"Security man"

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: "Security man"

Beitrag von Sinaluise » 03.10.2014, 19:11

Liebe skeptisch,

willkommen im Forum!

Ob es sich bei Deiner Urlaubsbekanntschaft um einen Beznesser handelt oder nicht, entzieht sich zumindest meiner Kenntnis.
Ich denke, eine Anfrage ans Schwarze Brett könnte vielleicht hilfreich sein. Eventuell kennt ihn auch eine/r der UserInnen hier.

Dein Nick gefällt mir...!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2423
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: "Security man"

Beitrag von Evelyne » 03.10.2014, 19:52

Hier ist der Link zu Schwarzen Liste: http://www.1001geschichte.de/schwarze-l ... gemeldung/
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Candy
Moderation
Beiträge: 1189
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: "Security man"

Beitrag von Candy » 03.10.2014, 19:55

Hallo Skeptisch,

herzlich Willkommen im Forum von 1001Geschichte,
das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Candy
Moderation
Beiträge: 1189
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: "Security man"

Beitrag von Candy » 03.10.2014, 20:01

Deine Anfrage an die schwarze Liste ist sehr wichtig, wenn du dir Klarheit verschaffen möchtest,
ob er schon mal unangenehm aufgefallen ist, also gelistet ist.

Empfehlen möchte ich dir zudem sehr dringend, dich hier durch die Geschichten zu lesen.
Das Lesen hier in den wahren Geschichten, auch im Tunesien-Thread,
hat schon mansche Verliebte vor grösseres Unheil bewahrt, weil sie viele Parallelen zu ihren eigenen Erlebnissen erkennen konnte und schnell begriff, worauf es diese Boys abgesehen haben.

Wie stellst du dir selbst eine Beziehung zu ihm vor?
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Candy
Moderation
Beiträge: 1189
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: "Security man"

Beitrag von Candy » 03.10.2014, 20:18

skeptisch hat geschrieben: ...eventuell würde mir meine Schwester Geld leihen.
das würde ich mir sehr gründlich überlegen!
Heute ist es geliehenes Geld für einen Flug und Hotel, morgen leihst du dir Geld für etwas anderes.
Und überhaupt, wie du selbst schon sagst: es kommen viele Urlauberinnen.
Kannst du das ertragen?
Und denk ja nicht, eine Hochzeit würde alles (seinen Lebenswandel) ändern.
An solchen Illusionen sind schon viele Seelen hiesiger User gebrochen - und obendrein haben sie sehr viel Geld dabei verloren!
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: "Security man"

Beitrag von Sinaluise » 03.10.2014, 20:37

Liebe skeptisch,

da dies ein Forum gegen Bezness ist, wirst Du kaum eine glückliche Beziehungsstory finden - ganz im Gegenteil...

Du warst in einem der typischen Bezziländer und hast - zumindest bis jetzt - gleich das Entsprechende erlebt: ein Mann war sofort an Dir interessiert, vermittelte das Gefühl, Du seiest es..

Bis dato der Anfang einer ganz normalen Geschichte, die sich - natürlich durch die Entfernung bedingt - etwas schneller entwickelt, als es bei uns üblich wäre.
Dumm nur, und von daher eben auch ganz schwierig, dass im Grunde alle Geschichten so anfangen, die Glücklichen und weniger Glücklichen gleichermaßen.

Bleibe der Symbolik Deines Nicks treu und lies Dich hier mal durch, wie Candy auch schon riet.

Interessant finde ich das Abraten Deiner Mutter von weiteren Kontakten zu Deiner Bekanntschaft, besonders im Hinblick auf ihre Ehe mit einem Tunesier.
Darf ich mal bitte fragen, wie sie das begründet? Sie hat ja die berühmt-berüchtigte 3-Jahres-Frist (Eheschließung wegen der Daueraufenthaltserlaubnis) längst hinter sich...
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: "Security man"

Beitrag von Moppel » 03.10.2014, 20:43

skeptisch hat geschrieben:Hallo,

ich war im August gemeinsam mit meinem Bruder im Tunesienurlaub, nach einigen Tagen hat mich ein Mann angesprochen, der 33 Jahre alt ist uns ***** heißt. Er arbeitet meist nachts als security in unserem Hotel. (Das Hotel ist in Port el K./Sousse und heißt Houria Palace).
Professionelles Personal zeichnet sich unter anderem dadurch aus, das die Gäste TABU sind.
Frage Dich einmal selber ob du so ein Verhalten in einem Hotel in Deutschland akzeptieren würdest und im übrigen wäre es für mich als Gast sehr befremdlich vom Personal angebaggert zu werden.
Wir sind zunächst zu dritt ausgegangen, am letzten Abend jedoch alleine, er hat mir gesagt, dass er sehr gern hat und vermissen wird, seit zwei Wochen schreibt er mir täglich und ruft mich an, so langsam glaube ich, dass ich mich in ihn verliebe. Er ist ein charmanter Kerl....
Nach ein bis zwei Wochen Urlaub rückst Du schon deine Telefon Nr. heraus?
Bei einem Mann aus einem komplett anderen Kulturkreis?
Nur weil er Dich im Urlaub bequatscht hat?
Stellst Du dir nicht die Frage unter welch laufender Nummer er dich eventuell verbucht?
Über eine Antwort würde ich mich freuen!
Gern geschehen.
IMHO
Wenn Du dich auf ihn einlässt, wird er dich sehr wahrscheinlich in die Pfanne hauen.
Gruß

Candy
Moderation
Beiträge: 1189
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: "Security man"

Beitrag von Candy » 03.10.2014, 21:31

skeptisch hat geschrieben:Sie denkt und weiß, dass die meisten Beziehungen nicht auf wahrer Liebe beruhen
Das hat deine Mutter sehr gut erkannt, vermutlich leider sogar erfahren.
Die Liebe hat für die Menschen dort einen ganz anderen Stellenwert als in Europa.
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: "Security man"

Beitrag von Sinaluise » 03.10.2014, 21:43

skeptisch hat geschrieben:Liebe Sinaluise, wie bzw. warum bist du denn auf dieses Forum gestoßen?
Lach...ganz irre, im Grunde genommen!

Mein verstorbener Mann war Entwicklungshelfer. Aus purer Nostalgie wollte ich nach Sri Lanka zurück , dorthin, wo ich mich einst mit ihm so wohl fühlte.
Aber irgendwie ahnte ich, dass es heute anders ist als vor Anno Donnerschlag. Und bei meinen Recherchen über das heutige Sri Lanka stieß ich auf dieses Forum.

Mir ging es wie Dir, ich konnte kaum glauben, was ich las.

Aber ich war mit ihm oft in den Entwicklungsländern unterwegs, wir haben teilweise auch dort gelebt. Z.B. Zentralafrika. Nun konnte ich endlich einordnen, was ich erlebt bzw. bei Anderen gesehen hatte!

Die typischen Urlaubs-Bezzi-Länder wurden mir auch gleich verständlicher. Und obgleich ich nie auf irgendetwas einging, kenne ich die Sprüche, die Masche, ect., ebenfalls zur Genüge!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

nabila
Beiträge: 2094
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: "Security man"

Beitrag von nabila » 03.10.2014, 22:20

hallo,

Du bist also 27 und studierst ; d.h. einen gewissen Intelligenzquotienten kann frau voraussetzen. Was soll denn das hier werden ?

Wenn ihn eine kennt, dann nicht ? Wenn er auf der Liste steht dann auch nicht ? Ansonsten schon ? Sorry, aber das verstehe wer will.

Du hast doch soz. familiäre Bezugspunkte zwecks Fragestellung, wenn nötig. Zum anderen kannst du hier 1001fach nachlesen, was

üblicherweise draus wird.

Security-Männer werden eingestellt, um den Touristen subjektives Sicherheitsgefühl zu vermitteln, und nicht,

weil sie wirklich auf dem Sektor gut ausgebildet sind.

Nur weil er sooo nett ist ? Auch das ist schlicht sein Job, also eine Dienstleistung, die der zahlende Tourist bekommmt.

Ich würde Dir raten, pack Dein ramponiertes Selbstwertgefühl zusammen und arbeite heftig daran. DAS darfst Du Dir wert sein.

Nicht jeder muss den Zuschlag kriegen, der Dir sagt er findet Dich nett. Du bist DU, genau so wie Du bist. Und das ist völlig in Ordnung so.

Für alles andere sei Dir einfach zu schade.



Liebe Grüße ♥

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: "Security man"

Beitrag von Franconia » 03.10.2014, 22:26

skeptisch hat geschrieben:Ich muss dazu sagen, dass meine Mutter seit 13 Jahren glücklich (oder zumindest nicht unglücklich) mit einem Tunesier verheiratet ist, den sie in Sousse kennengelernt hat, aber auch sie spricht sich klar dagegen aus, dass ich weiterhin in Kontakt zu Samir stehe.
skeptisch hat geschrieben:Sie denkt und weiß, dass die meisten Beziehungen nicht auf wahrer Liebe beruhen und sie durfte am eigenenm Leib erfahren wie ihr Mann.meine kleine Schwester erzogen hat- ganz einfach war die Beziehung nie.
Hallo Skeptisch,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Deine Mutter ist eine kluge Frau die aus Erfahrung (ihrer Erfahrung) spricht. Nimm dir das bitte zu Herzen und schlage es nicht einfach aus als wolle sie dir dein Glück nicht gönnen.
Sie hatte Glück, dass sie mit ihrem Mann offensichtlich an keinen Bezzie geraten ist. Aber auch ohne Bezness ist so eine Binationale-bireligiöse Beziehung sehr sehr schwierig.
Es wird nie eine Beziehung auf Augenhöhe sein, es wird nie eine Beziehung sein mit den gleichen Wertevorstellungen oder Zielen. Einer von euch wird sich immer verbiegen/nachgeben müssen um es dem anderen Recht zu machen, egal ob er es ist (unwahrscheinlich) oder du (sehr wahrscheinlich). Was bleibt ist das tägliche auseinadersetzen mit den "Zipperlein" und Befindlichkeiten des anderen bis man dem Leid ist oder aber sich so sehr berbogen hat, dass von dem Menschen, der man am Anfang der Beziehung war, nicht mehr sehr viel übrig ist.
skeptisch hat geschrieben:Zunächst als Fernbeziehung, wobei das schon allein finanziell für mich ein riesen Problem wäre, eventuell würde mir meine Schwester Geld leihen.
Irgendwann müsste ich ihn gezwungenermaßen heiraten, weil wir ja sonst nie eine richtige Beziehung führen könnten.
Nur... wie gut kennt man einen Menschen, den man nur alle paar Wochen sieht?
Tue dir und allen anderen einen Gefallen - leihe dir kein Geld wegen ihm. Weder für den Urlaub noch für sonstige Dinge. Er ist eine Spardose ohne Boden und ich glaube nicht, du willst auf längere Frist die Schulden zurück zahlen müssen die du seinetwegen gemacht hast.

Und wie gut man einen Menschen kennt, denn man nur für ein paar Wochen im Jahr sieht? Gar nicht!
Weder kennt er dich, noch kennst du ihn. Jeder von euch wird sich in der gemeinsamen Zeit von seiner Schokoladenseite zeigen, denn man will sich ja die Zeit/den Urlaub nicht verderben (von deiner Seite aus) oder man will den Goldfisch mit der AE nicht verkraulen (von seiner Seite aus).
Für die jeweils kurze Zeitspanne die ihr miteinander verbringt ist es für ihn ein leichtes sich zu verstellen. Er ist darauf trainiert sich zu geben und so zu sein, wie du es dir wünscht (liebevoll, romantisch, treusorgend, etc.) Diese Maske wird er solange aufrecht erhalten bis er sein Ziel erreicht hat, evtl. sogar noch etwas länger, wenn es sich für ihn noch lohnt.
Manche Frauen hier haben geschrieben, dass sie teilweise erst nach 10 Jahren oder mehr feststellen mussten, dass sie den Mann, mit dem sie seit Jahren Tisch und Bett geteilt haben, in Wirklichkeit gar nicht kannten.

Willst du das?
Willst du dich immer fragen müssen kenne ich meinen Freund/Mann wirklich oder kenne ich nur das was er vorgibt zu sein?
Willst du dich immer fragen müssen, liebt er mich wirklich so wie ich ihn oder nur das, was ich ihm ermögliche (AE, finanzielle Absicherung)?
Liebe Grüße
Franconia

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Lulu
Beiträge: 100
Registriert: 16.12.2010, 11:22

Re: "Security man"

Beitrag von Lulu » 04.10.2014, 03:49

skeptisch hat geschrieben:Ich habe mich nun durchs Forum gelesen und habe die typischen Vorgehensweisen durchschaut.

im November werde ich wohl wieder in dieses Hotel gehen, zu dieser Reisezeit ist der Urlaub dort sehr günstig.
:roll:

Wie passt das denn zusammen?

Du hast die Vorgehensweisen durchschaut, aber möchtest ihn dennoch wieder besuchen??

Du bedankst Dich für die Ratschläge, die Dir hier im Forum erteilt wurden, nimmst sie aber offensichtlich nicht zu Herzen.
Weiterhin schlägst Du die Bedenken Deiner Mutter in den Wind, die es doch nur gut mit Dir meint und weiß, wovon sie spricht?
Für mich unverständlich - für eine erwachsene Frau. Du bist doch kein trotziger Teenie mehr, der sich und/oder anderen etwas beweisen muss.
Oder hat Dich seine Schmeichelei so dermaßen vom Hocker gehauen, dass Du diesen "Balsam auf Deiner Seele" nun öfter "genießen" willst?
Da wäre mir an Deiner Stelle ein Mann, der Dich wegen Deines Humors und Charakters mag und schätzt, weitaus lieber.

Schönen Urlaub :mrgreen:

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: "Security man"

Beitrag von Moppel » 04.10.2014, 09:07

skeptisch hat geschrieben:Hi Moppel,

...

Was bedeutet lmof?

LG
IMHO: In my humble opinion --> Meiner bescheidenen Meinung nach
Gruß

Desert Dancer
Beiträge: 700
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: "Security man"

Beitrag von Desert Dancer » 04.10.2014, 12:27

skeptisch hat geschrieben:Hi Franconia,

leider muss ich dir in allen Punkten recht geben. :(
Na dann versuch aus der Sache wieder emotionell rauszukommen...
Wenn Du die Vernunft einschaltest, dann weisst Du doch selbst, dass das Ganze nichts bringt.

Und mach es nicht vom Ergebnis Deiner Anfrage an die schwarze Liste abhängig! Sollte er gelistet sein, hast Du Gewissheit, dass er ein Bezzy ist. Sollte er nicht auf der Liste sein, hast Du aber noch lange keine Gewissheit, dass er kein Bezznesser ist. Nur weil er nicht auf der Liste ist, hat er noch lange keine weisse Weste... Auch wenn die Liste vermutlich immer umfangreicher wird, ist sie doch nur die Spitze des Eisberges.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

nabila
Beiträge: 2094
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: "Security man"

Beitrag von nabila » 04.10.2014, 14:25

hallo,

skeptisch, ja Du hast m.E. ein ramponiertes Selbstbewusstsein. Du selbst schreibst :

.....Eine Schönheit bin ich nicht, meist muss ich Männer mit Humor von mir überzeugen... ich will mich nicht selbst schlecht machen, aber es ist einfach so......

Ach, ist das so ??? Wer setzt denn den Massstab für "hübsch" oder ähnliche Attribute ? Ein Beispiel für etas "bepacktere" Damen :

Die wären im Barock IN gewesen und die Anderen out. Das ist ein mehr als suspekter Massstab, das sind Äußerlichkeiten,

das liegt beim jeweiligen Betrachter. Da hilft auch nicht die KRÜCKE Humor/Spaß usw. so nach dem Motto, weißt du ich bin zwar nicht hübsch,

dafür aber ........... Wieso denkst Du, jemand von Dir mit was weiß ich überzeugen zu müssen ? Sei doch einfach DU, so wie Du bist. So bist

Du, so hergestellt, ein Original. Oder wärest Du lieber eine Kopie ? Ein im Trend liegendes Wesen ? So wie man(n) denkt, dass Du sein müsstest ?


Liebe Grüße ♥

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: "Security man"

Beitrag von Sinaluise » 04.10.2014, 15:00

skeptisch hat geschrieben:Ich habe mich nun durchs Forum gelesen und habe die typischen Vorgehensweisen durchschaut. Danke nochmal für eure Ratschläge! im November werde ich wohl wieder in dieses Hotel gehen, zu dieser Reisezeit ist der Urlaub dort sehr günstig. In ein Apartment werde ich nicht mit ihm ziehen......
Liebe skeptisch,

vermutlich bist Du der Meinung: "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?!" Du weißt nun, worauf Du achten musst?

Das KÖNNTE ein Riesenirrtum von Dir sein!

Schau mal, im Grunde zeigst Du ihm doch bereits alles, was für ihn wichtig ist: Du kannst es Dir erlauben, mehrmals im Jahr zu reisen! Er ist es Dir wert, ins gleiche Hotel zu kommen! Also ganz ehrlich, wenn ihm das nichts sagt, wüsste ich auch nicht...

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute - aber nach meiner Meinung hängst Du schon voll drin. Da ist es schwer, realistische Perspektiven im Blick zu behalten. Du hast Dich bereits verliebt, glaube ich! Die Frage, ob Du Dich wirklich in IHN, in all seinem Sein, oder in das Bild verliebt hast, dass er in Bezug auf Dich zu haben scheint (oder zu haben vorgibt!), könnte da durch Wunschvorstellungen extrem getrübt werden.
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: "Security man"

Beitrag von leva » 04.10.2014, 17:34

Blume hat geschrieben:Aus welchem Grund beginnst Du Dich in ihn zu verlieben?

- weil er Dich immer wieder anruft? Um was geht es in diesen Gersprächen? Ist hier ein wirklicher Austausch möglich oder wiederholt er immer wieder, wie sehr er Dich vermißt blablabal
- weil Du in D die Männer von Dir mit Humor überzeugen mußt?

Höre mal tief in Dich hinein.

Ich würde dort nicht mehr hinfahren, nur um ihn zu sehen.
An diesen Rat kann ich mich nur anschliessen...... :!:

Und bitte leih dir kein Geld im Freundes/Familienkreis ,um einen weiteren Urlaub dort zu verbringen.
Wenn er dich einfach so angequatscht hat,macht er das auch mit anderen.
Auch in D kannst x Maenner kennenlernen,ohne dir um Flug/Hotelkosten/Fernbeziehung/kulturelle Schwierigkeiten Gedanken machen zu muessen. :wink:

Urlaubsflirt und gut ist.Ansonsten sehe ich da keine Moeglichkeit fuer eine normale Beziehung.

sita
Beiträge: 822
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: "Security man"

Beitrag von sita » 04.10.2014, 18:48

skeptisch hat geschrieben:Wir haben uns unfassbar gut verstanden und so viel gelacht habe ich das letzte mal als Jugendliche.... :)
@skeptisch,
glaube mir, dieses haben viele hier so erlebt. Es war diese Lebensfreude und Leichtigkeit, die anscheinend von "ihm" rüberkam, die vielleicht lange vermißt wurde.
Bis es begriffen wurde, daß dieses Verhalten zu diesem falschen Spiel gehörte, war es meistens zu spät.
Noch hast du die Chance, es rechtzeitig zu erkennen und zu stoppen. Leider glaube ich noch nicht, daß du dieses Verhalten bereits komplett durchschaut hast.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Sinaluise
Beiträge: 781
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: "Security man"

Beitrag von Sinaluise » 04.10.2014, 18:59

skeptisch hat geschrieben:Ich habe seine Nummer geblockt... mal sehen, ob er mich versuchen wird von der Telefonzelle aus zu kontaktieren- wenn nicht hat es sich eh erledigt.
Das Risiko das er es nicht ernst mit mir, sondern mit sich und seinen Wünschen meint ist mir doch zu hoch, trotzdem werde ich ihn noch auf einer englischsprachigen Internetseite suchen- vllt. kennt ihn dort ja eine Frau.

Wahrscheinlich hat er schon eine oder zwei (?) neue im Auge, ich bin nur froh, dass ich mich körperlich auf nichts eingelassen habe, laut den Geschichten treiben einige Herren in Tunesien es wilder als die Tiere. :oops:
Liebe skeptisch,

lies Dir doch bitte mal Deinen ersten Satz hier so durch, als hätte ihn Jemand anders geschrieben. Würdest Du dann nicht stutzig werden? Geblockt? Und er soll nun anderweitig Kontakt aufnehmen, zeigen, dass es ihm ernst ist? Also hinter Dir herlaufen? Dann gehört er zu den "Guten"? Was für ein Spiel wird das denn?

Doch egal, wie - Du wirst es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verlieren!

Die Frage, ob er schon ein oder zwei Neue am Start hat, kannst Du Dir ganz einfach beantworten: er hat sich sofort visuell auf Dich eingelassen! Das klingt nach Übung, nach Routine! Die Erste warst Du mit Sicherheit nicht, ebensowenig wie die Letzte.
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: "Security man"

Beitrag von kleeblatt » 04.10.2014, 19:20

als ich 2011 während der revolution in tunesien war, wurden sämtliche kellner zu securities umfunktioniert. sie bekamen die schwarzen jacken, auf denen security stand, und haben das hotel bewacht. soviel zur qualifikation von securities :roll:
liebe grüße, kleeblatt

Antworten