Ernst oder Amiga-Syndrom?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Fassungslos
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2012, 10:52

Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Fassungslos » 13.03.2012, 16:16

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier, dies ist mein erster Beitrag und ich lege auch gleich mal mit meiner Geschichte los und bin gespannt auf eure Reaktionen, auch wenn ich sie mir schon denken kann.

Ich fürchte ich leide am Amiga-Syndrom. Meine Geschichte ist sehr lang, aber ich hoffe der/die ein oder andere möchte sich das antun :)

Im Oktober 2011 war in in Tunesien in Port El Kantaoui im Urlaub. Ich bin habe mich in einen Animateur verknallt (mehr würde ich nicht sagen) und dachte "Naja, 1 Woche Spaß schadet ja nicht, danach seh' ich den eh nie wieder."

Er beteuerte natürlich von Anfang an, dass er mich lieb und ich sei ganz anders und überhaupt. Ich entgegnete ihm immer nur, dass ich das nicht hören wolle, weil ich ihm eh kein Wort glauben würde, dass ich hier nur die Zeit genieße will und von der großen Liebe zu Animateuren nichts halte. Eigentlich komisch, dass er es immer weiter versucht hat mit mir, ich habe ihn nämlich die ersten 4 Tage ordentlich abblitzen lassen, bis ich dann doch mal einen Kuss zugelassen habe. Von Liebe habe ich aber nie gesprochen, immer nur gesagt, dass ich davon nichts halte und ihm nicht glaube. Wenn wir zusammen weggegangen sind, ind die Disko oder so, habe ich keinen Cent bezahlt - habe immer gesagt ich habe kein Geld, der Urlaub war teuer genug.

Am letzten Abend bin ich dann doch mit ihm in ein Zimmer gegangen und dachte "Etwas Spaß kann ja nicht schaden, ich seh ihn ja nie wieder" - hier hatte er sich 10 Dinar von mir geben lassen.
Am nächsten Tag haben wir uns noch einmal in einem Café getroffen. er gab mir ungefragt die 10 Dinar wieder und bezahlte meine Getränke auch dort.Er hate sein Notebook mit und wir tauschten Facebookdaten aus.
Immer noch beteuerte er ich sei ja ganz anders, aber ich sagte weiterhin ich glaube ihm nicht und er könne sich das schenken.
Am nächsten morgen holte mich mein Bus um 6:30 Uhr vor dem Hotel ab - und er stand da und hat auf mich gewartet - da war ich doch tatsächlich beeindruckt... Hatte mich gefragt, wieso er das nun machen sollte - ich bin ja jetzt wieder weg.

Die folgenden Tage liefen so ab, dass er in jeder freien Minute mit mir telefonierte (immer nur auf seine Kosten, ich rief nie an) und bei Facebook schrieben. Wir tauschten Skype-Daten, was dazu führte dass wir seit Ende Oktober bis jetzt 24 Stunden lang Skype laufen habe, jede freie Minute miteinander verbringen und sogar nebeneinander schlafen (ich weiss, das klingt krank) - aber daher weiss ich auch, dass er nicht weggeht - ich sehe ihn ja... er weiterhin "Ich liebe Dich" ich weiterhin "jaja"

Im Dezember bin ich dann für 9 tage überraschend heruntergefahren, kam an und habe ihm nichts erzählt. Die Freude war riesig. Im ganzen Hotel erzählte er, dass seine Freundin nun da sei und eigentlich wäre ich auch nicht seine Freundin, sondern seine Frau. Ich wurde überall erkannt und nett behandelt.. Naja, ich dachte mir, dass die ja eh alle unter einer Decke stecken und er jetzt quasi sein Revier markiert, damit niemand sonst mich anspricht. In den neun Tage zahlte er alles für mich: Hotelzimmer, Essen, Getränke, auch ein Schal hat er mir geschenkt. Von mir hat er nichts bekommen, die reise war schließlich teuer genug.

Aber nun war es so weit und in der einen Nacht verfiel ich dem Wahn und sagte "Ich Dich auch"... Wenn ich mir selber zuhöre, könnte ich mich treten, dass ausgerechnet mir so etwas passiert. Weiter geht's:
5 Tage bevor ich wieder fuhr, starb sein Opa und er musste zu seiner Familie. Er frate mich, ob ich mitkommen könnte, ich verneinte und etwas später sagte er, es sei wohl auch besser, weil ja alle total traurig seien und das nicht die richtige Kennlernstimmung sei. Damit wir weiterhin Kontakt haben konnten, ließ er mir seinen Laptop da, gab mir alle Daten zum Einloggen und sein Internet und er loggte sich bei sich zu Hause ein, sodass wir skypen konnten.

Da ich neugierig und misstrauisch bin, habe ich natürlich den ganzen Laptop durchforstet und natürlich auch sämtliche Passwörter von Skype, Facebook, MSN und Co herausgefunden. Ja, ich habe mich auch eingeloggt und ALLES gelesen.. Auf sämtlichen Sprachen ;) Ich weiss, dass man so etwas nicht macht, aber ich fand dass ich es vllt tun sollte...
Ich habe mir sämtliche Gespräche zu anderen Frauen durchgelesen, denen er allen beteuerte, wie er sie vermisst und bei dreien auch, dass er sie liebte... Aber alles vor Oktober..

Ab November habe ich so etwas nicht mehr gefunden. Nicht mal bei MSN oder so, das habe ich ja gar nicht. Er hat immer gesagt "ich habe jetzt eine Frau" und hat zu den meisten den Kontakt ganz abgebrochen. Neue Bekanntschaften kamen seit November auch kaum dazu. Ich war beeindruckt, weil um das zu faken muss er schon verflucht gut hacken können...

Ich habe ihm aber nie erzählt, dass ich da irgendwas gelesen habe. Logischerweise.
Wenn ich ihn frage, was bei mir so anders sei, sagt er er wüsste es nicht genau. Ich sei nicht so eine "Bitch", die sich freizügig anzieht und hier herumläuft als gehöre ihr die Welt. Ich sei anständig und lustig und respektvoll. Er sagt mir auch ganz ehrlich "Am Anfang meinte ich das nicht ernst, da wollte ich Dich nur ins Bett bekommen. Aber mit jedem Gespräch wurde mir klar, dass da mehr ist und dass Dich wirklich liebe". Tja, Wahrheit oder Lüge, das ist die Frage?

Er hat mir auch von sämtlichen verflossenen Freundinnen erzählt, wollte mir alle bei Facebook zeigen, was ich natürlich nicht wollte, weil ich ja anständig bin (außerdem habe ich sie mir ja bereits ausgiebig angesehen ;) ).
Er sagt mir auch immer ganz ehrlich, dass sein Freund 4 Freundinnen hat und auch einige 50 sind, weil die ihm Geld und Laptops und weiss ich was geben/schicken. Und er erklärt mir (was ich selbstverständlich auch vorher wusste, aber ihm nicht sagte), dass es in Tunesien eigentlich so sei, dass die Männer aus drei Gründen Verbindungen zu Europäerinnen eingehen: Visum, Geld, Sex. Er hatte das immer wegen Sex getan. Sein Freund, wegen Geld.. Und einer der anderen Animateure, mit dem wir öfter weg waren, wegen des Visums.

Taktik, dass er mir das erzählt?
Jetzt fliege ich im April wieder hin. Er will unbedingt, dass wir seine Familie besuchen und dass ich mit ihm in seinem Zimmer schlafen. Für seine Eltern und seine drei Schwestern sei das okay, sein Onkel würde in der Schweiz leben und habe dort sogar ein uneheliches Kind gezeugt und mit seiner Familie unverheiratet in einem Zimmer in Tunesien geschlafen wenn sie zu Besuch waren. Ich hatte mich hier aber schon schlau gemacht und empfand die Idee als nicht so gut. Ich habe also immer wieder gesagt, dass es wohl respektlos sei, wenn ich mit ihm in einem Zimmer schlafen würde, und das wohl keine gute Idee sei.

Er ließ sich aber nicht davon abbringen - wochenlang. Nun hat er wohl aber auch sein Mutter erzählt, dass ich das nicht so gut finde und sie sagte ihm wohl (zumindest erzählte er es mir so), dass man meinen Wunsch respektieren müsste. Es sei kein Problem, wenn wir bei ihm in seinem Zimmer zusammen schlafen, sie habe extra die Betten zusammen gerückt. Aber sie versteht mich und ich kann mit seiner Schwester in einem Zimmer schlafen - nicht bei ihm. Naja, ich bin damit erstmal zufrieden und bin gespannt, wie es wohl wird. Wir sind zwei Nächte da, den rest der zwei Wochen bin ich im Hotel, weil meine Oma und ihr Bruder mit mir reisen.

Wenn er von der Zukunft spricht, sagt er ihm sei es egal, ob ich zu ihm käme oder er zu mir. Aber klar würde er herkommen ;) - Ich will ja auch nicht da leben. Wenn ich frage, wie er sich das vorstellen würde und wer das bezahlen solle, sagt er, dass er alles an Papieren und Hochzeit in Tunesien zahlt und auch seine Flüge. Die Hälfte der Kosten für die Hochzeit in DE will er auch bezahlen.. Er will arbeiten und sagt immer, dass ich dann regeln muss, wie viel Geld er dazu gibt, er würde mir da vertrauen, weil ich schließlich studiere, aber er will seine Familie ernähren.

Er hat auch Angst, dass er hier keinen Job bekommt... Ja, die Angst ist wohl auch berechtigt.. Wenn ich frage, wie er das alles zahlen möchte, sagt er immer er würde sich das Geld von Onkel, Vater, Familie geben lassen/leihen... Naja, wer weiss das alles schon so genau.
Wenn ich ihn frage, weswegen er keine tunesische Frau heiraten will, die jungfräulich in die Ehe geht und ehrenhaft ist, sagt er - guck Dir die tunesischen Frauen an, die schlafen alle mit Männern für Geld, wie die Russen... Naja... Ich kann es alles nicht so beurteilen, weil ich als Verliebte natürlich tendenziell alles glauben will, was er sagt - wie gesagt Amiga-Syndrom, auch wenn ich versuche immer mir auch vorzuhalten, dass das alles Fake sein kann (ich lese ja die Geschichten, um mich auf den Teppich zu holen).

Ich stelle ihm auch immer sehr viele Fragen über alles, häufig auch im Abstand mehrerer Wochen dieselben Fragen, um zu sehen, ob es dieselben Antworten gibt ;) Am Anfang waren ein paar Lügen dabei, zum Beispiel zur Arbeit seines Vaters, etc. Mittlerweile glaube ich aber die Wahrheit zu wissen :D Er antwortet auch immer auf alles, hat noch nie gesagt "Du stellst so viele Fragen oder so". Sein Zimmernachbar sagt das oft zu seinen 100 Freundinnen, wenn der alle paar Tage mit denen spricht.. Ich höre den ja immer, weil Skype ja läuft ;)
Meine Familie ist von der Verbindung natürlich wenig begeistert, aber reden mir nicht viel rein, weil sie sagen, vllt ist das die Erfahrung, die ich machen muss.

Also, was haltet ihr davon? Ich habe noch nicht einen Cent für ihn bezahlt, auch nichts mitgebracht (wobei ich seiner Familie jetzt Schokolade mitbringe) und ich sehe ihn wirklich 24h am Tag.. Die Kamera läuft und läuft und jede Pause kommt er und nachts liegt er neben mir. Kann das alles Fake sein? Ist das alles für das Visum? Wir haben auch einen Altersunterschied und ich habe gelesen, dass sowas für Tunesien sehr unüblich ist und ein Bezness-Zeichen sei. Er ist 21 und ich bin 24. Achso und ich habe im Dezember auch seine IdentityCard gesehen!

Eine Sache noch: Ich gehe nächsten Monat für 6 Monate nach Amerika. Ich will die zeit nutzen mir Gedanken zu machen, denn dort wird kein Skype für 24 Stunden laufen können, weil ich da nicht von zu Hause arbeite.. Und die neue Saison bei ihm beginnt, da werden viele Mädels herumspringen.. Ich will das nutzen um mir darüber klar zu werden, was das wirklich ist/werden kann. Etwas Angst habe ich davor, denn gefühlsmäßig hänge ich leider schon sehr weit drin, auch wenn ich hier ziemlich distanziert klinge...

Ich hoffe jemand hatte die Muße das alles zu lesen und ich freue mich über eure Eindrücke.

Liebe Grüße!

nabila
Beiträge: 2469
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von nabila » 13.03.2012, 17:06

Liebe Fassungslos,

ich bin fassungslos.

Sorry, wirklich sorry, ehrlich, aber beim Lesen hab ich nur gedacht > der Kerl ist guuuut in seinem Bezness.

Wohlwissend, dass Du zu Kultur, Mentalität, Tradition, Religion, Alltagsleben dort keine, absolut keine Ahnung hast, die dortige Realität nicht kennst, redudziert er Dich auf Toleranzprobleme, Wahrnehmungsprobleme.

Er arbeitet Animateur, weil ...?.... ??? Was ist seine Bildung, Ausbildung ?

Du bist intelligent genug. Setz das ein. Auf Wolke 7 mag es nett sein, aber Dein Verstand ist auch gefragt. Es geht um Dich.


Ich muss das erstmal sacken lasssen.


Liebe Grüße
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Micky1244
Beiträge: 2996
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Micky1244 » 13.03.2012, 17:10

Liebe Fassungslos,
auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich habe ein paar Absätze in deinen Beitrag eingefügt.

Steter Tropfen höhlt den Stein, das fiel mir ein, als ich deinen Bericht las. Eigentlich wolltest du mit ihm nichts anfangen, aber er ließ nicht locker.
Dass er ab Oktober keine neuen Kontakte zu Frauen bei Skype usw hat liegt sicher auch daran, dass die Saison da schon zu Ende war und kaum etwas los ist.

Er ist erst 21 Jahre alt, sehr jung, 3 Jahre jünger als du. Dass so etwas in Tunesien ein No-go ist kannst du hier häufig lesen.
Ein im Tourismus beschäftigter Tunesier ist höchstwahrscheinlich ein Beznesser, auch das kannst du im Forum oft lesen.
Ein tunesischer Animateur wird in Deutschland nur Hilfsarbeiterjobs bekommen, wenn überhaupt. Meistens ist den Herren das Arbeiten in Deutschland dann doch zu anstrengend, als Animateur ist er an richtiges Arbeiten auch nicht gewöhnt. Sollst du ihn dann durchfüttern, oder deine Familie?

Dass deine Familie nicht besonders begeistert ist von deiner Eroberung ist sehr verständlich.
Hast du gedacht, dass deine Oma und dein Onkel ihn mal unter die Lupe nehmen, wenn du mit ihnen im April da bist?
Sorry, ich gebe deiner Geschichte keine Chance, lies dich bitte mal gründlich durchs Forum, dann weißt du , wie der Hase läuft.

Mit einem gleichaltrigen oder etwas älteren Mann aus deinem eigenen Kulturkreis hättest du es wesentlich leichter und es bestünde eine reelle Chance.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

Micky1244
Beiträge: 2996
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Micky1244 » 13.03.2012, 17:57

Liebe Elalabed,
gut, dass du darauf hingewiesen hast.Von den paar Piepen, die er als Ani verdient kann er so was auf keinen Fall bezahlen.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

Fassungslos
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2012, 10:52

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Fassungslos » 13.03.2012, 18:35

Ich hatte eben eine ganz lange Antwort gepostet, aber die scheint wohl in der Versenkung verschwunden :(
ich versuche es noch mal:

Vielen Dank für eure Antworten - ich wusste ja bereits vorher, wie sie in etwas aussehen, weil ich schon viel hier gelesen habe - und ich bin eigentlich auch froh drüber.
Dennoch hänge ich mit den Gefühlen so weit drin, dass ich mich immer noch nicht ganz überzeugen lassen will... Ich habe irgendwie doch noch, dass "meiner anders ist"... OH man, was für ein Mist :(
Ich bin dankbar für eure Antworten, weil ich dachte vielleicht höre ich darauf, wenn es konkret zu meiner Geschichte Antworten schwarz auf gelb gibt...

Eigentlich habe ich die Hoffnung, dass ich, wenn ich in Amerika bin, etwas Abstand gewinne und sich das vielleicht alles etwas im (Wüsten)-Sand verläuft... und wenn nicht - tja, dann muss ich wohl einen Lügendetektortest mit vertrauenswürdigem Dolmetscher arrangieren!?! :D

@ Elalabed: Er sagt er würde etwas Geld sparen und holt hin und wieder eine kleine Kiste aus einem Versteck wo ein paar gesparte Dinar drin sind... Meistens gibt er sein Geld jedoch für Zigaretten und den Mitternachtssnack aus.. Manchmal zeigt er mir stolz 10 Dinar und sagt das habe ihm ein Hotelgast dagelassen - Oft ist eine Karte dabei, die er mir dann auch zeigt..
Als ich im Dezember überraschend da war, hatte er nicht genug Geld. Er rief seine Mutter an, die ihm dann Geld überwies, als ich ihm unterstellt, dass irgendeine Europäerin ihm jetzt Geld schickt, nahm er mich mit zur Bank und zeigte mir die Überweisung...
Sein Laptop ist sehr kaputt, sein Zimmernachbar hat drei verschiedene, und sein Handy fällt halb auseinander, wenn man es zu hart anfässt - ich kann mir nicht vorstellen, dass er damit herumlaufen würde, wenn er jemanden hätte, der ihm Geld schickt.
Achso, und in dem Zuge hatte er mir allerdings erzählt, dass er eine Französin hatte, die ihm Geld schickte, die Geschichte habe ich dann allerdings genaustens auf Facebook verfolgt ;)
Auf Facebook hat er mich sogar auch als seine Verlobte eingetragen - in meinem Profil kann man das allerdings nicht sehen ;)

@nabila: Er hat nach der Schule als Animateur angefangen. Wenn ich jetzt im April bei ihm zu Hause bin für zwei Tage wollte ich mir mal Zeugnisse und Fotos zeigen lassen. Und wenn wir dann wieder im Hotel sind, wollte ich ihn mal fragen, weswegen er jetzt nichts anständiges lernt, um DE bessere Jobchancen zu haben, wenn er hierher kommen möchte - mal sehen, was dann kommt ;)

Ich bin euch dennoch dankbar für eure Antworten, auch wenn ich im Moment noch widerspenstig erscheine :)

sabine1965
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2010, 00:25

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von sabine1965 » 13.03.2012, 19:15

Liebe Fassungslos,

was soll ich sagen, besser: was kann ich sagen, um Dir zu ersparen was ich erlebt habe.
solange du haderst, hast du fast schon verloren.

viel gewußt und gelesen habe ich. idealistisch (oder doch nur naiv) gedacht, bestimmt meiner ist anders -
ich kann mich doch nicht ssssooo täuschen.

Geheiratet, hier zusammengelebt, den Horror auf Erden erlebt - um dann zu wissen,

alles was passiert ist, habe ich vorher hier gelesen. Das macht es später nicht leichter.

Jetzt weiß ich: ich kann mich so täuschen, keine Erkenntnis die ich hätte machen müssen.

und schlimm ohnmächtig zuzuschauen, wie andere (vielleicht auch Du) in ihr Unglück laufen.

Schön wäre, der Mensch könnte die Zeit ein- oder zwei Jahres vordrehen und kurz reinschauen.
100% würdest Du schreiend davonlaufen.

Alles Gute Dir.

Daisy2510
Beiträge: 157
Registriert: 06.01.2012, 19:38

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Daisy2510 » 13.03.2012, 19:20

Hallo,
ich lese aus deinen Zeilen, dass du da wirklich schon recht tief drinnen bist. Ich verstehe, dass es zum einen schwer ist, wenn man sich jetzt eine Zeit lang einen "Traum" aufgebaut hat, auch wenn man zu sich selbst sagen kann: Ich war/bin krititsch.

In den ersten 3 Jahren meiner Ehe war mein Ex eigentlich mir gegenüber recht "ehrlich", also in seinen Augen. Im Laufe der Zeit hat sich aber meine Beziehung dramatisch verschlechtert, auf meine Kosten. Und dann wollte ich mir laaange nicht eingestehen, dass diese Beziehung kaputt war. Ich wollte nicht wahrhaben, dass dieser ehrliche Mensch, der so hohe Moralvorstellungen hat tatsächlich in meinem Auto mit einer Frau .... Das ist jetzt extrem, ich weiß.

Aber es geht nicht darum, wie eine Beziehung funktioniert, wenn alles happy und schön ist, wenn Pläne geschmiedet werden. Es geht darum, wie eine Beziehung funktioniert, wenn es zu Krisen kommt und sich grundsätzliche Probleme zeigen. Und genau da versagen die Kerle leider oft. Denn sie können nicht mit der europäischen Denkensart umgehen, fühlen sich oft angegriffen und unter ihrem Wert behandelt. Vor allem, weil wir hier in einer leistungsorientierteten (Bildungs-) Gesellschaft leben. Die Gesellschaft in Tunesien ist anders geformt. Was du zeigst, das bist du. Egal, was du (nicht) dafür getan hast.

Alleine die Tatsache, dass sie dann im kalten Europa nicht mehr die coolen Macker sind, sondern Migranten, Ausländer, ist schwer zu vertragen für sie.

Ich habe auch keine Anzeichen für Bezness bei mir gehabt, er war sogar schon hier, er wollte ja nur die Papier, um zu arbeiten, usw.

Dennoch bin ich kläglich gescheitert bei meinem Versuch, diese Beziehung aufrecht zu erhalten.

Ich hoffe, dass du emotionalen Abstand schaffen kannst. Denn ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass du dir mit einer Ehe mit ihm was Gutes tust. Ich weiß, das sind harte Worte. Aber wenn du dich durch diese von ähnlichem Leid bewahren kannst, wie viele von uns es erfahren habe, dann sind sie es wert. Denn so eine Erfahrung wünsche ich nicht meinen größten Feinden...

LG Daisy

Micky1244
Beiträge: 2996
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Micky1244 » 13.03.2012, 19:25

Mit 21 ist, so sehe ich es, so ein Mann noch ein ziemlicher Kindskopf, einfach noch nicht fertig.
Er hat allerdings schon gelernt sich zu präsentieren und zu vermarkten. Seine Jugend ist sein Kapital.
Der Unterschied in puncto Bildung fällt dir vielleicht im Moment nicht so auf, auf Dauer könntest du nicht darüber hinwegsehen. Es würde dich im besten Fall langweilen, im schlimmsten Fall zu Grunde richten.
Und an der Tatsache, dass er im Tourismus arbeitet und trotz seiner Jugend schon erfolgreich mit der Französin gebeznesst hat kannst du nicht rütteln.
Er würde von einer Beziehung deutlich mehr profitieren als du, den schwarzen Peter hättest du, oder die sogenannte A....karte.

Du bist sehr schnell mit auf sein Zimmer gegangen, du bist in seinen Augen leicht zu haben. So wie alle Touristinnen in seiner Denke. Er hat keinen Respekt vor dir, kann er gar nicht haben, dein Verhalten ist nicht tunesisch-orientalisch-moslemisch und deshalb für ihn schon unakzeptabel. Er wird , genau wie so viele andere, eines Tages seine tunesische Jungfrau heiraten, vorausgesetzt, er hat sich das nötige Geld über seine Kontakte zu Touristinnen verschafft. AE, Pass, das wärs für ihn , damit stünde er dann in seiner Heimat gut da.

Ein Animateur ist bei seinen tunesischen Landsleuten nicht gut angesehen, null Prestige. Eine Aufwertung des Prestiges könntest du ihm verschaffen, du würdest es, wenn er es geschafft hat, bitter bereuen, dich auf ihn eingelassen zu haben.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

hope
Beiträge: 351
Registriert: 20.07.2009, 20:24
Wohnort: Deutschland

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von hope » 13.03.2012, 19:31

Mir stellt sich gerade die Frage:

7/24 online wie geht das in Tunesien???

Ich hatte in Afrika einen "Surfstick" konnte mir als Europäer allerdings NICHT leisten 7/24 online zu sein!

LG hope

hope
Beiträge: 351
Registriert: 20.07.2009, 20:24
Wohnort: Deutschland

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von hope » 13.03.2012, 19:48

Dagmar hat geschrieben:
Ich hatte in Afrika einen "Surfstick" konnte mir als Europäer allerdings NICHT leisten 7/24 online zu sein!
Das ist der Unterschied zwischen dem, der zahlt und dem, der bezahlt wird, liebe Hope. :D
Hatte mich halt nur gefragt wie Er (selbst wenn es eine Monats Flat gibt) dies bezahlt, von seinem Lohn.... sicher nicht :idea:

Nilopa
Beiträge: 1571
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Nilopa » 13.03.2012, 20:14

Hallo Fassungslos,

Du hast geschrieben:
Ich will die zeit nutzen mir Gedanken zu machen, denn dort wird kein Skype für 24 Stunden laufen können, weil ich da nicht von zu Hause arbeite.. Und die neue Saison bei ihm beginnt, da werden viele Mädels herumspringen..
tja, so ein Pech aber auch, da wirst Du ihm spästestens dann (wohl oder übel) das glauben müssen, was er Dir dann eben noch alles erzählt bzw. nicht verschweigt :(
Sein Laptop ist sehr kaputt, sein Zimmernachbar hat drei verschiedene, und sein Handy fällt halb auseinander, wenn man es zu hart anfässt - ich kann mir nicht vorstellen, dass er damit herumlaufen würde, wenn er jemanden hätte, der ihm Geld schickt.
Achso, und in dem Zuge hatte er mir allerdings erzählt, dass er eine Französin hatte, die ihm Geld schickte,
Also entweder hat ihm die Französin zu wenig Geld geschickt, daß er nur die Ausgaben für Dich bisher damit bezahlen konnte
oder aber einer der drei laptops seines Zimmernachbars gehört ihm :o auch noch.

Außerdem ist ein altes handy/laptop für diverse Damen schon oft genug als indirekte Aufforderung :evil: verstanden worden,
und damit Anlass gewesen, dem "armen Bezzie" ein neues zu schenken. :mrgreen:
Ich war beeindruckt, weil um das zu faken muss er schon verflucht gut hacken können...
was hat das mit hacken zu tun?
und was beeindruckt Dich an einem solch relativ simplen fake? :roll:

8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

nabila
Beiträge: 2469
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von nabila » 13.03.2012, 20:51

hallo Fassungslos,

ja ich weiß, das ist alles knallhart nun so Schlag auf Schlag.

Aber auch ich möchte das fortführen. Du hast eine tunesische Banküberweisung gesehen > wow (ironisch gemeint) wow. In welcher Schrift bitte ?

Du möchtest seine Zeugnisse einsehen. In welcher Schrift werden die sein ?

Welche Schulpflicht besteht in Tunesien, welche Lehrer gibt es da ? Leute, die Lehrer arbeiten oder welche, die Lehrer sind von eigener Ausbildung ? Wobei dann immer noch die Ausbildung, falls vorhanden, andere Maßstäbe hat, als die bei uns in D vorhandene.

Sein Laptop ist sehr kaputt, wenn das mal kein Mitleid erregt. Und das in seinem zu Hause bei den Eltern ? Er hat ja wohl dann 2 Laptop. Auf welcher Festplatte ist nun was ? Da geht mir die Fantasie durch, entschuldigung.

Er hat Dir in Deiner Unkenntnis und/oder Unwissenheit von Regeln, Anforderungen,Leben dort > schon Deine Ehre abgeschnitten. Nein,keine Diskussion. Hat er und aus-die-Maus. Das würdest Du kaum in Deinem Heimatland hinnehmen, weshalb dann im Urlaubsland ?

Du musst Dich nicht überzeugen lassen ! Du musst aus Dir selbst heraus überzeugt sein ! Dann wird ein Schuh draus.


Liebe Grüße

P.S. wenn Du eine Antwort verfasst und auf "absenden" drückst, kannst Du das am rechten Bildrand runterscrollen und dann nachsehen. Manchmal ist jemand zeitgleich in Aktion > das erfordert dann erneutes ABSENDEN.
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Fassungslos
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2012, 10:52

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Fassungslos » 13.03.2012, 21:11

Ohje, ohje..

@ Jaci: das hoffe ich auch, wenn ich das hier alles so lese ;)

@ nabila: ja, ist hart, aber ihr versucht ja nur mir zu helfen, ich hoffe ich kann es bald annehmen, im Moment bin ich noch zu sehr in der Verteidungsposition - aber ich arbeite daran..
Die Überweisung war natürlich auf arabisch, wir standen ja direkt in der Bank als er mir das zeigte. Aber immerhin konnte ich keinen europäischen Namen darauf erkennen. Und er hatte mir auf meine Skepsis hin eine alte von früher aus dem Portemonnaie gekramt und da war eine Auslandsüberweisung drauf, das sah etwas anders aus...
Und die Zeugnisse, sofern vorhanden, werden natürlich auch auf arabisch sein, aber ich lass mich mal überraschen, sollte das etwas auf unserer Schrift/Sprache sein, weiss ich zumindest schon mal, dass er mich anlügt :/ Andere Möglichkeiten habe ich ja nicht...

@ Nipola: Ja, mein Mitleid kann er damit leider nichts erwecken, ich halte nichts davon geld zu verschicken oder Sachgeschenke. Muss er schon selbst zusehen, wie er da rankommt.
Bei seiner Familie zu Hause hatte er kein Laptop sondern einen festen PC mit Röhrenbildschirm, der gehört allerdings seinem Onkel, der stand auch bei dem zu Hause. Ich hatte ihn nämlich auch gefragt, ob er nicht noch einen zweiten Laptop hat und da hatte er mir mit der Webcam gezeigt, wo er da ist. Sein Onkel hatte auch hallo gewunken. Ich werde ja wiedererkennen, ob es nicht vielleicht doch sein zu Hause war, wenn ich da bin ;)

Ich will nicht am AMIGA-Syndrom leiden, ich will, dass meiner wirklich ganz anders ist :/ Ist doch alles doof!

nabila
Beiträge: 2469
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von nabila » 13.03.2012, 21:37

hallo Fassungslos,

bitte jetzt. Wie willst Du europäische Namen erkennen in arabischer Schrift ? Wie ? z.B. in eine Bank gehen, um Western-Union-Geld abzuholen ( sehr beliebt) > da legen sie Dir nur und ausschließlich Papier in arabischer Schrift hin. Er könnte Dir also was auch immer vorlegen, und Du müsstest GLAUBEN, was er Dir dazu sagt.

Und was möchtest Du wiedererkennen, wenn Du da bist ? Du wirst doch wohl nicht ernsthaft in dieses Privathaus gehen und da bleiben, bitte ?

Und 2 Computer, egal ob Röhre oder Lap > bedeutet 2 Festplatten. Und von den 3 PC seines Freundes/Nachbarn > könnten auch kreuz-und-quer-Nutzungen arrangiert sein. Nur mal so rein hypothetisch. Und Internet-Cafes gibt es auch so alle zehn Meter dort. Wo ein Wille, da auch ein PC. Verstehst Du, was ich meine ?

Liebe Grüße
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Nilopa
Beiträge: 1571
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Nilopa » 14.03.2012, 11:34

Hallo Fassungslos,

Du hast bisher versucht, ihn möglichst 24h am Tag zu überwachen, hast seinen laptop kontrolliert, etc.
Du hast die ein oder andere Lüge bereits erfahren und verziehen(?)

Aber wie wird das, wenn Du in Amerika bist, Du mit ihm nur ab und zu skypen kannst und dann sein laptop endgültig kaputt geht? :?
Das würde doch bedeuten, Du hättest null Kontrolle mehr.

Also: "Er ist jung und er braucht das Geld." :wink: Du gibst ihm keinGeld und verursachst ihm sogar noch zusätzliche Kosten. :(
Da er angeblich sowohl mit der Französin als auch mit allen anderen Schluß gemacht hat, fallen diese für Sex, Geld oder AE zukünftig weg. :mrgreen:

Kann er zaubern oder wäre es dann nicht doch naheliegend, daß Du ihm Geld gibst oder ihm deshalb die Abzocke der ein oder anderen Touristin verzeihen wirst? :shock:
Wenn ich ihn frage, weswegen er keine tunesische Frau heiraten will, die jungfräulich in die Ehe geht und ehrenhaft ist, sagt er ...
Die Frage stellt sich erst in ca. 10 Jahren, dann bist Du bereits 34 J. und er noch 31 J. jung.
Wenn ich frage, wie er sich das vorstellen würde und wer das bezahlen solle, sagt er, dass er alles an Papieren und Hochzeit in Tunesien zahlt und auch seine Flüge. Die Hälfte der Kosten für die Hochzeit in DE will er auch bezahlen.. Er will arbeiten und sagt immer, dass ich dann regeln muss, wie viel Geld er dazu gibt, er würde mir da vertrauen, weil ich schließlich studiere, aber er will seine Familie ernähren.
Er versucht Dir damit klar zu machen: Seine Familie erwartet Geld von ihm. Geld, welches er geliehen hat und zurückzahlen muß,
siehe "return on investment" . Du bist und bleibst Mittel zum Zweck(Sex+AE),
letztendlich aber eben auch zur Verbesserung der finanziellen Mittel der Daheimgebliebenen. :roll:
Sie werden also vorerst noch so manches tun, um Dich bei Laune zu halten.

Übrigens: die künftige tunesische Jungfrau ist in ca. 10 Jahren vielleicht 18 J. jung und steckt jetzt logischerweise noch in den Kinderschuhen. :o :(

Stellst Du Dir so in etwa Deine Zukunft vor?
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Daisy2510
Beiträge: 157
Registriert: 06.01.2012, 19:38

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von Daisy2510 » 14.03.2012, 11:46

Ich möchte mich meiner Vorrednerin noch mal anschließen. Ich habe hier in Wien auch immer wieder die Geschichten gesehen und gehört, bei denen der 40jährige von seiner 45jährigen öst. Frau trennt (auch wenn schon Kids da sind), weil er ne junge Frau heiraten will. Da hatte er 20 Jahre Zeit, sich ein leben aufzubauen, auf Kosten der Frau. Ich habe mit diesen Frauen gesprochen, es ist grausam, vor allem wenn man sehr lange mit einem Mann zusammen ist und dann hört:"So, du bist zu alt und wirst eingetauscht..."
Ich weiß, JETZT ist das nicht in deinem Kopf, könnte man nur manchmal in die Zukunft sehen...
Wir können dir durch unsere Erfahrungen aber einen gewissen Blick ermöglichen. Wenn auch jede Beziehung anders ist, so gibt es da bestimmte Gefahren (hier besonders), mit denen man einfach rechnen muss. Willst du WIRKLICH mit diesem Gedanken/Wissen da reinrennen?
LG Daisy

brucefan
Beiträge: 213
Registriert: 28.03.2011, 20:30

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von brucefan » 14.03.2012, 13:17

Übrigens: die künftige tunesische Jungfrau ist in ca. 10 Jahren vielleicht 18 J. jung und steckt jetzt logischerweise noch in den Kinderschuhen. :o :(



Ich hatte die tunesische Jungfrau in Form seiner 3 jährigen Cousine noch mit Windeln auf dem Schoss !


Hallo Fassungslos,

ja, es ist bereits alles gesagt, auch ich kann dir nur raten : brich den Kontakt ab, sofort und mit sämtlichen Kontaktmöglichkeiten. Er geht sehr geschickt vor, mit dem was er vorgibt, und je länger du dich mit ihm beschäftigst, umso schwieriger wird es für dich einen Schlussstrich zu ziehen.
Ich weiss, dass ein sofortiger Kontaktabbruch für dich schwer erscheint. Aber es ist nur ein kleines Übel verglichen mit dem, was sonst auf dich zukommen wird.

Alles Liebe, brucefan
stay hard, stay hungry, stay alive........Bruce Springsteen

elsa
Beiträge: 77
Registriert: 01.04.2008, 15:39

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von elsa » 14.03.2012, 14:56

brucefan hat geschrieben: Ich hatte die tunesische Jungfrau in Form seiner 3 jährigen Cousine noch mit Windeln auf dem Schoss !
Alles Liebe, brucefan
Boah! Das sind Geschichten die die Welt nicht braucht.
Liebe Brucefan du hast mein Mitgefühl.Gruß elsa
LG elsa

hope
Beiträge: 351
Registriert: 20.07.2009, 20:24
Wohnort: Deutschland

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von hope » 14.03.2012, 18:15

Fassungslos hat geschrieben:Hallo zusammen!

Also, was haltet ihr davon? Ich habe noch nicht einen Cent für ihn bezahlt, auch nichts mitgebracht (wobei ich seiner Familie jetzt Schokolade mitbringe) und ich sehe ihn wirklich 24h am Tag.. Die Kamera läuft und läuft und jede Pause kommt er und nachts liegt er neben mir. Kann das alles Fake sein?

.... ich frage mich immer noch wie Er (24h proTag online) Finazieren kann und das auch noch mit Kamera!

Ich bin zwar kein Tunesien "Profi" und kenne mich nicht wirklich aus, aber ich vermute mal, (24h online) drüfte pro Monat mehrere hundert Euro kosten, oder gibt es in Tunesien eine sogenannte Flatrate wie hier bei uns???

LG hope

kati3366
Beiträge: 967
Registriert: 29.03.2008, 16:29
Wohnort: bei Hannover

Re: Ernst oder Amiga-Syndrom?

Beitrag von kati3366 » 14.03.2012, 18:39

hope hat geschrieben:
Ich bin zwar kein Tunesien "Profi" und kenne mich nicht wirklich aus, aber ich vermute mal, (24h online) drüfte pro Monat mehrere hundert Euro kosten, oder gibt es in Tunesien eine sogenannte Flatrate wie hier bei uns???

LG hope
Ja es gibt eine Flatrate. Kostet vor 1 Jahr etwa 30 Dinar/Monat.
Aber irgendwann muß jeder auch mal Geld verdienen etc.
Ein Tunesier der 24 Stunden online sein kann lebt wovon ?????????
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!

Antworten