Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Ann
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ann » 18.01.2018, 22:45

Anaba hat geschrieben:Gedanken eines Vaters....

http://www.achgut.com/artikel/ich_bin_e ... _jetzt_aus

Aus dem Kommentarbereich zum Artikel:
Kein ernstzunehmender Mensch, der mit offenen Augen und ohne ideologische Scheuklappen durch die Städte - und mittlerweile auch kleineren Orte - geht, wird Sie auslachen. Und zwar aus dem Grund, den Sie aufführen. Weil es nämlich so ist, wie es hier beschrieben wird. Auch ich habe zwei Töchter, die noch relativ jung sind. Auch ich mache mir Gedanken, wenn die größere alleine unterwegs ist, ob sie nicht von denjenigen belästigt wird, die hier bei uns “Schutz” suchen. Oder von den Kindern derer, die noch nicht ganz so lange hier leben. Für die ein Mädchen eben nicht (so) viel zählt wie ein Junge. Dieses Verhalten gibt es bei dem “Kulturkreis” schon lange. Es fiel in den letzten Jahren nicht so auf, weil die kritische Masse noch nicht erreicht war. Diejenigen, die das abstreiten oder relativieren, haben im Alltag keine Berührungspunkte mit diesem Personenkreis. Sie setzen sich morgens ins Auto, fahren zur Arbeit in den klimatisierten Büros der Innenstädte und kehren abends wieder in ihre Wohlfühlzonen zurück. Idealerweise natürlich ohne Kinder, denn ansonsten ist man gezwungen zu überlegen, in welche Schule man seine Kinder schickt, um nicht in einer Klasse mit einem Anteil von 70% Migranten zu landen. Erst langsam setzt ein zögerliches Nachdenken ein. Aber es ist immer noch so, dass Gespräche, wenn sie auf diesen Punkt zu sprechen kommen, schnell in eine andere Richtung gelenkt werden. Machen Sie mal das Experiment und sagen Sie, dass Sie erst 17 Jahre alt seien und ihren Pass verloren haben, wenn Ihnen jemand zum Geburtstag gratuliert. Es setzt beim Gegenüber eine Totenstille ein, um ja nichts falsches zu sagen. Ich habe es erst kürzlich ausprobiert.
.

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 19.01.2018, 07:57

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/ ... /317902495

Biegt man sich die Wahrheit zurecht oder ist es vielmehr so , dass man den Anstieg an Wohnungseinbruechen und Diebstaehlen in den Vordergrund rueckt um sich nicht mit dem Anstieg an Gewalttaten zu beschaeftigen .
Ulf Kuech Chef der Kripo Braunschweig : " Die Gesellschaft kann Menschen aus anderen Laendern vertragen " .
Wie lange noch bevor es zum Zusammenbruch Europas kommt wird man Menschen aus anderen Laendern vertragen koennen .

Hinrichtung bei Mord in den USA , Handabhacken bei Diebstahl im Iran , Lebenslang fuer den Diebstahl eines Huhnes in Kenia
Das sind die Strafen die sie in ihren Laendern zu erwarten haben und die sie gewohnt sind NUR unsere Gerichte werfen mit Wattebaeuschchen um sich . Vergehen in Mitleid bei Traumatisierten obwohl sie mittlerweile wissen sollten das dies beim Grossteil auch nur eine Masche ist um das zu bekommen was man will .

All diese kriminellen Akte haetten vermieden werden koennen haette man einen Plan vor Oeffnung der Grenzen gehabt . Ein Baumeister hat auch einen Plan und faengt den Hausbau nicht beim Dach an . Auch hier gilt mein Dank an Merkel die auf Sand gebaut hat man sollte sie in die Wueste schicken in der sie Haeuser bauen kann nach dem Sysiphusprinzip .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

elsa
Beiträge: 63
Registriert: 01.04.2008, 15:39

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von elsa » 19.01.2018, 14:18

chui hat geschrieben: Hinrichtung bei Mord in den USA , Handabhacken bei Diebstahl im Iran , Lebenslang fuer den Diebstahl eines Huhnes in Kenia
Das sind die Strafen die sie in ihren Laendern zu erwarten haben und die sie gewohnt sind NUR unsere Gerichte werfen mit Wattebaeuschchen um sich . Vergehen in Mitleid bei Traumatisierten obwohl sie mittlerweile wissen sollten das dies beim Grossteil auch nur eine Masche ist um das zu bekommen was man will .
LG chui
Das ist in der Tat ein Problem. Ich befürchte, dass unsere Strafen(die ja für uns "schon länger hier lebende" gemacht sind)
einfach nicht ausreichen.
Warum versteht bloß kein Mensch, dass diese Menschen anders denken und total andere Voraussetzungen haben als wir.
Wenn ich in meinem Bekannten- und Freundeskreis eine Bemerkung in diese Richtung mache, dann heisst es immer: Aber man darf das nicht pauschalisieren.
Ich bin zunehmend genervt davon.
LG elsa
LG elsa

EmilyStrange
Beiträge: 711
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von EmilyStrange » 19.01.2018, 20:07

Elsa, dass ist der Wiedergutwerdungskomplex der Deutschen.
Man will auf gar keinen Fall den Eindruck erwecken, man hätte aus der Hitlerzeit nicht gelernt, und zeigen, dass man von Grund auf völlig anders geworden ist.

