Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2404
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 11.11.2017, 20:19

Anaba hat geschrieben:http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 87517.html


Die Ermittlungen dauern an.
Der Staatsschutz ermittelt.
Der Fahrer war ein Marokkaner, aber zum Glück war es kein Anschlag, soviel weiß man schon.
Offensichtlich hat sich der Fahrer bei der Polizei gemeldet.
http://www.t-online.de/nachrichten/id_8 ... -sich.html
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Ann
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Ann » 11.11.2017, 20:40

Thelmalouis hat geschrieben:
Anaba hat geschrieben:http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 87517.html


Die Ermittlungen dauern an.
Der Staatsschutz ermittelt.
Der Fahrer war ein Marokkaner, aber zum Glück war es kein Anschlag, soviel weiß man schon.
Offensichtlich hat sich der Fahrer bei der Polizei gemeldet.
http://www.t-online.de/nachrichten/id_8 ... -sich.html
T-Online-Nachrichten hat geschrieben:Ermittlungen hätten ergeben, dass der Fahrer des Wagens von der Straße abgekommen sei, weil er einem wendenden Auto ausweichen wollte.

Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und von Augenzeugenaussagen werfen zumindest die Frage auf, ob es sich hier um ein Ermittlungsergebnis oder eine wahrheitswidrige Behauptung handeln könnte.

Die Formulierung 'Unfall mit Fahrerflucht unter besonderen Umständen' als Zeitzeugnis für Kreativität der journalistischen Sprachführung ist preisverdächtig.
.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2404
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 11.11.2017, 20:45

Ann hat geschrieben:Die Formulierung 'Unfall mit Fahrerflucht unter besonderen Umständen' als Zeitzeugnis für Kreativität der journalistischen Sprachführung ist preisverdächtig.
Ich habe dein 1. Bereicht bei t-online leider nicht mehr gefunden.
Hier stand zum Schluss auch, dass das Ganze ziemlich seltsam (weiß den genauen Wortlaut nicht mehr) war.

Das wirft schon Fragen auf und gibt Raum für Spekulationen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Ann
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Ann » 11.11.2017, 20:49

Habe den letzten Satz des von Dir verlinkten Artikels zitiert.
.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2404
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 11.11.2017, 21:00

Es gab noch einen anderen Bericht, den ich verlinken wollte, nun finde ich ihn nicht mehr.
Ich mach mich nochmals auf die Suche.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2404
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Thelmalouis » 11.11.2017, 21:02

Den ursprünglichen Artikel gibt es wohl nicht mehr.
Dieser hier ist abgeändert.
Ich geb´s nun aber auf.
http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... pe-zu.html
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Anaba
Administration
Beiträge: 18977
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 12.11.2017, 17:49

Thelmalouis hat geschrieben:Den ursprünglichen Artikel gibt es wohl nicht mehr.
Dieser hier ist abgeändert.
Ich geb´s nun aber auf.
http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... pe-zu.html
Fahrer und Unfallgegner sind verschwunden.
Der Marokkaner kannte den Mann nicht, dem er den teuren, geliehenen Sportwagen überlassen hat.
Er selbst, obwohl mit Drogen zu tun, konnte nach der Befragung nach Hause gehen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ann
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Ann » 12.11.2017, 18:06

Dit is Berlin...

Habe gestern ebenso Ausschau gehalten, nach den Versionen des Tages.
Warum ich mich nur immer wieder wundere.
Ebenso, wie ich mich am Vormittag fragte, ob da jeder vom anderen abgeschrieben hat,
ging der Reigen mit den Berichtigungen komplett durch.

Ein Kurzclip eines mutmaßlichen Augenzeugen war am Abend nicht mehr aufrufbar,
und die heutige Überprüfung zeigte einen nichtexistenten Kanal.

Alles mit der neuesten Fassung gewichten und sacken lassen und tunlichst die Querverbindungen
ignorieren, die sich, einem Silbertablett gleich, nahezu aufdrängen.
.

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von chui » 13.11.2017, 07:46

http://www.krone.at/597991
Berlins Innensenator Andreas Geisel ( SPD )
Angaben von Zeugen , wonach der Fahrer wendete und danach ueber den Gehsteig der gegenueberliegenden Fahrbahnseite fuhr, bestaetigte der Senator nicht .

Auch wenn der Senator Zeugenaussagen nicht bestaetigt , oder nicht bestaetigen will stellt sich die Frage nach dem WARUM . Werden Angaben von Zeugen die ja vor Ort waren ( der Senator war es nicht ) mit Absicht nicht bestaetigt und wo soll diese Verschleierung hinfuehren . Welche Absicht steckt dahinter Staatsbuergern Sand in die Augen zu streuen und ihnen Zeugenaussagen mit Aussagen , wie nicht bestaetigen , vorzuenthalten .

Wenn der Fahrer von Berlin auf einer Seite auf den Gehsteig geraet ist es doch merkwuerdig, dass er bei Fahrbahnwechsel nicht auf der gegenueberliegenden Fahrbahn landete sondern auch dort auf den Gehsteig weiterfuhr . War die gegenueberliegende Fahrbahn nicht breit genug fuer den Wechsel ?

Am Tag zuvor in Toulouse , Autofahrer raste mit seinem Wagen in eine Gruppe Passanten . Da war aber auch etwas in den USA nicht lange davor .
Auch wenn das alles Fahrfehler sein sollten muss man sich fragen wieso diese Fahrfehler in den Medien landen ( wenn man danach , meiner Meinung nach , etwas verschleiern moechte ) und in welcher Haeufigkeit solche "Fahrfehler" in relativ kurzer Zeit auftreten .
Diese Fahrfehler in der Passanten zum "Ziel" wurden trafen in Frankreich , Deutschland , USA und Oesterreich auf , innerhalb der letzten 3 Jahre so weit ich mich erinnern kann . Bei der Haeufigkeit in der diese "Fahrfehler" auftreten kann man nicht mehr von normalen Fahrfehlern reden . Auch wenn es Einzelpersonen sind , wie lange sind diese Personen in Europa und kommt da nicht der Gedanke an Schlaefer auf .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Anaba
Administration
Beiträge: 18977
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 13.11.2017, 10:03

Warum kommt es denn zu solchen Diskussionen?
Warum glauben die Menschen den Medien nicht so recht?
Weil sich die Meldungen widersprechen.
Am Samstag hat sich der Marokkaner angeblich bei der Polizei gemeldet.
Er hätte den Leihwagen versorgt, an jemanden, den er nicht weiter kennt.
Während in der "Krone" steht, die Fandung nach dem Marokkaner läuft noch.
Was denn nun?
Wenn er bereits bei der Polizei war, warum durfte er wieder gehen?
Warum ermittelt der Staatsschutz, wenn man sofort wusste, dass es kein Anschlag war?
Warum kennt man den Unfallgegner nicht?
Wo ist der teure Leihwagen geblieben?
Fakt ist, dass Wort "Anschlag" ist ein Unwort, was man versucht zu vermeiden.
Das macht es aber nicht besser. Im Gegenteil, es verunsichert die Bevölkerung noch mehr.
Denn es häufen sich die Unfälle, bei denen die Autos auf Gehwegen in wartende Passaten rasen.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von chui » 13.11.2017, 10:26

" Die Idee ist , einen Pickup als Maehmaschine zu nutzen , nicht um Rasen zu maehen , sondern um die Feinde Allahs niederzumaehen".
Erschienen im Islamistenmagazin "Inspire" im Jahr 2010 .

Rob Wainwright Chef von Europol warnte 2016 : Die IS-Kommandeure haetten die strategische Entscheidung gefaellt , den europaeischen Kontinent mit Tausenden Kaempfern zu erschuettern und zu destabilisieren . Hinzu komme eine " noch groessere Zahl solcher , die niemals in Syrien waren und dennoch faehig sind , sich zu radikalisieren und ebenfalls Attentate auszufuehren ".
Zu diesem neuen Typ Dschihadist verwischen sich die Grenzen zwischen islamistischen Extremismus , organisierten Verbrechen oder Fluechtlingsexistenz .

Da verwundert es nicht wenn Horden an jungen Maennern in Europa einfallen .
Hier wurde das Wort "Landnahme" gebraucht ich nenne es Infiltration .

Warum man den Medien nicht glaubt ist moeglicherweise , dass hier die Grenzen ebenso verwischt werden um Die Buerger im unklaren zu lassen wie brandgefaehrlich die Situation bereits ist . Wenn die Polizei Taeter nicht genuegend abstraft oder sogar wie in diesem Fall und auch bei anderen Faellen wieder auf freien Fuss setzt stimmt etwas bei den Gerichten , der Polizei , den Medien und der Politik im besonderen nicht mehr . Als Buerger wird man so gezwungen Tatsachen einfach hinzunehmen und abzuwarten ob es einmal jemand geben wird der das Ruder wieder in die richtige Richtung lenkt , spaet genug ist es schon . Nur die Blinden und Tauben sterben nicht aus sie vermehren sich .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Efendi II
Beiträge: 5265
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 13.11.2017, 12:20

Der Rechtsstaat ist kaputt.
Berlin – Tödlicher Überfall im Tiergarten, Messerstechereien am Alex, Schlägereien in der U-Bahn – in der Hauptstadt geht die Angst um. Doch der Staat weicht zurück, klagt Oberstaatsanwalt Ralph Knispel (57). Sein Knallhart-Urteil: „Der Rechtsstaat ist nicht mehr funktionsfähig!“

http://www.bild.de/regional/berlin/stra ... .bild.html
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

karima66
Beiträge: 1433
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von karima66 » 13.11.2017, 13:19

Das sehe ich schon lange so, dass zumindest in Berlin Politik, Justiz und Polizei versagen und es wird schlimmer, jeden Tag und wenn man dann daneben stellt die Kontroverse über die Polizeiakademie in Spandau dann kann man sich ja ausmalen wie es weiter geht.....
Ich schaue schon seit langem wenn ich an Haltestellen stehe ob ich so warte, dass ich im Falle eines Autos das auf den Gehweg rast relativ günstig stehe, also hinter dem Haltehäuschen oder wenigstens hinter einem Straßenschild, dass etwas bremst.....traurig, dass man sich so jetzt bewegen muss und über sowas nachdenkt, aber die Unbekümmertheit ist vorbei und das Sicherheitsempfinden auch.
Man kann sich nur versuchen weitgehend selbst zu schützen.

Nilka
Moderation
Beiträge: 3923
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 14.11.2017, 09:39

Was soll man dazu sagen?
Meine Freude hält sich in Grenzen :mrgreen:

https://web.de/magazine/panorama/barbie ... d-32626838
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Moppel
Beiträge: 2734
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Moppel » 14.11.2017, 10:45

Nilka hat geschrieben:Was soll man dazu sagen?
Meine Freude hält sich in Grenzen :mrgreen:

https://web.de/magazine/panorama/barbie ... d-32626838
Die Feministinnen vereint mit den islamischen Fundamentalistinnen, denen Barbie schon immer ein Dorn im Auge war, werden begeistert sein.

@ Topic
Hier gibt es ein Bsp. wie man die Demokratie aushebelt, um Gesetze zu Fall zu bringen die Interessengruppen im Wege stehen.
http://www.achgut.com/artikel/der_klein ... die_justiz
Gruß

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von chui » 14.11.2017, 11:02

Nilka hat geschrieben:Was soll man dazu sagen?
Meine Freude hält sich in Grenzen :mrgreen:

https://web.de/magazine/panorama/barbie ... d-32626838

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/ ... /308635474
Irrsinn ist das richtige Wort fuer so etwas

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

EmilyStrange
Beiträge: 707
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 14.11.2017, 12:04

Alice Schwarzer fällt bestimmt auch das ein oder andere Mal vom Glauben ab
Da haben Frauen gekämpft, um Wählen zu dürfen und für das Recht, ohne Erlaubnis des Mannes arbeiten zu dürfen, und dann flippen andere Frauinnen vor Stolz aus, weil es jetzt eine keusch gekleidete Puppe gibt :evil:

Mannmannmann

Ich hab eh schon lange das Gefühl, dass vielen Frauen die Emanzipation und die zwangsläufig auch damit verbundene Konsequenzen nicht bekommen. Sehr schönes Beispiel hierfür ist aktuell auch der #meetoo-Wahn. Eine moralisch höchst doppeldeutige Sache, scheinheilig.

Mein Mann hat mich letztens mit großen Augen angeschaut und gesagt: das klingt ja fast, als würdest du die Männer in Schutz nehmen.
Ja, weiß ich, dass das so klingt, aber es ist nicht so.
Was mich lediglich stört ist, dass nach 20, 30 oder noch mehr Jahren PLÖTZLICH sich jemand erinnert - ach, da war ja was - und man kann die Uhr danach stellen, dass sofort zig andere auch aus ihren Löchern gekrochen kommen und sagen: ja, ich auch.

Nichts entschuldigt das Verhalten von Menschen wie WEinstein, aber ganz ehrlich - es ist heuchlerisch, jahrelang zu schweigen, um seine Karriere nicht zu ruinieren und DANN, wenn einem nichts mehr geschehen kann, den Mann mit Schmutz zu bewerfen. Warum nicht gleich den Mund aufmachen? Warum dem Kerl die Gelegenheit geben, noch weitere Frauen zu bedrängen?

Von Kevin Spacey mag ich gar nicht erst anfangen.

Da werden Leben zerstört, der Ruf ist unwiederbringlich ruiniert. Egal, ob sich letztlich rausstellt, ob was an den Vorwürfen dran ist, oder nicht. Die Männer werden das nie wieder los

Sorry, fürs OT :oops:
Told you so - sincerely your intuition

EmilyStrange
Beiträge: 707
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 14.11.2017, 12:06

chui hat geschrieben:
Nilka hat geschrieben:Was soll man dazu sagen?
Meine Freude hält sich in Grenzen :mrgreen:

https://web.de/magazine/panorama/barbie ... d-32626838

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/ ... /308635474
Irrsinn ist das richtige Wort fuer so etwas

LG chui
Gibts eigentlich rothaarige Emojis? Wenn nicht, fühle ich mich hiermit auch diskriminiert
Told you so - sincerely your intuition

Nilka
Moderation
Beiträge: 3923
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 14.11.2017, 12:35

EmilyStrange hat geschrieben: Da werden Leben zerstört, der Ruf ist unwiederbringlich ruiniert. Egal, ob sich letztlich rausstellt, ob was an den Vorwürfen dran ist, oder nicht. Die Männer werden das nie wieder los
Sorry, fürs OT :oops:
Das macht mir auch Sorge. Ich habe auch die Befürchtung, dass Frau das auch als ein geeignetes Instrument für Rache (für was auch immer) missbrauchen wird. Nicht alle Frauen sind Engelchen :wink:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

EmilyStrange
Beiträge: 707
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 14.11.2017, 13:01

Nilka hat geschrieben:
EmilyStrange hat geschrieben: Da werden Leben zerstört, der Ruf ist unwiederbringlich ruiniert. Egal, ob sich letztlich rausstellt, ob was an den Vorwürfen dran ist, oder nicht. Die Männer werden das nie wieder los
Sorry, fürs OT :oops:
Das macht mir auch Sorge. Ich habe auch die Befürchtung, dass Frau das auch als ein geeignetes Instrument für Rache (für was auch immer) missbrauchen wird. Nicht alle Frauen sind Engelchen :wink:
Rache oder eben einfach berufliches Vorankommen, manchmal auch schlichte Sucht nach Aufmerksamkeit - Gründe gibts viele
Und nein, Frauen stehen in ihrer Bösartigkeit und Skrupellosigkeit Männern in nichts nach, sie sind nur hinterfo...iger (meistens). Die Taktik der kleinen Nadelstiche...
Told you so - sincerely your intuition

Antworten