Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und beloge

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Birgit1
Beiträge: 285
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und beloge

Beitrag von Birgit1 » 06.09.2016, 21:46

Hallo, ich bin neu hier im Forum und interessiere mich besonders für Männer , die von einer tunesischen Frau betrogen und abgezockt wurden. Hat jemand Erfahrungen gemacht?

Anaba
Administration
Beiträge: 19232
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Anaba » 06.09.2016, 22:36

Hallo Birgit,

herzlich willkommen im Forum von 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten Austausch.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2429
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Evelyne » 07.09.2016, 09:23

Hallo Birgit,
sieh Dir mal die Geschichte 308 und die Fortsetzung 322 an.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

gadi
Moderation
Beiträge: 3448
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von gadi » 07.09.2016, 10:31

Hallo und willkommen @Birgit1 auch von mir.

Warum suchst du nach männlichen Bezness-Opfern bzgl. Tunesien?
Gibt es so einen Mann in deinem Verwandten-/Freundeskreis?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Birgit1
Beiträge: 285
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Birgit1 » 07.09.2016, 14:37

gadi hat geschrieben:Hallo und willkommen @Birgit1 auch von mir.

Warum suchst du nach männlichen Bezness-Opfern bzgl. Tunesien?
Gibt es so einen Mann in deinem Verwandten-/Freundeskreis?
Hallo Gedichte

Ja ich habe einen sehr guten Freund. Eine Frau aus Tunesien hat ihn über sein FB Profil geschrieben. Bereits nach 3 Tagen große Liebespostings direkt auf seine Seite. Mittlerweile war er 2x in Tunis. Zuvor hat er schon reichlich Geld für Übersetzungen überwiesen. Er ist besessen von ihr. Hat allen Freunden die Freundschaft gekündigt, die in irgendeiner Form Bedenken gegen sie geäußert haben. Ich glaube dies alles nicht. Wieso kann überhaupt eine muslimische Frau so öffentlich im Internet derartiges posten. Er glaubt einfach alles was sie sagt. Er ist 56 Jahre alt, sie 42. Vorallem kann er sich das alles finanziell nicht leisten. Das Geld was er ausgegeben hat war das Erbe seiner Mutter, davon ist nichts mehr da. Nun wird bald ein Kredit herhalten müssen.

Birgit1
Beiträge: 285
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Birgit1 » 07.09.2016, 14:49

Evelyne hat geschrieben:Hallo Birgit,
sieh Dir mal die Geschichte 308 und die Fortsetzung 322 an.
Liebe Evelyne. Danke für deine Nachricht. Die Geschichte von Hannes habe ich gelesen und bin erschüttert. Durch diese Geschichte habe ich mir richtig Sorgen um meinen Freund gemacht.
Deine Bücher habe ich mit vielen Tränen gelesen. Sehr bewegt neben Deinem Schicksal hat mich auch die Geschichte von der jungen Frau Julia und ihrem Kind. Ohne deine Hilfe wäre sie verloren gewesen.

Liebe Grüße
Birgit

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von leva » 07.09.2016, 14:49

Birgit1 hat geschrieben:
gadi hat geschrieben:Hallo und willkommen @Birgit1 auch von mir.

Warum suchst du nach männlichen Bezness-Opfern bzgl. Tunesien?
Gibt es so einen Mann in deinem Verwandten-/Freundeskreis?
Hallo Gedichte

Ja ich habe einen sehr guten Freund. Eine Frau aus Tunesien hat ihn über sein FB Profil geschrieben. Bereits nach 3 Tagen große Liebespostings direkt auf seine Seite. Mittlerweile war er 2x in Tunis. Zuvor hat er schon reichlich Geld für Übersetzungen überwiesen. Er ist besessen von ihr. Hat allen Freunden die Freundschaft gekündigt, die in irgendeiner Form Bedenken gegen sie geäußert haben. Ich glaube dies alles nicht. Wieso kann überhaupt eine muslimische Frau so öffentlich im Internet derartiges posten. Er glaubt einfach alles was sie sagt. Er ist 56 Jahre alt, sie 42. Vorallem kann er sich das alles finanziell nicht leisten. Das Geld was er ausgegeben hat war das Erbe seiner Mutter, davon ist nichts mehr da. Nun wird bald ein Kredit herhalten müssen.
Jeder kann alles heutzutage im I-net posten.Das bedeutet gar nix.
Hoffendlich verschuldet er sich nicht u findet noch den Absprung.Besuche finde ich OK,aber dabei sollte es bleiben o will er heiraten u dort leben/bzw sie nach D holen?

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von leva » 07.09.2016, 14:53

Was ich oft nicht verstehe:In D gibt es doch auch Frauen/Maenner aus allen Herren Laendern/Ethnien ,mit x verschiedenen Religionen.Warum dafuer ins Ausland reisen?

Birgit1
Beiträge: 285
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Birgit1 » 07.09.2016, 15:36

leva hat geschrieben:Was ich oft nicht verstehe:In D gibt es doch auch Frauen/Maenner aus allen Herren Laendern/Ethnien ,mit x verschiedenen Religionen.Warum dafuer ins Ausland reisen?
Ja ich verstehe es auch nicht. Diese Menschen beherrschen es einfach, die Männer und/oder Frauen sozusagen um den Finger zu wickeln. Wer ist nicht empfänglich für Komplimente. Sie machen es auf eine Art und Weise die in Deutschland nicht üblich ist. Sie beteuern und versprechen Dinge, die sie nicht halten, bringen es aber so glaubhaft herüber, dass die Betroffenen immer wieder darauf herein fallen.

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von leva » 07.09.2016, 15:39

Im Fall deines Freundes......was kann denn eine online Bekanntschaft versprechen? Ewige Liebe....,wenn er sie nach D holt?
Nepper,Schlepper,Bauernfaenger......kennst das noch? In meiner Kindheit gabts das in D TV.....

Birgit1
Beiträge: 285
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Birgit1 » 07.09.2016, 15:50

leva hat geschrieben:Im Fall deines Freundes......was kann denn eine online Bekanntschaft versprechen? Ewige Liebe....,wenn er sie nach D holt?
Nepper,Schlepper,Bauernfaenger......kennst das noch? In meiner Kindheit gabts das in D TV.....
Sorry jetzt hab ich die Antwort als Mail verschickt. Kenne mich noch nicht gut aus.

LG Birgit

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von leva » 07.09.2016, 15:52

Du kannst deinen Beitrag ja nochmal posten.......keine Eile......

Anaba
Administration
Beiträge: 19232
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Anaba » 07.09.2016, 20:30

Birgit, du hast eine Mail. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 19232
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Anaba » 07.09.2016, 21:11

Birgit, hier ein Thread der zu deinem Thema passt.

http://forum.1001geschichte.de/viewtopi ... =76&t=6425
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Birgit1
Beiträge: 285
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Birgit1 » 07.09.2016, 21:29

Hallo Leva
Ich gehe davon aus, dass er diese Frau und ihre 16 jährige Tochter nach Deutschland holen möchte. Sie hat ihm gleich im ersten Chat mitgeteilt das sie nach Deutschland möchte. Sie hat ihm am 31.01.16 zum ersten Mal geschrieben. Bereits am 03.02. kam das erste Posting von großer Liebe auf seine Seite. Ich habe genau die gleichen Worte auf ihrer Seite gefunden. Vermutlich für einen Mann der inzwischen abgesprungen war. Allerdings ist das Posting vom Oktober 2010. Ich glaube das alles nicht. Warum diese öffentlichen Liebesbeteuerungen vor all seinen Freunden und sogar Freunden von Freunden und das nach wenigen Tagen. Er hat sie Ende März zum ersten Mal in Tunis besucht. Da hatte er bereits die Papiere für die Hochzeit dabei. Warum es dann letztendlich nicht zur Hochzeit gekommen ist weiß ich nicht. Es wurde allerdings große Verlobung gefeiert . Die Kosten für Klamotten, Ringe, Hotel und Feier hat er natürlich allein getragen. Angeblich weiß sie, dass er sich das alles nicht leisten kann. Ich habe ihn gefragt woher sie es wissen soll, wenn er ihr doch das Gegenteil vorlebt. Mitte Juli war er wieder in Tunis. Allerdings muss es vorher Probleme gegeben haben, denn ihr Geldhunger kam ihm merkwürdig vor. Er wollte hinfliegen und die Beziehung beenden. Natürlich hat sich das Blatt dort wieder gewendet, aber eine Hochzeit fand wiederum nicht statt. Das Problem ist auch, wenn sie nach Deutschland kommt, dann wird er ihr nicht das Leben bieten können, was sie sich vermutlich vorstellt. Er arbeitet zwar, verdient aber so wenig, das er Hartz 4 Aufstockung bekommt. Ich bin echt gespannt wie es mal ausgeht und wüsste gerne was diese Frauen wirklich bezwecken. Normalerweise geht es ihr besser wenn sie in Tunis bleibt und er überweist monatlich. Das es wirklich liebe ist glaube ich nicht. Eine Frau die wirklich liebt stellt nicht ständig finanzielle Forderungen.

LG Birgit

Efendi II
Beiträge: 5382
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Efendi II » 07.09.2016, 22:30

Birgit1 hat geschrieben:Hallo Leva
Ich gehe davon aus, dass er diese Frau und ihre 16 jährige Tochter nach Deutschland holen möchte. Sie hat ihm gleich im ersten Chat mitgeteilt das sie nach Deutschland möchte.
Das dürfte allerdings nicht so einfach werden. Zumindest nicht für die Tochter, denn die muss sehr, sehr gute deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Für die Mutter (als Ehefrau) genügt A1, die Tochter muss C2 erbringen. Bis sie diesen Sprachlevel erreicht hat dürfte sie 18 Jahre alt, also volljährig sein und kann demzufolge nicht mit ihrer Mutter nach Deutschland zuziehen. Dazu brauchte sie als Erwachsene einen eigenen Grund.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

lunaverde
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 00:03

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von lunaverde » 08.09.2016, 01:22

Efendi II hat geschrieben:Zumindest nicht für die Tochter, denn die muss sehr, sehr gute deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Für die Mutter (als Ehefrau) genügt A1, die Tochter muss C2 erbringen.
Das ist so nicht wahr. Wenn die Tochter direkt mit der Mutter umzieht und diese das alleinige Sorgerecht hat, braucht sie keine fortgeschrittenen Sprachkenntnisse. Außerdem wird auch bei späterem Nachzug der Tochter nicht wie von dir behauptet C2 verlangt, sondern "nur" C1. Problematisch könnte es zwar alles trotzdem werden (ggf. Zustimmung des anderen Sorgerechtigten erforderlich, Lebensunterhaltssicherung für die Tochter bei Nachzug zur ausländischen Mutter etc.), aber so wie du es schreibst, ist es jedenfalls falsch.

Edit: Hat sich mit dem Beitrag von Strauss überschnitten.

Anaba
Administration
Beiträge: 19232
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Anaba » 08.09.2016, 10:09

Guten Morgen Strauß,

du sprichtst mir aus dem Herzen, wenn du schreibst
Ja ... Deutschland verändert sich, und die Deutschen auch, denn wenn sie auch in der Zukunft noch mithalten wollen, müssen sie sich an "undeutschen" und weniger "obrigkeitshörigen" Mitteln und Methoden orientieren - das befürchte ich, und zwar bereits für die nächste Zukunft. Der Kampf dagegen ist bereits verloren, und wer zu spät kommt ...
Genau über dieses Thema wurde gestern hier lang und breit geschrieben.
Was ist denn so schlecht an unseren Werten, dass wir uns verändern sollen, bzw müssen, um mithalten zu können?
Mich macht es wütend, wenn man sofort in der rechten Ecke steht oder altmodisch ist, nur weil man bestimmte Dinge schätzt und gern weitergeben möchte.
Ich möchte mich nicht an solchen Menschen orientieren, die sich clever, mit Betrügereien hier etwas erschleichen.
Allerdings gebe ich dir Recht, der Kampf ist wahrscheinlich schon verloren.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Efendi II
Beiträge: 5382
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von Efendi II » 08.09.2016, 10:29

lunaverde hat geschrieben: Das ist so nicht wahr. Wenn die Tochter direkt mit der Mutter umzieht und diese das alleinige Sorgerecht hat, braucht sie keine fortgeschrittenen Sprachkenntnisse. Außerdem wird auch bei späterem Nachzug der Tochter nicht wie von dir behauptet C2 verlangt, sondern "nur" C1. Problematisch könnte es zwar alles trotzdem werden (ggf. Zustimmung des anderen Sorgerechtigten erforderlich, Lebensunterhaltssicherung für die Tochter bei Nachzug zur ausländischen Mutter etc.), aber so wie du es schreibst, ist es jedenfalls falsch.
Asche auf mein Haupt - es stimmt, dass Sprachkenntnisse "nur" nach C1 erforderlich sind, aber ich habe trotzdem leise Zweifel, ob dieses Sprachniveau bis zum Erreichen des 18.Lebensjahr erfüllt werden kann. Von der Sicherung des Lebensunterhalts durch einen Hartz4-Empfänger für das "Kind" einmal ganz abgesehen und die hinzuziehende Mutter wird wohl auch kaum in der Lage sein, diese notwendige Lebensunterhaltssicherung für ihre Tochter, durch eine berufliche Tätigkeit zu gewährleisten..

32.2 Anspruch auf Nachzug von Kindern nach Vollendung des16. Lebensjahres
32.2.1 Wann die Sprache beherrscht wird, ist entsprechend der Definition der Stufe C 1 der kompetenten Sprachanwendung des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu bestimmen.
32.2.2 Der Nachweis, dass dieser Sprachstand erreicht ist, wird durch eine Bescheinigung einer geeigneten und zuverlässigen in- oder ausländischen Stelle erbracht, die auf Grund einer Sprachstandsprüfung ausgestellt wurde. Die Bescheinigung darf nicht älter sein als ein Jahr. Inländische Stellen, die eine derartige Bescheinigung ausstellen, sollen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge für die Ausführung von Sprachkursen zertifizierte Träger sein. Im Inland sind alternativ die Vorgaben aus Nummer104b.3.1 entsprechend anzuwenden.
32.2.3 Eine positive Integrationsprognose hängt maßgeblich – jedoch nicht allein – von den Kenntnissender deutschen Sprache ab.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 3448
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitrag von gadi » 08.09.2016, 11:47

Strauss hat geschrieben: Ja ... Deutschland verändert sich, und die Deutschen auch, denn wenn sie auch in der Zukunft noch mithalten wollen, müssen sie sich an "undeutschen" und weniger "obrigkeitshörigen" Mitteln und Methoden orientieren - das befürchte ich, und zwar bereits für die nächste Zukunft. Der Kampf dagegen ist bereits verloren, und wer zu spät kommt ...
Hallo Strauss,

mich würde interessieren, was du dir genauer unter "undeutschen" und weniger "obrigkeitshörigen" Mitteln (bezogen auf die Deutschen) vorstellst?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten