Bezness oder wahre Liebe?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von kleeblatt » 13.04.2011, 16:14

Katzenschmaus hat geschrieben:Ach als ich stand da, ich dachte als sie.

NOCH UNVERSTÄNDLICHER FÜR MICH.

Neid ist eine ekelhafte Eigenschaft.

also ehrlich,

sonnenblume beschreibt hier, was sie sieht ..................... und sofort wird ihr neid unterstellt.

das finde ich UNVERSTÄNDLICH!

sie macht sich sorgen um ihre freundin, und sucht hier rat und hilfe. soll sie rausgeekelt werden?????? :roll:
liebe grüße, kleeblatt

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von kleeblatt » 13.04.2011, 17:57

meiner meinung nach wollte sunflower nur darauf hinweisen, was ihre freundin alles für diesen BEZZIE tut. vielleicht hat sie es etwas unglücklich ausgedrückt (ich persönlich habe es aber nicht so aufgefasst) .

wer anderen neid unterstellt, ist meistens selbst neidisch, sonst würde er gar nicht so denken.

nochmal ................. sie sucht hier rat und hilfe für ihre freundin!
liebe grüße, kleeblatt

morena
Beiträge: 4285
Registriert: 29.03.2008, 16:52

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von morena » 13.04.2011, 18:09

sunflower hat geschrieben:
morena hat geschrieben: Ein Beznesser sieht den Profit,den er durch seine "schwer arbeitende"Frau erzielen kann,nämlich auch das Geld,welches in seine Heimat fließt,
zum Erwerb eines Hauses,für die schon geplante Heirat,eines Tages, mit Cousine oder sonstiger einheimischer Ehefrau.
Der Beznesser ist höchstens stolz darauf,dass er es in Europa geschafft hat,eine Frau zu heiraten und all die positiven Dingen,die nun damit verbunden sind,
zu genießen .
Ich mag gar nicht dran denken, dass ihr hart erarbeitetes Geld nach Tunesien fließen könnte. Ich habe sie noch nie danach gefragt, weiß aber auch, dass sie es mir eh nicht sagen würde. Mir wird schon schlecht, wenn ich sehe, dass er nur in teuren Markenklamotten rumläuft und ein besseres Auto fährt als ich. Naja, ich darf da wohl nix gegen sagen. Es ist ihre Sache, wenn sie ihm all diese schönen Dinge kauft. Es nervt mich halt nur unwahrscheinlich, dass er sich hier fein ins gemachte Nest setzt und es dann evtl. noch nicht mal ernst mit ihr meint.
Hallo
Ich sehe es wie Du Kleeblatt.Sunflower hat auf meinen Beitrag geantwortet und meines Erachtens nur das geschildert,was in ihren Augen da vor sich geht
und was ihre Freundin sehr blauäugig unterstützt,da sie wohl die rosarote Brille aufhat. Von Neid kann ich da nichts erkennen,sondern nur Sorge um die Freundin.
Man kann auch in alles was hineinlesen.
Viele Grüsse, Morena

sunflower
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunflower » 13.04.2011, 22:34

Oh je, ich wollte jetzt keinen Streit entfachen. Nein ich bin nicht neidisch. Ja vielleicht habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Das mit dem Auto war nur ein Beispiel. Für ihn ist halt alles so selbstverständlich. Er kommt nach Deutschland, wohnt in einem wunderschönen Haus. Sie verschafft ihm einen Job, ein Auto etc. Das Problem, was ich damit nur habe, ist, dass ich halt das Gefühl bzw. Angst habe, dass er es gar nicht schätzt, sondern sich nur eins ins Fäustchen lacht, was er für einen guten Fang er mit ihr gemacht hat, also dass er nur seinen finanziellen Vorteil und natürlich die AE in ihr sieht. Ich hoffe natürlich, dass es nicht so ist.

Arche Noah
Beiträge: 1264
Registriert: 12.03.2008, 17:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von Arche Noah » 13.04.2011, 22:51

Hallo Sunflower

seit wann sind sie denn verheiratet und wie lange ist er schon in Deutschland ?

LG
Arche
Gemeinsam sind wir stark!

sunflower
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunflower » 14.04.2011, 08:00

Er ist ungefähr ein halbes Jahr in Deutschland und sie haben ein paar Monate vorher in Tunesien geheiratet.

Ute H.
Beiträge: 393
Registriert: 03.03.2009, 11:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von Ute H. » 14.04.2011, 08:27

Hallo sunflower,

ich persönlich denke, dass sich deine Befürchtung bewahrheiten wird.

Hört sich jetzt schon ziemlich nach Abzocke an. Der kommt und fordert/wünscht nur. Und was macht er?...außer dass er sein geliebtes Tunesien wegen deiner Freundin verlassen hat?
Er macht ihr bestimmt immer ein schlechtes Gewissen, wenn er was möchte. Und weil sie ihn liebt, gutmutig ist und keinen Streit haben will, macht sie das, was er will. Ich kenn das sehr gut.

Liebe Grüße,
Ute

sunshine-djerba
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2011, 22:05

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunshine-djerba » 14.04.2011, 09:25

Hallo Sunflower,

wie kann es sein das er dann jetzt schon ein besseres Auto fährt als du?

hat er so shnell den Führerschein gemacht?

Gruß
sunflower hat geschrieben:Er ist ungefähr ein halbes Jahr in Deutschland und sie haben ein paar Monate vorher in Tunesien geheiratet.
sorry für meine ab und an falschen buchstaben zwischen den wörtern.....ich schreibe manchmal zu schnell und habe zu lange fingernägel für diese tastatur....

jippie
Beiträge: 1039
Registriert: 15.03.2010, 20:46

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von jippie » 14.04.2011, 09:51

Ich weiß nicht ob es nur ein Gerücht ist, aber ich habe wirklich gehört, dass man in Tunesien auch den Führerschein macht, bevor man auf die Straße gelassen wird. Unglaublich, oder? Und die Höhe ist, Deutschland hat nicht das Exklusivrecht auf Führerscheine.... Frechheit! :roll

Er wird seinen umschreiben lassen haben.
Jetzt der "kultursensiblen Sprache" verpflichtet.

sunflower
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunflower » 14.04.2011, 11:54

Soweit ich weiß, hatte er zwar schon den Führerschein in Tunesien gemacht, aber der wird hier in Deutschland nicht anerkannt. Er hat ihn hier also nochmal gemacht, musste aber glaub ich nicht so viele Fahrstunden nehmen.

Also ich weiß nicht, ob er auf die teuren Klamotten besteht oder ob sie ihn gerne so verwöhnt, ich glaube, das macht sie schon freiwillig und auch gerne.

jippie
Beiträge: 1039
Registriert: 15.03.2010, 20:46

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von jippie » 14.04.2011, 12:25

Stimmt Sunflower, umschreiben geht bei Drittstaatlern nicht.
Aber bei Vorlage vom tun.Führerschein, reicht kurze Theorienachprüfung (Prüfungsbögen, natürlich in Arab. oder Französisch, liegen dem TÜV vor :wink: ), wenige Praxisstunden und Rot-Kreuz-Kurs reichen aber.

Muss keine Ochsentour sein, wie beim ersten mal Führerschein machen, weil keine Plichtstunden vorgeschrieben sind.
Jetzt der "kultursensiblen Sprache" verpflichtet.

tunishanan
Beiträge: 101
Registriert: 28.10.2010, 14:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von tunishanan » 14.04.2011, 12:47

6 Monate darf er mit seinem tunesischen Führerschein hier fahren ! Muss dann aber nochmal Theorie und Praxisprüfung hier ablegen, wenn sein Lebensmittelpunkt Deutschland ist !
Also Führerschein erkaufen geht fast in jedem Land, sogar in Deutschland. Gab es vor 1-2 Jahren hier in der Gegend, gab natürlich einen großen Skandal als das rauskam.
Das erste Auto meines Noch-Ehemanns war ein Ford Ka :lol: ! Süss oder ?
Musste ihm auch erst den Zahn ziehen das er sich sofort einen BMW kaufen kann !
Er ging zwar schon arbeiten und hätte sein Auto alleinfinanziert aber ich fand das nicht so toll.
Hat es sogar eingesehen ! Wenigsten mal was !
LG

sunflower
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunflower » 15.04.2011, 09:38

Katzenschmaus hat geschrieben: Ja?Ich habe im Internt gelesen, dass ein Tuensier innerhalb von zwei Wochen die Theorie und Praxisprüfung nachmachen muss, sonst ist der komplette Führerschein nichtig und alles muss von neuen finanziert werden.
Nein er hat definitiv länger gebraucht als zwei Wochen. Und er musste nur die Theorieprüfung komplett neu machen und dann noch ein paar Fahrstunden nehmen.

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von kleeblatt » 15.04.2011, 12:08

solodonna hat geschrieben:Hallo Sunflower,

es ist doch vollkommen gleichgültig, ob und wie lange der Ehemann Deiner Freundin zum Führerschein gebraucht hat oder nicht.
Darüber würde ich mir nun an Deiner Stelle wirklich nicht den Kopf zerbrechen. Das ist vollkommen irrelevant.
Tatsache ist, er hat einen , er hat ein Auto bekommen und fährt nun damit durch die Gegend.

Ich kann Dir nur eines raten, Deiner Freundin im Moment nicht weiter Druck zu machen, mit Deinen Bedenken, sie ist in einer akuten Phase des Verliebtseins und des schieren Glücks, ich befürchte, sie wird viel eher als auf Dich zu hören, vollkommen dicht machen und weder auf Dich noch auf einen anderen hören.
Du kannst nur, auch wenn es Dir schwerfällt, abwarten, für sie da sein, wenn sie es wünscht oder braucht .
Wenn Du bemerkst, dass irgendwas bei den beiden nicht mehr so rund läuft, dann kannst Du sie vorsichtig auf diese Seiten hier hinweisen.

LG

Solodonna
hallo solodonna,

sunflower hatte in ihrem eingangsposting unter anderem geschrieben:

und sie kennt sogar diese Seite sehr gut und trotzdem meint sie felsenfest, dass ihr Mann anders ist.

lg, kleeblatt
liebe grüße, kleeblatt

sunflower
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunflower » 15.04.2011, 12:53

Also ich kann mir sogar gut vorstellen, dass sie hier immer noch regelmäßig liest, auch wenn sie es nicht zugeben würde. Aber im Moment hat sie einfach keine Zweifel und selbst wenn sie welche hätte, würde sie sich das nicht eingestehen oder alles schönreden. Ihr Mann ist in ihren Augen halt anders. Ich muss leider abwarten und hoffen, dass er es tatsächlich ist.

naschkatze
Beiträge: 526
Registriert: 31.03.2008, 11:13
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von naschkatze » 15.04.2011, 13:12

Hallo Sunflower,

sie sind bereits verheiratet, er ist hier, er hat es auf die Reihe bekommen, seinen Führerschein hier (neu) zu machen und er arbeitet. Und sie ist glücklich. Was soll man da im Moment dazu sagen? Nichts. Sie kennt diese Seite, sie weiß um die Risiken, sie hat sich trotzdem entschlossen, ihn zu heiraten. Und jetzt muß man eben abwarten, was passiert. Als Freundin kannst Du da gar nichts tun, außer Ihr eine Freundin zu sein wie Du es immer warst. Und falls es mal kleinere oder größere Probleme gibt ihr zur Seite zu stehen. Wie bisher auch.
Worauf ich an Deiner Stelle vielleicht noch achten würde: Sieh zu, dass er Dir (und ihren anderen Freunden und ihrer Familie) Deine Freundin nicht entfremdet. Dass Du sie trotzdem noch regelmäßig siehst (einmal im Monat Frauenabend oder so?) und mit ihr regelmäßig telefoniert. Du schreibst ja schon, dass sie ihre Freunde nicht mehr so oft sieht. Das ist ja normal, dass sie ihren Fokus jetzt eher auf ihren Mann lenkt (egal, woher er kommt), aber man kann nur hoffen, dass sie den Kontakt zu ihren alten Freunden nicht komplett abbricht und sich ihr Leben dann nur noch um den neuen Gatten dreht.

Gruß Naschkatze

sunshine-djerba
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2011, 22:05

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunshine-djerba » 15.04.2011, 16:36

ich dachte sie ist eine Freundin von dir-
warum denkst du nur so schlecht von ihr?

Ich bin zu all meinen "Freundinnen"immer ehrlich gewesen, denn das macht doch eine Freundschaft aus,oder?

Wenn sie immer noch Ängste hat und dann hier liest, ist sie doch wachsam und das ist wichtig.....
sunflower hat geschrieben:Also ich kann mir sogar gut vorstellen, dass sie hier immer noch regelmäßig liest, auch wenn sie es nicht zugeben würde. Aber im Moment hat sie einfach keine Zweifel und selbst wenn sie welche hätte, würde sie sich das nicht eingestehen oder alles schönreden. Ihr Mann ist in ihren Augen halt anders. Ich muss leider abwarten und hoffen, dass er es tatsächlich ist.
sorry für meine ab und an falschen buchstaben zwischen den wörtern.....ich schreibe manchmal zu schnell und habe zu lange fingernägel für diese tastatur....

Anaba
Administration
Beiträge: 19036
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von Anaba » 15.04.2011, 18:37

sunshine-djerba hat geschrieben:ich dachte sie ist eine Freundin von dir-
warum denkst du nur so schlecht von ihr?
Hallo sunshine-djerba,

ich kann nicht erkennen das sunflower schlecht über ihre Freundin denkt.
Sie macht sich Sorgen um sie.
Das zeichnet eine Freundin aus.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

sunshine-djerba
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2011, 22:05

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von sunshine-djerba » 15.04.2011, 23:09

SUNFLOWER SCHREIBT DOCH:

sie würde sowieso nicht zugeben wenn sie hier lesen würde-
und weiter:

sie denkt sowieso ihr Mann wär anders........

also meine Freundinnen, so hoffe ich doch-sagen mir so etwas ehrlich ins Gesicht und müssen das nicht im Internet mit irgendwelchen fremden Frauen ausdiskutieren...oder???

Ich denke sie hat sie gewarnt, ggfs.auf diese Seite aufmerksam gemacht-
amit ist doch auch gut,oder?

Wir sind doch alle erwachsene Frauen,oder?
Anaba hat geschrieben:
sunshine-djerba hat geschrieben:ich dachte sie ist eine Freundin von dir-
warum denkst du nur so schlecht von ihr?
Hallo sunshine-djerba,

ich kann nicht erkennen das sunflower schlecht über ihre Freundin denkt.
Sie macht sich Sorgen um sie.
Das zeichnet eine Freundin aus.
sorry für meine ab und an falschen buchstaben zwischen den wörtern.....ich schreibe manchmal zu schnell und habe zu lange fingernägel für diese tastatur....

Anaba
Administration
Beiträge: 19036
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitrag von Anaba » 15.04.2011, 23:19

Wir sind doch alle erwachsene Frauen,oder?
Genau dass denke ich auch und deshalb verstehe ich nicht so recht was du sagen willst.
Hier holt sich eine Frau anonym Rat wie sie ihrer Freundin helfen kann. Dagegen gibt es doch nichts zu sagen.
Im Gegenteil, es zeigt das sie sich Gedanken über ihre Freundin macht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten