein Leben macht nichts im Haushalt jeden Tag komme ich von der Frühschicht und jeden Tag ist Nix gemacht
Ich komme von der Arbeit ich muss kochen Wäsche waschen aufräumen was er nicht geschafft hat am Tag Weil er muss ja ganz wichtig beten zu seinem Cousin fahren schlafen und er weiß ja auch gar nicht was er aufräumen soll wenn ich ihm das nicht sagen würde.. Ironie sagt man auch dazu..
Ich gehe um 4:00 Uhr morgens aus dem Haus und komme erst um 16:00 Uhr abends nach Hause und könnt euch vorstellen dass dieser Mann echt bis 13:00 Uhr am schlafen ist??
Für Ihm immer alles nur all Hamdullah und ich sollte ja zufrieden sein mit so einem Mann zusammen zu leben so wird mir das gesagt und alles andere würde ja erst passieren wenn er eine Arbeit findet...Ich glaube einfach kein Wort mehr davon es wird sich nichts ändern er wird nicht eine Arbeit finden...

Das schlimmste ist einfach dieses Gefühl dass man was sagt hat dass man sich jetzt echt eingeredet hat dass dieses Leben ohne diese Ehe einfach ein Traum wird
Ich habe mir so viele Mädchen mit diesen Mann ausgewählt.
Und am Ende Wachst du auf und stehst vor den Trümmern dieses Mädchen...
Ich möchte mich noch mal bei euch allen bedanken für die ehrlichen Worte und für das aufwachen ...
Ich bin froh dass hier keiner ein Blatt vor den Mund nehmt

Silka87
Beiträge: 41
Registriert: 13.10.2019, 13:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka87 » 01.01.2020, 16:25

Und noch mal zu sprechen wegen meinem Bruder mein Bruder wird den Teufel tun und sich mit dieser von mir anlegen er hat so viele Probleme mit dieser Familie die wollen am besten seinen Tod...
Egal was er für mich tun würde sie würden ihn auslachen

Sie würden ihm sagen du hast deine Schwester mit diesen Mann verheiratet nicht wir...

Diese Familie ist wie ein Teufelskreis bei dem besteht es nur aus regeln Bestimmung und was weiß ich

Die ganze Familie ist einfach ein Schauspiel

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3195
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Cimmone » 01.01.2020, 16:41

Liebe Silka,

Ich freue mich, von Dir zu lesen.
Hab mich schon gefragt,cwie es Dir geht.

Du hast für Dich wichtige Erkenbtnisse gesammelt und die nötigen Schritte eingeleitet, indem Du Dir einen Therapeuten gesucht hast. Dass es im Februar schon losgehen kann ist wunderbar.

Es ist ganz und gar nicht verrückt, sich Hilfe zu suchen wenn man mit seinen Lösungsversuchen am Ende ist.
Verrückt wäre, alles so zu belassen wie es ist und auf ein Wunder zu hoffen.

Das Erwachen aus dem Bezness - Alptraum ist schmerzhaft.
Viel schmerzhafter ist aber, darin zu verweilen in der Hoffnung auf eine rosige Zukunft mit diesem Ekel von einem Mann.

Du tust gerade das absolut richtige!!!
Sehr gern kannst Du alle Schritte hier schreiben, die Du erledigt hast und auch wie es Dir geht.

So gut wir es können sind wir für Dich da.

Ein kraftvolles Neues Jahr, ohne Zaudern, stattdessen Entschlossenheit, wünsche ich Dir.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Toastie
Beiträge: 289
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Toastie » 01.01.2020, 16:49

Liebe Silka,

ich beglückwünsche dich zu deinen Vorsätzen für 2020 und wünsche dir bei dieser Gelegenheit, dass das Neue Jahr dich von dem ganzen Leid, das du ungerechterweise durchleben musst(est) befreien wird. Dass du wieder zu dir findest, die Wunden langsam heilen können und ein neues, (positiv) aufregendes Leben für dich und deine Kinder, wie ihr das in Wirklichkeit verdient habt, möglich wird! :D

Silka87 hat geschrieben:
01.01.2020, 16:23
Aber seitdem die Kinder hier weg sind streiten wir uns nur noch und ich habe auch festgestellt dass ich einfach nicht mehr glücklich bin in dieser Ehe und mir einrede das einfach alles wieder gut wird
Mein Vorsatz war gestern das ich mich aus diesem Gefängnis breche weil ich weiß dass er mich nur ausnutzt für Papiere
Die letzten Tage haben mir einfach gezeigt das nicht das ist was ich mir gewünscht habe am Anfang
Ich weiß gar nicht wie viele Tränen ich jetzt bis vergossen habe und es werden jeden Tag mehr die ich vergesse.
Ich verschwinde einfach Zeit in diese Ehe weil am Ende steh ich alleine da wie ihr mir alle gesagt hab darum möchte ich dieses ja schlauer sein und möchte ab morgen mir einen Anwalt suchen und ich möchte auch mit der Ausländerbehörde reden weil ich möchte nicht nachher die dumme sein die sich verarschen lassen hat.
Ich werde auch eine E-Mail schicken an die Botschaft nach Tunis und werde vor der Familie warnen weil ich habe hier gelesen dass das geht dass man die Botschaft auch weinen kann.
Hut ab vor deinem Tatendrang! Nun musst du nur noch "auf Spur" bleiben! Ein Schritt nach dem anderen, du kommst irgendwann ans Ziel, auch wenn es nicht einfach ist! Genau, das hast du gut erkannt, du verlierst ihn sowieso, und musst eine Trennung und den Herzschmerz, der dazugehört, irgendwann verkraften. Du kannst dich und die Kinder aber davor bewahren, noch mehr Leid zu erfahren! Es tut mir sehr leid, dass du so viel weinen musst! :cry: Fühl dich gedrückt! Es ist sicher nicht einfach, wenn man nach wie vor mit dem wohnt, von dem man sich trennen möchte. Vielleicht hilft es dir - wenn du es nicht schaffst ihn vor die Türe zu befördern - ohne, dass er es merkt, zu planen, mit der Hilfe des Therapeuten, des Anwalts, der Ausländerbehörde, etc. Damit du dann routiniert den finalen Cut durchziehen kannst. Solange er sich bewusst ist, dass du ihn liebst, ihm irgendwie auch etwas verfallen bist, ist er sich seiner Macht über deine Emotionen bewusst und kann dich mit einigen schönen Worten oder Gesten schnell wieder verunsichern. Vielleicht gelingt es dir ja, ihn etwas von dir fernzuhalten emotional, trotz der räumlichen Nähe, damit du den neuen Weg für dich und die Kinder wirklich durchziehen kannst! Ich wünsche dir viel Kraft dafür und komm einfach wieder ins Forum, wenn du das Gefühl hast, du möchtest dich ausheulen oder benötigst wieder eine Portion Unterstützung!

Alles Liebe, du schaffst das! <3
Toastie
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

gadi
Moderation
Beiträge: 8399
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von gadi » 01.01.2020, 17:15

Liebe Silka,

das hört sich alles prima an, insb. hinsichtlich Therapeut ab Februar und anwaltlicher Unterstützung ab sofort. Ich bin schon gespannt darauf, was du über deinen Besuch beim Anwalt erzählen wirst. Bitte lasse dir gleich morgen einen Termin geben, nutze deinen Tatendrang zu Beginn des Jahres.
Ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg bei deinen Vorhaben!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Desert Dancer
Beiträge: 751
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Desert Dancer » 03.01.2020, 11:58

Und noch mal zu sprechen wegen meinem Bruder mein Bruder wird den Teufel tun und sich mit dieser von mir anlegen er hat so viele Probleme mit dieser Familie die wollen am besten seinen Tod...
Egal was er für mich tun würde sie würden ihn auslachen
Kontaktiere Deinen Bruder trotzdem und halt ihn auf dem Laufenden. Er muss ja nicht aktiv etwas machen, sondern nur DICH moralisch unterstützen... Du hast ja geschrieben, dass Ihr früher wie ein Herz und eine Seele wart. Er wird froh sein zu hören, dass Du auch mit dieser Familie brechen willst.

Ich wünsche Dir jedenfalls ganz viel Kraft für diese Trennung. Es klingt nicht danach, dass es einfach werden wird. Aber den ersten Schritt hast Du getan. Die Erkenntnis und der Entschluss, dass Du so nicht weiterleben willst, ist dieser erste Schritt. Jetzt musst Du nur noch weiter den Weg gehen. Es ist gut, wenn Du Dir Hilfe suchst mit Therapie und natürlich einem Anwalt.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds…
Nobody but me can Keep me safe...

beamaria
Beiträge: 22
Registriert: 14.12.2019, 11:52

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von beamaria » 09.01.2020, 07:10

Silka87 hat geschrieben:
25.10.2019, 16:11
naschkatze hat geschrieben:
25.10.2019, 15:52
Wer bezahlt die Miete, den Strom, die Lebensmittel für Euch 4? Wie behandelt er Deine Kinder? Ist er oft allein unterwegs oder macht ihr viel als Familie zusammen? Du arbeitest auch?

Was Du erzählst klingt bei so einer kurzen Ehezeit natürlich nicht gut. Wenn Dir an Deiner Ehe was liegt musst Du mit ihm reden und ihm sagen, was Dir nicht gefällt. Und ihm die Möglichkeit geben auf Dich und Deine Bedürfnisse einzugehen. Ich glaube zwar nach Deiner Schilderung kaum, dass das was bringt, aber dann hast Du es wenigstens versucht. Die Idee mit einem gemeinsamen Kind würde ich erst einmal vergessen. Ein Kind kittet keine Ehe. Wenn in absehbarer Zeit eine Trennung folgen sollte wirst Du froh sein, wenn kein Baby im Anmarsch ist.

Ich bezahle alles ich bezahle die Miete dieLebensmittel ich mach alles..das sollte ich auch sagen er möchte am liebsten seine ganze Kleidung für Adidas Nike haben weil er ja so sportlich ist (Ironie)..
Ich arbeite in Teilzeit und wir bekommen ein Aufstocker Geld vom Amt..
Er geht halt in die Schule von 8-12 Montag bis Freitag und dann halt zweimal in der Woche zu seinem Cousin in dem Restaurant zu Besuch und in die Moschee Freitag

Samstag und Sonntag Nachtschicht bei seiner Arbeit..

Ja es geht so wir machen schon was zusammen aber jetzt nicht so viel am meisten mache ich alleine

Zu meinen Kindern ist er sehr sehr nett und bringt die kleine Jeden Morgen in den Kindergarten weil ich habe Frühschicht.

Manchmal verdreht er mir meinen Kopf und ich denke wirklich das was er sagt obwohl ich weiß dass es nicht so ist
Hallo Liebes,
ich sehe mich selber in Deiner Geschichte . Genauso war es bei mir . Er wollte nur alles , natürlich alles vom Feinsten und ansonsten musste ich alles bezahlen. Ich kann dir nur Raten, nimm die Beine in die Hand und lauf , es wird nicht besser, eher schlimmer. Kürze es ab, reiche die Scheidung ein und wirf ihn raus. Tue es für dich und deine Kinder. Ich wünsche dir die Kraft und den Mut .

einhorn
Beiträge: 212
Registriert: 13.09.2015, 08:56

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von einhorn » 10.01.2020, 18:52

Silka87 hat geschrieben:
01.01.2020, 16:23

Ich kanns nicht ertragen, Ich geb auch mal meinen Senf dazu

Hallo ihr lieben ich hoffe ihr seid gut durch die Weihnachtstage gekommen und durch die Silvester Zeit

Ich wollte euch nur ein kleines Update geben wie es hier zur Zeit läuft
Ich habe jetzt einen Termin beim Therapeuten bekommen bei einem Verhaltenstherapeuten im Februar es ist schon soweit das ich einfach Hilfe brauche.Dieser Mann hat mich wirklich komplett kaputt gemacht und ich finde alleine einfach keine Lösung mehr weil ich in dieser Traumwelt noch stecke und denke morgen wird alles besser.
Ich hätte niemals gedacht dass ich zum Therapeuten muss ich fühle mich als wäre ich verrückt...

Du musst nicht zum Therapeuten. Ein intelligenter Teil von Dir hat erkannt, das dieser Mensch Dir helfen kann zu erkennen, was Du zur Zeit machst und Deine Situation zu erkennen.

Weil von aussen betrachtet sieht es so aus, das Du zur Zeit ein hochgradig selbstzerstörerisches Verhalten an den Tag legst, in dem Kinderglauben gefangen, wenn Du dich nur genügend aufopferst, wirst Du bekommen , was Du ersehnst. Natürlich von diesem einen Mann.

Jetzt hast Du schon eine Nierenbeckenentzündung. Was wird mit dem Kinderwunsch, wenn Du dich körperlich ruinierst.? Wofür???

Natürlich hat er mir mein Weihnachten versaut
Und vielleicht war es meine eigentliche Dummheit dass ich ihn was geschenkt habe und gehofft habe dass ich auch was bekomme aber ich wurde enttäuscht wie immer.

Schenken Ist Schenken und nicht daran gekoppelt etwas wiederzubekommen.

Wir sind ja schon seit Weihnachten ohne Kinder weil meine Kinder im Urlaub bei meinen Eltern sind gottseidank

Aber seitdem die Kinder hier weg sind streiten wir uns nur noch und ich habe auch festgestellt dass ich einfach nicht mehr glücklich bin in dieser Ehe und mir einrede das einfach alles wieder gut wird
Mein Vorsatz war gestern das ich mich aus diesem Gefängnis breche weil ich weiß dass er mich nur ausnutzt für Papiere

Du bist nicht im Gefängnis. Du kannst gehen. Du kannst einfach die Scheidung einreichen ( die hier empfohlenen Sicherheitsmassnahmen beachten )
Was machst Du . Du drohst Ihm mit Scheidung, falls er sich nicht endlich so verhält wie er es wünscht.

Aus dem Frosch wird kein Prinz mehr. Es ist nicht einmal ein Frosch.


Die letzten Tage haben mir einfach gezeigt das nicht das ist was ich mir gewünscht habe am Anfang
Ich weiß gar nicht wie viele Tränen ich jetzt bis vergossen habe und es werden jeden Tag mehr die ich vergesse.
Ich verschwinde einfach Zeit in diese Ehe weil am Ende steh ich alleine da wie ihr mir alle gesagt hab darum möchte ich dieses ja schlauer sein und möchte ab morgen mir einen Anwalt suchen und ich möchte auch mit der Ausländerbehörde reden weil ich möchte nicht nachher die dumme sein die sich verarschen lassen hat.
Ich werde auch eine E-Mail schicken an die Botschaft nach Tunis und werde vor der Familie warnen weil ich habe hier gelesen dass das geht dass man die Botschaft auch weinen kann.
Er geht nicht arbeiten er sitzt zu Hause rum und lebt sein Leben macht nichts im Haushalt jeden Tag komme ich von der Frühschicht und jeden Tag ist Nix gemacht

Warum sollte Er??. Warum macht er das ??. Ganz einfach. Weil er es kann. weil Du es zulässt.
Um zu verhindern, das sein unterschlagener Verdienst beim Amt rauskommt, hast Du einen Vollzeitjob angenommen.


Ich komme von der Arbeit ich muss kochen Wäsche waschen aufräumen was er nicht geschafft hat am Tag Weil er muss ja ganz wichtig beten zu seinem Cousin fahren schlafen und er weiß ja auch gar nicht was er aufräumen soll wenn ich ihm das nicht sagen würde.. Ironie sagt man auch dazu..
Ich gehe um 4:00 Uhr morgens aus dem Haus und komme erst um 16:00 Uhr abends nach Hause und könnt euch vorstellen dass dieser Mann echt bis 13:00 Uhr am schlafen ist??
Für Ihm immer alles nur all Hamdullah und ich sollte ja zufrieden sein mit so einem Mann zusammen zu leben so wird mir das gesagt und alles andere würde ja erst passieren wenn er eine Arbeit findet...Ich glaube einfach kein Wort mehr davon es wird sich nichts ändern er wird nicht eine Arbeit finden...

Warum sollte er sich ändern??
Du kannst ein paar Liebes SMS erpressen, indem Du mal einen Tag ausziehst, dann ist alles wieder beim Alten.


Das schlimmste ist einfach dieses Gefühl dass man was sagt hat dass man sich jetzt echt eingeredet hat dass dieses Leben ohne diese Ehe einfach ein Traum wird
Ich habe mir so viele Mädchen mit diesen Mann ausgewählt.
Und am Ende Wachst du auf und stehst vor den Trümmern dieses Mädchen...
Ich möchte mich noch mal bei euch allen bedanken für die ehrlichen Worte und für das aufwachen ...
Ich bin froh dass hier keiner ein Blatt vor den Mund nehmt


Du brauchst dringend Abstand. Vielleicht hilft eine Mutter Kind Kur, möglichst weit weg und das Handy geht kaputt. oder Anrufe nur einmal die Woche. Hat der Therapheut gesagt

Ich wünsche einen klaren Augenblick

Silka87
Beiträge: 41
Registriert: 13.10.2019, 13:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Silka87 » 03.04.2020, 21:02

Hallo Mädels ich wollte mich einfach mal zurückmelden da ich mich schon lange nicht mehr gemeldet hab und ich wollte Euch einen kleinen Zwischenstand geben

Ich besuche mit Erfolg meine Therapie mein Psychologe hat mir gesagt was mein Mann mit mir gemacht hat ist einfach eine Gehirnwäsche aber eine richtige..Dass er mir manchmal Sachen ein wie die die ich nie gesagt habe oder gemacht habe ist eine Taktik von ihm um mich nachher als Verrückt dastehen zu lassen

Meinen Kinderwunsch habe ich an letzte Ecke jetzt reingestellt und das merkt mein Mann auch

Seit ich bei dem Anwalt war und meine Therapiebesuche und mich mehr um mich zu kümmern. Ist mein Mann wie ausgewechselt.
Also ein Schauspieler ist dagegen gar nix.
Zur Zeit macht er auf heile Welt und probiert kein Ärger mit mir zu machen

Ich habe ihm die Scheidungspapiere gegeben und habe ihm gesagt das ist mein Ernst war wo ich beim Anwalt war.

Ich habe die Papiere noch nicht unterschrieben ich habe zu meinem Mann gesagt wenn sich hier nichts mehr ändert und wenn er nur Aufenthalt möchte dann soll er bitte jetzt gehen und mich in Ruhe lassen

Natürlich ist Er seit dem ein kleines Lamm geworden

Aber jetzt habe ich die Zügel in der Hand nicht mehr er.

Natürlich muss ich dazu sagen bin noch nicht geheilt bin das ist immer mal wieder Rückfälle gibt

Immer noch kann ich mich noch nicht von ihm los reißen aber ich habe inzwischen den Distanz gefunden

Ich habe mir eine pro und contra Liste gemacht und ich habe sogar mir eine Liste gemacht was ich alles für ihn ausgeben was er mir geschenkt hat

Wie gesagt es wird noch eine Zeit lang dauern bis ich wirklich diesen Abschluss gefunden habe aber ich möchte dazu sagen inzwischen bin ich stärker als vorher ich lass mir nichts mehr gefallen und ich gebe auch contra inzwischen

Ich weiß nicht wo dieser Weg mich hinführen wird und wann ich ein Glück GüllIch weiß nicht wo dieser Weg mich hinführen wird und wann ich Endgültig aufwache aber ich wachse

Ich habe ihm klipp und klar gesagt wenn er gehen möchte kann er gerne gehen sollen einfach mir mein Schlüssel geben und die Papiere unterschreiben dann kann er sein Leben leben
Ich habe auch der Ausländerbehörde Bescheid gesagt das ich Zweifel an dieser Ehe habe und dass ich mich sobald ich merke das es nur ein Spiel ich mich melden werde

Ich wünsche euch einen schönen Abend liebe Grüße

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3195
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Cimmone » 03.04.2020, 22:57

Hallo liebe Silka,

Es freut mich, dass Du begonnen hast, Dein Leben wieder auf DEINE Füße zu stellen, es ist bestimmt nicht einfach, aber Du hast ja nun Hilfe an Deiner Seite, vor Ort. Kannst Du auch während dieser Corona - Krise zum Psychologen gehen oder ruht die Therapie jetzt?

Dass Du jetzt die Zügel in der Hand hältst halte ich für einen Trugschluss. Du kannst damit sein Verhalten "steuern", aber wenn die drei Pflichtjahre um sind, wird er gehen. Ich sag das nicht, um Dir weh zu tun, sondern damit Du Dich nicht in Sicherheit wiegst, weil er jetzt wie ein sanftes Lamm daherkommt.

Nach wie vor geht es ihm um den Aufenthalt, Ehe auf Augenhöhe ist in islamischen Ländern weder gefragt - in der Männerwelt - noch wird sie gelebt.
Bis eure drei Jahre um sind, bis Juli 2022, das ist noch eine lange Zeit. Und für ihn bestimmt anstrengend, diese elende Schauspielerei meine ich damit - auch für Dich stelle ich es mir eher wie ein Kampf vor und die Kinder sind mit in der Arena.

Was hindert Dich daran, die Scheidungspapiere zu unterzeichnen?
Nichts desto trotz, Du hast einen Anfang gemacht! Bleib dran.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Karlotta
Beiträge: 1030
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Karlotta » 04.04.2020, 09:16

Hallo Silke, nun beginnt er, Dich wieder zu manipulieren. Noch muss er sich ein Jahr zusammenreißen, dann wirst Du ihn wieder kennenlernen! Glaube doch nicht, daß er sich geändert hat oder ernsthaft ändern will. Im Moment hat er doch nur Angst, daß ihm die Felle davon schwimmen.
Nimm das Heft in die Hand und unterschreibe die Scheidungspapiere, damit Du diesen Schmarotzer nicht mehr pampern musst.
Hast Du Dir so einen Ehemann gewünscht :?: Eine Ehe sieht in Deiner Vorstellung anders aus, deshalb ändere das. So Einen hat niemand verdient.
Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Wir haben gemeinsame Interessen - wir sind Beide sehr interessiert an meinem Geld (HowAreYou)

gadi
Moderation
Beiträge: 8399
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von gadi » 04.04.2020, 10:05

Liebe Silka,

im Juni 2022 hast du dann deine Schuldigkeit getan und kannst gehen. Bzw. er wird gehen. Oder dich noch zwei, drei Jahre benutzen zum Geld ansparen, für den Haushalt. Diese Zeit wird für dich dann aber schon die emotionale Hölle sein. Und danach...wie wird es dir dann gehen?

Ach liebe Silka. Tu dir das doch nicht an. Bitte nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Justicia

Re: Ehe mit Tunesier

Beitrag von Justicia » 04.04.2020, 14:13

Liebe Silka,

schön, dass du dich gemeldet hast. Es tut gut zu hören, dass du in deiner Therapie Unterstützung erfährst.

Es hört sich so reflektiert hat mit Listen und Pro/Contra, Ausgaben/Geschenke. Was muss denn auf diesen Listen stehen, bis du dich zu einer Trennung durchringst?

Die ABH kann mit deinen Zweifeln nichts anfangen, solange du bei ihm bleibst. Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread im Kopf, aber wenn ich lese, dass sein Schauspiel noch bis Juni 2022 anhalten soll, wird mir ganz anders.

Der Tunesier nimmt dich auch nicht ernst. Du warst beim Anwalt, hast alles vorbereiten lassen und dennoch trennst du dich nicht. In seinen Augen snd das alles Zeichen für Schwäche.

Wenn es gut kommt, sitzt er seine Zeit ab ohne dir zusätzliche Probleme zu machen und ist weg mit seiner AE. Realistischer ist aber, dass er dich abzockt bis zum letzten Cent, deine Seele weiter missbraucht und du noch mehr Therapiebedarf hast, wenn er denn mal so gnädig ist, sich von dir abzuwenden.

Jetzt hast du die Chance, wirklich die Zügel in die Hand zu nehmen. Im Moment gewährst du ihm eine Illusion und gleichzeitig baust du dir selbst eine auf. Das kann nicht gut enden.

Es ist gut, dass du deinen Kinderwunsch verschoben hast. Das ist aber auch ein Risiko. Denn der ist ja nicht einfach weg, nur weil der Verstand sagt, dass es nicht der richtige Partner dafür ist. Ich weiß sehr gut, wie es ist, aus rationalen Gründen den Kinderwunsch hintenan zu stellen. Zwar aus einem anderen Grund heraus, aber dennoch ist das manchmal echt schwer auszuhalten.
Wenn er sein Schauspiel weiter fortsetzt, gibst du ihm vielleicht doch noch eine Chance.

Ich kann mir auch vorstellen, dass er lieber ein Kind zeugt als seine AE-Möglichkeit zu verlieren. Der ist ja nicht dumm wie du an seinem Verhaltenswechsel siehst. Bedenke das bitte auch alles.

Antworten