Für den durchschnittlichen Deutschen scheint nichts so schrecklich, wie die Vorstellung, auch nur ein klitzekleines bisschen negativ anderen Kulturen oder deren Angehörigen gegenüber aufzutreten, auch wenn es absolut begründet ist.

Diese Art von sich zu denken und die eigene Kultur und Nation zu verachten, haben wir u.a. dem politischen Geist der 68er zu verdanken, die ja früher schon offen mit den Palästinensern sympathisierten
Told you so - sincerely your intuition

Nilka
Moderation
Beiträge: 3991
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 19.01.2018, 22:42

Guter Hund :D
Hoffentlich hat er herzhaft zugebissen :lol:

https://www.waz.de/staedte/velbert/vers ... 05581.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 20.01.2018, 07:29

Hoffentlich in die Kronjuwelen , Kastration einmal umgekehrt . Braver Hund :lol:

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Efendi II
Beiträge: 5281
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 20.01.2018, 11:10

EmilyStrange hat geschrieben:Elsa, dass ist der Wiedergutwerdungskomplex der Deutschen.
Man will auf gar keinen Fall den Eindruck erwecken, man hätte aus der Hitlerzeit nicht gelernt, und zeigen, dass man von Grund auf völlig anders geworden ist.
Dann sollte man denen Sympathie und Beistand zukommen lassen, welche Opfer der Nazis waren und nicht denen, die mit den Nazis gemeinsame Sache gemacht haben.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Marcy2004
Beiträge: 34
Registriert: 26.09.2013, 15:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Marcy2004 » 20.01.2018, 13:25

Jetzt ist der Hund bestimmt maulkorbpflichtig,wenn er gebissen hat.
LG Marcy

Ariadne
Beiträge: 1085
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 20.01.2018, 13:44

Es wird wahrscheinlich ein "Kampf"hund gewesen sein. Aber die Polizei hat nach der Beschreibung der Frau die Täter als farbig, vermutlich nordafrikanisch eingestuft. Der Hund ist aber nicht sehr intelligent: der hat Nordafrika mit Syrien verwechselt.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Nilka
Moderation
Beiträge: 3991
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 20.01.2018, 17:14

LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Ann
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ann » 21.01.2018, 05:44

Ich lerne (unter Schmerzen), dass Grenzen nichts begrenzen und Obergrenzen nur so dahin gesagt von oben sind.
“Pistorius bestreitet, dass sich die SPD auf die CSU-Forderung nach einer Obergrenze eingelassen habe. Wer den einschlägigen "von uns bewusst verschwurbelt formulierten Satz" im Sondierungspapier sorgfältig lese, dem sei klar, dass die dort genannte Zahl sich nicht auf Asylbewerber beziehe, sondern auf sonstige Migranten. Jeder Asylbewerber habe, auch jenseits irgendwelcher Zugangszahlen, Anspruch auf Prüfung und gegebenenfalls Schutz.“
http://www.sueddeutsche.de/politik/spd- ... -1.3831137

D.h. die staatlichen (Schlepper)Aktivitäten zur Förderung der Einreise von Fachkräften laufen wie bisher und darüber hinaus wird jedem gehuldigt mit Rundumversorgung, der Asyl zu artikulieren in der Lage ist.

Familiennachzug zählt übrigens nicht hinzu - ist quasi der Bonus.

Lügen oder lügen lassen - das ist hier die Frage.
.

Anaba
Administration
Beiträge: 19023
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 21.01.2018, 09:10

Was für ein Schmierentheater.

Wer jetzt noch Vertrauen in die Politik hat, sollte sich das Zitat von Pistorius noch mal zu Gemüte ziehen.
Bedeutet es doch nichts anderes, als das die Bürger absichtlich ("mit einem von uns bewusst verschwurbelt
formulierten Satz") getäuscht wurden.
Ohne Scham macht Pristorius diese ungeheuerliche Aussage.

Der Satz, der bewusst "verschwurbelt" wurde lautet übrigens:

"Bezogen auf die durchschnittlichen Zuwanderungszahlen, die Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre sowie mit Blick auf die vereinbarten Maßnahmen und den unmittelbar steuerbaren Teil der Zuwanderung - das Grundrecht auf Asyl und die Genfer Flüchtlingskonvention bleiben unangetastet - stellen wir fest, dass die Zuwanderungszahlen (inklusive Kriegsflüchtlinge, vorübergehend Schutzberechtigte, Familiennachzügler, Relocation, Resettlement, abzüglich Rückführungen und freiwilligen Ausreisen künftiger Flüchtlinge und ohne Erwerbsmigration) die Spanne von jährlich 180 000 bis 220 000 nicht übersteigen werden."
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Anaba
Administration
Beiträge: 19023
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 21.01.2018, 10:21

Es geht immer noch verrückter.
Angeblich dreizehnjähriger Flüchtling, missbraucht die vierjährige Tochter der Pflegeeltern, ein Altersgutachten wird vom Gericht abgelehnt und das Verfahren eingestellt.
Der "Junge" setzt sich nach Schweden ab und "nimmt eine neue Identität an".

Was alles möglich ist.
Läuft in Berlin für die zugereisten Goldstücke.

https://www.welt.de/politik/article1726 ... haben.html

In Schweden ist dem Jungen nun sein richtiger Geburtstag wieder eingefallen.
Somit war er zum Tatzeitpunkt (trotz Bartansatz) zwölf Jahre alt.

https://www.focus.de/panorama/fall-unge ... =fb-shares
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ann
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ann » 21.01.2018, 11:23

Die zuständige Staatsanwaltschaft lehnte ein Altersgutachten ab.
Staatsanwaltschaften sind weisungsgebunden.
Juli 2017?
...
Die zuständige Staatsanwältin sagte dem Blatt, es habe kein hinreichender Tatverdacht bestanden.
Kind sagt was. Egal.
Ärzte bestätigen. Egal.
Staatsanwältin parteilich? ...

Grusel und Grauen zur derzeitigen Auslegung und Auslebung des sogenannten Deutschen Rechtsstaates.

Eine prominente Grüne und Juristin brachte in einer Diskussion zur Pädophilie einst den für sie offenbar wichtigen Einwurf:
Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist.

---
.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2411
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Thelmalouis » 21.01.2018, 11:32

Deutschland ist rechtsfreier Raum für die, die nicht schon länger hier leben. ABER nur für die.

Es ist einfach unfassbar, was hier ab geht und wie solche Verbrechen von Seiten der Justiz noch unterstützt werden.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Nilka
Moderation
Beiträge: 3991
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 22.01.2018, 15:35

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ttbus.html
In Cottbus hatte es in den vergangenen Monaten wiederholt Konflikte gegeben. Das brandenburgische Innenministerium verfügte danach, dass bis auf Weiteres keine Flüchtlinge mehr aus der Erstaufnahme des Landes nach Cottbus geschickt werden. Die Bürger in der Stadt sind aufgebracht, die Stimmung wird von vielen als aufgeheizt bezeichnet.
Alles Nazis oder was?
https://www.youtube.com/watch?v=1PfvxtDHk8c
https://www.youtube.com/watch?v=u_xatEiWnUE
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 3040
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 22.01.2018, 15:43

Nilka hat geschrieben:https://www.welt.de/politik/deutschland ... ttbus.html
In Cottbus hatte es in den vergangenen Monaten wiederholt Konflikte gegeben. Das brandenburgische Innenministerium verfügte danach, dass bis auf Weiteres keine Flüchtlinge mehr aus der Erstaufnahme des Landes nach Cottbus geschickt werden. Die Bürger in der Stadt sind aufgebracht, die Stimmung wird von vielen als aufgeheizt bezeichnet.
Alles Nazis oder was?
https://www.youtube.com/watch?v=1PfvxtDHk8c
https://www.youtube.com/watch?v=u_xatEiWnUE
Lauter Nazis :mrgreen: . Und auch:
Diese Kälte. Dieser Egoismus. Pack. Da weiß man woher der Wind weht. Hetze. Hate.
:lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 22.01.2018, 16:19

http://www.krone.at/1620453

Scheinehe . Wird nicht der erste Fall gewesen sein .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

chui
Beiträge: 938
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von chui » 23.01.2018, 11:05

http://www.krone.at/1620917

Man kann nicht alle Menschen aufnehmen sie muessen in ihrem eigenen Land um ihre Rechte kaempfen . Nur fliehen um sich alimentieren zu lassen ist einfacher kaempfen sollen die anderen . Das man sie zurueckweist ist erschreckend aber verstaendlich , Mexiko will keine Zustaende wie in Europa .
In allen afrikanischen Laendern werden Menschen verfolgt wegen ihres Glaubens oder anderen Menschenrechtsverletzungen bereits seit Jahrzehnten . Nur diese Massenfluchten gibt es erst seit Europa rief WILLKOMMEN .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

Nilka
Moderation
Beiträge: 3991
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 23.01.2018, 11:42

chui hat geschrieben:http://www.krone.at/1620917

Man kann nicht alle Menschen aufnehmen sie muessen in ihrem eigenen Land um ihre Rechte kaempfen . Nur fliehen um sich alimentieren zu lassen ist einfacher kaempfen sollen die anderen .

LG chui
Das ist für mich eines der wichtigsten Argumente!
Sie werden an ihrer Entwicklung verhindert :idea:
Ein Mensch, der sich seine Rechte nicht selbst erkämpft hat, seinen Unterhalt nicht selbst erarbeiten kann und sonstige Annehmlichkeiten geschenkt bekommt, wird sie nicht wertschätzen können.
Ganz zu schweigen, dass er seinen "Wirt" kaputt macht.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten