Berberblut - verliebt in einen Berber

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
berberblut

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von berberblut » 29.11.2010, 13:23

könnte ja dann im Gartenhäuschen eine oriental-music-CD einlegen !!! :P

kati3366
Beiträge: 968
Registriert: 29.03.2008, 16:29
Wohnort: bei Hannover

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von kati3366 » 29.11.2010, 13:27

berberblut hat geschrieben:
Und – URLAUB soll ja für jeden SEINE Wohlfühlzeit sein !!

Sicher soll Urlaub für jeden seine Wohlfühlzeit sein.
Aber wenn er das für Dich war, dann frage ich mich wirklich, WARUM Du hier gelandet bist.

Die Menschen für die Urlaubszeit eine Wohlfühlzeit ist und die sich einfach nur über Land und Leute informieren wollen sind in der Regel in anderen Tunesienforen zu finden ( hier oft als Kuschelforen tituliert ).

Vielleicht gibt es ja doch so einiges was Du noch nicht wahrhaben willst. Was Dich aber letztendlich in dieses Forum getrieben hat.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!

berberblut

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von berberblut » 29.11.2010, 13:33

Nein..keine Verarsche noor...hatte nur deine Idee aufgegriffen..( oder war das ne Verarsche?)

kati , es gibt bestimmt noch etliches aufzuarbeiten.....!!!!

nur ist der Sachverhalt durch soviel Nebensächlichkeiten, wie Kleidungsstil und Rumgemecker nach leylas'thread völlig daneben gegangen.

Ich fand gar keine Möglichkeit mehr mich ums Wesentliche zu kümmern :!: :!:

berberblut

Nilopa
Beiträge: 1571
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von Nilopa » 29.11.2010, 13:34

Hallo berberblut,

du hast geschrieben:
da bin ich mal eine, die einen Weg für sich gefunden hat, kein bezness-Opfer bei Kellner, Ani, und CO. zu werden, nämlich , einfach so, in dem man sich nicht auffällig kleidet und die ganzen beznesser auf sich zieht,
hattest du denn Deine "Verkleidung" schon an, bevor du "deinen berber" kennengelernt hast?
wenn ja, wieso hat er dich dennoch angesprochen, S.. mit dir gemacht und dich nach Geld gefragt?
... und dann würde das doch bedeuten, daß damit das Gegenteil bewiesen wäre :? :wink:

oder bist du damals auch "barbusig" rumgelaufen? :oops:

8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

berberblut

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von berberblut » 29.11.2010, 13:40

blöde Frage..mein Berber hat mich nicht angemacht !
wie eingangs erwähnt, saß er mit Freunden an einem strand barbeque... Ich saß weiter weg. Wir hatten einige male Blickkontakt.
Später als er alleine war, ergab es sich, dass ich mit ihm ins Gespräch kam.
Hatte damals nen paero um.


es war keine bezzi-anmache.. ! Geld gab ich am anfang aus eigenem Willen, das war aber erst, als ich beim nächsten Besuch seine Behausung sah.

Tatiana
Beiträge: 481
Registriert: 14.11.2010, 09:18

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von Tatiana » 29.11.2010, 14:44

Ehrlich gesagt verstehe ich inzwischen nicht mehr so ganz, warum ihr euch hier solche Mühe gebt.
Berberblut wurde hier bereits bis ins letzte Detail informiert und sie will trotzdem bei ihrem Habibi bleiben, denn durch ihre alten Klamotten und das Kopftuch ist sie ja gegen Bezness gewappnet :D wir verstehen das nicht, denn wir sind ja alle nur barbusige Kommerzschl. . die gerne angemacht und gebezznesst werden... Lasst sie, sie wird so und so nicht auf erfahrene Frauen hören, sie wird ein paar schöne Stunden und Tage erleben, ihr Geld in Nullkommanix aufbrauchen, eventuell Schulden machen, heiraten und den schönen Berber nach DE holen oder zu ihm ziehen... was danach kommt kann man ja hier in den anderen Threads nachlesen. Immerhin ist sie nicht mehr 20, sondern eine erwachsene Frau, sie sich nach all dem was sie hier gelesen hat, ausrechnen kann, was auf sie zukommen wird.
Der Typ ist 37, also im besten Mannesalter , hat keine Arbeit (bei nem 20jährigen kann man das ja noch entschuldigen) und war bis jetzt nicht in der Lage zu erklären, was es mit der deutschen Frau und dem Kind auf sich hat??? Selbst wenn man noch nie was von Bezness gehört hat: diese beiden Punkte würden mir echt reichen,um mit ihm Schluss zu machen.
LG

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von Micky1244 » 29.11.2010, 15:03

berberblut hat geschrieben:blöde Frage..mein Berber hat mich nicht angemacht !
Wir hatten einige male Blickkontakt.
Später als er alleine war, ergab es sich, dass ich mit ihm ins Gespräch kam.
Hatte damals nen paero um.


es war keine bezzi-anmache.. ! Geld gab ich am anfang aus eigenem Willen, das war aber erst, als ich beim nächsten Besuch seine Behausung sah.

Mit Blickkontakt fängt es eigentlich immer an. Danach kommt dann das erste Gespräch. Und dann kommt das Geld.
Ich nehme an, dass du mehr als nur einen Pareo anhattest.
Ich wünsche dir, dass du ,nachdem du derart viel Aufmerksamkeit in diesem Forum bekommen hast, soweit informiert bist,
dass du keine allzu große Enttäuschung zulässt.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von morena » 29.11.2010, 15:47

Hallo, berberblut

was ist in einem einzigen Punkt bei Deinem Beznesser anders als bei anderen Beznessern.
Die Anwort lautet:" Du bist so anders, da normalerweise Frauen schön längst begriffen hätten, was da abgeht.
Du hast bis jetzt noch nicht einmal Dich selbst begriffen und was Du da mit Dir machen lässt und Du Dir selbst antust.
Viele Grüsse, Morena

Nilopa
Beiträge: 1571
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von Nilopa » 29.11.2010, 16:00

Berberblut, Du schreibst:
Geld gab ich am anfang aus eigenem Willen,
nur am Anfang!?!
und jetzt nicht mehr?

was passiert, wenn du aufhörst, ihm Geld zu geben, weißt Du inzwischen???!!! :o :idea: :(

Ruf die Frau in D an und Dir werden noch mehr Lichter aufgehen!
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

berberblut

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von berberblut » 30.11.2010, 18:33

meine Kleiderordnung hatte ich bereits am 14.11. eingestellt , verstehe nicht, warum sich manche seitenlang darüber lustig machen.
In TN kann man an jeder Strassenecke Kaftans kaufen. habt ihr keine ??

Re: Meine BEICHTE
Beitrag von berberblut » 14.11.2010, 11:34 ....er mag es, wenn ich mich in seinem Land traditionell kleide und auch Kopftuch trage. Mir persönlich macht das auch nichts aus. So werde ich von den übrigen Anmach-Schnößeln wenigstens in Ruhe gelassen(S. 5 ) !!!


ansonsten danke ich allen, die versucht haben mir ein wenig aus dem Tief zu helfen und mir beistanden.
Die Hintergründe erfrage ich, wenn ich dazu bereit bin.

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von Micky1244 » 30.11.2010, 18:57

Liebe Berberblut,
doch, ich habe mir auch einige Kaftans oder Kaftane in TN gekauft, besonders mag ich einen nicht wirklich schönen , aber sehr praktischen, weiten, langen, hellgrauen Männerkaftan, mit sehr großen Taschen, den ich mitunter einfach über meiner normalen Kleidung getragen habe. Gut gefallen haben mir auch die langen braunen Wollmäntel mit Kapuze, auch für Männer.
Die Kleidung der Berberfrauen ist allerdings doch ziemlich verschieden von der der anderen Tunesierinnen, oft sehr farbenfroh, viel rot, die Frauen haben mitunter auch schönen Schmuck, ich habe sie mir immer gern angesehen.

Ich schicke dir einen Link per mail zum Thema bekleidung in Tunsesien.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

brighterstar007

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von brighterstar007 » 30.11.2010, 19:25

Hallo Berberblut,

verstehen kann ich dich - eine Liebe mit Schmerz, Romantik unterm Sternenhimmel, Sehnsucht nach Verschmelzung
zweier SEHR unterschiedlicher Kräfte/ Kulturen, Entbehrung, naturverbunden
und irgendwie hoffnungslos.
Du bist die Übermutter, deren Geldfluss nicht versiegt...

War deine Kindheit auch so - wie oben beschrieben ???

Welchen Glauben hat deinen Sternenprinz ?

Ob du auf Dauer glücklich wirst ? Vielleicht, wenn du viel aushalten kannst /willst.

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S. Ich habe bislang nur die ersten comments gelesen - werde mich aber in der nächsten Zeit durcharbeiten...

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von morena » 30.11.2010, 19:34

Hallo, Micky

das ist sehr richtig.
Auch in Marokko, wo weitaus mehr Berber leben, als in Tunesien. Und dazu habe ich berberblut auch schon sehr viele Beiträge
geschrieben, die sie aber nicht wirklich interessiert haben.In Tunesien ca. 1%.
Ich habe ihr so viel über Berber und Berberdialekte geschrieben,über Kleidung, Traditionen usw., es hat sie nicht wirklich interessiert.
Oder sie gibt es nicht zu, dass sie gar nicht weiss, was dieser tunesische Strandgigolo für einen Hintergrund hat.
Da sie eigentlich nie etwas über ihn schriebt, sondern nur über ihre Befindlichkeiten und Verkleidungen,um ihm zu gefallen.
zmit devoter Begeisterung erfüllt. Wenn die nächsten Frauen da sind, machen die es ähnlich, es findet sich immer die eine und andere Frau,
die dieses Spiel mitmacht.
Eigentlich will berberblut nichts anderes, als dieses Gefühl geliebt und begehrt zu werden,auch wenn es nur der Schein von 1001 Nacht ist.
Dafür gibt sie alles, auch ihre Seele, sie verkauft ihre Seele,um dieses Gefühl von Liebe zu erhalten, gibt alles, Geld und ihren Körper.
Es ist für mich unvorstellbar, dass nicht ein einziger Satz der Erkenntnis,des Verstehens oder der Einsicht von Dir berberblut kommt.
Deine Verkleidung schadet Dir mehr, als dass sie Dir nützt. Für ihn hat das keine Bedeutung. Ein echter Berber würde das lächerlich finden.
Ein echter Beznesser zieht daraus seinen Nutzen, aus Deiner unterwürfigen ,devoten Untergebenheit. Vor seinen Bezness Kollegen gehörst
Du erst einmal ihm, wie seine anderen Geliebten, da machen sie Dich auch nicht an,ob mit oder ohne Verkleidung. Da kannst Du rückwärts Salti
vom Hochhaus machen,wenn Du nicht mehr so funktionierst, wie er es sich vorstellt, bist Du schneller vergessen, als Du denken kannst.
Viele Grüsse, Morena

heartbeat
Beiträge: 223
Registriert: 25.07.2010, 14:47

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von heartbeat » 30.11.2010, 23:27

wenn Du nicht mehr so funktionierst, wie er es sich vorstellt, bist Du schneller vergessen, als Du denken kannst
Wie wahr, liebe Morena!!! Und das mit oder ohne Kaftan...
Aber Berberblut ist (leider!) in ihrer verkitschten Romantikwelt "gefangen"... :roll:

Vielleicht muss/möchte sie den harten Aufprall in die Realität an eigenem Leib und eigener Seele erleben!?!

Nach Lektüre dieses Threads schwirrt mir jedenfalls der Kopf von Berberbluts kindlich-trotzigen Reaktionen, Touristinnen-Belehrungsversuchen mit aus dem Bauch geschöpften Bekleidungstipps für tunesienreisende Frauen und armem, aber alles verstehendem Berbermann unter Mond- und Sternenschein.... :roll:

Nun, wenn ich meine Nachbarin besuche und in ihrem TV gerade ein "Rosamunde Pilcher" Film läuft, fange ich auch an zu träumen....

Ich finde jedenfalls, dass hier alles schon zig-fach gesagt, dazu von allen Seiten gedreht, gewendet, beleuchtet wurde und viele gute Informationen und Ratschläge erteilt wurden.
Was soll man noch tun oder sagen?

Ihr Mods und Beraterinnen: Ich bewundere Eure Geduld!!!!!....halte sie aber hier nun langsam für "vergebliche Liebesmüh' "!

Ich hoffe und wünsche für die Threadschreiberin, dass sie ihr Aufwachen aus ihren Illusionen und ihren Aufprall in der Realität gut übersteht!
Wunden wird sie auf jeden Fall davon tragen, falls sie wirklich an dem festhält, was sie schrieb/schreibt (...ich kann es gar nicht glauben! habe sie mehrfach zwischendurch für ein "fake" gehalten, die sich hier einen schlechten Spaß erlauben will...und bin mir immer noch nicht sicher, ob ihre Aussagen ernst gemeint sind...)...?!?

Ich wünsche jedenfalls Allen hier eine gute Nacht - und Dir, Berberblut - falls Du kein "fake", sondern wirklich so traurig verblendet bist - wünsche ich, dass Du morgen mit echten Erkenntnissen (statt Illusionen) und klarem Kopf (statt "verschleiertem Hirn") aufwachen und die Realität erkennen mögest!
...Das "Trotzkopf-Alter" hast Du doch schon lange hinter Dir! :wink: Und irgendwie bringt es auch nichts, sich immer wieder im Kreis zu drehen..

Nachdem Du aber auf reichhaltige, sehr sachliche und informative Beiträge und zu Recht besorgte Äußerungen anderer Userinnen immer noch trotzig reagierst, passt zum Schluss das afrikanische Sprichwort gut, das mir mein Bezzi-Mann beibrachte:
"Man kann ein Pferd zum Wasser führen, aber man kann es nicht zwingen, zu trinken!"

...dann trink eben nicht, wenn Du es nicht willst...

Alles Gute!
Heartbeat
Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall! Dalai Lama

berberblut

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von berberblut » 01.12.2010, 01:47

was heißt denn trotzig ?? == '....dann trink eben nicht, wenn du nicht willst ' :| :|

„Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.“ und „Das Herz hat für so manches seine guten Gründe, die die Vernunft gar nicht kennt.“
Blaise Pascal

„Mitgefühl und Liebe sind wertvolle Dinge im Leben.Sie sind nicht kompliziert. Sie sind einfach, aber sie sind schwierig zu praktizieren.“Tenzin Gyatso
Wo immer das Leben grau, eintönig und sinnlos zu werden scheint oder der Lebensfluss blockiert ist, wird Zeit, die Sinne zu verfeinern, das Herz zu öffnen!

Ist er ein beznesser? , wenn ich freiwillig gebe ? Hat hier nicht schon die eine oder andre auch freiwillig viel gegeben ?
was hat sie dazu bewegt ? Liebe ? Mitgefühl ? Verstand ?
war sie deshalb trotzig und wurde mit einem Pferd verglichen, das zum Wasser geführt wird und nicht trinkt?

Ich trinke, wenn ich Durst habe, spätestens wenn ich nach dem Sandsturm in der Wüste die Oase finde -- soll heißen, ich bin noch in der Wüste mit meinem Berber
und noch nicht verdurstet, habe noch MItgefühl und LIebe. darf man das in der heutigen Zeit nicht mehr haben?? muss man alle Menschen , die Emotionen haben in die nüchterne Welt der harten Realität zurücktreiben ? Keine Romantik, keine Gefühle ? (verkitschte Romantik ist schööööööönnn )
es wird Zeit für den 28.10.2012 : Harmonisches Zusammen leben, Keine Materialen Werte mehr, keine Zeitbegrenzungen durch Zeitlimits (Maya)

gute Nacht morena und heartbeat ,bussa , danke Micky für den link :)

Jordanka
Beiträge: 29
Registriert: 26.07.2010, 12:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Meine BEICHTE

Beitrag von Jordanka » 01.12.2010, 08:10

Never hat geschrieben:Liebe Berberblut,
Klingt schizo..ich weiß..? bin verliebt in ihn.

Edit: Wenn er mit ein paar "Grillsardinen" zufrieden ist, weshalb dann Geldforderungen? :wink:
Er braucht noch Geld für die Kohle...zum grillen... :lol: :lol: :lol: :lol:

morena
Beiträge: 4027
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von morena » 01.12.2010, 08:49

berberblut,

Liebe und Mitgefühl darf man haben.Du verwechselt da allerdings etwas, denn Du erkaufst Dir etwas, was er sonst nicht für Dich übrig hätte.
Du hast Mitgefühl aus Eigennutz.
Mitgefühl ist selbstlos und ich würde Dir glauben, wenn Du adäquat zu ihm,hier Obdachlosen, das Geld, welches Du für die Flüge nach Tunesien,
ausgibst, schenkst und dazu noch das Geld, welches Du dem Tunesier "freiwillig" gibst.
Von Dir profitiert er in jeder Hinsicht ,nämlich auch noch obendrein S.....
Auch besteht das Leben nicht aus Sprüchen, die andere Dichter und Denker einmal gesagt haben.
Ich habe wirklich den Eindruck,dass Du nur in einer Scheinwelt lebst, die Du Dir zurecht rückst und ihn beziehst Du einfach da mit ein,
obwohl er Deine Denkweise niemals nachvollziehen kann und auch niemals will. Den Platz ,den Du bei ihm einnimmst, ist genau
der oben beschriebene, Geld und S.... und das Wissen, dass Du ihm verfallen bist.
Inzwischen glaube ich nicht mehr,dass Du heil aus dieser "Sache" heraus kommst.
Grüsse, Morena

Tatiana
Beiträge: 481
Registriert: 14.11.2010, 09:18

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von Tatiana » 01.12.2010, 10:06

Ist er ein beznesser? , wenn ich freiwillig gebe ? Hat hier nicht schon die eine oder andre auch freiwillig viel gegeben

Dass du freiwillig gibst macht ihn meiner Meinung nach noch nicht zum Beznesser, aber ist Bezness , wenn seine Gefühle für dich vorgetäuscht sind (und vieles spricht dafür) und du auf Dauer keine Gegenleistungen von ihm erhälst (mit Gegenleistungen meine ich nicht 6!).
Investiere nicht so viele Gefühle in ihn, du wirst so oder so enttäuscht werden.
Ich habe bei dir auch den Eindruck, dass du dich in eine Schweinwelt flüchtest... warum eigentlich? Wenn es deswegen ist, weil du unsere Konsumwelt satt hast, dann kommst du mit dem Tunesier vom Regen in die Traufe....
LG

Luna Aurora
Beiträge: 53
Registriert: 22.10.2010, 16:56

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von Luna Aurora » 01.12.2010, 10:35

Liebe Tatiana, du triffst es auf den Punkt!

Ich bin inzwischen auch der Meinung, dass du, liebe berberblut, dich in eine Scheinwelt geflüchtet hast, vmtl. um vor der Realität, die dich umgibt, zu flüchten.
Du schreibst von Liebe und Mitgefühl, die dich dazu animieren deine "Beziehung" mit Geld aufrechtzuerhalten. Das ist für mich völlig unverständlich. Du willst für einen Wildfremden Mann Mutter Teresa spielen und denkst, du kannst seine Liebe durch Geldzuwendungen erkaufen. Wie traurig. Echte Liebe fordert nichts und will auch nichts, was dem anderen unangenehm sein könnte.
Anfangs hattest du mein volles Mitgefühl, allmählich weicht dieses jedoch dem Unverständnis.
Jedes Mal wenn eine Userin dir ihre Meinung sagt, stellst du ihre Worte in Frage und ziehst seltsame Schlüsse aus dem Geschriebenen.
Wiedermal meine Hochachtung an alle, die hier einen so langen Atem haben!

Ich jedenfalls schliesse mich der Meinung einiger hier an: Es ist vergebene Liebesmüh dir zu helfen. Für dich sind alle hier kommerzverblödete Hirnis, die natürlich sehr viel Geld und Leid in eine ähnliche Beziehung investiert haben und damit böse auf's Maul gefallen sind. Du bist allerdings ganz anders! Du kennst dich 100% besser aus mit allen Tunesischen Gepflogenheiten und weisst, wie du dich zu verhalten hast.
Meine Liebe, nichts für ungut. Träum weiter!
Man bekommt immer so viel wie man (er)tragen kann.

berberblut

Re: Berberblut - verliebt in einen Berber

Beitrag von berberblut » 01.12.2010, 11:03

Ich kaufe Keine Liebe durch Geldzuwendung !! verdammt nochmal. !! was sollen diese Vorurteile ??

Ihr seid echt voll daneben mit euren Unterstellungen !! Er fordert kein Geld, er fordert kein Sex. Ich fordere kein Geld , Ich fordere kein Sex !!
finde es unverschämt mich so hinzustellen, nur weil manche von euch solche Erfahrung hat. wie s-gesteuert lebt ihr? gibt es bei euch keine wahren Gefühle mehr?
kann sich vielleicht jemand von hier vorstellen, dass es so etwas gibt ?
wenn ich an ihn denke und denke ich rufe ihn gleich an....ling ling..klingelt das telefon und er hatte genau im selben Moment diesen Gedanken.
u n d !! das war nicht nur einmal, das kommt oft vor !
und, stellt euch vor, er fragt nur. wie geht es dir..o h n e Geld forderung oder S ( bei euch wohl auch schon der Gedanke an tel.-S..?? )
wie seid ihr denn drauf?
es grenzt langsam an Fremdenfeindlichkeit was hier abgeht !
( und morena , verzichte auf deine Kommentare , die mich in eine s-ecke drängen sollen) Mensch geh doch zu deinem Mann, wenn du Lust hast und red nicht nur davon. :evil: :evil:)genauso deine Anspielung auf :unterwürfigen ,devoten Untergebenheit _ UNVERSCHÄMTHEIT sowas !! vielleicht bist du es ja ???
Zuletzt geändert von berberblut am 01.12.2010, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten