Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Ariadne
Beiträge: 1109
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 15.11.2017, 19:35

Nilka hat geschrieben:
gadi hat geschrieben:Tja, wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd (chinesische Weisheit):
Im französischen Fernsehen zieht der Modedesigner einen Vergleich zwischen der Ermordung Millionen von Juden und Merkels Flüchtlingspolitik. Die Einwanderer seien „die schlimmsten Feinde“ der Juden.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 90646.html
Unfassbar die Empörung!
Als wäre es erwiesen, dass die Muslime die Best Friends von Juden sind und immer waren :shock:
Es wird sich so heuchlerisch oder dumm ( keine Kenntnisse ?) ist das denn :twisted:
Sind die Empörten geistig krank?
Ja, die Muslime sind die besten Friends von Juden und Amerikaner, ich war am 11. September (2001) in Tunesien, habe auf den Bildschirm geschaut und war versteinert. Die Tunesier aus dem bekannten Kreis kamen dann später dazu, aber ich konnte ihre Kommentare kaum ertragen: "jawohl, den Amerikaner geschieht es recht, sie sind Verbrecher, "die Juden sind schuld, sie sind nicht im Gebäude gewesen, sie wurden informiert, dass so was passiert". Alles war zu hören, nur Mitgefühl habe ich vermisst.

Die Geschichte von Djerba genauso, mir kamen die Tränen, als ich an die verbrannten Menschen, teilw. Kinder dachte, aber die Tunesier fanden das auch ok, weil es eine Judeninsel ist. Aber es gab vereinzelt auch Menschen, die Mitgefühl zeigten, Ausnahmen gibt es immer, oder bestätigen die Regel.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

karima66
Beiträge: 1468
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 15.11.2017, 22:04

Ich hab das ganz anders erlebt, kommt wohl drauf an wen man kennt wobei ich nicht alle mit denen ich damals darüber redete gut kannte.
Ich lebte zur Zeit beider Geschehnisse, 911 und Djerba, in Tunesien und habe nirgendwo wo Ich mich bewegte solche Aussagen gehört, alle waren entsetzt und haben sich davon distanziert.
Würde es genau anders rum bewerten, die Mehrheit war genau wie ich entsetzt, Wenige allerdings fanden es sicher richtig, geben tut es natürlich solche Tunesier.


Anaba
Administration
Beiträge: 19164
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 15.11.2017, 22:55

Fierrabras hat geschrieben:https://www.welt.de/debatte/article1706 ... Danke.html

mutig, mutig

Ich habe Frau Kelle schon in mehreren Gesprächsrunden erlebt.
Mutig, klug und streitbar.
Mit ihrem Artikel über die Kopftuchbarbie spricht sie mir aus der Seele.
Das der Grund für eine Sperre bei FB war, spricht für ihn.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

chui
Beiträge: 950
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 16.11.2017, 07:52

Folgende Saetze stammen von der "Soziologin" Barbara Kuchler aus dem Artikel bei Huffpost den Frau Kelle angesprochen hat .
" Wer morgens vorm Spiegel den Eyeliner zueckt , malt mit an der schoenen Seite einer gesellschaftlichen Ordnung , deren haessliche Seite das Grabschen und Einsammeln von Frauen als Jagdtrophaee ist ."
Ich gebe zu ich war auch eine jener Malerinnen als ich etwas ueber 20 meinen ersten Eyeliner benutzte. Nur kann ich mich partout nicht daran erinnern , dass ich in den folgenden 30 Jahren jemals deshalb begrabscht wurde . Aber vielleicht war ich auch nur die Ausnahme von der Regel . Ich verwehre mich auch gegen das Wort Jagdtrophaee ich wurde weder gejagt noch eingesammelt , war ich trotz Malerei zu haesslich dafuer ?
Ein weiterer Satz der "Soziologin" : " Erzaehlt mir nicht , dass es keiner Energie kostet , dass Schminken morgens schnell geht ......"
Was meint sie bloss mit Energie ? Es ging als junge Frau schneller im gesetzteren Alter dauert es eben ein bisschen laenger . Sie sollte nicht von etwas reden von dem sie keine Ahnung hat , denn sie benutzt keine Schminke sie verteufelt sie nur .
Weit ist es gekommen seit der ersten Anwendung meines Eyeliners . Was moechte diese Soziologin eigentlich wirklich . Keine Schminke , keine zur Schaustellung koerperlichen Formen . Moeglicherweise waere sie zur Zeit der Uniformen in China , oder zur Einheitskleidung in islamischen Laendern besser aufgehoben . In China hatte man den Mund zu halten und in islamischen Laendern gibt es nach wie vor die Steinigung untreuer Ehefrauen . Da konnte mein Exmann von Glueck reden er wurde trotz mehrmaliger Untreue nicht gesteinigt . Aber man ist heute mehrheitlich noch immer der Meinung , dass Maenner nicht polygam seien . Ich denke eher sie wollen nicht ( Sprichwort ) , denn Gelegenheit macht Diebe . Will sie uns in die Steinzeit zurueckkatapultieren oder in die Zeit der Hexenverbrennung .
Gott sei Dank sind diese Zeiten vorbei in denen Frauen an den Haaren von Maennern in die Hoehle geschleift wurden . Wie auch die Zeit der Hexenverbrennungen bei denen man schon wegen roter Haare auf dem Scheiterhaufen landete , bin ich nochmal gut weggekommen .
Heutzutage haben wir das Recht uns so zu kleiden wie wir wollen und auch wenn wir unser Gesicht mit Schminke zukleistern ist jede Kritik darueber abzulehnen . Es ist unser Koerper ueber den wir bestimmen und keine "Soziologin" und keine religionsorienterten selbsternannten Richter haben das Recht uns dafuer zu kritisieren . Wir haben und das Recht zu waehlen und zu arbeiten erkaempft . Wir sind nicht mehr abhaengig von Launen anderer wir koennen selbstbestimmen . Auch beim Kinderwunsch liegt es an uns den Zeitpunkt zu bestimmen und es ist uns ueberlassen den passenden Mann zu waehlen mit dem man leben moechte

Oder Beispiel : Entschuldigung an die Maenner es sind nicht alle damit gemeint nur ist es immer wieder mal Thema im Tourismusbereich .
Frauen verhuellen ihren Busen mittels Bikini oder Badeanzug . Islamische Maenner moechten auch hier den Burkini , bevor ich andere kritisiere muss ich erst mal mich selbst kritisieren . Nur haben sie vergessen , dass sie mir Schwabbelbauch und im Tanga auch nicht appetitlicher aussehen wie eine alte Frau oder ein alter europaeischer Mann . Wir Frauen laufen auch nicht mit auf Lockenwicklern aufgedrehten Busen herum .

Sollen wir nun alles aufgeben um es einer "Soziologin" recht zu machen , die man eigentlich nicht auf die Menschheit loslassen sollte . Manchmal denk ich ich bin im falschen Jahrhundert geboren oder auf dem falschen Planeten gelandet .

Da die Gender Frage nach dem dritten Geschlecht aktuell die Runde macht : Treffen sich 2 Soziologiestudentinnen auf der Strasse , die eine schiebt einen Kinderwagern : " Das ist ja ein wunderschoenes Baby ! Ist es ein Junge oder ein Maedchen ?" " Weisst du ich moechte mein Kind freiheitlich erziehen - mit 21 darf es entscheiden , was es werden will ?"

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

gadi
Moderation
Beiträge: 3286
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 16.11.2017, 09:18

Anaba hat geschrieben:
Fierrabras hat geschrieben:https://www.welt.de/debatte/article1706 ... Danke.html

mutig, mutig

Ich habe Frau Kelle schon in mehreren Gesprächsrunden erlebt.
Mutig, klug und streitbar.
Mit ihrem Artikel über die Kopftuchbarbie spricht sie mir aus der Seele.
Das der Grund für eine Sperre bei FB war, spricht für ihn.
Verschleierte Barbies sind keine Zeichen von Toleranz und Vielfalt, sondern ein Nackenschlag für all die mutigen Frauen weltweit, die unsere Unterstützung brauchen und dieser wert sind
So ist es.

Ich würde gerne jeden Satz in dem Artikel unterschreiben. Endlich mal wieder jemand mit einer Meinung.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 3286
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 16.11.2017, 09:25

chui hat geschrieben:Folgende Saetze stammen von der "Soziologin" Barbara Kuchler aus dem Artikel bei Huffpost den Frau Kelle angesprochen hat .
" Wer morgens vorm Spiegel den Eyeliner zueckt , malt mit an der schoenen Seite einer gesellschaftlichen Ordnung , deren haessliche Seite das Grabschen und Einsammeln von Frauen als Jagdtrophaee ist ."
Ich gebe zu ich war auch eine jener Malerinnen als ich etwas ueber 20 meinen ersten Eyeliner benutzte. Nur kann ich mich partout nicht daran erinnern , dass ich in den folgenden 30 Jahren jemals deshalb begrabscht wurde . Aber vielleicht war ich auch nur die Ausnahme von der Regel . Ich verwehre mich auch gegen das Wort Jagdtrophaee ich wurde weder gejagt noch eingesammelt , war ich trotz Malerei zu haesslich dafuer ?
Ein weiterer Satz der "Soziologin" : " Erzaehlt mir nicht , dass es keiner Energie kostet , dass Schminken morgens schnell geht ......"
Was meint sie bloss mit Energie ? Es ging als junge Frau schneller im gesetzteren Alter dauert es eben ein bisschen laenger . Sie sollte nicht von etwas reden von dem sie keine Ahnung hat , denn sie benutzt keine Schminke sie verteufelt sie nur .
Weit ist es gekommen seit der ersten Anwendung meines Eyeliners . Was moechte diese Soziologin eigentlich wirklich . Keine Schminke , keine zur Schaustellung koerperlichen Formen . Moeglicherweise waere sie zur Zeit der Uniformen in China , oder zur Einheitskleidung in islamischen Laendern besser aufgehoben . In China hatte man den Mund zu halten und in islamischen Laendern gibt es nach wie vor die Steinigung untreuer Ehefrauen . LG chui
Hallo @chui, genau, diese "Soziologin" kann herumlaufen wie sie will, in Uniform, ungeschminkt oder wie auch immer. Nur soll sie den anderen die Freiheit lassen es anders zu machen. Sie bedenkt anscheinend nicht, dass diese Freiheit in Gefahr ist.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Agadirbleu
Beiträge: 568
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Agadirbleu » 16.11.2017, 09:32

@ Ariadne
ich war am 11. September (2001) in Tunesien, habe auf den Bildschirm geschaut und war versteinert. Die Tunesier aus dem bekannten Kreis kamen dann später dazu, aber ich konnte ihre Kommentare kaum ertragen: "jawohl, den Amerikaner geschieht es recht, sie sind Verbrecher, "die Juden sind schuld, sie sind nicht im Gebäude gewesen, sie wurden informiert, dass so was passiert". Alles war zu hören, nur Mitgefühl habe ich vermisst
Den 11.9.2001 in Marokko erlebte ich ähnlich wie Du. Das "gemeine Volk" freute sich darüber, der Tenor war wie von dir geschildert, wobei in erster Linie die Amerikaner mit Häme überschüttet wurden. Natürlich gab es auch Menschen, die reflektieren und die Tat verabscheuten. Die marokkanische Presse war sehr zurückhaltend in der Berichterstattung.

Juden standen und stehen seit Alters her unter dem besonderen Schutz des marok. Königs. Der intimste Berater von König Hassan II war
Jude. Im Lande selbst gibt es dort eigentlich keine Ressentiments, allerdings hat die Zahl seit dem 6-Tage Krieg in Israel stark abgenommen, weit mehr als 300.000 sind dorthin abgewandert. Im ländlichen Raum gibt es seitdem nur noch kleine Grüppchen, in der Großstadt wie Casablanca gibt es auch noch eine eigene Schule.

gadi
Moderation
Beiträge: 3286
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 16.11.2017, 09:34

Nochmal zum Problem mit den "Juden". Ich habe die Erfahrung machen müssen, es gibt bei Menschen moslemischen Glaubens in etwa folgende Varianten:

Die welche wirklich Anschläge/Körperverletzungen/Beleidigungen auf/an Juden begehen, diejenigen die es am liebsten tun würden, diejenigen die damit sympathisieren, diejenigen welche sagen "Hitler war super" (schon mal in Ägypten Taxi gefahren?), die die dazu schweigen, diejenigen welche sagen "ich habe nichts gegen sie/ihn persönlich, aber er ist Jude und ich will nichts mit ihm zu tun haben, die welche sagen "sollen sie weggehen aus Israel, dann ist alles wieder gut".

Dann Menschen die insgeheim Menschen jüdischen Glaubens nett finden, es aber vor ihresgleichen nie eingestehen würden.

Und Menschen, die "wirklich" nichts gegen Juden haben, vielleicht sogar mit einem befreundet sind. Das sind schätzungsweise/erfahrungsgemäß ca. 5 %.

Das immer noch praktizierte Einimpfen gewisser Anschauungen vom Baby-/Kindergartenalter an wird immer zumindest Spuren in den Menschen hinterlassen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 4321
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.11.2017, 10:01

Ein Hammer, der Artikel!
Ich weiß nicht, ob dem Spielzeughersteller klar ist, dass er eine Waffe produzieren will.
Entweder geht nur es ums Gewinn oder sind sie schon unterwandert / oder grenzenlos naiv.

Es geht um die Weltherrschaft der friedligsten aller Ideologien, die schon im Kinderzimmer spielerisch eingeimpft werden wird, (spielerisch selbstverständlich) damit die neuen Anhängerinnen die Straßen schmücken können in der strahlenden Zukunft.

Die Islamisten können sich wirklich freuen und jubeln!
Der guter Teil der Menscheit nimmt ihnen die Arbeit ab.

Die Frage, die mich bewegt, ist: Absicht oder Ahnunglosigkeit?
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Moppel » 16.11.2017, 10:11

Vorauseilender Gehorsam in Verbindung mit kultureller Verwahrlosung.
Gruß

Nilka
Moderation
Beiträge: 4321
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.11.2017, 10:21

chui hat geschrieben:Folgende Saetze stammen von der "Soziologin" Barbara Kuchler aus dem Artikel bei Huffpost den Frau Kelle angesprochen hat .
" Wer morgens vorm Spiegel den Eyeliner zueckt , malt mit an der schoenen Seite einer gesellschaftlichen Ordnung , deren haessliche Seite das Grabschen und Einsammeln von Frauen als Jagdtrophaee ist".
Ist die "Gute" blind :shock: . genau die, die von Kopf bis Fuß in Stoff gewickelt sind und Keuschheit gepachtet haben, tragen mindestens ein halbes Kilo Schminke im Gesicht! Die Kosmetikindustrie sollte ihnen dankbar sein!
chui hat geschrieben: Sollen wir nun alles aufgeben um es einer "Soziologin" recht zu machen , die man eigentlich nicht auf die Menschheit loslassen sollte . Manchmal denk ich ich bin im falschen Jahrhundert geboren oder auf dem falschen Planeten gelandet .
Nein! Nieder mit solchen "Scheingelehrten" Buuuuuh! :lol:
chui hat geschrieben: Da die Gender Frage nach dem dritten Geschlecht aktuell die Runde macht : Treffen sich 2 Soziologiestudentinnen auf der Strasse , die eine schiebt einen Kinderwagern : " Das ist ja ein wunderschoenes Baby ! Ist es ein Junge oder ein Maedchen ?" " Weisst du ich moechte mein Kind freiheitlich erziehen - mit 21 darf es entscheiden , was es werden will ?"
LG chui
:lol: :lol: :lol:

Ich bin Spätzündler/in? :wink:
Habe mich noch nicht entschieden.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

EmilyStrange
Beiträge: 770
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von EmilyStrange » 16.11.2017, 10:25

Die Dame Kuchler bei der Huffington Post erinnert mich vom Schreibstil sehr an die krass intellektuellen Ergüsse von Ensslin und Meinhof.

Dieses Talent, mit Endlosschachtelsätzen und vielen Fachgebriffen absoluten Bullshit zu schreiben...

Für mich läuft die Alte schlicht nicht mehr ganz rund :mrgreen:
Told you so - sincerely your intuition

EmilyStrange
Beiträge: 770
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von EmilyStrange » 16.11.2017, 10:28

Nilka hat geschrieben:Ein Hammer, der Artikel!


Die Frage, die mich bewegt, ist: Absicht oder Ahnunglosigkeit?
Im Falle der Barbiepuppe eher schlichter Geschäftssinn...es gibt schließlich einen großen Markt, den man bedienen will. Wenn das mit der KOpftuchpuppe flutscht, kommt bald statt Barbies nächster Traumvilla eben Barbies Moschee mit Muezzinruf - vielleicht sogar die K'aaba, um den kleinen Mädels mal einen spielerischen Vorgeschmack auf die anstehende Pilgerreise zu geben - is ja immerhin Pflicht eines jeden Gläubigen.
Told you so - sincerely your intuition

chui
Beiträge: 950
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 16.11.2017, 12:00

Nach Barbie und Emoy gewinnt die Spielplatzmoschee damit eine andere Bedeutung .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Nilka
Moderation
Beiträge: 4321
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.11.2017, 12:19

Ein Kommentar:
Ayhan K.
vor 2 Stunden
Super Artikel. Dankeschön Frau Kelle. Der Islam will bestimmen wie die Menschen zu leben haben. Kopftuch und was dazu gehört hat mit Religionsfreiheit nicht zu tun und wird vom Grundgesetz nicht geschützt. Unter Religionsfreheit wollen die Angehörigen die Gesellschaftordnung verändern. Man darf das nicht zulassen. Wir müssen, als eine aufgeklärte Gesellschaft unsere Werte am Leben halten und noch besser gestalten. Das sind wir an erste Stelle uns selber und an die Menschen schuldig die uns dieses Leben ermöglicht haben. In Deutschland gibt es so viele Minderheiten die nie auffallen. Nur diese eine Gruppe sieht sich über diese Gesellschaft und fällt überall auf und macht Probleme! Nicht besser gesagt nicht mehr zulassen wenn wir weiterhin friedlich und frei zusammen leben wollen! Bitte die Menschen wie Frau Kelle das Kind beim Namen nennen unterstützen. Nochmal Dankeschön Frau Kelle. Ich werde bald 62 und Muslim.
Dudö D.
Noch Ein:
vor 5 Stunden
[...]
Vielleicht geht ein Hersteller ja bald richtig mit der Zeit und es kommt auch noch eine Zwangsbeschneidungs-Barbie auf den Markt.
52
und...
Hannibal L.
vor 18 Stunden
Ich habe den Artikel über die neue Puppe auch gelesen... Ich habe nur den Kopf geschüttelt und die Entscheidung getroffen das unsere Enkel dieses Weihnachten keine Spielzeuge von Mattel bekommen!
198
B. W.
vor 17 Stunden
In Zeiten, wo antisemitische und radikalislamische Muslima, die sich selbst Feministin nennen, wie Linda Sarsour, Frau des Jahres werden bei einem Magazin namens "Glamour", braucht man sich über Kopftuch-Barbies nicht mehr wundern. Ein Kilo Schminke im Gesicht, aber Kopftuch auf dem Kopf, von der Verwandtschaft für Geld verheiratet, aber anderen etwas von Emanzipation erzählen. Glauben die allen Ernstes, dass die damit Kunden gewinnen werden? Diese Ankündigung vor dem Weihnachtsgeschäft wird sich noch bitter rächen. Fehlt nur noch ein Ken mit Bombenweste. Bleiben Sie standhaft, Frau Kelle!
Jackie S.
vor 13 Stunden
Frau Kelle! Herzlichen Dank für diesen Artikel! Ich habe bereits gestern eine E-Mail an Mattel gesendet! Inhaltlich fast identisch mit Ihrer Meinung!
Mattel beantwortete die Mail mit der Info dass sie irgend eine Fechterin ehren wollten...
Wofür? Weil die sich so Tuch auf dem Kopf bindet? Gleichzeitig Koran konform Make up im Gesicht trägt der die Kilogrenze überschreitet?
Die sollten lieber Malala Yousefzai ehren!
Diesem Mädchen wurde in den Kopf geschossen weil sie als Mädchen das Recht auf Bildung einforderte und für die Rechte der Mädchen und Frauen kämpfte!
Ich habe Mattel meinen Boykott angekündigt und werde viele andere dazu animieren sich anzuschließen!!!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Ariadne
Beiträge: 1109
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 16.11.2017, 14:52

Ich habe mir die Frage gestellt, nachdem ich den Artikel mit der Barbie gelesen hatte, ob keine auf die Idee gekommen ist, Ken zu fragen, ob er mit einer kopfbetuchten Barbie einverstanden ist. Mir ist dabei immer Ken in Erinnerung geblieben, der durch die halbe Welt der Barbie hinterher hechelt, um sich mit ihr zu versöhnen - "Modezauber in Paris".
Aber an diesen Ken habe ich nicht gedacht, meine Schuld :( :
"Diese Ankündigung vor dem Weihnachtsgeschäft wird sich noch bitter rächen. Fehlt nur noch ein Ken mit Bombenweste."
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Anaba
Administration
Beiträge: 19164
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 16.11.2017, 16:18

Vielleicht erreicht man etwas, wenn auf die Tränendrüse gedrückt wird.
Gerade dieser Fall wirft doch Fragen auf.
Der Vater flüchtet allein aus Syrien und schafft es nach Deutschland.
Seiner Frau und den drei Kindern mutet er diese gefährliche Flucht dann allerdings allein zu.
Das sie jetzt in Griechenland festsitzen ist natürlich nicht leicht, aber so sind die Gesetze.
Wenn er sich nicht illegal durch mehrere europäische Länder geschlagen hätte, wäre er auch in Griechenland.
Völlig zu recht.

http://www.bild.de/politik/inland/migra ... .bild.html

So viel auch zu der Geschichte, die Männer sind alleine gekommen, haben Frauen und Kinder zurückgelassen,
um Ihnen die gefährliche Flucht zu ersparen.

Es wird nie gerechte Lösungen geben.
Zu viel ist inzwischen illegal passiert.
Recht und Gesetz werden schon lange nicht mehr beachtet.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2419
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Evelyne » 16.11.2017, 16:19

Das ist es ja. Diese Muslim-Barbie hat doch nichts mit persönlichen Glauben zu tun, sondern ist einzig der Profitgier eines Konzerns zuzuschreiben. Wahrscheinlich wurde die Produktion noch von den Saudis gespondert, die hier wieder eine Möglichkeit sehen, den schleichenden Islam etwas schneller voranzubringen.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

karima66
Beiträge: 1468
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 17.11.2017, 13:59

Das kann man doch schon lange beobachten wie Kinder Zielgruppe sind für den Markt, dies ist doch nur die Spitze des Eisberges und wird nur so debattiert, weil politisch brisant.
Mit Religion oder Missionierung hat es nichts zu tun, reine Profitgier, weil es eben einen Markt dafür gibt.
Konzernen ist doch jegliche Moral fremd und total egal was etwas auslösen kann, alleine Gewinnoptimierung ist das Zauberwort.
Warum wird sich nur bei diesem Beispiel darüber aufgeregt, Kinder werden schon lange dafür missbraucht, interessiert niemanden sonst.

Wenn alle Illegalen, Ausreisepflichtigen, Kriminellen, eben Abzuschiebenden konsequent und restlos weg wären dann wäre für Familien von anerkannten Flüchtlingen auch Platz.
Dass man jetzt generell keine Familien mehr nachreisen lassen will und Griechenland Deutschland den schwarzen Peter zuschiebt zeigt die Hilflosigkeit der Regierungen angesichts des Problems.
Flüchtlinge mit Bleiberecht müssen doch mit Frau und Kindern zusammenleben dürfen, was macht es für einen Sinn ihnen das zu verwehren, welcher Familienvater integriert sich und arbeitet fleißig wenn Frau und Kinder irgendwo leben und sie nicht zusammenleben dürfen.
Es muss natürlich individuell geprüft werden, aber dafür gibts ja kein Personal.
Mich wundert auch, dass dieser Nachzug das einzige Problem ist bei den Jamaikagesprächen beim Thema Migration, schöner Nebenschauplatz und schon redet niemand mehr über Sicherheit, Abschiebung usw.....

Antworten