was soll ich machen könnt ihr mir helfen

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Matze
Beiträge: 94
Registriert: 24.05.2009, 20:51

was soll ich machen könnt ihr mir helfen

Beitrag von Matze » 24.05.2009, 22:22

Hallo alle zusammen ich habe ein großes Problem ich habe im Dezember meinen Freund aus Tunesien geheiratet warte noch immer auf das Visum aber, ich wollt jetzt runter zu ihm weil er immer schrieb ich fehl ihm so aber die Antwort von ihm war er hat keine Zeit ich soll nicht kommen. Meine Frage wie kann ich verhindern das er ein Visum für Deutschland bekommt denn ich denke er möcht nur die AE für Deutschland .Seine ganze Sorge in den letzten Wochen war was die Behörde sagt kein Wort wie geht es dir oder so jetzt soll ich auch noch das Ticket bezahlen was ich nicht kann und will

Anaba
Administration
Beiträge: 19902
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Beitrag von Anaba » 24.05.2009, 22:31

Hallo Matze,

willkommen im Namen des Teams 1001 Geschichte.

Wir wünschen dir einen guten Austausch.

Du willst verhindern das er nach Deutschland kommt ?
Willst du dich denn so schnell wieder scheiden lassen ?

Wenn du wirklich deine Ehe beenden willst, nimm dir einen Anwalt, der dich über weitere Schritte informieren wird
Vorab kannst du die deutschen Botschaft in Tunesien und die Ausländerbehörde in Kenntnis setzen das du dich wieder trennen willst.
Zuletzt geändert von Anaba am 24.05.2009, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 24.05.2009, 22:32

Hallo Matze,

willkommen im Namen des Teams 1001Geschichte.
Wir wünschen Dir einen guten und informativen Austauch.


Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Matze
Beiträge: 94
Registriert: 24.05.2009, 20:51

Wie kann ich das denn machen

Beitrag von Matze » 24.05.2009, 22:40

ich überlege schon lange ob ich damals einen Fehler gemacht habe er ist jetzt völlig Mittelos geht tagelang nicht ans Handy angeblich kein Guthaben :?: seine Familie weiß nix von unserer Hochzeit ich soll bei der Behörde Lügen große Hochzeit und so aber im Prinzip ist die Hochzeit wie bei Eveline abgelaufen der zweite Trauzeuge wurde von der Straße geholt.

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Beitrag von barbara » 24.05.2009, 23:07

Hi Matze,

ihr habt bereits ein Antrag auf Familienzusammenführung bei der Botschaft gestellt?

Klar logisch,
".......ich soll bei der Behörde Lügen große Hochzeit......."
Befragung der Ehepartner.
Gehe hin zur Ausl.Behörde und teile denen mit, das du diese Ehe nicht führen möchtest ,wegen weil......
Ob die Ehe nun annuliert werden kann in D, da nie gelebt(die Ehe)
wird dir da nur ein Anwalt mitteilen können.

Barbara

Matze
Beiträge: 94
Registriert: 24.05.2009, 20:51

wie

Beitrag von Matze » 24.05.2009, 23:24

Glaubt mir denn die Behörde ich rufe morgen früh an um einen Termin zu bekommen ich möchte dem ganzem ein ende setzen da ich denke er wollte wirklich nur die AE. Ich mu0te bis jetzt alles bezahlen den Ring die Papiere alles da ich mich nicht mehr bei ihm melde schreibt er immer ob ich ihn kaputt machen will die Sms werden immer Böser soll ich noch reagieren

Free
Beiträge: 423
Registriert: 29.03.2008, 18:37
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Free » 24.05.2009, 23:32

Ach Du je, liebe Matze!

Sei froh, dass er noch nicht hier ist!
Ich persönlich würde auch sofort zur Ausländerbehörde gehen und den Antrag auf Familienzusammenführung zurückziehen! Aber ganz zackig!

Wenn er das dann mitbekommt, wird er zunächst entsetzt sein und dann wahrscheinlich wieder zuckersüß werden. Lass Dich dann bloß nicht von den Ausreden umstimmen.
Wenn mein frischangetrauter Mann mich Monate nicht gesehen hätte, und dann angeblich keine Zeit hat, wenn man zu ihm fliegen will, dann ist doch schon alles gesagt. Wer weiß, was er da unten gerade noch treibt.

Hast Du ein Glück, dass er sich kurz vorm Ziel so trottelig benimmt, sonst hätte er Dir hier ganz schön böse auf der Tasche gelegen und Dich ausgenommen, bis nichts mehr zu holen ist.

Hast Du die Ehe hier denn schon beglaubigen lassen? Ich meine damit, ist sie hier überhaupt schon legitimiert?

Ich drücke Dir die Daumen!

LG
Free
Der am Anfang vermeintlich leichtere Weg stellt sich am Ende meistens als der deutlich schwerere heraus.

Free
Beiträge: 423
Registriert: 29.03.2008, 18:37
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Free » 24.05.2009, 23:38

Liebe Matze,

die Behörde glaubt Dir das mit Kusshand!!!!!!

Die sind doch froh, wenn ein Heiratsschwindler weniger das Land hier betritt.
Da mache Dir mal keine Sorgen.
Sie werden natürlich fragen stellen. Aber die sind ja leicht zu beantworten!

LG
Free
Der am Anfang vermeintlich leichtere Weg stellt sich am Ende meistens als der deutlich schwerere heraus.

Matze
Beiträge: 94
Registriert: 24.05.2009, 20:51

ich hoffe es klappt

Beitrag von Matze » 24.05.2009, 23:41

ich war zwar schon beim Standesamt habe aber noch keine Nachricht. Er hat mal gesagt das er mich umbringt wenn ich ihm nicht mehr gehöre meint er das wirklich ernst er kann doch nicht nach Deutschland wenn er kein Visum hat nimmt mich die Behörde ernst oder muß ich mit Schwierigkeiten rechnen Wie kann ich die Ehe anulieren

Matze
Beiträge: 94
Registriert: 24.05.2009, 20:51

Grund

Beitrag von Matze » 24.05.2009, 23:49

Wird ihm der Grund der Visumsverweigerung genannt. Wie soll Ich mich dann Verhalten

Riguang

Beitrag von Riguang » 25.05.2009, 00:36

Hallo Matze!

Schön, daß Du hierher gefunden hast! Viele Frauen hier haben sehr böse Erfahrungen machen müssen mit genau solch unverschämten Kerlen wie Deiner einer ist.
Wenn Du verhindern kannst, daß er nach Deutschland kommt wird Dir sicher viel Leid erspart bleiben. Leider hast Du ihn schon geheiratet, hast aber zum Glück noch die berühmte rosa Brille abgelegt! Das ist toll! Laß Dich bloß nicht als Geldautomat und Eintrittskarte nach EU benutzen!

Hier wirst Du sicher noch guten Rat bekommen wie Du Dich Deinem "Gatten" entziehen kannst.
Und laß Dich auch nicht einschüchtern von seinen Drohungen. Überleg mal, wenn er Dich jetzt schon bedroht, was dann noch kommen könnte wenn er erst mal hier ist. :shock:

Wünsche Dir viel Kraft das ganze erfolgreich ZU ENDE zu bringen!

LG,
Riguang

Free
Beiträge: 423
Registriert: 29.03.2008, 18:37
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Free » 25.05.2009, 02:28

Liebe Matze,

er müsste erst einmal nach Deutschland kommen, um irgendwelche Drohungen wahr zu machen. Dies schafft er aber nicht, wenn Du den Antrag auf Familienzusammenführung zurückziehst.

Über haltlose Drohungen aus der Ferne würde ich mir im Moment weniger Gedanken machen. Sie drohen immer viel, aber diese verpuffen ganz schnell. Er kommt hier nicht an Dich ran. Also lass Dich nicht einschüchtern.

Wenn Du ihn allerdings nach Deutschland kommen lässt, dann hast Du die Gewalt hier zu Hause, so wie Dein Göttergatte sich benimmt.

Wenn ich das schon höre: "... wenn ich ihm nicht mehr gehöre ..."

Es geht ihm nicht um Liebe, sondern um Macht und eine AE.
Da scheinst Du Dir ja ein recht gewaltbereites Früchtchen ausgesucht zu haben.

Ob es eine Möglichkeit gibt, die Ehe zu annullieren, kann ich Dir nicht sagen. Da müsstest Du einen Rechtsanwalt für Familienrecht befragen. Aber vielleicht schreibst Du erst einmal die CiB-Ansprechpartner für Familiensachen an. Die wissen da sicher mehr.

Wenn Du nicht möchtest, dass die Botschaft ihm den Grund der Visum-Ablehnung mitteilt, würde ich das mit denen Besprechen und ihnen mitteilen, dass Du Angst vor ihm hast.

Ich persönlich würde ihn aber wissen lassen, dass Du dafür gesorgt hast, dass er kein Visum bekommt. Soll er sich doch schwarz ärgern. Ich würde einen klaren Strich drunter ziehen.

LG
Free
Der am Anfang vermeintlich leichtere Weg stellt sich am Ende meistens als der deutlich schwerere heraus.

momo456
Beiträge: 904
Registriert: 29.03.2008, 10:16
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von momo456 » 25.05.2009, 06:55

Guten morgen Matze,

wenn er die Eheurkunde hat, kann er ohne Dich die Ehe in der deutschen Botschaft legalisieren lassen. Und er selbst stellt den Antrag bei der deutschen Botschaft auf Familienzusammenführung. Also würde ich Dir folgendes raten: gehe zu Deiner zuständigen ABH zu dem Sachbearbeiter und erkläre Deine Situation und dass er hier unerwünscht ist. Er würde wenn er hier her kommt ein Visum für drei Monate bekommen. Dann müsste er zusammen mit Dir zur ABH und einen Aufenthaltstitel beantragen. Dieser kann von einem bis zu drei Jahren sein. Wenn Du allerdings vorher mit dem Sachbearbeiter sprichst, dann könntest Du gleich das Visum auf Familienzusammenführung vermeiden.
Du bist zu schnell gelaufen für dein Glück. Nun, da du müde wirst und langsam gehst, holt es dich ein.
Friedrich Nietzsche

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger...
Unbekannt

momo456
Beiträge: 904
Registriert: 29.03.2008, 10:16
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von momo456 » 25.05.2009, 07:00

PS. die meisten machen einen Denkfehler. Sie nehmen an, wenn sie hier nicht bei der Behörde angegeben haben, da sie im Ausland geheiratet haben, wären sie nicht verheiratet.!!! Das stimmt aber nicht.!!!
Du wirst eine Scheidung benötigen und da er noch nicht in Deutschland gewesen ist, ist der Lebensmittelpunkt wohl Tunesien. Wie sich das im Detail gestaltet, bin ich überfragt. Wichtig wäre wohl ein Anwalt/in die sich in Deutschland mit Ehen die im Ausland geschlossen worden sind, auskennt. Ich weiss es nur von meiner Scheidung. Ich habe auch in Tunesien geheiratet und da er hier her kam, war unser Lebensmittelpunkt Deutschland. Faktisch war für mich nur die deutsche Scheidung relevant. Die tunesische wäre wichtig wenn ich nochmals in Tunesien einen Tunesier heiraten würde. Was ich allerdings bestimmt nicht tue.
Deshalb: Anwalt kontaktieren.!!!

LG,
momo
Du bist zu schnell gelaufen für dein Glück. Nun, da du müde wirst und langsam gehst, holt es dich ein.
Friedrich Nietzsche

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger...
Unbekannt

momo456
Beiträge: 904
Registriert: 29.03.2008, 10:16
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von momo456 » 25.05.2009, 07:05

PPS:
Lasse Dich nicht einschüchtern. Es ist viel heisse Luft die da raus kommt:-)
Ich spreche aus eigenen Erfahrungen. Solange er dort ist kann er Dir doch gar nichts tun und das sind nur Drohgebärden die er da auffährt. Klar, für ihn bist Du wie ein Sechser im Lotto. Vermeide doch einfach den telefonischen Kontakt mit ihm. Reagiere einfach nicht auf seine Anrufe und notfalls: hole Dir eine neue Nummer. Kläre erstmal Deine rechtliche Situation ab und dann: HANDLE. Dazu musst Du ihn nicht involvieren.
Du bist zu schnell gelaufen für dein Glück. Nun, da du müde wirst und langsam gehst, holt es dich ein.
Friedrich Nietzsche

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger...
Unbekannt

Chahbani

Beitrag von Chahbani » 25.05.2009, 07:50

Ich habe damals bei der Deutschen Botschaft in Tunesien erklärt, daß ich in der nächsten Zeit nicht in Deutschland bin und keinerlei Kosten für ihn übernehmen werde. Das hat geholfen. Er hat sein Visum nicht bekommen!

Matze
Beiträge: 94
Registriert: 24.05.2009, 20:51

wie weiter

Beitrag von Matze » 25.05.2009, 08:43

Ich habe eben bei der Ausländerbehörde angerufen, muß morgen hin die brauchen was schriftliches. Und glaubt mir ich bin morgen die erste im Amt. Leider können die mir nicht sagen ob er den Grund erfährt und von wem die Ablehnung kommt. Da hab ich schon wieder Angst, die Deutsche Botschaft in Tunis ist diese Woche nicht geöffnet, da hab ich auch schon angerufen. Gibt es eine möglichkeit das er es nicht erfährt ? Ich gehe seid 3 Tagen schon nicht mehr ans Telefon, aber er schreibt immer wieder ich bin seine Frau und ich werde ihn nicht mehr los. Er hat nächste Woche einen Termin in der Botschaft, werde ich es noch alles rechtzeitig schaffen? Ich weiß das sind sehr viele Fragen, aber ich solch eine Angst. Hätt ich die rosa Brille doch schon vorher weggeworfen. Jetzt glaub ich das alles zu spät ist.

momo456
Beiträge: 904
Registriert: 29.03.2008, 10:16
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von momo456 » 25.05.2009, 08:46

Die deutsche Botschaft in Berlin faxt den Antrag zu der ABH Deines Wohnorts. Wenn da schon etwas vorliegt, erhält er das Visum zu 99% nicht. Also keine Angst, ziehe es durch.
Du bist zu schnell gelaufen für dein Glück. Nun, da du müde wirst und langsam gehst, holt es dich ein.
Friedrich Nietzsche

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger...
Unbekannt

momo456
Beiträge: 904
Registriert: 29.03.2008, 10:16
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von momo456 » 25.05.2009, 08:46

SORRY: Die Botschaft in Tunesien... wie kam ich jetzt auf Berlin:-)
Du bist zu schnell gelaufen für dein Glück. Nun, da du müde wirst und langsam gehst, holt es dich ein.
Friedrich Nietzsche

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger...
Unbekannt

momo456
Beiträge: 904
Registriert: 29.03.2008, 10:16
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von momo456 » 25.05.2009, 08:49

Und noch etwas: der Grund für die Ablehnung, den dürfte er gar nicht erfahren. Hatte mal gelesen, dass es bis zu 9 Monaten dauern kann und ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden kann.!!! Und wenn schon, nützt ihn doch nichts, er könnte ohne Visum eh nicht kommen.
Du bist zu schnell gelaufen für dein Glück. Nun, da du müde wirst und langsam gehst, holt es dich ein.
Friedrich Nietzsche

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger...
Unbekannt

Antworten